Diese Seite empfehlen auf

blau Status blau (Rang 3/10)

WizardX

WizardX

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 19.06.2000

85

Ciao Layout 15.09.2000

Erschwert das Zurechtfinden

Ciao Layout Über das Layout der Ciao-Seite habe ich mich schon des öfteren geärgert! Tatsache ist, dass die Homepage von Ciao viel zu überfrachtet mit Informationen ist, sodass wesentliche Informationen verloren gehen. Heute zum Beispiel bin ich nur durch Zufall darauf gekommen, dass man sein Mitglieder-Profil erneuern muss, um weiterhin an ciao teilnehmen zu dürfen bzw. z.B. den Premium-Fonds auch ausgezahlt zu bekommen. Die internen Informationen sind viel zu schlecht dargestellt - was an sich nicht so schlimm wäre, wäre es nicht die einzige Möglichkeit, an die Informationen zu kommen. Wie oft habe ich mir schon einen Newsletter gewünscht! Auch ist der Link, der zu den neuesten 20 Meinungen führt, ziemlich versteckt - ein kleines "mehr" im orangenen Balken, wer findet das denn? Von mir aus können die folgenden Informationen verschwinden, was für eine bessere Übersichtlichkeit sorgen könnte: Linke Seite: 1. Ciao WizardX - Profil, werben und Partnerprogramm. Das ist alles redundant 2. Ciao Spots: Könnten in einen Newsletter 3. ciao.premium: redundant, weg damit Unten: Ciao International - bitte streichen, interessiert hier eh keinen. Und wenn doch, tippert man halt www.ciao.xx ein (xx=Landeskürzel). Mitte: Die Wahl-Geschichte und anderes, was da steht, kann doch eigentlich rasch wieder verschwinden - stört nur. ciao.network muss natürlich beibehalten werden - aber bitte mit Links in die Kategorien. Werbung: Ist völlig in Ordnung - mir fehlt nur die Funktion ...

VW New Beetle 1.8 5V 14.09.2000

Nicht noch einmal

VW New Beetle 1.8 5V Nein, mit dem New Beetle ist dem VW-Konzern nun wirklich kein großer Wurf gelungen, ganz im Gegenteil. Eine Jahresbilanz: Fahrleistungen Der New Beetle 1.8 hat eine Spitzengeschwindigkeit von etwa 200 km/h und fährt dabei immer noch vergleichsweise ruhig. Kein Vergleich natürlich zum alten Käfer, der schon bei Tempo 100 das Klappern anfing. Die Beschleunigungswerte sind vor allem im unteren Bereich in Ordnung, die Beschleunigung zwischen 80 und 120 km/h lässt ein wenig zu wünschen übrig. Überholen also bitte nur mit Anlauf. Die Bremsen sind bei richtiger Einstellung so richtig gut mit gutem Bremspunkt und sehr gutem Anhalteweg. Verbrauchswerte Ich kontrolliere die Verbrauchswerte von Autos, die ich fahre, bei jeder Tankfüllung. Der New Beetle schneidet dabei nicht so besonders gut ab: Stadtverkehr etwa 10-11 l pro 100 km, Überland bei 100-120 km/h etwa 8-9 l pro 100 km und Überland bei durchschnittlich 150 km/h sagenhafte 13-14 l pro 100 km. Das liegt natürlich an der Form, die dem Fahrtwind gute Angriffsflächen bietet: ein cw-Wert von 0,38 ist einfach nicht mehr zeitgemäß bei den heutigen Geschwindigkeiten. Kosten: Jahressteuer: 180,- DM (Eingeordnet in D4) Haftpflicht: Typklasse 19 Teil-/Vollkasko: Typklasse 32/16 Wären die Verbrauchskosten nicht so hoch, könnte man durchaus von einem Auto sprechen, das geringe laufende Kosten zur Folge hat. Der Listenpreis allerdings ist mir deutlich zu hoch. Für denselben Preis bekomme ich einen Golf mit vielen Extras ...

