Diese Seite empfehlen auf

weiß Status weiß (Rang 1/10)

einsiedler100

einsiedler100

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 14.11.2002

2

Ahrweiler - Internat Calvarienberg 14.11.2002

Ein Internat in der Idylischen Eifel

Ahrweiler - Internat Calvarienberg Den Meisten ist die Eifel nur als früheres Vulkangebiet bekannt. Das in dem schönen Städtchen Ahrweiler das Internat mit dem niveuvollen Namen "Calvarienberg" seinen Sitz hat, hätten die wenigsten vermutet. Die stielvolle Burg gebaut 349. nach Chr. steht auf dem Calvarierberg in Ahrweiler, dem kleinen aber schmucken Städtchen in der Eifel, nahe Adenau. Das Internat vor 23 Jahren vom damaligen Gründer, Siefgried Melzbach einem angehenden Arzt beim roten Kreuz gegründet, zählt zu eines der bedeutesten und kulturellsten Internate in der Bundes Republik Deutschland. Das Internat befindet sich in Mitten der Burg, und befasst zwischen zwanzig und vierzig Schüler-und Schülerinnen, die die Schulische Ausbildung dort absolvieren und vorwiegend in Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Grieschich, und Latain gefördert werden. Für all diese Schüler ist rund um die Uhr ein geschultes Kompetentes Lehrpersonal da, das sich vorwiegend um die Probleme ihrer Schützlinge kümmert. Aufstehen ist Morgens um 6.30 Uhr, Frühstück um 7.00 im grossen Rittersaal in Mitten der Burg. Unterrichtsbeginn um 7.30 und das Ende um 13.00 Uhr. Danach sind zwischen 13.15 und 14.00 das Mittagsessen angesagt, das auch wieder im Rittersaal stattfindet. Von 14 bis 16 Uhr ist Mittagspause angesagt und man hat sich auf seinen Zimmern zu befinden. Um 16 - 18 Uhr werden die Hausaufgaben gemacht bevor es um 18.30 Abendessen gibt. Zwischen 19 und 21.30 darf man Sportaktivitäten wie Tennis oder Yolleyball ...

Deutsche Bank AG 14.11.2002

Die Deutsche Bank...Guter Service und Kompetenz

Deutsche Bank AG Hi an alle Ciao-Schreibwütige. Dies hier ist mein erster Bericht und ich bin ja mal gespannt wie Ihr ihn beurteilen werdet. Nun zum eigentlichen Teil, meinem Bericht über die Deutsche Bank. Ich bin seit 1.06.02 Kunde bei der Deutschen Bank. Vorher war ich Kunde bei der Mainzer Volksbank, doch dort war ich mit den Serviceleistungen der Mitarbeiter nicht zufrieden. Die Deutsche Bank war bis vor wenige Wochen in zwei Abteilungen gegliedert. Zum einen für die "grösseren" Geschäftskunden und zum anderen für die "Privatpersonen". Die Deutsche Bank hat ihren Hauptsitz in der Main-Metropole Frankfurt, zwischen Börse und einer Menge Hochhäuser. Die Servicemitarbeiter, vorwiegend in Mainz, dann Koblenz, und Alzey haben sich bisher immer als sehr freundlich, Kompetent und hilfsbereit gezeigt. Mit den Serviceleistungen bin ich sehr zufrieden, wenn Probleme mit meinem Konto, oder anderweitigen dinge auftreten, ist man meist dazu geneigt diese gleich zu beheben um den Kunden in diesem falle mich, zufriedenzustellen. Desweiteren hat die Deutsche Bank einen Kooperationsvertrag mit anderen Grossbanken unterzeichnet. Dazu zählen die Dresdner Bank, Commerzbank, und die Postbank. Die Deutsche Bank hatte im Jahr 2001 einen Umsatz von 349 Millionen Deutsche Mark. Auf die Kontoverteilung fallen bei einem Habenbestand 1,25 - 1,5 % Guthabenszinsen an. Desweiteren bietet die Deutsche Bank ihren Kunden das Online Banking an, über das die Kunden im Internet ihre Transaktionen ...
Zurück nach oben