Diese Seite empfehlen auf

gold Status gold (Rang 9/10)

Realjackass

Realjackass

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 16.11.2003

993

Meine Tagebucheinträge 27.08.2012

Herz

Meine Tagebucheinträge Ein spontanter Aufschrieb Innehalten Für einen Augenblick nur Aufatmen, sich spüren ... Vom Leben nichts erwarten Heute nicht Treiben lassen Mit dem Herzen sprechen Der Mund schweigt Schmiegt sich an deinen Im sanften Sekundenflug der Zeit Der Takt des Lebens Meines Lebens Ich existiere Existieren heißt träumen Ein Traum eine ganze Welt Eine Welt für mich Uns? Seelensehnsucht Anderen Herzen Flügel spenden Schenken Uns Engelsstaub Der Seelen berührt Doch manchmal auch Unverstanden Einfach verweht Jeder Aufbruch eine Reise Horizonte Funkeln in Einstmals-Kinderaugen Blicken zurück Nach vorne Doch nur das Jetzt fühlt.. Den Kuss Auf die Haut Zum Herzen Narbenherz Schlägt erneut Leuchtet auf Erstrahlt nun In seinem behutsamen Traum wo es dann im fernen Diesseits Ergreister Stunden Auch in deinen Träumen den Weg dir erhellen wird Du bist besonders, finde mich.

Jigsaw (2010) 20.09.2011

Von der Kunst, seine Klamotten anzubehalten

Jigsaw (2010) 10 junge und mehr oder weniger talentierte Schauspieler träumen davon, endlich ihren großen Durchbruch in Hollywood zu landen und melden sich aus diesem Grund beim Casting einer neuen und brandheißen Live-Reality-Show an, die dem Sieger nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch das stattliche Preisgeld von 1 Million Dollar verspricht. Klar, dass die Teilnehmer, unter ihnen das unauffällige Blondchen Cindy, der zwielichtige Jacob und die bereits absolut von ihrem Sieg überzeugte Emily, angesichts dieser Aussichten keine Fragen stellen und sich im Vorfeld somit nicht nur bereitwillig die Handys abnehmen lassen, sondern auch zu einem alten Mann in den Van steigen, der sie zum Austragungsort der angeblich noch streng geheimen Show bringen soll. Auf dem Weg dorthin werden die Kandidaten allerdings betäubt und als sie wieder zu sich kommen, finden sie sich in einem düsteren, fabrikartigen Gelände wieder, wo sie von einer verzerrten Stimme alsbald über die wahre Natur der ganz und gar nicht so lustigen Spielshow aufgeklärt werden. Von dutzenden Kameras, Selbstschussanlagen und perversen Fallen umgeben, ist es die Augabe der nunmehr unfreiwilligen Kandidaten, mehrere Sektoren an einem Stück zu passieren, was via Internet-Stream von Zuschauern auf der ganzen Welt verfolgt und auch blutrünstig beeinflusst werden kann. Und als wäre es noch nicht genug, dass es die Teilnehmer überdies noch mit 3 psychopathischen Killern zu tun bekommen, so darf außerdem nur einer von ihnen lebend das Ziel ...

Paranormal Investigations (2007) 07.10.2010

Wo sind die Ghostbusters, wenn man sie braucht?