Benzinpreise - Tipps & Tricks 13.09.2000

Für die Ökosteuer

Benzinpreise - Tipps & Tricks So, jetzt bewege ich mich mal vollkommen gegen "Volkes Stimme" und plädiere tatsächlich für eine Beibehaltung der Ökosteuer und für die vorgesehene Erhöhung. Gründe dafür und dagegen: 1. Ökosteuer hilft uns allen Die Ökosteuer kommt den Rentenkassen zugute. Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger als eine Entlastung vor allem des Mittelstands und mittelständischer Unternehmer. Ohne die Ökosteuer müssten die Rentenversicherungsbeiträge schon wieder angehoben werden - und die sind schließlich von Unternehmern wie Arbeitnehmern gleichermaßen zu tragen. 2. Ökosteuer sollte anders investiert werden Bereits mehrere Kommentatoren haben sich dafür ausgesprochen, die Ökosteuer für die Forschung und Entwicklung in Bezug auf einen niedrigeren Energieverbrauch zu forcieren. Dazu ist der vereinnahmte Betrag zum ersten zu niedrig und zum zweiten auch nicht notwendig. Energieintensive Branchen müssen wegen der OPEC diese Forschung sowieso selber betreiben, um wirtschaftlich zu bleiben. Die Entwicklung von weniger Benzin verbrauchenden Autos wird allein schon von den USA vorangetrieben - hier sind Strafsteuern fällig, wenn die Gesamtheit der Autos eines Herstellers bestimmte Verbrauchsgrenzwerte überschreiten. 3. Fuhrunternehmer Zugegeben, Fuhrunternehmer haben ihre liebe Mühe und Not damit, über die Runden zu kommen. Aber warum haben sie in den vergangenen Jahren die Preise für Transporte nicht erhöht sondern im Gegenteil sogar gesenkt? Die Begründung, dass dies alle so ...

Ciao Premium Fonds und Diamanten 13.09.2000

Qualität bringt Spitzen-Belohnung

Ciao Premium Fonds und Diamanten Der Ciao-Premium-Fonds ist doch immer wieder für Überraschungen auf dem Konto gut und wer freut sich nicht darüber, dass seine Beiträge eine Prämierung in harter Währung erfahren. Doch gilt es, auch ein wenig darüber nachzudenken, wie der Premium-Fonds zustande kommt und wie er verteilt wird. Zustandekommen Wenn man einen Beitrag liest, so werden dem gesamten Premium-Fonds 5 Pf. zugeschlagen. Je mehr also gelesen wird, desto höher wird auch der Premium-Fonds. Ist ja eigentlich auch ohne Probleme finanzierbar, schließlich wird die Werbung auf den Seiten nach Page-Impressions abgerechnet. Die Werbung in den Kategorien kostet im Augenblick 60 DM je Tausend Aufrufe - also bekommt der Vermarkter (Tomorrow Internet AG) 6 Pf. für jede gelesene Meinung. Wird dann noch ein Kommentar dazu geschrieben, erhöht sich dieser Betrag noch einmal um 6 Pf. für das Kommentar-Formular und nochmals um 6 Pf. nach Abschicken des Kommentars für die Kommentarseite. Da man ja selber auch immer wieder die Kommentare ansieht, schätze ich mal, dass pro Meinung durchschnittlich 10-12 Pf. pro Lesung generiert werden. Davon die Hälfte für Ciao - und schon sehen wir unseren Premium-Fonds wieder :-) Ciao hatte gut 11 Mio Page-Impressions im Juli, das entspricht Werbeeinnahmen in Höhe von 265.000 DM (11 Mio*5 Pf./2). Davon gingen immerhin 100.000 DM in den Premium-Fonds für Juli. Verteilung Diese ist leider etwas undurchsichtig, da ciao nicht mitteilen will, wie sie zustandekommt. Alles, was ich jetzt ...

vwd.de 13.09.2000

Notwendig - aber nicht perfekt

vwd.de vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH ist sicherlich die renommierteste Adresse, wenn es um Unternehmensnachrichten, Börsenberichte und auch Kommentare zum Börsengeschehen geht. Die Informationen sind sachlich und durchweg gut recherchiert. Dazu ist vwd noch schnell - Unternehmen geben neue Nachrichten erst dem vwd, danach dann zur dpa. Die Webseite des vwd - seit neuestem in neuem Design - gliedert sich in acht Bereiche, von denen die News die wichtigsten sind. Hier nutze ich vor allem die Ad-hoc-Nachrichten der Aktiengesellschaften und schon manches Mal war ich schnell genug, bei neuen Nachrichten ausserbörslich noch zuschlagen zu können. Damit ist die Seite natürlich bares Geld wert. Sehr gut gelungen sind auch die Realtime-Kurse für Optionsscheine (zu finden unter Warrants). Hier sieht man jede neue Taxierung und kann dann schnell reagieren. Vor allem bei OS mit kurzer Restlaufzeit ist das unabdingbar, da sich die Taxen innerhalb eines Tages um bis zu 40% ändern können. Den Bereich Community kann man getrost vergessen, das Forum dort ist wenig besucht, gerade mal 22 Threads sind vorhanden. Über Fonds würde ich mich auch nicht unbedingt beim vwd informieren, da ist onvista besser. Auch die aktuellen Aktienkurse sollte man sich anderswo besorgen, denn leider setzt der vwd in der Übersicht alle Kurse nach 0.00 Uhr auf n/a - das heißt, dass man den Schlusskurs seiner Aktien hier nicht auf einen Blick sehen kann, wenn man vor 9.15 Uhr eine Abfrage macht. Ruft man ...

2000/09: Sind 80,-DM für ein PC Spiel angemessen? 12.09.2000

Von mir aus auch mehr

2000/09: Sind 80,-DM für ein PC Spiel angemessen? Ein gutes PC-Spiel darf für mich auch mehr kosten. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich nicht ausschließlich am PC spiele, sondern mehr daran arbeite und surfe :-)) Gründe: Lohn für die Autoren Seht euch doch einmal an, wie viel Arbeit hinter einem wirklich guten PC-Spiel steckt. Da sitzt ein ganzes Team von Leuten eine ganze Zeit lang da, muss ständig kreativ und dennoch produktiv sein. Und herauskommen muss ein Produkt, das sich auch noch verkauft. Man kann das durchaus, vom Arbeitsaufwand her, mit einem großen Bildband vergleichen. Zeit-Wert-Relation Ein gutes PC-Spiel verschafft mir viele Stunden Spielspaß, vor allem, wenn es in immer neuen Variationen zu spielen ist, oder sogar mit oder gegen andere im Netzwerk. Rechne ich jetzt mal aus, dass ich mit einem guten PC-Spiel 40 Stunden verbringe, gebe ich also pro Stunde DM 2,- aus. So viel kostet mich auch das Surfen im Internet. Schaue ich mir das in Relation zu einem Buch an: Durchschnittlich 300 Seiten für 20,- DM, wird gelesen in 5 Stunden (bei mir jedenfalls). Macht einen Stundenpreis von 4,- DM - und eine Verlängerung ist nicht drin. Mischkalkulation Einem Verkaufsrenner stehen, wie im Buchhandel auch, mindestens 9 Rohrkrepierer gegenüber. Wollen wir also auch in Zukunft noch gute Spiele haben, müssen wir die Entwicklung dieser Flops eben mitfinanzieren. Denn leider ist nicht immer vorher klar, ob ein neues Spiel gut wird oder nicht. Also: Von mir aus kann ein wirklich gutes Spiel den verlangten ...

Die unbekannte Macht / Peter F. Hamilton 12.09.2000

Wird ein Klassiker

Die unbekannte Macht / Peter F. Hamilton Neue SF-Titel, von denen man heute schon sagen kann, dass sie einmal Klassiker werden, gibt es nicht allzu viele. Doch Peter Hamilton ist auf dem besten Weg, ein Klassiker-Autor zu werden. Nachdem ich schon die Mindstar-Trilogie von ihm verschlungen habe, habe ich mich im Urlaub richtig auf den ersten "Armageddon"-Band gefreut - und wurde nicht enttäuscht. Zur Story möchte ich nicht viel mehr verraten, als dass die Menschheit auf einem kleinen Kolonialplaneten auf einen "Energiemuster-Virus" stößt, der die Betroffenen vollständig übernimmt, ihre Seele "vergewaltigt". Die Entwicklung dieser für die Menschheit unendlich gefährlichen Bedrohung wird aus mehreren Perspektiven geschildert. Viel interessanter als die Story an sich und die Qualität dieses Buches ausmachend finde ich die Welt, in der dies stattfindet. Der Armageddon-Zyklus spielt ein einer Welt des 27. Jahrhunderts. Die Menschheit hat sich gespalten in zwei "Rassen" - einerseits die Adamisten und auf der anderen Seite die Edeniten. Die Adamisten sind religiös und lehnen jede über das Notwendige hinausgehende Veränderung im Erbgut der Menschen ab. Sie wollen so bleiben, wie Gott Adam schuf. Dies gipfelte darin, dass alle Menschen mit künstlichen Erweiterungen zu Beginn des dritten Jahrtausends von der Päpstin (!) exkommuniziert wurden und die Erde verlassen mussten. Sie siedelten in einer lebendigen Raumstation - einem Habitat - am Rande der Atmosphäre des Jupiter. Dieses erste Habitat erhielt den Namen ...

Ciao Kategorien 11.09.2000

Find ich es nun gut oder nicht

Ciao Kategorien Da kommt man aus dem Urlaub zurück - und bei ciao hat sich so einiges verändert. Mann oh Mann, kann ich jetzt viele Beiträge über ciao selber schreiben. Wenn mir mal nix einfällt, dann schreib ich eben über die Community. So viele tolle neue Kategorien, da kann ja nix mehr passieren. Ich habe lange überlegt, ob ich das gut finden soll...: Schnell Geld verdienen Wer mindestens zwei Wochen bei ciao ist, hat das System mit Sicherheit verstanden: - Kein Geld für das Schreiben von Meinungen, nur noch von Lesungen. Also möglichst Meinungen in solchen Bereichen schreiben, die absolut Mainstream sind und demnach viel gelesen werden. Und was bietet sich da mehr an, als Meinungen über ciao selber zu schreiben? Die werden schließlich von so vielen gelesen: 100 Lesungen sind hier keine Seltenheit, selbst bei ciao-Mitgliedern, die sich nicht so sehr in der Community engagieren. - Meinungen über ciao werden selten als nutzlos bewertet, selbst die typischen 90-Wort-Beiträge. Kein Wunder, denn mindestens ein Argument zur bevorzugten Plattform sollte schließlich jedem einfallen. Der Aufwand, eine Meinung schreiben zu müssen, die für andere nützlich ist, ist geringer. - Dadurch: weniger Recherche für einen sehr nützlichen Beitrag notwendig. Bringt es ciao was? Glaube ich eher nicht. Schließlich ist das Feedback über die E-Mail-Funktion schon groß genug, ciao wird ständig von E-Mails bombardiert. Und viele unserer per E-Mail gemachten Vorschläge sind ja schon eingeführt ...

DB - Service 11.09.2000

Noch viel zu tun

DB - Service Eine Urlaubsreise mit der DB AG - da kann man was erleben! Da ist noch längst nicht alles Gold, was glänzt. Nach knapp 2.000 Kilometern Urlaubsreise (einmal Sylt und zurück) fallen mir spontan so einige Dinge ein: Kinderfreundlichkeit Die Bahn will offensichtlich keine Kinder und keine Behinderten in ihren Zügen erlauben - oder warum werden diese so unfreundlich behandelt? Zum Hintergrund: Wir fuhren - eine vierköpfige Familie mit Kleinkind und Baby - in der ersten Klasse mit Regionalbahn, ICE und IC. Dazu ein wenig Handgepäck und einen Kinderwagen - kein Wunder, denn in 9,5 Stunden Fahrt muss die Kleine ja auch zweimal schlafen. Im ICE zum Glück kein Problem, da passt der Kinderwagen wunderbar ins Abteil. Die Zugänge sind breit genug, und in der Regel kommt man gut durch. Aber habt Ihr schon einmal versucht, mit dem Kinderwagen in einen der neuen Regionalbahnwagen zu kommen? Der Zugang zur ersten Klasse ist so schmal, dass ein Kinderwagen nicht durchpasst. Ins Abteil lässt er sich nicht stellen, ebenfalls zu schmal. Also steht er auf dem Gang, was von den Zugbegleiterinnen mit einem wütenden "Der kann hier nicht stehenbleiben" quittiert wird. Auf die Frage, wohin er denn sonst soll, vor allem, wenn die Kleine schlafe, kam die Antwort: Vielleicht in den Durchgang zwischen zwei Wagen, da passiere schon nix. Naja, wenigstens wurde auf unsere Weigerung hin nichts weiter unternommen. Kein Wort davon, dass in der zweiten Klasse sämtliche Behinderten- und Kinderwagenplätze ...

Langnese Magnum After Dinner 21.08.2000

Die feine Art des Eises

Langnese Magnum After Dinner Magnum After Dinner ist kein Eis wie alle anderen. Es ist eine tiefgekühlte Praline, die mit besonderem Genuss gegessen wird - als Abschluss für den Magen, ohne diesen zu überfüllen. Es transportiert im Namen die "feine englische Art" durch den Anklang an "After Eight", es ist an der Grundseite mit Goldfolie umwickelt und statt nur ein Eis zu sein, ein Stück Lebensart. Natürlich ist es zu teuer - wer sich ein Magnum am Stiel kauft, hat mehr Eis für's Geld. Aber sind nicht alle Pralinen zu teuer? Täte es nicht auch Duplo oder Hanuta? Magnum After Dinner ist Luxus und hat nichts zu tun mit einem gewöhnlichen Essen. Es wird gereicht nach einem Dinner mit mindestens drei Gängen, mit guten Freunden oder dem Chef zu Besuch. Es macht Eindruck und hinterlässt einen solchen. Wer Magnum After Dinner reicht, der macht einfach alles richtig. Nicht einfaches "Bollen-Eis", lieblos mit irgendeiner roten Soße oder gar Schokolade übergossen, Kalorienbombe ohne Ende, jeder zwingt es nur noch rein... After Dinner - wer mehr mag, nimmt sich noch eines. Schließlich ist der Magen schon voll. So liebe ich sie - meine Pralinen im Eisfach. Wenn ich ein Eis essen will, nehme ich das Magnum am Stiel raus, wenn ich Pralinen brauche, Magnum After Dinner. (Übrigens: ich habe noch keinen Werbespot dafür gesehen... Das sind alles meine eigenen Assoziationen...)

Bodensee, Reiseziel 20.08.2000

Immer ein Reiseziel

Bodensee, Reiseziel Der Bodensee - das schwäbische Meer, wie es liebevoll genannt wird - ist immer eine Reise wert, und sei es nur ein Wochenendausflug. Hier findet man einfach alles auf - naja fast - engstem Raum: Mondäne Segelorte, Strandbäder, Kultur, Familienferien, Nightlife, Unis usw. Ein paar Tipps für Eure nächste Bodenseereise: Unterkunft Wer nicht direkt am See wohnen muss, tut gut daran, etwa 10 Kilometer weg vom See ein Quartier zu suchen. Die sind dann meist größer, komfortabler und haben einen niedrigeren Preis. Gastronomie Wer Vier-Sterne-Köche mag, sollte mal nach Überlingen oder Meersburg, wer die schwäbische Land-Küche lieber mag, vielleicht ein wenig weg vom See auf einen der zahlreichen Landgasthöfe. Familien Können am Bodensee hervorragend Urlaub machen. Warmes Wass (im Sommer), genug Ausflugsmöglichkeiten, z.B. eine Schiffahrt, das Ravensburger Spieleland und, und, und... Am besten geht man auf einen Ferienbauernhof etwas ab vom See (z.B. im Deggenhausertal). Kultur Wunderbare Kirchen und Klöster, z.B. Birnau; Museen - z.B. das Droste-Haus in Meersburg; Theater - die Seebühne in Bregenz; Geschichtliches - Pfahlbauten in Uhldingen - der Bodensee bietet für jeden Tag des Urlaubs auch kulturelle Zerstreuung. Baden Kann man - je nach eigener Konstitution - in den Monaten von Mai bis Ende September. Ein absoluter Geheimtipp: geht nicht in die Strandbäder Meersburg oder Überlingen, versuchts mal in Wallhausen: Riesige Wiesen, freier Eintritt, genug ...

teamone.de/selfhtml 19.08.2000

Für Webdesigner ein Muss

teamone.de/selfhtml Ich kenne Stefan Münz's SelfHTML jetzt seit Jahren - und die Version 7 ist die wirklich kompletteste Sammlung zum Thema HTML, die es gibt. Dazu kommen dann noch weitere Teile, die sich mit den Themen CSS, JavaScript und CGI/Perl beschäftigen. Wer auch immer sich in irgendeiner Art und Weise mit HTML beschäftigen muss oder will, kommt an SelfHTML nicht vorbei. Sämtliche Befehle von HTML 3.2 (von allen Browsern interpretierbar) und die meisten der proprietären HTML 4.0 sind hier erklärt. Sehr viele sind mit Anschauungsbeispielen erläutert, und den Quelltext kann man dann gleich in die eigene Homepage kopieren. Wer sich durch den HTML-Teil durchgelesen hat, kann dann gleich mit Javascript weitermachen. So viele nützliche Beispiele und Einführungen findet man selten - damit lässt sich die Sprache so richtig lernen. SelfHTML ist ein komplettes .htm-Dokument, also jederzeit im Browser lesbar. Ich empfehle den Download auf die eigene Festplatte, und dann ab in die Favoriten damit. Und wenn dann alles zum Thema gelesen wurde, dann kann man direkt mit Perl weitermachen. Hier empfehle ich SelfHTML aber nur als Nachschlagewerk - zum Lernen sollte ein Buch wie z.B. "Effektiv Programmieren mit Perl" angeschafft werden. Eine geniale Ergänzung zu SelfHTML ist das zugehörige Forum. Hier findet man Antworten auf nahezu alle Fragen. Bitte zuerst das Archiv durchsuchen, bevor man selber eine Frage stellt. Das löst in der Regel die kompliziertesten Fragen - ich selber habe, obwohl ich ...

Ipswitch Pro Komplettes Paket 18.08.2000

Einfach unersetzlich

Ipswitch Pro Komplettes Paket WS FTP Pro 3.2. ist mein nützlichstes Hilfsmittel beim Hoch- und Runterladen von Homepages. Er läuft bei mir ständig im Hintergrund und wird täglich mehrfach eingesetzt. Der Aufbau WS FTP ist aufgebaut wie der Norton Commander früherer Jahre. Auf der linken Seite des Fensters finde ich meine eigenen lokalen Verzeichnisse, auf der rechten die des Zielverzeichnisses. WS FTP entzieht sich durch das etwas veraltete Design etwas den Nutzern, die nur Windows-Standardprogramme gewohnt sind: er hat keine Menuleiste oben, sondern die Funktionen sind in der Statusleiste unten angebracht. Zwischen diesen Schaltflächen und dem Verzeichnis-Fenster befindet sich das Log, das alle gerade laufenden Aktionen anzeigt. Der Umgang mit dem Log gestaltet sich allerdings etwas schwierig, weil der Scrollbalken rechts nur zur Verzierung zu dienen scheint. Zwischen den beiden Verzeichnisfenstern sind zwei Pfeile, die das Verschieben von Dateien erlauben. Funktionen Dateien werden herüberkopiert, indem man sie markiert und dann auf die entsprechenden Pfeile drückt. Mehrere Dateien markiert man, indem man einfach die Shift-Taste (Hochstelltaste) gedrückt hält. Ein Click auf die Schaltflächen Name-Date-Size lässt die Sortierung verändern. Will man z.B. nur die geänderten Dateien kopieren, drücke man auf Date - und alles, was oberhalb der Datei WS-FTP.Log steht, ist neu. Die Buttons MkDir neben beiden Fenstern erstellen ein neues Unterverzeichnis, View lässt einen die Datei mit dem ...

chartradio.de 18.08.2000

Super-genial

chartradio.de Da hört man sich im Internet so durch die Radiostationen, die ein mehr oder weniger gutes Programm bieten - bis man eines Tages auf chart-radio stößt. Hier wird man sogar dafür bezahlt, dass man an Abstimmungen teilnimmt! Wie es funktioniert Einfach auf die Startseite chart-radio gehen, dann erst mal das Intro "skippen" und man gelangt auf die sehr unruhige und fürchterlich designte Hauptseite. Hier dann das aktuelle Programm auswählen - vorher natürlich registrieren! Nach der Registrierung wird in der Mitte der Page der aktuelle Kontostand eingeblendet. Es gibt so genannte CyberDollar, die man dann in Prämien umtauschen kann. Pro Bewertung werden zwischen 10 und 50 C$ dem Konto gutgeschrieben. Das Konto verträgt übrigens nicht mehr als 20.000 C$ Prämien Die günstigsten Prämien gibt es schon für 800 C$ - "dumme" Fanartikel. Die beste Prämie ist zweifellos der Flug-Gutschein für 10.000 C$ im Wert von 500,- DM - kann man haben :-) Die Auswahl der Prämien ist viel zu klein, da muss dringend Abhilfe geschaffen werden. Was sonst noch läuft Wenn grad keine Voting-Show läuft, kann man sich aus insgesamt über 4.000 Titeln sein eigenes Radioprogramm zusammenstellen. Dazu gibt es vorkonfigurierte Playlists, die man einfach laufen lassen kann. Die Songs darin sind gut ausgewählt. Qualität Die Sendequalität ist hervorragend und passt sich übrigens automatisch der Übertragungsgeschwindigkeit an. Dadurch läuft chart-radio äusserst stabil - und lässt ohne weiteres das ...

Bewerbung (Berufseinstieg) - Tipps & Tricks 18.08.2000

Die richtige Online-Bewerbung

Bewerbung (Berufseinstieg) - Tipps & Tricks Heute kann man sich, vor allem in den "Neuen Medien", sehr gut online bewerben. Auf meine letzten zwei Stellenanzeigen erhielt ich ausschließlich Bewerbungen per E-Mail oder per Homepage. Bewerbung per E-Mail Eine Bewerbung per E-Mail ist nichts anderes als die klassische Bewerbung per Post. Verfallt bitte nicht auf den Gedanken, dass sie anders aufgebaut sein dürfte, dass die Anrede vertraulicher sein dürfte und ähnliche Schnitzer. Eine Bewerbung per E-Mail sollte wie folgt aussehen: Anschreiben: die eigentliche E-Mail. Bitte verfassen wie ein Anschreiben per Papier, also mit eigener Adresse, Adresse des Unternehmens, Datum, Betreff, Text, Gruß und "Unterschrift". Zur Gestaltung des Anschreibens: HTML kann verwendet werden, aber bitte nicht exzessiv. Die E-Mail muss als "HTML und TEXT" versendet werden, da manche E-Mail-Clients vor allem in Unternehmen nicht mit HTML-Mails umgehen können. Im Anhang der E-Mail muss sich der Lebenslauf befinden - Als Word-Dokument: bitte Word 97 verwenden, besser noch ist ein rtf-Dokument (vorher anschauen). Am besten ist es natürlich, ein .pdf-3-Dokument zu schicken. Der zweite Anhang ist das Foto - bitte keine Urlaubsbilder oder ähnliches! (alles schon gesehen) Die wichtigsten Zeugniskopien sollten ebenfalls in den Anhang gepackt werden - wiederum am besten als .pdf-3-Datei, ersatzweise als .gif (kein .jpg - da kommen die Noten nicht mehr durch). Bewerbung per Homepage Die E-Mail wird verfasst wie oben, in der Liste der Anhänge ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben