Diese Seite empfehlen auf

grün Status grün (Rang 2/10)

MarcDaniel

Geschriebene Berichte

seit 14.09.2004

6

Becel Gold mit feinem Buttergeschmack 06.04.2014

Kerrygold vs. Becel Gold

Becel Gold mit feinem Buttergeschmack Hallo User, z.Z. mache ich bei einem Produkttest von Unilever Becel Gold mit. Ich habe das Produkt letzten Mittwoch 02.April 2014. Meine Skesis gegenüber Magerine mit Buttergeschmack war groß, da ich schon bei Lätter darauf reingefallen war. Heute am Sonntag war nun mein Extrem-Teststag! Heute hatten wir Besuch von Bekannten. Auch diese sind normalerweise reine Butteresser. Ich habe den Test also folgender maßen gemacht: Jeder am Tisch bekam ein halbes Brötchen mit Becel und eine Hälfte mit Kerrygold Butter. Und es sollte mir jeder dann sagen welche Hälfte mit Butter ist und welche mit Magarine! Keiner hat einen geschmacklichen Unterschied feststellen können auch ich nicht. Ab sofort gehört für mich jetzt die Becel Gold zum Frühstück, bzw. als Brotfettaufstrich auf den Tisch. Denn allein schon das diese Magerine mehr ungesättigte Fettsäuren hat wie Butter, ist für mich ein Faktor von der Butter Abstand zu nehmen. Beim Backen, hat die Becel leider nicht so gut abgeschlossen: Meine Frau hat die Springform für den Kuchen von heute ebenfalls mit Becel eingeschmiert. Hier wurde das Fett so flüssig das sie aus der Form heraus tropfte und auf dem Backofenboden verbrannte. Hier werden wir bei normaler Sanella bleiben diese ist uns noch nie aus der Form getropft. Beim Braten konnte ich auch keinen Unterschied zu anderen Magerine feststellen, jedoch ist der Buttergeschmack hier dabei!!! Zum Braten kann ich sie also auch empfehlen hier sogar besser als die Butter. Am ...

Sorpe-Talsperre 24.06.2009

Tauchen in der Sorpe am Sommertauchplatz

Sorpe-Talsperre Hallo alle Artgenossen des Tauchsport´s, Da ich feststellen durfte, das wenig über den Sorpesee hier geschrieben wurde dachte ich mir diese zu ändern. Ich weiß nicht ob es stimmt was mir Vereinskollegen erzählt haben, das die Sorpe nun auch nur noch gegen eine Gebühr zu betauchen ist. Denn im März brauchte ich nicht bezahlen, jetzt soll hier ein DLRG-Angestellter Geld von jedem nehmen der ins Wasser will. Fange ich erst einmal beim Parkplatz an: Der Parkplatz liegt dierekt zwischen 2 Kurven, an der Hauptverkehrsstrasse, leider halten sich die Kraftfahrer wie überall nicht an die Geschwindigkeitsregeln! So das es zum Teil eine Zeit dauert bis man die Straße überqueren kann. Auf den Parkstreifen passen ca 20-30PKW´s so das es sein kann das man warten darf bis ein Platz frei ist. Zugang zum Wasser: Der Zugang zum Wasser ist ein Waldweg, dieser ist mit Schotter und Waldboden befestigt, und nicht rutschig. Zum Wasser ist der Weg abfällig so das man leicht zu der Treppe kommt über die man in das Wasser gelangt. Vorsicht die letzte Stufe ist nicht am Grund, es fehlt ein großes Stück bis zum genannten Grund. Da der Weg ja Gefälle hat, ist der Rückweg nicht so leicht wie der Hinweg!!! Denn man schleppt das Gesamte Equigment ja ca. 100m bergauf. Wasser: Man wird sich wunder. wie klar das Wasser ist! An manchen Tagen hat man eine Sicht bis zu 15m, es kommt immer darauf an wieviele Sportler gerade da sind. Maximale Tiefe an der Sorpe habe ich bei 25m, bis jetzt gehabt, wobei ...

Novasol 20.09.2007

Novasolhaus Revlen 3

Novasol Liebe Leserinnen, liebe Leser, leider kann ich hier nicht so schön über Novasol/Dansommer schreiben. Denn mein Haus (Brattenstrand/Jerup) Revlen 3, war bei Anreise (25.08.07 14:00Uhr)sehr schlecht! Das Haus roch moderich, war schlecht gelüftet und ebenfalls feucht! Dieses Haus mit der Buchungsnr.: A20669/01 kann ich keinem empfehlen! Bitte bucht es nicht, denn der Sanitärbereich(Dusche) war zum Zeitpunkt meines Urlaubs mit Schimmelbefall! Deshalb habe ich gegen Novasol/Dancenter geklagt und ein positives Urteil erhalten. Es wurde uns ein Großteil des Reisepreise erstattet. Jet aber alles über das Haus! Wie schon genannt hatte ich das Haus vom 25. August 07 bis 15. September 07 gebucht, per Internet. Wobei ich keine Probleme hatte, das war sehr einfach und hat keine Probleme verursacht. Am Anreisetag, den 25. August wurden wir, meine Freundin und ich von Novasol in Jerup sehr freundlich Begrüßt. Dann wurde der Schlüssel ausgehändigt und auch der Weg zum Haus sehr detailiert erklärt, hier ein Lob an die Angestellten von Novasol! Beim betrettem des Hauses, stieg sofort moderige Luft in unsere Nasen, wir gingen davon aus, das dieses Haus langezeit nicht vermietet war, also Fenster auf und lüften! Jetzt habe ich ein Fehler gemacht nach der langen Fahrt von Dortmund nach Jerup (ca. 8 Std.) Ich packte die Koffer aus dem Wagen und meine Freundin begutachtet das Haus. Jetzt ging es los, die Schränke waren von innen verschmutzt, der Boden war klebrig, der ...

Tauchgasometer, Duisburg 14.09.2004

Der Besuch im Gasometer Duisburg

Tauchgasometer, Duisburg Meine Freundin und ich waren vor ca. 4 Wochen im Pott! Denn wir durften unsere Gutscheine die wir auf der Boot gekauft haben einlösen, ansonsten wären sie verfallen(12 Monate nach Erwerb gültig). Nachdem wir uns im Tauchshop-Kontainer angemeldet haben, wobei ich hier sagen darf die Betreiber sowei das Personal ist super freundlich, es gibt nix zu meckern. Wurden wir abgelichtet und uns wurde unser persönlicher Tauchgasometer Ausweis ausgestellt. Wir waren gegen 14.00 Uhr angekommen und all den Formalitäten(ausfüllen des Fragebogens, Vorzeigen der Tauchtauglichkeit und des Tauchabzeichens) haben wir dann unsere Sachen ausgeladen und die Ausrüstung schon mal zusammen gebaut. Leider kann man sein Wagen nicht dort abstellen, da zuwenig Parkraum vorhanden ist, jedoch in nur ca. 400m ist ein Parkplatz. Die Umkleiden sind erneut Baucontainer, wobei man hier in Stoßzeiten echt zusammen rücken muß. Die Sanitärenanlagen sind ausreichend. Und es sind 2 Duschkabinen vorhanden wobei ich hier sagen muß, das das Wasser nicht gerade sehr warm wird. Im Winter ist es bestimmt sehr kalt. Nachdem ich angezogen war und aus dem Container an unserem Bollerwagen stand zogen wir Richtung Gasometer. Wobei die Beschilderung zum selbigen nicht gerade ausgeprägt ist, sollte man verbessern bei einem Tagespreis von 26€. Am Gasometer angekommen wird die Ausrüstung mit hilfe eines Kranes auf die Platform gebracht. Sich muß man über eine Gitterrosttreppe nach oben bewegen, schlecht geeignet für Leute mit ...

Möhnetalsperre 14.09.2004

Tauchen in der Möhne

Möhnetalsperre Hai liebe Taucher, ich kann nur sagen, das die Möhnetalsperre gerade die jüngeren Taucher von uns sehr reizen sollte, denn hier ist nur das Parken kostenpflichtig -nicht das Tauchen!!!- Da das Gewässer in NRW sehr bekannt ist unter Tauchern, ist natürlich auch viel los, somit heißt es entweder kommt man früh, oder es könnte einwenig dauern bis man einen Parkplatz bekommt. Die Sicht ist unterschiedlich, wenn es viel geregnet hat ist sie meistens schlecht, wobei ich nur sagen kann. Sie kann auch schlecht sein, wenn es zuviel Sonne gibt, denn dann ist es unheimlich voll am WE. Hier kann ich nur sagen, wenn es einige Tage bewölkt ist und man auch mal zwischendurch, also Di-Do. tauchen gehen kann so würde ich empfehlen während der Woche zu gehen, denn da ist die Sicht meistens besser. So nun zum Tauchplatz selber, er ist in meinen Augen in 2 Teile aufzuteilen, oder sogar 3. Der 1. Teil ist der Kessel, das ist der Ort wo man ins Wasser steigt, hier hat man eine Maxtiefe von ca 10 Meter leider wird hier auch meistens die Ausbildung gemacht, so das es hier voll sein könnte, denn hier triftt sich ja alles, die die zurück kommen, mit denen die gerade heraustauchen und die Taucher die Ihre Übungen machen. Der zweite Bereich grenz sofort an den Kessel (1. Bereich) wenn man bis dorthin schwimmt, sich auf die weiße Tauchboje die ganz geradeaus ist orientiert und dann darauf zu taucht trift man auf ein versenktes Trettboot. Entfernung max. 3-5 Tauchminuten, nun 110 Grad nach links drehen ...

Siemens ST55 14.09.2004

ST55 kein Handy für jederman

Siemens ST55 Da mein alter Vertrag im Aug. 03 zu Ende war und ich mir lt. Angaben ein neues Handy oder ein Guthaben aussuchen durfte Entschloss ich mich im Nov. 03 für das ST55 von Siemens, vorher hatte ich das ME45. Also, Akku laden und dann mal sehen was das Gerät so kann. Beim 1. Anrufen bei meinem Bruder wurde mir mitgeteilt, das meine Rufnr. nicht übermittelt wird. Also Handbuch raus und es steht nicht ein Wort darüber im selbigen. Also Hotline, ja das muß von der T-Com freigeschaltet werden. Wurde es dann auch sofort. Der nächste Fehler ohne viel zu machen bin ich im Internet, nur ein kleiner Druck nach links und schon ist man drin. Deaktivieren nicht möglich. Und nach ca 4 Wochen besitz kam dann der beste Alptraum, nach Eingabe von einer Nr. hängte sich das Gerät auf. Dann Akku ab und wieder dran. Pin eingeben und alles von vorn. Als mir das dann fast jeden Tag passierte habe ich das Gerät umgetauscht. Nun habe ich das 2. ST55, aber auch hier ist es nicht besser geworden. Deshalb fragte ich nun im T-Punkt und hier wurde mir wirklich weiter geholfen. Das ST55 ist eines der Sorgenkinder der Telekom. Manche kommen damit klar, jedoch wer viel mit dem Gerät telefoniert meine Handy-Rechnung liegt bei ca. 90-150 Euro pro Monat und das ist in meinen Augen ausreichend. Der wird mit dem Gerät nicht glücklich, denn jeden Abend aufladen ist nicht so freundlich wie gedacht. Ebenfalls ist für das Gerät nicht gerade viel Zubehör (Freisprecheinrichtung PKW) zu bekommen. Ich würde mir das Gerät ...
Zurück nach oben