Diese Seite empfehlen auf

lila Status lila (Rang 4/10)

kommissar

kommissar

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 26.02.2000

117

Besondere Menschen 29.07.2003

Kinder als Opfer häuslicher Gewalt

Besondere Menschen Kinder als Opfer von Gewalt Vorsichtigen Schätzungen zufolge geschieht es in der Bundesrepublik Deutschland täglich mehr als einhundert mal, dass wehrlose Kleinkinder von ihren Erziehungsberechtigten auf äußerst brutale Art und Weise misshandelt werden. Sie werden gestoßen und geschlagen, gegen Wände und Möbel geschleudert, ihnen werden Gliedmaßen gebrochen oder man fügt ihnen vorsätzlich massive Verbrennungen oder Verbrühungen zu. Kinder werden eingesperrt, gefesselt oder zu stundenlangem Stehen gezwungen. Der Laie kann sich kaum vorstellen, welche brutalen Verletzungsmuster misshandelte Kleinkinder oft aufweisen. Nicht minder brutal, aber kaum objektivierbar und damit nachweisbar ist seelische Gewalt gegen Kinder, die jedoch meist zu nachhaltigen psychischen Schäden und frühkindlichen Verhaltensstörungen führt. Dabei gibt es sehr verschiedene Formen des Quälens, wie z.B. diffamierende Kränkungen, herabsetzende Demütigungen, einschüchternde Verängstigung, offene Ablehnung, unbarmherzige Feindseligkeit bis hin zur chronischen Überforderung. Was aber führt dazu, dass sich Eltern so an ihrem eigenen Fleisch und Blut vergehen können? Natürlich muss jeder einzelne Fall individuell beurteilt werden und dennoch gibt es Motive, die immer wieder auftauchen. Das Kind wird schon durch seine bloße Existenz (weil ungewollt) und / oder durch die normale Verpflichtung zur Zuwendung, erst recht bei krankheitsbedingter Pflegebedürftigkeit als permanenter Störfaktor und ...

mobile.de 03.04.2003

Geld gespart beim Autokauf

mobile.de Die Zeiten, da man diverse und vor allem überregionale Zeitungen kaufen musste, um sich über die aktuellen Angebote des Gebrauchtwagenmarktes zu informieren, sind endgültig vorbei. Das Internet bietet heute Möglichkeiten, von denen man noch vor wenigen Jahren nur träumen konnte. Neben den markenabhängigen Homepages wie etwa daimler-chrysler.de, bmw.de oder volkswagen.de sind es vor allem www.mobile.de mit einem Angebot von über 700.000 Fahrzeugen oder www.autoscout24.de mit über 600.000 Fahrzeugen. Andere Anbieter wie etwa autobörse.de mit ca. 240.000, webauto.de mit 150.000 oder auto.t-online.de mit 140.000 Fahrzeugen spielen eher eine untergeordnete Rolle. Auch motena.de bietet mitunter sehr günstige so genannte Flottenfahrzeuge an, was immer man darunter versteht. Meist handelt es sich um Leasing- oder Mietfahrzeuge mit guter bis sehr guter Ausstattung und zusätzlicher Garantieleistung zu relativ günstigen Preisen. Ich bevorzuge mobile.de, denn dort habe ich bislang nicht nur das größte Fahrzeugangebot gefunden, sondern auch das Preisniveau liegt nach meinem Empfinden unter dem anderer Anbieter. Wie auch bei den anderen Anbietern ist die Suche, der Kauf und das Anbieten bzw. der Verkauf von Fahrzeugen kostenlos. Diese Dienstleistung finanziert sich durch so genannte Pop-Up-Anzeigen. Beim Abruf einzelner Seiten tauchen ungewollte Kleinanzeigen von Kreditunternehmen oder Versicherungen auf, die man nutzen oder wegdrücken kann; jedenfalls sichern sie die kostenlose Nutzung ...

Alles mit U... 31.07.2002

Unfehlbar, unmöglich, unmenschlich

Alles mit U... Bewusst habe ich diese provokante Überschrift gewählt, denn es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein Kind einem Sexualmörder zum Opfer fällt und damit die Diskussion über unser Rechtssystem neu entfacht wird. An Stammtischen, aber nicht nur dort, hört man dann von Leuten, die sich eines gesunden Rechtsempfindens rühmen, immer wieder die Forderung nach der Todesstrafe. Aber bedenken sie dabei auch, dass der Täter jeder sein könnte, der Nachbar, der Schulfreund, der Arbeitskollege oder der eigene Sohn? Solche Bestien in Menschengestalt zeigen meist nicht ihr wahres Gesicht. Im Gegenteil, sie sind Meister der Verwandlungskunst. Und wie oft ist es vorgekommen, dass sich der Täter freiwillig anbot, bei den Suchmaßnahmen nach dem zunächst nur vermissten Kind behilflich zu sein. Ähnlich dem Feuerwehrmann, der sich durch besonderes Engagement bei den Löscharbeiten eines Brandes hervor tut, den er selbst gelegt hat. Immer wieder hört man, dass solche Menschen nicht krank sind, sondern ganz einfach hochkriminell und durch solche abscheulichen Taten ihr Recht auf Leben verwirkt hätten. „Rübe runter und das Problem ist gelöst“, lautet die Devise. Bei allem Verständnis, aber eine solche Verfahrensweise wäre mit den Grundsätzen eines zivilisierten Rechtsstaates nun einmal absolut nicht in Einklang zu bringen. Die Todesstrafe ist inhuman und menschenunwürdig und hat erwiesenermaßen auch keinen Abschreckungseffekt. Wie aber kann sich die Gesellschaft zumindest vor ...

Ciao Community Punkte 30.07.2002

Kleiderwechsel

Ciao Community Punkte „Blau ist ein Zustand und keine Farbe“, sagt man scherzhaft und das trifft im doppelten Sinn auch auf die Mitgliedschaft in der Ciao-Gemeinde zu. Lange, fast unendlich lange habe ich gebraucht, um mich endlich von dem alten, verschlissenen und bereits etwas verblassten Blau verabschieden zu können, um mich zukünftig voller Stolz in einem neuen lilafarbenen Outfit zu präsentieren. Natürlich möchte ich nicht versäumen, mich an dieser Stelle bei euch allen recht herzlich zu bedanken, denn schließlich seid ihr es, denen ich letztlich den Farbwechsel zu verdanken habe. Immerhin bin ich bereits seit Februar 2000 Ciao-Mitglied, allerdings mit wechselnder Intensität. Da gab es Höhen und Tiefen und so manches Mal hatte ich mir auch eine Auszeit genommen. Es hat sich sehr viel verändert bei Ciao, vor allem die finanzielle Vergütung. Immerhin gibt es bei Ciao noch Auszahlungen, was bei den gängigen Communitys durchaus keine Selbstverständlichkeit ist. Aber auch hier sind die rosigen Anfangszeiten vorbei und ich muss gestehen, dass ich noch immer nicht durchblicke, nach welchen Kriterien eine Beitragskommentierung mal mit 3 Cent und eine andere dann gar nicht vergütet wird. Also lasse ich mich weiter überraschen und schreibe auch weiter lustig drauf los, so wie mir der Schnabel gewachsen ist. Einmal über tiefgreifende psychologische Probleme und ein anderes Mal über banale Alltagsdinge; mal traurig und mal lustig. 113 Berichte habe ich bislang verfasst und dabei kann ich ...

Alles mit R... 28.07.2002

Rotlicht und Rechtsprechung

Alles mit R... Peinlich, peinlich... Mit gesenktem Haupt saß der 32-jährige Mann auf der Anklagebank und verfolgte scheinbar teilnahmslos den Verlauf der Gerichtsverhandlung. Ohnehin verstand er kaum, was die hohen Herren in ihren schwarzen Roben an juristischem Kauderwelsch da von sich gaben und sein Anwalt hatte ihm zudem auferlegt, vor Gericht die Aussage zu verweigern – also schwieg er. Der etwas ungeduldig und gelangweilt wirkende Staatsanwalt warf dem biederen Mann Diebstahl in mehreren Fällen und Unterschlagung vor, weil er als Kellner einer Gaststätte nicht immer korrekt abgerechnet hatte und ab und zu auch mal ein Fläschchen Schnaps oder ein Päckchen Zigaretten hatte mitgehen lassen. Die Aussagen der Zeugen waren niederschmetternd. Und dann war da noch der sehr finster dreinblickende Richter, dem das Wort Nachsicht abhanden gekommen zu sein schien, denn seine Mimik verriet wahrlich nichts Gutes. Punkt für Punkt wurden die einzelnen Fälle aufgezeigt und der Angeklagte hätte zu gerne gewusst, was sich der Vorsitzende da so ständig aufnotierte. Der letzte Zeuge war gehört, der Richter verlas noch den Strafregisterauszug, der gottseidank keine Vormerkungen aufwies, und danach schloss er die Beweisaufnahme. Die Sache war einfach zu klar, als dass man da hätte groß feilschen können. Mit einem Blick auf die Uhr unterbrach der Vorsitzende die Verhandlung und erklärte, dass man sich um 13.30 Uhr wieder im Sitzungssaal eintreffe und die Verhandlung mit den Plädoyers und der ...

Gegenseitige Rücksicht - Tipps & Tricks 27.07.2002

Da werden Weiber zu Hyänen

Gegenseitige Rücksicht - Tipps & Tricks Unsere emanzipierte Damenwelt möge mir dieses Zitat aus 'Die Glocke' verzeihen, aber mir fiel nichts Besseres ein. Unlängst kam es zwischen zwei ca. 30 Jahre alten Damen auf einem riesengroßen Parkplatz in unserer Stadt zu einem handfesten Streit, den letztlich nur noch die Polizei schlichten konnte. Eine Dame fuhr mit ihrem Wagen in eine Parklücke, schloss ihn ab und wollte sich dem Shopping hingeben. Kaum war sie ein paar Meter gegangen, kam eine zweite Frau auf sie zu und forderte sie unmissverständlich auf, das Auto sofort wegzufahren, da sie bereits länger auf das Freiwerden dieser Parklücke gewartet hätte. Mit einem Axelzucken und ansonsten unbeeindruckt wollte die Angesprochene weitergehen. Sie hielt erst inne, als sie sah, dass die andere sich nun an den Reifen ihres edlen Gefährts zu schaffen machte und einfach die Ventile öffnete. Diesen hinterhältigen Anschlag wollte sie sich wiederum nicht gefallen lassen, so dass sie ihre Widersacherin lautstark zum sofortigen Aufhören aufforderte. Diese jedoch schraubte seelenruhig weiter an den Ventilen herum, bis sie von der Anderen zur Seite gestoßen wurde. Dies war das Signal zum Angriff: Mit lautem Geschrei und außer sich vor Wut gingen beide aufeinander los. Die Schimpfworte, die dabei fielen, hat niemand aufgeschrieben und wer sie gehört hat, hat sie (hoffentlich) gleich wieder vergessen. Es wurde getreten, gespuckt, gebissen und gekratzt bis buchstäblich die Fetzen flogen. Nur mit Mühe gelang es den ...

Chanel Antaeus für Männer Eau de Toilette 25.07.2002

Aufregend und verführerisch

Chanel Antaeus für Männer Eau de Toilette Es ist nun schon einige Jahre her, als ich im Duty Free-Shop eines Flughafens eher zufällig auf Eau de Toilette Antaeus von Chanel aufmerksam wurde. Seither benutze ich nur noch dieses wirklich sehr exklusive Parfum – mit verblüffendem Erfolg! Der Duft ********** Antaeus hat einen sehr frischen, intensiven, leicht herben und sehr angenehmen Geruch. Man richt förmlich die Exklusivität, was diese Duftnote deutlich von den 08/15-Parfums abhebt. Natürlich sollte man Antaeus nur sehr sparsam verwenden, denn der Duft haftet 24 Stunden auf der Haut und eine zu intensive Duftnote wirkt eher abstoßend. Die Verpackung *************** **** Antaeus gibt es als 50 und 100 ml-Flakons zu kaufen. Die quadratische Säulenverpackung ist rot, der Flakon selbst mit fein dosierbarem Zerstäuber ist aus schwarzem Kunststoff (oder ist es Glas oder Keramik?). Antaeus-Produkte *************** ****** - Parfum - Eau de Toilette - After Shave - Duschgel - Deoroller Die Wirkung *************** Wetten, dass ihr schon nach kurzer Zeit von Frauen angesprochen und nach der Marke eures Parfums gefragt werdet? Mir jedenfalls ist das schon zigmal passiert. Dieser äußerst angenehme Duft betört jede Frau und verrät Gepflegtheit und Geschmack. Der Preis ************ Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. Da ich bislang immer nur Antaeus-Eau de Toilette gekauft habe, kann ich nur diesbezüglich etwas über den Preis sagen. Für den 100 ...

bundeswehrfahrzeuge.com 23.07.2002

Qualitätslotterie

bundeswehrfahrzeuge.com Nachdem ich - aus welchen Gründen auch immer – nun schon mehrfach Berichte zu www.bundeswehrfahrzeuge.com gelesen habe, wurde mein Interesse geweckt und ich habe mir dies Homepage einmal angeschaut. Schnell stellt man fest, dass man nicht etwa bei Scharpings – äh, Strucks Truppen, sondern bei der Fa. Krücke gelandet ist, die offenbar militärische Nutzfahrzeuge im großen Stil veräußert. Der Sitz der Firma ist in Marwitz, einer kleinen Gemeinde am Nordwestrand von Berlin. Die Homepage *************** *** Eigentlich eine recht einfache und nüchterne Site zeigt sich zunächst, die in verschiedene Kategorien gegliedert ist: - Fahrzeugverkauf - Reparatur und Service - Fahrzeugaufbereitung - Neu- und Gebrauchtteile - Fahrzeugankauf - Fahrzeugvermietung - Abschlepp- und Bergungsdienst - Unterkunft in Marwitz Es wird also so gut wie jede Dienstleistung rund ums Auto angeboten. Die Navigation ist kinderleicht und bedarf keiner besonderen Kenntnisse. Von jedem der angebotenen Fahrzeuge können in der Regel eines oder mehrere Fotos geöffnet werden. Die angebotenen Fahrzeuge *************** *************** *** Die Fahrzeuge haben ihre Dienstzeit abgeleistet, wurden ausgesondert und stehen nun zur friedlichen Nutzung zu recht günstigen Preisen zur Verfügung. Es gibt fast alles, vom kleinen Polo über einen Zwölfzylinder Jaguar XJS bis hin zu LKW-Sonderfahrzeuge. Da fragt man sich doch, ob die Bundeswehr wirklich solche Nobelkarossen fährt und ...

Novasol 23.07.2002

Angelurlaub mit NOVASOL

Novasol In diesem Jahr war ich mit Freunden zum 5. mal in Dänemark, um meinem Hobby, dem Meeresangeln zu frönen. Seit „Destination Langeland“ von NOVASOL übernommen wurde, buchten wir unsere Reisen jeweils dort. Damit habe ich auch schon verraten, wo wir den Dorschen, Meeresforellen, Schollen und Hornhechten nachstellen: auf Langeland. Diese Insel befindet sich an der Südost-Küste von Dänemark und ist durch einer Brücke mit dem Festland verbunden. Ein Eldorado für Meeresangler – war es vielleicht mal, denn die Fangergebnisse werden von Jahr zu Jahr schlechter, so dass wir uns schon überlegt haben, im nächsten Jahr einmal die norwegischen Küsten unsicher zu machen. Aber zurück zu NOVASOL: Wer dort als Kunde registriert ist, bekommt automatisch jedes Jahr den sehr umfangreichen Katalog zugesandt. Für Nichtkunden empfehle ich die Katalogbestellung über www.novasol.de. Es werden Ferienhäuser in gesamt Skandinavien und darüber hinaus angeboten. Das Angebot ist riesig und auf den ersten Blick vielleicht etwas verwirrend, aber hat man sich erst einmal für eine bestimmte Region entschieden, ist es eigentlich kinderleicht, sich eines der Häuser, die alle ein individuelle Nummernbezeichnung tragen, auszusuchen. Die Ausstattung *************** *** Die meisten Häuser sind mit kompletter Küche, Sat-TV, Radio und Sauna ausgestattet; das ist also gewissermaßen Standard in Dänemark. In den Küchen ist meist alles vorhanden, was man an Geschirr so braucht. Wer es etwas ...

Philips HD 4662/7 21.07.2002

Damit´s nicht überkocht

Philips HD 4662/7 Wer den Philips-Wasserkocher HD 4662 Metal Kettle nicht kennt, sich aber für ein solches Gerät interessiert, sollte ihn sich unbedingt einmal näher ansehen. Die Vorzüge sind auf den ersten Blick gar nicht sichtbar, aber bei näherem Hinsehen offenbaren sich einige Details, die den relativ hohen Anschaffungspreis dann doch rechtfertigen. Die Rundform des natürlich schnurlos abnehmbaren Wasserbehälters aus gebürstetem Edelstahl besticht im Porsche-Design. Während andere Geräte vielfach nicht rund sind sondern eine eher ovale Form haben und somit passgenau auf das Netzteil aufgesetzt werden müssen, kann hier der Kochkessel in jeder horizontalen Stellung aufgesetzt werden. Der Wasserbehälter hat ein Fassungsvermögen von 1,5 Liter. Links und rechts des sehr handlichen Griffs findet sich eine Wasserstandsanzeige, so dass beim Befüllen eine Mengendosierung recht einfach ist. Eine verkalkende Heizspirale im Innern des Kochkessels sucht man vergeblich; die Innenwände und der Boden sind glatt und somit sehr leicht zu reinigen. Vor der Ausgussöffnung befindet sich ein einfach herausnehmbares und ebenfalls sehr leicht zu reinigendes Mikrosieb, so dass man stets absolut sauberes Wasser erhält, frei von feinsten Fremdkörpern. Die Ausgussöffnung ist so geformt, dass ein problemloses und nachtropffreies Ausgießen möglich ist. Am oberen Teil des ergonomisch geformten Griffstücks befindet sich der Ein-Ausschalter mit einer integrierten Kontrolllampe, die zeigt, ob das Gerät ...

Angstzustände 18.07.2002

Wenn das Leben zur Hölle wird

Angstzustände *** Aufgeregt meldet sich nachts eine Anfang 30 Jahre alte Frau über Notruf bei der Polizei und teilt mit, dass ein Unbekannter in ihre Wohnung eingedrungen sei und versucht habe, sie zu vergewaltigen. Den eintreffenden Kriminalbeamten schildert die völlig aufgelöste Frau detailliert die Ereignisse. Danach sei sie im Bett plötzlich wach geworden und habe über sich einen Schatten bemerkt. Sie habe schreien wollen, aber der Unbekannte hätte ihr sofort den Mund zugehalten und sie aufgefordert ruhig zu sein. Dennoch habe sie sich nach Leibeskräften gewehrt, aber schließlich habe sie der Täter mit einer Plastikschnur massiv gedrosselt, so dass sie kurzzeitig bewusstlos geworden sei. Als sie wieder erwachte, habe sie weitgehend entkleidet auf dem Bett gelegen und der Unbekannte habe ihr eine unbekannte Flüssigkeit eingeflößt. Wieder habe sie sich heftig gewehrt, woraufhin der Täter sie mit einem Messer bedroht und ihr mehrere Schnittverletzungen an der linken Brust beigebracht hätte. Vermutlich nur aufgrund ihrer Gegenwehr habe der Täter schließlich unter Mitnahme der Plastikschnur und der Flasche mit unbekanntem Inhalt die Flucht ergriffen. Sein eindeutiges Ziel, nämlich sie zu vergewaltigen, habe er nicht erreicht. Zur Untermauerung ihrer Angaben verwies die Frau auf eine deutlich ausgeprägte Drosselmarke am Hals sowie allerdings eher oberflächliche Schnittverletzungen an der linken Brust. Bei der routinemäßigen Absuche der Tatortumgebung konnten tatsächlich nur etwa 50 ...

Weltmeister Akkordeon 14.07.2002

Nicht weltmeisterlich

Weltmeister Akkordeon Nach fast 20-jähriger Abstinenz habe ich auf meine alten Tage die Liebe zum Akkordeon neu entdeckt. Damals besaß ich eine in die Jahre gekommene Hohner Atlantic III, die sich in einem bedauernswerten Zustand befand, als ich sie abgab. Ich wollte mir nun unbedingt wieder ein neues Instrument zulegen, nur für den Hausgebrauch und natürlich nicht zu teuer. Mein erster Weg führte mich deswegen zu ebay, wo man eigentlich alles findet, was so auf dem Markt ist. Mich überraschte jedoch die Vielzahl der Akkordeons aus Klingenthal, eben die der Marke Weltmeister, die ich bis dahin nicht kannte. Ein optisch und laut Anbieter technisch einwandfreies Akkorden der Marke Weltmeister, Typ Royal Standard luxor, weckte mein Interesse und so gab ich mein erstes Gebot ab. Lange Rede, kurzer Sinn, nach wenigen Tagen besaß ich dieses Instrument. Instrumentenbeschreibung --------------- --------------- ---- - Diskant verfügt über 3 Oktaven und 5 Diskantregister - 3-chörig - 96 Bassknöpfe - 3 Bass-Register - Gewicht: knapp 9 kg (ohne Koffer) - Farbe: schwarz Was am Anfang so verheißungsvoll aussah, erwies sich dann später eher als Flop. Nachteile ------------- Wie gesagt, ich war an eine Hohner gewöhnt und musste sehr schnell feststellen, dass das Weltmeister-Akkordeon doch recht gewöhnungsbedürftig ist. So benötigen die Tasten einen relativ langen Weg, man muss also schon kräftig Druck ausüben, um einen klaren Ton zu erhalten. Mit leichtem, spielerischem Tanz der Finger ...

Glücksrad 13.07.2002

Glücksrad hat mit Glück zu tun

Glücksrad Es ist nun bereits einige Jahre her, als ich mich nur so aus einer Laune heraus hinsetzte und eine Bewerbung an Glücksrad schrieb. Nicht etwa, dass ich scharf auf einen Toaster, eine Küchenmaschine oder einen Wäschetrockner gewesen wäre, denn diese Dinge hat man schließlich zu Hause, aber da gab es ja auch noch Bargeld und eine gehörige Portion Erfahrung zu gewinnen. Wer kann das nicht gebrauchen? Ca. 2 Monate später flatterte ein Brief auf meinen Tisch und was soll ich euch sagen, es war die Einladung zum Casting in einem Hotel in Mannheim. Na klar, dachte ich, da machst du mit, schließlich konnte man nichts verlieren. Also fuhr ich pünktlich zu besagtem Hotel und traf dort auf mindesten 30 Leute, die sich ebenfalls beworben hatten. Ich kam mit einigen ins Gespräch und jeder betonte, dass er sich ja eigentlich nur mal so zum Spaß beworben hätte. Wir wurden dann in Zehnergruppen aufgeteilt und in einen Besprechungsraum geführt. Hier saß nun die gefürchtete Jury, die nach weiß der Kuckuck welchen Kriterien die Kandidaten heraus suchen wollte. Eine recht nette aber nicht minder resolute Dame erklärte uns sodann das Prozedere und versuchte, die zweifellos etwas angespannte Atmosphäre zu lockern. Uns wurde also ein Blatt mit allgemeinen Fragen vorgelegt, die wir in einer vorgegebenen Zeit beantworten sollten. War wirklich nicht schwer; ich brauchte keine 5 Minuten. Warum, weiß ich heute noch nicht, jedenfalls wandte sich diese resolute Dame zunächst an mich und stellte so ...

Aktenzeichen XY ungelöst 13.07.2002

...und die Ganoven zittern

Aktenzeichen XY ungelöst Als Eduard Zimmermann als Erfinder von Aktenzeichen XY... ungelöst in den 70er Jahren seine erste Sendung ausstrahlte, war das Interesse riesengroß. Einschaltquoten von über 50 % waren eher die Regel, allerdings gab es damals auch die Vielzahl der privaten Sender noch nicht. Es folgten – natürlich aus Ganovenkreisen – Drohungen gegen das ZDF und gegen Zimmermann und seine Familie, so dass er zeitweise unter Polizeischutz gestellt werden musste. Ich erinnere mich noch daran, dass das in Unterföhring bei München befindliche Studio einer Festung ähnelte, als ich Anfang der 80er Jahre erstmals bei Eduard Zimmermann war. An sämtlichen Zugängen standen Polizeibeamte mit Maschinenpistolen und im Außenbereich patrouillierten Hundeführer. Das hat sich heute grundlegend geändert, denn im Laufe der Zeit haben sich die Gemüter beruhigt. Auch der anfänglich immer wieder erhobene Vorwurf, in XY ungelöst würde man zu detailliert die Tricks der Ganoven zeigen und damit Nachahmungstäter produzieren, erwies sich als nicht haltbar. Nach wie vor wird Aktenzeichen XY... ungelöst 10 mal jährlich, jeweils Freitags um 20.15 Uhr, als Eurovisionssendung mit großem Erfolg ausgestrahlt. Hauptmoderator Rudi Cerne führt als Hauptmoderator gekonnt durch die Sendung. Ihm stehen im Studio Wien Peter Nidetzky und im Studio Zürich Stephan Schifferer zur Seite. Woher bekommt die Redaktion ihr Fälle? In der Regel wenden sich Kriminaldienststellen unmittelbar an die Deutsche Kriminalfachredaktion ...

Mercedes-Benz E 320 12.07.2002

E wie edel und empfehlenswert

Mercedes-Benz E 320 Seit Daimler-Chrysler im März diesen Jahres die neu E-Klasse auf den Markt brachte, schnellten die Absatzzahlen dieses deutschen Autovorzeigekonzerns sprunghaft in die Höhe. Für Juni 2002 meldet Daimler-Chrysler zwar erhoffte, aber nicht erwartet hohe Umsatzzahlen. Nun ist der neue E 320 Avantgard nicht gerade ein Auto für Leute, deren Einkommen sich nur knapp über dem Sozialhilfesatz bewegt, denn sowohl Kaufpreis, wie Zubehörpreise und Unterhaltskosten sind gesalzen. So kostet das Basismodell des E 320 Avantgard mal gerade schlappe 43.500 Euro. Dafür bekommt man aber ein Auto, das kaum einen Wunsch offen lässt. Da werden selbst Besitzer der alten S-Klasse nachdenklich, denn vieles haben sich die E-Klasse-Wagen vom großen Bruder abgeschaut – und das betrifft nicht nur das äußere Aussehen. So verfügt der E 320 über ein geräuscharmes V 6-Triebwerk, das mit einer Leistung von 224 PS bei einem max. Drehmoment von 315 Nn bei 3000 U/min, die Nobelkarosse in erstaunlichen 7,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Der Normverbrauch wird zwar mit 9,9 l angegeben, aber wenn man sich halbwegs normal mit diesem Auto bewegt, sollte man eher so an 12 l/100 km rechnen. Wer es liebt, sportlich zu fahren, muss dafür dann schon Verbrauchswerte von über 13 l/100 km in Kauf nehmen. Natürlich verfügt dieser Wagen serienmäßig über ein makelloses Automatikgetriebe, Klimaautomatik, Radio, Tempomat und Alufelgen. Metallic-Lackierung oder das für mein Empfinden überflüssige ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben