Erfahrungsbericht über

Navigon 72 EASY

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Navigon 72 EASY

 

Alle Navigon 72 EASY Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


bitterer Nachgeschmack

3  02.03.2012

Pro:
grosses Display

Kontra:
Probleme an Selbstbaurechnern/Vista, neues Bedienkonzept

Details:

Qualität:

mehr


geduckter

Über sich:

Mitglied seit:01.06.2004

Erfahrungsberichte:3

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 18 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Dies ist mein 4. Navigon-Gerät.

Ich hatte eine Notebook-Serial-Loesung, danach den Bluemedia255-PDA mit der ADAC-Version, jetzt ein Navigon 2210 mit Europe40.

Dies neue groessere Gerät 72 Easy (Europe 20) kaufte ich für meinen Vater. Aber der erste Eindruck ist eine Katastrophe.

Registrierung
===========
als erstes registrierte ich das Gerät. Richtigerweise muss es heissen: ich versuchte es. Es war nicht auf der Internetseite aufgeführt für die "NavigonFresh"-Software. Man sollte in so einem Falle die Seriennummer eingeben.
Auf der folgenden Seite fand ich allerlei Formatvorschläge. Aber keine passte zur SN auf dem Aufkleber.
Habe doch die Software versucht. Funktioniert. AHA - eigene Internetseite veraltet.

Updates
=======
Das Systemupdate zum Empfang funktionierte. Auch die "sie haben Sich registriert"-Begruessungsgeschenke liessen ich installieren.

Kartenupdate: Es liegt ein Gutscheincode bei, zu dem man 2 Jahre verbilligt Updates bekommt - in meinem Fall 17 Euro.
Auch hier stellten sich Huerden der Nutzung entgegen. Ich fand nicht die richtigen Updates in der Softwareliste - beim Einlösen hiess es nur "kein kompatibles Produkt im Warenkorb". Aber zum Glück gibt es links einen Menüpunkt zum Einlösen der Gutscheincodes. Mit diesem Weg "Hintenrum" klappte es nun und ich konnte die passenden Updates kaufen.

In meiner Softwareliste tauchen nun die Stände Q2, Q3 und Q4 für 2011 auf. Die Größe der Dateien wächst an. Vermutlich beinhaltet also das neue Update immer die vorhergehenden Versionen.
Vorsichthalber Anruf bei der Hotline: ja, dem ist so.

Gut... ich wähle nun die vermutlich für uns nützlichsten Länder (ca 10 aus 20) aus und starte den Updateprozess. Nach ca. der Hälfte der Updates beginnt das Gerät regelmäßig zu booten - mit dem Endresultat dass der Updateprozess schief geht und das Gerät meint, ich müsse neu starten, da ich sost keine Karten hätte.
Irgendwie gelang es mir dann, das Gerät wieder in Gang zu setzen.
Aber.. Kartenstand Q2 - aha Auslieferungsstand.

Neuer Versuch, weniger Länder.... endete genauso im Desaster. Nur das Gerät liess sich nicht mehr einschalten. Wieder hiess es: "Update fehlgeschlagen: Ich hätte keine Karte, etc.... [ausschalten][weiter]". Klickte ich "Weiter" an - ging das Gerät mit der Meldung "keine Strassenkarte gefunden" aus. HAHAHA.

In den normalen PC-Modus bootete das Navigon zwar, aber - startete neu.. startete neu, startete neu.... Also abgezogen und manuell eingeschaltet.

Das Menü "Update fehlgeschlagen" habe ich dann nach 6 Versuchen stehen lassen und wieder an den PC gehängt. Dort gab es einige Fehlermeldungen in der Software - aber irgendwann ging es weiter. Nach dem "geglückten" Update hate ich endlich meinen Kartenstand Q4-2011. ABER: nur den Stand Frankreich/Deutschland. Die anderen Länder hatte ich später manuell nachinstallieren wollen. Stück für Stück
Mein Denkfehler: Man muss gleich alles updaten.
Die Karte Q2, welche vorher zur Verfügung stand war weg. Scheinbar nicht additiv benutzbar.

Mittlerweile hatte ich das System (MS Vista Ultimate) im Verdacht und habe auf einem alten XP-Laptop die Software aufgespielt.

An diesem Rechner habe ich dann alle 20 Länder ausgewählt und ohne Probleme installieren können. Das heisst, das Gerät verträgt keinen selbst gebastelten Rechner mit Vista. Prickelnd. Dabei heisst es, USB wäre so kompatibel.

Auch die weiteren Updates glückten mit dem XP-System ohne Probleme.

Hinweis: vorsichtshalber habe ich vor dem grossen Update eine 8 GB-Karte in den SD-Slot gesetzt. Hierzu brauchte ich 5 Minuten und einen Kugelschreiber. Mit dem Fingernagel ist es mir nicht geglückt, die Karte einzusetzen.

Bedienung - Einstellungen
=====================
Entgegen zu meinen Erfahrungen mit den alten Navigongeräten wurde das funktionierende Bedienkonzept stark verkompliziert. Um an die Systemeinstellungen und Einstellungen während der Bedienung zu kommen, sind mehr Berührungen notwendig als früher. Auch ist die Suche nach einigen Menüpunkten komplizierter oder schwer zu erreichen. Die Schaltflächen sind zu klein.
Was mich auch irritiert sind die teilweise fehlenden "zurueck"-Schaltflaechen. Manchmal gibt es diese oben links in der Ecke. Im anderen Fall, kann man "darunter liegende" Hauptmenuepunkte anklicken, um ein Untermenü zu verlassen.

Positiv ist gegenueber dem 2210, dass ich nun das Gerät richtig abschalten kann. Es wird ein Countdown zu "standby" angezeigt. Man hat hier aber die Möglichkeit, "Ausschalten" als Alternative auszuwaehlen


Bedienung - Navigation
==================
Hier hat sich wenig geändert. Interessant ist die Auswahl verschiedener Routen.
Das funktioniert wie auch bisher. Ich habe nur das Gefühl, auch hier sind die Menüpunkte/Tastatur kleiner geworden gegenüber den alten Geräten. Es geht nicht mehr so schön von der Hand. Der "go"-Haken zur Navigation ist bei meinem 2210 richtig schön am Rand abgesetzt. Hier ist er mitten im Schirm. Zum Glück kommt danach die normal grosse "Navigation starten"-Schaltfläche und dann die Auswahl der Routen mit grossen Touch-Flaechen.

Das Display ist zwar groesser - aber man hat nicht mehr Informationen zur Verfuegung. z.B. ist das Abbrechen (1) der Navigation oder das Nachstellen der Lautstaerke (zB wegen Telefonierens per Auto-FSE) schlecht zu erreichen (2).

(1) Hierzu muss man einmal auf das Display tippen. Nun fahren die untere Leiste und oben POIs ins Display. Dann muss man unten rechts nun das Einstellrad treffen. Dann geht es diagonal links hoch ins andere Eck. Diese letzten beiden Tippser kann man nur mit dünnen Fingern und guter Konzentration gut treffen. Die Schaltflächen danach "wollen Sie abbrechen" Ja/Nein haben wieder eine normale Grösse

(2) Entweder wie der Anfang bei (1) und dann rechts unten nach rechts oben in eine 1cm*5mm grosse Flaeche tippen
oder
auf dem Richtungspfeil ist ein ca 5*5mm grosses Lautsprechersymbol. Die Anzeigeflaeche des Pfeils hat ca 2,3*2,3cm.
Nichts fuer kleine Finger.

Man gewöhnt sich sicherlich an die neue Menüführung und viel zu kleinen Buttons. Aber da ich persönlich eben schon 3 Geräte hatte, sage ich: Rückschritt.
Ich bin gespannt, wie mein Vater den Umstieg verkraftet. Er hat weit groessere Finger als ich.

Sprachen
========
In meinem Updatewahn habe ich auch die kostenlosen Sprachpakete geladen.
Maria = bayerisch. Fuer mich als Franken.. nein Danke ;-)
"der Pate" ist anbgeblich eine englischsprachige Stimme. Gut dachte ich.. damit kann ich leben. Mal den Dialekt hoeren. Ging nicht. Er wurde mir nicht angeboten. Erst als ich das gesamte System auf englisch umgestellt habe, konnte ich die englische Susan und "der Pate" auswählen. Letzter ist eher Italiener und hat nichts mit dem Film zu tun. Aber worum es mir hier geht: warum muss ich fuer englische Stimmen auch eine englische Menuefuehrung hinnehmen? Diese Abhaengigkeit ist fuer mich unlogisch.

Strassensichten 2D/3D
==================
Die Darstellung der Karte hat leider einen Nachteil bei der Benamung von Strassen. Der Name steht einmal an einer Stelle, schön akkurat. Kennt man sich nicht vor Ort aus, sind abknickende Strassenverläufe nicht ersichtlicher. Aber gut.. dazu steht ja unten die aktuelle Strasse und das Navi gibt vor, wie man fahren soll.
Fuer ein "anschauen" von Gebieten ist diese Darstellung nicht geeignet. Auch ein Anklicken bringt nichts zu Tage. Nervig ist da sogar eher, dass das Gerät irgendwelche POIs in der Nähe vorschlägt. Besser fände ich die Strasse/Hausnummer

Autohalter
========
nicht beweglich, unhandlich beim Einsetzen/Entnehmen. der Halter meines Navigon 2210 ist bedeutend benutzerfreundlicher. Ich trau dem Halter jedenfalls auf Dauer nicht viel zu.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Bericht!

max. 2000 Zeichen

Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2386 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. duderally
  2. Queen500
  3. Katzimoto
und weiteren 15 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Navigon 92 PLUS Navigon 92 PLUS
Navigationssystem - starrer Monitor - 16:9 - mit TMC - Komplettsteuerung
2 Testberichte
Zum Angebot für € 248,00
Navigon 42 EASY CE Navigon 42 EASY CE
Navigationssystem - starrer Monitor - 16:9 - mit TMC - ohne Sprachsteuerung
1 Testbericht
Zum Angebot für € 159,95
Navigon 72 PLUS Navigon 72 PLUS
Navigationssystem - starrer Monitor - 16:9 - mit TMC - ohne Sprachsteuerung
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 154,38