Diese Seite empfehlen auf

lila Status lila (Rang 4/10)

Nice3266

Nice3266

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 12.02.2000

128

myparadise.de 26.12.2000

Herb enttäuscht

myparadise.de worden bin ich vom Onlineshop „Myparadise.de“ durch meine erste Bestellung bei diesem Anbieter ! Durch einen im Mailpostfach rumliegenden Gutschein von CIAO über 20,00 DM, den wohl so ziemlich jeder von euch auch erhalten hat, habe ich mich zu einer Bestellung hinreissen lassen.... Der Shop ******* bietet eine angemessene Auswahl an unterschiedlichen Produkten in verschiedenen Kategorien , die grob nach den folgenden Kategorien unterteilt sind: - Wohnen Verzweigt sich in mehrere Unterkategorien wie Küche & Genuß, Bad & Spaß, Büro & Design, Blumengrüße etc. Jede dieser Kategorien enthält 5 - 15 verschiedene Produkte mit relativ einfacher Beschreibung und einem Foto sowie die Angabe über Lieferzeit und Preis. - Garten Freunde des Gartens werden hier in einem großen Fundus ( Gartenmöbel, Werkzeuge, Pflanzen & Blumen Blockbohlenhäuser etc.) ausreichend Gelegenheit zum Shoppen finden, wie wäre es denn mal mit einem zünftigen Weekendhaus für schlappe 17.498,99 DM ? - Geschenke Diese Kategorie soll dem neugierigem Kunden die Suche nach einem Geschenk erleichtern, gerade für die Beschenkten, die sowieso schon alles haben, findet man hier noch das ein oder andere originelle Präsent. Unterteilt nach Oberbegriffen wie Geschenke für Genießer, für Väter und Mütter usw. Den Strandkorb Classic in BlauGelb für läppische 2099,90 DM, ein schönes Geschenk für den Inhaber einer 2-Zimmer Innenstadtwohnung, da kommt Strandfeeling auf *g* Insgesamt stehen rund ...

lindt.de 13.12.2000

Alle Jahre wieder

lindt.de fiebere ich einem besonderen geschmacklichen Genuß entgegen - den Weihnachtsmandeln von Lindt & Sprüngli ! Der Schweizer Hersteller versteht sich bekanntermaßen auf die exquisite Zubereitung und Verarbeitung von allerlei Produkten rund um die Schokolade. Die Weihnachtsmandel ist leicht geröstet, in einem zarten Mantel knuspriger Zuckerglasur getaucht und von der wohlschmeckenden, mit Zimt und Koriander, den typischen Weihnachtsgewürzen, versetzten Nougatschokolade dick umhüllt. Die leichte Bestäubung mit Puderzucker rundet die Kompostition ab. Der Genuß kann auf verschiedene Art erfolgen: 1. Sofort Zerbeißen Einwurf der Weihnachtsmandel in den Mund und sofort zerkauen, die abgestimmten Komponenten führen sofort zu einer Geschmacksexplosion, die seinesgleichen sucht. Einfach lecker ! Nachteile dieser Methode ist, daß die 100 Gramm Tüte ziemlich schnell leer gefuttert ist.... 2. Stufenweiser Genuss Einwurf in den Mund und laaangsaaam auf der Zunge zergehen lassen, so lassen sich die einzelnen Komponenten nach und nach genüßlich weglutschen, bis zum Finale, dem Zerbeißen der Mandel. Sicherlich kann man auch diese auflutschen, daß würde aber wohl bis Ostern dauern... *g* Nachteil dieser Methode ist, daß man schon ziemlich geduldig sein muss, dafür hält die Tüte aber deutlich länger... 3. Verschenken kann man die Weihnachtsmandel natürlich auch, wer damit jemandem eine kleine Freude macht, wird vielleicht zum gemeinsamen Genuß ...

Fisherman's Friend 04.12.2000

Weihnachten aus der Tüte

Fisherman's Friend ...das war mein erster Gedanke, als letzte Woche ein Kollege bei mir ankam und mir eine seltsame, orange-grün-weiss gestreifte kleine Tüte unter die Nase hielt und mir einen der darin befindlichen Lutschpastillen anbot.... Fisherman´s Friend Cool Cinnamon *************** *********** heisst das neueste Produkte aus dem Hause Lofthouse of Fleetwood Ltd, bekannt für die Produktion der sehr beliebten Lutschpastillen und ergänzt die bisherige Produktlinie um eine weitere Köstlichkeit. Das gestreifte Design der kleinen Tüte weist den erfahrenen Konsumenten auf die Zuckerfreiheit und damit Kalorienreduzierung der Pastillen hin. Geschmack ******** haben die neuen Pastillen wahrhaftig, die Kombination aus Menthol, Apfel und Zimt ist ausgewogen und irgendwie der Jahreszeit entsprechend "weihnachtlich"... Nach Einwurf der selbigen in den Mund breitet sich umgehend ein intensives Geschmacksaroma auf der Zunge aus, nach dem ersten Schluck wird die Intensität an die Nase weitergeleitet und die wohltuende Wirkung breitet sich auf die Atmung aus. Erfrischend wie die zuckerfreien Mentholpastillen von FF, dennoch anders, bedingt durch die leichten Apfel/Zimtkomponenten ... Einfach lecker! Nebenwirkungen ************ haben die kleinen Pastillen allerdings auch. Nicht nur die abführende Wirkung durch übermäßigen Genuß, die Grenze muss wohl jeder selbst ausloten, sondern auch der Geschmack an sich machen relativ schnell abhängig, eine Dosis von 5 -6 Stück pro ...

fairad.de 26.11.2000

Was will man noch mehr

fairad.de als einen zuverlässigen PaidForSurf (PFS) Anbieter wie z. Beispiel Fairad ? Seit nunmehr 9 Monaten beschäftige ich mich intensiv mit allerlei Anbietern; Zeit also, mal Fairad aus meiner Sicht darzustellen: Fairad(FA) ******** ist einer der wenigen deutschen PFS-Anbieter, die sich weder in einer Betaphase befinden, noch eine Freischaltung erfordern. Nach einer Anmeldung kann eine Software heruntergeladen werden und nach Eingabe einer Kennung, die von FA per Mail mitgeteilt wird und der Eingabe eines Paßwortes kann die Viewbar gestartet werden. Die Website ********* läßt auf einen Blick erkennen, was FA ist und worum es geht. Sie ist klar strukturiert und enthält wichtige Angaben über die Firma und deren Sitz, die AGB´s, sowie Stellenangebote, Bonusverdienste, einen Support- und Memberbereich. Über das Design läßt sich streiten, es ist aber funktionell und übersichtlich. Die Software ********** wird ständig aktualisiert, dieses geschieht automatisch, wenn eine neue Version vorliegt und sollte unbedingt durchgeführt werden. Sie nimmt auf meinen 19-Zöller bei 1024*768 Auflösung etwa eine Höhe von 4 cm ein und hat allerlei Funktionen wie einen Börsenticker, persönliche Einstellungen wie eine Kontostandsübersicht, einen E-Mailchecker, Vollbildwerbung und die aktuellen AGB´s. Je nach Gefallen kann sie am oberen oder unteren Bildschirmrand positioniert werden. Ob die Onlinezeit vergütet wird (grün) oder nicht (rot) kann an einem kleinen Symbol ...

seb.de (ehemals BfG bank) 20.11.2000

Drucken nicht möglich

seb.de (ehemals BfG bank) , aber ansonsten zufriedenstellend ist das Angebot der BfG-Bank im Internet. Auf der klar strukturierten Site, die auf den IE 5.x mit 800 x 600 Auflösung optimiert ist, findet der Kunde schnell und effektiv die verschiedenen Angebote dieser Bank, die sich wie folgt (kurzer Überblick !) zusammensetzen: +++ Bank & Geschäftsbereiche Unterteilt nach Privat-, Geschäfts- und ander Kundenarten stellt sich die Bank u.a. hier selbst vor und definiert ihre Firmenphilosophie sowie ihre Ziele und die ihrer Kunden. +++ Bauen Bausparen und Baufinanzierung sowie die Möglichkeit eines Onlinerechners für diese sind hier zu finden +++ Anlegen und Vorsorgen Die verschiedensten Produkte und Informationen dazu , sowie das aktuelle Thema „Altersvorsorge“ +++ Börse Übersichten, News, WKN-Suche, Kurslisten, Musterportfolio sowie die Teilnahme an WISO-Börsenspiel, welches allerdings nur noch bis zum 01.12.00 läuft... +++ Geld & Service Finanzierungsangebote & Informationen zur kostenlosen VisaKarte sowie spezielle Freizeitangebote ( Hotels, Leihwagen und Ticketservice) +++ Banking & Ordering Info´s , Demokonto, rund um das Thema Onlinebanking +++ Karriere Stellenbörse, Traineeprogramm, Ausbildung und die Möglichkeit der Onlinebewerbung Soweit der kurze Überblick, nun zum Onlinebanking.... Wer einen Gehaltseingang von mindestens 2.000 DEM monatlich hat, kann sich bei der BFG-Bank eine kostenloses Girokonto einrichten lassen, dazu ...

Sleepy Hollow (DVD) 19.11.2000

Nur nicht den Kopf verlieren

Sleepy Hollow (DVD) sollte man beim Zuschauen des Filmes „Sleepy Hollow“ , der auf der „Legende von Sleepy Hollow" von Washington Irving basiert. Der dem Genre „Horror & Humor“ zuzuordnende Film mit Johnny Depp als Constable Ichabod Crane und Christina Ricci als Katrina van Tassel erzählt eine unglaublich Geschichte aus dem Jahre 1799 .... Story **** Der junge und engagierte Constable I. Crane erhält den Auftrag, eine dubiose Mordserie in dem kleinen verschlafenen Dorf Sleepy Hollow aufzuklären. Crane, der sich der Richtigkeit seiner modernen Ermittlungsmethoden sicher ist, nimmt den Auftrag an und begibt sich zum Ort des Schreckens. Der zurückhaltende Empfang und das Mißtrauen der Einwohner gegen den Städter aus New York sowie das eigenartige Verhalten der Oberschicht machen Crane die Aufgabe nicht leicht. Ein Fabelgestalt namens „Der Kopflose Reiter“ soll nach Aussage des Bürgermeisters der Täter sein, allen bisherigen Opfern wurde der Kopf abgeschlagen, diese sind merkwürdigerweise nicht mehr aufzufinden. Kurz nach dem Eintreffen von Crane schlägt der Kopflose Reiter wieder zu, Crane nimmt die Ermittlungen auf und entdeckt seltsame Dinge... Musik **** Der Film spart nicht mit dem wichtigen Element der musikalischen Untermalung. Ein bombastischer orchestraler Sound, der den Zuschauer mitreißt und den Spannungsbogen effektvoll unterstreicht, kommt hier sehr wirkungsvoll zur Geltung. Feeling ***** Der mit großem technischen Aufwand produzierte Film versteht es, ...

primus-online.de 12.11.2000

Überrascht

primus-online.de ...bin ich durch den Onlineversand PrimuxTronix und zwar angenehm ! Dieser war mir zwar schon länger bekannt, aber erst durch den Kauf einer neuen Soundkarte kann ich mir erstmals ein Urteil bilden. Die Website ********* Wirkt auf mich durchstrukturiert und logisch aufgebaut. PrimusTronix ist das Eingangsportal zu zahlreichen Untershops, wie z.B. - Bücher - Musik - DVD/Video - Electronics - Reisen - Tickets - Geschenke und so weiter, die per Mausklick direkt angewählt werden können. Das ganze wirkt wie ein großes Kaufhaus ! Die Suchfunktion der Hauptseite ist nicht der Hit, es ist zu empfehlen, zumindest einen der zahlreichen Untershops direkt anzuwählen. Dann findet man das entsprechende Produkt sehr viel leichter.... Die Geschwindigkeit des Siteaufbaus ist zwar nicht berauschend schnell, aber dennoch einigermaßen akzeptabel, hängt vielleicht auch von der Tageszeit ab. Handling ****** Die Verfügbarkeit der Produkte oder deren Lieferzeit werden neben dem Preis angezeigt, die Versand- und Verpackungskosten sind mit 9,90 DEM angemessen. Die Detailbeschreibung der Produkte schwankt von ausführlich bis nicht vorhanden, hier ist noch Handlungsbedarf vorhanden ! Genaue Produktinfos sollte man sich sowieso von den Herstellern und deren Websites holen oder mal bei CIAO vorbeischauen ! Die Preise pendeln zwischen den unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller bis zu wahren Schnäppchen, meine Soundkarte konnte ich z.B. für 171,00 DEM statt ...

Creative DeskTop Theatre DTT2500 Digital 08.11.2000

Beeindruckenes Soundsystem

Creative DeskTop Theatre DTT2500 Digital So, Geburtstag war und meine lieben Verwandten haben, unter Führung meiner Frau, einige Scheine zusammengelegt und das Soundsystem DeskTop Theatre 5.1 DTT2500 Digital von Cambridge Soundworks, die für Creative Labs produzieren, erworben und es mir geschenkt. Da ich ein absoluter PC-Freak bin, kam mir dieses Geschenk gerade recht. Gierig riß ich die Verpackung auf, hier könnt ihr lesen, was mich erwartete.... Inhalt = Der große Karton ist randvoll gepackt mit folgendem Equipment: 1 Subwoofer aus Vollholz, schwarz 5 Satellitenboxen in edlem mattiertem Schwarz 2 Stative für die Rearboxen, Hartplastik ? 1 Verstärker incl. Decoder, schwarz mit weißer Beschriftung und grünen Dioden 1 Netzteil 3 Kabel a 3 Meter 2 Kabel a 5 Meter 5 Tischständer für die Satellitenboxen sowie etliche verschiedene Verbindungskabel ( SPDIF DIN / ANALOG / SPDIF (RCA zu RCA)), Handbuch, CD und allerlei kleinere Goodies, wie Aufkleber und selbstklebende Filzpunkte... Handbuch = Das 168-seitige Handbuch braucht nicht ganz gelesen zu werden, da es in sieben Sprachen geschrieben wurde, der deutsche Abschnitt erklärt den Aufbauvorgang, die möglichen Platzierungen der Boxen, sowie Gerätefunktionen, Anwendungshinweise und die Konfiguration der Software der Soundkarte auf Basis der Soundblaster Live!, wen wundert´s .... Insgesamt macht es einen guten und lehrreichen Eindruck auf mich. Aufbau Nachdem alles ausgepackt wurde, jedes Teil ist nochmals in Folie eingewickelt ...

Focus Money (Zeitschrift) 03.11.2000

Informative Finanzzeitschrift

Focus Money (Zeitschrift) Seit nunmehr 3 Monaten bin ich regelmäßiger Leser der Zeitschrift FOCUS-MONEY, es ist somit Zeit, eine Beurteilung dieser Zeitschrift abzugeben: Die Zeitschrift *********** Die Ähnlichkeit mit FOCUS ist unverkennbar, Layout, Design und Struktur entsprechen weitestgehend dem Schwestermagagzin . Das Titelblatt mit einer reißerischen Schlagzeile aufgemacht, ein klar strukturiertes Inhaltsverzeichnis mit aktuellen Themen untergliedert nach - Money Titelthema - Money Maker - Money Markets - Money Service - Money Steuern & Recht - Money Politik sowie - Allgemeine Rubriken und - Money Kursteil Kurzer Überblick gefällig ? Money Titelthema = Befaßt sich mit brandaktuellen Themen wie z. B. Substanzwerten für ein Depot. Ist in der regel interessant aufgemacht und inhaltlich wertvoll, halt meistens das, was den Börsianer zur Zeit am meisten bewegt. Money Maker = Der für mich interessanteste Teil befaßt sich mit der Analyse von Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Neuemissionen, einem Analystenvotum sowie der Vorstellung von Unternehmern und Führungskräften und den in nächster Zukunft anstehenden Terminen zu Hauptversammlungen. Money Markets Diese Rubrik erläutert das Umfeld um die Aktie, wie z.B. Optinsscheine, Fonds und berichtet über neue Börsengänge. Hier werden u.a. Empfehlungen zu Käufen oder Verkäufen ausgesprochen. Money Service Schnäppchenmarkt und Hinweise zu Anlagestrategien sind hier zu finden. Money ...

goop.de 30.10.2000

Sicherheitslücke entdeckt Update 31Oktober00

goop.de Eigentlich wollte ich meine Schwester mal mit den Bildern ihrer Hochzeit überraschen und bin auf die Suche nach einem zentralen Speicherplatz im Internet gewesen, damit sie und ihre Freunde Gelegenheit haben, sich diese anzuschauen. Dabei bin ich auf goop.de gestoßen Goop.de ****** Bietet kostenlos ein sogenannten Photo-Sharing im Internet an. Jeder kann sich einen Account anlegen, eigene Alben erstellen und seine gescannten oder digitalisierten Bilder uploaden. Die Bilder können auch mit einem kleinen Text versehen werden. Da der Speicherplatz unlimitiert ist, sind selbst große Bildarchive kein Problem, somit spart man seinen eigenen Platz auf der Festplatte. Je nach Lust und Laune können die Alben oder einzelne Photos entweder der Allgemeinheit zur Ansicht gestellt oder mit einem Paßwort gesperrt werden. Wenn dieses dann den Freunden oder Verwandten mitgeteilt wird, haben sie Zugriff auf die gesperrten Bilder. Das Album zeigt zunächst Tumbnails, die auf Klick vergrößert werden können, wer mag kann sich eine Diashow vom Album anzeigen lassen, leider dauert der Bildaufbau zur Zeit noch etwas lange. Zukünfig soll es möglich sein, seine gespeicherten Photos auf Papier zu bestellen und sich diese bequem nach Hause schicken zu lassen. Meine Erfahrung ************ Aus dem oben genanntem Grund und auch aus Neugier habe ich mir einen Account zulegen wollen. Dieses ist unter Angabe des Namens, eines Nicknames, eines Paßwortes und einer Emailadresse recht ...

Shaft (2000) 29.10.2000

It is cool, man

Shaft (2000) Gestern im Kino gesehen und heute hier meine Meinung über Shaft: Story **** Der New Yorker Cop John Shaft, gespielt von Samuel L. Jackson ermittelt gegen Walter Wade ( Christian Bale) einem Sohn des reichen und einflußreichen Immobilienbesitzers Wade. Walter hat einen Farbigen erschlagen, wird auf Kaution freigelassen und taucht zunächst in die Schweiz ab. 2 Jahre später reist Walter wieder in die USA ein und wird umgehend von Shaft wieder einkassiert. Nachdem Walter wieder gegen Kaution freikommt, zweifelt Shaft das Rechtssystem an und schmeißt seinen Job hin. Er muß die einzige Zeugin finden, damit Walter zur Strecke gebracht werden kann. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf zwischen Shaft und Walter , beide wenden dabei nicht nur legale Mittel an.... Feeling ***** Wow ! Die funkige Musik von Isaac Hayes, etwas aufpoliert, unterstreicht die Coolness von Shaft und den stark actionlastigen Filmverlauf. Vom Vorspann, der in die 70er einstimmt, über die Story, mit der man regelrecht mitfiebert, bis zum ungewöhnlichen und überrraschenden Ende ist der Zuschauer fasziniert dabei. Wer die Serie in den 70ern gesehen hat und die ersten Takte der Filmmusik hört, fühlt sich sofort in diese Jahre zurück versetzt ! Samuel Jackson spielt seine Rolle einfach überzeugend, ein Wahnsinnstyp ! Alle anderen Rollen sind mit sehr guten Schauspielern besetzt, die dem Film den richtigen Flair geben. Was da für Bullen rumlaufen, mein lieber Schwan... Seitdem ich den ...

Big Brother - Der Tag 20.10.2000

96 Pfennig verdaddelt

Big Brother - Der Tag habe ich zu meinem Entsetzen heute abend durch einen Anruf. 20.10.00 - 21:15 Gerade mach ich mich auf zum Computerle, da klingt der Jingel von BigBrother (tausenmal gehört - tausendmal fühl ich mich genervt .. Frei nach Klaus Lage...) auf RTL II und ein junge Dame erzählt was von einem Gewinnspiel. Tausend Mark für einen Anrufer ! $-Zeichen flackern in meinen Augen - könnte ich ja gut für einen neuen Prozessor gebrauchen - und ein Griff zum Telefon, Nummer gewählt und ... „Ihr Abstimmung wurde registriert, bitte legen Sie auf !“ Bitte ? Abstimmung ? und mein Tausender ? *dummausderWäscheguck* Schnell haste ich näher an den Fernseher, um die Nummer zu prüfen und dabei sticht mir eine klitzekleine Bemerkung ins Auge - 0,96 DM/Anruf ! Aufschrei meinerseits, Flucht aller Katzen und Augenverdrehen meiner Liebsten in einem Moment. Die haben mich doch glatt abgezockt ! Schnell rattert das Buchhalterhirn, angenommen 10.000 Leute, gierig wie ich, rufen da an. Macht 9.600,00 DM, davon ca. 25 % für die Telekom ( 2.400,00) bleiben 7.200,00 DM übrig, davon werden 1.000,00 DM verlost, ohje..... Wenn das nicht eine geniale Abzocke der Fernsehzuschauer ist ! Mittlerweile habe ich mich wieder beruhigt und bedaure, daß ich so dämlich war. Eigentlich hätte mir das klar sein müssen, denn ich halte BigBrother für eine der größten Werbemaschen unserer Zeit. Pausenlose Werbeclips, davon 30 % immer die gleichen, allein die Spots der Hauptsponsoren, ca. 3 - 4 mal ...

Heavy Metal F.A.K.K.2 (PC CD-ROM) 15.10.2000

Ehekrach wegen Julie

Heavy Metal F.A.K.K.2 (PC CD-ROM) Puh, endlich - geschafft ! Das Spiel ist durch, der Abspann deutet auf einen weiteren Nachfolger hin... Heavy Metall FAKK2 von Ritual Entertainment hat vor einem Monat den Weg auf meine Festplatte gefunden. Angelockt von Meinungen der CIAO-User, habe ich das Spiel, welches in der neumodischen Verpackung, bekannt von den DVD´s ,erhältlich ist, schnell installiert, ein kurzer Blick in das dünne Heftchen (Handbuch) und los ging es. Das Spiel ********* Es handelt sich hierbei um ein Action-Adventure, welches auf der Quake3-Engine basiert. Mal wieder muß Julie ihre Welt vor dem Bösen retten und macht sich auf eine lange, gefahrvolle Reise. Der Spieler steuert die aparte Julie aus der Verfolgerperspektive, die mit insgesamt 21 Waffen sicher und wohlbehalten durch 28 Kapitel geschleust werden möchte. Der Rätselanteil ist im Verhältnis zum Gesamtspiel zwar relativ gering, erhöht jedoch die Abwechslung im Spielverlauf. An bestimmten Stellen werden vorberechnete Spielszenen eingeblendet, diese erzählen die Story und verbinden die Kapitel miteinander. Grafik ****** Gute Grafik verlangt eine aktuelle flotte Grafikkarte, nicht anders in diesem Spiel. Da hier nur OpenGL unterstützt wird, sollte es schon eine Voodoo3 oder besser, eine Geforce sein. Da das Game in verschiedenen Auflösungen und Farbtiefen gespielt werden kann, ist hier unter Umständen das Abschalten der ein oder anderen Funktion für einen flüssigen Spielablauf bei schwächeren Systemen / ...

Ad-Aware 12.10.2000

Spion auf der Festplatte

Ad-Aware Mehr oder weniger durch Zufall bin ich in einem Forum über das Programm Ad-Aware von Lavasoft.de gestolpert. Als neugieriger PC-User habe ich mir gleich mal dieses Programm unter der angegebenen Adresse heruntergeladen. Ad-Aware ist ein sogenannter SpyWare-Killer. SpyWare ? Was ist das ? Nun, meine Recherche im Netz kamen zu folgendem (bedenklichem) Ergebnis: SpyWare Ist ein Programm, welches die Surfgewohnheiten und Informationen über den Rechner „ausspioniert“ ! Und zwar so, daß der Anwender das nicht mitbekommt. Schon mal sehr bedenklich, nicht wahr ? Die Idee der Firma Aureate/Radiate war es, zielgerichtete Werbung in Softwareprogrammen zu ermöglichen, z. B. bei Go!Zilla, einem weitverbreitetem Downloadmanager. Nun ist das ja eigentlich nicht schlimm, da sich diese Programme ja auch unter anderem durch Werbung finanzieren. Bedenklich ist es allerdings, das trotz der De-Installation solcher Programme die Spyware oder Komponenten dieser auf dem PC verbleiben. Also auch wenn das Softwareprogramm nicht mehr auf dem Rechner ist, wird weiterhin das System und die Surfgewohnheiten ausspioniert ! Ad-Aware setzt genau hier an ! Zunächst sollte man vor der Ausführung eine Sicherung der Registry vornehmen, da hier Änderungen vorgenommen werden , die nicht von Ad-Aware restauriert werden können ! Das 221kb große File in der aktuellen Version 3.612 , schnell entpackt, scannt den gesamten Computer nach den bekannten SpyWare Programmen wie eben Aureate, TimeSink, ...

Aktuell: Ist das Handy unverzichtbar geworden? 08.10.2000

Der Handyman

Aktuell: Ist das Handy unverzichtbar geworden? Nachdem dieses Thema hier so heiß diskutiert wird, muß ich mich auch mal dazu äußern: Wer braucht ein Handy ? Mit Sicherheit brauchen Kinder kein Handy, schon gar nicht, um damit rumzuprotzen und ihren Freunden, die womöglich noch neben ihnen stehen, eine SMS zu schicken (habe ich mal mitbekommen...). Ich kann mir hier den Kampf der Eltern mit ihren Sprößlingen sehr gut vorstellen *g* . Als ich ein kleiner Bengel war, gab es sowas auch nicht, hat mir nicht geschadet... Geschäftsleute, gerade im Vertrieb und Vielreisende - ja, da kann ich es verstehen, daß diese Leute ein Handy brauchen. Heutzutage müssen solche Mitarbeiter einfach erreichbar sein. Brauche ich ein Handy ? Als Privatperson habe ich ein Handy. Es dient mir weder als Statussymbol, das ist es schon länger nicht mehr, noch als Mittel der ständigen Erreichbarkeit. Dieses wäre für mich sowieso furchtbar, ständig erreichbar zu sein. Ich fahre täglich cirka 1 Stunde zur Arbeit, die gleiche Zeit zurück und benutze dabei zum Großteil die Autobahn. Mein tolles Handy ist eigentlich immer - aus. Ich benutzte es - gelegentlich - um Verspätungen anzukündigen, damit sich meine Frau keine Sorgen machen muss. Ab und zu rufe ich jemanden an, um einen spontanen Besuch anzukündigen. Das war es ! Meine Frau quakt schon mal rum, warum denn nun dauernd dieses Handy nicht eingeschaltet wäre. Tolle Taste am Handy, diese Aus-Taste * breitgrinsend* Mein Vertrag Bedingt durch ein attraktive erscheinendes ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben