Diese Seite empfehlen auf

gold Status gold (Rang 9/10)

mima17

mima17

Vertrauen erworben von 375 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Bitte keine Leserunden. +++ Bericht Nr. 4948 online : "Der Zeitsprung" (eBuch). +++ LG

Geschriebene Berichte

seit 12.11.1999

4948

Der Zeitsprung (eBook) / Robert A. Heinlein 19.10.2017

Die Alternativwelt: Versklavte Amerikaner

Der Zeitsprung (eBook) / Robert A. Heinlein Dieser Erwachsenenroman stellt die Verhältnisse, wie sie zur Zeit seiner Entstehung Anfang der sechziger Jahre zwischen den Rassen in den USA herrschten, auf den Kopf. Auf diese Weise zeigt Heinlein mit verstecktem moralischen Zeigefinger, worunter die schwarze Bevölkerung im reichsten Land der Erde zu leiden hat. Es ist aber auch ein rassistischer Roman. Der Autor °°°°°°°°°°°°°°° Robert Anson Heinlein (1907-1988) wird in den USA vielfach als Autorenlegende dargestellt, sozusagen der "Vater der modernen Science Fiction". Allerdings begann er bereits 1939, die ersten Stories im Science Fiction-Umfeld zu veröffentlichen. Wie modern kann er also sein? Wie auch immer: Heinleins beste Werke entstanden zwischen 1949 und 1959, als er für den Scribner-Verlag (bei dem auch Stephen King veröffentlicht) eine ganze Reihe von Jugendromanen veröffentlichte, die wirklich lesbar, unterhaltsam und spannend sind. Am vergnüglichsten ist dabei "The Star Beast / Die Sternenbestie" (1954). Auch diese Romane wurden vielfach zensiert und von Scribner gekürzt, so etwa "Red Planet: A Colonial Boy on Mars" (1949/1989). Allerdings drang immer mehr Gedankengut des Kalten Krieges in seine Themen ein. Dies gipfelte meiner Ansicht nach in dem militärischen Roman "Starship Troopers" von 1959. Im Gegensatz zum Film handelt es sich bei Heinleins Roman keineswegs um einen Actionknaller, sondern um eine ziemlich trockene Angelegenheit. Heinlein verbreitete hier erstmals ungehindert seine militaristischen ...

Das Kuckucksei - Ein Fall für Kate Brannigan / Val McDermid 17.10.2017

Verbotene Schwangerschaften

Das Kuckucksei - Ein Fall für Kate Brannigan / Val McDermid In Manchesters Klubszene kennt sich die abgebrühte Privatdetektivin Kate Brannigan bestens aus. Aber in der Fertilisationsforschung? Von ihrer besten Freundin Alexis, der Journalistin, lässt sich Kate überreden, den Tod einer Ärztin aufzuklären, der Alexis ihre Schwangerschaft zu verdanken hat – und stößt auf illegale Machenschaften… (Verlagsinfo) Die Autorin °°°°°°°°°°°°° Die 1955 geborene Val McDermid wuchs in Kirkcaldy, einem schottischen Bergbaugebiet nahe St. Andrews, auf und studierte dann Englisch in Oxford. Nach Jahren als Literaturdozentin und als Journalistin bei namhaften englischen Zeitungen lebt sie heute als freie Schriftstellerin in Manchester und an der Nordseeküste. Sie gilt als eine der interessantesten neuen britischen Autorinnen im Spannungsgenre - und ist außerdem Krimikritikerin. Ihre Bücher erscheinen weltweit in 20 Sprachen. Für "Das Lied der Sirenen" erhielt sie 1995 den Gold Dagger Award der britischen Crime Writers' Association. (Verlagsinfo) Kate Brannigan-Fälle: 1) Abgeblasen (1992) 2) Luftgärten (1993) 3) Skrupellos (1994) 4) Das Kuckucksei (1996) 5) Clean Break (1997) 6) Das Gesetz der Serie (1998) Handlung °°°°°°°°°°°°° Privatdetektivin Kate Brannigan hat gerade die Todesanzeige für ihren Dauerliebhaber Richard in die Zeitung gesetzt, da taucht auch schon der erwartete Vertreter für Grabsteine bei ihr auf. Will Allen ist ein geschniegelter Typ, aber seine Visitenkarte hat er im Automaten drucken lassen. Genau wie seine Karte ist auch er ...

Digital Fortress / Dan Brown 17.10.2017

Spannender Hightech-Thriller in leichtem Englisch

Digital Fortress / Dan Brown Die kryptografische Abteilung des US-Geheimdienstes NSA verfügt über einen geheimen Super-Computer, der in der Lage ist, binnen kürzester Zeit jeden Code zu knacken, besonders den von E-Mails. Jedenfalls bis zu dem Tag, als "Diabolus" zum Einsatz kommt, ein mysteriöses Programm, das den Rechner offenbar überfordert: Die 3 Millionen Prozessoren des 2 Milliarden teuren Ungetüms rechnen bereits 18 Stunden lang vergeblich an der Diabolus-Datei - und das ist richtig teuer. Der Entwickler des Programms droht, Diabolus der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Existenz des Super-Computers zu enthüllen. Die Mitarbeiter des Geheimdienstes müssen alle Hebel in Bewegung setzen, das drohende Desaster zu verhindern. Sie haben weniger Zeit, als sie ahnen. Der Autor °°°°°°°°°°°°°°° Dan Brown unterrichtete Englisch, bevor er freier Schriftsteller wurde. Als Sohn eines Mathematikprofessors und einer Kirchenmusikerin wuchs er in einem Umfeld auf, in dem Wissenschaft und Religion keine Gegensätze darstellen, was sich in seinen Romanen widerspiegelt. Davon sind inzwischen vier erschienen: "Diabolus", "Meteor", "Illuminati" und "Sakrileg". Er lebt mit seiner Frau in Neuengland und schreibt an einem Thriller über die Freimaurer in Washington, D.C., wo noch heute in der Nähe der Stadt ein Freimaurer-Monument steht, das ich mal besucht habe - sehr geheimnisvoll. Die Freimaurer sind auch auf dem Dollarschein verewigt, den der erste US-Präsident George Washington war eines ihrer ...

Altered Carbon / Richard Morgan 11.10.2017

Demnächst auf NETFLIX: Detektiv räumt mit Senioren auf

Altered Carbon / Richard Morgan Privatdetektiv Takeshi Kovacs kann sich über seinen neuen Auftrag nur freuen - hatte ihn der letzte ja eigentlich das Leben gekostet. Aber der Tod scheint inzwischen kein Problem mehr zu sein. Oder etwa doch? (Verlagsinfo) Hinweis: Dieser Roman wird demnächst auf NETFLIX zu sehen sein! Der Autor °°°°°°°°°°°°°°° °°°° Richard Morgan wurde 1965 in Norwich, England, geboren. Er studierte Englisch und Geschichte in Cambridge und arbeitete etliche Jahre als Englischlehrer im Ausland, bevor er sich entschloss, seinen Lebensunterhalt als freier Schriftsteller zu verdienen. "Das Unsterblichkeitsprogramm" wurde auf Anhieb ein großer Erfolg und mit dem Philip K. Dick Award ausgezeichnet. Die Fortsetzung trägt den Titel "Gefallene Engel" und wurde im Mai 2005 bei Heyne veröffentlicht. Es gibt schon wieder einen neuen Roman: "Woken Furies", der auf Detusch allerdings erst im Februar 2006 erscheint. Morgan lebt heute in Glasgow, Schottland. Handlung °°°°°°°°°°°°°°° °°°° Man schreibt inzwischen das 24. oder 25. Jahrhundert, und die Erde hat ihre jungen Menschen in Langstreckenschiffen zu fernen Welten ausgesät, um dort Kolonien zu errichten. Takeshi Kovacs gehörte einer gut ausgebildeten Söldner- oder Marinesoldatentruppe an, die gehirnchemisch aufgerüstet ist und über besondere Fähigkeiten verfügt: die Envoys (Abgesandte). Bei einem Spezialauftrag, den er mit seiner Kollegin Sarah auf Harlans Welt ausführt, läuft die ganze Sache jedoch schief. Nachdem er mit ansehen musste, wie Sarah ...

Logoland - Roman / Max Barry 06.10.2017

Rasanter Wirtschaftsthriller mit satirischem Biss

Logoland - Roman / Max Barry Max Barrys Satire schildert eine nahe Zukunft, in der die globalen Multis das gesellschaftliche Leben übernommen haben und alles bestimmen: die neue Weltordnung ist in greifbarer Nähe. Doch freie Marktwirtschaft führt auch in letzter Konsequenz zur schärfsten Auseinandersetzung, wenn keine Regierung mehr vermittelnd eingreift. - Ich habe das leicht lesbare Buch in zwei Tagen verschlungen. Der Autor °°°°°°°°°°° Max Barry, 1973 geboren, war Computerverkäufer für Hewlett-Packard, bevor er sich dem Schreiben widmete. Sein Debütroman "Syrup", der hierzulande unter dem Titel "Fukk" veröffentlicht wurde, wurde laut Verlag ein Bestseller. Für "Logoland" haben sich demnach bereits Steven Soderbergh und George Clooney ("Solaris") die Rechte gesichert. Zu "Logoland" gibt es ein begleitendes Internetspiel des Autors, das man unter der Adresse www.nationstates.net findet. Jeder Spiel könne seinen eigenen Staat mit seinen eigenen politischen Idealen kreieren, heißt es in den Buchinfos. Die Welt von Logoland °°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°° Die Welt in wenigen Jahren. Die Vereinigten Staaten von Amerika haben ihr Territorium beträchtlich ausgeweitet. Dazu gehören jetzt die beiden Amerikas, Großbritannien, Indien, Russland, Japan und natürlich Australien. Die USA wiederum gehören keineswegs dem Volk und seiner gewählten Regierung, sondern vielmehr den multinationalen Konzernen - daher der Titel "Logoland". Nur die EU und der schwarze Kontinent sowie der Orient leisten noch hartnäckigen ...

Der Thron des Wüstenplaneten - Roman / Kevin J. Anderson, Brian Herbert 05.10.2017

Das DUNE-Universum: Alte Rechnungen, neue Pläne

Der Thron des Wüstenplaneten - Roman / Kevin J. Anderson, Brian Herbert 83 Jahre nach der Schlacht um Corrino ändert sich das Schicksal der daran Beteiligten rapide. Der ins Exil gegangene Feldherr Vorian Atreides wird Opfer eines Raubüberfalls von Sklavenjäger, die alle Arbeitsfähigen verschleppen. Auf Poritrin will er sie mit Hilfe des Imperators Corrino befreien. Unterdessen suchen die Harkonnens überall nach ihm, um sich für die nach der Schlacht erlittene Schmach zu rächen: Sein Adjutant Abulurd Harkonnen wurde wegen Feigheit vor dem Feind verbannt. Obwohl die letzte Reste der Maschinenverbände und alle Denkmaschinen systematisch vernichtet werden, wagen es die Bene Gesserit, im Verbogenen Computer weiterhin einzusetzen. Sie planen das genetische Schicksal der Menschheit. Zugleich sieht sich die einzige Ehrwürdige Mutter Raquella unter großen Zeitdruck: Obwohl sie schon 130 Jahre alt ist, hat sie immer noch keine Nachfolgerin, an die sie ihr Wissen in Form von Erweiterten Erinnerungen weitergegeben. Ist Valya Harkonnen bereit, sich der notwendigen Prüfung zu stellen und das injizierte Gift umzuwandeln? Die Autoren °°°°°°°°°°°°°°° °° 1) Brian Herbert, geboren 1947, ist der einzige Nachkomme Frank Herberts, der das Schriftstellergen geerbt hat. Mit seinem Vater schrieb Brian 1986 den SF-Roman „Mann zweier Welten“. Seine Biografie „Dreamer of DUNE“ (2003) ist sehr lesenswert und nicht nur wegen der Bibliografie seines Vaters ein Geheimtipp. Ergänzt wird sie durch die HUGO-nominierte Monografie von „The Notebooks of Frank Herbert’s Dune“, ...

Quiet Days in Clichy / Henry Miller 22.09.2017

Erotische Abenteuer: ein Amerikaner in Paris

Quiet Days in Clichy / Henry Miller Dieser Klassiker der erotischen Literatur ist zugleich ein idealer, kurzweiliger Einstieg in Millers Werk. "Clichy" entstand 1940 und wurde 1956 überarbeitet. Doch die erotischen Abenteuer, die Millers 'alter ego' Joey erzählt, ereignen sich vor dem Hintergrund des Paris der dreißiger Jahre. Ein Abstecher in das deutschsprachige und deutsch gesinnte Luxemburg vermittelt einen Einblick in den aufkommenden Antisemitismus jenseits der französischen Grenzen. Handlung °°°°°°°°°°°°° Ein durchgehender Handlungsfaden ist in diesem nur rund 130 Seiten langen Text nicht zu finden, vielmehr wird die Form durch Episoden bestimmt. Derer gibt es etliche, und praktisch drehen sich um Frauen beziehungsweise Mädchen. In Clichy Der Schriftsteller Joey lebt schon etwa ein halbes Dutzend Jahre in der Seine-Metropole. Mit seinem Freund Carl, der ebenfalls schreibt, aber angestellt ist, teilt er sich eine bescheidene Wohnung außerhalb der Stadtmauern von Paris, hinter dem Montmartre, sowie eine stets leere Speisekammer (Kühlschränke waren noch nicht erfunden). Die Ebbe im Portemonnaie ist ein Dauerzustand bei Joey, aber das hindert ihn nicht daran, einer der hübschen Huren am Montmarte sein letztes Geld zu schenken – er hat eben ein goldenes Herz, der Gute! Mara Das zeigt sich besonderes, als er Mara kennenlernt. Sie ist "sein Typ", wie Carl sagt, und erinnert ihn an eine verflossene Geliebte, Christine. Mara ist keineswegs aufdringlich, obwohl sie eine Professionelle ist, vielmehr scheint ...

Alarm in Sköldgatan - Rowohlts Rotations Romane, Ein Kommissar-Beck-Roman / Maj Sjöwall, Per Wahlöö 19.09.2017

Das explodierende Haus und andere Überraschungen

Alarm in Sköldgatan - Rowohlts Rotations Romane, Ein Kommissar-Beck-Roman / Maj Sjöwall, Per Wahlöö Als um 23:09 Uhr das Haus in der Sköldgatan explodiert, ist Inspektor Gunvald Larsson zufällig zur Stelle. Er hat es bzw. einen seiner zwielichtigen Bewohner observiert. Der Hüne fackelt nicht lange: Es gelingt ihm, acht der elf Bewohner zu retten. Die Frage ist natürlich: War das ein Unglück, ein Selbstmord oder kaltblütiger Mord? Als die Spurensicherung die Reste eines Brandsatzes findet, müsste Kommissar Beck eigentlich eine Fahndung ausschreiben. Aber nach wem soll er suchen lassen? (Verlagsinfo) Dies ist der fünfte Band der verfilmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. Der deutsche Titel ist nicht korrekt, denn Sköldgatan ist kein Stadtteil oder Ort, sondern eine Straße. Korrekt müsste es daher – wie in der DDR-Ausgabe - "in der Sköldgatan" heißen. Das wird wichtig, weil es nämlich ZWEI Alarme gegeben hat, wie Becks Team konsterniert herausfindet. Die Autoren °°°°°°°°°°°°° Maj Sjöwall und Per Wahlöö begründeten das heute so erfolgreiche Genre des Schwedenkrimis, als sie in den sechziger und siebziger Jahren ihren Kommissar Martin Beck in sozialen Problemzonen und in der hohen Politik ermitteln ließen. Alle diese Romane wurden erfolgreich verfilmt. Per Wahlöö Per Wahlöö, 1926 in Schweden geboren, machte nach dem Studium der Geschichte als Journalist Karriere. Seit 1946 arbeitete er als Polizeireporter. In den Fünfzigerjahren ging er nach Spanien, wurde 1956 vom Franco-Regime ausgewiesen und ließ sich nach längeren reisen, die ihn um die halbe Welt ...

Der Adept des Assassinen / Robin Hobb 15.09.2017

Aufstieg eines Bastards: Telepath und Attentäter

Der Adept des Assassinen / Robin Hobb Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen? (Verlagsinfo) Die Autorin °°°°°°°°°°°°°°° ° Robin Hobb ist der Autorenname von Megan Lindholm. Geboren 1952 in Kalifornien, zog mit neun Jahren Alaska und studierte Kommunikationswissenschaft. Nach der Hochzeit mit ihrem Mann lebte sie mit ihrem Mann auf der Insel Kodiak, einer kleinen Insel an der Küste. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Kurzgeschichte. Sie hat vier Kinder und lebt heute in Tacoma bei Seattle. Wegen ihrer großen Erfolge mit den zwei Weitseher-Zyklen und der Lifeship-Trader-Trilogie ist die Autorin in Deutschland eher unter dem Autorennamen „Robin Hobb“ bekannt, obwohl sie auch jede Menge Bücher als "Megan Lindholm" veröffentlicht hat, darunter die Windsänger-Trilogie (alle Bände bei Goldmann). Neben ihren bekannten Fantasy-Zyklen um den Weitseher und die Zauberschiffe schreibt sie auch SF und Fantasy, die in der modernen Welt spielt. Für eine ihrer Kurzgeschichten wurde sie für den Nebula Award nominiert. Es gibt mittlerweile die dritte ...

Bartimäus - - Das Auge des Golem / Jonathan Stroud 08.09.2017

Dschinn trifft Golem: Da fliegen die Fetzen!

Bartimäus - - Das Auge des Golem / Jonathan Stroud Der junge, ehrgeizige Nathanael strebt eine Karriere im von Zauberern beherrschten britischen Weltreich an. Doch die immer dreistere Widerstandsbewegung der »Gewöhnlichen« macht der Regierung schwer zu schaffen. Und dann versetzt auch noch ein Golem London in Angst und Schrecken. Nathanael wird mit den Ermittlungen beauftragt. Als er auf der Stelle tritt, entsinnt er sich seines alten Vertrauten Bartimäus - und auch das Mädchen Kitty, mit dem er schon einmal einen unliebsamen Zusammenstoß hatte, taucht wieder auf... (Verlagsinfo) Der Autor Jonathan Stroud wurde im englischen Bedford geboren. Laut Verlag schreibt er bereits seit seinem siebenten Lebensjahr Geschichten. Während er als Lektor für Kindersachbücher arbeitete, verfasste er seine ersten eigenen Kinderbücher. Nach der Publikation seiner ersten beiden Jugendbücher widmete er sich ganz dem Schreiben. Er wohnt mit seiner Frau Gina, einer Grafikerin und Kinderbuchillustratorin, und der gemeinsamen Tochter Isabelle in St. Albans nördlich von London. "Das Auge des Golem" ist nach "Das Amulett von Samarkand" der zweite Band in der "Bartimäus"-Trilogie. Handlung Zwei Jahre sind vergangen, seit Zauberlehrling Nathanael sein großes Abenteuer mit dem Dämon Bartimäus hatte (in "Das Amulett von Samarkand"). Sie trennten sich voneinander, indem sie schworen, nie wieder etwas mit dem anderen zu tun haben zu wollen. Doch die Zeiten ändern sich. Inzwischen ist Nathanael unter dem Zauberernamen John Mandrake in der ...

Lord of the Flies - (Fremdsprachentexte) / William Golding 07.09.2017

Klassiker vom Nobelpreisträger: Der Teufel in jedem

Lord of the Flies - (Fremdsprachentexte) / William Golding "Der Herr der Fliegen" (The Lord of the Flies") erschien 1954, wenige Jahre nach Hiroshima, und die Welt fürchtete einen Atomkrieg zwischen den zwei Supermächten, die sich in einem Wettlauf befanden, wer zuerst die Wasserstoffbombe haben würde. Dieser Hintergrund liefert das Science-Fiction-Element des Romans: Eine Klasse von Jungen stürzt mit ihrem Flugzeug, das in einem Atomkrieg beschossen wird, auf einer einsamen tropischen Insel ab. Handlung °°°°°°°°°°°° Was dann folgt, könnte sich entwickeln wie eine Abenteuergeschichte für Jungs, wie sie der Viktorianer R.M. Ballantyne 1857 in seinem Roman "The Coral Island" schrieb. Einer Gruppe erfindungsreicher Jungs, die bei einem Schiffbruch auf einer kleinen Insel gestrandet sind, gelingt es, mit Hilfe ihrer erlernten Techniken zu überleben, bis Hilfe eintrifft. Goldings Version dieser Geschichte jedoch verläuft sehr viel düsterer und pessimistischer. Dabei verleiht sie ihr eine metaphysische Bedeutungsebene, die der Vorlage völlig fehlte. Diese Ebene wurde, wie gesagt, von der moralischen Krise mit herbeigeführt, in die sich die Welt nach dem Zweiten Weltkrieg und Hiroshima gestürzt sah, als, wie Golding einmal bemerkte, wir "ein schreckliches und verzweifeltes Wissen" erwarben "über das, wozu menschliche Wesen fähig sind". Golding nimmt wiederum Schuljungen - in Peter Brooks' Film werden sie geradezu als Chorknaben vorgestellt - als Hauptdarsteller, obwohl sie diesmal nur durch einen Flugzeugabsturz in der nahen Zukunft - in ...

Bartimäus - Das Amulett von Samarkand / Jonathan Stroud 05.09.2017

Dynamisches Duo: Zauberlehrling mit Dämon

Bartimäus - Das Amulett von Samarkand / Jonathan Stroud Der Dschinn Bartimäus bekommt eines Tages in London den Auftrag, dem hochnäsigen Zauberschüler Nathanael zur Seite zu stehen: ein Auftrag, der Bartimäus zunächst alles andere als glücklich macht. Doch schon bald stecken die beiden in einem Abenteuer, das sie wie Pech und Schwefel zusammenschweißt. Nathanael versucht sich am mächtigen Zauberer Simon Lovelace zu rächen und ihm das berühmte Amulett von Samarkand zu stehlen und mit Bartimäus' Hilfe könnte ihm das auch gelingen... (Verlagsinfo) Ist dieser Jugendroman ein weiterer "Harry-Schotter"-Klon? Zum Glück nicht, denn "Bartimäus" ist weitaus respektloser, tiefgründiger und einfallsreicher als die Rowling-Blockbuster. Dennoch - oder gerade deswegen - wird die Verfilmung früher oder später wohl nicht zu umgehen sein. Der Autor °°°°°°°°°° Jonathan Stroud wurde im englischen Bedford geboren. Laut Verlag schreibt er bereits seit seinem siebenten Lebensjahr Geschichten. Während er als Lektor für Kindersachbücher arbeitete, verfasste er seine ersten eigenen Kinderbücher. Nach der Publikation seiner ersten beiden Jugendbücher widmete er sich ganz dem Schreiben. Er wohnt mit seiner Frau Gina, einer Grafikerin und Kinderbuchillustratorin, und der gemeinsamen Tochter Isabelle in St. Albans nördlich von London. "Das Amulett von Samarkand " ist der erste Band in der "Bartimäus"-Trilogie. Die Fortsetzung trägt den Titel "Bartimäus - Das Auge des Golem". Handlung °°°°°°°°°°°°°°° Zauberlehrling Nathanael macht das, was alle ...

Kim Novak badete nie im See Genezareth/ Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla - Zwei Romane in einem Band / Håkan Nesser 03.09.2017

Schwedische Jugendkrimis im Doppelpack

Kim Novak badete nie im See Genezareth/ Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla - Zwei Romane in einem Band / Håkan Nesser Zwei Romane in einem Band Schweden in den 60er Jahren. Der 14-jährige Erik und sein Freund Edmund schwärmen von der jungen Aushilfslehrerin Ewa. Als eines Tages die Leiche von Ewas Verlobtem gefunden wird, gerät Eriks älterer Bruder in Verdacht, doch der Täter wird nie gefasst. 25 Jahre später holt Erik die Vergangenheit ein. Was ist damals wirklich geschehen? Im zweiten Roman erschüttert der Mord an dem mürrischen Uhrmacher Kekkonen die Idylle eines sonst so friedlichen schwedischen Dorfes. War es etwa jemand aus dem Dorf? Der Autor Håkan Nesser, Jahrgang 1950, ist neben Henning Mankell der wohl wichtigste Kriminalschriftsteller Schwedens. Wo jedoch Mankell den anklagenden Zeigefinger hebt, weiß Nesser die Emotionen anzusprechen und dringt in tiefere Bedeutungsschichten vor. Außerdem verwendet er eine poetischere Sprache als Mankell. Uns in Deutschland ist er bislang durch seine Romane um Kommissar Van Veeteren bekannt. Doch im vorliegenden Roman "Kim Novak..." kommt ein Kommissar nur am Rande vor. Dennoch gilt dieses Buch in Schweden bereits als Klassiker und wird, laut Verlagsangabe, als Schullektüre verwendet, man glaubt es kaum. Handlung von "Kim Novak..." Nach 25 Jahren des Schweigens legt ein schwedischer Lehrer vor sich selbst Rechnung ab. Mittlerweile ist endlich das SCHRECKLICHE verjährt, an das er sich in dunklen Stunden erinnert. Und während Erik Wassmann von jener Zeit erzählt, legt er den Leser aufs Eleganteste aufs Kreuz. Schweden anno 1962: Selbst in ...

Blaue Hand, Die / Edgar Wallace 03.09.2017

Nostalgiekrimi: Blaue Hände auf den Türen

Blaue Hand, Die / Edgar Wallace London 1931: Gerade erst hat die junge Eunice Weldon ihre Stellung als Sekretärin von Jane Groat angetreten, als jemand nachts in ihr Zimmer schleicht. Zurück bleibt eine Karte mit einem blauen Handabdruck und einer geheimnisvollen Warnung: "Jemand, der Dich liebt, bittet Dich dringend, dieses Haus so schnell als möglich zu verlassen!" Welche Gefahr droht Eunice im Haus der Groats? Der Autor °°°°°°°°°°°°°°° ° Edgar (Richard Horatio) Wallace, 1875 bis 1932, war ein britischer Schriftsteller, Bühnenautor und Herausgeber, der für seine Thriller am bekanntesten ist. Wallace erwarb Kenntnisse im Burenkrieg, in dem ab 1905 in Südafrika Engländer gegen die ursprünglichen niederländischen Siedler, die Buren, kämpften. Diese Kenntnisse wandte er mehrfach in seinen Werken an, so etwa auch in der vorliegenden Erzählung "Die blaue Hand", aber auch in mehreren Romanen, die in der Zukunft spielen. Er arbeitete als Drehbuchautor in Hollywood, u.a. auch an "King Kong" (1932), obwohl sein Beitrag wohl recht klein war, denn die Romanfassung schrieb nicht er, sondern Delos Wheeler Lovelace (1894-1967). Aber von ihm stammt das Drehbuch für den Horrorfilm "The Table", der 1936 von Robert G. Curtis gedreht wurde. Handlung °°°°°°°°°°°°° London 1931. Der Rechtsanwaltsgehilfe Jim Steele lebt in einem Mietshaus direkt an den Gleisen des nahen Bahnhofs von London. Als seine Nachbarin Mrs. Fane "Zu Hilfe!" ruft, hat er Gelegenheit, seinen guten Charakter zu zeigen. Ihr Gardine brennt und er ...

The Big Sleep - (Fremdsprachentexte) / Raymond Chandler 30.08.2017

Philip Marlowes Ermittlungen im Sündenpfuhl - im Original

The Big Sleep - (Fremdsprachentexte) / Raymond Chandler Anno 1939: General Sternwood wird erpresst, von einem Mann, der seine Tochter Carmen kennt. Privatdetektiv Philip Marlowe soll dem Erpresser, einem gewissen A. G. Geiger, das Handwerk legen. Aber auch Sternwoods zweite Tochter, die ebenso skrupellose wie schöne Vivian, wendet sich an Marlowe: Ihr Mann Rusty Regan, ein Schnapsschmuggler, ist seit vier Wochen verschwunden. Allerdings macht sie den Fehler, ihm kein Honorar anzubieten. Schon bald geschieht ein Mord, und Carmen Sternwood befindet sich in zwielichtiger Nähe davon… "'The Big Sleep' ist der erste der sieben Meisterromane. RECLAM bietet eine ungekürzte und unbearbeitete Textausgabe in der Originalsprache, mit Übersetzungen schwieriger Wörter am Fuß jeder Seite, mit Nachwort und Literaturhinweisen." (Verlagsinfo) Handlung °°°°°°°°°°°°° Die zwei Töchter von General Guy Sternwood sind beide schön, aber grundverschieden. Als Philip Marlowe die noble Hütte des Ölmagnaten betritt, spricht ihn eine Blondine mit kindlichem Verhalten an. Sie findet ihn gut aussehend und so groß. Sie klimpert mit den Wimpern, lutscht am Daumen und fällt ihm schließlich haltlos in die Arme. Marlowe kann nicht anders, als sie aufzufangen, soll sie sich nicht den Schädel auf den Marmorfliesen einschlagen. Darauf hat sie spekuliert. Das ist Carmen. Als der Butler kommt, verduftet sie. Als Marlowe sich vom General verabschiedet, lässt der Butler ihn zu Vivian bzw Mrs. Regan bitten. Die Schwarzhaarige fläzt sich Whisky süffelnd auf Seidenkissen ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben