Diese Seite empfehlen auf

grün Status grün (Rang 2/10)

bluutwurst

bluutwurst

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 03.06.2003

5

HJC ZF-8 16.06.2003

Der Allroundhelm

HJC ZF-8 Hallo liebe Leser. Da ich mich im Frühjahr entschieden habe meinen Motorradführerschein zu machen hatte ich die Qual der Wahl mir einen Motorradhelm auszusuchen. Da ich noch Geld für die restliche Ausrüstung gebraucht habe, sollte der Preis nicht unbedingt allzu hoch sein. Ebenso sollte er bei hoheren Geschwindigkeiten relativ leise sein. Nach ewig viele Anproben, und langem überlegen, habe ich mich dann für den ZF-8 von HJC in grau-schwarz-weiß entschieden. Farben: Den Helm gibt es in zehn verschiedenen Farbausführungen. Diese reichen von Schwarz, Silber, Blau, über die Farbmodelle Stryker (sind z.b. bei Hein Gericke auf lager) bis hin zum Modell Duke (bei HG nur auf Anfrage). Alle Ausführungen sind optisch sehr ansprechend, bleiben dabei jedoch relativ nüchtern. Da ich noch kein Motorrad habe, habe ich mich für die neutralsten farbe entschieden. Technik: Der Hersteller bietet Zwei Außenschalengrößen, aus GFK, an. Da ich einen sehr kleinen Kopf habe ist das Ideal, so muss ich nicht mit einem XS Helm fahren, den auch Menschen mit Kopfgröße XL tragen. Somit sind Helmgrößen von XS bis XXL möglich. Natürlich habe ich mir jetzt im Sommer ein getöntes Visier, und ich bin begeistert, wie leicht sich die Visiere ohne Werkzeug wechseln lassen. HJC bietet für den ZF-8 5 verschiedene Visiere an. Ein Klares, zwei verschiedene getönteund zwei versch. verschpiegelte. Des weitern sollte man die eingearbeiteten Kopfhörertaschen im Innenfutter erwähnen. In der ...

adrabbit.de 09.06.2003

Echte Besucher

adrabbit.de Hallo Liebe Leser. Da ich zur Zeit dabei bin meine Webseite ein wenig populärer zu machen, hab ich nach einiger Zeit erfahren, dass man dies durch Besuchertausch machen kann. Nun habe ich mir einige Anbieter angeschaut und möchte zu dem, adrabbit.de, der zwar noch die wenigsten User hat, jedoch meiner Meinung nach wirklich dazu dient, seine eigene Webseite populärer zu machen, meine Erfahrungen schreiben. Erster Eindruck: Meine Erster Blick ging auf das Logo des Anbieters und da hab ich mir die Frage gestellt, "was ist das?". Aber glücklicherweise wird gleich auf der Startseite geklärt, womit sich Adrabbit beschäftigt. Das Design der Webseite ist unspektakulär und wirkt relativ nüchtern, dadurch lenkt es nicht vom wesentlichen Inhalt der Seite ab. Bei der Anmeldung werden nicht viele Daten verlangt. Man brauch lediglich seinen Nutzernamen, eine gültige Emailadresse und ein Passwort. Das die Webadresse eingetrage werden muss ist ja wohl selbstverständlich :-).Und schon kanns losgehen. Es dauert eine Weile, bis die eingetragene Webseite freigeschaltet ist, trotzdem kann man gleich anfangen Punkte zu sammeln. navigieren: In der Navigationsleiste findet man die Anmeldemöglichkeit, das Forum, die FAQ und die Tour. Die Tour ermöglicht dem Besucher sofort alle wichtigen Informationen zum Besuchertausch zu Erfahren. Diese Info ist sehr ausführlich. Des weiteren kann man, falls man bei Klamm angemeldet ist, Aktien des Anbieter kaufen. Bezahlt wird , ...

klamm.de 09.06.2003

Mir gefällt es hier

klamm.de www.Klamm.de ist ein Internetportal, welches für das Aufrufen der Startseite Geld bezahlt. Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass man mit so genannten "paid4start" Anbietern nicht reich werden kann. Das ist eher ein praktischer Nebeneffekt. Mittlerweile gibt es unzählige bezahlte Startseiten und Klamm zählt mit sicherheit nicht zu denen mit der besten Vergütung, jedoch ist die Kommunity mit ca. 80.000 Nutzern eine, wenn nicht die größte überhaupt im deutschsprachigen Netz. Bei Klamm dreht sich alles um die sogenannten Lose. Lose bekommt man für verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel für einen Klick auf Banner, oder Textlinks. Das Aufrufen der Startseite selbst, wird mit Euro vergütet. Jetzt kann man die Frage stellen, weshalb man zu Klamm geht, wenn man wo anders mehr bekommt. Die Antwort ist ganz einfach. Durch die 80.000 User hat man ein riesiges Publikum, wenn man seine eigene Webseite popularisieren möchte. Des weiteren bekommt man im Forum zu fast jeder Frage eine Antwort, sei es zu irgenwelchen PC Problemen, oder zu irgenwelchen Hausaufgaben. --Aufbau-- Der Aufbau ist sehr übersichtlich gestaltet. Auf den ersten Blick hat man die News des Tages. Darunter findet man weitere Nachrichten als Link welcher den Besucher dann zu den Nachrichten führt. Auf der Rechten Seite findet man die Navigationsleiste. Von hier aus kommt kommt man dann in alle wichtigen Bereiche. Weiterhin findet man auf der Startseite eine Menge von nützlichen Features. Die Wichtigsten auf ...

casino-news.net 04.06.2003

casino-news.de hilfreich und informativ

casino-news.net Hallo liebe Leser. Da ich selbst des öfteren schon in realen Casinos rumgetrieben habe und seit längerem auch online oft um mein Geld "zocke", bin ich auf casion-news.de gestoßen. Hier erfährt man alles über Onlinecasinos, ihre Seriösität, bekommt Tips und Tricks, wie man unseriöse Anbieter entlarven kann und es gibt sogar einen Berich, der sich mit Spielsucht beschäftigt. Diese Infoseite scheint noch am Anfang ihrer Blüte zu stehen, jedoch bietet sie dem Besucher doch recht gute Tips. Persönlich gefällt mir die Seite ganz gut, die ist strukturiert aufgebeut und wirkt schon auf den ersten Blick serös. Erster Eindruck und Aufbau: wenn der Besucher diese Seite erreicht hat, findet er alles an der Stelle, wo er es eigentlich erwartet hätte, die Navigationsleiste links, die Informationsfenster rechts daneben. Dadurch fällt ein ewiges suchen nach irgenwelchen versteckten Buttons weg. Die Navileiste unterteilt sich in 3 Bereiche, Casinos, Information und Werbung. Zu dem Bereich ->Werbung<- muss ich wohl nicht viel sagen, dadurch versucht der Webmaster ein wenig Geld wieder in seinen Geldbeutel zu bringen, das ist normal und findet man auf jeder erdenklichen Seite. Im Bereiche ->Casinos<- findet man Informationen, zu den seriösen und unseriösen Casinos (finde ich auf jeden Fall sehr wichtig und hilfreicht), die diese Seite enthält, die Tips und Tricks wie oben schon beschrieben und kann sich in den Newsletter eintragen. Im Bereich ->Information<- findet man ...

Nokia 5100 03.06.2003

Als Baustellenhandy einfach Top

Nokia 5100 Ich habe mich für das Nokia 5100 entschieden, da der Hersteller angibt, dass es stoßfest und spritzwassersicher ist. Und ich wurde nicht enttäusch, da es hält was es verspricht. Ich komme damit einfach super zurecht, da es die übliche Nokia Menüführung hat, die wirklich einfach ist. Das Design spricht mich auch an...viele sagen, es würde wie ein Zebra aussehen...aber das ist sicherlich Geschmackssache. Anfangs dacht ich...die Taschenlampe, wäre vollkommen überflüssig, allerdings wunder ich mich im nachhinein, wie oft ich sie schon benutzt habe. Was ebenso praktisch ist, ist die Lautsprecherfunktion, dadurch kann man wieder beim Autofahrn telefonieren, ohne sich ein teure Freisprecheinrichting kaufen zu müssen. Allerdings ist die Qualität nicht die Beste, was man vor allem bei lauten Autogeräuschen feststellt. Der Akku hält superlang. Früher habe ich mein Handy alle zwei Tage laden müssen, jetzt hält der Akku so lang, dass ich manchmal sogar vergesse ihn zu laden. Das Farbdisplay find ich auch klasse, allerdings fängt es bei mir ab und zu an zu flackern, kommt selten vor, aber dann muss man das Handy einfach neu starten. Es ist zwar ein outdoor handy, allerdings finde ich solche Programme wie Kalorienzähler völlig überflüssig, aber es ist nun mal drauf und lässt sich nicht löschen. Was mich allgemein an Nokia noch stört, ist der geringe Speicher und dass man die Bilder und Töne nicht per Infrarot verschicken kann, da sind andere Marken schon weiter. Insgesammt gesehen ist es ...
Zurück nach oben