Diese Seite empfehlen auf

grün Status grün (Rang 2/10)

sbpark

sbpark

Kein Mitgliedsprofil verfügbar. Die von Ihnen gesuchte Person ist kein Ciao-Mitglied mehr.

Geschriebene Berichte

seit 28.05.2000

19

Gladiator (DVD) 06.07.2001

Warum ihn die einen mögen ...

Gladiator (DVD) Gladiator habe ich zuerst im Kino gesehen, da ich dachte, dass ein wirklich guter Film sei. Danach war ich aber sehr enttäuscht, da es ein reiner Hollywood-Film ist. Ich konnte nicht verstehen, wieso man Gladiator für so viele Oskars nominierte und Russel Crowe auch noch den Oskar für den besten Hauptdarsteller bekam. Irgendwie scheiden sich bei diesem Film die Geister zwischen Amerikanern und dem Rest der Welt. Meine damalige Erklärung war, dass die Amerikaner Gladiator als einen Monumentalfilm sahen. Nun, vor kurzem habe ich nun Gladiator auf DVD von einem Freund geliehen bekommen und natürlich auch gleich angeschaut. Irgendwie hat sich meine Meinung total geändert und ich finde den Film wirklich gut. Es sind die Zutaten einer DVD, die es einem einfacher machen, die Filme zu verstehen und auch die Mühe, die in einem Film steckt zu sehen. Was Gladiator besonders gut macht, sind: 1) Schauspielerisch finde ich neben Russel Crowe finde ich Joaquin Phoenix als Sohn von Marcus Aurelius herausragend. Man könnte glauben er sei wirklich so. 2) Die Visuelle Effekte sind wahnsinn. Erst im Making of sieht man wie die alten Bauten in den einzelnen Szenen gemacht wurden. 3) Die Musik ist einzigartig. In manchen Szenen lief mir eine Gänsehaut über den Rücken. Auch die Geschichte, wie es zu dieser Musik kam finde ich gut. Was nicht so gut ist: 1) Die Handlung ist doch arg flach und eher auf die Actionszenen ausgelegt. 2) Ralf Möller sollte weiter Bodybuilding ...

DeTeWe Beetel 345 I 05.07.2001

Vielleicht hilft warten

DeTeWe Beetel 345 I Letztes Jahr ging unser DECT-Telefon dahin. Es musste ein neues her. Das neue Dinge immer mehr können müssen als alte, habe ich lange gesucht, bis ich eins gefunden hatte, das eine ganze Menge an Features versprach. Es war das BeeTel 345i, das als kleine ISDN Anlage und DECT Station dient. Im Lieferumfang ist auch ein ISDN-DECT Telefon, das neben allen ISDN Features auch noch über ein serielles (V24) Kabel an einen PC oder Laptop angeschlossen werden kann und somit als Modem fungiert. Gerade die Funktion als Funkmodem hat mich überzeugt dieses Gerät zu kaufen. Damals hat es so ~600 DM gekostet. Bei einem Großhandel haben wir es dann bekommen. Da das Gerät brandneu war, mussten wir ziemlich lange Warten (2 Monate) bis es ausgeliefert wurde. Beim Auspacken waren wir noch sehr zufrieden, da das Design des Telefons erstklassig ist. Dann aber bei der Inbetriebnahme kam die erste Enttäuschung. Die Schrift im Display des Telefons ist völlig anders als die in der Betriebsanleitung und auch auf der Homepage von DeTeWe. Dann war auch die Haptik der Tasten nicht so, wie wir es eigentlich gewohnt sind. Die Tasten müssen mit einer grossen Kraft gedrückt werden. Das war aber bisher nicht ganz so schlimm. Als die Anlage angeschlossen und konfiguriert war, kam dann die nächste Überraschung. Es rauschte in der Leitung, wenn die Beleuchtung vom Display an war. Das Rauschen war super störend. Ausserdem gab es noch ein Echo bei demjenigen, der uns auf dem BeeTel anrief. Die ...

Sony DCR-PC 100 05.07.2001

Kann alles, aber nicht immer

Sony DCR-PC 100 Kurz vor der Geburt unseres ersten Kindes ist uns klar geworden, dass wir eine Kamera benötigen, um die Entwicklung des Kindes festhalten zu können. Eigentlich wollten wir zwei Kameras, eine Videokamera und eine digitale Einzelbildkamera. Da zwei gute Kameras sehr viel teuerer sind, als eine Kamera, die beides kann, sind wir schnell auf die Sony DCR-PC 100 gekommen. Sie hatte aus unserer Sicht alles, was wir wollten. Das MiniDV Format war uns zwar neu, aber nach den ersten Aufnahmen war uns klar, dass es die richtige Entscheidung war. Die Einzelbilder, die auf dem Memory Stick (MS) gespeichert werden, sind für unsere Zwecke gigantisch gut. Wir haben schon einige Bilder auf unserer Homepage www.park-family.de, so dass unsere Familie, die über die ganze Welt verstreut ist, an der Entwicklung unserer jungen Familie teilnehmen kann. Leider habe ich in letzter Zeit kein Update gemacht. So nun zu den nicht ganz so erfreulichen Dingen, die für Euch, die noch keine Kamera haben, entscheidend sein könnte. 1) Auch wenn die PC 100 zum Kaufzeitpunkt, vor 6 Monaten, das Spitzenmodell in diesem Segment war, hat es Sony nicht für notwenig empfunden, eine Tasche beizulegen. Diese haben wir uns dann als erstes gekauft, da man ein solch teurers Objekt schützen muss. Die Originaltasche von Sony kostet so 100DM, bietet ausser dem Design sonst nichts. Sie ist schön klein ... 2) Der Memory Stick (MS) der mitgeliefert wird hat die kleinste Grösse, die es gibt und ist somit mit 4MB ...

Land Rover Freelander 2.0 (bis 01) 21.06.2001

Außen und Innen zwei verschiedene Fahrzeuge

Land Rover Freelander 2.0 (bis 01) Seit ca. 8 Monaten fahre ich den Freelander 2.0 Diesel als Firmenwagen. Naja, eigentlich dachte ich damals, als ich mich für den Freelander entschied, dass ein Direkteinspritzer ist und somit die Fahrleistungen und Verbrauchswerte ausreichend bzw. gering wären. Als ich dann von der Zulassungsstelle vom Hof fuhr, waren alle meine Träume geplatzt. Der Freelander ist ein Diesel, der alten Schule (nagel as nagel can). Und die Fahrleistungen sind nicht nur dieseltypisch sondern wegen des Allradantriebs unter aller S... (Entschuldigung). Wie Ihr seht bin ich mit dem Fahrzeug nicht zufrieden. Das kann auch daran liegen, dass ich sehr viel und sehr lange Strecken fahre (600km am Stück und 1200 km pro Wochenende). Der Freelander ist definitiv kein Straßenfahrzeug. Eigentlich ist es auch kein Geländewagen. Ein Kollege war mit dem Freelander auf den guten Strassen von Polen. Seit dem hat seiner einen kräftigen Schlag in der Lenkung. Irgendwie, ist der Freelander ein wenig schizophren. Aussen sieht er richtig fesch aus und Innen ist es eine Plastiklandschaft. Da fragt man sich, ob man wirklich in das Fahrzeug eingestiegen ist, das man von Aussen gesehen hat. Der Freelander sollte ja geländegängig sein, aber soweit wie ich Erfahrung sammlen konnte ist er es nicht. Ein Geländewagen sollte ja robust sein und nicht wie der Freelander auseinanderfallen, wenn man die Hand anlegt, wie bei der Verkleidung der Aussenspiegel und noch so anderen Teilen im Inneren, die einfach abfallen. ...

BMW 320d E90 21.06.2001

Mal Hui, mal pfui.

BMW 320d E90 Also, ich habe den 320d als Mietfzg jetzt 4 Monate gefahren und war nach den ersten Fahrten begeistert. Einen Diesel mit den Fahrleistungen habe ich bisher noch nicht gehabt und dabei bin ich vorher schon TDI gefahren. Wenn man will kann man auf der Autobahn mit fast Allen mithalten. Spätestens wenn den anderen der Tankinhalt ausgeht kommt man vorbei. Leider hat der 320d auch einige Nachteile, die mir erst im Laufe der Zeit gekommen sind. Erstens lag der Verbrauch bei 7,3 - 7,4 l/100km über 10000km. Er hat sich in dieser Zeit nicht großartig verändert, egal ob man vorsichtig oder Bleifuß gefahren ist. Für die Fahrleistungen ist der Verbrauch für einen Diesel direkteinspritzer nicht unbedingt sparsam. Ich denke, daß in diesem Fall der 330d oder ein 2.5TDI weniger bei gleichen Fahrleistungen verbrauchen werden. Das werde ich dann demnächst ausprobieren. :) Zweitens stört im Stadtbereich das Turboloch, das irgendwie megamäßig ausgefallen ist. Bis 1700 U/min tut sich fast gar nichts. Ich bin sogar öfter auf der Rampe aus der Tiefgarage stehen geblieben. Der Versuch in eine Duplex-Garage zu fahren war - meiner Erachtens - eine Katastrophe für die Kupplung. Vielleicht hat man gerade wegen des Turbolochs das Gefühl das der Motor über dem Turboloch umso gewaltiger anzieht. Aber eher nur vielleicht. Ansonsten waren und meine Familie von den anderen Features vom Fzg absolut überzeugt. Die 3er Limousine ist schon ein tolles Fzg, egal wohin man schaut. Die Qualität, das Design ...

Immobilien 20.06.2001

Hauskauf: Einkaufsberater ist bares Geld wert!

Immobilien Also, vor kurzem standen ich und meine Frau vor der Wahl ein Haus zu kaufen. Nun, so ein Haus kauft man nicht alle Tage und hat daher nicht unbedingt einen großen Fundus an Erfahrung. Andererseits möchte man bei einem Kauf dieser Größenordnung möglichst keinen Fehler machen. Meine Frau hatte zufälligerweise im Stern von einem Einkaufsberater für Immobilien gelesen. Dieser Beruf ist wohl in den USA sehr geläufig. Die Aufgabe eines Einkaufsberaters ist es den Käufer beim Finden und Kaufen einer Immobilie zu helfen. Sein Honorar setzt sich aus einem festen Grundhonorar und einer Beteiligung am "Heruntergehandelten" ca. 15 - 30%. Das Grundhonorar wird aber mit der Beteiligung verrechnet. Wir hatten den Hr. Ewald aus dem Stern, der uns in jeder Hinsicht bestens beraten hat. Er ist sein Geld absolut wert! Erstens hat man die Sicherheit, daß ein Gutachter das Haus sich genau anschaut und sich sogar vorher schon über die ortsüblichen Preise und Verhältnisse informiert. Zweitens verhandelt dann der Berater mit dem Immobilienmakler und ist bei diesen Verhandlungen ein ebenbürtiger Gegenpart. Dann hat sich noch sehr genau den Kaufvertrag angeschaut und dafür gesorgt, daß noch ein paar Punkte in dem Vertrag aufgenommen werden. Außerdem stand er uns bei allen Fragen, die wir so hatten beratend zur Seite. Man muß schon zugeben, daß ein Berater eher die teuren Immobilien "beraten" will, da dort die Beteiligung größer ist. Aber dafür ist ja das Grundhonorar da. Wer also in der ...

DELL Inspiron 3500 02.01.2001

Bestellerfahrung Dell

DELL Inspiron 3500 Inspiron 3500, PII 400MHz, 128MB, 14,1 Zoll TFT, CD-ROM, Floppy und Tasche, Preis 5600 DM Die Bestellung: Im Internet kann man sich seinen Laptop einfach zusammenstellen. Meistens nimmt man ein bestehendes Angebot und erweitert es um die gewollten Eigenschaften. Nach der Bestellung kommt recht schnell die Bestätigung mit der Aufforderung den Preis vorab zu überweisen. Dies ist wohl bei Neukunden so üblich. Seltsam seltsam ... Aber was soll's. Der Laptop soll ja schnell da sein. Um die Geschichte zu beschleunigen haben wir den Überweisungsbeleg an Dell gefaxt. Der Laptop, wie jeder Rechner, geht dann in den nächsten Tagen, bei uns 4 Tage, erst in die Fertigung. D.h. Dell baut nur bezahlte Rechner. Ist ja auch nicht schlimm. Die angepriesene Auslieferungszeit von 8-10 Tagen wird durch diese Praktik natürlich nicht eingehalten. Unsere Auslieferung sollte sich laut Auslieferungsbestätigung 4 Tage verspäten. Drei Tage nach diesem Termin, also jetzt 7 Tage Verspätung, riefen wir dann bei Dell an, um zu Fragen wo denn der Laptop bleibt. Natürlich ruft man einen Call-Center an, der so überlastet ist, daß man fast immer 10-20 Minuten warten muß. Danach spricht man dann mit einem Kundenberater, den man vorher noch nicht gesprochen hat. Diesem muß man dann die ganze Geschichte erzählen. Uns wurde damals gesagt, daß ein Teil des Laptop fehlen würde und sich daher die Auslieferung verzögern würde. Warum wir nicht benachrichtigt wurden, konnte uns der Kundenberater nicht ...

Sony KV-36FS70 silber 02.01.2001

Bester Fernseher wo gibt

Sony KV-36FS70 silber Wir brauchten einen neuen Fernseher. Da meine Frau zum ersten Mal schwanger war, wir absolute Kino- und DVD-Fans sind und mit Kind Kino nicht geht, habe ich mich nach dem besten Fernseher umgesehen. Zur Zeit gibt es drei "Main"-Technologien: 1) Röhre 2) Rückprojektion 3) Plasma Projektoren gehören zwar im weitesten Sinne dazu, sie sind aber meiner Meinung nicht dazu geeignet am Tage Fern zusehen. Außerdem sind die qualitiv guten noch viel zu teuer. Die Rückprojektions-Fernseher bieten zwar eine sehr große Diagonale bei einem akzeptablen Preis, sie sind aber sehr unscharf. Dies sieht man am besten, wenn man einen Rückprojektions-Fernseher neben einen Röhren-Fernseher stellt. Die Plasmabildschirme sind zwar schärfer als die Rückprojektions-Fernseher, aber nicht schärfer als die guten alten Röhren-Fernseher. Außerdem sind sie noch viel zu teuer. Auch wenn es noch so attraktiv ist einen superflachen Fernseher an der Wand zu haben, lohnt sich ein Plasmabildschirm für mich nicht. Die Entscheidung fiel somit auf einen Röhren-Fernseher und da viel die Wahl auf den Sony KV-36FS70 Trinitron-Fernsehern. Er ist das absolute Spitzenprodukt von Sony bei den Röhren-Fernsehern mit 100Hz und einer doppelten Auflösung (Zeilen und Spalten). Er hat eine sichtbare Diagonale von 88cm (92cm) und eine absolut plane Bildoberfläche. Er hat auch zwei Tuner, mit denen man zwei Sender gleichzeitig empfangen kann. So kann man bei Werbung einen anderes Programm sehen und gleichzeitig ...

Chiemsee 27.08.2000

Die Inseltour auf dem Chiemsee

Chiemsee Leztes Wochenende war ich das erste Mal am Chiemsee im Chiemgau. Der Chiemsee, der als das bayerische Meer bekannt ist, hat zwei Inseln die Herreninsel und die Fraueninsel. Ausgangspunkt meiner Chiemsee Rundtour war Prien am Chiemsee. Ein netter touristischer Ort von dem die Fähren zu den Inseln starten. Es werden mehrere Routen angeboten. Ich habe mich für die mittlere Route gewählt von Prien zur Herreninsel über die Fraueninsel und zurück (12,50 DM pro Person). Wenn man auf der Herreninsel ankommt hat man die Wahl entweder zu Fuß oder mit der Pferdekutsche zum Königsschloß zu kommen. Die einfache Fahrt kostet pro Person 4,00 DM. Geht man zu Fuß kommt man automatisch am Hotel der Insel vorbei. Das Königsschloß zeugt von der mondänen Bauwut der damaligen Zeit. Vor dem Schloß sind drei riesige Springbrunnen angeordnet. Hinter dem Schloß ist - wie immer - ein Garten. Vom Schloß kann man die gesamte Insel übersehen. Natürlich wird für das Schloß eine Führung angeboten, die aber extra bezahlt werden muß. Dies habe ich mir gespart. Nach der Herreninsel fährt man mit der Fähre auf die Fraueninsel, die neben einem Kloster viele kleine Geschäfte hat. Auf dieser Insel gibt es so etwas ähnliches, wie einen Badestrand. Dort kann man sich an besonders heißen Tagen sehr schön abkühlen. Die Geschäfte laden zu einem kleinen Bummel über die Insel ein. Neben dem Kloster ist auch ein Biergarten. Von der Fraueninsel fährt man dann zurück nach Prien. Insgesamt war das ein wunderschöner ...

Rover 75 2.0 27.08.2000

Ein Auto für Nostalgiker

Rover 75 2.0 Seit Juli fahre ich einen Rover75. Er hat den 2.0 l 6 Zylinder V Motor mit 150 PS. Leider hat der Motor nur ein maximales Drehmoment von ca. 190 Nm. Dies reicht für ein Auto mit dem Gewicht des Rover75 (größer 1500 kg) absolut nicht. Dann ist auch die Abstimmung des Motors mit dem Getriebe überhaupt nicht gelungen. Das Äußere des Rover ähnelt stark dem Jaguar S Type und gefällt mir daher eigentlich ganz gut. Auch das Innere ist im groben gut designed. Insgesamt beherschen runde Formen das gesamte Auto. Aber einige Dinge sind nicht ganz bis zum Ende durchdacht, z.B. passt der Innenspiegel überhaupt nicht zu diesem Fahrzeug. Es scheint eher, daß da ein Innenspiegel von der noch damaligen Konzernmutter BMW genommen wurde. Auch andere Funktionen lassen auf diese Vorgehensweise schließen. Was mir an diesem Auto wirklich nicht gut gefällt ist die Sitzheizung und die Kofferraumöffnung. Die Sitzheizung ist so warm wie ein "Pups". Manchmal hat weiß man noch nicht einmal, ob die Sitzheizung an ist oder nicht. Der Kofferraum kann nur mit dem Schlüssel oder vom Fahrersitz geöffnet werden. Es fehlt ein Knopf zum Öffnen des Kofferraums. Wenn man es einmal erlebt hat ist es eine absolute Fehlplanung. Auch der Funkschlüssel funktioniert in unmittelbarer Reichweite des Fahrzeugs. Dann kann ich aber auch das Auto mit dem Schlüssel öffnen. Gut gefällt mir am Rover75 die Klimaanlage, das leise Dahingleiten und der große Kofferraum. Die Klimaanlage kann bei jeder Wetterlage das Fahrzeug in ...

BMW 525d 27.08.2000

Freude am Sparen, aber wiiee

BMW 525d Vor kurzem habe ich den 525d über 800 km Probe gefahren. Der Motor des 525d ist nagelneu und wurde vom 3.0 l Diesel Direkteinspritzer abgeleitet. Er leistet mit seinem 2.5 l Motor über 160 PS und ein wahnsinns Drehmoment. Von den 800 km bin ich 600 km Autobahn gefahren. Der Wagen gleitet souverän im Verkehr mit und kann, wenn es notwendig ist, jeden anderen locker überholen. Wenn man will kann man mit diesem Wagen richtig zügig fahren, wobei der Verbrauch dabei nicht über 7,4 l steigt. Über die Qualität des 5er BMW brauche ich hier nicht zu sprechen. BMW hat es hier geschafft ein Fahrzeug zu entwickeln, daß Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit in perfekter Form verbindet. Ein Wahnsinnsauto, daß mächtig Spaß macht und mit dem man aber auch sehr sparsam unterwegs sein kann. Eigentlich genau das, was man von einem Auto will. Wenn da nicht der Preis wäre ...

Emmaljunga Classic Collection 26.08.2000

Ein Kinderwagen für alle Fälle

Emmaljunga Classic Collection Da wir demnächst Nachwuchs erwarten haben wir uns nach einem Kinderwagen umgeschaut. Dabei haben wir festgestellt, daß es hauptsächlich drei Anwendungen für Kinderwagen gibt. Der erste Fall ist die normale Kinderwagen-Anwendung. Hier kommt es auf die Tasche, in der das Kind liegt, die Federung des Wagens und die mechanischen Verstellmöglichkeiten an. Die Tasche sollte in unserem Fall winter-, da September-Baby, und fahrzeugtauglich sein. Beide Eigenschaften sind bei festen Taschen eher gewährleistet als bei Softtragetaschen. Die Fahrzeugtauglichkeit bedeutet, daß das Kind in den ersten Monaten im Auto in der Tragetasche bleiben kann. Dazu benötigt man ein Sicherheitsbefestigungssystem, welches universal für alle festen Tragetasche einsetzbar ist. In den ersten Monaten ist das Baby liegend besser aufgehoben als in einer Schale, wie z.B. MaxiCosy. Die Federung hängt von den Reifen und den Federn des Wagens ab. Hier gibt es große Qualitätsunterschiede. Manche haben sogar gar keine Federung. Wir haben uns für den Emmaljunga entschieden, da er modular aufgebaut ist, so daß wir zuerst einfache Reifen nehmen können und später auf Luftreifen umsteigen können. Luftreifen rollen auf glatten Böden wegen des Profils schlechter. Unter Verstellmöglichkeiten verstanden wir die Anpassbarkeit an die Körpergröße und das Zusammenklappen für den Transport im Auto. Der zweite Fall ist die Anwendung mit einer Babyschale. Die Frage die sich uns hier gestellt hat war, ob man nicht den ...

Paul Mitchell Tea Tree Special Shampoo 26.08.2000

Die Klimaanlage für die Haare

Paul Mitchell Tea Tree Special Shampoo Letztens als es so heiß war hat mein Friseur ein für mich völlig neues Shampoo verwendet. Es ist das Tea Tree Shampoo von Paul Mitchell. Zuerst habe ich das Shampoo ein wenig unangenehm gerochen, doch dann ... Es kommt einem so vor, als ob eine Klimaanlage über dem Kopf eingebaut wäre und gerade eingeschaltet wurde. Die Frische zieht über die gesamte Kopfhaut den Nacken runter. Wenn man das Shampoo einwirken läßt hat man das Gefühl die Frische würde "verrückt" machen. Die Wirkung hält je nach Einwirkdauer bis zu 30 Minuten an. Für Ausflüge an heißen Tagen ist dieses Shampoo extrem zu empfehlen. Der Preis von 7,50 DM für 59 ml schreckt einen schon ab dieses Shampoo zu kaufen, ohne die Wirkung vorher erlebt zu haben. Doch für extrem Hitzeempfindliche, die sich abkühlen wollen ist es super. Vielleicht gibt es andere Shampoos mit Teebaumextrakten.

Blend-a-med Synergy 26.08.2000

Die frischeste Zahncreme

Blend-a-med Synergy Die Synergy hat meine Frau gekauft. Obwohl ich nicht wußte, was nun besonders an der Synergy ist, hat sie mich von Anfang an überzeugt. Ich habe noch nie eine so frische Zahncreme gehabt, wobei die Frische nicht Schärfe bedeutet. Der Clou an der Sache ist, daß die Frische erst nach dem Zähneputzen auftritt und eine ganze Zeit anhält. So kann ich mir die Mundspülung sparen. Nur mit einer Mundspülung habe ich bisher eine solche Frische erreicht, wobei die meisten Frischen eher scharf sind. Mein Frau ist übrigens auch ganz begeistert, was bei den Zahncremes von Blend-a-med bisher nicht der Fall war. Der hohe Preis von 4,00 DM und die Größe der "Spenderdose" vermiesen eine wenig den guten Eindruck des Inhalts. Aber vielleicht hängt das Eine mit dem anderen zusammen und solange ich mir das Mundwasser spare rechnet sich zumindest der Preis ein wenig. Die Spenderdose ist mehrfach benutzbar, wodurch auch der andere Nachteil ein wenig gelindert wird. Ich denke, daß der Preis mit der Zeit nachlassen wird.

mobile.de 18.06.2000

Bisher kein Glück gehabt!

mobile.de Auch wenn die Mehrheit der Meinungen positiv ausfällt. Das große Angebot hat es auch an sich, dass nicht jeder Anbieter einen Abnehmer findet. Ich habe versucht über diverse Seiten (auch über mobile.de) mein Auto zu verkaufen. In ca. 4 Wochen habe ich nicht eine einzige Rückmeldung erhalten. Der Aufwand bei den jeweiligen Seiten mein Auto anzubieten war aber nicht unerheblich. Teilweise stürzen die Seiten ab (nicht die von mobile.de). Daher sollte man sich nicht nur auf die neuen Medien verlassen. Mein Auto habe ich letztendlich über eine Zeitungsanzeige verkaufen können, die ich aber über das Internet eingegeben habe.
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben