Diese Seite empfehlen auf

grün Status grün (Rang 2/10)

Spock_86

Spock_86

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 18.08.2003

11

Sony CLIE PEG TJ 25 10.08.2004

Sony TJ25 - Spaß und Qualität für die Westentasche

Sony CLIE PEG TJ 25 Mittlerweile wird unser Alltag immer mehr von Computern beherrscht. Überall wird man mit PC´s konfrontiert, egal ob bei der Arbeit, auf der Bank und sogar im Auto erleichtern solche Geräte unser Leben. Diesem Trend folgend existieren seit einiger Zeit kleine, handliche Alleskönner – genannt Handhelds. Einen solchen sehr praktischen PC für die Hosentasche möchte ich heute vorstellen. Den Sony Clie PEG-TJ25. 1. vollwertiges Mitglied der Sony-Familie Der TJ25 ist seit ca. einem Jahr auf dem Markt und bildet ist das unterste Mitglied der TJ-Baureihe von Sony. Durch seine eher durchschnittliche Ausstattung ist er der kompakteste, flachste und bedienerfreundlichste CLIÉ, den Sony bislang gebaut hat. Hochwertigere Modelle wie der TJ27 (inkl. Kamera), der TJ35 (schnellerer Prozessor) oder der TJ37 (schnellerer Prozessor und eine Kamera) sind mindestens 70 Euro teurer. Wer also einen einfachen Organizer sucht, um Kontakte, Notizen, Termine u.ä. speichern zu können ist bei dem TJ25 für ca. 170 Euro genau richtig. Hinzu kommt, dass die Kameras der teureren Modelle max. 0,3 MegaPixel haben und somit maximal Schnappschüsse erlauben. Ein schnellerer Prozessor ist auch kaum nötig, da die 200 MHz des TJ25 für den Alltag vollkommen ausreichend sind, lediglich umfassendere Spiele benötigen etwas Ladezeit. 2. Erster Eindruck/Bedienung Die Navigation wurde durch ein in der Mitte angeordnetes Rad, sowie Pfeile, die sich in vier Richtungen bewegen lassen nochmals vereinfacht. ...

Need for Speed Underground (PC CD-ROM) 21.01.2004

Speed? Aber Gerne!

Need for Speed Underground (PC CD-ROM) Need for Speed Underground. Welcher Teil der Need for Speed Reihe ist das eigentlich? Hmm, keine Ahnung – spielt aber auch keine Rolle, denn er Titel „Underground“ spricht für sich: Proleten-Autos, bassstarke Musik, leichtbekleidete Damen, unzählige Modifikationen und die neuesten Renner aus Fernost und Europa – dass sind die Zutaten, die einen dermaßen feurigen Mix ergeben, dass man dieses Spiel einfach lieben muss! Zum Inhalt: 1. PC-Anforderungen 2. Grafik 3. Sound 4. Story 5. Autos 6. Strecken/Gegner 7. Das Fahren an sich 8. Fazit 1. PC-Anforderungen: Prozessor: mind. 800 MHz Speicher: 128 MB RAM / 1,26 GB Hardware: GeForce 2, oder Ähnliche mit mind. 32 MB Das sind die Mindestanforderungen, die allerdings sicherlich nur für getrübten Fahrspaß sorgen sollten. Für reibungslosen Ablauf sind garantiert 1500 MHz erforderlich, sowie 256 MB RAM. Bei mir (2,6 GHz, 512 MB RAM) läuft alles extrem flüssig und nur so macht das Spiel auch richtig Freude, ansonsten kann man die irren Geschwindigkeiten auch nicht so gut erfahren. 2. Grafik: Wie bereits angesprochen ist diese außerordentlich excellent. Hier und da zwar ein wenig pixelig, aber gerade dies macht das Spiel so charmant, da es so realistischer und nicht so glatt gebügelt wirkt! Hinzu kommen noch ein paar gelungene Features, die das Spiel allerdings auch etwas schwieriger gestalten. Beispielsweise verwischen bei höheren Geschwindigkeiten die Lichter und Formen, sodass man die Umwelt rings um das Auto ...

Canon CanoScan LiDE 30 18.10.2003

Schneller, besser, Lide 30

Canon CanoScan LiDE 30 Scanner bekamen in den letzten Jahren immer mehr Freunde. Mittlerweile jedoch besitzen sie durch Internet und Digitalphotographie sehr große Konkurrenz. Selten sucht man noch in einem Buch nach einer Abbildung oder Fotoalben nach Bildern. Man findet jetzt im Internet oder überträgt seine Schnappschüsse aus der Kamera gleich auf den PC. Jedoch kann scannen viel Spaß machen und vor allem auch nützlich, wenn es schnell gehen soll. Ein Beispiel für solch schnelle Scanner ist der Canon Lide 30: 1. tech. Daten: Auflösung: 1200x2400 dpi Anschluss: USB 2.0 3 Funktionstasten Senkrechtbetrieb möglich 48 Bit Farbtiefe 2. Lieferumfang: Scanner Ständer für Senkrechtbetrieb USN 2.0 Anscchlusskabel Handbuch Software-CD 3. Design: Der Canon Lide 30 ist sehr flach. Hinzu kommt, dass man ihn mittels ein mitgelieferte Ständers auch senkrecht aufbewahren kann. Dies spart Platz und sieht zudem wirklich gut aus. Das Gehäuse ist in einem dezenten Grau-Blau gehalten. Das glänzende Canon-Logo und netter optischer Effekt bzgl. Des Firmenzeichens zieren die Unterseite. An der Front sind 3 Funktionstasten (Scan, Copy, E-mail) zu finden. An der Unterseite befinden gummierte Standfüße, sodass der Scanner nicht rutscht. Insgesamt betragen seine Maße in der Länge 37 cm, in der Breite 25 cm und in der Höhe 3 cm. 4. Handhabung: Ein weiterer platzsparender Vorteil ist, dass der Scanner kein Netzteil besitzt. Dies bedeutet das einzigste Kabel an dem Gerät ist das USB-Kabel, ...

Panasonic SL-SX420 EG-S 12.10.2003

Braucht ein Player mehr ....?

Panasonic SL-SX420 EG-S .... Sicherlich für den Normalgebrauch nicht. Denn dieser Player ist mit MP3, Equalizer, Fernbedienung und gelungenem Design schon sehr gut ausgestattet. Der Ton und der Bass kommen satt aus den mitgelieferten Kopfhörern, ein wahrer Genuss. Zudem ist die Fernbedienung, ausgerüstet mit Play, Stop, vor und zurück sowie den Equalizer-Modi (X-Bass, Concert-Hall, Standard) und der Lautstärkeregelung wirklich sehr praktisch. Bei Betätigung (auf der Fernbedienung) der Stoptaste geht der Player aus, aber wenn man wieder play drückt, geht der Song an der Stelle weiter wo er aufgehört hat - absoluter Wahnsinn. Im Alltag stört evtl. nur der schräg öffnende Klappmechanismus, man erwartet nie dass das Ding in diese Richtung aufgeht. Über dies ist man aber erhaben sobald man eine MP3-CD eingelegt, die über genügend Laufeit verfügt um das Gerät die nächsten Stunden nicht öffnen zu müssen. Allerdings kann man bei MP3 die Tracks nicht vorspulen sondern nur einzeln überspringen, d.h. mann muss sich das Lied von vorne bis hinten anhören. Ansonsten bietet der Player noch die üblichen Funktionen wie Repeat, Random u.ä.. Übrigens verfügt er nicht über ein Anti-Shock-System, sondern über ein Anti-Skip-System, d.h. man kann den Player solange schütteln wie man wil, der Sound verschwindet nie. Ein zweiter Vorteil von diesem System, es braucht nicht soviel Energie, d.h. der ganze Player ist extrem batteriesparend.

Mercedes Benz World Racing 12.10.2003

Mercedes Benz für Jedermann

Mercedes Benz World Racing Lange hatte es gedauert. Vor ein paar Wochen war es soweit: Das lang angekündigte Rennspiel World Racing kam endlich auf den Markt. Mit unzähligen Screenshots und Trailern versüßte man uns die Wartezeit und überbrückte, die immer weiter nach hinten rückenden Verkaufsstarts. Doch hat sich das Warten wirklich gelohnt? Ist das Spiel seinen stolzen Preis wert? Und vor allem werden die hohen Erwartungen erfüllt? Hier meine Sicht der Dinge: 1. Story: Es ist ein Rennspiel, das einzig einer Automarke gewidmet ist: Mercedes Benz. Mit Fahrzeugen dieser Marke rast man über unzählige Kilometer Asphalt, Schotter und Schnee. Atemberaubende Drifts sowie faires Fahren werden gleichermaßen von einem abverlangt wie schnelle Rundenzeiten und Siege. Insgesamt wirkt das Spiel sehr gelungen, aufgrund der sehr detailgetreuen Grafik und der aufwendigen Landschaften. Man beginnt in einem Karieremodus. Wählt Character, Nummerschild, Schriftzug und Lieblingsfarbe und schwingt sich anschließend sofort hinters Steuer der in der Realität sehr teuren Automobile. Es zählen nicht nur Siege, auch Fairness, Erfahrung, Geschicklichkeit und Fahrverhalten werden bewertet, sodass übers Weiterkommen in der Kariere nicht nur Siege zählen. Anfangs gibt es für jedes absolvierte Rennen ein paar Wagen neu in die Auswahl. Sie unterscheiden sich aber meist nur in der Motorisierung. Im weiteren Verlauf des Spiels kommen dann immer mehr neue und vor allem schnellere Fahrzeuge dazu. Aber sehr lobenswert haben die ...

Sony CLIÉ PEG-SJ33 12.10.2003

PDA mit excellenter Preis-Leistung

Sony CLIÉ PEG-SJ33 Computer gehören heute schon zum täglichen Leben wie Essen und Trinken. Doch sie sind zu groß, um sie überall mithin zu nehmen. Für solche Fälle gibt es Laptops, doch diese erscheinen auch meist zu groß und zu klobig. Doch kleine es gibt schon seit längerer Zeit kleine Pocket-PC’s für die sprichwörtliche Hosentasche. Ein Exemplar dieser Gattung ist u.a. der Sony Clie PEG SJ33: 1. techn. Daten: 66 Mhz Prozessorleistung 16 Mb interner Speicher TFT-Display mit max. Auflösungvon 320x320 und 65.000 Farben Jog-Dial, zur Einhand-Bedienung Palm OS 4.1 als Betriebssystem USB und Infrarot-Anschluss Memory-Stick-Seckplatz Gewicht ca. 173 g Akkudauer: max. 17 Tage (bei 30 minütiger täglicher Benutzung ohne Hintergrundbeleuchtung) 2. mitgelieferte Software: mp3-Adio-player Photostand Pcturegear Cie Pint Kinoma Player Documents to go World Alarm Clock 3. mitgelieferte Hardware: Clie Handheld USB-Kabel Netzadapter und Netzkabel Ohrhörer Stift Anschlussadapter Adapter-Sicherung Installations-CD Handriemen Dokumentationspaket 4. Prozessor: Wie angesprochen besitzt der Sony Clié PEG SJ 33 einen Dragonball Prozessor mit 66 Mhz Taktgeschwindigkeit. Diese Leistung ist vollkommen angemessen und im Alltag ausreichend. Programme, Spiele sowie kleinere Dokumente öffnen sich schnell. Lediglich bei größeren Fotos (ca. 0,5 Mb) dauert es etwas bis das Bild vollständig und scharf auf dem Display erscheint. Da dies aber zur Seltenheit gehört fällt es schwer ins ...

3 Engel für Charlie - Volle Power (2003) 21.08.2003

3 Engel, ja - volle Power, na ja

3 Engel für Charlie - Volle Power (2003) Nach 3 Jahren erschien endlich der zweite Teil von 3 Engel für Charlie. Und wieder lockten mich die 3 Damen ins Kino. Ich erwartete schon nicht viel nur ein bisschen Action, Spaß und Sex. Von diesen 3 Kategorien wurde aber keine vollständig befriedigt. Story: Diebe haben 2 Silberringe gestohlen, auf denen sich wichtige Informationen befinden: Daten des Zeugenschutzprogramms. Nun ist die nationale Sicherheit in Gefahr, aber das FBI weiß sich nicht anders zu helfen, als Charlie und seine Engel zu engagieren. Dieser schickt prompt Natalie (Cameron Diaz), Alex (Lucy Liu) und Dylan (Drew Barrymore) los, um diesen gefährlichen Fall zu lösen. Mit abenteuerlichen Ideen und den Waffen der Frauen zeigen sie jedem Gegner, dass 3 Mädels in High-Heels ausreichen um eine ganze Armee platt zu machen ohne sich dabei auch nur einen Fingernagel abzubrechen. Jedoch scheinen die Mädels gegen eine alte Bekannte zu kämpfen , gegen die sie kaum ein Mittel parat haben: Der gefallene Ex-Engel Madiso Lee (Demi Moore). Diese - immer recht spärlich bekleidet – macht Charlies Team das Leben richtig schwer, hinzu kommt, dass Dylan mit einem Kapitel ihres Lebens konfrontiert wird, dass sie und ihre Kolleginnen in Gefahr bringt. Doch mit kräftiger Unterstützung von Jimmy Bosley (Bernie Mac) bekommen auch dies die 3 Engel zurecht gerückt. Und sie beschließen sich nie von einander zu trennen ... Kritik: Die Kampftechniken, die die Frauen anwenden sind zwar ganz schön, aber eindeutig zu ...

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (2003) 19.08.2003

Terminator 3 = Action, Explosion, Spaß

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (2003) Nach ca. 10 Jahren, folgt nun die Fortsetzung der legendären Terminator-Reihe: Terminator 3 – Rebellion der Maschinen. Die Trilogie ist nun perfekt, mit einem stark gealterten Arnold Schwarzenegger (T-800) und zum ersten mal mit einem weiblichen Killer-Reboter (Kristanna Loken, T-x). Story: John Connor (Nick Stahl) konnte genau vor 10 Jahren den „Tag des jüngsten Gericht“ verhindern. Der Tag an dem das Netzwerk der Maschinen (Skynet) die Menschheit vernichten wollte. John Connor lebt seit dem im Untergrund, es gibt keinen Beweis für seine Existenz und somit keine Möglichkeit für Skynet ihn zu finden. Seine Mutter erzählte ihm, jeder Tag nach dem Tag, an dem er den Untergang verhinderte, sei ein perfekter Tag. Doch er glaubte nicht daran. Recht sollte John bekommen, denn nach 10 Jahren tritt T-X aus der Dunkelheit. Ein weiblicher Kampf-Roboter, der sowohl seine Gestalt (u.a. auch die Brüste) verändern kann als auch kräftiger, schneller und somit gefährlicher ist als jeder Terminator vor ihr. Zeitgleich erscheint auch der altbekannte T-800 aus der Zukunft. He is back!, gesandt von Kate Brewster (Claire Danes) der zukünftigen Ehefrau von John Connor. In der Gegenwart verlobte sie sich gerade mit ihrem Freund, der allerdings wenig später von T-x ermordet wurde. Durchs John`s Einbruch in ihrer Tierpraxis wurden die beiden aufeinander aufmerksam. Kate bemerkte, dass er in ihrer Klasse auf der High-School war, zudem war er der Erste, den sie küsste – einen Tag vor dem ...

Warum Männer lügen und Frauen immer Schuhe kaufen / Allen Pease, Barbara Pease 19.08.2003

Warum noch Beziehungstherapie?

Warum Männer lügen und Frauen immer Schuhe kaufen / Allen Pease, Barbara Pease Diese Frage muss man sich wirklich stellen, wenn man das zweite Buch der Autoren Allen & Barbara Pease, die bereits den Bestseller "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" geschrieben haben, liest. Dieser erste Teil ist im Vergleich zum zweiten mehr wissenschaftlich fundiert und geizt nicht mit Statistiken , es wird mehr im Detail eingegangen. Jedoch der zweite Teil "Warum Männer lügen und Frauen immer Schuhe kaufen" unterhaltsamer gestaltet wurde. Dieses Werk ist zudem einfacher zu lesen und macht somit auch Menschen Spaß, die sonst nichts für Bücher übrig haben. Ich will damit nicht sagen, dass dieser zweite Teil weniger lebensnah und wissenschaftlich mit den entsprechenden Hintergründen geschaffen wurde, aber man lacht einfach mehr. Man lacht auch über Dinge, die einem selbst wieder fahren sind und die damals eigentlich nicht lustig waren. Somit lernt man den Unterschied zwischen Frau und Mann und wieso eine Beziehung deshalb so schwierig. Es werden Lösungen angeboten, die einem im "richtigen" Leben wirklich weiterhelfen können und mit denen man sogar seine Beziehung retten kann, denn man erkennt in diesem Buch warum sein Gegenüber so ist wie er/sie ist. Sie können nicht anders, da ihr Verhalten schon allein evolutionstechnisch und vom Aufbau des Gehirns völlig verschieden gegliedert ist. Es gibt dafür gute Beweise in diesem Buch, die aber gleich mit einer Lösung ergänzt werden. Somit ist diese Buch eigentlich ein Muss für die gesamte Gesellschaft, denn ...

Sony Cyber-shot DSC-P71 19.08.2003

Sind 3,2 Megapixel bereits überholt?

Sony Cyber-shot DSC-P71 Ich habe mir vor vor einem dreiviertel Jahr diese Digitalkamera gekauft. Anfangs war ich vollkommen begeistert. Sehr gute Auflösung, excellenter Zoom, kinderleichte Bedienung. Doch als ich im Zuge meiner Urlaubsplanung feststellen musste, dass die Sony Memory-Sticks im Vergleich extrem teuer sind, schwächte dass den guten Eindruck. Zudem muss man sich heute fragen, ob 3.2 Megapixel überhaupt noch ausreichen? Sicherlich ja, denn schon mit 2 Megapixel kann man gestochen scharfe Bilder im Format 9x13 produzieren. Denn primär ist nicht die Auflösung entscheidend sondern das Objektiv. Somit ist zu sagen, dass bis auf das Manko der Speicherkarten diese Kamera eine gute Wahl ist, obwohl es heute schon kleinere Apparate gibt, die das gleiche leisten. Diese wiederum kosten aber auch erheblich mehr. Fazit: Gutes Einsteigermodell. ...

Sex and the City - Season 1 [2 DVDs] (DVD) 19.08.2003

Wieviel Sex und City braucht man?

Sex and the City - Season 1 [2 DVDs] (DVD) Sex and the City, die erste Staffel - für all die, die nicht mehr genau wissen wie alles begann. Die Atmosphäre und die Stimmung in den einzelnen Folgen überzeigen zwar nicht ganz, dafür wird aber knallhart jedes kleinste Detail bezüglich Sex dargestellt. Im Vergleich zu der aktuellen Staffel, die der derzeit im TV läuft, kommt es hier nicht so sehr auf die Gefühle und die wahre Liebe an, sondern viel mehr auf den Spaß den man/frau gemeinsam haben kann. Die 4 Mädels besitzen noch nicht diese ausgeprägte "Torschlusspanik", vielmehr lache sie über ihr Alter und ihr desaströse Leben. Ein absolutes Muss für jeden eingefleischten Sex and the City Fan. Es gibt zwar leider kein Bonusmaterial, aber dafür gepallte Frauenpower, die über jeden männlichen Zweifel erhaben ist.
Zurück nach oben