Diese Seite empfehlen auf

silber Status silber (Rang 8/10)

larshermanns

larshermanns

Vertrauen erworben von 198 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Watch out... I'm back! :-)) Bei so manchem Bericht hier (und den Schnellklicker-SHs) kann man nur denken: Beati pauperes spiritu! Oder einfach mal bei Lukas 23,34 nachschauen... ;-)

Geschriebene Berichte

seit 24.01.2002

598

Fool Hollow Lake State Recreation Area, Show Low 06.05.2014

Ein traumhaft schönes Gebiet in rund 1920 m Höhe

Fool Hollow Lake State Recreation Area, Show Low Es war eigentlich purer Zufall, dass ich für meine Rundreise durch Arizona einen Zwischenstopp in Show Low eingelegt habe. An sich wollte ich nur von Window Rock aus eine angenehme Route nach Tombstone nehmen und dabei zweimal unterwegs übernachten. Die guten und preiswerten Hotelangebote in Show Low hatten mich dann dazu veranlasst, eine der beiden Übernachtungen hier in den Bergen einzuplanen. Und bei der Recherche, was ich in und um Show Low so alles besuchen und besichtigen könnte, bin ich dann auf den Fool Hollow Lake gestoßen, der zu den Arizona State Parks gehört. Und mir wurde vor Ort sofort klar, weshalb dieser See so viele amerikanische Urlauber anzieht. Erreichbarkeit Die Erreichbarkeit des Fool Hollow Lake ist aus meiner Sicht der einzige Wehrmutstropfen. Selbst mit Navigationssystem ist dieser nämlich nicht ohne weiteres zu finden! Öffentliche Verkehrsmittel gibt es gar keine – man ist also auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen. Da der Fool Hollow Lake primär für Camping-Begeisterte gedacht ist, die in den Bergen Arizonas der Hitze der Wüste entgehen wollen, sehe ich das Fehlen eines ÖPNV nicht wirklich als nachteilig an. Zumal man in den USA aufgrund der großen Distanzen ohnehin in den meisten Fällen auf ein eigenes Fahrzeug zurück greifen muss. Dennoch ist es nicht so einfach, den richtigen Weg zum Fool Hollow Lake zu finden. Ich hatte ihn im Navigationsgerät programmiert und mich genauestens nach den Angaben gerichtet. Trotzdem musste ich mich unterwegs ...

JB's Family Restaurant Show Low, Show Low 24.04.2014

Leckere, amerikanische Küche in den Bergen von Arizona

JB's Family Restaurant Show Low, Show Low Für mein Abendessen in Show Low am 5. Mai 2012 hatte ich mir überlegt, das auf dem Hotelgrundstück befindliche JB’s Family Restaurant zu besuchen und mir somit die Fahrt zu einem entfernter gelegenen Restaurant zu sparen. Das klassische Inn befindet sich direkt neben dem Hauptgebäude des Days Inn Show Low und war für mich daher eine naheliegende Wahl. Und zudem eine, die ich wirklich nicht bereut habe. Die Erreichbarkeit Das JB’s Family Restaurant in Show Low liegt unmittelbar am West Deuce of Clubs, die Hauptverkehrsstraße von Show Low, die den Ort sowohl als US-Highway US-60 als auch als State Routes AZ-77 und AZ-260 durchzieht. Als Autofahrer kann man es folglich kaum verpassen. Da es in Show Low keinerlei öffentlichen Personennahverkehr gibt, ist man auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen. Da dies in den USA an sich generell der Fall ist, kann man dies nicht wirklich als negativen Aspekt betrachten. Als Autofahrer kann man sich hingegen freuen, dass das JB’s Family Restaurant in Show Low über einen sehr großen Parkplatz verfügt. Da es praktischerweise auf dem Grundstück des Days Inn Show Low liegt, kann man neben den acht Parkplätzen des Restaurants zur Not auch die Parkplätze des Hotels mit benutzen. Allerdings wird dies im Normalfall kaum nötig sein. Die Parkplätze liegen unmittelbar vor dem Haupteingang des Restaurants und sind somit ideal gelegen. Auch sind die einzelnen Buchten sind sehr großzügig bemessen und bieten ausreichend Platz für größere ...

Days Inn, Show Low 02.03.2014

Ordentliches Days Inn in Show Low, Arizona

Days Inn, Show Low Auf meiner Rundreise durch Arizona hatte ich mir vorgenommen, in Show Low einen Zwischenstopp für die Übernachtung einzulegen. Einerseits, weil Show Low am gleichnamigen See liegt, andererseits auch, weil es zudem das staatliche Naherholungsgebiet Fool Hollow Lake sowie eine ansprechende Anzahl an preiswerten Unterkünften und abwechslungsreichen Restaurants gibt. Meine Wahl viel bereits vor meiner Reise auf das Days Inn Show Low, das mich sowohl durch seine Lage als auch durch seine Eigenschaft, ein Restaurant auf seinem Grundstück zu haben, überzeugt hat. Allgemeine Hoteleinrichtung Bei Besuch des Days Inn Show Low fällt einem sofort auf, dass es sich um einen Hotelkomplex handelt, der aus mehreren Gebäuden besteht. So gibt es einmal das Hauptgebäude mit der Rezeption, das unmittelbar an das benachbarte JB’s Restaurant grenzt, in dem die Hotelgäste morgens ihr Frühstück einnehmen. Hier befindet sich auch die Hotelbar mit Pooltischen und Fernsehern im Stil einer Sportsbar. Weiter hinten auf dem Grundstück gibt es schließlich noch ein L-förmiges Gebäude im Stil eines klassischen Inns, bei dem sich zudem der Außenpool befindet. Östlich daneben befindet sich das Gebäude A, das wiederum über innen liegende Korridore verfügt. Die Lobby im Hauptgebäude ist klein und verfügt über einen kleinen Kamin, eine Leder-Sitzecke sowie über eine Computerecke für die Gäste. Direkt daneben ist der Aufstieg zur Bar und dem angrenzenden Restaurant. Zweckdienlich und als Treffpunkt gut ...

Quality Inn Navajo Nation Capital, Window Rock 01.03.2014

Nettes kleines Hotel in der Hauptstadt der Navajo Indianer

Quality Inn Navajo Nation Capital, Window Rock Für meine Nacht vom 4. Mai auf den 5. Mai 2012 wollte ich ein Hotel in Window Rock haben, der Hauptstadt der Navajo Indianer. Meine Recherchen hatten ergeben, dass es nicht viele Möglichkeiten gibt, daher viel meine Auswahl auf das Quality Inn Window Rock - Navajo Nation Capital. Und ich habe sie nicht bereut. Allgemeine Hoteleinrichtung Das Erscheinungsbild des Quality Inn Navajo Nation Capital ist durchwachsen und reicht von sehr gut bis ganz ordentlich. Das Gebäude selbst ist ein typisches Inn über insgesamt zwei Etagen mit außen liegenden Korridoren, die über gleichfalls außen liegende Treppen erreicht werden können. Es ist im Prinzip eine Art zweigeschossiges Motel, da die Bewohner der unteren Zimmer praktischerweise mit dem Auto unmittelbar vor der Zimmertür parken können. Das Äußere wirkt daher eher zweckdienlich. Deutlich schöner anzusehen ist hingegen ein Teil des Außenbereichs des Hotels. Im Bereich der Grünfläche und der Terrasse wirkt es wirklich gemütlich. Und der Ausblick auf die umliegenden Felsen und Berge ist ebenfalls nicht zu verachten. Auch die Lobby ist angenehm eingerichtet. Der Bereich ist sehr hell gehalten und verfügt über mehrere Sitzgelegenheiten neben dem Diné Restaurant. Praktisch für eine kurze Verschnaufpause oder für das Warten beim Eintreffen größerer Gruppen. Leider gibt es keine nennenswerten Sitzecken zum gemütlichen Beisammensitzen. Die Teppiche in der Lobby weisen indianische Motive aus. Ein klares Indiz dafür, dass man sich im ...

Window Rock Navajo Tribal Park & Veteran's Memorial, Window Rock, Arizona 27.02.2014

Der namensgebende Window Rock in der Hauptstadt der Navajo

Window Rock Navajo Tribal Park & Veteran's Memorial, Window Rock, Arizona Bereits während meiner Vorbereitungen für die Arizona-Rundreise bin ich auf den Window Rock gestoßen, der das Wahrzeichen der gleichnamigen Navajo-Gemeinde darstellt. Vor Ort konnte ich dann mit eigenen Augen erkennen, weshalb der Window Rock für die Navajo so wichtig ist. Der Anblick selbst ist kaum in Worte zu fassen. Und das davor befindliche Veteran’s Memorial erinnert an die heroischen Taten der Navajo Indianer während des Zweiten Weltkriegs. Erreichbarkeit Der Window Rock Navajo Tribal Park & Veteran’s Memorial ist die Hauptsehenswürdigkeit von Window Rock im US-Bundesstaat Arizona. Nichtsdestotrotz ist er innerhalb der Navajo-Gemeinde nicht weiter ausgeschildert. Und die Indian Route 100 ist eine verzweigte Straße, was auch die Hilfe des Navigationsgerätes zu einer Farce werden lässt. Hier sollte man wirklich zuvor einen Blick auf die Straßenkarte werfen, um sich das Suchen zu erleichtern. Der Parkplatz des Memorials befindet sich direkt südlich des Window Rock und ist sehr großzügig bemessen. Hier finden wirklich viele Fahrzeuge ausreichend Platz. Bereits von hier aus kann man das Wahrzeichen in voller Größe sehen und bestaunen. Nur wenige Meter entfernt ist schließlich das eigentliche Veteran’s Memorial zu erreichen, das selbst über eine ziemlich große Ausdehnung verfügt. Das Parken ist hier jeweils kostenlos möglich. Muss man gesehen haben? Die Sehenswürdigkeit teilt sich in zwei nennenswerte Abschnitte auf. Der größte und deutlichste Abschnitt ist der ...

Navajo Nation Museum, Window Rock, Arizona 25.02.2014

Ein schönes Museum in der Hauptstadt der Navajo Indianer

Navajo Nation Museum, Window Rock, Arizona Am 4. Mai 2012 stand bei meiner Arizona-Rundfahrt der kleine Ort Window Rock auf dem Programm. Bereits bei der Planung meiner Reise erfuhr ich, dass es sich hierbei um die Hauptstadt der Navajo handelt, die von hier aus ihr Reservat verwalten. Das Navajo Nation Museum liegt daher nicht nur innerhalb der Hauptstadt der Navajo, sondern befasst sich zudem mit dem Leben der Navajo in der Vergangenheit und vermittelt zudem Informationen über deren Leben heute. Von daher kann ich einen Besuch nur empfehlen. Erreichbarkeit In Window Rock gibt es keinen öffentlichen Personennahverkehr. Wer sich hierher verirrt, ist so oder so mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs. Dies ist auch ratsam, da es in Window Rock sehr heiß werden kann. Bereits Anfang Mai lagen die Temperaturen deutlich über 20°C. Mit dem Auto ist das Navajo Nation Museum wirklich erstklassig zu erreichen. Es liegt unmittelbar am Arizona-Highway AZ-264, der den kleinen Ort in Ost-West-Richtung durchzieht. Der sehr großzügig bemessene Parkplatz befindet sich an der Nordseite des Gebäudes und ist über die westlich verlaufende, namenlose Seitenstraße zu erreichen. Selbst bei starkem Touristenaufkommen sollte es hier noch ausreichend Parkplätze geben können. Das Museum teilt sich den Parkplatz mit dem unmittelbar angrenzenden Navajo Nation Zoo, der an diesem Tag aufgrund einer Veranstaltung leider geschlossen hatte. Vom Parkplatz aus führt ein kleiner Weg unmittelbar zum Eingang des Museums. Dieser ist zweigeteilt und ...

Totten Reservoir State Wildlife Area, Cortez, Colorado 24.02.2014

Ein Bergsee außerhalb von Cortez im US-Bundesstaat Colorado

Totten Reservoir State Wildlife Area, Cortez, Colorado Am späteren Vormittag des 4. Mai 2012 wollte ich mir vor meiner Weiterfahrt nach Window Rock zunächst noch den Totten Lake im Nordosten von Cortez anschauen. Ich wusste, dass es sich um ein Wildschutzgebiet und Wasserreservoir handelt. Mir war aber auch schon bekannt, dass man sich hier jederzeit kostenlos aufhalten darf, um zu picknicken und die Wildnis zu beobachten. Also gab ich meiner Neugier nach. Und fand einen schönen See vor, der sich durchaus sehen lassen kann. Erreichbarkeit Wer in Cortez, Colorado ohne eigenes Fahrzeug unterwegs ist hat verloren. Die Einheimischen sind allesamt motorisiert, und da Cortez nicht an den öffentlichen Nah- oder gar Fernverkehr angeschlossen ist, wird man ohne eigenes Fahrzeug so oder so nicht anreisen können. Der Totten Lake befindet sich ein paar Meilen außerhalb der Kleinstadt auf einer Höhe von 1880 Metern über dem Meeresspiegel. Man kann ihn also mit Fug und Recht als Gebirgssee bezeichnen. Die Zufahrtsstraße ist die County Road 29, die man mit dem Navi zwar sehr gut finden kann, die aber ansonsten kaum ausgeschildert ist. So betrachtet, ist der See gut zu erreichen. Eine bessere Ausschilderung wäre jedoch nicht verkehrt gewesen. Der Parkplatz des Sees befindet sich im Südosten und kann sich wirklich sehen lassen. Er besteht aus zwei verschiedenen Abschnitten. Der südwestliche Abschnitt führt direkt bis ans Wasser heran und bietet eine Bootsrampe, damit die Angler während der Saison ihre Boote bequem zu Wasser lassen können. ...

Super 8 Cortez Mesa Verde Area, Cortez 22.02.2014

Definitiv eines der schwächeren Super 8 Hotels der USA

Super 8 Cortez Mesa Verde Area, Cortez Für meine Übernachtung in Cortez, Colorado vom 3. auf den 4. Mai 2012 hatte ich mich nach reichlichen Überlegungen für das Super 8 Hotel Cortez - Mesa Verde Area entschieden. Ausschlaggebend waren der günstige Preis und meine bislang positiven Erfahrungen mit dieser preiswerten Hotel-Kette. Leider habe ich diesmal erfahren müssen, dass es wohl doch stets Ausnahmen gibt. Allgemeine Hoteleinrichtung Bereits das Erscheinungsbild des Super 8 Hotels in Cortez, Colorado ließ darauf schließen, dass das Gebäude in die Jahre gekommen ist. Der ockerfarbene Bau machte zwar noch einen recht ordentlichen Eindruck auf mich. Doch wurde mir gleich zu Beginn klar, dass ich hier wohl keine Wunder zu erwarten geben würde. Keine frischen Farben, kein ansprechendes Design. Lediglich die unteren Steine des Gebäudes verstanden es, ein wenig Flair zu vermitteln. Wirken Sie doch ein wenig wie Naturstein, auf den man das Gebäude errichtet hat. In der Lobby geht es entsprechend weiter. Klein und nicht sonderlich einladend, findet man hier zwar einen PC für die Gäste vor, doch verspürt man meiner Meinung nach keinerlei Bedürfnis, sich hier länger als unbedingt nötig aufhalten zu wollen. Da habe ich in anderen Hotels und Motels von Super 8 wahrlich andere Erfahrungen gemacht. Alles in allem wirkte das Super 8 Hotel in Cortez also bereits auf den ersten Blick her recht herunter gekommen auf mich. Zwar sind insbesondere die Super 8 Häuser noch als Budget-Unterkünfte bekannt, jedoch hatte ich ...

Parque de Vida, Cortez 21.02.2014

Wunderschöner Park im Herzen von Cortez, Colorado

Parque de Vida, Cortez Den Vormittag des 4. Mai 2012 hatte ich damit zugebracht, die Innenstadt von Cortez zu besichtigen, ehe ich mich auf meinen Weg nach Window Rock begeben wollte. Dabei bin ich auch beim Parque de Vida vorbei gekommen. Und dieser kann sich wirklich sehen lassen. Erreichbarkeit Die Erreichbarkeit des Parks ist ausgezeichnet. Der Parque de Vida ist idealerweise mit dem Auto zu erreichen, da Cortez über keinen öffentlichen Personennahverkehr verfügt. Da in den USA so oder so jeder über ein eigenes Fahrzeug verfügt, ist dies folglich auch nicht sonderlich störend. Der Parque de Vida verfügt über insgesamt fünf Parkplätze, die den Besuchern reichlich Platz bieten. Im Nordwesten befindet sich ein großer Parkplatz in der North Mildred Road mit mindestens 150 Parkbuchten. An der East Empire Street, Ecke Roger Smith Avenue befindet sich der nächste Parkplatz mit rund 160 Parkplätzen. Ein Stückchen weiter gibt es in der nordöstlichen Ecke des Parks einen weiteren Parkplatz mit rund 70 Parkplätzen. Fährt man die Roger Smith Avenue entlang, gelangt man von Norden her direkt zu einem weiteren Parkplatz mit mindestens 50 Parkplätzen und direkt beim Cortez Recreation Center gibt es einen weiteren Parkplatz mit mindestens 220 Buchten. Diese vielen Parkplätze bieten den großen Vorteil, dass man stets in unmittelbarer Nähe der bevorzugten Einrichtungen des Parque de Vida parken kann. Von jedem Parkplatz aus führen bequem angelegte Gehwege zum Park, sodass man verhältnismäßig kurze Wege ...

Nero's Restaurant & Mediterranean Grill, Cortez, Colorado 18.02.2014

Gute Küche, jedoch leicht überteuert

Nero's Restaurant & Mediterranean Grill, Cortez, Colorado Für mein Abendessen am 3. Mai 2012 hatte ich mir überlegt, ein klassisches Restaurant in Cortez aufzusuchen. Bereits vor meine Reise nach Cortez hatte ich mir verschiedene Restaurants im Internet angeschaut. Letztendlich hatte ich mich vor Ort spontan für einen Besuch von Nero’s Restaurant entschieden. Insgesamt ein gutes Restaurant mit italienischer Küche, wenn auch nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Erreichbarkeit Cortez im US-Bundesstaat Colorado verfügt über keinerlei öffentlichen Personennahverkehr. Folglich ist man auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen oder auf Schusters Rappen. Da in den USA ohnehin jeder motorisiert ist, und man Cortez auf dem Landweg nur mit eigenem Fahrzeug erreichen kann, ist das Fehlen eines ÖPNV kein nennenswerter Nachteil. Als Autofahrer ist das Nero’s nicht zu verfehlen. Es liegt direkt an der südlichen Straßenseite der West Main Street und unmittelbar neben dem Motel National 9 Inn. Gäste dieses Motels haben folglich die ideale Lage gebucht. Parkplätze gibt es beim Nero’s nur entlang des Straßenrandes. Das Restaurant hat keine eigenen Parkplätze. Dennoch ist dies kein Problem, da entlang der Straße viele Parkplätze vorhanden sind, die zudem nichts kosten. Ein hauseigener Parkplatz wäre nichtsdestotrotz schöner gewesen. Muss man gesehen haben? Optisch ist das Nero’s Italian Restaurant ganz klar als zu keiner Restaurantkette gehörend erkennbar. Restaurantketten haben im Regelfall immer ein ähnliches bis identisches Design, auch was ...

Four Corners Monument, Teec Nos Pos 17.02.2014

Hier treffen die Grenzlinien von 4 US-Bundesstaaten aufeinander

Four Corners Monument, Teec Nos Pos Am 3. Mai 2012 war ich mit meinem Leihwagen auf dem Weg von Cortez im US-Bundesstaat Colorado durch New Mexico nach Window Rock im US-Bundesstaat Arizona. Dabei bin ich auf dem US-Highway US-160 am Four Corners Monument vorbei gekommen. Ich wusste bereits im Vorfeld, was mich hier erwarten würde. In gewisser Hinsicht ist das Monument wirklich einzigartig. Man darf sich nur nicht allzu viel davon versprechen. Erreichbarkeit Die Erreichbarkeit des Four Corners Monument ist gut, wenn man mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs ist. Es liegt weniger als einen Kilometer abseits des Highways US-160 und ausreichend ausgeschildert. Leider muss man sich sehr weit von den nächstgelegenen Städten begeben. Cortez in Colorado ist ungefähr 40 Meilen entfernt. Nach Shiprock in New Mexico sind es immer noch rund 32 Meilen. Es empfiehlt sich daher, vorher für ausreichend Benzin zu sorgen. Der Parkplatz des Four Corners Monument ist sehr gut gelegen und befindet sich rund um das Monument herum. Zwar gibt es nur einen einzigen offiziellen Zugang im Südosten des Monuments. Jedoch ist es auch möglich, durch die kleinen Seitenzugänge für die Händler ins Monument zu gelangen. Somit braucht man nicht extra zur Südostseite zu laufen. Der Parkplatz ist wirklich riesig. Er bietet sehr viel Platz selbst für sehr große Fahrzeuggruppen. Man findet daher immer einen günstig gelegenen Parkplatz für sein Fahrzeug. Selbst für Busse und Trucks ist ausreichend Platz geboten. Direkt hinter der Zufahrt zum ...

Denny Lake Park, Cortez, Colorado 13.02.2014

Leider zu nah am US-Highway gelegener Park

Denny Lake Park, Cortez, Colorado Als ich am 4. Mai 2012 die Kleinstadt Cortez im US-Bundesstaat Colorado unsicher gemacht habe, bin ich unter anderem auch beim Denny Lake Park vorbei gekommen, von dem ich mir aufgrund von Informationen, die ich zuvor im Internet gefunden habe, eine ganze Menge versprochen habe. Da ich bereits zuvor an diesem Vormittag drei weitere Parks von Cortez kennenlernen durfte, hatte ich bestimmte Vorstellungen davon, was mich wohl erwarten würde. Dabei musste ich dann feststellen, dass nicht alles so eintreffen wollte, wie erwartet. Erreichbarkeit Der Denny Lake Park liegt im äußersten Osten von Cortez an der südlichen Straßenseite des US-Highways US-160, der Cortez in West-Ost-.Richtung durchzieht. So gesehen, sollte der Park an sich leicht zu erreichen sein. Zumindest in der Theorie. Praktisch betrachtet, gibt es hier jedoch keinerlei Abfahrten, geschweige denn Parkplätze! Man hat daher nur zwei Möglichkeiten: • Parken im Lakeside Drive am westlichen Ufer • Parken beim KOA Kampground am östlichen Ufer Da ich nicht wusste, wie gern man es wohl sehen wird, einen Nicht-Camper auf den Campingplatz fahren zu sehen, hatte ich mich für den Lakeside Drive entschieden. Diesen erreicht man von der East Main Street her, indem man von der Innenstadt kommend entweder nach rechts auf die Trinity Avenue, die Denney Street oder auf den Lakeside Drive direkt einbiegt. Hier wird man sehr schnell merken, dass es sich beim Lakeside Drive per se um ein Wohngebiet handelt. Offizielle ...

Cortez City Park, Cortez, Colorado 12.02.2014

Gemütlicher, kleiner Stadtpark ohne nennenswerte Höhepunkte

Cortez City Park, Cortez, Colorado Den Morgen des 4. Mai 2012 habe ich damit verbracht, mich in aller Ruhe in Cortez, Colorado, umzusehen. Ich hatte vor, mir die verschiedenen Sehenswürdigkeiten sowie Hotels der Stadt anzusehen und dabei auch den verschiedenen Parks einen Besuch abzustatten. Der City Park von Cortez stand hierbei mit auf meinem Plan. Ein kleiner Park mit Sitzplätzen im Schatten inmitten der Kleinstadt. Für einen kurzen Zwischenstopp zum Ausruhen ganz gut. Wer hingegen eine längere Zeit im Grünen verbringen möchte, sollte besser einen der beiden nördlich gegenüber liegenden Parks besuchen. Erreichbarkeit Der Cortez City Park ist sehr verkehrsgünstig gelegen. Er befindet sich unmittelbar an der nördlichen Straßenseite der East Main Street, der Hauptverkehrsstraße, die Cortez als US-Highway US-160 komplett durchzieht. Man kann den Park folglich nicht wirklich verfehlen. Heikel ist lediglich der Umstand, dass der Park als solcher nicht gesondert gekennzeichnet ist. Auch befinden sich die Parkplätze nicht deutlich sichtbar entlang der East Main Street, sondern liegen in der östlich vom Park befindlichen North Mildred Road. Insgesamt sind etwas mehr als 20 Parkplätze für Besucher des Parks vorgesehen. Diese können kostenlos benutzt werden und sind außerhalb von Veranstaltungstagen auch nicht allzu stark frequentiert. Man sollte jedoch daran denken, dass das Schwimmbad von Cortez unmittelbar an den City Park grenzt. Somit dürfte zumindest zu den Stoßzeiten damit zu rechnen sein, dass ...

Centennial Park, Cortez, Colorado 11.02.2014

Ein schöner Stadtpark in Cortez, Colorado

Centennial Park, Cortez, Colorado Am späten Vormittag des 4. Mai 2012 habe ich mich auf den Weg gemacht, die Kleinstadt Cortez im US-Bundesstaat zu besichtigen. Es war herrliches Wetter, man konnte bis zu den Rocky Mountains sehen, und ich hatte noch vieles auf meiner Liste, was ich mir in Cortez unbedingt ansehen wollte, ehe es zu meiner nächsten Station weiter gehen sollte. Unter anderem wollte ich mir den Centennial Park ansehen, dessen Beschreibung im Internet mich bereits neugierig hat werden lassen. Wer einen kleinen, gemütlichen Park mit Teich und Enten sucht, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Erreichbarkeit Sehr angenehm ist, dass sich der Centennial Park von Cortez inmitten der östlichen Innenstadt befindet. Zwar verfügt Cortez über keinen nennenswerten öffentlichen Personennahverkehr, dennoch ist man jederzeit in der Lage, den Park ohne große Mühen zu finden. Es fährt hier ohnehin jeder Auto, und ein Tourist wird es ohne eigenes Fahrzeug, und sei es nur zur Miete, so oder so nicht nach Cortez schaffen. Mit dem Auto ist der Centennial Park Cortez sehr gut zu erreichen. Er liegt an der nördlichen Straßenseite der East Montezuma Avenue, die die unmittelbar nördliche Parallelstraße zur East Main Street bildet, der Hauptverkehrsstraße von Cortez. Von daher ist die Straße selbst schon einmal sehr gut zu finden, auch ohne Navigationsgerät oder Straßenkarte. Östlich wird der Centennial Park zudem durch die North Mildred Road begrenzt, die ihn zudem vom benachbarten Parque de Vida ...

Navajo National Monument 09.02.2014

National Monument der Navajo Indianer nahe dem Monument Valley

Navajo National Monument Für den 3. Mai 2012 hatte ich mir die längste Tour meiner Arizona-Rundreise vorgenommen. Diese führte mich von Page im US-Bundesstaat Arizona über Kayenta und Mexican Hat bis nach Cortez im US-Bundesstaat Colorado. Kayenta ist einerseits bekannt als "Tor" ins Monument Valley, hat jedoch mit dem Navajo National Monument eine Sehenswürdigkeit zu bieten, die in Europa kaum einer kennt, und die nicht minder interessant ist. Erreichbarkeit Um zum Navajo National Monument zu gelangen, ist ein eigenes Fahrzeug unerlässlich. Es gibt keinerlei Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Und zu Fuß sollte man dies aufgrund der vorherrschenden Temperaturen auch nicht wagen. Die nächsten Orte sind etliche Meilen/Kilometer entfernt, und rechts und links der Straße sieht man nichts als Wüste. Die Straßen sind hier teilweise dermaßen klein und verzweigt, dass einen selbst das Navigationssystem mitunter in die Irre führen kann! Ich empfehle daher, auf keinen Fall auf eine althergebrachte Straßenkarte zu verzichten. Mich hat das Navigationssystem von Page her kommend zunächst ins Nowhere-Land zu einem Trading Post geführt, der von Navajos unterhalten wird und einen tatsächlich mindestens 50-60 Jahre in der Zeit zurück wirft! Urig und einsam gelegen. Glücklicherweise konnte man mir dort nähere Informationen geben, wie man zum Navajo National Monument gelangt. Dort gab es auch eine entsprechende Straßenkarte der Umgebung, sodass ich mir den Weg gut einprägen konnte. Entlang ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben