Neff Mega 1319

Erfahrungsbericht über

Neff Mega 1319

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Neff Mega 1319

 

Alle Neff Mega 1319 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Frauen an den Herd! - Männer in den Topf!

1  28.09.2006

Pro:
-  -  -  -  -

Kontra:
-  -  -  -  -

Empfehlenswert: Nein  Der Autor besitzt das Produkt

sabine01854

Über sich:

Mitglied seit:12.07.2006

Erfahrungsberichte:149

Vertrauende:109

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 239 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Den Elektroherd Neff MEGA 1319 war in unserer Einbauküche integriert, deshalb kann ich keinen genauen Preis nennen - denke aber dass der Einbauherd samt Cerankochfeld um die 600 bis 800 Euro kosten wird, da Neff eine bekanntere Marke ist.

...Neff ?
______

1877 gründete Carl Andreas Neff in Baden seine gleichnamige Firma, die sich auf Einbaugeräte im Haushalt spezialisierte. Seit 1982 gehört die Neff GmbH zu der Bosch Siemens Gruppe (BSH Group) und stellt hochwertige Haushaltsgeräte, wie Einbauherde, Dunstabzüge, Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen, her.

... Neff MEGA 1319 ?
________________

Das Cerankochfeld:
**********************
Das Cerankochfeld (wobei Ceran ein geschützter Markenname der Firma Schott AG ist und es eigentlich Glaskeramikkochfeld heißen sollte) besteht aus einer schwarzen glatten und porenfreien Oberfläche und hat vier Kochfelder. Zwei Felder haben einen Durchmesser von 14 cm, das dritte 18 cm und das vierte Kochfeld hat einen Durchmesser von 21 cm. Beheizt werden sie durch vier verschiedene Drehschalter unterhalb des Kochfeldes, wobei man aus neun verschiedenen Heizstufen wählen kann. "1" für sehr niedrige Wärme und "9" für hohe Kochtemperaturen, diese Einstellungen sind Erfahrungssache und nach einigen Kochgängen findet man raus auf welcher Stufe welche Sachen am besten gelingen. Dreht man einen oder mehrere Schalter für die Kochstellen an, leuchtet daneben eine Anzeigenlampe auf - dadurch erkennt man sofort ob noch eine Kochplatte an ist. Habe die Kochstellen eine bestimmte Temperatur erreicht, leuchtet eine weitere Lampe vorne in der Mitte des Kochfeldes auf - diese erlischt erst wieder, wenn die Kochstellen erkaltet sind, dadurch sieht man sofort ob eine Platte noch heiß ist. Die Platten leuchten ab einer bestimmten Temperatur rot auf (Rotglut) und es dauert dann eine ganze Weile bis die Temperatur sinkt, das hat leider den Nachteil, dass man nicht mal schnell die Hitze runterdrehen kann wie bei einem Gasherd und es öfters mal vorkommt, dass es etwas überkocht - zumindest bei mir... ;o))) Dann sollte man sich nach dem Erkalten der Kochplatten sofort ans Putzen machen, denn sonst wird es schwierig das Eingebrannte vom Glaskeramikfeld abzubekommen.

Der Backofen:
****************
Der Backofen hat eine Tür mit Fenster durch die der Backprozess beobachtet werden kann, mittels eines silbernen Griffs kann der Ofen geöffnet werden. Er ist mit vier verschiedenen Einschubhöhen ausgestattet in welche das mitgelieferte Bratrost oder das Aluminium-Backblech eingeschoben werden können. Die Temperaturwahl erfolgt mittels eines Drehknopfes, der stufenlos bis 250 °C eingestellt werden kann. Wird der Schalter gedreht, schaltet sich automatisch die Backofenbeleuchtung ein - diese Funktion kann auch unabhängig vom Backofenbetrieb genutzt werden, wenn man beispielsweise den Backofen reinigen will. Am Ende der Skala gibt es noch ein Symbol für Unterhitze und Grillfunktion. Bei der Einstellung für Unterhitze ist keine Temperaturwahl möglich und die Grillfunktion ist nur mit zusätzlichem Sonderzubehör möglich, welches nachgekauft werden muss. Überdreht man den Schalter etwas können Temperaturen bis zu 275°C erreicht werden, was völlig ausreichend ist.

...der Anschluss ?
____________

Das sollte immer ein Fachmann machen, da die Nennspannung bis 380 V betragen kann und ein Laie nicht am Starkstromanschluss in der Küche rumspielen sollte.
Der Einbauherd muss vor dem Anschließen in eine Einbaumulde eingesetzt werden, das ist ein spezieller Einbauschrank für E-Herde, die es in der jeweiligen Form und Farbe der Küche gibt. Darin wird er mit seitlichen Leisten am Umbauschrank befestigt und in eine stabile waagerechte Position gebracht. Das Kochfeld wird in ein vorgesägtes Loch in der Arbeitsplatte eingepasst, aufgelegt und durch kleine und später nicht sichtbare Schrauben befestigt. Nun müsste dem Kochgenuss nichts mehr im Wege sein....

...Kochtöpfe ?
_________

Wählt man die richtigen Kochtöpfe und Pfannen, kann man Energie und Zeit sparen. Wichtig ist, dass die Töpfe und Pfannen einen ebenen Boden haben und nicht auf dem Kochfeld rumkippeln. Am Besten ist es, wenn der Bodendurchmesser dem Durchmesser der Kochstelle entspricht oder etwas größer ist, denn sonst kann zuviel Wärme an den Seiten entweichen. Garen sollte man mit geschlossenem Deckel und bevor man die Töpfe auf das Cerankochfeld setzt, immer die Topfböden trocken reiben.

...Reinigung ?
___________

Es sollten zur Reinigung keine scharfen Mittel und kratzende Gegenstände benutzt werden, lieber angebrannte Reste auf dem Kochfeld oder im Backofen einweichen und dann mit einem feuchten Lappen aufnehmen. Von Vorteil ist es, denn Backofen nach jeder Nutzung zu putzen, denn eingebrannte Reste bekommt man sonst nur noch schwer ab (davon kann ich ein Lied singen....). Haben sich Reste zwischen der Backofentür und dem Herd angesammelt, kann diese ganz einfach durch Öffnen der Sperrhebel ausgehangen werden.

...meine Meinung:
____________

Der Neff MEGA 1319 ist ein ansehnlicher Edelstahl-Elektroherd mit normalen Cerankochfeld. Er besitzt zwar keinerlei Extras wie beispielsweise Grillfunktion oder Zweikreiskochfunktion, ist aber dafür sehr zuverlässig und einfach in der Handhabung. Bei Bedarf kann man allerdings eine Glaskermaikkockfeld mit solcher Zweikreis-Kochfunktion nachkaufen, denn die Schalter am Herd haben dafür ein Symbol. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit dem Neff MEGA 1319, da er gut und edel aussieht und mich auch nach vier Jahren noch nie im Stich gelassen hat. Manchmal fände ich es schön, eine Grillfunktion nutzen zu können, aber wenn es dringend notwendig wäre, könnte man einen Einsteckgrill mit 2,7 kW nachbestellen und einbauen, der Backofenschalter hat dafür schon ein Grill-Symbol.
Die Reinigung ist auch einfach, natürlich passiert es öfter mal, dass innen im Backofen Reste anbacken aber mit den richtigen Reinigungsmittel und etwas Geduld beim Einweichen ist das auch kein Problem. Das Kochfeld hat nach den Jahren inzwischen ein paar Ränder um die Kochstellen, aber das fällt kaum auf stört auch nicht beim Kochen und ist ja auch meine Schuld, da ich am Anfang das Übergekochte nicht gleich beseitigt habe.
Deshalb kann ich guten Gewissens 5 von 5 Sternen geben, denn für einen einfachen und normalen Einbauherd leistet er wirklich treue Dienste und es gab bisher noch keinerlei Mängel oder notwendige Reparaturen. Er wurde von einer Markenfirma hergestellt und die Bedienung und auch der Einbau sind wirklich einfach und detailliert in der Gebrauchsanweisung beschrieben und machen keine Probleme. Die Phase des Aufheizen und Abkühlens ist nicht zu lang und es ist möglich "mal schnell" etwas zu erhitzen ohne lange warten zu müssen bis der Ofen oder das Kochfeld endlich heiß sind. Sicher gibt es immer noch ein schickeren Herd mit noch tolleren Funktionen, aber wem einfache Grundfunktionen an einem Elektroherd reichen, der wird mit dem Neff MEGA 1319 wirklich zufrieden sein.

"Seit der Erfindung der Kochkunst essen die Menschen doppelt soviel wie die Natur verlangt." (Benjamin Franklin, 1706-1790, amerik. Politiker, Schriftsteller u. Naturwissenschaftler)

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
tanjamichael

tanjamichael

04.11.2006 13:09

Klasse Teil und sehr guter und informativer Bericht! Liebe Grüsse Tanja

LoloMay

LoloMay

13.10.2006 19:51

Sehr schönes Gerät! Viele Grüße Romy

Tanjaaaaa

Tanjaaaaa

12.10.2006 09:56

Klasse Bericht! Sehr schön geschrieben. Gruß Tanja

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3092 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (8%):
  1. Conkro
  2. tanjamichael
  3. Tanjaaaaa
und weiteren 16 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. Tazi
  2. WC_Erpel
  3. kleenerknuffi
und weiteren 217 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Neff Mega EP 1542 N Neff Mega EP 1542 N

Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 698,00
Neff Mega BM 1422 N Neff Mega BM 1422 N

Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 333,00
Neff Mega BM 1222 N Neff Mega BM 1222 N

Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 305,00
Verwandte Tags für Neff Mega 1319