Diese Seite empfehlen auf

grün Status grün (Rang 2/10)

rotkehlchen55

Geschriebene Berichte

seit 07.01.2010

9

Poetschke.de 16.06.2012

Lieferservice der Internetgärtnerei "Gärtner Pötschke"

Poetschke.de Unser neues Gewächshaus oder…………………….die unendliche Geschichte ! Da im strengen Winter 2011/2012 unsere schönen Kübelhortensien sehr gelitten haben und zum Teil erfroren sind beschlossen wir im April, uns doch ein Gewächshaus anzuschaffen, in dem unsere Kübelpflanzen dann im Winter bei angenehmen Temperaturen überwintern können. Schöner Nebeneffekt: Im Sommer hat man dann immer frische Tomaten, Schlangengurken, Salat, Radieschen etc.. Das Internet wurde durchforstet und über Amazon entdeckten wir dann den Versandhandel „Gärtner Pötschke“. Tolle Gewächshäuser zum annehmbaren Preis. Das Beste war die Lieferzeit: 6-10 Tage. Also schnell Bestellung abgeschickt und das Warten auf unser Gewächshaus begann. Nach 14 Tagen wurde ich dann langsam ungeduldig und versuchte, den Versandhandel per E-Mail zu kontaktieren. Ich bekam auch sofort eine automatisierte Rückmeldung mit der Bitte, mich einige Tage bis zur Beantwortung zu gedulden. So ging es dann einige Zeit hin und her. Dann endlich wurde das Gewächshaus nach gut drei Wochen geliefert. Die Freude war groß und der Aufbau sollte direkt am nächsten Tag vorgenommen werden. Also habe ich am nächsten Tag erst einmal Zement für das Stahlfundament herangeschafft. Am Abend war das Fundament fertig und der Aufbau des Stahlfundamentes auch. Der nächste Tag war dem Aufbau des eigentlichen Gewächshauses gewidmet. Alle Teile wurden sortiert und mit der Inhaltsliste abgeglichen. Es fehlte – wie sollte es auch anders sein – ein für den Aufbau ...

Arnold´s - Bar und Restaurant, Kapstadt 13.06.2012

Arnold´s - Tolle Restauration mit Bar in Gardens, Kapstadt

Arnold´s - Bar und Restaurant, Kapstadt Während unseres Kapstadt-Aufenthaltes besuchten wir häufig das ARNOLD´S, ein Restaurant mit Bar und Biergarten. Das Restaurant wurde vorwiegend von Einheimischen frequentiert und war immer rappelvoll. Das Essen war hervorragend und es wurde einheimische Küche serviert. Das Preise waren moderat, das Servicepersonal freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Zur "Happy-Hour-Zeit" zwischen 17.00 und 18.30 Uhr gab es zwei Vorspeisen zum Preis von einer. Die Portionen waren sehr großzügig bemessen und so konnte man sich für knapp 5,00 Euro wohlig satt essen. Sowohl im Biergarten (unterteilt in Raucher und Nichtraucher) als auch im Restaurant fand man afrikanisches Ambiente mit toller Musik im modernen als auch im afrikanischen Rhythmus. Mein Fazit: Ein Besuch (bei uns waren es viele Besuche) lohnt sich auf jeden Fall. Arnold's: 60 Kloof Street | Gardens, 8001, Südafrika +27 21 4244344 Kleiner Auszug aus der Speisekarte: Starters organic biltong snack sliced, full of namaqua goodnes 30 Rand soup of the day ask what the chef has on the boil 35 Rand thai spring rolls spring rolls with our sweet chilli sauce to dip 38 Rand chicken wings (300g) grilled to perfection, served with sweet chilli sauce 38 Rand wild berry camembert deep fried crumbed camembert wedges served with an exotic wild berry sauce 42 Rand Darüber hinaus gibt es diverse Steaks, Spare ribs und Pastavariationen. Alles frisch zubereitet und überaus schmackhaft ! ...

Lady Hamilton Hotel, Kapstadt 13.06.2012

Hotel Lady Hamilton im Stadtteil Gardens in Kapstadt

Lady Hamilton Hotel, Kapstadt Im Januar 2012 entschlossen wir uns spontan, noch einen Erholungsurlaub nach der anstrengenden Südamerika-Reise zu machen. Kurzfristig bekamen wir noch Zimmer im Hotel Lady Hamilton in Kapstadt. Hotel Lady Hamilton – Stadtteil Gardens – Kapstadt Buchung Gebucht haben wir im Rahmen einer Pauschalreise beim Veranstalter Meier´s Weltreisen. Preis pro Person 1.650,00 Euro im Doppelzimmer. Lage Das Hotel ist im sehr sicheren Stadtteil Gardens, unterhalb des Tafelbergs gelegen. Bei schönem Wetter hat man Sicht auf die Seilbahnstation des Tafelbergs und auf den Lions Head. Die Kloof Street erreicht man in 5 Minuten Fußweg, die Long Street in 10 Minuten. Zum Stadtzentrum (Waterfront, Green Market Square etc.) sind es ca. 30 Minuten zu Fuß durch den Companys Garden. Anfahrt und Anschrift Vom Flugplatz aus nehmen Sie die N2 in die Stadt. Halten Sie sich links auf dem De Waal Drive und biegen Sie nach links ab nach Gardens. Nach der 2. Ampelanlage biegen Sie nach links ab auf die Hof Street, dann biegen sie ab auf die 2. Straße, die Union Street. Das Hotel liegt in etwa 200 m auf der rechten Seite. Adresse: 10, Union Street, Gardens, Kapstadt Hotelbeschreibung Das in den frühen 1950er Jahren errichtete Hotel ist im Kolonialstil erbaut. Im Hauptrestaurant des Hotels und auf der Terrasse hat man den Pool schön im Blick. Liegen sind ausreichend vorhanden. Raucherterrasse ebenso. Für Geschäftsgäste besonders praktisch sind die Konferenzeinrichtungen im Businesscenter mit Computer ...

World Insight 12.06.2012

Reisebericht Peru, Ecuador und Galapagos im Oktober 2011

World Insight Mittwoch, 05. Oktober 2011 Es geht los ! Um 12.30 Uhr werden wir von unserer Nachbarin zum Bahnhof gebracht. Mit dem Zug geht es via Duisburg nach Frankfurt. Ankunft in Frankfurt um 15.30 Uhr. Check in. Im Restaurant noch eine Kleinigkeit gegessen und Warten auf den Abflug um 19.30 Uhr. Natürlich erfolgt der Start erst um 20.40 Uhr, verläuft aber dann sehr angenehm und ruhig. Wir haben Glück und bekommen zwei XL-Sitze am Notausgang. So können wir bequem den Flug überstehen. Nach ca. 3 Stunden Flugzeit Ankunft in Madrid. Auf dem Flughafen treffen wir, wie verabredet, unsere Bekannte Edith aus München mit ihrer Freundin Christel. Ein Wiedersehen nach 10 Jahren. Unser Edithchen hat sich in all den Jahren kein bisschen verändert. Immer noch der kleine bayrische Lausbub wie zu Zeiten des gemeinsamen Namibia-Urlaubs 2001. Die Wartezeit auf den Flug nach Lima verbringen wir gemeinsam. Endlich, um 02.25 Uhr startet der Flieger in Richtung Lima. Auch hier haben wir zwei XL-Sitze, in denen wir es die nächsten ca. 11 Stunden gut aushalten können. Donnerstag, 06. Oktober 2011 Landung in Lima um 14.00 Uhr (= 07.00 Uhr Ortszeit). Problemlose Gepäck- und Zollkontrolle. Die 12-köpfige Reisegruppe findet sich schnell zusammen und gruppiert sich um Werner, der uns nach Lima zum Hotel „ El Ducado“ begleitet. Gegen 09.00 Uhr Ankunft im Hotel. Das Hotel liegt im sicheren Stadtteil Miraflores. Leider können die Zimmer noch nicht bezogen werden und so wird die Stadtrundfahrt in Lima ...

Braasch's Schinkenräucherei Landleberwurst 12.04.2010

Hervorragend in Qualität und Geschmack.

Braasch's Schinkenräucherei Landleberwurst Von Bekannten, die immer bei der Schinkenräucherei Braasch bestellen, haben wir diesen Tipp erhalten und die Wurst und Schinkenwaren auch vor unserer Bestellung bei unseren Bekannten schon probiert. Wir waren absolut begeistert von der Qualität und dem hervorragenden Geschmack. Wir können nur sagen, daß es sich um absolute TOP-Qualität zu einem zwar nicht günstigen, aber angemessenen Preis handelt. Lieferzeit bei Bestellung im Internet 3 Tage. Als Zugabe bei einer Bestellung gab es einen Holzlöffel und ein Mini-Fläschchen Korn. Bei unserem Sommerurlaub in Holstein werden wir auf jeden Fall die Schinkenräucherei besuchen und uns dort mit Wurst und Schinken eindecken. Die Waren sind vakuum gezogen und haben eine lange Haltbarkeit. Perfekt auch, um einen schönen Präsentkorb zu füllen. Nur zu empfehlen !!!!! ...

Hummeldumm - Das Roman / Tommy Jaud 05.04.2010

HUMMEL DUMM von Tommy Jaud

Hummeldumm - Das Roman / Tommy Jaud Habe dieses Buch zu Ostern von meinem Mann geschenkt bekommen. Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist total witzig geschrieben und spiegelt unsere eigenen Erfahrungen einer Rundreise durch Namibia eindrucksvoll wieder. Genau so ist es in der harten Wirklichkeit. Man gibt den Mitreisenden zu Beginn der Reise eigene Namen. So ist der Wiedererkennungswert in Gesprächen höher und man wird nicht sofort beim Lästern ertappt. Eine Gruppenrundreise ist ein spannendes Erlebnis, daß jedoch nicht immer positiv ausfällt. Manche Mitreisende können die Gruppe durch ihr ewiges Gequengel und Genöle ganz schön aufmischen. Auch Sina und Matze erleben das auf ihrer Namibia-Reise und versuchen - allen Widrigkeiten zum Trotz - auch dieser Reise die angenehmen Seiten abzugewinnen. Ein durch und durch unterhaltsames Buch, daß ich jederzeit weiterempfehlen kann. Allerdings nur Menschen mit entsprechendem Humor !!!!

Venezuela Rundreise 05.04.2010

Naturerlebnis Venezuela vom 01.02.-16.02.2010

Venezuela Rundreise Reisebericht - Naturerlebnis Venezuela vom 01.2. – 16.02.2010 Schon am 31.01.10 ging es für uns los, da wir in Frankfurt am Flughafen für eine Nacht ein Hotelzimmer im Hotel Mercure Wings gebucht hatten. Sicherheitshalber, da Schnee und Eis zur Abfahrtszeit nicht vorhersehbar waren und wir den Flieger auf keinen Fall verpassen wollten. Um 10.00 Uhr waren wir mit unseren Nachbarn, die uns auch zum Bahnhof brachten, zum Brunch im Tropic-Restaurant verabredet. Um 14.00 Uhr dann Abfahrt mit dem Zug pünktlich von Xanten über Duisburg nach Frankfurt. Reiseverlauf: 01.02.2010: Flug von Frankfurt nach Porlamar Geplanter Start: 11.20 Uhr. Um 13.00 Uhr hoben wir dann endlich ab, da das Flugzeug noch enteist werden musste. Na ja, Sicherheit geht vor! Entfernung: Frankfurt – Porlamar 6.561 km, geplante Flugzeit ca. 9 ¾ Stunden. Flugtrecke: Trier - Luxemburg – Paris – Golf von Biscaya – Azoren – Grenada – Porlamar. 22.20 Uhr Landung in Point-Salinas, Grenada. Dort wurden Rückreisepassagiere aufgenommen, die zurück zur Isla Margarita und von da aus weiter nach Frankfurt flogen. Start in Richtung Porlamar 23.10 Uhr (265 km, 31 Minuten). Ankunft in Porlamar auf der Isla Margarita kurz vor 19.00 Uhr Ortszeit (Zeitverschiebung – 5,5 Stunden ) und Transfer zu unserem Rundreisehotel. Hotel Puerta del Sol. Hier wurden wir von unserem Reiseleiter Derek, einem Holländer, in Empfang genommen und bei einem Begrüßungscocktail über den Verlauf der Reise informiert. Dann hatten wir noch ...

Thailand, Reiseerlebnisse 07.01.2010

Thailand-Reise 2009

Thailand, Reiseerlebnisse Thailand-Reise vom 06.-28.02.09 Um 12.30 Uhr fuhr uns unser Nachbar Franz nach Xanten zum Bahnhof, von wo unser Zug in Richtung Duisburg-Düsseldorf um 13.00 Uhr startete. Plangemäß kamen wir um 14.07 Uhr in Düsseldorf am Flughafen an und fanden auch Erika, die sich schon am Check-in Schalter von Air-Berlin befand und auf uns wartete. Koffer eingecheckt und los ging es. Wir hatten Durst und Erika Hunger. Während wir uns mit einem kalten Getränk begnügten, machte sich Erika über einen Teller mit Spaghetti und gebratenem Lachs her. Dazu trank sie einen gesunden, frisch gepressten Orangensaft. Dann noch ein wenig am Flughafen gebummelt und anschließend Gang zum Warteraum des Fliegers. Boarding-Time um 16.40 Uhr und planmäßiger Start um 17.30 Uhr. Nun das übliche Drumherum. Um 19.00 Uhr gab es dann Abendessen und um 20.15 Uhr wurden von Erika und mir jeweils 2 Hoggar N geschluckt. Die Pillen sollten uns 4-5 Stunden der langen Flugzeit mit Träumen abkürzen. Weit gefehlt, es hat nicht geklappt. Drei Reihen hinter uns saßen drei junge Männer, die sich ebenfalls die Flugzeit verkürzen wollten. Mit Alkohol. Dementsprechend stieg der Lärmpegel von Stunde zu Stunde an und an Schlaf war nicht zu denken. Flugroute: Berlin – Polen – Ukraine – Kaspisches Meer – Afghanistan – Nordindien – Golf von Bengalen – Myanmar – Bangkok. Entfernung ca. 8000 km, Reiseflughöhe zwischen 10000 und 11000 m, Geschwindigkeit 900 – 950 km/h über Grund. Samstag, 07. Februar 2009 Um 04.00 Uhr ...

Gambia - Allgemeines 07.01.2010

Nemeku-Gambia-Senegal Reise 2007

Gambia - Allgemeines Unsere Reise Nemeku-Gambia und Senegal vom 08.05.2007 bis 30.05.2007 Heute ist der 07.05.07 und morgen früh geht es ab in Richtung Gambia. Um 7.45 Uhr werden wir von unserer Freundin Helga abgeholt und nach Duisburg zum Bahnhof gebracht. Von dort aus fahren wir mit dem Zug in 8 Minuten nach Düsseldorf. Um 11.15 startet der Flieger in Richtung Frankfurt. Ankunft in Frankfurt um 12.10. Weiterflug nach Banjul um 15.10. Aber wie es immer so ist startet der Flieger erst um 11.40 Uhr. Tatsächliches Abheben der Maschine um 12.00 Uhr. Ankunft in Frankfurt daher erst um 12.35 Uhr. In Frankfurt planmäßiger Einstieg in die Maschine nach Banjul. Dann der nächste Hammer: Man teilte uns mit, daß sich der Start verzögern würde, da Fracht ohne Papiere eingeladen worden sei, die nun aber wieder ausgeladen werden muss. Start in Frankfurt daher dann erst um 16.05 Uhr. Ankunft am Flughafen Banjul dann endlich um 20.20 Uhr. (Zeitverschiebung 2 Stunden. Nach unserer Zeit daher Landung um 22.20 Uhr). Kofferentladung, Zoll und Passkontrolle verliefen problemlos. Vom Flughafen wurden wir mit einem Kleinbus abgeholt und zum Sunset-Beach-Hotel gefahren. Übernachtung dort bis zum Beginn der Rundreise am nächsten Morgen. Um 8.00 Uhr am nächsten Morgen wurden wir vom Fahrer Adam und Reiseleiter Helmut im Kleinbus abgeholt. Gespannt warteten darauf, die anderen Teilnehmer in diversen Hotels zum Start der Rundreise abzuholen. Irrtum unsererseits. Unsere Reisegruppe war bereits komplett. Sie bestand ...
Zurück nach oben