Diese Seite empfehlen auf

bronze Status bronze (Rang 7/10)

dahia

dahia

Vertrauen erworben von 76 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

long time no see.

Geschriebene Berichte

seit 30.01.2007

498

Kneipp Badeperlen Königin der Nacht 17.12.2012

Der Hölle Rache pocht in meinem Herzen.

Kneipp Badeperlen Königin der Nacht Der Hölle Rache pocht in meinem Herzen. ... Nein, SO schlimm ist es nicht. Eher eine Anspielung auf die bekannte Arie aus der berühmtesten Oper Mozarts, inspiriert vom Titel des Produktes, das nun hier beschrieben werden soll: die 'Kneipp Badeperlen – Königin der Nacht'. Kostenpunkt: 1,40€, Füllmenge: 80g. Über das Produkt Sehr violett, die Verpackung. Ganz ansprechend gestaltet, wie alle Produkte von Kneipp. Ich schätze das Unternehmen sehr, hat es mir doch schon viele schöne Bade- und Duschmomente beschert, beispielsweise mit dem 'Kuschelbad' mit Macadamia und wertvollen ätherischen Ölen und dem 'Seelentröster', der verspricht was sein Name verrät … Badezusatz und das passende Duschgel duften dermaßen nach Schokolade, dass einem nur so das Wasser im Munde zusammenläuft !!! … ABER allzu herrliche subjektive Lobhudeleien sollte es auch nicht geben, also machen wir weiter. Auf jeden Fall weiß man, dass Kneipp Qualität bietet, auf Konservierungsstoffe, Paraffine, Silikone und Mineralöle verzichtet (was mir sehr beliebt), auf pflanzliche Pflegewirkstoffe setzt und die Hautverträglichkeit in Universitätshautkliniken überprüft und bestätigt – sehr ethische Richtlinien. Wie es mit der Mitarbeiterpflege aussieht, weiß ich allerdings nicht, das steht hier aber auch nicht zur Debatte. Warum? Violett ist eine meiner Lieblingsfarben. Ich war dennoch nicht so versucht direkt das Produkt zu kaufen, da ich mich eigentlich nur nach Reisdrink und anderen Sachen umsah, die auf ...

Ihre Gedichte 2 28.10.2012

Mein einziges Bekenntnis. / Erinnerung an dich.

Ihre Gedichte 2 Diese Gedichte wurden im Jahre 2012 von mir selbst verfasst. Die Liebe ist in mein Leben gekommen. Diese Gedichte sollen dies ausdrücken. Ich wünsche allen, dass sie dieses Gefühl auch einmal so verspüren können. Viel Spass beim Lesen. - mein einziges bekenntnis. jeder morgen ist ein anfang, jeder abend ein abschied. die ewige wiederkehr lässt mich neu beginnen - jedes lächeln, jede träne bewahre ich in gedanken. ich lasse nichts gehen, nichts sterben. ich werde nie vergessen ... meine bekenntnisse waren schon immer die worte der falschheit - ein haus auf sand gebaut. [...] ich pflanzte eine blume in deinem garten - wir bewahren eine ewigkeit, die in keiner wahrheit ruht. du bist mein firmament, du erdest mich. in deinem schatten kann ich gedeihen, denn es spendet mir das einzige licht, das mich leben lässt. ... ich sehe dich kommen und gehen - doch in meinem herzen ruht deine wiederkehr. - - - - - erinnerung an dich. ... ich kenne noch genau den geschmack des sommers als ich noch keinem deiner worte begegnete es war vor langer zeit, doch erinnere ich mich genau daran ich habe dich nie gesehen und wusste doch, du wärest mein der windhauch, der geschmack der luft und der blühenden blumen alle sagten sie es mir - es werde wahr, irgendwann ... ich kenne noch genau den geschmack des herbstes in mir als mich die endlose stille berührte meine schreie klanglos, mein herz verstummt es war vor langer zeit, doch erinnere ich mich genau ...

Depressionen 28.10.2012

... der physische Schmerz hilft, den psychischen zu überbrücken.

Depressionen Dieser Text wurde geschrieben im November 2009. Eine schwere Zeit. ... der physische Schmerz hilft, den psychischen zu überbrücken. Ohne dich ist es mir nicht möglich, zu leben. Schau doch nur, wie mein leben nun aussieht. Es ist schwarz und pink, manchmal. Ich setze mich in ein Café, um mich nicht alleine zu fühlen... Ich brauche Leute um mich rum, und doch habe ich angst, beobachtet zu werden. Die blicke... Von diesen zwei Mädchen, sie stieren in mich rein. Ich fühle mich schlecht, und trinke meinen zweiten Latte Macchiato. Gestern war ich beim Nervendoktor. Offiziell bin ich nun als depressiv und krankhaft ängstlich eingestuft. Vielleicht habe ich sogar eine soziale Phobie? Ich vermutete es ja schon länger. Aber ja, ich wollte es nicht wahrhaben. Ganz und gar nicht. Ich wollte mir nicht von einem Nervenarzt, von einem Psychiater bestätigen lassen, dass ich krank bin. Das wollte ich nicht. Nun bekomme ich Pillen, obwohl man die eigentlich erst nach einer gescheiterten Psychotherapie bekommt... Heißt das, ich bin der absolute Härtefall?! Was soll das... Ich kam rein, in die Praxis... Ekelte mich vor dieser Atmosphäre, und überhaupt, vor mir selbst... Und ich fühlte mich beobachtet. Irgendwie schuldig.. Aber ich weiß nicht für was. Ich konnte nicht mal die Empfangsdame begrüßen. Sie: "guten morgen." Ich: "ich habe einen Termin... 8 Uhr... Glaube ich." Sie: "nennen sie mir doch erst mal ihren Namen". Ich: "koch". Und in meiner riesigen Daunenjacke versteckt. Vielleicht ...

Was sich aus Worten zaubern lässt 25.10.2012

Die Traumkamera.

Was sich aus Worten zaubern lässt Dieser Text wurde am 15.10.2010 bei den 'Horizontverschmelzungen' in Brühl von mir vorgetragen. Viel Spass beim Lesen. Die Traumkamera. „Wir sind aus demselben Stoff, aus dem die Träume sind, und dieses kleine Leben umfasst ein Schlaf.“ ...das sagte mal ein besonders schlauer Mensch. Durch diesen Satz und das Gespräch mit einem guten Freund animiert, machte ich mir Gedanken über das Träumen im Allgemeinen, das Leben und das Schlafen. Warum, um alles in der Welt, träumen wir – und warum träumt jeder Mensch anders? Haben Sie, hast DU schon mal darüber nachgedacht? Es geht nicht nur um die Themen... Bevor ein jeder Mensch, ein jeder Einzelne dieser gigantischen 6 Milliarden Erdenbürger in seinen eigenen, privaten Schlaf sowie ins Träumen verfällt, denkt er über etwas anderes nach. Jeden beschäftigt ein anderes Thema: Stress bei der Arbeit ein besonders schöner Tag das Wetter Liebesverwirrungen Tod eines Verwandten oder Freundes... Doch es stellt sich noch eine andere Frage: Warum träumt ein jeder Mensch in einer anderen Perspektive? Das sollte hinterfragt werden. Wie siehst du dich selbst in deinem Traum; siehst du dich als den Hauptcharakter eines eigenen, privaten Films – siehst du dich also sozusagen vor dir selbst stehen; oder siehst du alles „wie im wahren Leben“ - aus der Augenperspektive? Die Seele spinnt ihre Geschichten für uns; das Gehirn verarbeitet alles, was man tagsüber erfahren, aufgenommen, akzeptiert hat. Beim Schlafen hört unser Kopf nicht auf ...

Alles mit V... 25.10.2012

Ars oblivionalis - Über eine mögliche Kunst des Vergessens.

Alles mit V... Da-Hi Koch 3. Fachsemester Ethik (BA.Ed.) Seminar: Über eine Ästhetik des Vergessens Dozentin: Dr. Francesca Vidal Ars oblivionalis - Über eine mögliche Kunst des Vergessens. Ist das Vergessen ein einseitiges Erlebnis, das man, wie von der Vielzahl der Menschen im Laufe ihrer Geschichte propagiert, nur spontan und nicht durch eigenes Eingreifen erleben kann? Dann käme es dem Erlebnis der romantischen Liebe gleich, das man in der heutigen Zeit jeden Tag erleben kann und welches im 20. Jahrhundert einsetzte. Allerdings ist die Liebe, wie Erich Fromm in seinem Werk „die Kunst des Liebens“ beschreibt, keine Sache, die einem ohne Zutun zufällt. Und auch beim Vergessen kann man Facetten herausarbeiten, welche nicht ohne Mithilfe, ohne Zutun erreicht werden können. Ich stelle die These auf, dass es eine Kunst des Vergessens, eine „ars oblivionalis“ geben müsse, den Begriff, welchen Umberto Eco prägte und doch selbst verwarf. Doch warum? Eco meint, das Vergessen sei nur versehentlich möglich, kann aber nicht absichtlich herbeigeführt. Er begründet dies damit, dass eine Technik des Vergessens eine Gegenüberstellung, also ein Gegenteil der Mnemotechnik, also der Gedächtnistechnik sein müsse. Bei letzterer verknüpft man in Gedanken den zu erinnernden Inhalt mit einem einprägsamen Bild. Führe man sich dieses Bild vor Augen, so müsse auch der zu erinnernde Inhalt erscheinen. In einer Vergessenstechnik müsse der Mensch den vergessenswürdigen Inhalt wieder vor Augen führen, ...

Alles mit J... 25.10.2012

Hans Jonas und der Dualismus von Leib-Seele.

Alles mit J... Da-Hi Koch Studentin im 3. Fachsemester Ethik Fach: Hans Jonas – Technik, Medizin und Ethik Dozentin: Fr. Annika Hand Jonas sieht im Dualismus von Körper und Gehirn eine Analogie zum Leib-Seele-Dualismus. Beschreiben Sie die Problematik des letzteren und diskutieren Sie den von Jonas vorgenommenen Vergleich. Der Begriff des Leib-Seele-Dualismus wurde vom französischen Philosophen René Descartes geprägt. Dieser lebte von 1596 bis 1650 und gilt als Begründer des modernen frühneuzeitlichen Rationalismus, der auch so große Denker wie Baruch Spinoza, Nicolas Malebranche und Gottfried Wilhelm Leibniz beeinflusste, die auch als Fortführer seines Denkens gelten. Man bezeichnete ihn als Rationalisten, da er der Ansicht war, dass man nur durch die Vernunft die Welt verstehen und begreifen könne. Zu sicherer Erkenntnis könnten wir seiner Ansicht nach also nur durch das aktiven Benutzen des eigenen Verstandes gelangen. Was beschreibt der Leib-Seele-Dualismus? Descartes beschreibt einen Dualismus zwischen dem Körper und der Seele – also zwischen er äußeren, räumlichen und der inneren Wirklichkeit des Menschen. Dabei gehöre seiner Ansicht nach alles, was wir sehen zur äußeren Welt. Dazu zählte er auch Tiere und Pflanzen, die laut Descartes keinen freien Willen haben, da ihre Bewegungen und Handlungsabläufe durch und durch mechanisch ablaufen. Sie könnten auch als komplizierte Automaten angesehen werden. Auch dem Menschen wohnt eine gewisse Automatik inne – beispielsweise kann er ...

Sterbehilfe - sollte die Beihilfe zum Suizid gesetzlich neu geregelt werden? 25.10.2012

Robert Enke: Der Tod als letzte Instanz?

Sterbehilfe - sollte die Beihilfe zum Suizid gesetzlich neu geregelt werden? Dieses Essay habe ich im 3. Semester an der Universität Landau geschrieben. Viel Spass beim Lesen und anschließenden Diskutieren. Robert Enke: Der Tod als letzte Instanz? Dass der Mensch an sich frei ist, und seine eigenen, freien Entscheidungen treffen kann und auch soll: das darf nicht angezweifelt werden. Schon Kant sagte, dass dem Menschen eine natürliche Vernunft innewohnt, die es ihm ermöglicht die richtige Entscheidung zu treffen. Und auch John Stuart Mill, einer der führenden liberalen Denker des 19. Jahrhunderts, glaubte dass der voll ausgebildete, menschliche Geist alle Vor- und Nachteile seiner Handlungen abwägen, und so zu seinem eigenen Besten handeln könnte. Wie ist nach diesen Dingen der Entschluss Robert Enkes zu bewerten, seinem Leben ein Ende zu setzen? Und hat die Gesellschaft das Recht, darüber zu urteilen? Und wie, wenn überhaupt möglich, sollte die Gesellschaft diskutieren? Kann die Diskursethik Habermas' dafür Regeln liefern und Möglichkeiten liefern? Ist innerhalb dieser heiklen Thematik überhaupt eine gute, faire und objektive Diskussion möglich? Betrachtet man die Reaktion von Enkes Ehefrau Theresa bei der damaligen Pressekonferenz, dann scheint dies möglich. Sie hat, beeindruckend stark und gefasst versucht zu erläutern, was ihren Mann antrieb. Was seinen Entschluss bekräftigte. Nach den Regeln der Diskussionsethik ist es überdies wichtig, dass ALLE am Diskurs und der Lösung des vorliegenden Problems beteiligten mit diskutieren und ...

Sonstige Religionen 25.10.2012

Über John Stuart Mill und die Legalisierung illegaler Drogen.

Sonstige Religionen Dieses Essay habe ich im 3. Fachsemester Philosophie an der Universität Landau geschrieben. Viel Spass beim Lesen (... und anschließenden Diskutieren). Über John Stuart Mill und die Legalisierung illegaler Drogen. John Stuart Mill wurde am 20. Mai 1809 in London geboren und starb am 8. Mai 1873 in Avignon. Sein Leben fand in einer Zeit eines politischen und ökonomischen Wandels statt. Er selbst war ein bedeutendes Mitglied dieser neuen Zeit. Er war Philosoph, Politiker, Ökonom und Autor diverser, hoch angesehener Bücher – darunter auch „On Liberty“ und „Utilitarianism“, welches noch heute als eines der wichtigsten Standardwerke des Utilitarismus gilt. Sein Ruf als „intellektueller Titan“, der bereits mit 3 Jahren Griechisch lernte und sich mit 7 Jahren mit Lehren Platons im griechischen Original beschäftigte, wurde bereits mit seinem Erstlingswerk „A System of Logic“, welches im Jahre 1843 erschien, eingeläutet. John Stuart Mill gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten liberalen Denker des 19. Jahrhunderts, der auch für die Gleichberechtigung der Frauen in der Welt-Gesellschaft kämpfte, und dessen Einfluss noch in der Jetzt-Zeit zu spüren ist. Er war Anhänger des Utilitarismus, einer Lehre, die mit dem Nützlichkeitsprinzip argumentierte, und dem auch sein Vater James Mill angehörte. Gleichzeitig sah er auch positive Aspekte im Hedonismus, dessen Vertreter Jeremy Betham war. Dieses sieht die Lust als höchstes Ziel des Menschen an. Mill sprach sich für ...

The Body Shop Lip Butter Papaya 30.01.2010

Wenn Mutanten eine Party feiern.

The Body Shop Lip Butter Papaya The Body Shop Papaya Lip Butter Wenn Mutanten eine Party feiern. Einleitende Worte... Die Body Shop Papaya Lip Butter bekam ich zu meinem diesjährigen 22. Geburtstag von der Freundin meines Bruders geschenkt. Als hätte sie geahnt dass ich etwas vergleichbares zu meiner „Moon Care“ von Bebe suchte, von der ich nur noch 2 Tuben zuhause habe... und da das Produkt bereits in den (jedenfalls mir bekannten) Sortimentsbeständen ausgelaufen ist... nun ja. Ich habe das Döschen seither ausgiebig getestet und nun seht ihr den fertigen Testbericht! Feel free to read and think! Wo kann mans kaufen und zu welchem Preis? Natürlich sollte man nicht Preisnachforschungen bei (Geburtstags- und sonstigen) Geschenken anstellen... aber ich habe als Testerin ja einen... sagen wir mal, anderen Status? Also verzeiht ihr mir hoffentlich, dass ich nun weiß, dass das Döschen 6€ im Body Shop kostet. Dafür bekommt man dann 10ml Lippenbutter im orangefarbenen, hübschen Döschen. Geruch: Sobald man die Dose öffnet, wird man regelrecht vom Papayaduft erschlagen... das ist schon mal sehr gut, und macht überhaupt Lust auf mehr... hehe Es ist also sehr, sehr fruchtig – und das LIEBE ICH! Wenn dann auch noch die Pflege stimmen würde, wäre das mein neues Lieblingsprodukt... Aussehen und Konsistenz: Doch erstmal kratzen wir weiter an der Oberfläche des ganzen... die Lip Butter ist beigefarben. Sie sieht cremig aus, aber es sind einzelne, kleine Körnchen sichtbar... wie mag sich das wohl auf den ...

Guhl Balsam Spülung Ginkgo & Jojoba 26.01.2010

Spring, Löckchen, spring.

Guhl Balsam Spülung Ginkgo & Jojoba Guhl Locken Kraft Ginkgo & Jojoba Spring, Löckchen, spring. Einführung: Diese Spülung habe ich die letzten 3 Monate ausgiebig testen können... Und hier folgt nun mein objektiver und hoffentlich aussagekräftiger Bericht ^^ Wo gekauft und für wieviel? Gekauft habe ich die Guhl Spülung im DM Markt meines Vertrauens im Ludwigshafener Rathaus-Center, wo die Flasche knapp 5 Euro gekostet hatte... Teuer, auf den ersten Blick, nich? Aber wenn man die Anwendungsdauer dann wieder betrachtet, erschließt sich ein völlig anderes Bild... Und was meint der Hersteller zum Produkt? ...natürlich lobt der Hersteller eines Produkts dieses in den höchsten Tönen. Man möchte ja auch den Verbraucher für sich gewinnen.... und ein positives Gefühl für das Unternehmen selbst vermitteln, das schon von sich selbst begeistert ist. Die Begeisterung muss dann nur noch auf den Verbraucher übertragen werden! Guhl hat das bei mir schon längst geschafft, nach erfolgreichem Test von Anti-Schuppen Shampoo und Volumen-Shampoo. Allerdings beim Erwerb der Ginkgo-Spülung noch nicht! Daher musterte ich erstmal das „Herstellerversprechen“. Und das lautet wie folgt: „Die GUHL Serie "Locken Kraft" mit Ginkgo Extrakt und feuchtigkeitsspendendem Jojoba - liefert spezielle, nicht beschwerende Pflege für gesund aussehende, geschmeidige Locken und Wellen voller Sprungkraft. Krauses Haar wird zudem sanft entwirrt und gebändigt für definierte Locken. -Mit Anti-Kräuselungs-Effekt für definierte Locken -Leichte ...

Paris, Paris! Monieur Pigoil a. d. Weg zum Glück (DVD) 03.01.2010

Parti! - Auf geht's!

Paris, Paris! Monieur Pigoil a. d. Weg zum Glück (DVD) Paris, Paris – Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück Parti! – Auf geht’s! Einführung: In meinem heutigen Bericht möchte ich euch einen Film vorstellen, den ich nun bereits zum 2. Mal habe sehen können, und der mich, beim ersten wie beim zweiten Mal, bezaubert, begeistert, ja, einfach mitgerissen hat! Es handelt sich um Paris, Paris: ein Musical, das im Faubourg 36, dem damaligen Arbeiterviertel vom Paris der 30er Jahre spielt. Nach „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, welchem der absolute Überraschungserfolg gelang, ist Paris, Paris die dritte Regiearbeit von Christophe Barratier. Story: Es ist der Abend des 31. Silvesters 1935, als das Chansonia vor der drohenden Pleite steht... Geldgeber Galampiat will dem Haus keinen weiteren Kredit gewähren, und der Hausbesitzer erschießt sich... das aus für das Musik-Theaters...? Nein, die Belegschaft des Hauses, allen voran die drei Freunde Pigoil (Gérard Jugnot), Milou (Clovis Cornillac) und Jacky (Kad Merad), wollen um das ''Chansonia'' kämpfen und mit einer eigenen Show wieder eröffnen. Nur so hat Pigoil auch eine Chance, das Sorgerecht für seinen Sohn wieder zu erlangen. Mit Douce, einer jungen Sängerin, holt sich das Chansonia einen ungeschliffenen Diamanten ins Haus. Milou ist ihr bei deren erster Begegnung sogleich verfallen... doch nicht nur er hat ein Auge auf sie geworfen, sondern auch Galampiat, den Douce zur Rettung des ''Chansonia'' zu Hilfe ziehen möchte. Der willigt ein – vorausgesetzt, sie schwöre nur ihm die ...

BlackBerry Curve 8520 21.12.2009

Das kleine Schwarze - für die Hosentasche.

BlackBerry Curve 8520 Blackberry Curve 8520 Das kleine Schwarze – für die Hosentasche. Einführung – die Vorgeschichte. Dieser Bericht wird von einem ganz besonderes Produkt unter besonderen Umständen erzählen. Ihr wisst, dass Ciao vor einiger Zeit Produkttester für das neue Blackberry Curve 8520 gesucht hat. Per Mail kam die Einladung, die durch einen Link zur Homepage führte, auf der man seine Bewerbung abschicken konnte. 10 Tester wurden gesucht. Und, wie ihr euch vielleicht denken könnt, bin ich auch dabei. Ich dachte ja nicht, dass ich überhaupt genommen werde. Aber so ein paar Zeilen ausfüllen und ein paar mal Buttons anklicken, das tut ja nicht weh. Demnach war die Überraschung groß, als der Anruf kam. „Sie wurden ausgewählt!“, hieß es. Dabei erwartete ich durch die angezeigte Nummer etwas völlig anderes. Am Anfang konnte ich es auch noch nicht so recht glauben. „Das ist doch ein Scherz?“, fragte ich. Aber nein. Dennoch habe ich es erst glauben können, als das Paket am darauf folgenden Freitag nachhause geliefert wurde. Serendipity – ein glücklicher Zufall. Warum das? Man koennte meinen, der Besitz eines Handys allein mache schon gluecklich. Dies ist allerdings ein Irrglaube, da dieses etwas auch was koennen sollte. Wenn da das Handy Tag um Tag zusammenbricht, wenn man nur mal einen Anruf taetigen will oder von Zeit zu Zeit SMSen und Fotos verschwinden, ist die Katastrophe perfekt. Weil mein altes Motorola Krzr in gold genau auf diesen Tatbestand passt, und das passte mir gar nicht ...

Gebrauchsanweisung für Paris / Edmund White 21.12.2009

Hintergründe.

Gebrauchsanweisung für Paris / Edmund White Gebrauchsanweisung für Paris - Edmund White Hintergründe. Einführung: Warum der Kauf dieses Buches? Die Reise nach Paris war bereits beendet, alle Reiseführer bereits vorhanden und nach Informationen großflächig ausgebaut. Also warum eine "Gebrauchsanweisung für Paris"? Weil es sich hier nicht um einen herkömmlichen Reiseführer handelt, so wie man ihn sich vorstellt - mit Metro- und Stadtplan, sowie Hotels und Fressküchen in Sternekategorien platziert. Ne! Es handelt sich hier um ein Buch, mit durchgehendem Text. Geschrieben wie ein Roman. Ohne Bilder. Es gibt einen tieferen Einblick in die Kultur dieser Stadt - und der in ihr lebenden Menschen. Und daran war ich interessiert - nicht zuletzt auch, da ich mich bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb beteiligen wollte: eine Liebesgeschichte in Paris. Das Buch und sein Autor: Der Autor ist Edmund White, angesehener amerikanischer Schriftsteller („Abschiedssymphonie“, „Selbstbildnis eines Jünglings“), und bekennender Homosexueller, der einige Jahre in Paris verbracht hatte und somit auch über das nötige Hintergrundwissen verfügte, um dieses Buch schreiben zu können. In der Beschreibung heißt es: „Paris ist mehr als Sacre-Coeur und Pont Neuf. Der große amerikanische Schriftsteller Edmund White flaniert an der Rive Gauche entlang, zu den Cafés von St. Germain und den Boutiquen im Marais. White führt uns mitten in die Vielfältigkeit und Lebendigkeit von Paris und begegnet auf Schritt und Tritt dem sprichwörtlichen Charme ...

Die Eleganz des Igels - Roman / Muriel Barbery 13.12.2009

Ein Immer im Nie.

Die Eleganz des Igels - Roman / Muriel Barbery Muriel Barbery - Die Eleganz des Igels Ein Immer im Nie. Einführung: Dieses Buch hat mir so viel über mich selbst mitgeteilt, mich berührt und überhaupt... gerührt. Zum Lachen und Weinen. Ich habe es hauptsächlich gekauft, da mir das Cover gefiel. Gerne lasse ich mich vom schönen Schein lenken. Aber es ist nicht nur der Schein, denn schon der Klappentext erzählte von einem Sein, das noch viel wunderbarer sein könnte als die bloße Optik... Ich möchte am Anfang nicht zu viel erzählen. Lest einfach selbst... Die Handlung: Ein Buch über Menschen. Da gibt es Renée. Eine vom leben enttäuschte, alte frau, deren mann vor 10 jahren starb. Ihr einziger lichtblick im leben sind ihr die buecher, die sie verschlingt wie der hungrige sein essen. Ihre buecherlust, und die damit einhergehende weisheit ueber die welt - und ihre vielen haesslichen seiten - versucht sie zeitlebens vor ihren arbeitgebern zu verstecken, die in ihr nur ein minderwertiges mitglied der niedersten klasse sehen. ‚Was schön ist, erhaschen wir, während es vergeht. Es zeigt sich in der vergänglichen Gestalt der Dinge in dem Moment, da wir gleichzeitig ihre Schönheit und ihren Tod sehen.’ Paloma beschließt zu sterben. Paloma, das ist nicht die alte, vom Leben enttäuschte Frau. Sie ist ein 12-jaehriges Maedchen aus gutem Hause. Gebildet und scheinbar gebildeter als ihr gesamter Familienclan, das in ihrer Genialitaet erschlossen hat, wie es in der Welt - und genauer: in ihrer Welt zugeht und zugehen wird. Da ...

Der Fänger im Roggen / Jerome D. Salinger 24.08.2009

Über die Schwierigkeit der Selbstfindung.

Der Fänger im Roggen / Jerome D. Salinger Der Fänger im Roggen – J.D.Salinger Über die Schwierigkeit der Selbstfindung. Einführung: In den Semesterferien habe ich mir vorgenommen, einen Großteil der Bücher zu lesen, die ich mir auf diversen Literaturwunschlisten bei amazon und sonst wo vermerkt habe. Darunter war auch „Der Fänger im Roggen“, das zu den meistinterpretierten Werken an US-amerikanischen Schulen und Universitäten des 20. Jahrhunderts zählt. Ich wollte mich ganz unbefangen dem Werk nähern und es unvoreingenommen lesen – und analysieren. Um was geht es? Holden Caulfields Name erinnert an einen affektierten, mit gepflegten, blonden Haaren ausgestatteten und versnobten Eliteschüler aus einem elitären Familienbaum. Doch der Schein trügt. Tatsächlich ist Holden der Sohn einer wohlhabenden Familie, doch er selbst fällt aus dem Bild. Er ist nicht dumm, aber gnadenlos faul, und wird dank seiner schlechten Noten schließlich der Schule verwiesen – kein Einzelfall. Da seine Eltern keine Ahnung von seinem Rausschmiss hatten und ihn erst drei Tage später erwarten, irrt er in New York herum, bis der Tag des Wiedersehens kommt... In dieser Zeit steigt er in einem mittelmäßigen Hotel ab, in dem sich merkwürdige Dinge abspielen und er vom Hotelpagen an eine Prostituierte vermittelt wird, mit der er dann doch nicht schlafen will. Der Hotelpage verprügelt ihn und er verlässt verängstigt das Hotel, um weiterzuwandern, auf dem Weg zu weiteren desillusionierenden Begegnungen mit einer ehemaligen Schulfreundin ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben