Diese Seite empfehlen auf

silber Status silber (Rang 8/10)

squarerigger

squarerigger

Vertrauen erworben von 152 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Besonders am Herzen liegt mir derzeit meine Meinung zur (Nicht-)Zukunft der Atomkraft. - Besucht mein Blog: www.myblog.de/squarerigger - Das Leben ist schön!

Geschriebene Berichte

seit 11.08.2000

1415

Meine schönsten Urlaubsfotos 2012 12.05.2013

Florida und Karibik '12

Meine schönsten Urlaubsfotos 2012 Meinen Haupturlaub 2012 habe ich in Florida sowie auf einer Karibikkreuzfahrt verbracht. Da wir kurz vorher geheiratet haben, war dies unsere Hochzeitszeitsreise. Zunächst waren wir ein paar Tage in Miami, dann ein paar Tage in Orlando. Die anschließende einwöchige Kreuzfahrt auf der "Freedom of the Seas" von Royal Caribbean führte uns nach Coco Cay (Bahamas), St. Thomas (US Virgin Islands) und Sint Maarten/SaintMartin (Niederländische/Französishe Antillen). Danach verbrachten wir die letzten Tage in Cocoa Beach. Insgesamt habe ich in diesen 2 1/2 Wochen mehrere Tausend Bilder geschossen. Eine kleine Auswahl davon möchte ich Euch hier präsentieren. Bild 1: Am Ocean Drive Der Ocean Drive in Miami Beach dürfte aus Film und Fernsehen bekannt sein. Die Gebäude im Art-Deco-Stil prägen diese Straße, die von Bars und Restaurants geprägt ist. Bild 2: Ali Gator Von Miami aus fuhren wir einen Tag in die Everglades, wo wir eine Tour mit einem der bekannten Airboats machten. Dabei sahen wir auch mehrere Aligatoren aus nächster Nähe. Bild 3: Hörnchen Nachdem wir einen tollen Tag in Sea World in Orlando verbracht hatten, sahen wir auf dem Parkplatz diesen drolligen Zeitgenossen. Bild4: Hafenpanorama Vom Aussichtspunkt Paradise Point über Charlotte Amalie, der Hauptstadt von St. Thomas, schoss ich dieses Panorama des Hafens. Das Schiff mit dem dunklen Rumpf ist die "Disney Fantasy", das mit den hellen Rumpf unsere "Freedom of the Seas". Bild 5: Sonnenuntergang Schönere ...

Sabor-Brasil Steakhouse, Kaiserslautern 11.04.2013

Ganz viel leckeres Fleisch beim "Mäuschen"

Sabor-Brasil Steakhouse, Kaiserslautern Fleischliebhaber im Südwesten aufgepasst: Heute gibt es von mir einen Tipp für ein Restaurant, in dem es ganz viel leckeres Fleisch gibt. Hierbei handelt es sich um das folgende Lokal Churrascaria Sabor Brasil Mainzer Str. 122 67657 Kaiserslautern Fon: 0631/31030537 Web: www.sabor-brasil-kl.com Mail: info@sabor-brasil-kl.com Wie der Name “Churrascaria Sabor Brasil” schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein brasilianisches Restaurant, jedoch nicht um ein reguläres Restaurant, sondern eben um eine sog. „Churrascaria“. wikipedia.de beschreibt diese Sonderform des Restaurants wie folgt: „Eine Churrascaria ist ein traditionelles Restaurant aus Süd-Brasilien, in dem es vor allem gegrilltes Fleisch (Churrasco) gibt. In Deutschland werden diese Gaststätten meist „Rodizio-Restaurant“ genannt. Rodizio stammt vom lateinischen Rota (Kreis, Kreislauf), im Sinne, dass die Spieße sich im ewigen Kreislauf vom Feuer zum Tisch und zurück befinden. Alle Beilagen werden als offenes Buffet bereitgestellt, an dem sich der Gast nach Wahl bedient. Das gebratene Fleisch wird frisch vom Grillspieß direkt am Tisch serviert. Die Servicekraft schneidet direkt am Tisch für den Gast mit einem sehr scharfen Messer eine gewünschte Anzahl von Fleischscheiben vom Spieß ab. In regelmäßigen Abständen bietet das Personal unterschiedliche Fleischsorten an.“ Betrieben wird das „Sabor Brasil“ von einer Persönlichkeit, die nicht nur in Kaiserslautern und Umgebung sehr bekannt ist, sondern im Rest ...

Saarland-Therme, Rilchingen-Hanweiler 29.03.2013

Der neue saarländische Wellness-Tempfel

Saarland-Therme, Rilchingen-Hanweiler EINLEITUNG Das Saarland ist ein Bundesland, welches wirtschaftlich nicht gerade auf Rosen gebettet ist. Der einstmals wichtigste Wirtschaftszweig, der Steinkohlebergbau, ist seit dem 30. Juni 2012 Geschichte. Die Stahlindustrie, zwar noch vorhanden, ist sehr konjunkturabhängig und schwächelt gerade wieder. Einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ vom 28.03.2013 ist z.B. zu entnehmen, dass die Saarstahl AG 2012 einen massiven Gewinneinbruch hinnehmen musste. Seit geraumer Zeit versuchen daher Land und Kommunen, die Region stärker auf Tourismus zu trimmen. Ein sog. „Leuchtturmprojekt“ hierzu ist sicherlich das Weltkulturerbe Völklinger Hütte (siehe meinen gesonderten Bericht hierzu). Zu den weiteren touristischen Großprojekten gehört u.a. die Errichten eines Ferienhausparks am Bostalsee im Nordsaarland, der zukünftig durch den französischen Betreiber CenterParcs betrieben werden soll. Ob dieses Projekt aber jemals wirtschaftlich erfolgreich wird, bleibt abzuwarten. Seit 2012 hat zudem ein weiterer „Leuchtturm“ für den Saarland-Tourismus den Betrieb aufgenommen: die SAARLAND-THERME! Hierbei handelt es sich um ein Thermalbad mit angeschlossener Saunalandschaft. Die Saarland-Therme befindet sich in Rilchingen-Hanweiler, einem Ortsteil der saarländischen Gemeine Kleinblittersdorf, an der Grenze zu Frankreich gelegen. Schon im 19. Jahrhundert wurde in Rilchingen (später: Bad Rilchingen) das dort zu findende Wasser zu medizinischen Zwecken genutzt. Nachdem der Badebetrieb ...

RoyalCaribbean.de 12.10.2012

Durch die Karibik schippern …

RoyalCaribbean.de VORWORT Da ich bisher nur eine Kreuzfahrt auf einem Schiff von Royal Caribbean International mitgemacht habe, beschränken sich meine Erfahrungen logischerweise auf dieses eine Schiff, die "Freedom of the Seas". Sollte ich in Zukunft auch auf anderen Schiffen dieser Reederei reisen, werde ich ein Update dieses Berichts verfassen. VORGESCHICHTE Ich und eine Kreuzfahrt? Vor ein paar Jahren hätte ich denjenigen, der so etwas angesprochen hätte, noch für verrückt erklärt. Was sollte ich auf einem „Mumiendampfer“, also auf einem der klassischen Kreuzfahrtschiffe wie der „Deutschland“ oder der „Queen Mary“, wo ich den Altersdurchschnitt vermutlich massiv drücken würde? Doch in den letzten Jahren hat sich die Kreuzfahrtbranche massiv verändert. Nicht nur wurden die Schiffe immer größer, vielmehr veränderten sich auch die Zielgruppen. Inzwischen bieten viele Schiffe auch Angebote für jüngere Zielgruppen, so dass mein Interesse wuchs. Als wir nun unsere (nachgezogene) Hochzeitsreise planten, kam die Idee auf, einen Teil davon mit einer Kreuzfahrt zu verbringen. Als Ziel kristallisierte sich nach reiflicher Überlegung die Karibik raus, als Reisedauer der Kreuzfahrt eine Woche, als Zeitraum Ende September/Anfang Oktober. Mit diesen Parametern machte ich mich auf die Suche nach entsprechenden Reisen. Recht schnell stellte sich dabei heraus, dass im Wesentlichen zwei US-amerikanische Reedereien in die engere Wahl kommen würden. Deutsche oder auch europäische Reedereien hatten zur ...

City Segway Tours, Berlin 09.06.2012

Auf 2 Rädern durch Berlin

City Segway Tours, Berlin Seit vielen Jahren gehört Berlin zu meinen präferierten Reisezielen. Mindestens ein bis zwei Mal pro Jahr führt für meine Liebste und mich in die Bundeshauptstadt. Ende Mai war es mal wieder soweit. Dieses Mal haben wir eine kleine Stadtrundfahrt der besonderen Art unternommen. In unserem Hotel fiel uns ein Flyer von „City Segway Tours“ in die Hände. Dieses Unternehmen bietet Segway-Touren in diversen Städten (Budapest, Chicago, München, New Orleans, Paris, San Francisco, Wien, Washington und eben Berlin) an. In Berlin bietet das Unternehmen verschiedene Touren an: eine eineinhalbstündige Schnuppertour und eine vierstündige Citytour, jeweils mit deutschsprachiger und mit englischsprachiger Tourführung. Die Schnuppertour kostet 43 EUR, die Citytour 67 EUR. Startpunkt ist jeweils der Laden von City Segway Tours, den sich das Unternehmen mit einem Anbieter von Stadtrundfahrten per Fahrrad teilt. Zu finden ist dieser Laden direkt unterm Fernsehturm am Alexanderplatz: Panoramastraße 1a 10178 Berlin Fon: 030/24047991 Fax: 030/24048837 Mail: berlin@citysegwaytours.com Web: www.citysegwaytours.com/berlin Empfohlen wird, wenn man eine Tour mitmachen will, eine vorherige telefonische Anmeldung, bei welcher man auch gebeten wird, eine Kreditkartennummer zur Bestätigung anzugeben. Wir taten dies morgens und buchten die Schnuppertour, die um 17.00 Uhr beginnen sollte. Man teilte uns mit, daß wir etwa eine halbe Stunde vor Beginn am Laden sein sollten. Dort herrschte dann große Hektik, ...

Kantine Velsen, Saarbrücken 30.03.2012

Saarländische Zeitreise

Kantine Velsen, Saarbrücken Am 30. Juni 2012 findet im Saarland eine historisch bedeutsame Zäsur statt: der Steinkohlebergbau endet. Über mehrere hundert Jahre hat dieser Wirtschaftszweig die Geschichte des Saarlands maßgeblich geprägt, war aber auch einer der Hauptgründe dafür, dass das Saarland immer wieder zwischen Deutschland und Frankreich umstritten war. Viele sagen sogar, dass der Steinkohlebergbau letztlich die einzige Legitimation für ein eigenständiges Bundesland namens Saarland war. Nun ist also bald im wahrsten Sinne des Wortes Schicht im Schacht. Über die Folgenutzung der bergbaulich genutzten Areale wird derzeit viel diskutiert, ebenso über erhaltenswerte Denkmale und den Erhalt der bergmännischen Traditionen. Die wirtschaftlichen Folgen dagegen dürften glücklicherweise dank großzügiger Abfindungs- und Vorruhestandsregelungen sowie der Versetzung der jüngeren Bergleute ins RAG-Anthrazit-Bergwerk nach Ibbenbüren nicht allzu gravierend sein. Mehrere ehemalige bergbauliche Anlagen sollen als Museen erhalten bleiben, zudem plant das Saarland eine Dauerausstellung zur Geschichte des Bergbaus. Man will seine eigene, so prägende Vergangenheit nicht vergessen, was ich als zugezogener Bürger des Saarlands (als Saarländer will ich mich definitiv nicht bezeichnen) durchaus begrüße, denn zumindest für mich geht vom Thema Bergbau eine gewisse Faszination aus. Heute möchte ich aber über ein ganz besonderes Stück saarländischer Bergbaukultur berichten – ein Stück Kultur jenseits inszenierter Museen ...

Streik im öffentlichen Dienst 22.03.2012

"Wir sind es wert!"

Streik im öffentlichen Dienst Derzeit läuft die aktuelle Tarifrunde für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen (nicht jedoch für die Beschäftigten der Länder, da sich die Bundesländer aus der entsprechenden Tarifgemeinschaft schon vor geraumer Zeit zurückgezogen haben). Immer wieder finden hierzu Warnstreiks statt – häufig in Bereichen, in denen es vielen Bürgern richtig weh tut, z.B. im öffentlichen Personennahverkehr oder in Kindertagesstätten bzw., -gärten. Entsprechend sind auch immer wieder Unmutsäußerungen von Kunden der betreffenden Einrichtungen zu hören. Um eine sinnvolle Betrachtung dieses Tarifkonflikts zu ermöglichen, ist es meines Erachtens nötig, zwei Punkte getrennt voneinander zu betrachten. Zum einen stellt sich die Frage, ob der Streik überhaupt berechtigt ist. Zum anderen muss man auch überlegen, inwieweit Streiks in Bereichen, die viele Menschen stark betreffen, sinnvoll sind. Die Gewerkschaft ver.di, die unter Anderem für den Öffentlichen Dienst zuständig ist, fordert eine Gehaltserhöhung von 6,5 %, mindestens jedoch 200 Euro. Außerdem soll tarifvertraglich geregelt werden, dass grundsätzlich alle Azubis nach ihrer Ausbildung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werden sollen (vorausgesetzt natürlich, ihren Noten und Beurteilungsergebnisse sprechen dafür). Die Arbeitgeber dagegen haben ein erstes Angebot vorgelegt, welches bei einer Laufzeit von 24 Monaten eine Erhöhung von 2,1 % ab Mai 2012 und eine weitere von 1,2 % ab März 2013 ...

Verblendung (2012) 26.01.2012

Unnötiges Remake!

Verblendung (2012) Seit 12.01.2012 läuft „Verblendung“, das US-Remake des gleichnamigen schwedischen Films aus dem Jahr 2009, in den deutschen Kinos. Nachdem ich ihn mir am vergangenen Wochenende anschauen konnte, möchte ich heute ein paar Gedanken dazu loswerden. • Deutscher Titel: „Verblendung“ • Originaltitel: „The Girl with the Dragon Tattoo“ • Produktionsjahr;: 2011 • Genre: Thriller • Regie: David Fincher • Darsteller: Daniel Craig (Mikael Blomqvist), Rooney Mara (Lisbeth Salander), Christopher Plummer (Henrik Vanger), Stellan Skarsgard (Martin Vanger), u.a. • Länge: 158 Minuten • FSK: 16 Jahre Der Film basiert, wie das schwedische Original, auf dem Buch „Verblendung“ des schwedischen Autors Stieg Larsson. Es handelt sich bei diesem Roman um den ersten Teil der sog. „Millenium-Trilogie“ von Larsson. Zur Handlung: der investigative Stockholmer Journalist Mikael „Kalle“ Blomqvist hat gerade einen Prozess gegen den mächtigen Industriellen Wennerström verloren. Wegen angeblich falscher Berichterstattung muss er nicht nur eine hohe Geldbuße zahlen, sondern hat auch seinen guten Ruf als Journalist verloren. Da kommt das Angebot des alten Industriellen Henrik Vanger gerade recht: offiziell soll Blomqvist seine Biographie schreiben, inoffiziell aber hat er den Auftrag, das Verschwinden von Vangers Nichte Harriet vor vielen Jahren aufzuklären. Bei seinen Recherchen bekommt er Unterstützung von der verhaltensauffälligen Ermittlerin und begnadeten Hackerin Lisbeth Salander. Gemeinsam kommen die ...

Costa Cruise 20.01.2012

Ein paar Gedanken zur Havarie der "Costa Concordia"

Costa Cruise Ich denke, dass fast jeder die Bilder des verunfallten Kreuzfahrtschiffs „Costa Concordia“, welches nun vor der Küste der italienischen Insel Giglio auf Grund liegt, gesehen hat. Nach aktuellem Stand wurden bei der Havarie 11 Menschen getötet, 28 weitere werden vermisst. In den Medien findet man teils widersprüchliche Informationen. Ich möchte hier einige Aspekte der Havarie näher beleuchtet, wohl wissend, dass es derzeit noch keine ausreichenden Informationen gibt, um eine finale Beurteilung durchzuführen. Hierbei werde ich folgende Aspekte betrachten: • Der Verlauf der Havarie (wie er sich nach aktuellem Stand darstellt) • Das Verhalten des Kapitäns • Die Evakuierungsaktion • Die Verantwortung der Reederei • Der Kreuzfahrt-Gigantismus • Die Lehren aus dem Unglück • Fazit DER VERLAUF DER HAVARIE (wie er sich nach aktuellem Stand darstellt) Auch wenn es über den präzisen Kurs, den die „Costa Concordia“ in der Unglücksnacht fuhr, widersprüchliche Angabe gibt, so erscheint es inzwischen als klar, dass die „Costa Concordia“ aus dem Hafen Civitavecchia kommend Kurs auf die kleine Insel Giglio nahm. Diese wurde auf ihrer Ostseite passiert. Dabei kam das Schiff aus welchen Gründen auch immer zu nah ans Land und riss sich an einer Felsformation den Rumpf der Backbordseite (linke Seite) den Rumpf auf. Das Schiff fuhr zunächst auf seinem Kurs (Nordnordost) weiter, ehe man eine Wende über den Backbordbug fuhr. Ob man damit beabsichtigte, in den Hafen von Giglio einzulaufen, oder ob ...

Schmalspurbahn Rasender Roland, Rügen 10.12.2011

Mit 30 Sachen unterwegs auf Rügen

Schmalspurbahn Rasender Roland, Rügen Mitte November verweilten wir für ein paar Urlaubstage auf der größten Insel Deutschlands, auf Rügen. Da wir in der südwestlichsten Ecke Deutschlands wohnen und Rügen doch eher am nordöstlichen Rand liegt, entschieden wir uns dafür, auf die fast 1.000 km lange Fahrt per PKW zu verzichten und stattdessen mit der Bahn anzureisen. Sowohl Hin- als auch Rückfahrt klappten einwandfrei, ohne größere Verspätungen oder andere Probleme. Das einzige potentielle Problem war, wie wir uns auf der Insel fortbewegen würden, denn wir wollten uns nicht nur in Binz, unserem Urlaubsort, aufhalten, sondern auch ein wenig mehr von der Insel sehen. Allerdings wusste ich von einem früheren Aufenthalt auf Rügen, dass es dort ein vergleichsweise gut ausgebautes Busliniennetz gibt, welches die gesamte Insel erschließt. Ja, und dann gibt es noch einen weiteren Bestandteil des ÖPNV – ein Bestandteil, welches für manche Leute sogar der Hauptgrund für einen Rügen-Urlaub ist. Die Rede ist von der „Rügenschen Bäderbahn“, besser bekannt unter ihrem Spitznamen „Rasender Roland“. Hierbei handelt es sich um eine Schmalspurbahn, welche noch mit Dampflokomotiven betrieben wird. Eisenbahnfreude, auch scherzhaft „Pufferküsser“ genannt, reisen tatsächlich nicht nur aus Deutschland an, um die Züge mit einer sagenhaften Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h durch die Landschaft im Süden von Rügen fahren zu sehen. Die Schmalspurbahn mit ihrer Spurweite von 750 mm (die DB hat eine Spurweite von 1.435 mm) fährt heute im ...

Terrorismus von Rechts 24.11.2011

"Braune Armee Fraktion"?

Terrorismus von Rechts Fast täglich gibt es derzeit neue Erkenntnisse zu den Untaten des sog. „NSU“ (was für „Nationalsozialistischer Untergrund steht). Ging man zunächst noch davon aus, dass Beate Z., Uwe B. und Uwe M. alleine hinter ihren Taten (u.a. die sog. „Döner-Morde“ an 9 Menschen mit Migrationshintergrund sowie der Mord an der Polizistin Michelle Kiesewetter in Heilbronn) stünden, so zeigt sich immer mehr, dass mehr dahinter steckt. Einzelne Unterstützer wurden bereits festgenommen. Inzwischen geht die Polizei von einem größeren Unterstützerkreis aus. Dieses Konzept mit einem harten Kern im Untergrund agierender Personen und einer Reihe von Unterstützern, die das Untergrund-Leben des harten Kerns erst ermöglich, erinnert vermutlich nicht nur zufällig an das Konzept der Roten Armee Fraktion in den 70ern und 80ern des letzten Jahrhunderts. Ich persönlich gehe davon aus, dass der sog. „NSU“ dieses Konzept, obwohl es vom Feind, sprich: von linksextremistischer Seite stammt, bewusst kopiert hat, einfach deshalb, weil es sich bewährt hat. Und auch beim sog. „NSU“ scheint es sich ja zunächst bewährt zu haben, immerhin konnte das braune Terror-Trio über viele Jahre hinweg unerkannt leben und agieren… … oder etwa doch nicht? Fakt ist, dass es im Zusammenhang mit den Ermittlungen über Jahre hinweg Pannen und Versäumnisse gab. In einer Sitzung des Innenausschusses des Deutschen Bundestags am 21.11.2011 sagte dessen Vorsitzender Wolfgang Bosbach, CDU, folgenden Satz: „In einem einzigen Tatkomplex ...

Rugard Strandhotel, Ostseebad Binz 21.11.2011

Fünf Sterne über Binz

Rugard Strandhotel, Ostseebad Binz Lange ist’s her, dass ich hier bei Ciao einen Bericht veröffentlicht habe, doch nun ist es mal wieder soweit. Ich präsentiere meinen Bericht über das Rugard Strandhotel Strandpromenade 62 18609 Ostseebad Binz Tel.: 038393/560 Fax: 038393/56666 Mail: reservierung@rugard-strandhotel.de Web: www.rugard-strandhotel.de DAS HOTEL Beim Rugard Strandhotel handelt es sich um ein Haus der Fünf-Sterne-Kategorie, welches über insgesamt 231 Zimmer und Suiten verfügt. Es gehört nicht zu einer der großen Hotelketten, sondern zu einer kleinen, inhabergeführten Gruppe, welche auf der Insel Rügen verschiedene Hotels und Restaurants betreibt. Vor der Wende war das Rugard Strandhotel ein Ferienheim für Arbeiter, welches vom FDGB (dem Gewerkschaftsbund der DDR) betrieben wurde. Hiervon merkt man heute nichts mehr, was nicht unbedingt selbstverständlich ist. Eine Freundin war neulich im IFA-Ferienpark in Binz – und dort soll der Charme der DDR durchaus manchmal noch sicht- bzw. spürbar sein. DIE LAGE Das Hotel befindet sich direkt an der mehrere Kilometer langen Binzer Strandpromenade, die nur durch ein paar Bäume getrennt unmittelbar am Strand entlang verläuft. Über diese langgezogene Promenade erschließt sich fast der komplette, sehr in die Länge gezogene Ort Binz, zudem findet man an der Promenade eine hohe Konzentration an Hotels und Restaurants. Das Zentrum von Binz mit der Seebrücke ist bei gemütlichem Spaziertempo in 15 Minuten zu Fuß erreichbar. Wer per PKW anreist, findet vor Ort ...

Derby im Fußball 18.09.2011

Sport trifft Emotionen: Das Rheinland-Pfalz-Derby

Derby im Fußball 18.09.11: Aus gegebenem Anlaß (3:1) nach vorne geholt... --------------- --------------- --------------- --------------- ------- "Als Derby (häufig auch Lokalderby, im spanischen Sprachgebrauch Clásico) wird ein Ereignis im Mannschaftssport verstanden, bei dem zwei stark rivalisierende Sportvereine einer Region aufeinander treffen. Solche Ereignisse haben für die Fans der betroffenen Vereine eine hohe symbolische Bedeutung und rufen bei diesen starke Emotionen hervor." So definiert wikipedia.de den Begriff Derby. Am Montag, 02.02.2009, steht ein solches Derby bevor, nämlich das Rheinland-Pfalz-Derby zwischen dem FSV Mainz 05 und dem 1. FC Kaiserslautern. Austragungsort ist das Fritz-Walter-Stadion auf dem Kaiserslauterer Betzenberg. Das Hinspiel am Mainzer Bruchweg endete mit einem dramatischen 3:3, nachdem Mainz bereits mit 3:0 in die Halbzeit gegangen war. Aber die Roten Teufel zeigten Herzblut und krempelten die fast sicher geglaubte Niederlage doch noch um. Das Rückspiel gewinnt besondere Brisanz dadurch, daß es zugleich das Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga ist. Beide Teams sind punktgleich und haben jeweils 31 Zähler auf dem Konto, lediglich die Tordifferenz unterscheidet sich (Mainz + 14, Lautern + 12). Insofern geht es bei diesem Derby natürlich auch um die Tabellenführung der 2. Liga. Ehe ich ein paar sehr subjektive Gedanken zu diesem kommenden Spiel mit Euch teile, will ich zunächst das Thema "Derby" etwas allgemeingültiger abhandeln. Vorneweg möchte ...

Im Zweifel gegen die Angeklagten / Gisela Friedrichsen 20.06.2011

Was geschah mit Pascal Z.? (Teil 1)

Im Zweifel gegen die Angeklagten / Gisela Friedrichsen EINLEITUNG „Dem Gericht erscheint es durchaus als möglich, dass sich die Tat abgespielt hat wie von der Anklage behauptet. Es gibt sogar deutlich überwiegende Gründe, dass sich die Angeklagten, zumindest was das Kerngeschehen betrifft, strafbar gemacht haben. Es spricht auch viel dafür, dass es im Umfeld der Angeklagten zu sexuellem Kindesmissbrauch gekommen ist. Nimmt man eine Gesamtwürdigung vor, ist es höchstwahrscheinlich, dass die Angeklagten die Taten begangen haben. … Wir haben hier einen Grenzfall. Die Annahme von Schuld und von Unschuld ist gleichermaßen möglich." Mit diesen Worten des Vorsitzenden Richters Ulrich Chudoba begann die Urteilsverkündung im Saarbrücker „Pascal-Prozess“, dem wohl spektakulärsten und bewegendsten Strafprozess, den das Saarland in den letzten 10 Jahren erlebt hat. Doch der Reihe nach… Bekanntlich bin ich vor ein paar Monaten nach Saarbrücken, die Hauptstadt des Saarlands, gezogen. Da ich mich für Zeitgeschichte im Allgemeinen interessiere und den „Fall Pascal“ schon länger in den Zeitungen verfolgt habe, kaufte ich vor ein paar Wochen zwei Bücher hierzu, weil ich mich tiefergehend mit dem Thema beschäftigen wollte. „Im Zweifel gegen die Angeklagten“ von Gisela Friedrichsen und „Pascal: Anatomie eines ungeklärten Falles“ von Dieter Gräbner. Über das erstgenannte möchte ich heute berichten: Titel „Im Zweifel gegen die Angeklagten“ Autorin: Gisela Friedrichsen Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt Erscheinungsdatum: 29.09.08 ISBN-Nummer: ...

Skandinavienkai, Travemünde 05.06.2011

Das Tor nach Skandinavien

Skandinavienkai, Travemünde Will man per Fähre von Deutschland nach Skandinavien oder auch ins Baltikum reisen, so hat man diverse Möglichkeiten. Mehrere Fährreedereien fahren von den vier großen deutschen Fährhafen Kiel, Lübeck-Travemünde, Rostock und Sassnitz-Mukran nach Schweden, Norwegen, Finnland, Russland sowie ins Baltikum. Der größte deutsche Fährhafen ist jener in Lübeck-Travemünde. Von dort aus sind auch wir neulich zu unserem Kurztrip nach Schweden gestartet. Herzstück des Fährhafens von Lübeck-Travemünde ist der in Sichtweite von Travemünde liegende Skandinavienkai. An insgesamt 9 RoRo-Anlegern können dort Fähren be- und entladen. Zwei davon sind sogar für die Verladung von Eisenbahnwaggons geeignet, alle anderen können für Straßenfahrzeuge aller Art genutzt werden. Folgende Reedereien starten dort: - Finnlines nach Helsinki und Turko in Finnland - Powerline nach Helsinki und Turku in Finnland - NordöLink nach Malmö in Schweden - TT-Line nach Trelleborg in Schweden - SOL Continental Lines nach Helsingborg in Schweden - Scandlines nach Ventspils und Liepaja in Lettland - Kombiverkehr nach Oslo in Norwegen. Weitere Fährverbindungen bestehen von weiteren Terminals (Nordlandkai und Seelandkai) traveaufwärts. Der Großteil des vom Skandinavienkai abgehenden Verkehrs entfällt auf rollende Fracht (LKW, Trailer, Baumaschinen, etc.). Einige Reedereien nehmen jedoch auch private KFZ mit ihrer Besatzung mit. Und zumindest bei TT-Line können auch Reisende ohne Fahrzeuge, also Fußpassagiere, mitfahren. ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben