Möbelix

Erfahrungsbericht über

Möbelix

Gesamtbewertung (9): Gesamtbewertung Möbelix

 

Alle Möbelix Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


MÖBELIX-DAS WAR WOHL NIX!!!!!!

1  15.12.2004 (19.12.2004)

Pro:
MANCHE Preise, manche Möbel

Kontra:
Service, Uneinsichtigkeit, Kooperation, Angebot, Lieferung etc .

Empfehlenswert: Nein 

Details:

Größe des Sortiments:

Verfügbarkeit des Sortiments:

Preisniveau:

Fachliche Beratung:

Wartezeit an der Kasse zu Stoßzeiten:

Parkmöglichkeiten zu Stoßzeiten:

mehr


F1-Biene

Über sich:

Mitglied seit:19.11.2001

Erfahrungsberichte:62

Vertrauende:42

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 137 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Liebe Leserinnen und Leser,

heute mal wieder ein Bericht von mir, der sich doch gewaschen hat. Wie ihr an der Kategorie sicher erkennen könnt, geht es heute um ein Möbelhaus, was es mir sehr angetan hat;-)!
Wie und warum das werde ich euch gleich erzählen:)! Ich soll gleich anfangen und nicht groß drum herum reden? Also gut... Weil ihr es seit:)!

Erstmal trotzdem kurz ein paar Zeilen Einleitung, ok?
Mitten in der Zeit als wir in unseren Hochzeitsvorbereitungen steckten und auch gerade zur Hochzeit stand bei uns ein Umzug in eine größere Wohnung an! So einen Umzug wie wir ihn erleben durften hat nicht jeder:)! Im gleichen Haus, auf der gleichen Etage->nur das die Wohnung 34 qm größer ist:)! Da wir in unserer vorherigen Wohnung bisher nur Möbel hatten, die wir beide aus unseren "Jugendzimmer" zusammen getragen haben, mussten spätestens jetzt natürlich neue Möbel her. Einiges wurde benötigt, anderes wurde mit rüber genommen. Also ging natürlich die Suche nach neuen Sachen los. Seit dem zweiten Oktoberwochenende sind und waren wir nun unterwegs, um uns neu einzudecken.
Und ab da begann eine Odysee durch die Möbelhäuser. 8 Wochenenden lang waren ständig die Samstag damit ausgebucht:(. Irgendwann fängt das an zu nerven. Aber gut, was sein muss, muss eben manchmal sein.
Und der Möbelmarkt, der es mir besonders angetan hat, um den soll es heut auch gehen! Und zwar handelt es sich dabei um den Möbelix in Fellbach bei Stuttgart im schönen Schwabenländle...!
Anfang Oktober fuhren wir also dahin, fanden dort meinen lang gesuchten Couchtisch für recht wenig Geld, kauften ihn und nahmen ihn mit. Dann fanden wir da noch ein Bett, das es uns angetan hat. Matratzen brauchen wir auch neue, weil wir bisher nur eine Futonmatratze in 140 cm Größe haben. Da wir uns jetzt aber ein 180cm Bett ausgesucht hatten und auch unbedingt eins wollten, entschieden wir uns für 2 getrennte Matratzen. Wir sahen ein Matratzen-Set, bestehend aus Matratze, Rost und Matratzenschoner für insgesamt 199,-€! Da wir uns in Sachen Matratzen nicht wirklich auskennen, fragten wir einen Mitarbeiter und ließen uns beraten. Das klang auch recht gut und wir kauften das Bett und 2 Matratzensets. Gesamtpreis: 698€! Die Matratzen waren sofort da. Das Bett müsse vom Zentral- ins Filiallager gebracht werden. In 8 Tagen bekommen wir eine SMS hieß es, dass wir das Bett abholen können.
Und was passierte? NICHTS

Und ab da begann die Odysee, die viele Nerven, Telefonate usw. kosten sollte.

Am 16.10. haben wir die Sachen gekauft. Ergo sollte ca. um den 24.10. rum unser Bett abhol bereit sein. Es wurde der 30.10., es wurde Anfang November, Mitte November. Nix geschah. Wir wurden immer wieder aufs Neue vertröstet:(. Auf unser Nachfragen hin, wußte keiner etwas. Nach 4 Wochen-also Mitte November hatten wir genug und wollten den Auftrage stornieren. Am Telefon hieß es, da müßten wir uns an den Verkäufer direkt wenden. Hallo? Wozu das denn? Da es telefonisch ja scheinbar zu schwer ist, ein paar Tasten zu drücken, standen wir also wieder eines wundervollen Samstags Mittags in Fellbach im Möbelix und stornierten den Auftrag persönlich. Da wurde uns gesagt, wir müssen Verständnis haben, aber sie müssten den Betrag von 299€ überweisen. Ok, kein Problem. Hatten wir ja schließlich auch mit der EC-Karte bezahlt. Auf meine, irgendwie schon skeptische, Frage hin, wie lang wir denn rechnen müssten, bis wir unser Geld haben, bekamen wir zur Antwort dass es maximal 2 Wochen dauern würde. Schluck.... Aber gut, da mussten wir jetzt wohl durch.

Nach 2 Wochen und auch zwischendurch schauten wir immer mal auf unser Konto->aber es war kein Buchungseingang zu verzeichnen.
Sogar die ENBW, von der wir noch Geld für Strom von der alten Wohnung zurück bekamen, war da schneller. Ok, aber zurück zum Thema!
Der nächste Anruf unsererseits erfolgte. Die Frau musste sich erst erkundigen und versprach einen Rückruf. Der aber natürlich ausblieb. Also der nächste Anruf seitens meines Mannes, was denn jetzt sei, wo der versprochene Rückruf und WO denn bitte unser Geld bleibe, weil... Das Ganze nochmals erklärt. Und was kriegen wir da zu hören? Sie haben den Auftrag storniert? Das ist hier bei uns aber nicht eingetragen. BITTE WAAAAAAAAAAS? Ich glaube es nicht. Die Dame am Telefon meinte dann zu meinem Mann, dass sie es sofort in die Buchhaltung geben würde, es ihr leid täte und je nachdem wie schnell die Buchhaltung arbeiten würde, wir unser Geld spätestens in 1 Woche haben. Also gut, uns bleibt nix weiter übrig, als erneut zu warten:(.

Täglich wurde das Konto online gecheckt! Täglich NICHTS. Nach 10 Tagen der nächste Anruf von uns bzw. von mir... Die Auftragsnummer weiß ich inzwischen auswendig! Oh HImmel... Muss ich das Ganze jetzt schon wieder widerholen? Also gut:
Möbelix: "Sie haben Ihre Ware, ja? Worum gehts es bitte?"
Ich:"WAAAAAAAAAAAAAAAAS? Ich glaub ich höre nicht richtig. NEIN! ICH HABE MEINE WARE NICHT UND ICH WILL SIE IN GOTTES NAMEN AUCH NICHT! ALLES WAS ICH WILL IST MIT DER GESCHÄFTSFÜHRUNG SPRECHEN UND ENDLICH MEIN GELD ZURÜCK!"
Möbelix:"Da kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen. Meine Kollegin die das bearbeitet hat ist gerade nicht da."
Ich (leicht ungeduldig): "Und wann kommt Sie wieder? Hoffentlich heute noch?"
Möbelix: "In einer 1/2 Stunde."
Ich: "Ok, dann erwarte ich in einer 1/2 Stunde einen Rückruf Ihres Hauses." Aufgelegt und 1 Stunde gewartet. Ich krieg echt langsam die Krise.... Der nächste Anruf von mir kam und leicht genervt fragte ich was denn mit dem zugesicherten Rückruf sei, denn ich VOR einer 1/2 Stunde erhalten sollte. Plötzlich wurde ich mit der Mitarbeiterin verbunden, die das zuletzt bearbeitet hatte. Die meinte dann, sie habe sich das schon angeschaut, aber die Buchhaltung arbeite nur bis 16/00 und da erreiche sie jetzt niemanden mehr. Erst am Montag würde sie dann Hauspost bekommen und könne mich zurückrufen. Zu dem Zeitpunkt war es 17/00! Unfassbar, aber gut! Arme überarbeitete und unfähige Leute sollen ja schließlich auch mal Feierabend haben. Ok, ich bin auf den Rückruf am Montag gespannt.

Es ist Montag. Ich nahm das Handy mit an die Anmeldung unserer Praxis und schaute mehrmals am Tag drauf. Ihr wisst was kommt, oder? Auf den Rückruf wartete ich vergeblich! Nun ja...
Mein Mann und ich hatten vereinbart, dass wir, wenn der Rückruf am Montag nicht erfolgt ist und das Geld Dienstag noch immer nicht auf unserem Konto vorzufinden sei, am Dienstag abend dort persönlich aufkreuzen.

Dieser besagte Dienstag war der 14.12.2004 (8 Wochen nach Kaufdatum!!!!!). Geld war natürlich keins da, ein Rückruf auch heute nicht! Also auf gehts nach Fellbach. JUCHU! Macht ja auch soo viel Spaß im Berufsverkehr.
Dort angekommen, legten wir der Angestellten den Kaufvertrag auf den Tisch, diese gab die Kaufvertragsnummer in ihren schlauen Computer und fragte, wie sie uns helfen könne. Die Ware hätten wir ja.... Ich atmete dreimal tief ein und mein Mann sprach;-)! In normaler Tonlage, sachlich und vernünftig. Wir gaben ihr zu verstehen, dass wir von dieser Unfähigkeit jetzt genug hätten, unser Geld zurückhaben möchten und zwar in BAR! Vorher verlassen wir diesen Laden nicht.
Sie könne und dürfte uns das Geld nicht auszahlen. Das erklärte sie uns dreimal. NA UND? Interessiert uns das? Aber was hatten wir eigentlich erwartet? Schließlich schaffen sie es ja auch nicht uns das Geld zu überweisen.
Wir verlangten den Geschäftsführer und völlig eingeschüchtert (ohne das wir groß was gesagt hätten) rief sie ihn aus. Ein paar Minuten vergingen und Herr P. stand vor uns. Wie er uns denn helfen könne. Den Kaufvertrag und Luft geholt. Er: "Die Ware haben Sie, ja?" --- Ich platze gleich! Wie oft eigentlich noch!!!!
Wir: "NEIN! Und zwar.... *blablablablablablabla* Unserer Geduld ist am Ende, wir wollen unser Geld zurück und nichts weiter."
Er: "Ich nehme an, sie haben jetzt ein anderes Bett?"
Ja, aber was tut DAS bitte zur Sache????"
Dann irgendwelche Erklärungen, Ausflüchte (die angeblich keine seien) und Entschuldigungen. Ja danke. Aber was bringt uns das? Sie arbeiten deswegen immer noch mit unserem Geld und wir können immer noch nicht damit planen.
Die Angestellte am Anfang und er dann auch nochmal, riefen in der Buchhaltung an und meinten beide, dass das schon in der Buchung sei und wir das Geld Ende der Woche haben müssten! Toll! Und? Wer bitte garantiert mir das? KEINER! Das gab er wenigstens zu!!!
Wir: "Und was wenn das Geld Freitag immer noch nicht da ist?"
Schulterzucken von Herrn P.!
Aussage von Herrn P.: "Die Bank, die die Überweisung tätigen würde, säße halt in Österreich. "
Wir: "NA UND? Auch Banken im Ausland brauchen keine 4 Wochen um Geld zu überweisen. Ok, wenn wir Freitag das Geld NICHT auf dem Konto haben, geht das Ganze an den Rechtsanwalt."

Nachdem dann das Wort "ANWALT" gefallen war, schaute er plötzlich noch einmal in den Computer, verglich alle Daten, drückte Tasten noch und nöcher und machte sich eine Notiz. Hmmm, das war´s aber leider auch:(!
Tja, scheinbar kennen die sich damit aus! Der Anwalt ist schon rausgesucht, er muss nur noch verständigt werden. Und das geschieht Freitag nachmittag!
Was bleibt mir zu sagen? Muss ich ein Fazit abgeben?
Nicht wirklich, oder?

Dass das Wort UNZUFRIEDENHEIT bei Möbelix groß geschrieben wird, ist glaube ich deutlich, oder?
Empfehlenswert? Ja, klar... Mit "-" (in Worten MINUS) 5 Sternen:)! Schade dass ich keine 0 Sterne vergeben kann. Die hätte die gute Firma sofort bekommen. 1 Stern muss ich ja leider vergeben, auch wenn es sehr schwer fällt. Dieser 1 Stern ist dann für den Couchtisch. Denn der tut seine Funktion, ist schön und war preiswert.
Was die Matratzensets angeht, kann ich leider noch nix sagen. Denn die stehen ja leider noch immer unbenutzt im Zimmer. Möbelix sei DANK!
Das neue Bett kommt Mitte Januar zusammen mit der Couch. Bitte drückt mir die Daumen, dass das Unternehmen zuverlässiger und seriöser arbeitet. Ich würde viel dafür geben.

Meine Beurteilung für das Möbelhaus mit dem ungerechtfertigtem Werbeslogan: "Möbelix-kost fast nix" lautet: UNFÄHIG, UNKOOPERATIV, UNEINSICHTIG, UNZUVERLÄSSIG! Reicht das? Ich glaube schon, oder?
Neben unserer "Reklamation" am 14.12. bekamen wir um uns herum noch 2 weitere solcher Sachen mit. Einmal am Telefon, dass auch etwas größeres mit bisher mehreren Anrufen gewesen sein muss und eine "kleinere" Sache. Bei letzterem wollten Leute etwas umtauschen, was sie gerade an der Warenausgabe abgeholt hatten. Den dort tätigen Mitarbeiter baten sie, das Paket zu öffnen, um gleich schauen zu können, ob das richtige Teil enthalten sei. Er tat es nicht und sie schauten letztendlich selbst nach! Und was war? Natürlich das falsche Teil im Karton! Ist soviel Unfähigkeit möglich???

Was ich nebenbei gesagt noch unverschämt finde: eine Couch die z.B. rund 700€ kosten soll, die wir evlt. auch genommen hätten, hätte mit dem Stoff unserer Wahl fast das Doppelte gekostet. Ist das realistisch? Gut das wir es nicht getan haben. Sonst säßen wir Weihnachten 2006 wohl noch auf unserer alten Mini-Couch:)! Bei anderen Möbelhäusern beträgt der Aufpreis ca. 10-15% für einen anderen Stoff oder eine andere Farbe. Aber das nur am Rande!

Ich denke, an Erfahrung sollte es nicht mangeln in diesem "Bericht", oder? Eigentlich ist es ja fast eine kleine Geschichte und ich sollte es in "Kurzgeschichten und Glossen" einstellen, oder?
Wie das Ganze ausgeht, werde ich in einem UPDATE gern mitteilen!

Natürlich freue ich mich auch hier wie immer über jede Lesung, jede Bewertung und jeden Kommentar. Am Interessantesten fände ich allerdings u.a. Kommentare von Lesern, die vielleicht auch solche oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben?

In diesem Sinne.... Eine schöne, restliche besinnliche, weniger nervenaufreibende Adventszeit wünscht euch Eure

F1-Biene Sandra

UPDATE 18.12.2004!!!
==================

Inzwischen ist der besagte bzw. termin-gesetzte Freitag vorbei:)! UND: WIR HABEN UNSER GELD!!!! Ich wollte es selbst nicht glauben, aber es ist tatsächlich so. Am Donnerstag, den 16.12.04 war es da!
Aber dieses "Möbelhaus" besitzt doch wirklich die `Dreistigkeit` sich dann am Freitag telefonisch zu erkundigen, ob denn alles ok ist und wir unser Geld haben! HALLO?
Das wird nach 8 Wochen ja auch wirklich Zeit, oder?
Jedenfalls sparen wir uns jetzt den Anwalt und wir haben Ruhe! Und das noch vor Weihnachten. Unglaublich:)!
Obwohl, wenn ich gemein bin, hätte ich denen die Sache mit dem Anwalt ja schon gegönnt:)!

LG Sandra
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
strawberryfield

strawberryfield

30.03.2011 11:25

super Bericht! das kenne ich woher...bin aus Österreich und wir haben auch einen Möbelix in unserer Nähe....hatte auch schon das eine oder andere Problem mit diesem Laden.... vor allem die Unordnung da drinnen, nervt mich.... Mein Fazit: Möbelix - da kauf ich nix..... LG :-))

mulabaer

mulabaer

08.03.2008 19:40

Klasse geschrieben :) Und leider wohl war. Habe um dieses Möbe3lhaus bisher immer intuitiv einen Bogen gemacht. Aber jetzt heißt es auch nicht mehr Möbelix hier in Eningen, sondern Pocco: Gleiche Ware, gleicher Service...hoffentlich nicht ;-)

Compu27

Compu27

09.06.2005 11:42

sh von mir an dich, ich habe zur Zeit auch das Problem mein Schatz zieht in eine größere Wohnung wo ich ab Ende des jahres mit hinziehe. Ich mag eigentlich jetz schon keine Möbelhäuser mehr. LG Nadine

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9179 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (9%):
  1. strawberryfield
  2. Schatten25
  3. mck1
und weiteren 9 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (91%):
  1. SiggiWidder
  2. mulabaer
  3. Schwisti
und weiteren 123 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.