Diese Seite empfehlen auf

lila Status lila (Rang 4/10)

beutelratte67

beutelratte67

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 21.04.2000

86

IBM THINKPAD T42 03.08.2006

Tapferes Arbeitspferd

IBM THINKPAD T42 Wieder eine neue Firma, wieder ein neues Notebook... Mein letzter Bericht liegt nun schon eine Weile zurück und da habe ich über das Notebook Dell Latitude D800 geschrieben und war auch sehr zufrieden. Jetzt habe ich seit Mai 2005 mal wieder einen neuen Arbeitgeber und daher auch ein neues Notebook, das IBM Thinkpad T42 und meine bisherigen Erfahrungen damit möchte ich Euch jetzt mitteilen. --------------- ---- Fakten --------------- ------ CPU: 1,7 GHz Pentium M RAM: Zunächst 1 GB, inzwischen aufgerüstet auf 2 GB Opt. LW: 24x CD-RW/DVD-ROM Display: 15" TFT mit 1400*1050 Auflösung HDD: 60 GB Weitere Ausstattung: 2xUSB, Modembuchse, 802.g-WLAN, 1 GHz-Netzwerkbuchse, Kopfhörer und Mikrofon, externer Monitorausgang, Parallel Port, 2xPCMCIA Betriebssystem: Windows XP Professional SP1 Preis: vor einem Jahr ca. 4000 Euro, heute etwa 3500 Euro Für weitere Details wie Gewicht und Maße verweise ich auf die IBM-Homepage: www.ibm.com --------------- - Erfahrungen --------------- --- Das IBM T42 kommt im Einheitsschwarz daher und macht insgesamt einen sehr stabilen Eindruck. Im Gegensatz zum D800 von Dell knarzt hier nichts, der Deckel, einmal geöffnet, bleibt exakt in der Position stehen und hat auch nach einem Jahr intensiver Nutzung nichts von der Stabilität verloren. Der Deckel rastet beim Schließen gut ein, lässt sich mit einem Handgriff wieder öffnen. Nachdem ich mich beim Dell D800 an das 16:10 breite Display gewöhnt hatte, kam mir die Anzeige mit dem 15" ...

Dell Latitude D 800 09.07.2004

Wie doll ist Dell?

Dell Latitude D 800 O was hab ich geschimpft! Ich will nie wieder ein Dell-Notebook haben, da könnt Ihr Euch auf den Kopf stellen. Wo ist der nächste Wolkenkratzer mit Aussichtsplattform? Unser IT-Leiter meinte nur, ich solle vorher die Festplatte herausnehmen, damit ich wenigstens noch meine Daten hätte, bevor ich das Dell Latitude CPX „aus Versehen“ aus dem 27. Stock fallen lasse. Wenigstens stimmt er mir zu, dass es mit dem alten Notebook so nicht weiter ginge (siehe auch meinen Bericht dazu). Dann hat sich meine Firma entschieden, weltweit alle Kollegen mit neuen Notebooks auszustatten, aus unerfindlichen Gründen sind wir bei Dell geblieben, und so bekam ich vor nunmehr 10 Monaten im Herbst 2003 ein Dell Latitude D800. Wow! Hab ich jemals etwas gegen Dell gesagt? Ihr müsst Euch verlesen haben... Mein Notebook hat als Ausstattung: • Intel Pentium M 1,6 GHz CPU • 2 GB RAM(!) • 60 GB Harddisk • 4xDVD lesen, 24xCD(RW) schreiben und lesen (fragt mich nicht nach den kryptischen Zahlenangaben...) • 3x USB-Schnittstellen • Firewire-Schnittstelle • NVIDIA GeForce4 4200 Go-Grafikchip mit 64 MB DDR RAM • 15,4“ WSXGA+-Widescreen (1680x1050-Auflösung) • Wireless LAN (802.11b) eingebaut • 10/100/1000-Mbit-LAN-Buchse • Modem • MS Windows XP Professional • Maße 361x276x39mm (BxTxH) Alles in allem nicht schlecht, oder doch? Meine Erfahrungen: Erster Punkt: Das Gerät hat keinen PS2-Mausstecker mehr, meine alte Maus funktioniert nicht mehr, ich brauche also eine USB-Maus. Hmm, naja, ...

DB - Metropolitan 15.07.2003

So geht es

DB - Metropolitan Die Deutsche Bahn hat einen Ruf, und der kann nur besser werden. Unpünktlich, dreckig, schlechte Verbindungen, jetzt wird auch noch der Speisewagen gestrichen, teuer, die ganze Litanei kann Hartmut Mehdorn, der Bahnchef sicher schon im Schlaf runterbeten. Dabei gibt es in Deutschland eine Bahnstrecke, die sich höchster Beliebtheit erfreut, auch unter notorischen Autofahrern und Vielfliegern. Will man von Hamburg aus nach Köln, Düsseldorf oder Essen (oder natürlich umgekehrt), dann fährt man Zug, etwas anderes sollte man nicht in Betracht ziehen. Denn es gibt den Metropolitan, der von einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn angeboten wird. Warum dieser Zug so beliebt ist, das möchte ich Euch hier erklären. Was ist der Metropolitan? Zunächst mal ist er sehr schneller Zug, denn für die Strecke Hamburg-Köln braucht er gerade einmal dreineinhalb Stunden, etwas schneller als der ICE. Dann ist er ein sehr komfortabler Zug, denn bisher gab es ihn praktisch nur in der ersten Klasse, inzwischen ist die Traveller-Klasse hinzugekommen, de facto ist diese etwa so gut wie die bisherige erste Klasse bei der Bahn, gilt aber beim Metropolitan nur als zweite (und billigere) Klasse. Im Gegensatz zu 'normalen' Deutsche Bahn-Zügen gibt es für den Metropolitan eine Reservierungspflicht, die natürlich nicht extra kostet. Der Komfort: Im von außen etwas unscheinbaren, im dezenten grau gehaltenen Zug herrscht innen drin Luxus pur. Holzverkleidungen, verstellbare Ledersitze, ...

Otello (Ga) - Various 01.07.2003

Eifersucht, Bosheit und Unschuld

Otello (Ga) - Various Für Giuseppe Verdi war William Shakespeare mehr als nur ein Vorlagengeber, liebevoll nannte er ihn 'Papa'. Trotzdem vertonte Verdi nicht viele von Shakespeares Werken, zum einen wohl wegen der hochgradigen Komplexität, zum anderen einfach aus Respekt. Eine der besten Adaptionen ist ihm mit Sicherheit beim 'Otello' gelungen, über diese Oper möchte ich nun berichten: / / / / / Die Fakten / / / / / Otello, Oper in vier Akten. Libretto von Arrigo Boito, nach der Tragödie 'Othello' von William Shakespeare. Uraufführung an der Mailänder Scala am 5. Februar 1887. Die Handlung spielt auf Zypern im 16. Jahrhundert. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Otello, Mohr, venezianischer Feldherr und Statthalter von Zypern (Tenor) - Desdemona, seine Frau (Sopran) - Jago, Otellos Fähnrich (Bariton) - Cassio, Hauptmann und Konkurrent Jagos (Tenor) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Akt: Es ist Nacht. Ein gewaltiger Sturm tobt. Die Menge erwartet die Ankunft Otellos und beobachtet hilflos seinen Kampf mit den Elementen. Nach seiner glücklichen Landung verkündet Otello die Niederlage der feindlichen türkischen Flotte. Otello hat Cassio Jago vorgezogen und ihn zum Hauptmann befördert. Jagos nagender Groll über diese Zurücksetzung wendet sich in Rachegedanken. Während die Einwohner feiern, gelingt es Jago, Cassio betrunken zu machen und einen Streit zwischen ihm und Roderigo, der Otellos Frau Desdemona liebt, zu provozieren. Nun völlig betrunken, greift Cassio sogar ...

DELL Latitude CPX 06.06.2003

Au weia

DELL Latitude CPX Es ist unfair, ich weiß. Aber wer ist schon fair mit mir? Im Jahr der ersten 3 GHz-CPU schreibe ich einen Bericht über ein Notebook mit einer 450 MHz-CPU der älteren Generation (Pentium III). Soll ich nun schreiben, was mir an dem Dell Notebook Latitude CPX gefällt, aus heutiger Sicht? Nun, dann wäre mein Bericht jetzt zuende. Um mich nun aber nicht dem Vorwurf des Voreingenommenseins auszusetzen, erst einmal die Fakten: Meine Firma hat ein paar Altlasten aus der Vergangenheit mitzuschleppen, dazu gehören jede Menge Notebooks und auch PCs der Firma Dell. Bevor diese Geräte nicht völlig auseinanderbröseln, sind uns leider die Hände gebunden bei der Anschaffung neuer Hardware. Mein aktuelles Notebook, mit dem ich seit dem 1. April arbeite, besitzt eine 10 GB-Festplatte, ein CD-ROM-Laufwerk (ich schätze ca. 8x, genauere Daten habe ich leider nicht), ein 14,1-Zoll-TFT-Display, 512 MB Hauptspeicher, immerhin schon einen USB-Port, ein externes Diskettenlaufwerk und zwei PCMCIA-Slots. An weiteren Anschlüssen existiert eine serielle und eine parallele Schnittstelle, sowie ein Anschluss für die Dockingstation, dazu ein XGA-Ausgang und die üblichen Sound-Ein-/Ausgänge Mikrofon, Lautsprecher, Line. Eingebaute Modem- oder Netzwerkanschlüsse sucht man leider vergebens. Das Gewicht habe ich noch nicht gemessen, das Gerät ist aber grauenvoll schwer und unhandlich, zumindest gemessen am HP Notebook meiner vorherigen Firma. Als Betriebssystem fungiert Windows 2000, das möchte ...

Hänsel und Gretel (Ga) - Various 16.05.2003

Der Besen, was macht man damit?

Hänsel und Gretel (Ga) - Various Mein nächster Opernbericht soll Euch mal eine etwas andere Oper näherbringen, nämlich 'Hänsel und Gretel' von Engelbert Humperdinck. Ausnahmsweise habe ich bei dieser Oper nicht mitgewirkt, denn der Kinderchor wurde in Hamburg von unserem 'Konkurrenzchor' gesungen. / / / / / Die Fakten / / / / / 'Hänsel und Gretel' Oper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck, nach dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm. Libretto von Adelheid Wette. Uraufführung am 23. Dezember 1893 in Weimar. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Vater Peter, Besenbinder (Bariton oder Bass) - Mutter Gertrud, seine Frau (Mezzosopran oder Sopran) - Hänsel, Sohn der beiden (Mezzosopran) - Gretel, seine Schwester (Sopran) - Knusperhexe (Alt oder Tenor) - Sandmännchen (Sopran) - Taumännchen (Sopran) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Bild: Im Hause des armen Besenbinders Peter sind die Kinder Hänsel und Gretel mit der ihnen aufgetragenen Arbeit beschäftigt. Hänsel hat Hunger, und Gretel verrät ihm, dass auf dem Ofen ein Topf mit Milch steht. Die Aussicht auf den Reisbrei, den ihnen die Mutter kochen wird, vertreibt rasch allen Kummer. Ausgelassen tanzen sie um den Tisch und vergessen dabei die Arbeit. Darüber ist die Mutter, als sie nach Hause kommt, so erzürnt, dass sie in ihrer Erregung einen Milchtopf zerschlägt. Ärgerlich jagt sie die Kinder in den Wald, damit sie Beeren für die Abendmahlzeit sammeln, weil es sonst in dem ärmlichen Haushalt nichts zu essen ...

Siemens S55 15.05.2003

Wurstfinger beim MMSsen

Siemens S55 Ich muss Wurstfinger haben. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich immer wieder mal Anrufer wegklicke oder mich verwähle oder Buchstaben beim Simsen verloren gehen. Aber vielleicht sollte ich vorne anfangen. Der März ist CeBIT-Time. Mehr oder minder zwangsläufig marschiere ich über das diesmal erstaunlich leere Messegelände und habe sogar etwas Zeit, um mich einfach nur so umzuschauen. Zum ersten Mal wage ich mich in die Hallen der Telekommunikationsanbieter. Im Gegensatz zu den anderen Hallen ist hier noch richtig was los. Bei Siemens wird man mit Geschenken halbtot geschmissen (möchte jemand einen Anzugschoner oder einen Kugelschreiber haben?). Bei der Siemens-Show ist mir übrigens aufgefallen, wieviele - gerade junge - Leute schon ein MMS-Handy haben, lustigerweise nicht von Siemens, sondern von Nokia... Eigentlich war ich ja noch zufrieden mit meinem SL45i (hört sich eigentlich mehr nach einem Mercedes an, oder?), aber der Vertrag bei Mobilcom läuft im Herbst ab, da kann man sich ja schonmal umgucken. Komische Handys gibt es hier bei Siemens, eines ganz ohne Tasten (mit Schrifterkennung), das aber noch in der Prototypphase ist, eines, dessen Tasten links und rechts vom Gerät liegen (wie soll man denn da eine SMS schreiben?). Naja, und auch das S55 wurde vorgestellt. An einem der nächsten Tage bin ich zu Mobilcom gegangen und habe mich nach einem vorzeitigen Wechsel des Handys und des Vertrages erkundigt. Und siehe da: Schon nach 1,5 Jahren kann man ...

L'elisir D'amore - der Liebest - Various 05.05.2003

Aah, schwelg

L'elisir D'amore - der Liebest - Various Mein nächster Opernbericht handelt von 'L'Elisir d'Amore' (Der Liebestrank) von Gaetano Donizetti, wegen der leichten, spritzigen und eingängigen Musik sehr gut als Einsteigeroper zu empfehlen. / / / / / Die Fakten / / / / / 'L'Elisir d'Amore', Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti. Libretto von Felice Romani, nach der komischen Oper "Le philtre" von Daniel-Francois-Esprit Auber und Eugène Scribe. Uraufführung am 12. Mai 1832 im Teatro della Canobbiana in Mailand. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Nemorino (Tenor) - Adina (Sopran) - Belcore, Sergeant (Bass) - Dulcamara, Quacksalber und Wunderheiler (Bass) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Akt: Nemorino, ein etwas einfältiger und schüchterner Jüngling aus einem Baskendorf, ist in die flatterhafte, aber schöne Adina, eine reiche junge Pächterin, verliebt, sie beachtet ihn jedoch kaum. Sie erzählt ihren Freundinnen die alte Geschichte von Tristan, der seine angebetete Isolde mit einem geheimen Zaubertrank in ihn verliebt macht. Heimlich belauscht Nemorino die Erzählung. Der Sergeant Belcore, auf der Suche nach Söldnern für seine Truppe, macht in dem Dorf halt und erzählt, wie alle Frauen auf Männer in Armeeuniformen fliegen. Er macht sogleich Adina den Hof, die sich trotz seiner Selbstsicherheit geschmeichelt fühlt; auf seinen Hochzeitsantrag erbittet sie sich jedoch Bedenkzeit. Nemorino ist entsetzt, kann aber nicht eingreifen. Der wandernde Quacksalber Dulcamara kommt in das Dorf und ...

Il barbiere di siviglia - Orchestre de chambre de Lausanne 27.02.2003

Rossini at his Best

Il barbiere di siviglia - Orchestre de chambre de Lausanne Eine meiner Lieblingsopern ist bekanntermaßen 'Die Hochzeit des Figaro' von W. A. Mozart. Quasi die 'Vorgeschichte' dazu, deren Vorlage vom gleichen Autor stammt, ist die Oper 'Der Barbier von Sevilla' von Gioachino Rossini, um die es in diesem Bericht gehen soll. / / / / / Die Fakten / / / / / 'Il Barbiere di Sivigila' Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini (1782-1868), Libretto von Cesare Sterbini nach dem Stück 'Le Barbier de Séville' von Pierre de Beaumarchais. Uraufführung am 20. Februar 1816 im römischen Teatro di Torre Argentina. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Figaro, Friseur in Sevilla (Bariton) - Graf Almaviva (Tenor) - Dr. Bartolo (Bass) - Rosina, sein Mündel (Mezzosopran oder Sopran) - Basilio, Rosinas Musiklehrer (Bass) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Akt: Sevilla, um 1800. Der verliebte Graf Almaviva hat eine Gruppe von Musikern engagiert, mit denen er zusammen Rosina, dem Mündel von Dr. Bartolo, ein Ständchen in der Nacht bringt. Rosina wird vom ihrem Vormund versteckt gehalten und antwortet nicht auf das Ständchen, worauf der Graf die Musiker bezahlt. Figaro erscheint. Nach seiner berühmten Arie 'Largo al Factotum' verspricht er, dem Grafen - gegen eine entsprechende Belohnung - zu helfen, Rosina zu gewinnen. Kaum ist Dr. Bartolo aus dem Haus, um seine eigene Hochzeit mit Rosina vorzubereiten, singt Almaviva erneut ein Ständchen, in dem er sich selbst 'Lindoro' nennt, einem armen Studenten, der nichts als Liebe ...

Il Trovatore - Various 19.02.2003

Kindesmörder unter sich

Il Trovatore - Various Eine der erfolgreichsten Opern von Giuseppe Verdi ist unbestritten Der Troubadour (Il Trovatore). / / / / / Die Fakten / / / / / 'Il Trovatore' Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi, Libretto von Salvatore Cammarano nach einem Stück 'El trovador' von Antonio García Gutiérrez. Uraufführung am 19.01.1853 in Rom. Die Oper spielt im Spanien des 15. Jahrhunderts. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Leonora, Hofdame der Prinzessin von Aragon (Sopran) - Manrico, Troubadour (Tenor) - Azucena, Zigeunerin und Manricos Mutter (Mezzosopran, teilweise Alt) - Graf Luna, Anführer der Truppen Aragons (Bariton) / / / / / Die Handlung / / / / / (Quelle: www.berndkreis.de/opern/trovatore.html) Zwei Männer, die nicht wissen, dass sie Brüder sind, bekämpfen sich auf Leben und Tod. Es herrscht Krieg um die Krone von Aragon. Die Brüder, die nicht nur feindliche Parteien vertreten, lieben auch noch dieselbe Frau. Man erfährt von lang zurückliegenden Geschichten die von Kindesraub, Menschenverbrennungen und anderen Grausamkeiten erzählen. Zu neuem Leben erweckt werden diese Geschichten immer wieder von den Bewohnern des Schlosses Luna die sich diese Geschichten immer wieder erzählen: "Der alte Graf Luna hatte zwei Söhne. Eine Zigeunerin soll den jüngeren, Garcia, verhext haben. Dafür wurde sie auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Das angeblich verhexte Kind wurde von der Tochter der Zigeunerin geraubt. Am Scheiterhaufen fand man die verkohlten Gebeine eines ...

Simone Boccanegra (Ga) - Various 15.01.2003

Joschka Fischer und Mahatma Gandhi

Simone Boccanegra (Ga) - Various Simone Boccanegra / / / / / Die Fakten / / / / / 'Simone Boccanegra' von Giuseppe Verdi, Libretto von Francesco Maria Piave nach 'Simone Boccanegra' von Antonio Garcia Gutierrez. Oper in einem Prolog und drei Akten in italienischer Sprache. Uraufführung am 12. März 1857 in Venedig. Neubearbeitung mit dem Librettisten Arrigo Boito. Uraufführung am 24. März 1881 in Mailand. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Simone Boccanegra, Doge von Genua(Bariton) - Amelia Grimaldi (Boccanegra), seine Tochter, Fiescos Enkelin (Sopran) - Gabriele Adorno, Amelias Geliebte (Tenor) - Jacopo Fiesco, Genueser Edelmann (Bass) - Paolo, Goldschmied und Vertrauter Boccanegras (Bariton) / / / / / Die Handlung / / / / / Prolog: Simone Boccanegra, ein ehemaliger Pirat und siegreicher Admiral der genuesischen Flotte hatte Maria, die Tochter des angesehenen Patriziers Fiesco verführt. Die aus dieser Verbindung stammende Tochter wurde einer alten Frau in Obhut gegeben, die das Mädchen an einem verlassenen Meeresstrand in einer armseligen Hütte aufzieht. Fiesco der die Verbindung Simone Boccanegra-Maria ablehnt, hat die junge Mutter, die ihren Verführer widerliebt, in seinen Palast eingesperrt. Der Anführer der Volkspartei, der populistische Paolo möchte seinen politischen Einfluß erweitern: Simone Boccanegra, der seine Geliebte nur aus den Händen ihres Vaters befreien kann wenn er genügend Macht besitzt, läßt sich von Paolo überreden für das Amt des Dogen von Genua zu ...

Die Zauberflöte - Marriner, Neville (& Academy of St. Martin in the Fields) > Mozart, Wolfgang Amadeus 15.01.2003

Machos im Zauberland

Die Zauberflöte - Marriner, Neville (& Academy of St. Martin in the Fields) > Mozart, Wolfgang Amadeus Eine Oper, die auch unter jüngeren Menschen recht bekannt ist, ist die 'Zauberflöte' von Wolfgang Amadeus Mozart, über die ich nun meinen nächsten Bericht schreibe. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Tamino, Prinz (Tenor) - Königin der Nacht (Sopran) - Pamina, ihre Tochter (Sopran) - Sarastro, Hohepriester von Isis und Osiris (Bass) - Sprecher im Reich von Sarastro (Bass) - Monostatos, Mohr, Sklave Sarastros (Tenor) - Papageno, Vogelfänger in den Diensten der Königin der Nacht (Bariton) - Papagena (Sopran) / / / / / Fakten zur Zauberflöte / / / / / Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Libretto in deutscher Sprache von Emanuel Schikaneder. Uraufführung 30. September 1791 im Theater auf der Wieden in Wien. Ort der Handlung ist ein Märchenland, mit deutlicher Orientierung zu Ägypten und Persien. / / / / / Inhalt / / / / / 1. Akt: Tamino, ein junger Prinz, wird von den Drei Damen vor einer riesigen Schlange gerettet, nachdem er in Ohnmacht gefallen war. Als er aufwacht, trifft er den seltsamen Papageno, der für die sternflammende Königin Vögel fängt. Als die Drei Damen wiederkommen, zeigen sie Tamino ein Bild von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht. Augenblicklich verliebt er sich in sie. Als er von der Königin hört, dass sie durch Sarastro entführt worden ist, entschließt er sich, sie zu befreien. Papageno wird ihm als Begleiter zugeteilt, obwohl der sich sträubt, die gefahrvolle Reise auf sich zu nehmen. Tamino erhält eine ...

Rigoletto - Verdi 15.01.2003

Fluche nicht!

Rigoletto - Verdi Erneut müsst Ihr einen Opernbericht über Euch ergehen lassen, diesmal schreibe ich zu Giuseppe Verdis Rigoletto (nicht Riegel-Otto!). Jeder, wirklich jeder kennt zumindest eine Melodie daraus, die Arie des Herzogs 'La donna è mobile'. / / / / / Die Fakten / / / / / Rigoletto von Giuseppe Verdi, Libretto von Francisco Maria Piave nach Le Roi s'amuse von Victor Hugo. Oper in drei Akten in italienischer Sprache. Uraufführung am 3. November 1851 in Venedig. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Herzog von Mantua (Tenor) - Rigoletto, buckliger Narr am Hof (Bariton) - Gilda, seine Tochter (Sopran) - Graf von Monterone (Bass) - Sparafucile, Auftragsmörder (Bariton) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Akt, 1. Bild: Im Saal seines Palastes feiert der Herzog ein Fest. Er ist wieder einmal auf Frauenjagd: in der Kirche hat er eine unbekannte Schöne gesehen und beschließt, sie zu erobern. Da sie aber nicht anwesend ist, widmet er sich der Gräfin Ceprano, die ihm auch gefällt. Der bucklige Hofnarr Rigoletto rät dem Herzog, den Grafen Ceprano als Widersacher einfach verhaften zu lassen oder ihn töten zu lassen, um freie Hand zu haben. Der Graf Monterone, dessen Tochter der Herzog entehrt hat, verlangt Rechenschaft. Als Rigoletto den schmerzgebeugten Vater gar höhnt, trifft ihn, wie den Herzog, Monterones grausiger Fluch. 1. Akt, 2. Bild: Rigoletto kommt die Straße herab - Monterones Fluch hat ihn tief erschüttert und ihm sein jämmerliches Dasein vor Augen ...

Un Ballo in Maschera (Ga) - Various 12.11.2002

Amerika, das exotische Land

Un Ballo in Maschera (Ga) - Various Giuseppe Verdi hat so viele herrliche Opern geschrieben, so dass Ihr noch eine Weile meine Berichte über Opern zu ertragen habt. Die nächste, die ich Euch nun vorstellen möchte, ist 'Un Ballo in Maschera' (Ein Maskenball), bei deren Aufführung in Hamburg ich auch wieder mit von der Partie war. / / / / / Die Fakten / / / / / 'Un Ballo in Maschera' von Giuseppe Verdi, Libretto von Antonio Somma nach 'Gustave III ou Le bal Masqué' von Eugène Scribe. Oper in drei Akten in italienischer Sprache. Uraufführung am 17. Februar 1859 in Rom. Die Oper spielt Ende des 17. Jahrhunderts in Boston. / / / / / Die wichtigsten Personen / / / / / - Riccardo, Graf von Warwick, Gouverneur von Boston (Tenor) - Renato, sein Sekretär (Bariton) - Amelia, seine Gattin (Sopran) - Ulrica, Wahrsagerin (Alt) - Oscar, Page (Sopran) / / / / / Die Handlung / / / / / 1. Akt: Riccardo hält seine Morgenaudienz, als sei es eine Theatervorstellung. Unter die Gesellschaft haben sich auch die Verschwörer Samuel und Tom mit ihrer Anhängerschaft gemischt. Die Bittsteller und Höflinge werden vorgelassen. Unter den überreichten Papieren befindet sich das Programm zum bevorstehenden Maskenball. Oscar überreicht dem Grafen die Liste der eingeladenen Gäste. Riccardo entdeckt darauf den Namen Amelias, der Frau seines besten Freundes und Beraters Renato, die er insgeheim liebt, und gibt sich ganz der Vorfreude auf die heiß ersehnte Begegnung hin. Renatos Ankunft unterbricht die Schwärmerei des Grafen: ...

Drachenboot 05.11.2002

Fun und Leistungssport

Drachenboot Der Drachenbootsport ist eine der jüngeren Sportarten, die in Deutschland angeboten werden, dafür aber sind die Wachstumsraten enorm. Was ist überhaupt ein Drachenboot? Es ist letztlich ein langes Paddelboot (die Sport-Drachenboote sind 12,49m lang), das vorne einen Drachenkopf und hinten einen Drachenschwanz hat, dazu elf Sitzreihen, in denen die Paddler zu zweit nebeneinander sitzen. Vorne steht ein Trommler und hinten der Steuermann(-frau). Geplant sind übrigens immer wieder neue Bootstypen, derzeit etwa ein Holzboot. Das Ziel der bis zu 22 Paddler ist es nun, das Boot in möglichst kurzer Zeit über vorgegebene Strecken von meist 250 oder 500 Metern zu paddeln. Es gibt auch andere Strecken bei Regatten, z.B. werden auf dem Pfaffenteich in Schwerin 300m und 900m gepaddelt, auch Langstrecken über 10km sind möglich. Die Aufgabe des Trommlers ist es, die Paddler in einen synchronen Takt zu bringen, um das Boot zum einen möglichst schnell vorwärts zu bringen und zum anderen es zu stabilisieren, denn wenn der Takt auseinandergerät, ist das lange und doch sehr kippelige Boot gerne kurz vorm Kentern. Üblicherweise bestimmt der Trommler aber nicht die Paddelgeschwindigkeit, also die Paddelfrequenz, das machen die beiden Schlagleute in der ersten Reihe, der Trommler übernimmt nur deren Takt und gibt ihn an die anderen Paddler weiter. Die Geschichte des Drachenbootsportes begann in Asien, dazu gibt es jede Menge mehr oder minder gleicher Legenden, ich will daher hier ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben