Diese Seite empfehlen auf

silber Status silber (Rang 8/10)

pinkdawn

pinkdawn

Vertrauen erworben von 141 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Freue mich sehr über die vielen tollen Bewertungen und freundlichen Kommentare. Bei mir muss übrigens niemand "gegenlesen" oder sich für ein bh bedanken. Danke allen, die durch ihr positives Feedback zu meinem neuen Diamanten beigetragen haben. ;-)

Geschriebene Berichte

seit 26.05.2008

1179

Max Factor 2000 Calorie Dramatic Volume Mascara 20.10.2017

More Drama, please!

Max Factor 2000 Calorie Dramatic Volume Mascara Normalerweise verwende ich am liebsten Mascara von L’Oréal Volume Million Lashes, die es in verschiedenen Variationen gibt. Warum ich mir kürzlich die Mascara von Max Factor 2000 Calorie Dramatic Volume zugelegt hab, hat einen einfachen Grund: Ich hab bei einem Kosmetikversand Parfüm bestellt. Bis zum Bestellwert für einen kostenlosen Versand fehlten mir noch einige Euro. Da ich gerade eine neue Mascara benötigte, wollte ich sie bei dieser Gelegenheit bestellen. L’Oréal Volume Million gab’s dort aber nicht. Doch die Max Factor 2000 Calorie Dramatic Volume. Von dieser angeblichen Wunderwaffe gegen unscheinbare Wimpern hatte ich schon viel Gutes gehört und gelesen. Daher wollte ich sie gern einmal ausprobieren. Dass diese Mascara inzwischen bereits 20 Jahre zu haben ist, müsste zudem eigentlich für ihre Qualität sprechen. Umso mehr erstaunt es mich, dass ich sie bisher noch nie verwendet hab. Ob sich das ändern wird, ist hier zu erfahren. Vollmundige Herstellerversprechen Bei Mascara legt jede Verwenderin auf andere Eigenschaften Wert – daher finden sich auch so viele verschiedene Sorten. Ich bevorzuge vor allem Wimperntusche, die den Wimpern mehr Volumen gibt, sie also verdichtet und verlängert. Genau das verspricht die Max Factor 2000 Calorie Dramatic Volume. Um den Effekt noch zu verstärken, bestellte ich sie in Schwarz. Es gibt sie auch in Schwarzbraun. Was der Hersteller verspricht, konnte ich kaum glauben: 300% mehr Volumen im Vergleich zu ungeschminkten Wimpern! Von ...

Was sind eure Pläne für diesen Herbst? 11.10.2017

Der Herbst des Einsamen

Was sind eure Pläne für diesen Herbst? Wenn die Sonne den zähen Nebel überwindet und nicht nur verspätete Tautropfen in den Spinnennetzen zum Glitzern bringt und den goldenen Herbst auf den Bäumen aufleuchten lässt, sondern auch genug Wärme ausstrahlt, kann man vielleicht sogar noch draußen sitzen, auf der Terrasse des Häuserls am Stoan. Da müssten jetzt Pilze auf der Speisekarte stehen, Eierschwammerln, wie man sie im Wienerwald finden kann, wenn man weiß, wo sie wachsen. Oder Kürbis. In allen Variationen. Unten würde die Donau silbern und majestätisch vorüberströmen. Wien würde uns zu Füßen liegen. Und die Weinberge würden uns mit ihren rot verfärbten Blättern in diese wehmütige, elegische Stimmung versetzen, die man komischerweise nur im Herbst so richtig empfinden kann. In den herbstlichen Weinbergen spazieren gehen In Neustift am Walde in Wien-Döbling, ein Heurigenort, der fast noch dörflichen Charakter hat, kenne ich einen schönen Weg durch die Weingärten. Eine Marienstatue liegt an diesem Pfad. Ein Bänkchen lädt zur Rast ein. Hier ist es ruhig und friedlich. Eine fast heile Welt umgibt dich. Mit viel Natur und lieblicher Landschaft. Gewalt, Unruhen, Terror, Lärm – all das scheint weit, weit weg. Man kann zumindest für eine Zeitlang aufatmen. Kein Wunder, dass sich Ferdinand Raimund just an diesem romantischen Plätzchen mit seiner Toni verlobt hat. Woher ich das weiß? Ich war zwar nicht dabei (so alt bin ich doch noch nicht), aber Fans des sensiblen Theaterdichters haben hier eine Gedenktafel angebracht. ...

Ansmann PhotoCam IV Ladegerät 07.10.2017

Intelligent, umweltfreundlich und hilft beim Sparen

Ansmann PhotoCam IV Ladegerät Meine Kamera ist eine Sony DSC Cybershot, die ihre Power bekanntlich aus eigenen Sony-Akkus bezieht. Dass ich mir dennoch kürzlich ein Ladegerät für starke Batterien, wie sie in Fotoapparaten zum Einsatz kommen, gekauft hab, hat andere Gründe. So gesehen, ist der Name „PhotoCam“ auch etwas irreführend. Denn selbstverständlich kann man mit dem Lader auch Akkus für Geräte, die keine Fotoapparate sind, aufladen. Ein Fön, eine Kamera für den Computer, diverse elektronische Spiele oder Audio- bzw. Videogeräte benötigen nämlich auch viel Kraft, wie sie nicht alle herkömmlichen Batterien liefern können. Wie alles begann Ich musste mich Mitte September einer sogenannten Thermokoagulation unterziehen. Das ist eine orthopädische Operation, bei der Schmerznerven durch Hitze verödet werden. Ich versprach mir davon eine Besserung meiner Rückenschmerzen. Denn Nerven, die Schmerzgefühl nicht mehr weiterleiten können, verursachen auch keine Beschwerden mehr. Der Eingriff erfolgte ambulant in der Tagesklinik eines orthopädischen Spitals. Ich hätte an sich schon ein, zwei Stunden nach der OP nach Hause gehen dürfen, hätte mein ansonsten normaler Blutdruck nicht verrückt gespielt und plötzlich astronomische Höhen erklommen. Erst nach einer Infusion sank er zumindest so weit ab, dass ich entlassen werden konnte. Man empfahl mir zur Sicherheit aber in den nächsten Wochen regelmäßige Blutdruckkontrollen. Also kramte ich meinen alten Blutdruckmesser hervor, setzte neue Batterien ein – doch die ...

Catrice The Nude Blossom Collection Eyeshadow Palette 02.10.2017

Damit kann frau auch im Herbst aufblühen

Catrice The Nude Blossom Collection Eyeshadow Palette Der Herbst ist gekommen. Dennoch gibt’s Blüten. Wenn auch nur auf den Augenlidern. Mit der Blossom Collection Eyeshadow Palette von Catrice Cosmetics kann man sein Augen-Make-up im wahren Sinne des Wortes aufblühen lassen – selbst wenn sich draußen schon die Blätter färben. Und das zu einem erschwinglichen Preis. Um € 4,95 kann frau sich z. B. bei Müller oder Bipa online (http://www.bipa.at/catrice/catrice-the-nude-blossom-collection-eyeshadow-palette/B3-347644.html?cgid=beauty-auge&wayToProduct=interne%20Suche) neun wunderschöne, aktuelle Farben fürs Augen-Make-up holen. Die Rede ist von „The Nude Blossom Collection 010 Blossom ’N Roses“. Diese Puder-Eyeshadow Palette besteht wie gesagt aus 9 trendigen Nuancen. Davon ist eine ein Highlighter in sanftem Hellrosa und eine ein Contouring in einem matten Dunkelgrau. Was ist nun neu an dieser Lidschattenpalette? Die trendigen sogenannten „Matching Shades“! Die Schminktechnik Contouring, die bisher vor allem angewendet wurde, um die Gesichtsform vorteilhaft zu konturieren, hat nun auch Eingang ins Augen-Make-up gefunden. Wie das funktioniert? Nichts leichter als das. Contouring ist nichts anderes als ein Spiel mit hellen und dunklen Akzenten. Mit ein bisschen Übung gelingt damit ein Augen-Make-up, das sehr plastisch wirkt und die Augen sozusagen ins rechte Licht setzt. Wichtig dabei sind vor allem zwei Dinge: Die Farben müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein. Aufgetragen sollten sie sorgfältig miteinander verblendet ...

Gefährliche Schönheit - Die Kurtisane von Venedig 01.10.2017

Von der eigenen Mutter auf den Strich geschickt ...

Gefährliche Schönheit - Die Kurtisane von Venedig Historische Filme sehe ich mir immer wieder gerne an. Ob Kreuzzüge, Mittelalter, Hexen, Monarchie, Jahrhundertwende, Krieg oder Frieden … Ich mag es opulent. Freue mich an prächtigen Kostümen und Frisuren, Schlössern und Klöstern, Armen und Reichen, in deren vergangene Welt ich eintauchen kann. So kam mir „Gefährliche Schönheit – Die Kurtisane von Venedig“ neulich im Fernsehen gerade recht. Ich erwartete mir ein spannendes Mantel- und Degen-Spektakel, verbrämt mit Erotik und Sinnlichkeit und tollen Bildern aus der nicht immer guten alten Zeit. Mir war schon klar, dass es sich hier aller Wahrscheinlichkeit nach nicht um einen besonders anspruchsvollen Stoff handelt. Aber ich hoffte, dass die Kulisse des alten Venedigs diesen Mangel wettmachen würde. Normalerweise finde ich das, was man gern als „Frauenfilme“ bezeichnet meist langweilig und voraussagbar. Würde mich die Kurtisane beeindrucken und eines Besseres belehren? Wir werden sehen … Ohne Mitgift gibt’s keinen Ehemann Oft klingen deutsche Titel nicht so gut wie englische Originaltitel. Daher hat es mich interessiert, wie der Film im Original heiß: „Dangerous Beauty“ – tja, auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, würde ich sagen. Zumal im Lauf des Films auch nicht erklärt wird, was so gefährlich an der Schönheit sein soll und worin dieses Gefahr besteht. Der Film hat inzwischen schon einige Jährchen auf dem Buckel. Er erschien 1998 in den USA in englischer Sprache. Regie führte der 1952 geborene amerikanische ...

An einem klaren Tag (2005) 26.09.2017

Realistisch? Sozialdrama wird zum Feel-Good-Movie ...

An einem klaren Tag (2005) Da ich mich nach meiner kleinen OP Mitte September immer noch schonen muss, hab ich jetzt genügend Zeit, mir Filme anzusehen, die irgendwann auf der Festplatte meines Videorecorders gelandet sind und ihrer Konsumation harren. Angesichts der kalten Temperaturen hab ich mich heute für etwas Herzerwärmendes entschieden. „An einem klaren Tag“ (On a Clear Day) ist ein Spielfilm aus Großbritannien, der 2005 gedreht wurde. Regie führte Gaby Dellal, eine 1961 in London geborene Schauspielerin, Autorin und Filmregisseurin. Es handelt sich um eine Milieustudie rund um den schottischen Werftarbeiter Frank und seine Freunde, die trotz aller Tragik mit feinem Humor punktet und zu Herzen geht, aber auch genug Stoff zu Denkanstößen bietet. Die Handlung ist recht geradlinig und unkompliziert. Der Film beginnt mit einem großen Fest in einer Werft in Glasgow. Der Stapellauf eines Ozeanriesens wird ausgelassen gefeiert. Doch während überall gute Laune herrscht, hält sich Frank im Hintergrund und zeigt wenig Lust, an den Festivitäten teilzunehmen. Kein Wunder – hat er doch mit einigen anderen gerade eben seinen Job verloren und muss in seinem kleinen Büro seine Habseligkeiten zusammenpacken. Frank, der sein ganzes Leben lang in der Werft gearbeitet hat, steht nun vor dem Nichts. Mit 55 hat er kaum noch Chancen auf einen beruflichen Neuanfang. Da das Geld in der Familie knapp zu werden droht, möchte seine Frau Joan Busfahrerin werden. Bei der Fahrprüfung fällt sie allerdings durch. Nun hat ...

Der Babadook (2014) 16.09.2017

Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?

Der Babadook (2014) Wir schreiben zwar erst den 16. September, aber das Wetter scheint sich irgendwie vergriffen zu haben und beschert uns einen kühlen, nebligen Tag aus dem November. Das bringt mich genau in die richtige Stimmung, um mir einen Horrorfilm anzusehen, von dem ich hoffe, dass er spannend und schaurig sein wird. Nach meiner vorgestrigen Operation hat mir der Onkel Doktor nämlich körperliche Schonung verordnet. Da kann ich ohnehin nicht viel unternehmen. Ich entscheide mich für „Der Babadook“ – ein Titel, der neugierig macht. Horrorfilm oder Psychodrama – die Regisseurin konnte sich offenbar nicht so recht entscheiden … Der Film wurde 2014 als kanadisch-australische Produktion gedreht, ist 94 Minuten lang und ab 16 freigegeben. Regie führte die Australierin und frühere Schauspielerin Jennifer Kent, die auch das Drehbuch verfasst hat. Sie unterrichtet seit 15 Jahren an einer Film-, Fernseh- und Radioschule. Der Babadook (The Babadook) scheint ihr letzter Film zu sein. Aufgrund einiger positiver Kritiken hab ich hohe Erwartungen an den Film. Leider kann er sie, wie sich bald zeigt, aber nicht erfüllen. Was ich hier vorgesetzt bekomme, hab ich im Grund schon alles gesehen. Und das besser als hier. Es finden sich die üblichen bekannten Elemente aus den typischen Spukhaus-Horrorfilmen. „Shining“ grüßt aus der Ferne. Das Rad hat Frau Kent mit ihrem „Babadook“ also nicht neu erfunden. Ohne schaurige Geräuscheffekte, dunkle Monstervisionen, flackernde Lichter, Klopfgeräusche usw. ...

Nesti Dante Il Frutteto Citron & Bergamot Seife 22.07.2017

Meine Seife für heiße Sommertage

Nesti Dante Il Frutteto Citron & Bergamot Seife Ich weiß nicht, wo ihr euch gerade befindet – ob im Osten, Westen, Norden oder Süden des deutschsprachigen Raums – und ob bei euch derzeit auch tropisch-schwüle Hitze herrscht. In Wien stöhnen wir jedenfalls seit Tagen unter Temperaturen von über 30° C. Momentan sind es 31° C, an diesem Samstagnachmittag. Und ein Ende des heißen Wetters scheint nicht in Sicht zu sein. Was das mit der Seife zu tun hat, die ich mir kürzlich bei Amazon bestellt hab? Viel. Eine Seife für heiße Sommertage Wenn ich etwas bei Amazon bestelle, nutze ich gern die Gelegenheit, um mir etwas zusätzlich zu gönnen, das sonst schwer erhältlich ist. Diesmal war es wieder eine Seife von Nesti Dante, einem alten italienischen Familienunternehmen aus der Toskana, das hochwertige, edle Seifen aus natürlichen Inhaltsstoffen herstellt, die sanft und pflegend zur Haut sind und sich durch einen besonders intensiven, angenehmen Duft auszeichnen. Daher gehört die Marke zu meinen Lieblingsmarken bei Seifen. Ich hatte schon einige oder sogar mehrere Seifen von Nesti Dante und war immer sehr zufrieden mit ihnen. Sie sehen übrigens in ihren meist nostalgisch gestalteten, ästhetischen Verpackungen aus dickem Papier auch wunderschön aus und eignen sich dementsprechend gut als Geschenk. Schon das Aussuchen macht Spaß, weil es so viele tolle Düfte gibt, die zum Ausprobieren reizen. Dass es diesmal die Seife mit dem Duft Citron & Bergamot aus der Serie Il Frutteto war, die ich in meinen virtuellen Einkaufswagen ...

Essence Nail Hardening Base 21.07.2017

Der Hype um Diamantenstaub - macht er die Nägel wirklich stärker?

Essence Nail Hardening Base Eine Maniküre ohne Unterlack kann ich mir eigentlich nicht mehr vorstellen. So ein Base Coat hat nämlich viele gute Eigenschaften. So da wären: Er glättet den Nagel, schützt ihn vor Verfärbungen, verlängert die Haltbarkeit des Farblacks und hat meistens auch noch zusätzliche Qualitäten wie Härtung und Stärkung des Nagels oder Reduktion der Brüchigkeit der Nägel. Daher wechsle ich regelmäßig meine Base Coats – je nach Bedarf. Kürzlich musste wieder ein neuer angeschafft werden. Meine Wahl fiel diesmal auf ein ganz neues Produkt – die Nail Hardening Base von essence. Von essence hatte ich schon einige gute Nagelpflegeprodukte. Die Marke wendet sich vor allem an Mädchen und sehr junge Frauen, die sich meist mehr für dekorative Kosmetik begeistert. Trotzdem hat essence bei Nagelpflegeprodukten eine sehr große Auswahl und günstige Preise. Und immer wieder neue Produkte, die mich zum Ausprobieren reizen. Denn ich mag Abwechslung. Aussehen Die neue Nail Hardening Base beinhaltet 8 ml und kommt in einem zylindrischen, transparenten Glasfläschchen mit weißem Verschluss. Das Aussehen erscheint mir insgesamt seriös, wenn auch unauffällig – gerade richtig für ein Nagelpflegeprodukt. Interessant finde ich die trübe, weißliche Färbung des Unterlacks. Ich stelle mir vor, dass er die Nägel vielleicht leicht weiß färbt und damit die Nuance des Farblacks stärker zum Vorschein bringt. Was kann Diamantenstaub? Außerdem macht mich der Hinweis „with diamond powder“ neugierig. ...

Pivovarská Restaurácia, Bratislava 05.07.2017

Auch die Slowaken können ausgezeichnetes Bier brauen

Pivovarská Restaurácia, Bratislava Was fällt einem ein, wenn man an die Slowakei denkt? Vielleicht die schöne Landschaft mit ihren Nationalparks und Bergen? Wahrscheinlich auch die Hauptstadt Bratislava im Dreiländereck Slowakei, Österreich und Ungarn mit ihrer alten Burg an der Donau. Und Kurorte wie das schon in der Monarchie populäre Piestany? Möglicherweise denken manche an die bewegte Geschichte des Landes. Es war ja schon 200.000 Jahre v. Chr. bewohnt. Im Lauf der Zeit wurde es von Kelten, Germanen, Römern, Hunnen, Awaren und Slawen bevölkert. Ziemlich bald wird einem aber bestimmt das gute Bier einfallen, das hier seit je gebraut und bis heute gern getrunken wird. Heute noch steht die Slowakei weltweit an 19. Stelle beim Bierkonsum. Es folgen Polen (20. Stelle), Österreich (21. Stelle), Luxemburg (22. Stelle) und Deutschland (23. Stelle). Meist verbindet man zwar Tschechien mit der Kunst des Bierbrauens. Aber die Slowaken können ebenfalls ein ausgezeichnetes Bier brauen. Davon konnte ich mich unlängst selbst überzeugt, als ich zu meinem Geburtstag für ein, zwei Tage in Bratislava eingeladen war. Im schönen Gastgarten findet man Erholung, Ruhe, gutes Bier und deftige Schmankerln Irgendwann stehen wir bei einem kleinen Stadt- und Einkaufsbummel dann plötzlich vor dem Mestiansky Pivovarská Restaurácia. Oder es steht vor uns. So genau weiß ich das nun nicht mehr. Auf jeden Fall ist es zur richtigen Zeit da. Ein heißer Junitag. Wir sind müde vom Herumlaufen und hungrig, aber vor allem natürlich auch ...

Hand Spinner: Seid ihr für oder gegen diesen neuen Trend? 29.06.2017

Alles dreht sich, alles bewegt sich

Hand Spinner: Seid ihr für oder gegen diesen neuen Trend? Wir schreiben den 9. Juni. Ich sitze im Railjet von Wien nach Bratislava, um dort meinen Geburtstag zu feiern. Die Fahrt dauert nicht allzu lang. Nur etwa eine gute Stunde. Normalerweise fahre ich gern mit dem Zug. Aber heute ist einer der heißesten Tage dieses diesbezüglich ohnehin schon mehr als rekordverdächtigen Juni 2017. Mir ist heiß und langweilig. Das süße, dunkelhäutige Mädchen mit den Rastazöpfen, das mir gegenübersitzt, scheint ebenso zu empfinden. Aber im Gegensatz zu mir hat die Kleine ein Spielzeug dabei, mit dem sie sich die Zeit vertreiben kann. Ich erkenne sofort: ein Fidget Spinner! In Action habe ich dieses Ding aber noch nie in Wirklichkeit gesehen. Hier bekomme ich wohl nun eine Gratis-Live-Vorführung. Die Kleine reist wie ich alleine. Ich schätze sie auf 11 oder 12 Jahre. Sie ist also im besten Fidget-Spinner-Alter. Lasset die Spiele beginnen Die Performance beginnt damit, dass sie den Spinner zwischen Daumen und Zeigefinger fasst und den drei Propellerflügeln einen Schubs gibt. Das Kugellager beginnt auch sofort brav zu rotieren. Und zwar erstaunlich schnell. So schnell, dass mein Blick ihnen sehr bald nicht mehr folgen kann. Form und Farben verschwimmen vor meinen Augen. Werden zu einem schillernden optischen Konglomerat, aus dem es blinkt, glitzert und leuchtet. Der Fidget Spinner der jungen Dame ist nämlich kein billiger, monochromer, wie er heute schon um € 2,79 etwa bei NKD zu haben ist, sondern ein richtig schön bunter LED-Brummer mit allem ...

Altar - Das Portal zur Hölle (2014) 28.06.2017

Horrorfilm für Anfänger

Altar - Das Portal zur Hölle (2014) Nebel wabern über Yorkshire Moor. Ein abgelegenes Landhaus im viktorianischen Stil, das schon bessere Zeiten erlebt hat. Deshalb soll es auch behutsam restauriert – sprich in seinen ursprünglichen Zustand versetzt – werden. So will es der neue Eigentümer, ein reicher Ami. Another Spukhaus-Horror Die Restauratorin bzw. Innenarchitektin Meg Hamilton (Olivia Williams) freut sich über den Auftrag und zieht mit Ehegespons, dem bildenden Künstler Alec (Matthew Modine), und den beiden Kids - Penny (Antonia Clarke) und der kleine Harper (Adam Thomas Wright) - für einige Monate in die moorige Einöde … Kommt einem irgendwie bekannt vor? Ist es auch. Man kann sich unschwer ausmalen, was da in einem Film, der sich als Horrorfilm bezeichnet, bald geschehen wird. Da läutet plötzlich ein nicht angeschlossenes Festnetztelefon. Auf aktuellen Fotos ist ein weiblicher Geist zu sehen, der sich im Nachthemd auch regelmäßig nächtens in Haus und Garten zeigt. Durch die Lautsprecherboxen dringen unheimliche Atemgeräusche, die sich nicht erklären lassen. Die Zimmerdecke bewegt sich auf und ab. Die Spukwelt mit all ihren bekannten Versatzstücken bricht immer mehr in die Realität ein. Im Film zeigt sich das teilweise durch verzerrte Optiken und beständige Dämmerstunde. Die sensible, halbwüchsige Tochter Penny scheint am meisten durch die übersinnlichen Vorfälle beunruhigt zu sein. Sie holt sogar einen Geisterjäger ins Haus. Der bestätigt zwar die starke Anwesenheit von etwas Bösem und rät ...

Marc Jacobs Daisy für Frauen Eau de Toilette 26.06.2017

Süß und vergänglich wie eine Sommerliebe

Marc Jacobs Daisy für Frauen Eau de Toilette Immer ist es Sommer. Immer sind die Mädchen verträumt und lächeln, tanzen barfuß Ringelreihen auf Blumenwiesen oder schaukeln durch die Lüfte, den warmen Wind in den Haaren. Sie tragen romantische weiße Kleidchen aus dünnen Stoffen mit viel Spitze. Und wirken so herrlich unbeschwert, als würden die Ferien und das süße In-den-Tag-hinein-Leben nie ein Ende nehmen. Und ihnen niemand je ihre sonnige Fröhlichkeit rauben können. Sie sind unglaublich unschuldig, unglaublich süß und unglaublich lieb. Mit diesen Bildern bewirbt Marc Jacobs bzw. Vertreiber Coty das Eau de Toilette Daisy. Die Idylle lebt. Zumindest für diesen Moment. Ich fühle mich wie in diesem Film von David Hamilton. Wie hieß er noch gleich? Bilitis. 1977. Weichzeichnerkitsch bis zum Geht-nicht-Mehr an der Grenze zur Pädophilie. Und Hamilton? Hat sich 83-jährig das Leben genommen, als die Vorwürfe, er hätte einige seiner Teenie-Models missbraucht, einfach nicht verstummen wollten. Idyllen sind etwas Brüchiges. Warum ich mich gerade für Daisy entschieden hab Und nachdem ich mir nun an die drei, vier, fünf Werbespots zu Daisy hineingezogen hab, frag ich mich echt, was mich geritten hat, mir kürzlich diesen Duft zuzulegen. Denn all das ist so gar nicht meine Welt. Und war es nie. Als Teenie war mein erster großer Markenduft für mehrere Jahre lang Diorissimo. Das mag ich immer noch. Warum also Daisy? Diesen Sommer hab ich Lust auf einen Grapefruitduft. Da kommt man an Daisy nicht vorbei. Alles begann mit diesem ...

The Woman 22.06.2017

Der wirkliche Horror wäre eine Fortsetzung ...

The Woman Was kann es Schöneres geben als eine heiße Sommernacht und einen Horrorfilm, den man noch nicht kennt? Das dachte ich jedenfalls, als ich gestern „The Woman“ auf dem Fernsehprogramm fand. Endlich ein neuer Horrorfilm. Noch dazu einer „ab 18“ – das verspricht doch starker Tobak zu werden. Aber, um es vorweg zu nehmen, wieder einmal hat mich ein Horrorfilm schrecklich enttäuscht. Mann, muss das schwer sein, spannende, gute Horrorfilme zu machen …! Aber hier ging alles schief, von Anfang an. Dass wir es hier mit einem ärgerlichen Low-Budget-Film zu tun haben, bei dem nicht nur das Budget low ist, wird leider sehr schnell klar. Gleich in den ersten Szenen begegnen wir einem wilden Weiblein (Pollyanna McIntosh), dem wir bei der Jagd nach Fischen – mittels Jagdmesser – in einer Flußuntiefe zusehen dürfen. Vorher hat sie offenbar einen Hund oder Wolf gekillt. Das sieht man nicht so genau – da wurde vermutlich der Sparstift angesetzt, Animal Trainer sind teuer -, man kriegt das nur am Rande durch die Geräuschkulisse mit. Verwilderte Kreaturen in Filmen sind eine Schwierigkeit für sich. Hier besteht nämlich wie bei wenig Anderem die Gefahr, unfreiwillig komisch zu wirken. Realistisch sind solche Wesen sowieso nie. Es ist schlicht unmöglich, als freie/r Wilde/r in der zivilisierten Welt zu überleben, ohne sofort eingefangen, gewaschen, domestiziert und zivilisiert zu werden. Dieses traurige Schicksal ereilt auch unser wildes Weiblein nur allzu bald. Die grausame Nemesis naht in ...

Guerlain Aqua Allegoria Pamplelune für Frauen Eau de Toilette 21.06.2017

Die heitere Seele der Pampelmuse

Guerlain Aqua Allegoria Pamplelune für Frauen Eau de Toilette Die Fensterläden gehen auf. Wärmendes Sonnenlicht durchflutet den Raum. Wir blicken auf einen mediterranen Obstgarten. Die Luft ist erfüllt vom Duft der reifen Grapefruit. Zitrisch-herb, spritzig, erfrischend, belebend – so duftet der Sommer! Mit dem Bild von den sich öffnenden Fensterläden, die den Blick auf einen Garten mit duftenden, zitrischen Obstbäumen frei geben, illustriert Guerlain die Wirkung seines Dufts Aqua Allegoria Pamplelune. Pamplelune – der Name setzt sich vermutlich aus Pamplemousse – dem französischen Ausdruck für Pampelmuse – und Lune zusammen, dem französischen Wort für Mond. So interpretiere zumindest ich das Kunstwort, das für diesen Duft kreiert wurde. Ein guter Grapefruit-Duft Die Pampelmuse (Citrus maxima) ist die Mutter vieler Zitrusfrüchte. Gekreuzt mit der Mandarine wird sie zur Orange, rückgekreuzt mit dieser zur Grapefruit. Und kreuzt man Grapefruit mit Pampelmuse kommt die Pomelo heraus. Was sie alle gemeinsam haben? Ihren lieblichen, citrischen Duft, der besonders an warmen Sommertagen Frische bringt. (https://de.wikipedia.org/wiki/Pampelmuse) Jaja, Internet bildet … Wenn das mit der Bildungswilligkeit an heißen Tagen wie diesen auch nicht immer das ist, was wir jetzt anstreben. Dass Wien derzeit unter dem heißesten Juni aller Zeiten stöhnt, erwähne ich jetzt nicht, um meinen Text mit Smalltalk zu prolongieren. Es hat durchaus etwas mit Pamplelune zu tun und damit, dass ich mir gerade diesen Duft aus der Serie Aqua Allegoria von ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben