Diese Seite empfehlen auf

blau Status blau (Rang 3/10)

MaikeBecker

MaikeBecker

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 27.05.2001

15

Alles mit F... 04.02.2002

Bist Du wirklich frei?

Alles mit F... Ich bahnte mir den Weg durch die Dünen, zielstrebig, immer in Richtung Wasser. Ich konnte es kaum erwarten, kämpfte gegen ihn an – den Wind. Ich strich mir eine Strähne aus dem Gesicht. Endlich war es soweit. Zwischen Sand und Gräsern erblickte ich das Wasser. Die Wellen schlugen sanft ans Ufer und zogen sich wieder zurück. In ihnen spiegelte sich eine gewisse Neugier wieder, deren Beobachten mich anzog. Verspielt umkreisten sie meine nackten Füße. Über den Wellen tobten sich die Möwen aus, kreischten und setzten zum Tiefflug an als der einsame Fischkutter am Horizont auftauchte. Ich erhob meinen Blick. Die sanften Bewegungen der Möwen lenkten ihn in die Weite des Meeres, in die Ferne. Ich begann zu träumen. Meine Gedanken versenkten sich in die Schwingungen der weißen Vögel, die erhobenen Hauptes ihre Kreise in den Lüften zogen. Ich fühlte mich frei, ließ meinen Gedanken freien Lauf. Warum konnte mein Leben nicht so frei sein? Warum befand ich mich in all den Zwängen, den Verpflichtungen, die mich festhielten, meine Seele einschnürten? Warum war es so schwer zu träumen, in eine andere Welt zu fliehen ... ich wusste keine rechte Antwort auf diese drängenden Fragen, kindliche Fragen, Warum-Fragen. Ich senkte den Kopf und schloss die Augen. Um mich herum nur das Plätschern des Wassers, die kreischenden Laute der Möwen. Ich sog den Geruch des Salzwassers tief in mir auf. Er durchfloss meinen Körper, machte meinen Kopf frei. Ich spürte eine gewisse Leere, eine ...

Lexmark Z 12 Color Jetprinter 24.01.2002

Eigentlich günstig, aber...

Lexmark Z 12 Color Jetprinter Es war einmal ein Mädchen, das brauchte einen neuen Drucker und so stieß sie auf den Z12 von Lexmark... ...So oder so ähnlich begann die Geschichte. Dieses Mädchen oder besser gesagt, die junge Frau, war ich vor einem halben Jahr. Das Problem: Ich benötigte einen möglichst guten Drucker für möglichst wenig Geld, da ich eigentlich nicht viel drucke. Also begab ich mich auf die Suche und siehe da, es gab einen Lexmark Drucker im Angebot – für 99 DM (ca. 50 €)! Eine Druckauflösung von 1200 x 1200 dpi reichte mir vollkommen. Neben einer Farbpatrone war noch die Druckersoftware und ein Benutzerhandbuch enthalten. Also schlug Maike zu und kaufte diesen schnuckligen kleinen Drucker! << Installation >> Mit dieser neusten Errungenschaft marschierte sie dann zu ihrem Computer und schloss ihn an. Zum Glück ein Kinderspiel, denn die einzelnen Schritte wurden durch Bilder beschrieben. Es kann also wirklich jeder verstehen, wie man den Z12 anschließt. Das Installieren der Drucker-Software ist ebenfalls sehr einfach. Man legt die CD ein und folgt einfach den Schritten, die auf dem Bildschirm angezeitgt werden, so dass der Drucker recht schnell einsatzfähig ist. Nach dem Einsetzen der Tintenkassette werden selbstverständlich die Druckköpfe ausgerichtet, so dass der Drucker auch gerade Linien als solche druckt und diese nicht als gezackte Linien uaf dem Papier erscheinen lässt. << Qualität >> Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden. Die Farben sind sauber und ...

Cochabamba 17.01.2002

Caramba chicas!

Cochabamba Wie viele von Euch wissen, habe ich in den Sommerferien nach meinem Abi in einem Kinderdorf in Cochabamba/Bolivien gearbeitet. Da bereits mich bereits einige gefragt haben, ob auch etwas über das Kinderdorf an sich schreiben könnte, wollte ich das jetzt mal in Angriff nehmen. <<< Allgemeines >>> La Providencia oder auch kurz La Provi wird das Kinderdorf in Cochabamba genannt. Es liegt inmitten eines Dorfes auf dem Land. An Verkehrsanbindung mangelt es hier zum Glück nicht, denn jede Stunde fährt dort ein klappriger Bus vorbei, der mit seinen Fahrgästen dann durch die Schlaglöcher in Richtung Stadt zuckelt. <<< Aufbau und Organisation >>> Ca. 130 Kinder wohnen in der Provi. Sie sind aufgeteilt auf zehn verschiedene Häuser, die in einer U-Form angeordnet sind. In jedem Haus gibt es noch eine Hausmutter, die sich um die Kinder kümmert, wobei es natürlich sehr schwer und teilweise kaum möglich ist, alle chicas (Mädchen) gut zu erziehen und ihnen die Aufmerksamkeit zu geben, wie es hier in Deutschland möglich ist. Des weiteren ist sie auch noch dafür zuständig mit Hilfe der Kinder das Essen für das jeweilige Haus vorzubereiten. Im Zentrum des Kinderdorfes gibt es eine kleine Plaza (Platz), wo die Kinder spielen können. Ebenfalls befindet sich dort auch ein Brunnen und mehrere kleine Lauben, in denen sich die Kinder und Betreuer treffen um gemeinsam zu singen, zu musizieren oder auch mal Hausaufgaben zu machen. Neben den zehn Häusern, in denen die Kinder wohnen, ...

Schwarzkopf Schauma Spülung Frucht & Vitamin 23.10.2001

Der Fruchtwahn geht weiter!

Schwarzkopf Schauma Spülung Frucht & Vitamin Nach meinem Bericht über das "Frucht und Vitamin"-Shampoo von Schauma folgt jetzt der zweite Teil meiner "Schäum, schäum am frühen Morgen"-Serie. Die Schauma Frucht und Vitamin-Spülung sieht von der Verpackung fast genauso aus wie die Flasche des dazu passenden Shampoos. Sie ist im ganzen nur schmaler. Für die, die mein Geschreibsel zum Shampoo nicht gelesen haben, beschreibe ich die Flasche noch mal kurz. Sie ist, wie schon erwähnt, länglich und recht schmal. Der Deckel ist leuchtend grün, so dass er farblich sehr gut zum gelblich-orangenen Inhalt ( 300ml ) passt. Dem entsprechend sieht auch der Aufkleber auf der Flasche aus. Am frühen morgen werde ich immer schön von einer gutaussehenden Frau angelächelt. Bitte versteht mich nicht falsch, ein Mann würde mir dann doch schon besser gefallen, aber die Produktdesigner wollten es ja nicht anders. Pech gehabt! Ein Frauen-Shampoo halt! Diese Spülung eignet sich besonders gut, wenn man öfter Probleme mit dem Durchkämmen der Haare hat, so wie ich! Die Spülung macht diese Prozedur wesentlich angenehmer. Ein weiterer Nebeneffekt ist der leckere Geruch, den diese Spülung verbreitet. Sie riecht wirklich angenehm fruchtig und keinesfalls aufdringlich. Die Spülung enthält Extrakte aus Cocos, Kiwi & Mango, ebenso wie Aprikosenkernöl. Hach, da macht das Haare waschen doch gleich mehr Spaß am frühen Morgen *g*. Na ja, wenn man da "Spaß" reden kann, denn Haare waschen bedeutet bei mir immer früheres Aufstehen! Ob es mehr Kraft für die ...

Casio FX-85WA 29.08.2001

Auf in den Rechenkampf!

Casio FX-85WA Nachdem sich mein alter Casio-Taschenrechner zwischenzeitlich überlegt hatte, nur noch die Zahlen 2, 3, 4, 6, 7 und 8 auf dem Display anzuzeigen, habe ich mir einen neuen gekauft, da man ja während des Studiums schliesslich nicht alles im Kopf rechnen kann. Im Fachhandel hatte ich dann die Qual der Wahl, entweder würde ich mir einen Texas Instruments-Rechner oder wieder einen Casio holen. Da mein altes Gerät, ein Casio fx-82s, jedoch neun Jahre einwandfrei funktionierte und ich mit TI-rechnern bislang keine Erfahrung gemacht hatte, entschied ich mich wieder für einen Casio. Ich habe mir den Casio fx-85WA für 35,-DM gekauft. Es gab auch einen günstigeren Taschenrechner. Der wird jedoch nur von einer Batterie betrieben, die laut Verkäuferin ca. 1-1,5 Jahre hält. Eine neue Batterie würde 5,-DM kosten. Da dieser besagte Rechner nur 5,- DM günstiger war, habe ich mich für einen Two Way Power – Gerät entschieden. Darunter versteht man einen Taschenrechner, der bei ausreichendem Licht, also normalerweise, durch Solarzellen betrieben wird. Falls es zu Dunkel werden sollte, greift er automatisch auf seine Batterie zurück. Da man aber meistens bei Tageslicht rechnet, wird die Batterie kaum benutzt, so dass ich meine auch früher nie austauschen musste. Wenn man demnach das günstigere Gerät berechnet, stellt man fest, dass der vermeintlich teurere der günstigere Rechner ist, vorausgesetzt man geht von einer Nutzungsdauer von mehr als 1,5 Jahren aus! Hinzu kommt, dass der ...

Calella de la Costa 29.08.2001

Partyleben, ich komme!!!

Calella de la Costa Es war ein richtiger Touri-Urlaub, der eigentlich nur aus Party, Schlafen, Essen und sich faul am Strand rumräkeln bestand! Eine Erfahrung, die man unbedingt mal gemacht haben muss! Unser Urlaub fand im Juli statt, mitten in der Hauptreisezeit. Wir, d.h. meine Freundin und ich waren mit einer Jugendgruppe unterwegs. Aber vielleicht sollte ich erstmal einiges über Calella an sich schreiben. Okay, dieses mehr oder weniger kleine Städtchen liegt an der Costa Maresme, ca. 50km nördlich von Barcelona direkt an der Küste wie der Name schon sagt. Eigentlich besteht der Ort nur aus einer langen Einkaufsstraße mit vielen kleinen Touri-Läden. Nichts Besonderes halt! Drumherum bäumen sich die Hotels auf. Dementsprechend viele Touristen gibt es auch. Von Einheimischen keine Spur, was ich sehr schade fand, denn wenn ich schon in Spanien bin, möchte ich auch ein bißchen spanisches Flair genießen! UNSER HOTEL Unsere Unterkunft hieß "Hotel Corona" und lag direkt zwischen Strandpromenade und dieser besagten Hauptverkehrsstraße. Positiv daran war, dass wir es nicht weit zum Strand hatten. Wir mussten nur unter den Bahnschienen drunter durch und waren schon da! Der Nachteil war aber, dass wir nachts auf Grund der diversen Discos und Pubs leichte Einschlafschwierigkeiten hatten, aber ich kann sagen, man gewöhnt sich dran! Vor allem, wen man nachts vom Tanzen todmüde ins Bett fällt! Außerdem ist die Bahn öfter an unserem Zimmer vorbeigefahren, aber auch das ist eine Sache der ...

Schwarzkopf Schauma Frucht & Vitamin Shampoo 10.08.2001

Zeit für eine Fruchtattacke!

Schwarzkopf Schauma Frucht & Vitamin Shampoo Wieder bin ich aufgestanden *augenreib*, es ist gerade 6.40Uhr *gähn*, ich tapse ins Badezimmer, bürste mir meine Zähne und greife anschließend zu meiner heißgeliebten Schauma-Flasche (Frucht und Vitamin), einem Shampoo, dass Glanz und Vitalität für jeden Haartyp verspricht. Natürlich nur dank des aktiven Fruchtextrakts und des Aufbau-Vitamins! Sie steht wie jeden Morgen vor mir, die 400ml-Flasche von Schwarzkopf. Irgendwie macht sie mir gute Laune. Das liegt wahrscheinlich an ihrem orangefarbenen Inhalt, dem leuchtend grünen Verschluß und dem grün-gelb-orange farbenen Etikett. Das sieht der Morgen doch gleich ganz anders aus, wenn ordentlich Farbe ins Badezimmer gebracht wird! Ich halte meinen Kopf unter den Wasserhahn, lasse meine Haare abtropfen und öffne die Flasche. Ahhhh, mir strömt ein sommerlicher, fruchtiger Duft entgegen. Es riecht nach Mango und Aprikose im ganzen Badezimmer, aber nicht zu aufdringlich. Genau richtig!! Ach, jetzt lese ich's auch, "mit Extrakt aus Cocos, Kiwi und Mango" und "mit Aprikosenkernöl"!! Da bekommt man doch gleich wieder die Sehnsucht nach Urlaub *träum*! Da ich mir meine Haare jeden Morgen wasche, weil sie sonst zu fettig werden und ich außerdem wie Struwwelpeter aussehe, ist das Schauma-Shampoo Härtetest erprobt. Ich muss sagen, von leicht fettigen Haaren ist nach dem Waschen nichts mehr zu spüren bzw. zu sehen. Außerdem reicht bei mir eine Flasche für meine schulterlangen Haare meistens einen Monat. Das würd ich jetzt ...

London, Airport Heathrow, LHR 10.08.2001

Riiiiieeeesig!

London, Airport Heathrow, LHR Schritt für Schritt werde ich in den nächsten Wochen versuchen, meinen Bolivien-Trip, der von Mitte Juni bis Mitte Juli 2001 stattfand, in Ciao-Berichten zu verarbeiten. Komischerweise fange ich dieses Mal mit dem Ende, oder besser gesagt mit dem letzten Teil meiner Reise, nämlich dem Rückflug an. Ich bin von Cochabamba über Santa Cruz, was beides bolivianische Städte sind, nach Sao Paulo geflogen. Von da aus ging es dann nach London, und schliesslich nach Düsseldorf. Um ehrlich zu sein war ich schon ziemlich gespannt, wie ich mich wohl auf dem größten Flughafen Londons zurechtfinden würde. Nachdem ich nämlich in Sao Paulo erst zum falschen Gate gelotst wurde und ich fast den Flug verpasst hätte, da die Damen des Aeropuertos nicht in der Lage waren, Milano von Londres zu unterscheiden, war ich doch schon etwas skeptisch beim Anflug auf Heathrow. Verständlicherweise! Nun denn, ich war eigentlich ziemlich überrascht, so viele Flugzeuge zu sehen. Bis jetzt war es der Flughafen auf dem ich die meisten Flieger von den verschiedensten Fluggesellschaften gesehen habe. Solche Beobachtungsaktionen führt man nämlich schon mal durch, wenn man ca. 7 Std. Wartezeit hat. Heathrow scheint also ein sehr großer "Umschlagplatz" für Passagiere aus aller Welt zu sein. Dass der Flughafen riesig sein muss, habe ich dann spätestens bei der Fahrt mit dem Bus in Richtung Haupterminal gemerkt. Wir sind ca. 7 Minuten mit dem Bus gefahren, ehe das richtige Flughafengebäude auftauchte. Ich ...

Bolivien - Allgemeines 10.08.2001

Abenteuer in den Anden

Bolivien - Allgemeines Jaaaa, der langersehnte Bericht über Bolivien. Hier ist er! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Ich bin schon 1,5 Wochen wieder in Deutschland und muss immer noch sehr oft an meine schöne Zeit in Cochabamba, das im Herzen dieses Andenstaates liegt, zurückdenken *träum*! Ich war von Mitte Juni bis Mitte Juli dort und habe in einem Kinderdorf mit 121 Voll-, Halb- und Sozialwaisen gearbeitet, d.h. ich habe mit ihnen basquet (Basketball), memoria (Memory) und rompecabeza (Puzzle) gespielt. Zwischenzeitlich habe ich auch in der Küche geholfen oder einfach im Garten bei der Ernte geholfen. Das Projekt der Schwestern ist super organisiert. Sie haben wie eben schon erwähnt zwei eigene Gärten, in denen sie Maracujá, Erdbeeren, Salat, Kartoffeln, Gemüse... anpflanzen. Eigentlich könnte ich die Liste so fortsetzen, denn ich wüsste spontan nicht, was sie nicht anbauen würden. Sie können somit nicht nur sich selber versorgen, sondern nebenbei auch noch einiges an die Heime der Schwestern in der Innenstadt Cochabambas abgeben. Man teilt ja schliesslich gerne! Das ist mir in Bolivien besonders aufgefallen. Die Menschen dort haben wirklich nicht viel zum Überleben, aber das, was sie haben, wird wirklich gerne geteilt. Wenn das in Deutschland mal so selbstverständlich wäre... Außerdem sind die Menschen in Bolivien viel lebensfroher als in hier in Europa. Sie sind viel ausgelassener und fröhlicher habe ich festgestellt! Besonders merkt man das, wenn man an ihren Festen teilnimmt, die ...

London - Wissenswertes 10.08.2001

Diese Stadt hat echt Flair!

London - Wissenswertes Nachdem ich schon einige Male in London war und mittlerweile die meisten Ecken dort kenne, dachte ich mir, ich könnte wohl mal einen kleinen Reisebericht über die tollste City, in der ich je war, schreiben! Okay, das erste Mal war ich mit 16, also vor drei Jahren in London und kannte diese Stadt bis dahin nur aus meinen englischen Schulbüchern. Zusammen mit meinen Freundinnen wollten wir uns zuerst einmal die berühmtem Sehenswürdigkeiten von London angucken. Besonders empfiehlt es sich, das zu Fuss zu tun, da die meisten sights nicht weit voneinander entfernt sind. Wir sind also vom Embankment an der Themse gestartet. Von dort aus kann man am Fluss entlang in Richtung Houses of Parliament laufen. Wir sind dann an der Downing Street vorbeigekommen, am Big Ben und schließlich am Trafalgar Square angekommen, wo man die Tauben füttern kann. Von dort aus sind wir die Mall zum Buckingham Palace entlang gelaufen. Vorteilhaft ist, dass man nicht lange läuft (ca. 25 Min., wenn man gemütlich schlendert) und dass man in der kurzen Zeit relativ viel sieht! Am Buckingham Palace angekommen muss man sich auf jeden Fall das Changing of the Guards ansehen. Morgens gegen 10.30Uhr kann man dann die Parade der Guards sehen, die natürlich typischerweise die riesigen schwarzen Fellhüte und den roten Anzug tragen. Außerdem kann man die berittenen Guards sehen und den rituellen Wechsel der Wachmänner aus erster Reihe verfolgen, was ziemlich spannend ist. Tip: Guckt doch mal, ob die Queen ...

VW Polo 1.0 10.08.2001

Klein, aber fein...

VW Polo 1.0 Da ich jetzt mit meinen jungen 19 Jahren doch endlich auch ein eigenes Auto brauchte, um immer zu meiner Ausbildungsstelle fahren zu können, entschloß ich mich, mal meine Freunde zu fragen, welches Auto sie sich holen würden. Nachdem ich von den meisten hörte, ein Polo wäre doch ein feines, zuverlässiges Auto, habe ich mich mal umgehört. Ich habe also verschiedene Autohäuser abgeklappert und die KFZ-Anzeigen unserer Zeitung studiert, bis schliesslich meine Freundin auf die Idee kam, mal bei mobile.de nachzusehen. Die Seite ist übrigens sehr empfehlenswert, da die Suche extrem effektiv ist und die Nachfrage bei den Autoanbietern direkt auf der Seite erfolgen kann. Ich jedenfalls habe mir einen EG-Wagen geholt, der ziemlich günstig war, dafür aber keinen Beifahrer-Airbag und ABS hat. Aber es geht ja auch ohne... Der Polo zeichnet sich im Vergleich zu anderen Kleinwagen durch sein großes Platzangebot aus. Man hat auf der Rückbank sogar mehr Platz als in einem 3er BMW! Der Kofferraum ist ebenfalls sehr geräumig. Letztens habe ist sechs!! Kisten Getränke da rein bekommen, was eigentlich ziemlich viel ist! Ein weiterer Pluspunkt dieses Wagens ist, dass er relativ wenig Sprit verbraucht. Im Schnitt "frißt" er 7,5l Normalbenzin im Stadtverkehr. Die Fahreigenschaften sind ebenfalls sehr sauber. Die Kupplung ist leichtgängig, der Wagen lässt sich sehr gut schalten. Ab und zu fehlt es ihm jedoch an Spritzigkeit. Positiv am Polo finde ich auch, dass er auf der Autobahn ...

Reveal - R. E. M. 31.07.2001

Hier zeigen R.E.M. was sie drauf haben

Reveal - R. E. M. Nachdem ich auf dem R.E.M.- Konzert in Köln war, war mein erster Gang am nächsten Tag in Richtung Plattenladen! Nachdem ich schon einige vorherige CDs dieser amerikanischen Band gehört hatte, waren meine Erwartungen an diese Scheibe sehr hoch, und ich muss sagen, die Jungs haben mich nicht enttäuscht. Wie bereits auf den anderen Alben liefern Michael Stipe & Co. wieder eine ausgewogene Mischung an melodischen Pop-Songs, teilweise jedoch auch mit rockigen Einflüssen. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Album anzuhören. Besonders tiefgehend sind auch die Texte der Scheibe. Bei einigen erkennt man den Sinn erst nach mehrmaligem Hören, was aber auch die Qualität der Platte anzeigt, denn ich finde, dass eine CD, die man sofort durchschaut nicht sehr anspruchsvoll ist. PLAYLIST: 1) The Lifting 2) I've Been High 3) All The Way To Reno 4) She Just Wants To Be 5) Disappear 6) Saturn Return 7) Beat A Drum 8) Imitation Of Life 9) Summer Turns To High 10) Chorus And The Ring 11) I'll Take The Rain 12) Beachball Das ist wie gesagt meine Meinung. Alles in allem kann man sagen, dass es sich lohnt die Scheibe zu kaufen, auch wenn sich einige Stücke ähneln, aber als R.E.M.- Sympathisant ein absolutes Muss! ...

Dr. Oetker-Ristorante Vegetale 01.06.2001

Mmm, eine der besten TK-Pizzen

Dr. Oetker-Ristorante Vegetale Fragt mich echt nicht, wie ich auf die Idee gekommen bin, über eine vegetarische Pizza zu schreiben, aber es ist halt mal was anderes! Seit einiger Zeit schränke ich meinen Fleischkonsum ziemlich ein, so dass ich mir mal die Dr. Oetker-Ristorante Vegetale für 3,49DM im Angebot gekauft habe. Mittlerweile mag ich sie echt tierisch gerne. Sie ist belegt mit Champignons, Mais, Paprika und Broccoli. Eine gute Kombination wie ich finde!! Das einzige, was ich an ihr zu beanstanden habe, ist, dass sie für meine Verhältnisse nur mit wenig Käse belegt ist. Aber da gehen ja bei vielen die Geschmäcker auseinander. Ich jedenfalls stehe auf Pizzan mit VIEL, VIEL Käse! Aber man kann ja noch selber Käse drüberstreuen!!! Der Boden ist recht knusprig. Im Vergleich zu einigen anderen (ich hab die Namen leider vergessen, sorry!) schmeckt die vegetarische Pizza von Dr. Oetker richtig lecker, sprich: wirklich nicht pappig und künstlich! Also, ich kann diese Tiefkühl-Pizza echt nur empfehlen. Lasst sie Euch schmecken!!!

Club der toten Dichter, Der 01.06.2001

Gegen alle Konformität

Club der toten Dichter, Der Ich liebe diesen Film! Ein echter Klassiker, den man auf jeden Fall gesehen haben muss! Das erste Mal habe ich Club der toten Dichter in der Schule gesehen, da er Thema unseres Deutschunterrichtes war. Ich war natürlich skeptisch, da die meisten Filme, die man im Unterricht behandelt nicht so der Renner sind. Aber dieses Mal war's ein Volltreffer! Es geht bei diesem Film im Groben und Ganzen um einen Lehrer namens John Keating, der an einer amerikanischen Privatschule unterrichtet und versucht, die Jungs zu eigenständig denkenden jungen Männern zu erziehen. Dabei löst er sich von den Traditionen. Die Schüler, die seinen Unterricht sehr schätzen, gründen nach seinem Vorbild den Club der toten Dichter. Dies wird aber von der Schule verboten, so dass der Direktor schließlich versucht, den brillianten Lehrer Keating abzusetzen. Der Inhalt ist sehr tiefgehend. Eine Tatsache, die ich an diesem Film sehr schätze. Er wird nicht langweilig, mittlerweile habe ich ihn wahrscheinlich schon 14 Mal gesehen, und er gefällt mir immer noch! Die Schauspieler sind ebenfalls hervorragend gecastet worden. Es spielen einige bekannte Schauspieler mit, wie Robin Williams (John Keating) und Ethan Hawke (Todd Anderson), aber auch andere sehr gute wie Josh Charles (Knox Overstreet) oder auch Robert Sean Leonard (Neil Perry)! Insgesamt ist "Der Club der toten Dichter" ein sehr faszinierender Film, der einen wirklichen zum Nachdenken bringt! Den müsst Ihr unbedingt gesehen haben! Also, ...

Yamaha XJ 600 S Diversion 01.06.2001

Ein echter Allrounder!!!

Yamaha XJ 600  S Diversion Seit einem Jahr fahre ich jetzt schon Motorrad und es macht immer noch tierisch Spaß. Was mich daran fasziniert? Wohl am meisten, dass man die Freiheit spüren kann! Außerdem kann man seinen Gedanken auf der Maschine freien Lauf lassen! Nach meiner bestandenen Führerscheinprüfung im Juni letzten Jahres musste unsere XJ 600S leider gedrosselt werden, da ich ja nur eine 34PS-Mschine fahren durfte. In meinen schrecklichsten Träumen hatte ich mir ja schon ausgemalt, dass sie nur noch langsam vor sich hin fahren würde und ihr jegliche Spritzigkeit fehlen würde. Aber weit gefehlt!!! Sie zieht immer noch wunderbar und erreicht Geschwindigkeiten von über 140km/h. Meiner Meinung reicht das voll und ganz, vor allem sollte man als Fahranfänger ja eh nicht so schnell fahren. Selbst Autobahn fahren macht mit der XJ viel Spaß! Der Spritverbrauch dieses Motorrads ist sehr gut wie ich finde. Im Stadtverkehr liegt er bei ca. 6 Liter, wenn ich über Land fahre sogar nur bei 4,7 Liter. das ist ein weiterer Grund für mich mit dem Motorrad zur Arbeit zu fahren, da man im Vergleich zum Auto doch einiges an Sprit sparen kann. Außerdem macht es wesentlich mehr Spaß! Als meine XJ 600 S zur Inspektion musste, bekam ich eine XJ 600 N als Leihmaschine. Das ist das gleiche Modell, es unterscheidet sich lediglich in seiner Frontverkleidung, da die 600 N ein Naked Bike ist. Den Unterschied feststellen konnte ich hervorragend bei einer Tour in meiner Umgebung. Besonders bei Fahrten mit hohem Tempo ...
Zurück nach oben