Nikon Coolpix 5700

Bilder der Ciao Community

Nikon Coolpix 5700

Nikons zweite Digitalkamera in der 5-Megapixel-Klasse ist die COOLPIX 5700. Die Kamera wendet sich an den Fotografen, der einen größtmöglichen Zoomber...

> Detaillierte Produktbeschreibung

93% positiv

17 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Nikon Coolpix 5700"

veröffentlicht 28.09.2002 | kerridis
Mitglied seit : 23.04.2000
Erfahrungsberichte : 19
Vertrauende : 2
Über sich :
Über mich? Hmm - ich bin begeisterte Linux-Nutzerin und Hobby-Digitalfotografin (wie man ja sicherlich auch aus meinen Testberichten ersehen kann). Fotos aus den von mir getesteten Kameras könnt Ihr unter www.fotohamster.de sehen.
Sehr gut
Pro opt. 8fach Zoom, schnelle Auslösezeit, viele Funktionen
Kontra jpg-kompression etwas zu stark, langsamer Autofokus, kein AF-Hilfslicht
sehr hilfreich
Verarbeitung
Ausstattung
Bildqualität
Akkulaufzeit
Bedienung

"gute Kamera mit kleinen Schwächen"

Gemischte Gefühle... Wäre da nicht die unzureichende JPG-Kompression mit 1:4 für "fine", wäre die Kamera top. Sicherlich, man kann seine Bilder auch im TIF-Format oder in Nikons eigenem RAW-Format speichern, aber dann dauert das Speichern des Bildes eine kleine Ewigkeit und auch der größte Speicher ist nach wenigen Bildern voll. Meiner Meinung nach hätte sich Nikon das RAW-Format schenken können und statt dessen lieber eine "super-fine" JPG-Option mit reinnehmen sollen, wie man das z.B. von Canon kennt. Abgesehen davon, daß Nikons RAW-Format nur mit der Nikon-eigenen Software lesbar ist, die wiederum nur für Windows und Mac verfügbar ist, steht doch mit TIF bereits ein verlustfreies Format zur Verfügung. Und bei der 1:4 JPG-Kompression sind leider im ungünstigen Fall in den Bildern (insb. im Bereich des Himmels) schon die typischen JPG-Artefakte sichtbar. Das trübt den Spaß doch ungemein, wenngleich es bei mir zum Glück bislang nur wenige Bilder gab, die dadurch für mich unbrauchbar wurden.

Anmerkung für alle Linux-User: Die Kamera ist mit den aktuellen Distributionen als USB-Mass-Storage-Gerät ohne zusätzliche Treiberinstallation sofort ansprechbar (gphoto oder ähnliches wird nicht benötigt). Das Nikon-RAW-Format kann genutzt werden, wenn man es vor dem Auslesen noch in der Kamera in TIF umwandelt (Menüpunkt ist kameraseitig vorhanden).

Ansonsten gibt es nur Kleinigkeiten zu bemängeln: Der Knopf für den manuellen Fokus ist IMO an der ungünstigsten Stelle plaziert (grundsätzlich unsichtbar und bei mir immer vom Trageriemen oder dem Sicherungsband für den Objektivdeckel verdeckt) und wofür Bildqualität/-größe extra einen eigenen Knopf braucht, ist für mich nicht nachvollziehbar. Das regelt man sicherlich nicht so oft, so daß es auch im (auf den ersten Blick etwas undurchsichtigen) Menü gereicht hätte. Statt dessen hätte man z.B. den Weißabgleich auf diesen Knopf legen können (gut, den kann man sich glücklicherweise auf den "Func"-Knopf legen, der standardmäßig für die User-Modi ist) oder etwas anderes, das man öfter braucht.

Für den manuellen Fokus gibt es leider keine Abstandsanzeige mit Zahlenwerten, sondern nur einen kleinen Balken. Trotzdem lassen sich damit vernünftige Schärfen erzielen, da der Bildbereich, der im Fokus liegt, mit einer extra Kontur versehen wird.

Viel mehr zu meckern gibt es eigentlich kaum, außer vielleicht, daß es schön gewesen wäre, wenn Nikon dem Blitzschuh für den externen Blitz zum Schutz der Kontakte eine kleine Kappe spendiert hätte (wie es z.B. bei Olympus üblich ist) und wenn die Kamera das AF-Hilfslicht der externen Blitzgeräte unterstützen würde (da sie selbst kein AF-Hilfslicht hat, was man manchmal bei schlechteren Lichtverhältnissen doch vermißt, wenn der sowieso schon langsame Autofokus gänzlich aufgibt). Ach ja: für exakte Panorama-Aufnahmen ist die 5700 nur bedingt geeignet, da Nikon das Stativ-Gewinde zwar mittig in die Kamera, aber leider damit nicht mittig unter das Objektiv gesetzt hat.

Zu erwähnen ist vielleicht noch die Filmchen-Funktion mit Geräuschaufnahme, die ich persönlich für mindestens genauso überflüssig halte wie das RAW-Format und den Digi-Zoom und die ich daher in den Negativ-Bereich einordne (andere werden vielleicht wegen dieses Features jubeln).

Alles, was an dieser Kamera positiv ist (und das ist eine ganze Menge), kann man auf der Nikon-Seite nachlesen :) Ich habe mich jedenfalls darüber gefreut, daß Nikon der Kamera eine 32 MB CF-Karte beigelegt hat, statt der üblichen 8-16 MB. Man kommt zwar auch damit nicht um den Kauf einer größeren Speicherkarte herum, hat aber immer eine annehmbare Reserve für die letzten Aufnahmen, die dann doch nicht mehr auf die große Karte passen :) Meine Rechnung sieht im Moment so aus: 2 Akkus = 340 MB Microdrive + 32 MB CF-Karte = ca. 250 JPG-Bilder (1:4 komprimiert, 2560x1920).

Highlights sind auf jeden Fall das sehr gute Objektiv, der optische 8fach Zoom und der dreh- und schwenkbare klare (wenn auch recht kleine) Monitor sowie eine minimale Belichtungszeit von 1/4000 sec für Bewegungsaufnahmen. Der Auslöser spricht recht schnell an und man kann auch sofort weiterfotografieren, da die Bilder erstmal zwischengespeichert werden, bevor sie auf die CF-Karte geschrieben werden. Außerdem kann man dank der "Bulb"-Funktion (= Belichtung, solange man den Auslöser drückt, bei der 5700 max. 5 Minuten) sehr schöne Nachtaufnahmen machen (Stativ!).

Die 5700 hat einen automatischen Modus, der voreingestellt ist, und 3 individuell einstellbare User-Modi. Nur in den User-Modi kann man statt Programm-Automatik auch manuelle Blende (Belichtungszeit wird von der Kamera gesteuert), manuelle Belichtungszeit oder komplette manuelle Einstellung wählen. Die Kamera merkt sich glücklicherweise beim Ausschalten, was man zuletzt eingestellt hatte.

Skeptisch war ich anfangs wegen des Suchers (elektronisch statt optisch), dessen Bild dem des Monitors entspricht. Allerdings hat er trotz seiner kleinen Maße eine höhere Auflösung als der externe Monitor und ist damit noch wesentlich schäfer. Außerdem hat er einen Dioptrien-Ausgleich. Beide Monitore sind sehr lichtstark und zeigen ca. 97% des aufzunehmenden Bildes an, was im Verlgeich zu anderen Kameras sehr viel ist.

Die Kamera ist trotz ihrer vielen Funktionen klein, kompakt und leicht (wiegt soviel wie Canons G2) und liegt (auf jeden Fall bei kleinen Händen, andere konnte ich nicht testen :) ) sehr gut in der Hand (ein wenig störend ist nur die rechte Befestigungslasche für den Trageriemen, die sich nach einiger Zeit unangenehm in die Hand bohrt, was aber durch Anbringen des Trageriemens abgemildert wird). Obwohl das Objektiv nicht mittig ist, ist die Kamera sehr gut ausbalanciert, wenn ein Akku eingelegt ist. Eine Akkufüllung reicht übrigens für ca. 100-120 Bilder bei ca. 50% eingeschaltetem Monitor/50% E-Sucher und viel Gezoome, aber wenig Blitz und Auto-Aus nach 5 Minuten Nichtstun (kann man auch auf 30 oder 60 sec stellen, aber das nervt mich. Man kann das auch ganz abschalten, was mir aber wiederum zu unsicher ist, nachher stehe ich ohne Akkuladung da). Ein Akku-Ladegerät ist im Lieferumfang enthalten (was leider nicht selbstverständlich ist, siehe Olympus). Ein Original-Nikon-Ersatz-Akku kostet so um die 49 EUR, Fremdfabrikate gibt es schon ab 29 EUR (habe ich bisher keine Probleme mit gehabt).

Als optionales Zubehör gibt es einen Fernauslöser (ca. 130 EUR, eigentlich für die 5000, aber in der 5700-Anleitung als kompatibel erwähnt), einen Batterie-Power-Pack mit zusätzlichem Auslöser für bequemere Hochkant-Aufnahmen (ca. 160 EUR), einen 1,5fach-Telekonverter (ca. 180 EUR), eine Gegenlichtblende (ca. 25 EUR) und einen 28mm-Weitwinkelaufsatz. Tele etc. benötigen einen Adapter, der nochmal mit ca. 20 EUR zu Buche schlägt. Außerdem sollen alle externen Nikon-Blitze passen.

Fazit: eine qualitativ sehr gute Kamera mit der man sehr gute Bilder machen kann (das hängt dann vom eigenen Können ab, die Kamera liefert das nötige Werkzeug jedenfalls mit). Die mangelhafte JPG-Kompression ist allerdings ein grober Schnitzer, der manchen vielleicht den Spaß an der Kamera verderben kann.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 7929 mal gelesen und wie folgt bewertet:
94% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • kerridis veröffentlicht 05.11.2005
    Kleine Anmerkung zur Verarbeitunsqualität: Letztens ist der Deckel des Akku-Fachs beim Öffnen abgebrochen (Scharnier an einer Seite gebrochen). Sicherlich, ich habe mit der Kamera viel fotografiert (15.000 Fotos schätzungsweise) und dementsprechend oft den Akku gewechselt (rein rechnerisch 120x, aber es war sicherlich mehr). Trotzdem finde ich, so ein Batteriefachabdeckungs-Scharnier sollte das aushalten können. Materialermüdung sollte da nicht auftreten dürfen.
  • Tuvok1 veröffentlicht 16.11.2003
    Der Bericht ist fantastisch Bist du Fotograf Wie geht das, das ich zu mehr Punkten komme?
  • MarcelinVienna veröffentlicht 15.05.2003
    Sehr guter Bericht! Ich habe die kleinere Coolpix 2500.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Nikon Coolpix 5700

Produktbeschreibung des Herstellers

Nikons zweite Digitalkamera in der 5-Megapixel-Klasse ist die COOLPIX 5700. Die Kamera wendet sich an den Fotografen, der einen größtmöglichen Zoombereich benötigt und den elektronischen TTL-Sucher zu schätzen weiß. Eine der zahlreichen Stärken der Kamera ist das 8fach-Zoom-Nikkor-Objektiv, das optimal die sorgfältige Auswahl des richtigen Bildausschnittes unterstützt. Gleichzeitig eignet sich die Kamera für Aufnahmesituationen, in denen eine schnelle Reaktion und kurze Verschlusszeiten erforderlich sind. Der Metall-Body in Leichtbauweise ist mit einem schwarzen, beständigen Oberflächenfinish und einer ergonomischen, mit Gummi beschichteten Grifffläche versehen. Das integrierte Pop-up-Blitzgerät und das beleuchtete Display auf der Kameraoberseite lassen erkennen, dass die COOLPIX 5700 die ideale Kamera für außergewöhnliche Aufnahmesituationen ist. Um professionelle Erwartungen zu erfüllen, ist die COOLPIX 5700 mit einem neuartigen Zoomobjektiv ausgestattet, das zwei ED-Glaslinsen enthält, wie sie auch bei Nikon-Profiobjektiven verwendet werden. Dadurch wird eine größtmögliche Farbechtheit und Schärfe im gesamten Zoombereich und bei jeder Blendenstufe von 2, 8-4, 2 erzielt. Wer im Telebereich zulegen möchte, wird sich über den speziell zur COOLPIX 5700 entwickelten 1, 5x Telekonverter freuen. Er erweitert die maximale optische Brennweite auf 106, 8mm, was beim Kleinbildformat 420mm entspricht. Mit dem zuschaltbaren 4xDigitalzoom der Kamera und dem 1, 5x Telekonverter lassen sich mit gewissen Abstrichen bei der Abbildungsgüte sogar 427, 2mm bzw. 1680mm Brennweite erzielen.

Haupteigenschaften

Produktbeschreibung: Nikon Coolpix 5700 - Digitalkamera

Produkttyp: Digitalkamera - Kompaktkamera

Lokalisierung: Englisch, Englisch / Großbritannien und Nordirland

Speicherkartensteckplatz: CompactFlash Card

Sensorauflösung: 5.0 Megapixel

Objektivsystem: 8 x Zoomobjektiv - 8.9 - 71.2 mm - f/2.8-4.2

Fokuseinstellung: Automatisch

Min. Fokussierungsabstand: 50 cm

Digitales Zoom: 4 x

Kamerablitz: Pop-up Blitz

Optischer Sucher: Elektronisch

Display: LCD-Display - 3.8 cm ( 1.5" )

Unterstützte Batterie: 1 x Lithium-Ionen-Batterie (wiederaufladbar) - 650 mAh ( inbegriffen ), 6 x AA NiMH-Batterie (wiederaufladbar) ( inbegriffen )

AV-Schnittstellen: Component Video

Farbe: Schwarz

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 10.8 cm x 10.2 cm x 7.6 cm

Gewicht: 0.5 kg

Herstellergarantie: 1 Jahr Garantie

Gewicht in g: 480

Integriertes GPS-Modul: nein

Gesichtserkennung: nein

Secure Digital High Capacity Card: nein

Bildschirmauflösung in Pixel: 110000

Bildschirmgröße in cm: 3,81

3D-tauglich: nein

Foto-Auflösung in Pixel (Breite): 2560

Foto-Auflösung in Pixel (Höhe): 1920

Höchste Brennweite in mm: 280

Breite in mm: 108

Bildschirmgröße in Zoll: 1.5

SDXC Card: nein

Video-Auflösung in Pixel (Höhe): 480

Höhe in mm: 76

Bildstabilisator: nein

Integrierter Blitz: ja

Multimedia Card: nein

XD Card: nein

Memory Stick / Memory Stick Pro: nein

Memory Stick Duo / Duo Pro: nein

Maximale Pixel (in Millionen): 5.24

Wechselobjektivfassung: nein

Autofokus: ja

Niedrigste Brennweite in mm: 35

MPN: VAA118EA

EAN: 0018208899456

Sensortyp: CCD

Video-Auflösung in Pixel (Breite): 640

Bluetooth: nein

Compact Flash Card: ja

Drahtlose Bildübertragung: nein

Secure Digital Card: nein

Tiefe in mm: 102

Touchscreen: nein

Hersteller: Nikon

Sucher: Hybrid-Sucher

Videoeingang / Digitales Zoom: 4

Objektivsystem / Optisches Zoom: 8

Optischer Sensor / Sensorauflösung: 5

Allgemein

MPN: VAA118EA, VAA118CE, VAA118PK, 25504, VAA118BA, COOLPIX 5700

Produkttyp: Digitalkamera - Kompaktkamera

Farbe: Schwarz

Lokalisierung: Englisch, Englisch / Großbritannien und Nordirland

Sensorauflösung: 5.0 Megapixel

Typ des optischen Sensors: CCD

Gesamtanzahl Pixel: 5.240.000 Pixel

Wirksame Sensorenauflösung: 5.000.000 Pixel

Größe des optischen Sensors: 16.9 mm ( 2/3" )

Optisches Zoom: 8 x

Digitales Zoom: 4 x

Autofokus: TTL-Kontrasterkennung

Anz. Fokussierungspunkte (Zonen): 5

Digital-Video-Format: QuickTime

Bildaufnahmeformat: JPEG, TIFF, RAW

AV-Schnittstellen: Component Video

Belichtung und Weißabgleich

Filmempfindlichkeit: ISO 100, ISO 800, ISO 400, ISO 200

Belichtungsmessung: Spot-AF-Bereich, Center-Weighted, Spot, Matrix

Belichtungsmessungszonen: 256

Belichtungsfunktionen: Programm, Birne, automatisch, manuell, Aperturpriorität, Verschlußpriorität

Spezialeffekte: Schwarzweiß, Sättigung

Weißabgleich: Spezialeinstellung, automatisch, Voreinstellungen

Voreinstellungen für Weißabgleich: Fein, Glühlicht, Fluoreszierend, bewölkt, Speedlight

Max. Verschlussgeschwindigkeit: 1/4000 Sek

Min. Verschlussgeschwindigkeit: 8 Sek

Belichtungsausgleich: ±2 EV-Bereich, in 1/3 EV-Schritten

Autom. Belichtungsreihe: 5 Schritte in 1/3-EV-Schritten

Bracketing-Funktion für Weißabgleich: Ja

Belichtungsbereich: EV -2-18 - Weitwinkelobjektiv ( ISO 100 ) ¦ EV -0.8-18 - Teleobjektiv ( ISO 100 )

Objektivsystem

Typ: 8 x Zoomobjektiv - 8.9 - 71.2 mm - f/2.8-4.2

Äquivalente Brennweite bei Kleinbild: 35 - 280mm

Fokuseinstellung: Automatisch

Min. Fokussierungsabstand: 50 cm

Makro-Fokusbereich: 3-50cm

Zoom-Einstellung: Motorantrieb

Objektivbau: 10 Gruppen / 14 Elemente

Merkmale: ED-Glas

Kamerablitz

Kamerablitz: Pop-up Blitz

Blitzeinstellungen: Einfüllmodus, Nachtmodus, Auto-Modus, Blitz-AUS, Red-Eye Reduction

Effektiver Blitzbereich: 0.5 m - 4 m

Zusätzliche Funktionen

Kontinuierliche Aufnahmegeschwindigkeit: 3 Bilder pro Sekunde, 1,5 Bilder pro Sekunde

Selbstauslöser: 10 Sek., 3 Sek.

Flash Terminal: Hot Shoe

Zusätzliche Funktionen: Eingebauter Lautsprecher, Stromsparfunktion (Auto-Power-Save), digitale Geräuschminderung, Datums-/Zeitstempel, DPOF Support, Helligkeitsregelung der Anzeige, AE/FE Lock

Optischer Sucher

Suchertyp: Elektronisch

Sucherauflösung: 180.000 Pixel

Feld: 97%

Dioptrischer Korrekturbereich: -4 bis +1

Display

Typ: 3.8 cm ( 1.5" ) LCD-Display

Auflösung: 110.000 Pixel

Anzeigefunktionen: Drehbar

Mikrophontyp

Betriebsart des Mikrophons: Mono

Verbindungen

Anschlusstyp: 1 x USB ¦ 1 x Composite-Video/Audio-Ausgang ¦ 1 x Gleichstromeingang

Speicherkartensteckplatz: CompactFlash Card

Software

Software: Treiber & Utilities, Adobe Photoshop Elements, ArcSoft Panorama Maker, Nikon View

Systemvoraussetzungen für PC-Anschluss

Betriebssystemunterstützung: MS Windows XP, MS Windows 2000, MS Windows ME

Peripheriegeräte: SVGA-Monitor, CD-ROM-Laufwerk

Details der Systemanforderungen: Windows 98/98SE/2000/ME/XP - Pentium - 300 MHz - 64 MB ¦ MacOS X 10.1.2 oder höher - 64 MB

Verschiedenes

Zubehör im Lieferumfang: Batterieladegerät, Objektivdeckel, Nackenbügel, USB-Kabel, Audio-/Videokabel

Gehäusematerial: Magnesiumlegierung

Batterie

Details: 1 x Lithium-Ionen-Batterie (wiederaufladbar) - 650 mAh ( inbegriffen ), 6 x AA NiMH-Batterie (wiederaufladbar) ( inbegriffen )

Batterietyp: AA

Speicher / Speicherkapazität

Speicherkartensteckplatz: CompactFlash Card

Unterstützte Speicherkarten: CompactFlash, CompactFlash, Microdrive

Enthaltene Speicherkarte: 32 MB CompactFlash, 16 MB CompactFlash

Bildspeicherung: RAW 2560 x 1920 : 3 - mit 32MB-Platine ¦ Hoch TIFF 2560 x 1920 : 2 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 2560 x 1920 : 13 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 2560 x 1920 : 26 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 2560 x 1920 : 51 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 1600 x 1200 : 32 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 1600 x 1200 : 62 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 1600 x 1200 : 118 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 1280 x 960 : 50 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 1280 x 960 : 95 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 1280 x 960 : 173 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 1024 x 768 : 75 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 1024 x 768 : 139 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 1024 x 768 : 243 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 640 x 480 : 173 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 640 x 480 : 289 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 640 x 480 : 459 - mit 32MB-Platine ¦ Hoch TIFF 2560 x 1704 : 2 - mit 32MB-Platine ¦ Fein JPEG 2560 x 1704 : 14 - mit 32MB-Platine ¦ Normal JPEG 2560 x 1704 : 28 - mit 32MB-Platine ¦ Grundlegend JPEG 2560 x 1704 : 55 - mit 32MB-Platine

Videoaufnahme: QuickTime - 320 x 240 - 15 Bilder pro Sek. - 60 Sek. - Videoclips - max. Länge

Herstellergarantie

Service & Support: 1 Jahr Garantie

Details zu Service & Support: Begrenzte Garantie - Arbeitszeit und Ersatzteile - 1 Jahr

Abmessungen und Gewicht

Breite: 10.8 cm

Tiefe: 10.2 cm

Höhe: 7.6 cm

Gewicht: 0.5 kg

Umgebungsbedingungen

Min Betriebstemperatur: 0 °C

Max. Betriebstemperatur: 40 °C

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 25/08/2002