Diese Seite empfehlen auf

rot Status rot (Rang 5/10)

Lilliane

Lilliane

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 31.03.2001

74

Weihnachtswichtelaktion 2007 22.12.2007

Ganz lieben Dank an mein tolles Wichtelchen !

Weihnachtswichtelaktion 2007 Vielen Dank, liebes Wichtelchen ! Da hast du dir wirklich viel Mühe gegeben mit meinem Paket, ich bin noch ganz gerührt. Schon am 10.12. hat ihn der Postbote gebracht, einen geheimnisvollen, schweren Karton. Ich war ganz aufgeregt. Was wird wohl drin sein? Bis Weihnachten ist noch soooo eine lange Zeit! Ich liebe Geschenke. Nicht nur solche, die ich geschenkt bekomme sondern auch solche, die ich verschenken kann. Eines der schönsten Dinge für mich, wenn ich ein Geschenk bekomme, ist das Raten, die freudige Erwartung darauf, was wohl drin ist. Die Überraschung. Die Freude, dass jemand an mich gedacht und sich die Mühe gemacht hat, mir ein Geschenk zu packen. Bis Weihnachten ist es noch lang hin! Ich mag es nicht, das Papier aufzureissen, achtlos wegzuwerfen nur um an den Inhalt zu kommen, die Karte schnell beiseite zu legen, ohne sie zu lesen. Ein Geschenk muss zelebriert werden, damit es der Mühe gerecht wird, die sich der Schenkende gemacht hat. Also habe ich es im Wohnzimmer aufs Klavier gestellt, direkt neben den Adventskranz, der bei mir eigentlich eine längliche, schön dekorierte Schale ist und neben den Schoko-Engel, den ich am Nikolaustag geschenkt bekommen habe. Bis Weihnachten dauert es noch so lang! Leider stand dieser Advent für uns alle nicht unter einem so guten Stern, in der Familie gibt es schwierige Probleme untereinander, zwei meiner Geschwister sind mehr oder weniger heimlich ausgezogen und haben ein heiden Chaos hinterlassen. Zwei Wohnungen ...

Royal Canin Breed Deutscher Schäferhund 06.12.2007

*Update* Tolles Spezialfutter mit Sofort-Effekt

Royal Canin Breed Deutscher Schäferhund ****Update folgt unten**** Eigentlich denke ich immer, die Speziallfutter sind Quatsch. Ein Marketing-Gag. Aber dieses Spezialfutter von Royal Canin hat mich wirklich überzeugt. Warum ich überhaupt ein solches Spezialfutter gekauft habe, das zudem noch so ziemlich das teuerste Futter auf dem Markt ist? Das hat natürlich seine Gründe. Seit meinem 12. Lebensjahr gehört zu unserer Familie ein Deutscher Schäferhund. Unsere erste Hündin, Mara, ist mit ca. 11 Jahren gestorben. Etwa ein Jahr später bekamen wir die Hündin Xita, eine langstockhaarige Schäferhündin, vom gleichen Züchter. Bei ihr hatten wir erstmals ein Problem, das bei Schäferhunden ziemlich häufig vorkommt. Eine Dysfunktion der Bauchspeicheldrüse und damit schlechte Verdaulichkeit der meisten Futter. Bei Xita war es ziemlich schlimm. Sie hat oft tagelang nichts gegessen und man merkte ihr an, dass es ihr nicht gut ging. Je länger sie nichts ass, desto schlechter ging es ihr. Selbst Nassfutter hat sie stehen lassen. Damals waren wir ziemlich ratlos. Unser Tierarzt empfahl damals zwar schon bestimmtes Futter aber das schlug einfach nicht an. Erst meine Mutter fand nach einigem hin und her heraus, dass Xita in ihrer Bauchweh-Phase ganz wild auf Butterbrote war. Also haben wir ihr täglich mehrere Brote geschmiert, in Häppchen geschnitten und einzeln gefüttert. Das macht man zwar gern, wenn man einen vierbeinigen Freund hat, aber es ist doch ziemlich mühsam und auch nicht unbedingt das Gesündeste. Mit der Zeit ...

Der Fragebogen zum Tod 24.11.2007

Jeder Tag im Leben ist ein Tag auf den Tod zu

Der Fragebogen zum Tod Ich bin wirklich froh, dass die Fragebogenflut langsam abgeebbt ist und habe schon ewig keinen mehr ausgefüllt. Trotzdem - dieses Thema ist so interessant, dass ich mich gern daran beteiligen will. Leider habe ich nicht herausfinden können, wer diesen Fragebogen entwickelt hat und warum, aber schon etliche interessante Antworten gelesen. Mal sehen, ob es mir auch gelingt, euer Interesse zu wecken - denn das ist definitiv ein Thema, das auf jeden von uns zukommt, irgendwann ... 1. In welcher Form bist du dem Tod schon einmal begegnet? Meine erste bewusste Begegnung mit dem Tod war im Alter von ca. 6 Jahren - damals ist meine UrUroma gestorben. Sie war 98 Jahre alt und eigentlich noch voll fit. Ich kann mich erinnern, dass sie nur 10 Minuten, bevor sie im wahrsten Sinne des Wortes auf ihrem Lieblingssessel eingeschlafen ist, die Küche nach dem Mittagessen aufgeräumt hat. Dann hat sie sich von uns verabschiedet und sich in ihren Sessel gesetzt, wie immer nach dem Mittagessen und ist nicht wieder aufgewacht. Ein zweites Schlüsselerlebnis muss ungefähr zur gleichen Zeit gewesen sein, obwohl ich mich daran nicht mehr so genau erinnern kann, einfach, weil es irgendwie dazu gehörte. Damals wurden bei uns auf dem Land noch überall Hausschlachtungen vorgenommen. Auch bei uns (wir hatten ein Schwein, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern, aber ich habe es gern gefüttert. Als das geschlachtet wurde, durfte ich in der Schüssel rühren, in der die Masse für die Blutwurst ...

T-Com T-Sinus 50 21.11.2007

<UPDATE> super einfach für Nicht-Technik-Feaks !

T-Com T-Sinus 50 Update vom 21.11.07 Nun habe ich das Telefon ca. ein halbes Jahr im Gebrauch. Zeit, um ein Resümee zu ziehen und zu betrachten, wie sich das Ganze entwickelt hat. Mit dem Telefon mit integriertem Anrufbeantworter bin ich soweit noch sehr zufrieden, allerdings sind mir zwei Mängel aufgefallen: 1) ist eigentlich kein Mangel, aber man sollte es trotzdem bedenken: nach 3 eingegangen Anrufen ist der Antwortbeantworter voll. Es werden zwar weiterhin Anrufe gespeichert (auch deutlich mehr als 3) aber jeder weitere Anrufer wird sofort nach dem ersten Klingeln auf den Anrufbeantworter umgestellt (vorher klingelt es ca. 5-6 Mal, bevor der AB anspringt. Ich denke, dass man das vielleicht einstellen kann, aber dazu müsste ich mich mit der Gebrauchsanweisung näher auseinander setzen und dazu habe ich keine Lust. 2) und das ist definitiv ein Mangel, lässt die Bedienbarkeit der Tasten mit der Zeit erheblich nach. Dies merkt man besonders an der großen runden Taste in der Mitte, die für die Pullown Menues zuständig ist. Sie klemmt und quietscht mit der Zeit, so dass man sehr sorgfältig und vorsichtig darauf drücken muss, damit man in den Menues navigieren kann. Darüber bin ich ziemlich entäuscht und fast geneigt, einen Stern abzuziehen. Ursprünglicher Text: Auch für technisch Unbegabte Jahrelang habe ich mich gesträubt, einen Anrufbeantworter zu installieren. Da ist mir vor einiger Zeit mein Telefon kaputt gegangen. Aufgrund der eindringlichen Bitten habe ich mich ...

La Manche, Frankreich 16.11.2007

Kilometerlange Sandstrände ohne Touristenrummel

La Manche, Frankreich Am Wochenende war es so richtig schön nass-kalt und regnerisch bei uns. Genau das richtige Wetter, um es sich mit einer Tasse Tee oder Kakao im Wohnzimmer bequem zu machen und zu klönen. Und worüber ? Natürlich über einen tollen Urlaub in der Sonne. Träumen von Strand und Meer. Neue Urlaubspläne schmieden und vielleicht alte Fotos ansehen. Dabei kamen uns wieder nostalgische Gedanken an unseren Frankreichurlaub in der Region "La Manche", ein Landstrich in der Normandie. Darüber habe ich vor einiger Zeit schon einmal ausführlich in einem anderen Forum geschrieben und den Bericht wieder herausgesucht, der hier in einer erweiterten, verbesserten Version veröffentlich wird: Dass die "Cote Fleuri" im Norden der Normandie das Hauptferiengebiet der Franzosen und auch vieler Engländer ist, hat sich schon herumgesprochen. Entsprechend schwierig ist es, dort während der Ferien ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung zu bekommen. Und am Strand muss man sich häufig genug das Badehandtuch mit dem Nachbarn teilen, so dicht drängen sich die Massen. Entsprechend ist auch das Ambiente mit Touristenbunkern und Nepp allerorten. Dass es auch im Westen der Normandie, in der Region Manche, kilometerlange Sandstrände und herrliches, azurblaues Wasser gibt, scheint dagegen eher unbekannt zu sein. Zumindest hatten wir diesen Eindruck in unserem Sommerurlaub gewonnen. Spontan, ohne vorher zu buchen, sind wir losgefahren und mehrere Tage quer durch Frankreich gegondelt um schließlich ganz im ...

Quickfinder Schüßler-Salze / Günther H. Heepen 15.11.2007

alles mit einem Griff und auf einen Blick !

Quickfinder Schüßler-Salze / Günther H. Heepen Es gibt viele Situationen im Leben, die man mit Schüssler Salzen hervorragend in den Griff bekommt, ohne auf "echte" Medikamente zurückgreifen zu müssen. Egal ob Beschwerden in Brust, Bauch und Kopf, Schöhneit für Haut und Haar oder auch Erste Hilfe. Für alles ist ein Kraut gewachsen und in Form von Schüssler Salzen in niedriger Potenz in der Apotheke erhältlich. Sehr kostengünstig und dabei hochwirksam. "Glauben" muss man an Schüssler Salze nicht, damit sie wirken. Sie tun es. Das ist auch ganz normal so, denn Schüssler Salze sind einfach Inhaltsstoffe, wie sie auch in "echten" Medikamenten vorkommen. Allerdings nicht mit anderen Stoffen gemixt und in sehr geringer Potenz. Darum sind sie auch nicht verschreibungspflichtig. Es gibt 24 Schüssler Salze, die bei unterschiedlichen Beschwerden zum Einsatz kommen. Dabei kann ein Salz verschiedene Funktionen übernehmen. Man sollte aber nie mehr als 3 verschiedene gleichzeitig einnehmen. Und genau da liegt das Problem. Zwar hat man mit Schüssler Salzen leicht ein wirksames Hausmittel parat - doch bei diesen vielen Kombinationsmöglichkeiten ist es für den Laien schwierig, das Richtige zu finden. Wir haben zu Hause mehrere homöopatische Handbücher zu Schüssler Salzen. Sie zu lesen, ist wirklich kompliziert. Zuerst sucht man die Beschwerden - alphabetisch geordnet. Doch wer weiss schon, wo genau man die Pankreas zu suchen hat und was sucht man, wenn man ständig Bauchbeschwerden hat, aber nicht weiss, woher es kommt ? ...

Der sinnvollste Fragebogen, den Ciao zu bieten hat. 08.11.2007

Rotkäppchen im Exklusiv Interview

Der sinnvollste Fragebogen, den Ciao zu bieten hat. In unserer Reihe Interviews mit bekannten Persönlichkeiten, die bereits unsere Urgroßeltern kannten, sprechen wir heute mit Rotkäppchen über den Sinn des Lebens. Gut gelaunt empfängt sie uns im Merino Lammfell Pulli und glitzernder Schmetterlingsspange im Haar in ihrer Suite im Schloss des Märchenprinzen. Sie führt uns in den großzügigen Salon, schnappt sich eine Kippe und ein Glas Bier und schlägt lässig die endlos langen Beine in Netzstümpfen über - was für ein Anblick ! Repoerter: Hallo Rotkäppchen ! Wir freuen uns, dass du dich heute Zeit für die Rasenden Reporter genommen haben. Wie geht es dir und Ihrem angetrauten Wolf und natürlich den sieben Geißlein ? RK: *lacht* Wissen Sie, wir haben zur Zeit die 40 Räuber zu Gast, da ist die Gänse-Lisl den ganzten Tag mit Kinderhüten beschäftigt, glücklicherweise hilft ihr Ali (Baba) tatkräftig, so dass ich etwas entlastet bin. Ich habe mich doch soooo auf dieses Interview gefreut ! *wischtränenausdemaugenwinkel* Rep. Dann wollen wir deine Zeit nicht über Gebühr in Anspruch nehmen und beginnen gleich mit den Fragen: 1.) Wie fühlst du dich, wenn in China ein Sack ein Sack Reis umfällt? RK: Was für ein schrecklicher Gedanke ! Das ist ein Fall für die nationale Sicherheit ! Es gibt nur eine einzige Sache, die noch schrecklicher ist. Nämlich, wenn mir der Absatz von den neuen Manolos abbricht ! *entsetzdieaugenaufreiß* 2.) Was tust du, wenn dein Nachbar durch die Decke sickert? RK: Ich koche Tee - Hui Buh ...

Wok - Die besten Rezepte / Bassermann Verlag 07.11.2007

schnell, einfach und raffiniert aus dem Wok

Wok - Die besten Rezepte / Bassermann Verlag Ich koche sehr gerne und vor allem auch sehr gerne asiatisch. Da man üblicherweise durch die Kochkünste seiner Eltern/Mutter vorgeprägt ist, braucht man in der Regel eine Hilfestellung in Form eines Kochbuches, wenn man in der Küche eines anderen Landes die ersten Geh- (oder Koch-)Versuche macht. Heute will ich eines der wenigen Kochbücher vorstellen, die ich mir selbst gekauft habe und die ich seit Jahren immer wieder gern nutze. Das Buch heisst schlicht "Wok" Untertietel: die besten Rezepte. Und genau so einfach ist es auch, denn die Autorin Antje Grüner hat 50 sehr leckere, typisch asiatische und ganz einfach nachzukochende Gerichte zu einem Potpourri zusammengebunden und stellt diese in ihrem Buch vor. Den Anfang bildet eine Zusammenfassung über die wichtigsten Kochmethoden mit dem Wok: Pfannenrühren, Dämpfen, Schmoren, Frittieren sowie ein paar kurze Hinweise zur Ausstattung und zum Kochen selbst. Dann beginnt auch schon der Rezeptteil. Die Rezepte sind sehr übersichtlich gegliedert und beschrieben. Die Schrift ist groß genug, dass man sie auch aus einigem Abstand lesen kann, alle Rezepte sind auf einer Seite präsentiert, so daß ein Umblättern (gibt immer Flecken im Buch) entfällt. Alle Rezepte sind ausserdem auf der zweiten Seite der Doppelseite mit einem Foto optisch dargestellt. Auf der linken Seite gibt es ein "Menue", farblich abgehoben, in dem die Zutaten aufgeführt sind und das Hinweise auf Garzeit, Zubereitungszeit und Kalorien beinhaltet. ...

Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann / Maja Storch 02.11.2007

die verliebte Tigerin und der einsame Wolf

Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann / Maja Storch Es ist schon eine ganze Weile her, da hatte mein Lieblings-Buchladen einen großen Krabbeltisch mit reduzierten Büchern. Bei 1.95 Euro kann ich natürlich nicht nein sagen und habe etliche Bände, die interessant aussahen, in meinen Einkaufskorb gesteckt. Darunter war auch dieses Buch mit dem tollen Titel "Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann" von Maja Storch. Von der Aufmachung her sah das Buch aus dem Goldmann Verlag aus, wie ein Roman. Also war ich überrascht, dass ich nach der ersten Seite feststellte, dass es sich eigentlich um ein Sachbuch handelt. Schon nach wenigen Minuten war ich fasziniert von der Thematik. Das Buch ist wirklich klasse - und obwohl es schwierig ist, es jemandem zu erklären, ohne es gleich komplett zu schreiben, möchte ich das hier versuchen, denn ich denke, das es viele Frauen gibt, denen die beschriebenen Situationen nicht unbekannt sind und die vielleicht von dem Buch profitieren können. Und auch Männer werden es durchaus lesenswert und nützlich finden. Dabei liest sich das Buch humorvoll, stellenweise fast witzig, faszinierend und gleichzeitig so pointiert, dass man einige Aha-Effekte erlebt. Die Ausgangssituation - These der Autorin "Je stärker die Frau, desto unendlicher die Liebe, die sie einem Man zu geben hat. Aber wehe dem Mann, der diese Gefühle zum Klingen bringt!" Über die Beziehungen zwischen Männern und Frauen ist schon viel geschrieben worden und doch treten praktisch permanent Missverständnisse, ...

Das Piratenkochbuch / Wolfram zu Mondfeld 01.11.2007

wilde Seeräuber - bei Tisch ganz zahm

Das Piratenkochbuch / Wolfram zu Mondfeld Wer hätte gedacht, dass sich hinter den Türen der schmierigen, nach verschimmeltem Brot und madigem Speck und alten Socken miefenden Kombüsentür von Long John Silver eine Gourmetküche verbirgt ? Ich nicht - aber da kannte ich ja auch noch nicht "Das Piratenkochbuch" von Wolfram zu Mondfeld. Es fiel mir in die Hände wie ein sagenhafter Goldschatz, nachdem ich in den unerforschten Weiten des Internets auf der Suche nach neuen kulinarischen Ufern suchte. Trotzdem war es mit 4,95 Euro bei Amazon wohlfeil und so zögerte ich nicht lange und griff mit beiden Händen zu. Kein echter Pirat würde sich eine solche Gelegenheit entgehen lassen ;-) Ick häv mol in Hamburg en Veermaster seihn - der Autor Eines der faszinierenden Aspekte dieses Buches ist der Autor. Denn dieser ist ein echter Kenner der Materie. Er ist nicht nur Schriftsteller und Autor spannender historischer Romane sondern hat sich auch als Historiker und Schiffsmodellbauer einen internationalen Namen gemacht. Er hat mehrer Fach- und Sachbücher über verschiedene historische Aspekte der Seefahrt verfasst, darunter auch eines über Piraten, mit denen er sich ausführlich beschäftigt hat. Das spiegelt sich auch in seinem Buch wieder. Denn neben leckeren und verblüffenden Rezepten enthält es eine Fülle an Informationen über die Piraterie und die berühmtesten Piratenkapitäne - und natürlich ihre Köche. Und ein Schiff mit acht Segeln und fünfzig Kanonen - der Buchaufbau Das Buch ist chronologisch aufgebaut und ...

Barcelona Card 14.10.2007

Barcelona á la Card - eine tolle Idee

Barcelona Card Barcelona gehört fraglos zu meinen Lieblingsstädten und obwohl ich dort schon ein paarmal war, habe ich lange nicht alles sehen können, was es dort zu sehen gibt. Schon bei meinem ersten Aufenthalt habe ich von der Barcelona Card gehört und seitdem gehört sie fest in mein Gepäck, wenn ich die Stadt besuche. Denn mit der Barcelona Card kommt man rum - und das zu einem guten Preis. Barcelona ist ein teures Pflaster ! Was ist die Barcelona Card ? Das Konzept der Barcelona Card ist recht einfach erklärt und euch vielleicht auch schon von anderen Städten bekannt. Es handelt sich um eine Form von Rabattkarte kombiniert mit einem Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel. Man bestimmt selbst, wie lange man die Barcelona Card nutzen will und löst dementsprechend für 2, 3, 4 oder 5 Tage. Mit der Karte ist die Benutzung aller öffentlichen Verkehrsmitteln einschließlich der Metro kostenlos - schon allein das ist eine immense Ersparnis, denn die Wege in Barcelona sind weit und die Sehenswürdigkeiten liegen teilweise sehr weit auseinander. Selbst wenn man "nur" die Rambla, das Barri Gothic und die Sagrada Familia sehen möchte, ist man froh, wenn man zwischendurch in den Bus steigen kann ohne dafür extra bezahlen zu müssen. Doch die Barcelona Card ist mehr als eine Mehrtages-Karte für den Verkehrsverbund. Sie gewährt darüber hinaus attraktive Rabatte auf Eintritte in zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten, auf Bars, Discos, Nightclubs und aufs Shoppen in zahlreichen ...

Museo militar del castillo de Montjic 14.10.2007

durch die Gärten - der Weg ist das Ziel !

Museo militar del castillo de Montjic Ein Ausflug zum Kastell von Montjic gehört für mich unbedingt zu einem Barcelona Besuch dazu, auch wenn das Museum als solches m.M.n. nicht so spannend ist. Aber alles der Reihe nach, kommt mit zu einem kleinen Ausflug abseits des Touristenrummels. Der Montjuic ist einer der Berge, die die Stadt flankieren. Er ist sehr nahe der Küste und von dort aus hat man einen überragenden Blick auf die Seerouten. Das erfreut und natürlich nicht nur heute. Ganz im Gegenteil. Bereits vor einigen hundert Jahren war der Montjuic darum ein militärisch wichtiger Landschaftspunkt von wo aus der Hafen und somit die Stadt Barcelona sehr gut verteidigt werden konnte. Darum wurde auf seiner Spitze auch ein befestigtes Kastell errichtet. Dieses Kastell ist sehr gut erhalten bzw. teilweise restauriert und beschützt auch heute noch weithin sichtbar die Stadt. Heute sind dort keine Soldaten mehr stationiert und die Geschütze im Innenhof haben nur noch historischen Wert. Innen wurde das Kastell zum Museum umgebaut. Ich war vor ein paar Jahren mit Freunden einmal darin. Es ist verschiedenes militärisches Gerät, vor allem aus dem 17-19. Jh. ausgestellt, aber natürlich auch etliche Exponate aus dem 1. und 2. WK. Auch ist die Geschichte des Kastells historisch dargestellt. Ein Schwerpunkt bilden die Dioramen - sorgfältig ausstaffierte Glaskästen, in denen mit Zinnfiguren und viel Fantasie die historischen Schlachten und historische Szenen dargestellt sind (ja, so ähnlich wie in "Nachts im ...

Parc Güell, Barcelona 14.10.2007

sehen und staunen

Parc Güell, Barcelona Wohl einer der brühmtesten "Einwohner" von Barcelona ist EL DRACO - der kleine "Drache" der die Besucher gleich am Eingang vom Parc Guell begrüßt. Der Park, der nach dem Namen seines Stifters Eusebi Guell in Auftrag gegeben und von dem berühmten Architekten Antoni Gaudi realisiert wurde, war ursprünglich als stilvoller Ort der Ruhe, Erholung aber auch des gesellschaftlichen Lebens der barceloner Aristokratie gedacht. Entsprechend ausgefallen und prachtvoll ist die Ausführung, wie man auch heute noch sehr gut nachvollziehen kann. Nur, dass sich heute nicht nur Aristokraten hier tummeln, sondern "alle Welt". Der Park selbst in von der Grundfläche nicht wirklich riesig - doch durch seine Terassen-Bauweise und den vielen verschlungenen Pfaden, steilen Treppen und zahlreichen kleineren Gebäuden kann man hier stundenlang herumschlendern. Die Wege sind mit hellem, feinen Kies aufgeschüttet und lassen sich auch mit Krücken, Rollstuhl oder Kinderwagen gut bewältigen. Die Haupttreppe ist breit, mit flachen, tiefen Stufen. Es gibt aber auch kleine Nebenwege (teilweise eher Trampelpfade) und einige steile Treppen (fast schon Leitern) die eher was für die jüngere oder sportliche Generation sind. Rechts und links der Wege sind teilweise liebevoll angelegte, teilweise liebevoll natürlich-verwilderte mediterrane Gärten und Haine. Wenn man ganz nach oben, ans von der Stadt abgewandten Ende schlendert, hat man einen großartigen Blick auf Barcelona und das Meer. HIer ist es ...

Poble Espanyol, Barcelona 14.10.2007

Kunsthandwerk und mediterranes Flair

Poble Espanyol, Barcelona Obwohl es "El Popble" schon seit einigen Jahren gibt, habe ich es diesen Herbst das erste mal für mich entdeckt und war sofort begeistert. Die Kombination aus architektonischem Freilichtmuseum mit mediterranem Flair, originellem und traditionellen Kunsthandwerk und moderner Kunst ist sehenswert und für Jung und alt ein Erlebnis. Einen Tag sollte man sich schon Zeit nehmen, um durch dieses Dorf in der Stadt zu schlendern. Aber lest selbst. Was ist "El Poble Espanyol" Das Areal "El Poble Espanyol" wurde bereits 1929 als Teil einer internationalen Ausstellung in Barcelona gebaut. Ich bin der Meinung, anlässlich der Weltausstellung, bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls ist es heute eines der wenigen Bauwerke, die von dieser Ausstellung noch zu bewundern sind. Bereits ganz zu Anfang war es geplant als Forum für die Kunst. Es sollte ein Dorf inmitten der Stadt geschaffen werden. Auf einer Fläche von 49.000 m2 wurde das Idealmodell eines spanischen Dorfes aufgebaut. Dabei wurden Gebäudetypen nachgebildet, wie sie überall auf der spanischen Halbinsel zu finden sind. So repräsentiert "El Poble" ganz Spanien - nicht nur dem Namen nach (el Poble bedeuted das Volk). 117 Gebäude und Plätze bilden dieses künstlich aufgebaute Dorf. Die Auswahl der doch teilweise optisch sehr unterschiedlichen Baustile fügt sich jedoch zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Wie in einem echten Dorf findet man hier offene, belebte Plätze, breite Straßen zum Flanieren, kleine verwinkelte ...

Löwentod / Günter Krieger 11.10.2007

rätselhafte Morde im mittelalterlichen Aachen

Löwentod / Günter Krieger Wer schon ein bisschen in meinen Berichten gestöbert hat, weiss, dass ich gern (mittelalterliche und moderne) Krimis lese. Besonders freue ich mich, wenn ich einen entdecke, der in Deutschland spielt, an Orten, die ich vielleicht sogar kenne. Löwentod von Günter Krieger ist so ein Krimi - und den möchte ich euch heute gerne vorstellen. Totbringende Löwen sind tote Löwen - eine kurze Inhaltsangabe Aachen 1350: eine Serie ungeklärter, sehr grausam durchgeführter Morde in der Stadt Aachen gibt Rätsel auf. Die Ermordeten wurden durch den gekonnten Schlag eines Schwertes geköpft - die Köpfe vor den Toren der Kathedrale aufgespießt vorgefunden. Vor genau DEN Toren, auf denen Löwen prangen, die sich auch im Wappenschild der Markgrafen von Jülich finden, die in langjähriger unterschwelliger Fehde mit der Stadt stehen. Gibt es eine Verbindung ? Dem Markgrafen stoßen die Gerüchte in Aachen sauer auf, denn er fühlt sich gänzlich unschuldig und seinen Ruf durch die Mordserie befleckt. Daher beauftragt er seinen Vasallen, Mathäus von Merode, der in dem Dorf Merode nahe bei Aachen als Dorfvorsteher fungiert und bereits (in zwei vorausgehenden Bänden) seine Scharfsinnigkeit unter Beweis gestellt hat, mit der Aufklärung der Morde. Doch Mathäus hat andere Sorgen. Zum Einen die ganz normalen alltäglichen Streitereien zwischen Ober- und Unterdorf, die in Merode vorprogrammiert sind. Und dann werden just zur gleichen Zeit Kinder aus dem Dorf auf mysteriöse Weise ermordet. Da ihm ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben