Diese Seite empfehlen auf

bronze Status bronze (Rang 7/10)

hubbie

hubbie

Vertrauen erworben von 213 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

........bon voyage - das war einmal.......

Geschriebene Berichte

seit 23.11.1999

245

Samsung Galaxy S8+ 01.06.2017

ein echtes Flaggschiff

Samsung Galaxy S8+ Samsung*** Der riesige koreanische Mischkonzern Samsung (koreanisch für drei Sterne) mit fast einer halben Million Mitarbeitern war jüngst mit seinem Projekt "Note" etwas zu ehrgeizig was die Akkuleistung betraf und war nach der Pleite mit den brennenden Geräten nach vergeblichen, chaotischen Reparaturversuchen gezwungen, nicht nur die Modellserie einzustellen, sondern wurde auch mit extremen Kosten für die Entschädigung der enttäuschten Käufer konfrontiert, vom vorübergehenden Verlust des Renommés als führender Hersteller gar nicht zu reden... Man kann sich vorstellen, dass alle Anstrengungen darauf hinaus liefen, ein neues, technisch höchstwertiges Smartphone der Galaxy-Serie auf den Markt zu bringen, um die Kundschaft zurückzugewinnen bzw. bei der Stange zu halten, deshalb mussten neben einem umwerfenden Design natürlich die neuesten Komponenten verbaut werden, um im Wettbewerb mit der Konkurrenz aus den USA und vor allem China bestehen zu können. Abschied vom selbsternannten Flagshipkiller Dass mit den chinesischen Herstellern Huawei, Xiaomi und Oneplus ehrgeizige Mitbewerber immer mehr vom Kuchen der ewigen Rivalen Apple und Samsung abknabbern, dürfte bekannt sein. Ich selbst habe das Startup Oneplus seit 2014 mit dem Kauf von zwei Modellen unterstützt, weil mir die Geschäftspolitik mit kompetitiven Geräten, minimalen Werbungskosten und Preisen, die bei gleicher Qualität nur die Hälfte der Spitzenmodelle anderer Hersteller ausmachten, sehr zusagte. Leider fand ...

LG OLED55E6D 01.05.2017

"Life is good"

LG OLED55E6D Mein Weg zum E6 Vor genau einem Jahr saß ich quasi auf Nadeln, weil die Lieferzeit für diese neue Generation von 4k OLED Fernsehern - Organic Light Emitting Diode, also selbststrahlende im Gegensatz zu nur hinterleuchteten Dioden (LED) - bei vielen Händlern unbekannt war beziehungsweise ständig nach hinten geschoben wurde, die für mich wichtige Verfügbarkeit zur Fußballeuromeisterschaft 2016 also höchst ungewiss war. Nachdem ein Onlinehändler in Wien mir zwar eine Lieferung mit Ende April zugesagt hatte und dann aber nicht einhalten konnte, wandte ich mich telefonisch an SATURN Österreich, um zu erfahren, wann in der Zentrale die ersten Geräte eintreffen würden, die Antwort war, sie hätten eben zwei fabrikneue Geräte des gewünschten Modells aus Polen, dem europäischen Herstellerland der koreanischen Firma LG erhalten, eines wäre schon im Schauraum, das andere könnte ich sofort haben! Na nichts wie hin, kurz die Pixeldichte, 3D, die grandiosen Farben und das Design mit der stylishen Harman/Kardon Soundbar bewundert und sofort den mit € 4490 teuren Vertrag unterschrieben, hätte ich bis heute gewartet, wo schon die 2017er Modelle verkauft werden, wäre das idente Modell um fast € 1000 billiger zu haben gewesen! Ich hatte mich also mit dem für mich idealen TV Gerät der neuen 4k OLED 6er-Baureihe mit den Modellen B, C, E und G zuvor auf entsprechenden Webseiten und in Foren intensiv beschäftigt und war nach den ersten Testresultaten der Fachpresse voll überzeugt, dass ich das ...

