Diese Seite empfehlen auf

orange Status orange (Rang 6/10)

Lola

Lola

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 20.01.2000

247

Durex Avanti Kondome 21.07.2003

Befriedigend reicht manchmal aus

Durex Avanti Kondome Gut! Man muss nicht gerade Allergiker sein, um auf die Idee zu kommen, latexfreie Kondome mal auszuprobieren. Denn: die Dinger versprechen das totale Gefühlserlebnis! Sex mit, der sich anfühlt wie ohne? Klingt in meinen Ohren vielversprechend. Nicht nur für Leute, die eine Latex Allergie haben, sondern auch für Frauen wie mich, die die Pille nicht nehmen, aber finden, dass es sich "ohne" viel viel schöner anfühlt. (Das dürfte die Mehrzahl der Menschen sein!) Die einzige Firma die mir bekannt war, die solche Kodome anbietet, ist durex ("The quality choice of Europe). Diese nutzen die Hilflosigkeit vieler Menschen angesichts ihrer Abneigung gegen Gummi schmalos aus, und schmeißen sie für ein Schweinegeld auf den Markt. Die Durex Avanti gibt es nur in zwei Größen: Zweier- und Fünferpackungen (und wieviel soll man davon kaufen!? *hüstel*) Aber mit der Gewissheit, nicht darauf angewisen zu sein (weil ich ja keine Allergie habe), bin ich bereit, die 4,86€ (für eine Zweierpackung in der Apotheke meines Vertrauens) zu opfern. Die Aufschrift auf der Packung verspricht erstmal großartiges: "Durex Avanti Kondome sind aus einem einzigartigem neuen Material hergestellt, das doppelt so stark wie Latex ist. Deshalb können diese Kondome viel dünner hergestellt werden und bieten höchstmöglichstes Empfinden." Auf der Homepage von Durex (www.durex.com) erfährt man dann auch noch folgendes:" Avanti ist ein neuartiges Kondom aus Polyurethan. Es ist latexfrei, geruchlos und ...

Ritter Sport Marzipan 11.07.2003

Dick werden leicht gemacht

Ritter Sport Marzipan Eigentlich war ich immer ganz froh, dass ich Marzipan nicht mochte. Denn Marzipan ist, wie wir wissen, eine kalorientechnische Todsünde, hergestellt aus nichts als geriebenen Mandeln und Zucker. Und da Lola schon so gut wie jeder Sünde in Form von kleinen braunen Tafeln erlegen ist, war es ganz gut, dass ich bis jetzt immer dankend ablehnen konnte, wenn Marzipan ins Spiel gebracht wurde. BIS JETZT! Denn seit ca. einem Monat sind bei Lola die veganen Wochen wieder ausgerufen. Das soll heissen, dass ich es nochmal versuche, mich ausschließlich von veganen Produkten (d.h. Produkte ohne jegliche tierische Erzeugnisse) zu ernähren. Leichter gesagt als getan, denn gerade auf dem Schokoladensektor ist da nicht viel zu holen. Jedenfalls nicht in handelsüblichen Supermärkten (denn wer mag schon immer "Zartbitter" pur essen?!) Demnach bin ich dem Hause Ritter Sport doch ziemlich dankbar, dass sie mit den Sorten "Marzipan" und "Pfefferminz" zumindest zwei vegane Alternativen in Form des beliebten 100g Quadrats auf den Markt geschmissen haben. Und demnach sagte ich mir also eines schönen Tages:"Drauf g´schissen, jetzt freundest Du Dich halt mit Marzipan an." Was kann auch schon so schlimm dran sein? Mandeln mag ich ja ziemlich gerne und Zucker - oh ja - den auch. Ausserdem hat die Sorte Marzipan zufällig meine Lieblingsfarbe, ein sattes rot mit den Rittertypischen goldenen Rand. Letztendlich verspricht die Firma dann auch auf der Packung: "Diese Ritter Sport MARZIPAN ...

greenhell.de 25.03.2003

Musikversand für Freizeitmosher

greenhell.de Leute die Musikrichungen wie Punk, Hardcore, Ska, Emo und Electro mögen, dürfte der Katalog von Green Hell Records vielleicht ein Begriff sein. Schon seit Jahren (wenn nicht gar Jahrzehnten) gibt es einen kleinen Plattenladen in Münster/Germany, der in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen einen recht umfangreichen Katalog unters Volk mischt. Kennengelernt habe ich Green Hell auf diversen Konzerten oben genannter Musikrichtungen, auf denen die Green Hell Leute CDs zu recht moderaten Preisen verkauften. Inzwischen hat sich Green Hell eine Art Monopolstellung im alternativen Musikbereich erkämpft (ob zu Recht oder nicht möchte ich an dieser Stelle nicht diskutieren) und darum ist es natürlich selbstverständlich, dass das Bestellen und alles weitere nicht mehr nur übers Papier läuft, sondern die Green Heller inzwischen auch mit einer Homepage aufwarten. DIE SEITE Green Hell hat da was ganz übersichtliches auf die Beine gestellt. Unter "Hell" erfährt man einige News (allerdings nur zu der Seite und zu neuen Releases). Dann ist das Angebot netterweise unterteilt in Cheapos, Neuheiten, our Releases etc. Wer etwas ganz bestimmtes sucht, kann auch die "search" Leiste in Anspruch nehmen. DAS ANGEBOT Nun also der Grund, warum Green Hell meiner Meinung zu Recht sein Monopol hält. Die Auswahl ist riiiiesig. Viel Vinyl, viele Sachen die man so nicht bekommen würde. Neben CDs gibt es auch T-Shirts (für alle die ein cooles Konzert verpasst haben) und auch ...

Sharp GX10 24.03.2003

Lola bereut das fremdgehen ein bißchen...

Sharp GX10 Cebit 2003. Was hieß das eigentlich für unser tapferes Mädchen, die Lola?! Eigentlich dasselbe wie schon letztes Jahr: ARBEITEN! 10 Tage auf der größten Computermesse die Beine in den Bauch stehen und 12 Stunden am Tag lächeln - quasi für einen Hungerslohn... Aber noch ein anderer Gedanke trieb mich auf die Messe. Mein Handyvertrag bei Vodafone hatte nämlich mal wieder seine obligatorischen zwei Jahre auf dem Buckel und ich hatte Anrecht auf ein neues Mobiltelefönchen. Ganz klare Vorstellungen von mir waren: - nicht mehr als einen Euro bezahlen - bei Nokia bleiben - ein schickes und einfach zu bedienendes Handy Bevor Ihr Euch jetzt wundert, in was für einer Kategorie ich den Bericht eingestellt habe: ich habe meine guten Vorsätze natürlich ALLE komplett über Bord geworfen! Kaum war ich in der Halle von Nokia, stürzte schon der erstbeste Verkäufer auf mich zu und beachtete meine Wünsche eigentlich gar nicht. Ich fühlte mich etwas überrumpelt, als der gute Mann mir ein Handy nach dem anderen vorführte. Alle mit WAAAAAHNSINNIG vielen Funktionen, alle relativ teuer... Mir stand der Schweiss auf der Stirn. Da präsentierte mir der gute Mann sein eigenes Handy: das Sharp GX 10. Ich durfte 10 Minuten damit rumspielen, und wie das so ist: beim fummeln kommt man sich näher. Ich verliebte mich etwas in das kleine silberne Ding, was so nette Funktionen hat wie integrierte Kamera und polyphone (also mehrstimmige) Klingeltöne. Ausserdem schien das bedienen nicht ...

Miree Frischkäse mit Paprika und Chili 08.03.2003

Ein feuriger Franzose verführt schon am Morgen

Miree Frischkäse mit Paprika und Chili Eigentlich macht man das ja nicht! Irgendwann gab es doch mal diese Regel: morgens immer süß! Soll heißen: das gemeine Bürgertum hat sich bei seinem täglichen Frühstück gefälligst an Nutella, Marmelade oder süßen Cornflakes zu laben. Warum das jetzt so ist (und vor allem wozu das gut sein soll) weiß wahrscheinlich niemand, und so schert sich der gemeine Deutsche einen Dreck um diese Regel und frühstückt frei nach Schnauze was ihm schmeckt. Auch Lola hat diese anarchistischen Züge schon früh an sich entdeckt und so hat sie auf ihrem Frühstückstisch auch am liebsten Käse oder diese leckeren herzhaften vegetarischen Brotaufstriche. Und natürlich Frischkäse. Von Philadelphia und Konsorten kann ich eigentlich nie genug bekommen, denn sie sind lecker und vielseitig und oft auch fettarm. Allerdings schmeckt der pure weiße Käse oft etwas fad, und so hat sich die Industrie eine Menge leckerer Geschmäcker einfallen lassen, um den Gaumen zu unterhalten. Die meisten Konsumenten nehmen dieses Angebot auch gerne an und „brunchen“ zum Beispiel was das Zeug hält (Anmerkung: damit ist nicht das Frühstück um 13h gemeint, sondern der Brotaufstrich, der sich nach diesem MischMasch Frühstück benannt hat.). Auch Lola war sehr angetan von diesem Aufstrich, bis sie Vegetarierin wurde und entsetzt feststellen musste, dass die Macher von Brunch es für nötig halten, gekochte Tierknochen (sprich: Gelatine)in ihren leckeren Brotaufstrich zu mischen. Also aus die Maus für diese ...

Little Earthquakes - Tori Amos 07.02.2003

12 mal reinste O(h)rgasmen !

Little Earthquakes - Tori Amos Tori Amos, das kleine rothaarige Luder, das sich mit vertrackten Texten und einem Piano an die Spitze vieler Charts und vor allem ganz tief in mein Herz gesungen hat. Muss man sie etwa noch vorstellen? Falls ja, soll das hier kurz geschehen: am 22. August 1963 erblickte die kleine Tori das Licht der Welt. Damals hieß sie allerdings noch Myra Ellen Amos. Schon mit 2 einhalb Jahren beginnt sie Klavier zu spielen und mit 4 Jahren landet sie im obligatorischen Kirchenchor. Mit 5 Jahren wird sie die jüngste Schülerin des "Peabody Conservatory" (was für ein Name!), fliegt aber mit 10 Jahren wieder, weil die Art wie sie klassische Stücke interpretiert nicht aus Gegenliebe stößt. Mit neuem (für uns Fans bekanntem) Namen Tori, gründet sie 1983 ihre erste Band "Y Kant Tori Read" (ich habe die noch nie gehört, bin aber fasziniert von dem Namen und werde mir die Herrschaften bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen!). Die Platte floppt und die Band löst sich auf. Zeitsprung: 1992 kommt nun "Little Earthquakes" raus, Toris erstes Soloalbum. 11 Jahre später entdeckt es auch endlich Lola im Plattenregal (ja, SPÄTZÜNDER!) Vorher kannte ich von diesem Album nur "Crucify" und von Mrs. Amos an sich war mir das Album "Under the Pink" von 1994 geläufig und am liebsten. Das Debüt hat viele Parallelen. Zum einen natürlich Toris Stimme. Diese unberechenbare Stimmte, die so intensiv singen, schreien und swingen kann und von einer Sekunde auf die andere unschwingt, so dass man in ...

gepa Cappuccino 14.01.2003

Orale Freuden, Part 1

gepa Cappuccino Vor kurzem berichtete Lola ja über ein Produkt, dass es ihr besonders angetan hatte: Schokolade von gepa, der "Firma", die sich für fairen Handel einsetzt, was da genau heisst, dass gepa kleine Bauern in dritte Welt Ländern unterstützt, damit sie nicht gänzlich von den Multi-Konzernen ausgebeutet werden. (mehr Infos: www.gepa3.de) Eine gute Sache findet Ihr? Ja, finde ich auch und fühle mich darum auch immer doppelt befriedigt, wenn ich Produkte von gepa erstehe. Erstens, wegen oben genannter Tatsache und zweitens, weil die Sachen auch einfach immer super schmecken. So mal wieder zu beobachten an folgendem Produkt: Gepa Cappuccino Schoko. Ergänzend darunter zu lesen: "Instant Getränkepulver mit löslichem Kaffee und Kakao". Klingt ja jetzt nicht sooo furchtbar lecker wird der gemeine Kaffee Trinker vielleicht sagen. Ich als passionierter Instant-Cappuccino-Trinker konnte aber einfach nicht wiederstehen! Vor allem wenn ein Getränk alles vereint, was ich liebe: Schokolade und Kaffee! Zuerst vielleicht was zu der Verpackung: Die Hauptbeauftragten gepa-Designer haben zugegeben nicht besonders viel Fanatsie: Meistens "verzieren" sie ihre Produkte mit komischen afrikanischen Zeichen auf Schlammbraunem Untergrund. In diesem Fall ist es eine 250g Tüte aus festem Plastik (mal kurz den Umweltfinger böse geschwenkt!). Erstanden habe ich das gute Stück für 3€ in einem Shop, der extra solche Gepa-Produkte vertreibt. (Inzwischen gibt es aber in richtig großen ...

Verhütung - Tipps & Tricks 20.12.2002

Ohne Dings kein Bums

Verhütung - Tipps & Tricks ...und wenn doch, dann hat man am Ende vielleicht sogar ein Dings! Das "Dings" ist dann im besseren Fall ein Baby, im schlimmeren eine tödliche Krankheit. Meine lieben kleinen Schmusekätzchen, Lola hat ein Problem mit der heutigen Welt. Als Kind der Achtziger wurde sie schon früh aufgeklärt, über Sachen wie Aids und Schwangerschaft und auch, was man machen kann oder auch SOLLTE, damit sowas nicht passiert. Nämlich ein Kondom benutzen. Nun liegt bekanntermaßen zwischen dem Aufklärungunterricht in der 6. Klasse (da, wo man zum 1. Mal ein Kondom über eine Banane zieht) bis zum ersten Mal, an dem man(n) das Gummi dann wirklich an einem Körperteil aus Fleisch und Blut ausprobiert eine gewisse Zeit. Denkt man gerade beim ersten, zweiten, dritten oder vierten Mal noch gewissenhaft auf das kleine Verhüterli, scheint man es als "erwachsener" Mensch eher selten daran zu denken. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade Leute in meinem Alter - zwanzig plus - denken, sie seien durch ihre Erfahrung plötzlich imun gegen Aids geworden. In diesem Alter haben ja viele eine relativ feste Beziehung und so verhüten viele Frauen mit der Pille, weil es einfach und unkompliziert ist (vielleicht ein bißchen teuer und mit welchen Hormonen man in seinen Körper eingreift, davon will ich ja gar nicht reden!). Das tun die Mädchen/Frauen, damit sie nicht schwanger werden, denn in diesem Alter will man ja erstmal Karriere statt Kind! Das ist ja auch ganz richtig, solange man nur ...

Aldi Joy-Nuts Gewürzmandeln 15.12.2002

Lola und die fremden Nüsse

Aldi Joy-Nuts Gewürzmandeln Ab und zu lohnt es sich schon - auch für die sonst Aldi-hassende Lola - in den Aldi Regalen rumzuschnüffeln, ob sich dort nicht wieder einmal eine perfekte 1:1 Kopie eines bekannten Produkts eingeschlichen hat. Gerade bei Süßigkeiten ist das oft der Fall, und da Lola es schon oft gegrämt hat, dass gute Sachen, die eigentlich schlecht für den Körper sind (von der Seele wollen wir ja nicht sprechen), oftmals teuer sind. Als wüßten die Hersteller schon, dass manche Leute in ihrem Wahn, jeden Preis auf den Tisch blättern würden, nur um in den Genuss gewisser Sachen zu kommen. Ganz schlimm ist es um die Weihnachtszeit herum, denn da gibt es von der Firma "Lindt" meine heiß geliebte Weihnachtsschokolade und die - noch viel mehr geliebten - Weihnachtsmandeln. Leider natürlich zu völlig unrealistischen Preisen, und so verschmerze ich mir diesen Genuß oft. Das hat jetzt ein Ende! Denn Sherlock Lola fand in den Aldi Regalen unter dem ganz unscheinbaren Namen "Nussmischung sortiert" die Joy Nuts Gewürz Mandeln. Sie befinden sich in einer relativ unspektakulären Cellophan-Tüte. Dursichtig und wenig weihnachtlich (ein spärliches grün-goldenes Design) liegen sie in den Regalen des Billig-Discounters. Was für ein Gegensatz zu der prunkvollen Goldtüte von Lindt! Darum war ich natürlich auch erstmal mißtrauisch: würden diese Mandeln den gleichen Geschmack haben, wie die Weihnachtsmandeln von Lindt? Immerhin sahen sie fast gleich aus: durch die durchsichtige Tüte konnte ich ...

Sanrio "Hello Kitty" 09.12.2002

Eine japanische Muschi

Sanrio "Hello Kitty" Als Lola zarte vier Jahre alt war, besaß sie etwas sehr wertvolles: ein komplettes Schreibset der Firma Sanrio, auf der eine kleine Katze mit Knopfaugen und einem ziemlich dicken Gesicht abgedruckt war. Genau, die Rede ist von "Hello Kitty", der Katze, die mich - inzwischen 23 - immer noch zu Begeisterungsschreien und glänzenden Augen verleitet, wie es nicht mal alle Backstreet Boys zusammen schaffen würden (sowieso nicht!). Blöd wie Kinder nunmal sind, wusste ich damals noch nicht um meinen Schatz, und so verschwand das Malset bald wieder. Denn Trends sind kurzlebig und die Kitty - 1974 von der Firma Sanrio auf dem Markt geworfen (Das erste Produkt war übrigens ein Portmonee) - wurde bald wieder relativ untrendy und Ernie, Bert und Maja bestimmtem hauptsächlich mein Erwachsen werden. Doch natürlich kommen Trends immer wieder, und so erlebt die kleine Katze zusammenmit all ihren Freunden zu "Pokemon" und "Dragonballz"-Zeiten wieder ein kleines Revival. Zur Zeit kann man Hello Kitty Sachen wirklich in jeder größeren Stadt oder zumindest im Internet kaufen. Aber was ist dran an der kleinen Katze ohne Mund, die so ausdruckslos zu schauen scheint und trotzdem soooo niedlich sein kann? Gerade in Japan, wo es vom Toaster bis zur Büronadel alles von Kitty gibt, sagen die Frauen (denn es sind hauptsächlich Frauen, die diese Sachen kaufen. Auch wenn mein Freund - angesteckt durch mich - die eine oder andere Kitty-Sache zu Hause rumliegen hat), sie fühlen sich in ihre ...

Frauen Dieser Welt (Maxi-CD) - Die Toten Hosen 04.12.2002

Hat Campino was totes in der Hose?!

Frauen Dieser Welt (Maxi-CD) - Die Toten Hosen Es begab sich anno 1995. Da war die Lola verliebt in einen Jungen. Und wie das so ist wenn man jung und unerfahren ist, tut man viel - wirklich sehr viel - um solchen Jungen zu gefallen. Ich versuchte es damals über den Weg "wir finden ja die gleichen Sachen gut". Dieser Junge war ein Fan der Toten Hosen. Nun war mir diese Band durchaus ein Begriff. Schon vor der Bekanntschaft mit diesen jungen Kerl hatte ich die "Reich und Sexy" im Schrank, da mich gewisse Lieder wie "Halbstark" oder "Hier kommt Alex" durchaus erfreuten. Durch die Liebelei mit diesem gewissen jungen Herren, kam dann noch die "Kauf mich" in mein Cd Regal, obwohl diese CD durchaus einen Schwachpunkt in der Karriere von Campino und Konsorten darstellte. Etwas erfreulicher war dann noch "Opium für´s Volk", aber schon kurze Zeit danach interessierten mich weder die Toten Hosen noch der gewisse junge Mann mehr sonderlich. Trotzdem hörte man immer mal wieder was von den Hosen(was ja bei einer Musikkapelle durchaus zu erwarten ist.) Man entdeckte immer mehr eine gewissen "Ernsthaftigkeit" sowohl in den texten als auch im Auftreten der Band. Im Jahr 2002 geht es bei der ihnen zum Besispiel um Themen wie Tod oder Alkohol. Und als neuesten Streich natürlich das: das Thema, welches Männer wie Frauen immer beschäftigt: das andere Geschlecht! Campino gröhlt mit seinen Mannen also folgerichtig eine Hymne auf die "Frauen dieser Welt". Dass sich dieses Lied geschickt zwischen Verarsche und Lobhudelei ...

gepa Fairena Bio Crisp Vollmilchschokolade 11.11.2002

Naschen für das gute Gewissen

gepa Fairena Bio Crisp Vollmilchschokolade Jawoll: mein Produktvorschlag wurde angenommen, und endlich kann ich über ein Produkt schreiben, bei dem ich meinen eigenen Rekord gebrochen habe: eine Tafel der Fairena Bio Crisp Schokolade vernichtete ich in genau 8,76 Sekunden. Aber was soll man machen, wenn etwas so gut schmeckt? Zunächste: gepa ist keine Marke, die man in jedem Supermarkt bekommt. gepa steht für eine Oganisation, die den fairen Handel unterstützt, d.h. zum Beispiel die Kakaobohnen für diese Schokolade wurden von kleinen Bauern gekauft und nicht von irgendwelchen Metropol-Plantagen, die arme Bauern in dritte Welt Ländern gnadenlos ausbeuten. Aber das soll ja kein politischer Bericht werden. Wer mehr zu diesem Thema (und auch zu den gepa-Produkten) wissen möchte, geht einfach auf www.gepa3.de Also, man bekommt gepa Produkte wie gesagt nicht überall, aber in gut sortieretn Bioläden, sollte sich da schon die eine oder andere Tafel finden. Wenn Ihr, meine lieben Naschkatzen, eine Tafel der Sorte "Bio Crisp" im schnieken Afrika-Design für ca. 1,25€ (soviel hat sie bei mir gekostet) entdeckt, kann ich nur sagen: zugreifen! Und versrpechen: Ihr werdet es nicht bereuen! Man hat ja schon viel Schokolade ausprobiert, aber diese hier schlägt meines Erachtens alles (vieles! wir wollen nicht übertreiben) um Längen! Schiebt man sich einen Riegel in den Mund schmeckt man zunächst vollmundige, nicht zu süße Vollmilchschoki, die schmeckt, als hätte die Schwester der Milkakuh persönlich das ...

Wikana Wikinger 30.10.2002

Auf die Schnelle ein paar Wikinger vernaschen

Wikana Wikinger Auf dem Weg zur Uni, komme ich an einer recht gut sortierten Filliale von "Kaufland" vorbei. Das ist insofern gut, da die gute Lola vor (oder nach) dem aufnehmen von geistigem Wissen oft der Süßigkeitenhunger befällt. Also, nix wie rein ins Kaufland und rechtzeitig vor dem sicheren(!) Tod etwas Süßes gekauft. Zwischen ca. 100 Versuchungen lag ganz unten, fast schon versteckt eine Süßigkeit, die mir bis dato unbekannt war: es handelt sich um einen Schokokeks in einer kleinen roten Rolle, auf der zwei süße kleine Comic-Kinder in einem Wikingerschiff Kekse mampfen, die gewisse Ähnlichkeit mit Prinzenrolle haben. Der Name dieser Süßigkeit lautet dann auch folgerichtig: Wikinger. Ob das jetzt etwas mit der Firma (Wikana) zu tun hat und es den Keksmachern einfach an Phantasie mangelte, oder ob die alten Wikinger wirklich solche Kekse auf ihren Reisen gegessen haben, ist mir gänzlich unbekannt. Bekannt ist mir hingegen, dass ich für 100g Rolle nur 35 Cent bezahlt habe (in der heutigen Teuro-Zeit freuen mich solche Preise ungemein). Also kaufte ich das "Minisandwich für die Pause", wie auf der Packungzu lesen ist. Die kleinen Kekse haben wirklich Ähnlichkeit mit Prinzenrolle, wie ich beim auspacken feststelle. Beim reinbeißen werden jedoch Unterschiede deutlich: Der Keks ist viel weicher, zwischen den beiden Keksen ist weniger Schokocreme, aber das Gesamtergebnis kann sich wirklich sehen lassen: sehr sehr lecker! Weich und gerade den richtigen Süßegrad kann mein ...

Palmolive Aromatherapy Anti-Stress Duschgel 01.10.2002

Hilft nix, tut aber auch nicht weh !

Palmolive Aromatherapy Anti-Stress Duschgel Manchmal muss das einfach sein: manchmal muss ein eigentlich aufgeklärter Mensch sich dazu hinreißen lassen, etwas völlig sinnloses zu kaufen, etwas was er eigentlich gar nicht braucht und zwar nur, weil es irgendwie gut klingt. So geschehen an einem sonnigen Montagnachmittag. Vor dem Rossmann meines Vertrauens gab es das super Angebot: 2 Packungen "Palmolive Aroma Therapy" Duschgel zum Preis von unglaublichen 1,79€. "Energy" stand auf dem einen Doppelpack, "Relax" war auf dem anderen zu lesen. Nach einem kurzen Schnüffeltest (gut, aber haut einen nicht vom Hocker der Duft) griff ich beherzt zu und kaufte einmal quietschgrün (Energy) und Lavendellila (Relax). In diesem Bericht soll es nun erst mal um "Energy" gehen, da ich die andere Sorte noch nicht probiert habe (wird bei Gelegenheit ergänzend hinzugefügt). "Mit ätherischen Ölen von Mandarine & Ingwer, Grüner Tee Extrakt" ist auf der Packung zu lesen. Natürlich wissen wir, dass sich in diesem Duschgel weder wirklich Ingwer, noch die zwei anderen Zutaten befinden. Alles höchste Chemie, nehme ich mal an. Die Inhaltsangabe hinten auf der Packung gibt mir Recht, ich werde sie dem verehrten Leser jedoch vorenthalten. Nur soviel: es wimmelt von Chloriden und Parfum ist natürlich auch noch drin. Darum gibt es schon mal den ersten Stern Abzug für das Vorgaukeln falscher Tatsachen (obwohl wir natürlich nicht wirklich drauf reingefallen sind, klar!). Weiterhin versprechen die Hersteller jetzt also: "Es ...

Euphoria Morning - Chris Cornell 26.09.2002

sooooooo schön deprimierend

Euphoria Morning - Chris Cornell Wohl kaum einer würde glauben, dass meine ganz große Leidenschaft nicht essen und auch nicht die andere "schönste Nebensache der Welt" ist, sondern Musik. Schaut man sich meine ciao-Berichte an muss ich gestehen, dass ich sehr wenig über Musik schreibe, einfach weil es mir schwer fällt, die Emotionen auszudrücken, die sie in mir (manchmal) auslöst. Da ich es aber langsam als eine Schande empfinde, wie kläglich mein Bericht über "Euphoria Morning" vor ein paar Jahren (fast exakt zwei um genau zu sein) ausgefallen ist, MUSS ich hier einfach mal ein Update machen. Sonst fange ich beim lesen dieses Berichtes bald auch so an zu heulen wie manchmal beim hören der Cd. Darum hier also endlich mal der dritte Versuch, einen einigermaßen würdigen Bericht über dieses Album abzuliefern: Wäre Chris Cornell eine Frau, hätte man wahrscheinlich gesagt, er hatte PMS bedingte Depressionen,als er "Euphoria Morning" gemacht hat. Da Mr. Cornell aber durch und durch ein Mann ist, kann man wohl doch mit Recht behaupten, wir haben es hier mit tiefsinnigen (echten)Gefühlen zu tun und nicht mit einer Hormonschwankung bedingten Gefühlsduselei. Auch wenn Soundgarden Fans vielleicht etwas überrascht von den sanften Klängen des ehemaligen Frontmans sein werden (der ja angeblich bald bei Rage Against The Machine wieder etwas aggressivere Töne an den Tag legen wird), ist es durchaus zu empfehlen, sich diese Platte zuzulegen. Und zwar nicht nur aus alter Fanloyalität (war eh nie ein besonders ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben