Diese Seite empfehlen auf

weiß Status weiß (Rang 1/10)

doldiac

Geschriebene Berichte

seit 20.01.2010

2

rentalcars.com 22.07.2012

Viele Fallstricke, das Kleikngedrucke immer ganz genau lesen

rentalcars.com Ich wollte einen Mietwagen für Kreta mieten und bin durch die Hotel-Webseite auf rentalcars.com aufmerksam geworden. Die Webseite ist recht übersichtlich und die Preise erscheinen günstig. Verwundert war ich, dass ich keine Angeben zu Aufpreisen wie 2. Fahrer oder Navi finden konnte. Laut Angaben können die nur vor Ort nachgebucht werden. Negativ war mir die hohe Selbstbeteiligung der Vollkasko von 900EUR aufgefallen. Ein Quervergleich zu den großen namhaften Autovermietern gab mir allerdings den Eindruck, dass dies durchaus üblich ist. Es ist möglich eine Versicherung für die Erstattung der Vollkasko abzuschließen, aber das Kleingedruckte war nicht gerade vertrauenserweckend. Ich habe fatalerweise gebucht und dann kamen mehrere böse Überraschungen: * Ich wurde gefragt, ob ich 45EUR anzahlen möchte, oder direkt den vollen Preis bezahle. Ich habe mich zum Glück für Anzahlung entschieden. * Plötzlich war der gebuchte Wagen nicht mehr verfügbar! Stattdessen bekomme ich eine Mail, dass man sich drei Tage lang bemühen möchte, ein Alternativangebot zu besorgen. * Direkt am nächsten Tag wurde meine Anzahlung abgebucht, obwohl ich ja noch gar keine Buchungszusage hatte! * Dann habe ich fast 3 Tage nichts mehr gehört. Durch dieses unseriöse Verhalten war mein Vertrauen in den Laden zerstört und ich habe mein Buchungsgesuch zurückgezogen und die Rückzahlung der Anzahlung gefordert. * Leider erst dann habe ich mir das Kleingedrucke bis zur letzten Zeile ...

Ikea Lillangen Waschbeckenunterschrank 21.01.2010

Eine Frechheit was Ikea einem hier zumutet

Ikea Lillangen Waschbeckenunterschrank Ein schöner Schrank, wenn man ihn im Möbelhaus so stehen sieht. Für den Preis scheint das eine recht gute Qualität zu sein. Das Teil wird ohne Griffe verkauft, aber um die Türen öffnen zu können, sind sehr wohl Griffe nötig. Die kann man als Zubehör kaufen. Wir haben dieselben Griffe gekauft, wie sie beim Ausstellungsstück verwendet wurden. Der Spaß verging uns allerdings schnell, wenn es zu Hause an die Montage ging!!! Das Bohren der Löcher für die Griffe gestaltet sich recht schwierig. Sie müssen millimetergenau sitzen, und zwar exakt senkrecht. Das ist insbesondere wichtig bei Griffen, die mit zwei Schrauben befestigt werden. Dabei darf die Alluminiumoberfläche nicht zerkratzt werden. Ausserdem dürfen an bestimmten Stellen der Türen keine Löcher gebohrt werden. Um dies zu erreichen ist eine äußerst genaue Studie der Anleitung nötig. Es wird auch nicht die geringste Nachlässigkeit verziehen. Wenn man die Löcher auch nur einen Millimeter zu weit nach links, rechts, oben oder unten setzt, kommt man nicht durch die Tür durch und der Schrank ist versaut, siehe Bild. Das genau senkrechte Bohren erfordert eine Standbohrmaschine, wie sie nur der Profi besitzt. Auch ein sauberes Bohren ohne Kratzer auf der Oberfläche erfordert einige Erfahrung. Eine Schlosserlehre ist hier hilfreich und sinnvoll. Am besten kauft man der Schrank zweimal. Am Ersten übt man das Befestigen der Griffe und schmeißt ihn danach weg. Beim Zweiten schafft man es dann vielleicht ohne die Türen zu ...
Zurück nach oben