Vietnam, Allgemeines 14.04.2017

Nordvietnam von Hanoi bis Hoi An

Vietnam, Allgemeines Hanoi Wir sind mit Qatar Airways im Direktflug über BKK angereist, die befürchteten Probleme bei der Visaerteilung und Einreise wurden von einer lokalen Agentin unseres bayrischen Veranstalters RTC mit einem VIP Programm äußerst effizient gelöst: Da werden nach freundlicher Begrüßung mit Namensschild Pass, Foto und US$ 25 Einreisegebühr pro Person abgenommen und zum Hinsetzen aufgefordert, nach etwa fünf Minuten kommt die Frau mit einem auf einer ganzen Passseite eingeklebten Visum für 28 Tage zurück, führt uns an den wartenden Massen vor der Immigration vorbei zu einem Sonderschalter, wo nur mehr kurz Pass und Visum kontrolliert werden, dann geht es eine Rolltreppe runter, wo schon Guide Hoang und sein Fahrer mit einem weiteren Namensschild warten. Nachdem unser Koffer - wir haben noch immer VIP Service - von einer Assistentin mit dem Gepäcksabschnitt des Boarding Passes vom Band geholt vom Fahrer verstaut ist, tauchen wir in die beginnende Rush Hour Hanois ein und werden nach einer Dreiviertelstunde an unserem zentral gelegenen Kolonialhotel Metropole abgeliefert. Hotel Metropole Das weiße Haus gehört zur französischen Accorgruppe unter der Marke Sofitel und ist eine Legende in Fernost wie die vergleichbaren Traditionshäuser Raffles in Singapur oder Peninsula in Hongkong. Unzählige Schriftsteller wie Maugham, Diplomaten, Filmstars wie Chaplin und Politiker haben hier residiert, Jane Fonda hat sogar aus Solidarität zu den Viet Cong mehrere Bombennächte im ...

Luzon 28.03.2017

Nordluzon - Vulkane, Reisterrassen und koloniales Flair

Luzon vom Moloch zum Pinatubo Klaus, der Schwabe, wartet am Itiair Terminal in Manila, er verfrachtet uns in seinen für zwei Personen sehr geräumigen Hyundai Van, mit dem wir die kommenden acht Tage im Norden Luzons unterwegs sein werden. Wir haben ihn als Privatchaffeur für unsere Tour auf Anraten unseres Travel Agents engagiert, er hat bei vergangenen Fahrten immer wieder neue Hotels gecheckt und unsere Vorgabe nach bestmöglichen Quartieren zu erfüllen versprochen. Es dauert eine gute Stunde, bis wir die 30 Millionenstadt – davon 7 Millionen Schüler und Studenten(!) - nach Norden verlassen haben und auf der Autobahn bis San Fernando fahren. Eine spanische Kirche hier wurde beim Ausbruch des Pinatubo 1991 vier Meter hoch mit Vulkanasche aus feinsten Partikeln verschüttet, die durch Dammbrüche einsetzende Flut hat den Hochaltar so unter Wasser und Schlamm gesetzt, dass vom Tabernakel nichts mehr zu sehen war. Später passieren wir Bataan, den Ort einer bitteren Niederlage der amerikanischen Truppen gegen die Japaner im zweiten Weltkrieg. Die Nächtigung erfolgt mangels geeigneter Hotels in Alvin´s Homestay in St. Juliana, einem Privatquartier, das selbst Lonely Planet als „basic“ bezeichnen würde, laut Aussage von Klaus aber das beste in der Gegend. Alvins Frau serviert uns im Garten noch ein herrlich gewürztes Hendlhaxerl, dazu Bier der bekannten Marke „Red Horse“. Wir fallen sehr früh ins Bett, denn weil wir in einem militärischen Sperrgebiet wohnen müssen wir es sehr früh ...

Jaguar XK 4.2 Cabrio 22.02.2017

Grand Touring - 10 Jahre Großartiges Reisen

Jaguar XK 4.2 Cabrio summer of ´69 Hwy.101, Oregon Coast: Der Stipendiat aus Österreich darf mit seinem Traumauto, einem Jaguar XKE seines Art Teachers in British Racing Green, an der atemberaubenden Küstenstraße Hwy 101 fahren, die Brecher des Pazifiks rollen herein, die Luft ist jodiert und ich steppe auf den Pedalen, um den unsynchronisierten Ersten mit Zwischengas bei Laune zu halten.... ********** SL, 6er oder XK? Wie schon im Titel angedeutet stand diese GT-Forderung offenbar an der Spitze des Lastenhefts für Designer und Konstrukteure des XK, "großartiges Reisen" ist ein Versprechen, das für uns - neben Dingen wie Vollalubauweise, Offenfahrtauglichkeit und luxuriöser Komplettausstattung - primär zum Kaufentscheid beitrug. Natürlich haben wir den großen Bruder des vorhandenen SLK, den SL, getestet, der zog aber bei der Wertung "value for money" eindeutig den Kürzeren, mit einem weiteren Kandidaten, dem 6er Cabrio von BMW konnten wir uns wegen des unmöglichen Bangle Designs nie anfreunden. Maßgeblich war also die maximale Reisetauglichkeit und die fanden wir beim Jaguar auf Grund des zusätzlichen Stauraums (sprich Not-Rücksitze) besser, denn das Offenfahren zu zweit mit Zusatzgepäck - in unserem Fall sehr oft zwei pralle Golftaschen - war schon beim SLK unmöglich und ist es auch beim SL, deren Metalldächer beim Versenken nur knappe 200 Liter brauchbaren Stauraums übrig lassen. Eine erwachsene Person lässt sich auf dem Rücksitz transportieren, wenn der Beifahrer mit seinem Sitz nach ...

Was steht auf eurer Bucket Liste? 06.01.2017

die Kübelliste

Was steht auf eurer Bucket Liste? Gleich vorneweg: die offenbar gewollt "coole" Kombi aus "Bucket" und "Liste" ist eine orthographische wie grammatikalische Idiotie, warum konnte der Verfasser/die Verfasserin nicht einfach "Wunschliste" verwenden? S.O.R.G., schau oba.... Nun gut, da ich zwar keine Kübelliste habe, dafür noch jede Menge Wünsche, denen zur Erfüllung bei einem 66-jährigen wie mir voraussichtlich die dazu nötigen Lebensjahre fehlen, träume ich halt mal einfach vor mich hin: Reisen bildet - nicht nur Man braucht nur einen Blick auf unsere Berichte zu werfen um mühelos festzustellen, dass regelmäßige Ortswechsel nach nah und fern für meine Frau und mich Lebensinhalt geworden sind, vor allem seit wir unseren Unruhestand angetreten haben, die Faszination, fremde Länder, ihre Bewohner und Kulturen kennen zu lernen ist nach wie vor hoch. In diesem Kapitel sind nach umfangreicher Reisetätigkeit über mehr als vier Jahrzehnte nur mehr wenige Wünsche offen geblieben: ein Besuch antiker Stätten in Ländern wie Libyen, Syrien, Irak, Libanon, die wir in unserem Fernreisedrang ab den 80ern des vergangenen Jahrhunderts sträflich vernachlässigt haben und somit heute vor einer verfahrenen politischen Gesamtsituation stehen, die eine Einreise in die betreffenden Länder unwahrscheinlich macht Nordamerika Nach 28 USA-Reisen haben wir in Alaska einen Lieblingsplatz an den Brooks Falls im Katmai National Park gefunden, wo zur Zeit des Salmon Run riesige Kodiakbären bei ihrem opulenten Lachsfraß beobachtet werden ...

Galapagos Inseln 16.07.2016

Galapagos, der Garten Eden

Galapagos Inseln Der Begriff Paradies wird heute vielfach inflationär verwendet, dennoch ist jeder naturverbundene Traveller ein mit Verve danach Suchender und akzeptiert auch extreme Kosten und Mühen, um einen Blick auf ein entlegenes und damit wahrscheinlich noch vom Tourismus kaum überlaufenes Ziel zu werfen. Der Archipel der Schildkröteninseln liegt 1000 km vor der Küste Ecuadors im östlichen Pazifik, bietet absolut keine Hotelburgen und damit verbundene übliche Infrastruktur, er wird von einer verantwortungsbewussten Regierung unter rigorosen Naturschutz – limitierte Besucherzahlen, keine individuelle Anreise, Zwang zur Bootsbegleitung durch einen ausgebildeten guia naturalista - gestellt und erfüllt die Anforderungen dafür noch immer, soviel sei nach zwei Reisen dorthin schon einmal festgehalten. Wir reisten von Alicante, unserem Winterquartier via Madrid mit der chilenischen LAN (nach Fusionierung mit der brasilianischen TAM jetzt LATAM) an, der Rückenwind über dem westlichen Atlantik schob dermaßen an, dass die B767 mehr als eine Stunde vor der geplanten Ankunft im ecuadorianischen Guayaquil zur Landung ansetzte. Die Einreiseformalitäten waren erstaunlich schnell abgehakt und nach einem dreiminütigen Spaziergang bei lauen 27 Grad zum Flughafenhotel Holiday Inn endete unsere – inklusive Umstiegszeiten - mehr als 19-stündige Anreise an den Äquator. Baltra Sind wir beim Erstbesuch noch nach San Cristobal geflogen, steht diesmal der Weiterflug vom nationalen Flughafen Guayaquils nach ...

Genießerhotel Döllerer, Golling an der Salzach 01.07.2016

Schwelgen in Genusswelten

Genießerhotel Döllerer, Golling an der Salzach Genusswelten ...nennt Andreas Döllerer sein kulinarisches Imperium, welches sich aus einem Luxusrestaurant, das der "Alpine Cuisine" frönt, einem angeschlossenen Wirtshaus mit bodenständiger Küche, einer dazugehörigen Metzgerei, einem Onlineweinhandel und einer Vinothek namens Enoteca Bacaro zusammensetzt., Während sich erstere drei in einem jahrhundertealten Gollinger Gebäude befinden, wurde die mit 200.000 Posten wohlbestückte Vinothek in ein Industriegebiet am nördlichen Ortsende gestellt. , Der österreichische Falstaff-Restaurantführer listet in seiner Ausgabe 2014 nur drei Restaurants mit der Spitzenwertung 99 von 100, darunter das Wiener "Steirereck", das "Landhaus Bacher" in Mautern bei Krems und eben "Döllerers Genusswelten" in Golling im Salzburger Land. Pauschalgenuss x 2 Ein spezielles Angebot namens "Genießerpauschale" für zwei Nächte in unserer Tageszeitung erregte unsere Aufmerksamkeit, auch weil in diesem günstigen Angebot in der Vorsaison noch eine Gratismassage inkludiert war - Gründe genug, die Fahrt ins frühsommerliche Salzburger Land anzutreten. Was wurde uns also für 2 Nächte/3 Tage zum Preis von € 309 pro Person geboten? 1 Glas prickelnder Begrüßungs-Champagner 1 Übernachtung mit Feinkost-Frühstück, bei dem man selbst nach Lust & Laune aus dem reichhaltigen hausgemachten Sortiment in Döllerers Metzgerei wählt. 1 Übernachtung mit Frühstücksmenü „Andreas Döllerer“. Zusätzlich zum Feinkost-Frühstück werden 6 Gänge serviert. 1 traditionelles ...

Der Vielflieger-Fragebogen 04.06.2016

volare, oh..oooh

Der Vielflieger-Fragebogen Flugfeld Wien-Schwechat, vor 58 Jahren Der achtjährige Firmling darf mit seinem Patenonkel einen Rundflug über das südliche Niederösterreich machen und wartet an einem schlichten Lattenzaun (!), um endlich die DC 3 der AUA besteigen zu dürfen. Es wird sein Erstflug sein und er ist schon aufgeregt, was ihn in da wohl erwartet. Vom Fliegen hat er schon als Vierjähriger zu träumen begonnen, denn der Heimatort beherbergt die Segel- und Motorflugschule am Spitzerberg, von dessen Gipfel er bei Sonntagswanderungen fasziniert die lautlosen Gleiter bei Start und Landung beobachtete... Endlich wird der silberne Vogel mit dem rot-weiß-roten Leitwerk erklommen, wir sitzen in Reihe 1 links, den Fensterplatz hat sich eine füllige Dame gesichert und ich darf auf dem Schoß (!) des Onkels Platz nehmen. Die zweimotorige Propellermaschine macht einen Heidenlärm beim Start und ich erwarte mit mulmigem Gefühl das Abheben von der Rollbahn. Endlich sind wir airborne, als schon die Nachbarin ihr üppiges Mittagessen auf die Anzughose meines Onkels von sich gibt, eine schnelle Körperwendung von mir hat mir das Schicksal erspart, ebenfalls bekotzt zu werden. Die Stewardess gibt sich locker und putzt die Sauerei schnell weg, ich erhalte zum Trost ein Lutschbonbon und es bleibt lediglich ein leicht säuerlicher Geruch in der Kabinenluft hängen. Fast hätte ich durch diesen Vorfall den Blick aus nur 3000 Meter Höhe auf Donau und Leithagebirge versäumt, reckte dann aber den Hals um alle Details von der ...

Philippinen, Reiseerlebnisse 01.03.2016

von den Visayas nach Palawan

Philippinen, Reiseerlebnisse 7107 Inseln bilden die Republika ng Pilipinas zwischen dem Südchinesischem Meer und dem Westpazifik. Wir wählten für unseren Erstbesuch Bohol, Siquijor, Cebu, Palawan und Luzon aus, weiter südlich gelegene Gebiete wie Mindanao verboten sich durch die latente Gefahr, in bewaffnete Konflikte muslimischer Rebellen mit Regierungstruppen zu geraten. Manila, Luzon Die Boeing 777 der Emirates auf dem Flug von Dubai nach Manila hatte gewaltigen Rückenwind, kratzte dadurch an Mach 0,9 und wurde in einigen extremen Turbulenzen ordentlich durchgebeutelt, entsprechend geschlaucht brauchten wir dringend unser Hotelbett im Hyatt nahe dem Internationalen Flughafen Ninoy Aquino, da der Anschlussflug nach Tagbilaran in den Visayas erst für den darauf folgenden Tag gebucht werden konnte. Wir haben vor ein paar Jahren die Megalopolis Delhi mit offenen Mündern bestaunt, jetzt waren wir gewappnet, dennoch haben wir auf der kurzen Fahrt zum Hotel im offiziellen, gelben Taxi Momentaufnahmen von unsäglicher Armut, Schmutz und Verkehrschaos mitbekommen, lediglich die den Pinoys weniger heiligen Kühe blieben uns erspart. Der Kontrast zur City of Dreams, einem modernen Komplex mit Hotels wie unserem, vielen Restaurants und einem Casino konnte größer nicht sein. Tagbilaran, Bohol Natürlich stand der Inlandsflughafen Manilas dem Internationalen, wo man am Ausgang pausenlos von illegalen Taxikeilern belästigt wird - sogar noch in der Warteschlange vor dem offiziellen Taxistand - chaosmäßig in nichts ...

Paradores de Espana 14.10.2015

95 Leben

Paradores de Espana ¡Vive 95 vidas, vive paradores! Wer sein müdes Haupt auf der iberischen Halbinsel nicht in sterilen 08/15 Hotelzimmern betten möchte, für den habe ich eine interessante Alternative: die "Paradores" genannten spanischen Herbergen, die mit den "Pousadas" in Portugal ihr Gegenstück finden. Don Quijote, Cervantes´ Ritter von der traurigen Gestalt, feierte 2005 seinen "400er". Anlass genug, auf seinen Spuren in der kastilischen Mancha zu wandeln und dabei stilvoll in Herbergen wie den Paradores von Almagro, Manzanares, Chinchón und Toledo abzusteigen.... Tröstlich, dass so mancher Spanienreisende seinen Urlaub eben nicht nur damit verbringt, seinen Edelbody in die Fluten des Mittelmeeres zu schmeißen und selbigen dann neben einem Eimer Sangría am Balneario 6 vulgo Ballermann zum Rösten zu betten.... Was ich damit sagen will: dieses Land ist so riesig, voller abwechslungsreicher Landschaften, übersät mit wunderschönen Städten und Dörfern, die sich ihren Charme über Jahrhunderte bewahrt haben, dass es einfach zu schade ist, sich an irgendeinem Küstenstreifen nur mehr zwischen Massenquartieren, überfüllten Stränden, Restaurants mit menu turistico und Horden von Discomaniacs in den entsprechenden Tanztempeln zu bewegen. Ich weiß schon - Otto & Frieda Normaltourist verstehen ihren schwer erarbeiteten Jahresurlaub nicht als akademische Studienreise - dennoch empfehle ich ihnen, versuchsweise ein paar Kilometer ins Hinterland zu fahren, dort lokale Spezialitäten zu genießen, ...

Klammers Kärnten, Bad Hofgastein 30.09.2015

Kärnten in Salzburg

Klammers Kärnten, Bad Hofgastein Das Gasteinertal und seine Historie Das Tal ist durch seine heilkräftigen Thermen eine hochrangige Wellnessregion im Bundesland Salzburg und besteht aus den Ortschaften Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein. Es ist im Winter bekannt für seine Schigebiete Schlossalm, Stubner Kogel, Graukogel und Sportgastein, im Sommer eine gesuchte Gegend für Almausflüge und Bergwanderungen. Ganzjährig stellt es eine Anlaufstelle für Gäste dar, die in den Heilquellen und im Radontunnel ihre Gliederschmerzen auskurieren wollen. Wikipedia schreibt: "Im Laufe der Geschichte und vor allem durch die Entwicklung zum Kur- und Badeort wurde das Gasteinertal von vielen berühmten Gästen besucht. Dazu gehören unter anderem Kaiser Friedrich III. im 15. Jahrhundert und der bekannte Arzt Paracelsus im 16. Jahrhundert. Die bekanntesten Gäste des 19. Jahrhunderts waren Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth von Österreich sowie Kaiser Wilhelm von Deutschland und Fürst Bismarck. Die ersten wesentlichen Impulse zur Entwicklung des modernen Alpinismus gab der Habsburger Erzherzog Johann, dessen Initiative u. a. die hochalpine Schutzhütte am Gipfel des Gamskarkogels zu verdanken ist. Ein weiterer Markstein in der Geschichte Gasteins war 1904 der Nachweis von Radongas im Gasteiner Thermalwasser durch die bekannte französische Chemikerin und Physikerin Marie Curie. Mit der Fertigstellung der Tauernbahn im Jahr 1909 setzte allmählich der Massentourismus ein, der sich bis Mitte der 1930er Jahre ...

Kivo Hotel & Suites, Skiathos 19.07.2015

Vom Kosmos zum Chaos

Kivo Hotel & Suites, Skiathos Hellas- und Nisophilie Wir haben quasi aus Solidarität mit dem liebenswerten und derzeit so geplagten Volk der Hellenen, das wir auf unzähligen Reisen zwischen Corfu und Kreta sowie zwischen Saloniki und Monemvassia seit 39 Jahren kennen und schätzen gelernt haben, eine Spontanreise auf die Sporadeninsel Skiathos in der nördlichen Ägäis gebucht, nachdem wir über die äußerst professionell gestaltete Website dieses Hotels gestolpert waren. Room with a View Das Kivo Art & Gourmet Hotel mit seinem "Award winning Restaurant" und einer Kunstgalerie empfing uns schon am Flughafen durch einen Abholer mit hoteleigenem Shuttle, der noch geduldig wartete, bis wir als letzte vom Förderband kamen, leider ohne den nicht mitgereisten Koffer, erst nach einer weiteren Wartezeit wegen der erforderlichen Verlustmeldungsprozedur startete er mit uns zum nächsten Supermarkt, wo wir uns vorerst nur mit dem Notwendigsten versorgten, weil wir optimistisch damit rechneten, spätestens nach 1-2 Tagen unsere Habseligkeiten in Händen zu halten, Badezeug war wegen der gebuchten Suite mit Privatpool ohnehin nicht nötig. Nach formlosem Checkin und einem erfrischen fruchtigen Cocktail ging es in die mit 50 m² geräumige Suite, die aus getrenntem Wohn- und Schlafraum bestand und eine Gartenterrasse hatte. Unser erster Gedanke war: schnell raus aus den verschwitzten Kleidern und rein in den erfrischenden Infinitypool mit dem Prachtblick auf Skiathos mit vielen kleinen vorgelagerten Inselchen, Skopelos im ...

Shanghai 03.03.2015

Shanghai -"hinauf aufs Meer"

Shanghai Über Hangzhou nach Shanghai Die mit "nur" 5 Millionen gegenüber dem Moloch Shanghai mit seinen 24 Millionen etwas klein geratene Vorstadt Hangzhou empfängt uns mit dichtem Bodennebel und einer Luftverschmutzung, die der Shanghais und Pekings kaum nachsteht, schon um fünf Uhr nachmittags ist es finster, unser Fahrer aber bewältigt die 37 Kilometer vom Flughafen ins Zentrum souverän und entlässt uns im gebuchten Sofitel am berühmten West Lake. Hier gibt es ein bescheidenes Mahl mit Lachssashimi, gebratener Gänseleber und nicht zuletzt Dalian-Abalones, der Alk-Fasttag lässt zum Essen diesmal nur Grüntee zu. Abends gibt es noch ein Telefonat mit meinem Hedonistenbruder, den wir genau um einen Tag verpasst hatten und der sich nach ein paar Tagen Shanghai beruflich gerade in Beijing aufhält, wie zu erwarten bekommen wir gleich den Tipp, ins Four Seasons in Pudong essen zu gehen und einen grandiosen Merlot chinesischer Provenienz zu verkosten.... West Lake „Abby“ wie in „Dear Abby“, ihrer Lieblingsserie, will unser nächster weiblicher Guide genannt werden, der wir einen geplanten Besuch einer Teeplantage, die wir schon beim Ceylontrip zur Genüge studiert hatten, ausreden können, wir wollen viel lieber in die Altstadt und auf einen lebendigen Markt. Sie akzeptiert, doch davor müssen wir eine Bootsfahrt auf dem weltberühmten West Lake absolvieren und einen Tempel besuchen. Die Bootsfahrt erweist sich als mystisches Erlebnis, Nebel wabern und schlucken alle Geräusche der eigenen ...

China - Reiseerlebnisse 21.02.2015

Zhonghuo - geht es noch exotischer?

China - Reiseerlebnisse Eine Chinareise abseits ausgetretener Pfade ist nach wie vor ein Abenteuer, es bleibt nichts übrig, als sich einen Guide mit Fahrer zu angeln, denn nur ganz wenige Städter verstehen Englisch und am Land ist es reine Glückssache jemanden zu erwischen. Beim Erstbesuch vor 35 Jahren mit einer Studiosus-Gruppe unter Leitung eines Sinologen waren wir von Beijing über Xi´an, Shanghai, Guilin, Guangzhou nach Hongkong gereist, diesmal beschränkten wir uns auf Shanghai, Hangzhou und den klimatisch angenehmeren Süden mit Guilin, Longsheng, Kunming, Guangzhou und zuletzt wieder Hongkong, der erste Teil mit Guangzhou ist hier mit dem Titel "Am Perlfluss" schon erschienen.... Es hat sich doch vieles im Land in so kurzer Zeit verändert und wir haben bald mitbekommen, dass vom alten China durch die sprunghafte Modernisierung kaum etwas übrig geblieben ist. Waren noch damals Millionen mit dem Fahrrad in die Arbeit geradelt, tun es heute ebenso viele im Auto, das gibt in Megastädten wie Beijing oder Shanghai, wo jeweils weit mehr als 20 Millionen leben, nicht nur eine gewaltige Luftverschmutzung sondern auch permanente Staus auf den vielspurigen Stadtautobahnen, täglich bis weit nach Mitternacht. In diesem Bericht schildere ich unsere Erlebnisse im Südwesten Chinas. Eine Boeing 737 der schon bekannten China Southern bringt uns in nur 45 Minuten von Guangzhou nach Guilin, beim Landeanflug sehen wir schon wieder gigantische neue Autobahn- und Schnellzugtrassen. Dort empfängt uns „Emily“ ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben