Diese Seite empfehlen auf

gold Status gold (Rang 9/10)

mima17

mima17

Vertrauen erworben von 374 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Nur noch 25 Titel in der Kategorie Hörspiel - Kahlschlag! +++ Bericht Nr. 4918 online : "HOBBIT-Chroniken 1" (Buch). +++ LG

Geschriebene Berichte

seit 12.11.1999

4920

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik II 21.06.2017

HOBBIT-Chroniken 2: Bonusmaterial und wertvolle Infos

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik II An der Entstehung des Films »Der Hobbit – Eine unerwartete Reise« sind hinter den Kulissen viele Künstler und Experten für Make-up, Kostüme und Special Effects beteiligt. Leser können im ersten Band der »Hobbit-Chroniken«-Serie erneut den Prozess ihrer Arbeit anhand von über 1000 Set-Fotos, Zeichnungen und Erläuterungstexten verfolgen. Ein farbenfrohes und informatives Juwel für jeden Hobbit-Fan! (erweiterte Verlagsinfo) Das Vorwort schrieb Ko-Regisseur und Gollum-Darsteller Andy Serkis, die Einleitung Joe Letteri. Der Autor °°°°°°°°°°°°° Daniel Falconer ist der Art Director von Weta Workshop. Er war schon an den Making-of-Büchern zu den drei "Herr der Ringe"-Filmen und "King Kong" beteiligt. (Auf Seite 220 wird er detailliert beschrieben.) Regelmäßig war er in den DVD-Dokus zu sehen. An den CHRONIKEN-Bänden sind drei Firmen beteiligt: Weta Workshop, Weta Digital (die Effekteschmiede) und 3Foot7, die Produktionsfirma für Artwork, Kostüme und Make-up. Außerdem bedankt sich Falconer bei Warner Bros., dem Studio, das ja mit die Rechte an den Filmen und all ihren Bildern innehat. Er lebt mit seiner Familie in Wellington, Neuseeland. Die CHRONIKEN 1) Eine unerwartete Reise - Kunst und Gestaltung 2) Eine unerwartete Reise - Geschöpfe und Figuren 3) Smaugs Einöde - Kunst und Gestaltung 4) Smaugs Einöde - Gewänder und Waffen (Mai 2014) 5) Der Hobbit 3 - Kunst und Gestaltung (Ende 2014) 6) Der Hobbit 3 – Die Kunst des Krieges (erscheint 2015) Inhalte und Eindruck °°°°°°°°°°°°°°° ...

Zero / Eric van Lustbader 18.06.2017

Heiße Liebe, Hightech, Attentat: Fernost-Actionthriller

Zero / Eric van Lustbader Michael Doss ist ein amerikanischer Maler, Farbenhersteller und – Schwertkämpfer. Als sein Vater Philip bei einem Autounfall auf Hawaii stirbt, muss er von dessen Geschäftspartner Jonas erfahren, dass Philip Doss als international tätiger Agent im Auftrag der Regierung Menschen tötete. Und Jonas Sammartin bittet ihn, Michael, dessen Nachfolger zu werden! Als ein Assassine in das Elternhaus eindringt, in dem Michael und seine Schwester Audrey schlafen, erfährt er, was es wirklich bedeutet, der Sohn eines so gefährlichen Mannes zu sein. Denn Philip Doss besaß etwas, das für gewisse japanische Kreise mit politischen Ambitionen von unschätzbarem Wert ist: ein Schwert und ein Dokument. Sie wollen diese Dinge wiederhaben und glauben, Michael und Audrey wüssten, wo sie sich befindet. Als Audrey entführt wird, ist Michael der einzige, der sie retten und seinen Vater rächen kann... Der Autor °°°°°°°°°°°°° Eric Van Lustbader, geboren 1946, ist der Autor zahlreicher Fernost-Thriller und Fantasyromane. Er lebt auf Long Island bei New York City und ist mit der SF- und Fantasylektorin Victoria Schochet verheiratet. Sein erster Roman „Sunset Warrior“ (1977) lässt sich als Science Fiction bezeichnen, doch gleich danach begann Lustbader (das „Van“ in seinem Namen ist ein Vorname, kein holländisches Adelsprädikat!), zur Fantasy umzuschwenken. Der Dai-San-Zyklus gehört dem Genre der Sword & Sorcery an und besteht aus folgenden Romanen: Sunset Warrior (Ronin), Shallows of Night (Dolman), ...

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I 15.06.2017

Hobbit-Chroniken 1: Actionbilder und wertvolle Infos

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I An der Entstehung des Films »Der Hobbit – Eine unerwartete Reise« sind hinter den Kulissen viele Künstler und Experten für Make-up, Kostüme und Special Effects beteiligt. Leser können im ersten Band der »Hobbit-Chroniken«-Serie erneut den Prozess ihrer Arbeit anhand von über 1000 Set-Fotos, Zeichnungen und Erläuterungstexten verfolgen. Ein farbenfrohes und informatives Juwel für jeden Hobbit-Fan! (erweiterte Verlagsinfo) Die Einleitung schrieb Chefbühnenbildner Dan Hennah. Der Autor °°°°°°°°°°°°° Daniel Falconer ist der Art Director von Weta Workshop. Er war schon an den Making-of-Büchern zu den drei "Herr der Ringe"-Filmen und "King Kong" beteiligt. (Auf Seite 220 wird er detailliert beschrieben.) Regelmäßig war er in den DVD-Dokus zu sehen. An den CHRONIKEN-Bänden sind drei Firmen beteiligt: Weta Workshop, Weta Digital (die Effekteschmiede) und 3Foot7, die Produktionsfirma für Artwork, Kostüme und Make-up. Außerdem bedankt sich Falconer bei Warner Bros., dem Studio, das ja mit die Rechte an den Filmen und all ihren Bildern innehat. Er lebt mit seiner Familie in Wellington, Neuseeland. Die CHRONIKEN 1) Eine unerwartete Reise - Kunst und Gestaltung 2) Eine unerwartete Reise - Geschöpfe und Figuren 3) Smaugs Einöde - Kunst und Gestaltung 4) Smaugs Einöde - Gewänder und Waffen (Mai 2014) 5) Der Hobbit 3 - Kunst und Gestaltung (Ende 2014) 6) Der Hobbit 3 - Die Kunst des Krieges (2015) Inhalte und Eindruck °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°° Im Unterschied zu allen ...

Playback / Raymond Chandler 15.06.2017

Verschwundene Leichen, gedungene Killer, gefährliche Frauen

Playback / Raymond Chandler Privatdetektiv Philip Marlowe bekommt den Auftrag, eine junge Frau zu beschatten. Betty Mayfield fährt mit dem Zug von L.A. nach San Diego und mit dem Taxi weiter an die Küste. Anscheinend wird sie von einem gewissen Larry Mitchell, der ihr das Hotelzimmer reservierte, erpresst. Doch nach einer heftigen Auseinandersetzung mit den beiden erwacht Marlowe mit brummendem Schädel, nur um von einem zweiten schrägen Vogel gefragt zu werden, was hier eigentlich gespielt wird. Das wüsste Marlowe allzugern selbst, nicht zuletzt, weil er sich in die rothaarige Schönheit verliebt hat… Der Autor °°°°°°°°°°°°° Raymond Thornton Chandler wurde am 23. Juli 1888 in Chicago geboren. Der alkoholsüchtige Vater verließ die Familie, als Raymond sieben Jahre alt war. Die Mutter siedelte mit dem Jungen nach Großbritannien über. Auf dem College beschäftigte er sich vor allem mit Malerei und mit Literatur. Um die Sprachen zu lernen, ging Chandler jeweils für ein Jahr nach Frankreich und nach Deutschland. 1907 nahm Chandler die britische Staatsbürgerschaft an und arbeitete für kurze Zeit beim britischen Naval Stores Branch. Dann verdingte er sich als Reporter für den London Daily Express und die Bristol Western Gazette. Nebenbei veröffentlichte er mehrere Gedichte und seine erste Erzählung. 1912 kehrte er in die USA zurück und schlug sich in Los Angeles mit den unterschiedlichsten Jobs durch. In Abendkursen eignete sich Chandler Buchhaltung und Rechnungswesen an. 1917 meldete Chandler sich zur ...

Der große Schlaf / Raymond Chandler 15.06.2017

Philip Marlowe zum Ersten: Ermittlungen im Sündenpfuhl

Der große Schlaf / Raymond Chandler General Sternwood wird erpresst, von einem Mann, der seine Tochter Carmen kennt. Privatdetektiv Philip Marlowe soll dem Erpresser, einem gewissen A. G. Geiger, das Handwerk legen. Aber auch Sternwoods zweite Tochter, die ebenso skrupellose wie schöne Vivian, wendet sich an Marlowe: Ihr Mann Rusty Regan, ein Schnapsschmuggler, ist seit vier Wochen verschwunden. Allerdings macht sie den Fehler, ihm kein Honorar anzubieten. Schon bald geschieht ein Mord, und Carmen Sternwood befindet sich in zwielichtiger Nähe davon… Der Autor °°°°°°°°°°°°° Raymond Thornton Chandler wurde am 23. Juli 1888 in Chicago geboren. Der alkoholsüchtige Vater verließ die Familie, als Raymond sieben Jahre alt war. Die Mutter siedelte mit dem Jungen nach Großbritannien über. Auf dem College beschäftigte er sich vor allem mit Malerei und mit Literatur. Um die Sprachen zu lernen, ging Chandler jeweils für ein Jahr nach Frankreich und nach Deutschland. 1907 nahm Chandler die britische Staatsbürgerschaft an und arbeitete für kurze Zeit beim britischen Naval Stores Branch. Dann verdingte er sich als Reporter für den London Daily Express und die Bristol Western Gazette. Nebenbei veröffentlichte er mehrere Gedichte und seine erste Erzählung. 1912 kehrte er in die USA zurück und schlug sich in Los Angeles mit den unterschiedlichsten Jobs durch. In Abendkursen eignete sich Chandler Buchhaltung und Rechnungswesen an. 1917 meldete Chandler sich zur Kanadischen Armee. Er machte eine Ausbildung bei der Luftwaffe, ...

Die kleine Schwester / Raymond Chandler 15.06.2017

Tatwaffe Eispickel: der unsichtbare Killer

Die kleine Schwester / Raymond Chandler Sie heißt Orfamay Quest, kommt aus Manhattan, Kansas, und sucht in Los Angeles nach ihrem großen Bruder Orrin. Zumindest ist das die Story, die sie Privatdetektiv Philip Marlowe auftischt. Auf der Suche nach Orrin begegnet Marlowe verführerischen Hollywood- Sternchen, dreisten Gangstern, misstrauischen Polizisten und einer Leiche, der ein Eispickel im Hals steckt. (Verlagsinfo) Der Autor °°°°°°°°°°°°° Raymond Thornton Chandler wurde am 23. Juli 1888 in Chicago geboren. Der alkoholsüchtige Vater verließ die Familie, als Raymond sieben Jahre alt war. Die Mutter siedelte mit dem Jungen nach Großbritannien über. Auf dem College beschäftigte er sich vor allem mit Malerei und mit Literatur. Um die Sprachen zu lernen, ging Chandler jeweils für ein Jahr nach Frankreich und nach Deutschland. 1907 nahm Chandler die britische Staatsbürgerschaft an und arbeitete für kurze Zeit beim britischen Naval Stores Branch. Dann verdingte er sich als Reporter für den London Daily Express und die Bristol Western Gazette. Nebenbei veröffentlichte er mehrere Gedichte und seine erste Erzählung. 1912 kehrte er in die USA zurück und schlug sich in Los Angeles mit den unterschiedlichsten Jobs durch. In Abendkursen eignete sich Chandler Buchhaltung und Rechnungswesen an. 1917 meldete Chandler sich zur Kanadischen Armee. Er machte eine Ausbildung bei der Luftwaffe, doch kurz vor dem Abschluss seines Trainings war der Krieg in Europa vorbei. Chandler kehrte nach Los Angeles zurück und wurde Buchhalter ...

Schattenklänge / Lewis Shiner 15.06.2017

Wiederauferstehung der Rockhelden

Schattenklänge / Lewis Shiner Die STORY: Jim Morrison ist tot, Jimi Hendrix ist tot, und ich fühl mich auch nicht mehr so gut. So mies ungefähr ist auch Ray Shackleford drauf, geboren 1950, seines Zeichens früherer Drummer in einer Rockband und jetzt Reparierer von Stereoanlagen, gefangen in einer todgeweihten, elfjährigen Ehe. Soeben hat ihn die Nachricht vom Tod seines Vaters erreicht. Da gelingt es ihm zu seinem Erstaunen, "The Long and Winding Road" von den Beatles in einer völlig neuen Version aufs Magnetband zu bannen. Er hat sich einfach in die damalige Lebens- und Künstlersituation hineinversetzt und vorgestellt, wie die Aufnahme klingen sollte und nicht wie Phil Spector sie verhunzt hat. Dass ihr Ehemann Wunder vollbringt, interessiert Rays Gattin, eine desillusionierte Lehrerin, nicht die Bohne: Was soll Popmusik schon bedeuten? Also vertraut sich Ray einem Herausgeber von Bootleg-Samplern in Los Angeles, Graham, an. Graham ist völlig von den Socken und verleitet Ray dazu, "Celebration of the Lizard King", Jim Morrisons letztes großes Projekt vor seinem Exitus, zu "machen". Vielleicht haben Sie Jack Finneys "Am anderen Ufer der Zeit" gelesen. Zwecks Zeitreise versetzt sich darin ein Mann geistig so intensiv in die angepeilte Zeit, daß er schließlich in dieser Zeit ankommt. Genauso macht es Ray in "Schattenklänge". Er greift in die Aufnahme zu "Celebration" ein, wird ein zweiter Morrison, bis Morrison in ihm ist - und er die gleiche Auseinandersetzung mit Jims Vater erfährt wie er selbst, als ...

Obsession / Simon Beckett 10.06.2017

Die Entdeckung der Anderen: Grauen und Erotik

Obsession / Simon Beckett Als seine Frau plötzlich stirbt, ist Ben Murray am Boden zerstört. Allein Sarahs autistischer Sohn Jacob spendet ihm Trost. Aber als er die Schränke der Verblichenen ausräumt, macht Ben eine merkwürdige Entdeckung: Jacob war gar nicht Sarahs Kind, sondern wurde von ihr nach einer Fehlgeburt aus dem Krankenhaus geraubt. Sarahs Hebamme bestätigt dies. Fassungslos macht sich Ben auf die Suche nach Jacobs leiblichen Eltern – doch der Vater ist genauso von Jacob besessen wie Ben selbst… Der Autor °°°°°°°°°°°°° Simon Beckett studierte Anglistik und arbeitet seit 1992 als freier Journalist. Seine Reportagen dienten ihm zum Teil als Grundlage für den Thriller „Die Chemie des Todes“. Insbesondere seine Recherchen auf der sogenannten Body Farm, dem forensischen Trainingslager des FBI, flossen in diesen Roman mit ein. Weitere Beckett-Romane: - Kalte Asche - Leichenblässe - Chemie des Todes - Der Hof - Voyeur Und mehr. Handlung °°°°°°°°°°°°° Erst bringt Ben Murray seinen sechsjährigen Stiefsohn Jacob zu Bett, dann kehrt er in das nunmehr leere Schlafzimmer zurück. Er trauert um seine geliebte Frau Sarah, der vor kurzem beerdigt hat. Sie starb an einem Aneurysma, einem Hirnschlag. Am nächsten Tag holt Tessa, die Frau seines besten Freundes Keith, Jacob ab, um ihn zur Schule für Autisten zu bringen. Jacob ist ein besonderes Kind, das auf besonderer Behandlung besteht. Ben liebt ihn genauso wie Sarah es getan hat. Umso härter trifft es ihn, als er entdeckt, dass Sarah ein Geheimnis ...

Der steinerne Kreis. - Thriller / Jean-Christophe Grangé 06.06.2017

Das eigene Leben als Rätsel: spannender Thriller

Der steinerne Kreis. - Thriller / Jean-Christophe Grangé Ein Kind, das vom Ende der Welt kommt und ein geheimes Wissen in sich trägt. Gnadenlose Mörder, die seinen Tod wollen. Eine Frau, die alles tun wird, um es zu retten. Eine Reise, die die Gesetze des wissenschaftlich Erklärbaren außer Kraftsetzt und bis in die Tiefen der mongolischen Taiga führt ... Dort, wo der steinerne Kreis über Leben und Sterben bestimmt. Dort, wo der letzte Kampf ausgetragen wird. Dort, wo Mensch, Tier und Geist eins werden. Die Apokalypse kann kommen. (Verlagsinfo) Der Autor °°°°°°°°°°°°° Jean-Christophe Grangé ist der Autor des verfilmten Thrillers "Die purpurnen Flüsse" (1998). 1961 in Paris geboren, arbeitet er als freier Journalist für diverse Magazine, darunter Paris-Match, Gala, Sunday Times, Observer, El País, Spiegel und Stern. Seine Reportagen führten Grangé zu verschiedenen ursprünglich lebenden Völkern wie den Tuareg, den Pygmäen und den Mongolen. In der Mongolei kam er nach Verlagsangaben auch mit Schamanenstämen in Kontakt, die im vorliegenden Buch eine Rolle spielen. Handlung °°°°°°°°°°°° Die Tierforscherin Diane Thiberge ist eine Halbwaise. Weil Diane als Hippiekind ihren Vater nicht kennt, lernt sie, ihre Mutter aufgrund ihrer wechselnden, wahllosen Liebschaften abzulehnen. Den Gipfel dieser Zurückweisung erlebt Diane im Alter von 14 Jahren: Ihre Mutter, Sibylle, ist nach einem Abendessen mal wieder mit einem ihrer Männern losgezogen, ohne sich um Diane zu kümmern, die zu Fuß nach Hause geht. Dabei muss sie etwas so Schreckliches ...

Taran, Der Fürst des Todes / Alexander Lloyd 03.06.2017

Taran 5: Dramatischer Höhepunkt des Zyklus

Taran, Der Fürst des Todes / Alexander Lloyd Dies ist der fünfte Roman eines fünfbändigen Fantasy-Zyklus, der es vielleicht nicht mit Tolkiens "Herr der Ringe" aufnehmen kann, der aber ebenso stark auf Mythen und Fantasythemen zurückgreift. Und die Hauptfigur Taran, die im Laufe des Zyklus eindrucksvoll heranreift, lieferte wie Tolkiens "Herr der Ringe" die Vorlage zu einem Zeichentrickfilm. Der Autor °°°°°°°°°°° Lloyd Alexander, geboren 1924, ist der Autor der "Chroniken von Prydain" (= Britannien). Ähnlich wie bei Tolkien, der mit "The Hobbit" (1937) zunächst eine Fantasy für Kinder schrieb, beginnt auch Alexander mit einer leichtfüßigen Kinder-Fantasy, um dann jedoch schnell auf tiefere, dunklere Themen sprechen zu kommen. Der erste und Teile des zweiten Bandes fanden Eingang in einen gleichnamigen Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1985: "Taran und der Zauberkessel". Der Taran-Zyklus 1. Das Buch der Drei 2. Der schwarze Kessel 3. Die Prinzessin von Llyr 4. Der Spiegel von Llunet 5. Der Fürst des Todes 6. Der Findling (Erzählungen um Prydain) Handlung °°°°°°°°°°° Der Zyklus geht nun in die Zielgerade. Aber es sieht gar nicht gut aus für Taran und seine Gefährten. Denn die Existenz Prydains selbst ist gefährdet. Fürst Gwydion wurde überfallen und seines magischen Schwertes Dyrnwyn beraubt. Dieses bereichert nun sicher bereits den Schatz des Todesfürsten Arawn, denn es hat die Macht, die unverletzbaren Kesselkrieger Arawns vom Scheinleben zum Tode zu befördern. Mit anderen Worten: Prydains ist Arawns Angriff wehrlos ...

Stahlnetz - Das 12. Messer. (Hörbuch) / Roland 03.06.2017

Zeitreise: die Urzeit der deutschen TV-Krimis

Stahlnetz - Das 12. Messer. (Hörbuch) / Roland Die Frau eines Zechenbruders (= Bergarbeiter) wird in ihrem Schlafzimmer brutal ermordet. Die beiden Kommissare Kardorf und Kerkan aus dem Ruhrgebiet konzentrieren ihre Ermittlungen auf die Tatwaffe: ein spitz geschliffenes Tafelmesser. Die Spurensuche nimmt ihren Lauf und entführt in die Welt der Steinkohlereviere (als es diese noch gab). Dies ist ein authentischer Kriminalfall aus den Unterlagen der Kripo im Ruhrgebiet - nur eben aus den Jahren vor 1958. "Stahlnetz" ist vom Design her eine Übernahme der US-Krimiserie "Dragnet", von der auch die markante Titelmelodie stammt, die Walter Schumann und Ray Anthony komponierten. Besonderes Kennzeichen von "Dragnet": nur die Fakten zählen! - Die Tonspur wurde fürs Hörspiel bearbeitet und digitalisiert. Die Autoren °°°°°°°°°°°°°°° °°° Jürgen Roland (Regie), bekannt u.a. für seine TV-Serie "Großstadtrevier" und mehrere Kriminalspielfilme, die ihn zu einem Pionier und Mentor der deutschen TV-Krimilandschaft gemacht haben. Wolfgang Menge (Buch) verarbeitete echte Unterlagen der Kripo und schrieb sie Schauspielern auf den Leib. Er ist besonders bekannt für die Comedy-Serie "Ein Herz und eine Seele" (mit Heinz Schubert) Zusammen legten die beiden Pioniere den Grundstein für die Endlosserie "Tatort" der Fernsehanstalten der ARD. In jeder Folge ermittelt ein neues Kommissaren gespann in einer anderen Region Deutschlands, insbesondere in Großstädten. Die Mitwirkenden °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°° ° Kommissar Kardorf & Erzähler: ...

Der Janusmann - Ein Jack-Reacher-Roman / Lee Child 01.06.2017

Reacher-Action: Showdown mit einem Toten

Der Janusmann - Ein Jack-Reacher-Roman / Lee Child Vor sechs Jahren quittierte Jack Reacher, damals Spitzenermittler der US-Militärpolizei, den Dienst. Er tauchte unter – unerreichbar, unauffindbar. Doch dieses eine Mal kommt der rastlose Einzelgänger freiwillig aus der Deckung. Durch puren Zufall ist er einem Mann begegnet, den er seit zehn Jahren für tot gehalten hat. Die Narben auf dessen Stirn erinnern Reacher an sein furchtbarstes Erlebnis, und er weiß: Noch immer geht von dem Janusmann eine tödliche Gefahr aus ... (Verlagsinfo) Der Autor °°°°°°°°°°°°° Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie "Prime Suspect" ("Heißer Verdacht") oder "Cracker" ("Für alle Fälle Fitz") machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten "Jack-Reacher"-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause. (Amazon.de) 1) Größenwahn (Killing Floor, 1997) 2) Ausgeliefert (Die Trying, 1998) 3) Sein wahres Gesicht (Tripwire, 1999) 4) Zeit der Rache (Running Blind/The Visitor, 2000) 5) In letzter Sekunde (Echo Burning, 2001) 6) Tödliche Absicht ...

Der Schicksalsbaum / Stephen R. Lawhead 31.05.2017

Abschluss des Zyklus: ohne Glanz und ohne Gloria

Der Schicksalsbaum / Stephen R. Lawhead Es gibt sie wirklich: die Ley-Linien. Pfade, auf denen man durch die Zeit reisen kann und die nur die wenigsten kennen. Kit Livingston kennt sie, denn er hat sie bereits benutzt. Mit seiner Freundin Mina ist er auf der Suche nach der Meisterkarte der möglichen Universen, zu denen die Ley-Linien führen. Diese Karte wurde zerteilt und in alle Welten zerstreut. Aber Kit ist nicht der einzige, der sie haben will ... Doch es geht um viel mehr, als um eine Schatzsuche: Scheinbar steht die Welt an der Schwelle zu einer Katastrophe, die das gesamte Universum bedroht! Kit und seine Freunde müssen nun alles tun, um das Rätsel der Karte zu entschlüsseln ... Doch nun wirft ein großes Unheil seine Schatten voraus und lenkt Kit von seiner Mission ab. Vermehrt geschehen unmögliche Dinge: Eine Brücke verschwindet von einem Moment auf den anderen, Menschen finden sich plötzlich an anderen Orten wieder, Ereignisse wiederholen sich auf exakte Art und Weise. Anscheinend wird die Realität instabil. Und wenn sich dieser Vorgang nicht aufhalten lässt, droht der Zusammenbruch unserer Dimension und damit die Auslöschung allen Lebens… (erweiterte Verlagsinfo) Der Autor °°°°°°°°°°°°° Der christliche Autor Stephen Lawhead, 1950 in Nebraska, USA, geboren, wurde bei uns mit seinem Pendragon-Zyklus bekannt, der bei Piper herauskam. Inzwischen erschienen von ihm die Fantasy-Trilogie "Das Lied von Albion" (Brendow/Bastei-Lübbe) und diverse SF-Romane (Bastei). Am erfolgreichsten ist er aber mit ...

Taliesin / Stephen Lawhead 31.05.2017

Pendragon Nr 1: Genialer Startband

Taliesin / Stephen Lawhead Hier beginnt Lawhead auf geniale Weise seinen bekannten Pendragon-Zyklus: es beginnt alles im sagenhaften Atlantis. Und natürlich mit dem gewaltigen Untergang dieses Inselkontinents. Der Brite Stephen Lawhead ist bislang hierzulande durch seinen Zyklus "Das Lied von Albion" und ein paar SF-Romane bekannt geworden. Seinen Durchbruch erlebte er erst mit dem Pendragon-Zyklus, der die drei Bände "Taliesin", "Merlin" und "Arthur" umfasst und schon 1987/88 entstand. Bislang sind bei R. Piper die ersten vier Bände inklusive "Pendragon" erhältlich, der im Original 1994 erschien. Bei Bastei-Lübbe erschien "Avalons Rückkehr", der vorerst letzte Pendragon-Roman. Der Zyklus verschmilzt unterschiedliche Sagenstoffe aus der Ursprungszeit des englischen Frühmittelalters, mit dem Schwerpunkt im 4. bis 5. Jahrhundert, der Zeit der Sachseninvasion. Der Bogen, den Lawhead spannt, reicht von Atlantis über die keltischen Barden und Druiden (Taliesin) bis zur Merlin- und Artussage, die uns vertraut ist. Dabei belässt es der bekennende Christ Lawhead nicht bei einer Nacherzählung von Liebes- und Heldengeschichten, wie das minderbegabte Autoren gerne tun. Vielmehr betrachtet er die Zeit, in der Englands größte Barden, Taliesin und Merlin, lebten, als die Periode des Übergangs von der alten keltischen zur neuen römisch-christlichen Religion und Kultur, oder mythologisch ausgedrückt: die Zeit des Zwielichts nach den keltischen bzw. römischen Göttern und vor der Durchsetzung des christlichen ...

Der endlose Knoten / Stephen Lawhead 31.05.2017

Albion 3: Heroic Fantasy mit christlichem Touch

Der endlose Knoten / Stephen Lawhead Die Fantasy-Trilogie "Das Lied von Albion" von Stephen Lawhead erzählt die Geschichte zweier Oxforder Studenten, die in Schottland mysteriösen Phänomenen auf den Grund gehen wollen und dabei in eine andere Welt geraten. Lewis und Simon stehen auf verschiedenen Seiten des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse und werden zu erbitterten Gegnern. Im Abschlussband der Trilogie wird erzählt, wie sich die Weissagung der Seherin von Ynys Sci erfüllt. Nachdem Llew Silberhand (= Lewis) in den vorhergehenden Büchern der keltischen Parallelwelt Albion schon Frieden und Erlösung von den Übeltaten des Königsmörders Meldron gebracht hat, eint er nun sein Königreich und ehelicht eine wunderschöne Frau. Doch der Friede ist trügerisch. Der Autor °°°°°°°°°°°°° Stephen Lawhead, geboren 1950 in den USA, wurde bei uns mit seinem "Pendragon"-Zyklus bekannt, der ebenfalls bei Piper herauskam. Inzwischen erschienen von ihm die Fantasy-Trilogie "Das Lied von Albion" (Brendow/Bastei-Lübbe) und drei SF-Romane (Bastei). Die fünf Bände des "Pendragon"-Zyklus sind avon sicherlich die besten. Sie werden auch keineswegs von Lawheads allererstem Zyklus übertroffen, "Saga des Drachenkönigs", die bereits 1985 in England erschien und in fast allen englischsprachigen Buchhandlungen mit Fantasy-Regal zu finden ist. Lawhead lebt mit seiner Familie in Oxford, England. Die Trilogie "Das Lied von Albion": 1) Krieg im Paradies 2) Die Rückkehr der Helden 3) Der endlose Knoten Vorgeschichte aus Band 1 und ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben