Diese Seite empfehlen auf

lila Status lila (Rang 4/10)

Pengoblin

Pengoblin

Vertrauen erworben von 9 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

"Dies sind meine Überzeugungen und Grundsätze. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen - ich hab' auch noch andere." (Groucho Marx)

Geschriebene Berichte

seit 05.09.2005

126

Mudcrutch - Mudcrutch 19.01.2012

Ein Superdebut mit rd. 30 Jahren Verspätung

Mudcrutch - Mudcrutch MUDCRUTCH? Um es kurz zu machen: Mudcrutch war die Band, in der sich Tom Petty einst versuchte, bevor es Tom Petty & The Heartbreakers gab. Mudcrutch gab es nicht lange, und sie lösten sich auf, bevor eine Plattenveröffentlichung zustandekam. Eine entspannt einmalige Musikerkarriere später dachten sich Tom Petty und seine Begleiter: warum machen wir das Debutalbum, das in den 70ern nix geworden ist, nicht einfach jetzt? Und so taten sich Tom Petty , Mike Campbell, Benmont Tench, Tom Leadon und Randall Marsh zusammen und nahmen in 2007 mit rd. 30 Jahren Verspätung ihr Debutalbum auf. . "Drums, wires, old friends etc. Recorded live, vocals, harmony, everything Arrangements done on studio floor Made in 10 days, no headphones" . So steht's auf der Hülle, und dass es sich um ein Spaßprojekt routinierter alter Hasen handelt, wird damit gleich klargemacht. Aber funktioniert es? Hören wir mal. . . . SHADY GROVE Das erste Lied - „trad.arr.“ - zeigt schonmal ein wenig, wo es u.a. auf dem Album langgehen wird: Flott und sehr eingängig, mit starkem Hang zum Country, aber auch für den Nichtcountryfan gut anhörbar (meine zumindest ich als ebensolcher Nichtcountryfan), wird hier das Lied vom Schattigen Wäldchen intoniert: ein Sommerstück, leicht und flockig. Der Natur solcher Stücke entsprechend ist im Grunde nicht so sehr viel musikalische Substanz am Start – zum Glück für den Hörer hat aber das Album auch noch andere Seiten zu bieten. Es wird gleich erkennbar, dass Tom Petty hier das ...

Woman Transcending - Annie Haslam 10.01.2012

Querschnitt aus unaufgeregter Solokarriere einer tollen Sängerin

Woman Transcending - Annie Haslam INTRO Kurztelegramm – wer bitte ist Annie Haslam? Die britischstämmige, mittlerweile in den U.S.A. beheimatete Dame Jahrgang 1947 war in den 1970ern das vokale Glanzlicht der Symphonic Rock-Formation Renaissance und beeindruckte durch eine kraftvolle 5-Oktaven-Stimme, die in ihren besten Zeiten lässig und souverän neben Rockband und Orchester als drittes tragendes Element bestehen konnte. Nebenher entstanden einige sehr heterogene Soloalben, auf denen Haslam sich gesanglich brilliant, aber oft nicht sehr stilsicher als Pop-, Klassik- und Rockinterpretin versuchte. Nach der Auflösung von Renaissance wurde es krankheitsbedingt zeitweise still um Haslam, bis sie dann Mitte der 90er mit dem Folkrockalbum "Blessing in Disguise" eine gereifte und etwas beruhigte musikalische Wiedergeburt erlebte. Anfang des neuen Jahrtausends fand mit bescheidenem, aber kontinuierlichem Erfolg eine Wiederbelebung von Renaissance statt, parallel dazu nahm Haslam weitere Solostücke auf, wobei sie sich mittlerweile stilistisch in einem braven, nicht immer kitschimmunen Dreieck irgendwo zwischen Folk, Pop und Rock eingependelt hat. Insbesondere ihre Texte neigen sehr zum Blümchen- und Engelhaften und sind spürbar in dem verwurzelt, was dereinst unter New Age bekannt war. . Nebenher vermarktet sich Haslam seit Jahren auch als Malerin und hat u.a. auch das Cover dieses Albums selbst mitgestaltet. Das Booklet enthält detaillierte Angaben über die Mittäter der jeweiligen Aufnahmen und ein paar ...

The Live Anthology (Deluxe Boxset) (Box-Set) - Petty, Tom & The Heartbreakers 13.06.2011

Lebendige Werkschau des Entspanntesten unter den U.S.-Superstars

The Live Anthology (Deluxe Boxset) (Box-Set) - Petty, Tom & The Heartbreakers INTRO – TOM PETTY & SEINE HERZENSBRECHER Tom Petty, der nun schon seit über 30 Jahren aus dem unlangweilig-und-trotzdem-radiotauglichen Bereich der u.s.-amerikanischen Rockmusik nicht wegzudenken ist, mag nicht der Glamouröseste unter den Gitarrenhelden sein. Allerdings wirkt er wie einer der entspanntesten Stars der Szene, wie einer, der im Wesentlichen die gleiche Musik auch allein im heimischen Hobbykeller machen würde statt auf einer Riesenbühne. Ihm fehlen größtenteils die stadiontauglichen großen Gesten eines 80er-Jahre-Bruce Springsteen, und man muss von hier aus schon ein wenig hinter die Musik schauen, um die Künstlerfigur Petty überhaupt wahrzunehmen: ich möchte behaupten, fast jeder, der in Europa überhaupt Musik hört, kennt IRGENDeinen Petty-Song, selbst wenn ihm der Name womöglich gar nicht geläufig ist. In den U.S.A. genießt er ja seit langem schon Lebendlegendenstatus. Tom Pettys Musik, die sich mit nur wenigen Ausnahmen stets im griffigen 3-5-Minutenformat und in den Parametern klassischer Rockbandformation (Gesang, A- & E-Gitarre(n), Keyboards, Bass, Schlagzeug, zuweilen Mundharmonika) bewegt, wurzelt spürbar stark in diversen Gattungen – Blues, Country, Folk, Rock'n'Roll, aber auch in dem 60er-Jahre-Pop, der in den Radios lief, als Petty (Jahrgang 1950) am Beginn seiner musikalischen Sozialisation stand. Aus all diesen Quellen schöpft Petty und hat einen eingängigen, dennoch markanten Sound geschaffen, der naheliegenderweise vor allem durch seinen recht ...

Live - Spock's Beard 08.11.2010

Der Bart geht ab!

Live - Spock's Beard INTRO Die Lebensphasen einer Rockband werden völlig zu Recht oftmals am Weggang eines für Kompositionen oder Sounds wichtigen Mitglieds gemessen: Da gibt es Genesis der Gabriel- und der Nach-Gabriel-Ära, Marillion der Fish- und der Post-Fish-Ära, Waters-Pink Floyd und Nicht-mehr-Waters-Pink Floyd, Hodgson-Davies-Supertramp und Nur-noch-Davies-Supertramp und so fort. Nicht oft überleben Bands den Weggang eines prägenden Mitglieds lange auf erwähnenswerte Weise (obgleich zuweilen ziemlich lange auf nichterwähnenswerte Weise). Und nicht immer können sich die gestandenen Fans der einen Schaffensphase der Band mit der Produktion der folgenden Phase der Band anfreunden. Denn je prägender der Anteil dieser einen Person war, desto größer natürlich die Notwendigkeit, die entstandene Lücke würdig zu füllen und sich erfolgreich neu zu definieren. Im Falle der u.s.amerikanischen Formation Spock's Beard, die zwischen 1995 und 2002 praktisch aus dem Nichts eine souveräne Bilderbuchselbstetablierung als eine der – nach Meinung vieler Genrefans – schlicht bestdenkbaren Bands im Bereich Progressive Rock hingelegt hatte, schien nach dem Ausstieg von Neal Morse das Weiterexistieren fast unmöglich. Denn Neal Morse hatte die Band gegründet, war der Leadsänger gewesen und hatte zudem auch den Löwenanteil der Songs verfasst. Als er sich nach dem überaus üppigen 114-minütigen Konzept-Doppelalbum Snow von der Band trennte, um seinen Ambitionen als christlicher Rocker nachzugehen, schien das nahezu ...

The Whirlwind (Digipack) - Transatlantic 27.12.2009

Eine lange unerwartete freudige ProgRock-Überraschung

The Whirlwind (Digipack) - Transatlantic INTRO . Unerwartet, aber hochwillkommen – so dürfte einem nicht geringen Anteil der internationalen ProgRock-Gemeinde die dritte Studioveröffentlichung des Virtuosen-Spaßkongresses Transatlantic sein. . Warum unerwartet? Nachdem die vier Ausnahmemusiker Mike Portnoy (U.S.A., Mitgründer und Drummer von Dream Theater), Pete Trewavas (Großbritannien, Mitgründer und Bassist von Marillion), Neal Morse (U.S.A., einst Gründer und Sänger der Gruppe Spock's Beard, jetzt solo unterwegs) und Roine Stolt (Schweden, Gründer, Gitarrist und Sänger von The Flower Kings) sich in den Jahren 2000 und 2001 zu insgesamt zwei überragenden Studioalben zusammengefunden hatten, denen zwei ebenfalls überragende Live-Doppelalben folgten, dachte man, das sei es gewesen mit dieser einmaligen Zusammenfindung von mit ihrer jeweils eigenen Musik längst fest etablierten und gut ausgebuchten Musikern. Um so schöner ist es, jetzt recht plötzlich ein weiteres Monumentalwerk der Vier genießen zu können. Dabei hat doch besonders Dream Theater erst vor kurzem selbst eine neue Scheibe vorgelegt; hat sich Herr Portnoy geklont? Na egal, bei den Ergebnissen bin ich der Letzte, der meckert. . Warum hochwillkommen? Bereits mit "SMPTe" und "Bridge Across Forever" hatten Transatlantic unter Beweis gestellt, dass die vier virtuosen Routiniers eine ganz besondere Chemie verbindet. Fast noch deutlicher wurde das auf den beiden Livealben "Live in America" und "Live in Europe", denen man eine ungeheure lässige und ...

Space07 - Science Fiction Collection [3 DVDs] (DVD) 25.07.2009

Über-, Außer- und Unterirdisches

Space07 - Science Fiction Collection [3 DVDs] (DVD) Screen Power Home Entertainment versammelt in dieser Box mit 3 DVDs insgesamt 9 Titel und 830 Minuten Science Fiction und damit die Hoffnung auf jede Menge Tentakel, Laserstrahlen und Raumschiffe zum kleinen Preis. . Erwartungsgemäß ist bei diesem Preis die Ausstattung tendenziell sehr spartanisch: Das Ganze steckt in einem Pappschuber, und die 3 DVDs stecken wiederum in einer Standard-DVD-Plastikhülle ohne Booklet. Auch auf den DVDs existiert keinerlei Zusatzmaterial und lediglich die eine Sprachoption Deutsch. Vorne und hinten sind die Filme recht unsensibel abgekappt, was mich persönlich nur bedingt stört, aber der Edition auch keine Sympathiepunkte verschafft. Die Bild- und Tonqualität ist bei den jeweiligen Filmen sehr unterschiedlich – sie bricht an keiner Stelle Rekorde ist aber wohl jeweils so gut wie es die Originale hergeben. . Aber im Wesentlichen kommt es ja auf die Filme selbst an, also wollen wir doch mal sehen, was wir da haben. Ich versuche wie immer, nicht allzu sehr zu spoilern und trotzdem einen repräsentativen Eindruck von den Filmen zusammenfassend zu vermitteln: . . . DVD 1 . I. GALAXINA . "Ach Kinder, warum stört ihr mich denn? Ich hab' gerade ein neues Perry Rhodan-Heft bekommen" (Die ersten Worte des Captains an seine Crew) . Nein, wahrhaftig: nicht alles, was klassische Musik einspielt, ist 2001. Mit einem ziemlich lau wabernden Intro aus schleifenziehender Tonspur eiert der erste Film ins Bild und versetzt uns mit einem ins All entschwebenden Text ...

Black Clouds & Silver Linings - Dream Theater 25.07.2009

Sehr hörenswerte Nichtselbstneuerfindung

Black Clouds & Silver Linings - Dream Theater - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - . Intro . - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - . Wenn man ganz streng nur reguläre Studioalben zählt und die diversen opulenten Livealben und EPs und Extras ausklammert, ist Black Clouds & Silver Linings (im folgenden BCSL) das zehnte Werk der amerikanischen Hochleistungsprogrocker (ansonsten wäre es das 18.), und vielleicht um das zu feiern, gibt es neben den rd. 74 Minuten des 'regulären' Albums im Wege einer Special Edition noch zwei weitere CDs mit zusammen rd. 120 Minuten Bonusmaterial. CD 2 versammelt dabei rd. 45 Minuten Coverversionen u.a. von Iron Maiden und The Queen. CD 3 bietet auf rd. 75 Minuten das komplette BCSL-Album nochmals in Form instrumentaler Remixes. Manch eine/r mag das im ersten Moment eher abschreckend finden und sich sagen, 'Na ja, richtiges Bonusmaterial wäre mir ja lieber gewesen', aber der DT-Kenner vertraut darauf, dass die New Yorker schon wissen, was sie da abliefern. Wollen mal sehen, ob sie Recht haben. . . . Hier die Tracklist: . Titel auf CD 1 (das reguläre Studioalbum) 1.: A Nightmare to Remember, 16min 2.: A Rite of Passage, 12min 3.: Wither, 5min 4.: The Shattered Fortress, 12min 5.: The Best of Times, 13min 6.: The Count of Tuscany, 19min . Titel auf CD 2 (Coverversionen) 1.: Stargazer, 8min 2.: Tenement Funster / Flick of the Wrist / Lily of the Valley, 8min 3.: Odyssey, 8min 4.: Take Your Fingers from My Hair, 8min 5.: Larks ...

Alles mit P... 14.07.2009

Progressive Metal - Die Harley für den Kopf

Alles mit P... Eines Mitteklasselimousinenfahrers Würdigung verdammt guter Mucke Manchmal sind meine Ohren auf anderen Straßen unterwegs als ich. Als ich heute morgen um kurz nach sieben in meinem älteren Ford Familienausflug inmitten hunderter anderer auf dem zähflüssigen Verkehrsweg zur Arbeit war und mich dabei akustisch mit dem Kracher 'Constant Motion' von Dream Theater wachrütteln ließ, tauchte auf dem geistigen Beifahrersitz spontan die Überlegung auf, was mich eigentlich am ProgMetal so reizt, und zwar merkwürdigerweise speziell beim Autofahren. Progressive Metal ist ja eine Musikrichtung, die sich - wie der Name schon sagt - sowohl beim Progressive Rock als auch beim Heavy Metal bedient, und im Idealfall das Beste aus beiden Richtungen in sich vereinigt. So wie ich es - wo ich schon im Auto hocke - ausdrücken würde, ist der Metalanteil dabei der Motor des Ganzen; er sorgt für die 'Power' und den 'Drive', was ich mir vergleichbar denke mit dem Fahren der Harley, die sich eben zwischen den Autos an mir vorbeigearbeitet hat (und deren Fahrer auch nicht so aussah, als würde man ihm mit Wolfgang Petry kommen dürfen): Der sonore Sound der Bassgitarre ist wie das tiefe Wummern des verchromten Auspuffs, und das lässigledrige Wabern erreicht einen über Fußsohlen und Knochenleitung und macht schonmal Platz. Die knatternden Drums geben die Drehzahl vor und ziehen alles andere mit, beschleunigen, bremsen, lassen jede Bodenvibration durch den ganzen Körper zucken - keine Chance ...

Science Fiction Classic Box Vol. 1 [2 DVDs] (DVD) 22.05.2009

Klassiker aus der zweiten und dritten Reihe

Science Fiction Classic Box Vol. 1 [2 DVDs] (DVD) Für die "Science Fiction Classic Box, Vol. 1" hat man sich, der Coverwerbung zufolge, entschlossen, "Vorbilder großer Hollywood-Produktionen" von "Großmeistern der frühen SciFi-Kunst" wiederzuveröffentlichen. Wollen doch mal sehen, ob das auch nur ansatzweise seine Berechtigung hat. Ich versuche mal, hier jeweils die Handlung nur bedingt zu verraten, denn es mag ja sein, dass manchem Betrachter selbst bei solchen B- und C-Movies ein gewisses Maß an Ungewißheit lieber ist. DVD 1 I. UFOS VERNICHTEN DIE ERDE (Yosei Gorasu) Japan 1962 84min "Dies ist endgültig unser letzter Auftrag, und wir werden ihn zuendeführen. Männer, wir haben keine Chance mehr. Dieser glühende Planet wird unser Raumschiff und uns vernichten. Er könnte aber auch die Erde zerstören. Unsere Aufgabe ist es, das zu verhindern und die Erde mit Daten zu versorgen..." (Kernige vorletzte Worte von einem der ersten Opfer des Filmes) Man merkt bereits der Beschreibung und Bewerbung des Filmes an, dass man aus weitgehend unergründlichen Motiven heraus von verschiedenen Seiten bestrebt war, sich von dem, was der Film dann tatsächlich bietet, soweit wie möglich zu entfernen. Das beginnt mit dem zum Scheitern verurteilten Versuch, die japanische Herkunft des Filmes zu verleugnen. Im Trailer zum Film (auf der DVD enthalten) wird er als amerikanische Produktion von einem "Meisterregisseur" namens G. Welles bezeichnet, von dem allerdings zwangsläufig noch nie jemand zuvor gehört ...

Long Distance Voyager - The Moody Blues 01.05.2009

Prädikat: Unbesonders Gelungen

Long Distance Voyager - The Moody Blues +++ I n t r o +++ Das 1981 erschienene 11. Studioalbum der bereits seit 1964 und (wenn auch mit Unterbrechungen) bis heute existierenden britischen Formation The Moody Blues zählt für Fans der Band meistens nicht eben zu deren Höhepunkten. So nennt der Rezensent George Starostin es ein (frei übersetzt) "aufgemotztes, steriles und ganz und gar künstliches Newdy Blues-Produkt: genießbar, aber seeehr zweitklassig" und preist lieber die "großen 7" Frühwerke. Dennoch hat auch "Long Distance Voyager" (im folgenden LDV) seine Fans - wozu ich nicht zähle, zumal ich mich trotz großer Sympathie für Symphonic Rock auch eigentlich für die ganze Band nur bedingt begeistern kann. Ich war, wie man meinen frühen Ciao-Berichten entnehmen kann, in diesem Genre vor allem immer eher Fan von Renaissance. Und wiederum dennoch besitze ich das Album "Long Distance Voyager" und lege es ab und an auf. Warum eigentlich? Schau'n wer ma': +++ B a s i c s +++ The Moody Blues 1981: Justin Hayward – guitars, vocals, John Lodge – bass, vocals, Ray Thomas – flute, harmonica, vocals, Graeme Edge – drums, percussion, Patrick Moraz – keyboards (erstmals) Long Distance Voyager: The Voice – Talking Out Of Turn – Gemini Dream – In My World – Meanwhile – 22,000 Days – Nervous – Painted Smile / Reflective Smile / Veteran Cosmic Rocker Produced by Pip Williams Rd. 46 Minuten +++ D i e T r a c k s +++ ---> The Voice (5min) Can you hear the spirit calling As it's carried across the ...

Dänischen Bettenlager Vitrine Royal Oak 19.04.2009

Ein schmuckes Stück Ex-Baum

Dänischen Bettenlager Vitrine Royal Oak INTRO Die Vitrine Royal Oak haben meine Lebensgefährtin und ich gleich zweimal gekauft – einmal direkt im Laden für meine Wohnung, und etwas später – aus Zeitmangel diesmal via Internet und Zulieferer - für ihre Wohnung. Beide Vitrinen kosteten uns im April 2009 jew. 299,00 €, hinzu kam im zweiten Fall der Speditionstransport mit 35,00 €. Was uns an der Serie Royal Oak gefällt (ich habe auch noch die dreitürige Anrichte), ist neben einer robusten Verarbeitung vor allem das schlichte, unverschnörkelte Design, das sich gut mit ähnlichen Möbeln auch anderer Holzarten kombinieren lässt. Die Vitrine ist recht geräumig; wegen der etwas höheren Fußblöcke lässt sich ferner darunter besser reinigen als unter vielen anderen Schränken, zugleich wirkt sie dadurch angenehm 'unklobig'. ANGABEN ZUM MÖBEL Die Vitrine ist 45cm tief, 190cm hoch und 100cm breit. Sie besitzt unten zwei flache Schubladen, darüber sitzt ein massiver Zwischenboden. Den Raum hinter den Glastüren kann man mit drei Einlegeböden unterteilen, wobei es jeweils (also pro Boden) Vorbohrungen für jeweils drei unterschiedliche Einlegehöhen gibt. Die wg. der Verglasung relativ schweren Türen sind mit jeweils drei einstellbaren Scharnieren gut befestigt. VERPACKUNG & TRANSPORT Die Vitrine ist in drei Kartons recht kompakt verstaut, von denen zwei der Kartons wegen der Seitenteile und der Glastüren recht schwer und sperrig sind – 1,90m lang und, wenn ich recht erinnere, jeweils rd. 35kg schwer. Mit etwas Geschick ...

Konzerte - Novalis 23.01.2009

Eine schön rekonstruierte Perle des Krautrock

Konzerte - Novalis I N T R O Liebe Ciao-KollegInnen, hiermit bezeichne ich mich öffentlich als anfallsweiser Krautrockfan (und zur Feier des Themas versuche ich mal ohne Anglizismen auszukommen, sonst hätte ich 'oute ich mich' geschrieben). Zwar erlebte ich meine persönliche musikalische Sozialisation zu einer Zeit, da viele der heutigen Klassiker des Genres entweder schon gar nicht mehr existierten oder aber bereits in den Neuen Deutschen Wellen zu ertrinken begannen, aber ich hatte doch das Glück, damals, Anfang der 80er, einige wirklich gute Konzerte zu besuchen und LPs abzugreifen. Und von beidem gibt es mittlerweile auch wieder oft richtig gut und sorgfältig gemachte CD-Neuauflagen. K R A U T R O C K ? Aber halt: was ist denn eigentlich Krautrock? Das ist wieder mal so ein typisch undifferenzierter Etikettenbegriff des Musikjournalismus, an dem man sich die definitorischen Zähne ausbeissen könnte, wenn man unbedingt wollte. Aber im Grunde ist es dann doch eher einfach: das, was heute unter Krautrock vermarktet wird, entstand, als sich Anfang der 70er auch im Ausland vereinzelt herumsprach, dass nicht nur in den U.S.A. und Großbritannien, sondern auch in Deutschland geniale Rockmusik gespielt wurde, die sich zwar natürlich in kreativer Wechselwirkung befand mit den etablierten, meist englischsprachigen Überidolen (und die Beatles kamen nun mal aus Liverpool und nicht aus Witterschlick), aber sich längst nicht in provinzieller Nachäffung verlor. Spätestens als die ersten ...

Autohäuser/Werkstätten in Rheinland-Pfalz 23.11.2008

Die freie Autowerkstatt in Budenheim bei Mainz

Autohäuser/Werkstätten in Rheinland-Pfalz INTRO Ich wohne seit 1992 im Umland von Mainz und hatte seitdem Gelegenheit, diverse Werkstätten in der Region zum Teil recht ausführlich von innen zu sehen. In dieser Zeit fuhr ich ausschließlich Gebrauchtwagen der älteren, guterhaltenen Sorte: erst einen alten Mercedes Benz 200D, dann einen Ford Scorpio, danach einen Renault R 25, dann kurzzeitig einen VW Golf II, dann einen VW Variant Kombi, seitdem einen älteren Ford Mondeo. Ihr bemerkt meine Vorliebe für Schüsseln. Da bei solchen Autos der Restwert bekanntlich zumeist vernachlässigbar und der Wagen stets nur noch das wert ist, was man hineinzustecken sich noch bereit findet, ist es sehr wichtig, eine Werkstatt zu haben, deren Urteil man trauen kann: lohnt sich eine Reparatur noch? Kommt größerer Reparaturbedarf auf einen zu? Gibt es eine vielleicht nicht lehrbuchgerechte, aber stabile und günstigere Lösung? Und so fort. Nach ausgesprochen schlechten Erfahrungen mit den Ford-Fachwerkstätten in Mainz und Ingelheim stieß ich kurz nach meinem Umzug nach Budenheim (zwischen Ingelheim und Mainz) auf die freie Werkstatt von Beda von den Driesch und Wolfgang Schneider, die in einem alten Fabrikgebäude neben der Verbindungsstraße nach Budenheim liegt. Ca. 200m vor dem Ortseingang Budenheim, von Mainz aus gesehen, geht links die Auffahrt zur Deponie bergauf, kurz danach muss man erst rechts, dann sofort wieder links abbiegen, um in die schmale Kirchstraße zu gelangen. Nach weiteren 50m geht es links in den Hof der ...

Der Fragebogen zur Kaffeesucht 18.10.2008

"In diesem Nebel gibt es Kaffee...!"

Der Fragebogen zur Kaffeesucht Der Titelsatz stammt aus der Science Fiction-TV-Serie "Star Trek: Voyager". Als die selbst durchaus kaffeesüchtige Captain Janeway während einer Energiekrise an Bord des Raumschiffes auf ein Ersatzgetränk umstellen muss, nutzt sie mit diesen Worten eine sich durch einen plötzlich auftauchenden Gasnebel scheinbar bietende Gelegenheit, die Energiereserven der Voyager wieder aufzufüllen, um wieder ihren Lieblingstreibstoff inhalieren zu dürfen… Dieser Satz ist bei meiner Liebsten und mir längst zum running gag geworden, z.B. wenn wir uns an einem verregneten nurdeutschen Feiertag wieder in einen grenznahen französischen Supermarkt stürzen, um die dortigen Vorräte zu plündern. Ich meine, dadurch bin ich ausreichend qualifiziert, diesen Fragebogen zu beantworten. Also: NENNE DEINEN NICKNAMEN UND DEIN ALTER ! Pengoblin und 40. BIST DU KAFFEESÜCHTIG ? Aus Sicht der meisten meiner Mitmenschen ja, obwohl ich die Rekordumsätze einiger Ciao-KollegInnen hier sicherlich nicht erreiche. Aber Sucht ist ja eher durch Regelmäßigkeit als durch Menge definiert, und ohne Kaffee durch den Tag zu schlurfen, ist mir mittlerweile doch recht unvertraut. Meine wahren Süchte sind andere (… Bücher). WANN BEGANN DEINE KAFFEESUCHT, GAB ES EINEN ERKENNBAREN AUSLÖSER ? Ich habe als Kind schon recht früh bei meiner Lieblingsoma guten Bohnenkaffee aus frisch in der Handmühle gemahlenem Pulver nippen dürfen, und das hat mich wohl geprägt. Zwischendurch habe dann ich jahrelang fast gar keinen ...

Two for the Show - Kansas 08.12.2007

Von mir: Fünf für die Show

Two for the Show - Kansas DIE BAND Die 1972 in den U.S.A. gegründete Progressive Rock-Band Kansas hat sich als einer der langlebigsten Rockpionierkongresse des Genres erwiesen und dabei die übliche wechselvolle Geschichte einer Rockband durchlebt: Erfolge und Misserfolge, Neubesetzungen und Halbauflösungen, Reunions etc.. Obwohl es die Band heute immer noch gibt, lässt sich insgesamt nicht leugnen, dass Kansas in Europa nie so bekannt waren wie in den U.S.A., wo sie von vielen Giganten anspruchsvollen Rocks (u.a. Dream Theater) als große Vorbilder genannt werden. Und obwohl sie heute noch Konzerte geben, waren sie nie wieder so weit oben wie in den späten 70ern. Eigentlich kennen die meisten europäischen Hörer - wenn überhaupt - nur die drei großen Singlehits der Band, die allesamt aus den 70ern stammen: die Rockklassiker "Point Of Know Return" und "Carry On Wayward Son" sowie die schlichtgeniale Gitarrenballade "Dust In The Wind" (wobei letzterer Song für Kansas ungefähr so untypisch ist wie "Boat On The River" für Styx oder "Golden Brown" für The Stranglers). Das besondere Markenzeichen der Band war lange Zeit die elektrisch verstärkte Violine, die gleichberechtigt mit der virtuos gespielten E-Gitarre als Solo- und Leadinstrument fungierte - ähnlich der Flöte bei Jethro Tull. Insgesamt präsentierte sich Kansas ansonsten live mit einem unglaublich gut aufeinander eingespielten klassischen Rockbandensemble: Schlagzeug (Phil Ehart), Bass (Dave Hope), E-Gitarre (Rich Williams, Kerry Livgren), ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben