Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch

Bilder der Ciao Community

Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch

Molwanier lachen gerne - vor allem auf Kosten anderer Traumziel Molwanîen: Da müssen Sie hin. Da kommen Sie nie hin. Molwanîen gibt's nämlich gar ni...

> Detaillierte Produktbeschreibung

93% positiv

6 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch"

veröffentlicht 12.08.2017 | Scha-Tzi
Mitglied seit : 06.09.2010
Erfahrungsberichte : 154
Vertrauende : 31
Über sich :
Sorry, ich kann nur eine begrenzte Anzahl "BH" vergeben. Ich merke sie mir nicht für den nächsten Tag, denn das würde einen Rattenschwanz hinter sich her ziehen.. Umgekehrt bin ich nicht böse, wenn meine Berichte entsprechend bewertet werden.
Ausgezeichnet
Pro Sehr unterhaltsam
Kontra Da muss ich nicht hin
sehr hilfreich
Leserschaft
Niveau
Stil
Unterhaltungswert
Spannung

"Zlkavszka!"

Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch

Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch

Zlkavszka heisst Hallo auf Molwanisch, das ist zwar kein besonders guter, aber auch kein extrem schlechter Einstieg, um über einen unterhaltsamen Reiseführer aus der Serie "jetlag travel guide" zu berichten:

Molwanien - Land des schadhaften Lächelns.


Autor(en):
* * * * *
Santo Cilauro, Tom Gleisner, Rob Sitch

Verlag:
* * *
Heyne


Seitenanzahl:
176

Preis:
12,99 Euro.


Die Titelseite sieht aus wie bei einem echten" Reiseführer. Na gut, der Herr, der uns auf dem Titelbild freundlich anlächelt, verfügt in der Tat über ein stark sanierungsbedürftiges Gebiss - das passt zum Untertitel: Land des schadhaften Lächelns.

Dieser Reiseführer über ein fiktives Ostblock-Land soll in machen Buchhandlungen tatsächlich bei den Reiseführern stehen. Auch die Aufteilung ist einem herkömmlichen Reiseführer nachempfunden. Das Buch ist unterteilt in:

Molwanien - für den Anfang. Hier werden allgemeine und grundsätzliche Fakten aufgezählt.

Anschließend werden nacheinander fünf verschiedene Regionen mit ihren Besonderheiten beschrieben. Bildchen, Diagramme, Stadtpläne, Insidertipps - alles vorhanden.


Widmen wir uns nun dem ersten, allgemeinen Teil: Molwanien für den Anfang. Hier werden wir mit allerlei Wissenswertem über das Land versorgt.

Gerade mal 13 Impfungen sind empfehlenswert und schon kann es losgehen.

In der neueren Geschichte wurde 1977 wollte Molwanien in die EU. Meine Ausgabe ist von 2005, zu dem Zeitpunkt bestand noch keine Mitgliedschaft, das Autorenteam vermutet, dass es daran liegen könnte, dass Inspektoren auf der Suche nach biologischen Waffen nicht ins Land gelassen werden. Hexenverbrennung steht nicht unter Strafe. Ist man eingeladen, sind Geschenke wie Blumen oder Handfeuerwaffen nett, für Kinder eignen sich Zigaretten.

Auch Religion ist ein Thema. Vorherrschend sei die baltisch-orthodoxe Kirche, bei Besichtigungen einer Kirche sollten Frauen ein Kleid und ggf. einen Hut tragen, Männer mögen darauf achten, dass zumindest ein Hemdknopf geschlossen ist. Eine Besonderheit: von Karfreitag bis Ostersonntag enthalten sich Eheleute häuslicher Gewalt.

Das Kapitel "'die Sprache'" beinhaltet eine Reihe von Redewendungen. Übliche Formeln sind beispielsweise das oben erwähnte Wort Zlkavszka (Hallo) oder Sätze wie "Was ist das für ein Gestank?", "Wo ist das Toilettenpapier?". Unter unübliche Formeln findet sich der Satz "Was für hübsche Kinder!". Insgesamt scheint die Sprache kompliziert, schon aufgrund der dreifachen Negation. So könne man nicht einfach fragen: kann man das Wasser trinken? Korrekt müsste es heissen: Ist es nicht so, dass das Wasser nicht untrinkbar ist?" Und je nach Aussprache und Betonung kann ein und dasselbe Wort ein sowohl Kompliment als auch Beleidigung sein.

MC Donald gibt es auch in Molwanien, nur müssen die Produkte mindestens 12 % molwanischen Weißkohl enthalten. In Restaurants kann schon mal ein Zuschlag von 20 % für Besteck oder für einen Kellner mit Schnurrbart erhoben werden.


Zoll: maximal 2500 Zigaretten pro Person (Kind: 1500) dürfen eingeführt werden. Alkohol unbegrenzt, jedoch würden die Zollbeamten gerne testen. Wer reichlich von dem im Lande hergestellten geharzten Wein ausführt, bekommt sogar eine Prämie, da kein Mensch dort freiwilig das Zeug trinkt

Alkohol am Steuer? Hier gilt die strenge Regelung: höchstens 1,2 Promille. An Wochenenden wird die Regelung etwas gelockert, dann sind 1,5 Promille erlaubt.

So, dass waren wissenswerte generelle Infos.


Es schließen sich 5 Kapitel über verschiedene Regionen an. Diese sind aufgeteilt in

allgemeine Touristeninformationen,
Geschichte,
Transport und Verkehr,
Unterkunft
Essen.

Wobei die Rubrik Unterkunft und auch Essen in Luxus, mittlere Kategorie und Economy aufgeteilt sind. In jedem Preissegment werden 2 - 4 Hotels oder Restaurants vorgestellt.

Das wiederholt sich in jeder beschriebenen Region, ist aber nicht wiederholend. Jedes Restaurant oder Hotel ist individuell beschrieben. Mal wird auf das tätowierte/bewaffnete Personal eingegangen, mal wird darauf hingewiesen, dass sich Duschen und Toiletten gegenüber in einer Autowaschanlage befinden, dann wird die Lage (nur 3 Stunden in die Innenstadt; gegenüber einer Pappfabrik) hingewiesen oder auf die Ausstattung (Holzböden und -kissen). Und das alles staubtrocken und todernst.

Auch(!) negative Besonderheiten werden dem Reisenden nicht verschwiegen. So wird darauf hingewiesen, dass es regional zu Wasserknappheit kommen kann, so dass zeitweise überschüssige Haustiere nicht ertränkt werden dürfen und die Polizei statt Wasserwerfern Tränengas einsetzen muss.


Jedes Kapitel ist gewürzt mit kleinen humoristischen Anekdoten und immer wieder verkündet ein Philippe, dass er es vorzieht, abseits der Touristenwege zu reisen, zu übernachten und zu speisen.


Zusammenfassend:
ein sehr unterhaltsamer Reiseführer, urkomisch und mit (schwarzem) Humor, mit zahlreichen Details über Molwanien. Nach der Lektüre habe ich das Gefühl, das Land mit seinen Sitten und Gebräuchen ausreichend zu kennen, so dass ich gar nicht mehr dorthin muss.

5 Sterne.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 110 mal gelesen und wie folgt bewertet:
98% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • LaColomba veröffentlicht 18.08.2017
    SH und ein schönes WE
  • Zilina veröffentlicht 16.08.2017
    Liebe Grüße
  • garbolegend veröffentlicht 15.08.2017
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Molwanien - Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe / Tom Gleisner, Santo Cilauro, Rob Sitch

Produktbeschreibung des Herstellers

Molwanier lachen gerne - vor allem auf Kosten anderer Traumziel Molwanîen: Da müssen Sie hin. Da kommen Sie nie hin. Molwanîen gibt's nämlich gar nicht. Aber den ersten umfassenden Reiseführer dazu. Und der erfindet ein ganzes Land - komplett mit Sprache, Geschichte, Restauranttipps und Kleidergrößen. Die brillante Idee reist um den Globus und wird zum Bestseller von Australien bis Italien, denn Molwanîen ist überall. Unsere Welt ist klein geworden: Eine halbe Tagesreise führt um die halbe Welt; bumsvolle Touristenflieger landen in den entlegensten Winkeln der Erde, und auch die kleinste Fallafelbude in Damaskus ist längst kein Geheimtipp mehr. Wohin also soll sich der rastlose menschliche Entdeckergeist wenden? Vielleicht an einen Ort in unserer Fantasie, vielleicht an das bislang vom Tourismus sträflich vernachlässigte, sagenumwobene Kleinod Osteuropas: Molwanîen. Ein gastfreundliches Land, in dem schon zum Frühstück ein Glas ,,Zeerstum" gereicht wird, der traditionelle Knoblauchschnaps, den man allerdings niemals innerlich anwenden sollte. Eine Pilgerstätte für Ornithologen auf der Suche nach der seltenen Molwanîschen Drossel, die jeden Herbst in eindrucksvollem Formationsflug in ihr 2,5 Kilometer entferntes Winterquartier zieht, wobei Tausende sich verirren und vor Erschöpfung verenden. Eine Oase für Liebhaber unberührter Natur, die zu sich selbst finden wollen in Molwanîens ,,Großen Ebenen", einer Landschaft, die wegen ihrer unvergleichlichen Ödnis und Langeweile von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Da wollen Sie nicht hin? Da können Sie gar nicht hin, aber Sie werden Ihren Freunden davon erzählen. Mit Bonusmaterial für das Taschenbuch: Ein Zusatzkapitel von 24 Seiten ,,Das Beste aus Molwanîen!"

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Erscheinungsdatum: 2007

Seitenzahl / arabisch: 200

ISBN: 3453811380

EAN: 9783453811386

Titel: Molwanien

Untertitel : Land des schadhaften Lächelns - Aktualisierte Ausgabe

Sprache: Deutsch

Höhe: 193 mm

Breite: 120 mm

Lieferstatus: lieferbar

Illustration / Typ: nicht spezifiziert

Illustrationen / Beschreibung: vierfarbig illustriert

Titel in Originalsprache: Molvania - A Land untouched by modern Dentistry

Sprache: Englisch

Übersetzer: Gisbert Haefs

Verlag: Heyne

Kategorie: Belletristik / Comic, Cartoon, Humor, Satire / Humor, Satire, Kabarett

Medium: Taschenbuch

Autor: Santo Cilauro; Rob Sitch; Tom Gleisner

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 08/05/2005