Paranormal Investigations (2007) Carter Simms ist eine renommierte Autorität auf dem Gebiet der modernen Geisterjagd. Während ihre umstrittenen Publikationen zwar schon einen gewissen Erfolg einbrachten, kann die unerschrockene Expertin allerdings bislang noch keine wirklich bahnbrechende Begegnung mit dem Paranormalen vorweisen, was sich jedoch mit ihrem neuen Fall endlich zu ändern verspricht. So werden Simms nicht weniger als 5000 Dollar dafür geboten, um das verrufene Masterson-Haus für 3 Tage und 3 Nächte auf übernatürliche Aktivitäten zu untersuchen. Seit hier vor ungefähr 20 Jahren eine ganze Familie grausam ermordet wurde, sollen deren Geister bis heute nicht zur Ruhe gekommen sein, wie man sich in der Region hinter vorgehaltener Hand erzählt. Für Carter sind dies natürlich die optimalen Arbeitsbedingungen, da sie sich bei einer unzweifelhaft nachgewiesenen Geistererscheinung endlich den ganz großen Durchbruch erhofft. In Begleitung des Kameramanns Colin Green, der Journalistin Yvette Sandoval und der undurchsichtigen Exzentrikerin Mary Young macht sich Carter somit an ihre Untersuchungen im Anwesen der Mastersons, nicht ahnend, welch tragische und erschreckende Ereignisse sie damit in Gang setzen soll... Filme, die laut eigenen Angaben auf tatsächlichen Begebenheiten beruhen und dabei weder Klischee noch inszenatorischen Kniff scheuen, um diesen Fakt auch glaubhaft zu vermitteln, scheinen wieder groß im Kommen zu sein. Und während die Flut diesbezüglicher Streifen auch innerhalb des Horrorfilms ...

A Perfect Getaway (2009) 17.09.2010

Nothing bad ever happens in Hawaii

A Perfect Getaway (2009) Schöner kann der Start ins gemeinsame Leben doch eigentlich kaum sein: Der kurz vor dem großen Durchbruch stehende Drehbuchautor Cliff und seine Angebetete Cydney sind frisch verheiratet und befinden sich nun in den Flitterwochen auf Hawaii, wo sie sich bei kühlen Drinks, blühender Flora und herrlichem Sonnenschein wie im Paradies wähnen. Davon, dass in Honolulu vor wenigen Tagen zwei andere Flitterwöchner von einem immer noch flüchtigen Killerpärchen ermordet wurden, wollen sich die Beiden derweil nicht ihren Urlaub verderben lassen. Die Honeymooner möchten fernab ihres stressigen Alltags endlich etwas Einmaliges erleben und entscheiden sich auf Kaua'i deshalb zu einer mehrtägigen Wanderung auf einem alten Trampelpfad, der sie zu einem der bezauberndsten Strände auf ganz Hawaii führen soll. Ihr gemeinsames Abenteuer wird allerdings just von der Begegnung mit einem unheimlichen Anhalterpärchen überschattet, die den Beiden natürlich sofort die Erinnerung an den schrecklichen Doppelmord in Erinnerung ruft. Nicht ganz sorgenfrei setzen Cliff und Cydney ihren Marsch durch den Dschungel fort, nur um kurz darauf die Bekanntschaft mit dem abenteuererfahrenen Nick und seiner lebenslustigen Freundin Gina zu machen. Obwohl der ehemalige Elitesoldat Nick ein Aufschneider erster Güte zu sein scheint, können sich Cliff und Cydney dem Charme des geselligen Pärchens nicht erwehren, weshalb man kurzerhand beschließt, den weiteren Weg zum Strand gemeinsam zurückzulegen. Ein womöglich ...

The Graves (2010) 14.09.2010

Die Schönen und die Freaks

The Graves (2010) Die beiden unzertrennlichen Schwestern Megan und Abby Graves sind sexy, abenteuerlustig und widerlegen mit ihrer gemeinsamen Vorliebe für düstere Comics wohl so ziemlich jedes Geschlechterklischee. Nun jedoch steht Megans Studium in New York und damit der Ernst des Lebens vor der Tür, welcher die Wege der eng verbundenen Schwestern wohl fürs Erste trennen wird. Um davor aber noch einmal so richtig auf den Putz zu hauen, entschließen sich die Beiden kurzerhand zu einem spontanen Roadtrip durch Arizona. Nach einem eher ereignislosen Auftakt stoßen sie in einer abgeschiedenen Wüstengegend sodann auf die stillgelegte Minenstadt Skull City, die inzwischen als Touristenattraktion genutzt wird und in der es angeblich spuken soll. Keine Frage, dass sich Megan und Abby diesen Spaß nicht entgehen lassen wollen, doch was sie dann im öden Niemandsland erwartet, ist ein weitaus realerer Terror, als ihn sich die beiden Schwestern jemals hätten ausmalen können. So handelt es sich bei den Betreibern der verfallenen Geisterstadt um wahnsinnige Killer, die mit allerhand scharfkantigem Mordwerkzeug stets um eine hohe Sterberate durchreisender Touristen bemüht sind. Von der Außenwelt abgeschnitten und auf sich alleine gestellt, entwickelt sich die Situation für Megan und Abby schnell zum mörderischen Kampf ums Überleben, doch wie sich bald herausstellen soll, lauern in Skull City noch weitaus größere Gefahren als axtschwingende Irre... Was kommt wohl dabei heraus, wenn ein versierter ...

The Monster Squad (1987) 10.09.2010

Kultiges Stelldichein der Horror-Ikonen

The Monster Squad (1987) Alle 100 Jahre öffnen sich in einer unheilvollen Vollmondnacht die Tore der Hölle und die finstersten Schreckgestalten erheben sich erneut aus ihren Gräbern, um so die Balance zwischen Gut und Böse endgültig aus dem Gleichgewicht zu bringen. Seit Menschengedenken ist es daher die Aufgabe mutiger Männer, dem infernalischen Treiben in dieser Nacht Einhalt zu gebieten und den von Dracula in die Schlacht geführten Monstern für ein weiteres Jahrhundert das Handwerk zu legen. Genau dieses Ereignis jährt sich nun in der Gegenwart erneut, doch dieses Mal kommt Dracula nicht alleine, sondern hat sich mit dem Werwolf, Frankensteins Monster, der Mumie und dem Ungeheuer der schwarzen Lagune schaurige Verstärkung mitgebracht, um die Menschheit ein für allemal zu unterjochen. Diese Rechnung haben die Meister des Horrors allerdings ohne eine aufgeweckte Clique zwölfjähriger Kids gemacht, die in ihrer Freizeit einen Monsterclub betreiben und aus diesem Grund bestens über die Mächte der Finsternis Bescheid wissen. Als den Kindern eines Tages zufällig das alte Tagebuch von Abraham Van Helsing in die Hände fällt, finden sie sich plötzlich unversehens im alles entscheidenden Kampf des Guten gegen das Böse wieder. Da sie die Einzigen sind, die die drohende Gefahr zu erkennen scheinen, formieren sich Shean und seine Freunde kurzerhand zum "Monster Squad", um die Mächte der Finsternis mit allerlei Witz und Einfallsreichtum in die Schranken zu weisen... Die Achtziger waren wohl eines der bislang ...

Black Devil Doll (2007) 04.09.2010

Die Niggerpuppe knallt sie alle weg

Black Devil Doll (2007) Achtung, Achtung: Der folgende Bericht setzt sich umfassend mit den Schandtaten einer chronisch masturbierenden, nekrophilen Niggerpuppe sowie den absurden Dialogen großbrüstiger Schlampen auseinander. Politisch unkorrekte Formulierungen entspringen dabei dem Kontext des Films und sind nicht auf meinem Mist gewachsen. Wem sein Intellekt lieb und teuer ist, der verlässt diese Seite besser schnellstmöglich, bevor es zu spät ist. Ihr seid gewarnt worden... Was macht eigentlich das typische Busenwunder von Welt, wenn ihm gerade tierisch die Langeweile aufs Silikon schlägt? Nun, das feuchtdrallige Babe Heather kramt in dieser Situation jedenfalls ihr Ouija-Board hervor, um mal eben beim verblichenen Onkel im Jenseits anzufragen, warum sie früher eigentlich immer sein Ding in den Mund nehmen musste. Als die amateurhafte Seance kurz darauf aus dem Ruder läuft, beschwört die schwarzhaarige Geilheit unwissentlich den Geist eines just hingerichteten, Schwarzen Widerstandskämpfers und Vergewaltigers 15 weißer Bitches herauf, der sich daraufhin in eine von Heather's Holzpuppen manifestiert. Mit seiner sagenhaften Schoko-Latte erobert die omnipotente Negerpuppe das Herz des willigen Dekolleté-Bombers daraufhin im Sturm und die beiden erleben eine wunderbar romantische Zeit. Zwischen wildem Matratzensport und trauter Zweisamkeit auf dem nahegelegenen Kinderspielplatz erkennt die Afro-Puppe allerdings schnell, dass ein echter Nigger mehr als nur eine Bitch knallen muss. Aus diesem Grund ...

Shopping-Center King - Hier gilt mein Gesetz 30.08.2010

Was die Welt jetzt braucht, ist ein Held

Shopping-Center King - Hier gilt mein Gesetz Die Shopping Mall in der US-Provinz Forrest Ridge ist seine Welt. Hier dreht Ronnie Barnhardt, seines Zeichens Leiter der Securityeinheit, Tag für Tag seine Runden und sorgt mit verbissenem Ehrgeiz und einem unerschütterlichen Glauben an das Gute für Recht und Ordnung. Mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Kollegen, darunter ein chinesisches Zwillingspaar und ein lispelnder Mexikaner, kümmert sich Ronnie um all die Probleme, die im alltäglichen Shopping-Wahnsinn so anfallen. Wer hier ein Gesetz übertritt, andere Kunden belästigt oder auch einfach nicht in Ronnies idealisiertes Weltbild passt, wird von ihm knallhart schikaniert und in die Schranken gewiesen. Insgeheim fühlt sich der etwas dickliche Waffennarr, der so langsam auf die Dreißig zugeht und noch bei seiner alkoholkranken Mutter lebt, allerdings zu Größerem berufen und träumt von einer Karriere als waschechter Cop, die ihm wohl endlich die Anerkennung einbringen würde, die er sich seines Erachtens nach schon längst verdient hätte. Als eines Tages ein Exhibitionist in der Mall auftaucht und sich vor mehreren Kunden, darunter auch vor Ronnies Angebeteten, der blonden Verkäuferin Brandi, entblößt, sieht der geltungssüchtige Soziopath seine Chance gekommen, mit der Festnahme des Perversen endlich seinen Mann zu stehen und ganz nebenbei Brandis Herz im Sturm zu erobern. In beiden Fällen kommt ihm allerdings der von der Kaufhausleitung hinzugezogene Detective Harrison in die Quere, der ihm nicht nur seinen Fall klaut, ...

Jack Frost 2 – Die Rache des Killerschneemanns 27.08.2010

Ein Schneemann meuchelt sich durch die Karibik

Jack Frost 2 – Die Rache des Killerschneemanns Ein Jahr, nachdem er dem bizarren Amoklauf des psychopathischen Killerschneemanns Jack Frost mit einer LKW-Ladung Frostschutzmittel ein Ende setzen konnte, leidet Kleinstadt-Sheriff Sam Tiler noch immer unter den traumatischen Ereignissen und bekommt es schon bei dem bloßen Gedanken ans bevorstehende Weihnachtsfest und dem damit verbundenen Schneetreiben mit der Angst zu tun. Aus diesem Grund entschließen sich Sam, seine Frau Anne, sowie ein befreundetes Paar kurz vor Weihnachten zu einem Spontanurlaub auf einer tropischen Insel, doch selbst bei strahlendem Sonnenschein, kühlen Drinks und knappen Bikinis lassen Sam die Erinnerungen an den mörderischen Wahnsinnigen nicht los. Seine Vorahnung soll ihn auch keineswegs täuschen, wird Jack derweil doch von unvorsichtigen Wissenschaftlern wieder zurück ins Leben geholt und sinnt nun auf frostige Rache. Kurzerhand folgt der inzwischen hitzeresistente Schneemann Sam und seinen Freunden ins Tropenparadies, um dort jeden zu töten, der ihm vor die Mohrrübe gerät... Es gibt auf dieser Welt nicht einmal ansatzweise ausreichend Drogen, die man eigentlich konsumieren müsste, um nicht nur die Idee eines wahnsinnigen Schneemanns mit dem Hang zum Massenmord auf Papier zu bringen, sondern diese dann auch in zwei Filmen bis zur Grenze der allgemeinen Trash-Verträglichkeit und auch darüber hinaus auszureizen. Nun hat das Horrorgenre in der Vergangenheit zwar schon immer wieder erfolgreich seine Funktionalität bei eigentlich gänzlich ...

I'll Never Die Alone (2008) 21.08.2010

Ein kontroverses Subgenre feiert sein Combeback

I'll Never Die Alone (2008) Die vier Freundinnen Carol, Leonor, Yasmine und Moira sind auf einem Roadtrip durch das argentinische Hinterland, als eine von ihnen in einer gottverlassenen Gegend plötzlich ein schwer verletztes Mädchen am Straßenrand liegen sieht. Während sie die junge Frau in den Wagen schaffen, tauchen plötzlich drei bewaffnete Männer auf, die sich über die Anwesenheit der Frauen nicht sonderlich erfreut zeigen und sofort das Feuer auf sie eröffnen. Verstört und verängstigt bringen Carol und ihre Freundinnen die junge Frau, die offensichtlich das Opfer eines scheußlichen Gewaltverbrechens wurde, daraufhin zum Polizeirevier in der nächsten Ortschaft. Dort müssen sie allerdings mit Entsetzen feststellen, dass es sich bei einem der Täter um einen hochdekorierten Gesetzeshüter handelt, der mit seinen perversen Freunden daraufhin Jagd auf die jungen Frauen macht. In einem abgeschiedenen Waldstück gelingt es den Verfolgern schließlich, den Wagen der Frauen von der Straße zu drängen und diese in ihre Gewalt zu bringen. Was folgt, ist ein unmenschliches Martyrium aus Vergewaltigung und brutaler Folter, welches eine der Frauen mit dem Leben bezahlt, während die anderen schließlich halb tot im Wald zurückgelassen werden. Von einem unbändigen Verlangen nach Rache getrieben, suchen die drei Überlebenden ihre Peniger danach erneut auf, um ihnen die Tat mit aller Härte zu vergelten... Dass es sich bei I'll Never Die Alone wieder einmal um einen überaus kompromisslosen Vertreter seines Genres ...

The Human Centipede (2009) 17.08.2010

Fäkal-Horror extrem: Jetzt kommt's dick!

The Human Centipede (2009) Die jungen und hübschen Amerikanerinnen Lindsay und Jenny wollen etwas von der Welt sehen und entschließen sich aus diesem Grunde zu einer ausgedehnten Reise durch Europa. Ihr zweiter Halt führt die besten Freundinnen dann auch nach Deutschland, wo sich die beiden nach dem obligatorischen Sightseeing allerdings ziemlich schnell recht planlos in ihrem Hotelzimmer wiederfinden. Da kommt ihnen die Einladung eines jungen Kellners zu einer angesagten Party gerade recht, doch auf dem Weg dorthin verfahren sich die beiden noch am selben Abend hoffnungslos und erleiden inmitten eines abgelegenen Waldstücks eine Reifenpanne. Um nicht die ganze Nacht fröstelnd im Wagen verbringen zu müssen, machen sich Lindsay und Jenny daraufhin zu Fuß auf die Suche nach Hilfe und stoßen mitten im Nirgendwo tatsächlich auf ein luxuriöses Haus, welches von dem renommierten Ex-Chirurgen Dr. Heiter bewohnt wird, der die beiden zunächst auch freundlich hereinbittet. Schnell stellt sich jedoch heraus, wie es um dessen "deutsche Gastfreundschaft" wirklich bestellt ist, handelt es sich bei dem vermeintlichen Exzentriker doch um einen ebenso brillianten wie verkommenen Psychopathen, der in den jungen Frauen die optimalen Testpersonen für eine lange gehegte Wahnsinnstat erkennt. Kurzerhand betäubt er die beiden und verlegt sie in seinen privaten OP-Saal im Keller, wo er ihnen alsdann voller Vorfreude den anstehenden Operationsplan vorstellt: Gemeinsam mit einem weiteren Entführungsopfer, einem jungen Japaner, ...

Crocodile II (2002) 11.08.2010

You just don't fuck with giant crocodiles

Crocodile II (2002) Vier kaltblütige Verbrecher wollen mit der Beute aus einem Banküberfall fürs Erste untertauchen und schleußen sich aus diesem Grund, als Band getarnt, in ein kleines Passagierflugzeug nach Mexiko ein. Mit an Bord ist neben der obligatorischen Schar an Touristen unter anderem auch die Stewardess Mia, die derzeit in einer kleinen Beziehungskriese mit ihrem Freund Zach steckt, welche die beiden aber in Acapulco bei einem kühlen Cocktail am Pool wieder ins Reine bringen wollen. Dazu soll es aber offensichtlich nicht mehr kommen, denn als die Maschine plötzlich in ein heftiges Unwetter gerät, kündigt der Pilot aus Sicherheitsgründen die sofortige Umkehr an. Dies passt den Verbrechern unter Führung des skrupellosen Maxwell allerdings so gar nicht in den Kram, schließlich will man sich die Flucht vor dem langen Arm des Gesetzes nicht von einigen kleinen Turbulenzen in Gefahr bringen lassen. Der anschließende Versuch der Gangster, das Flugzeug in ihre Gewalt zu bringen, beschwört jedoch einen Schusswechsel hinauf, der einige wichtige Instrumente zerstört und die Maschine über einer gewaltigen Sumpflandschaft abstürzen lässt. Mia und ein paar wenige Passagiere, die den Crash überleben, werden daraufhin von den mächtig aufgebrachten Bad Guys als Geiseln genommen, was sich jedoch sehr schnell als ihre geringste Sorge herausstellen soll, ist die ungleiche Gruppe doch ausgerechnet im Jagderevier eines gefräßigen Riesenkrokodils gelandet... Tierhorror geht immer, da scheinen sich die ...

Book of Blood (2008) 07.08.2010

Das Buch der Langeweile

Book of Blood (2008) Mit ihren Büchern über paranormale Phänomene konnte sich die Bestseller-Autorin Mary Florescu in der Vergangenheit bereits einen umstrittenen Ruhm erarbeiten, doch der Erfolg alleine reicht der aufgeweckten Mittvierzigerin eines Tages einfach nicht mehr aus. Für ihr neues Buch brennt Mary darauf, das Übersinnliche endlich aus nächster Nähe mitzuerleben, weshalb sie in Begleitung ihres langjährigen Assistenten Wyburd für die kommenden Tage in das leerstehende und von unheilvollen Geschichten umrankte Herrenhaus am Tollington Place 65 einziehen möchte. Hinter vorgehaltener Hand erzählt man sich, dass hier vor einiger Zeit ein junges Mädchen auf grausame Weise von Geistern ermordet wurde, weshalb das Anwesen von den Menschen für gewöhnlich gemieden wird. Mary jedoch verspricht sich hier ideale Bedigungen für ihre Recherchen, zumal sie mit dem jungen Studenten Simon McNeal noch ein besonderes Ass im Ärmel zu haben glaubt. Da Simon laut eigener Aussage seit seiner Kindheit über mediale Fähigkeiten verfügt, sieht Mary in ihm den perfekten Lockvogel, um die Geister des Hauses aus der Reserve zu locken. Tatsächlich nehmen schon bald unerklärliche Ereignisse ihren Lauf, die aber insgeheim alle von Simon, einem Betrüger erster Güte, stilvoll inszeniert werden. Das falsche Spiel soll jedoch schon bald grausam bestraft werden, denn bei dem Haus handelt es sich tatsächlich um einen Treffpunkt für verstorbene Seelen und diese sind so gar nicht zu Scherzen aufgelegt... Der britische Autor ...

Subspecies 4 [SE] (DVD) 03.08.2010

Geh endlich in Rente, Radu!

Subspecies 4 [SE] (DVD) Mit einem erbarmungslosen Vergeltungsschlag gelang es Rebecca zwar, ihre Schwester Michelle aus den Klauen des diabolischen Vampirfürsten Radu zu befreien, doch überlebte dieser den Sturz von seiner Burgmauer, nur um nun bereits einen finsteren Plan zu ersinnen, der seine Feinde ein für alle Mal vernichten und Michelle zurück in seine Gewalt bringen soll. Da kommt ihm eine Fügung des Schicksals zu Gute, denn auf ihrer Flucht werden die Schwestern in einen tragischen Autounfall verwickelt. Während Rebecca ihren Verletzungen erliegt, wird die schwer angeschlagene Michelle von der zufällig am Unfallort eintreffenden Ärztin Ana in die Privatklinik des zwielichtigen Dr. Niculescu gebracht. Dieser behauptet zwar, dass er die junge Frau von ihrem Vampirismus heilen könne, doch in Wahrheit verfolgt der größenwahnsinnige Arzt ganz andere Pläne. Er will Michelle benutzen, um den mächtigen Vampir in eine Falle zu locken und ihm den sagenumwobenen Blutstein abzunehmen. Der Vampirfürst sichert sich derweil die Unterstützung zweier anderer Blutsauger, doch sowohl sein ehemaliger Schüler Ash, als auch die durchtriebene Serena verfolgen insgeheim ihre ganz eigenen Ziele. In einer Gruft auf dem Friedhof von Bukarest kommt es schließlich zur letzten, blutigen Konfrontation... Genau wie Zombies, Serienkiller und einer ganzen Vielzahl sonstiger Schreckensgestalten aus den nebelverhangenen Gefilden des Horrorfilms, so scheint auch die Gattung der Vampire eine gewisse Leidenschaft für die stete ...

Train (2008) 31.07.2010

Torture Train

Train (2008) Eine amerikanische Ringermannschaft ist mit ihrem Coach in der Ukraine unterwegs, wo zu diesem Zeitpunkt einige bedeutende Wettkämpfe ausgetragen werden. Um zwischen all den Turnieren jedoch auch einmal etwas Spaß zu haben und einen Eindruck von der osteuropäischen Partyszene zu erhalten, stehlen sich die jungen Sportler Alex, Todd, Sheldon und Claire bei einem ihrer Zwischenstopps spät abends heimlich aus dem Hotel. Sehr zum Unmut ihres Trainers findet sich das Team am nächsten Morgen nicht nur verkatert, sondern auch reichlich verspätet am Bahnhof ein, weshalb sie den Anschlusszug nach Odessa verpassen. Die Amerikaner scheinen jedoch Glück im Unglück zu haben, als sie von einer Fremden in letzter Sekunde noch auf einen alternativen Zug geschleust werden, der ebenfalls nach Odessa fahren soll. Die anfängliche Erleichterung der jungen Leute soll allerdings schnell offenen Zweifeln über die Gefahrlosigkeit ihrer neuen Transportmöglichkeit weichen, als der Coach und Todd über Nacht plötzlich wie vom Erdboden verschwinden. Es dauert nicht lange, bis Alex und Co. erkennen müssen, dass sie sich im mobilen Schlachthaus brutaler Organhändler befinden, welche ihre unfreiwilligen Spender mit Vorliebe bei lebendigem Leib ausweiden. Auf sich alleine gestellt und ihren Verfolgern innerhalb des Zuges beinahe schutzlos ausgeliefert, wird die Fahrt für die verbliebenen Freunde zum blutigen Albtraum... Was im Horrorgenre einmal erfolgreich funktioniert hat, wird für gewöhnlich so lange ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben