Erfahrungsbericht über

Nikon F 80

Gesamtbewertung (20): Gesamtbewertung Nikon F 80

 

Alle Nikon F 80 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Einfach Spitze

5  20.01.2001

Pro:
sehr gute Ausstattung, funktionell

Kontra:
-

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Bildqualität

Ausstattung

Bedienung

Verarbeitung

Akkulaufzeit

Zuverlässigkeit

Service

mehr


Kwi-Schan

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:47

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 15 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Lange Jahre habe ich nun mit einer Leica R4 photographiert (siehe Meinung dort) und vor gut einem Jahr mußte für meine Frau eine neue Kamera her. Wir haben uns damals für die F70 entschieden, die wir der Einfachheit halber mit einem Sigma-Zoom (2,8-4/28-105mm) kombiniert haben. Diese Kombination ist schon Spitze und bietet eigentlich alles, was man sich wünschen würde. Meine persönliche Kritik an der F70: Es ist schwer die Blende einzustellen, wenn man mit Zeitautomatik arbeiten möchte und sie hat keine Abblendtaste. Belichtungsmessung und der Blitz, der vor allem für kleinere Aufhellblitze im Nahbereich ausreicht sowie teure Objektive für die Leica waren für mich der Grund, mich nach einer neuen Kamera umzuschauen.
Die Wahl fiel auf die F80, weil sie die Ausstattung, die ich aus der F70 kenne, mit genau den Merkmalen kombiniert, die mir noch gefehlt haben. In einigen Punkten ist sie soger etwas zu toll ausgestattet: Ich brauche nicht unbedingt mehrere AF-Felder, weder "gefesselt", noch "entfesselt", auch die Geschwindgkeit von knapp 3 Bilder/Sekunde ist mir eigentlich zu schnell (der Schnellspannhebel tat`s bislang ja auch ;-). Wprauf es mir vor allem ankommt, ist eine ordentliche Belichtungsmessung und möglichst weitreichende Eingriffsmöglichkeiten in das Photographieren - schließlich mache ich das Bild und die Kamera soll dabei das tun, was ich von ihr erwarte. In diesem Zusammenhang finde ich die drei Meßmethoden (Mehrfeld, Integral (mittenbetont) und Spot) hervorragend, vor allem bei Motiven mit starken Kontrasten ohne deutlichen Schwerpunkt (z.B. bei Landschaftsaufnahmen) hat sich die Mehrfeldmessung bewährt. Kombiniert mit der Abblendtaste ist nun auch eine Kontrolle der Schärfentiefe möglich und das einblendbare Gitter warnt rechtzeitig vor den berühmten "stürzenden Linien". Auch die komfortable Einstellung der Blende über das Rad vorne am Handgriff (mit demselnben Finger zu bedienen wie der Auslöser) ist wirklich super (vgl. F70 oben)!
Zusammen mit dem Batterieteil MB-16, das die Kamera dann mit normalen Mignon-Zellen betreibt ist man sogar so flexibel, das man auch in fremden Ländern nicht auf die Spezialbatterie CR123 angewiesen ist, sondern normale "Walkman"-Batterien verwenden kann (oder Akkus). Übrigend: Der Haltekomfort erhöht sich mit dem Batterieteil noch einmal deutlich - man kann die Kamera richtig mit der ganzen Hand abstützen!
Aber: Wer vorher eine andere, weniger komfortable Kamera hatte, muß mit diesem multifunktionellen Hightech-Gerät erst einmal wieder photographieren lernen, denn die Funktionen verleiten natürlich dazu, sich zuerst auf die Kamera zu verlassen. Aber wenn man die Kamera dann im Griff hat, ist sie wunderbar! Ob sie aber so robust ist wie die Leica, die auch nach einer mindestens einmal jährlich im Urlaub praktizierten Regentaufe klaglos funktionierte, wird sich zeigen (deshalb bleibt die Leica auch noch im Schrank liegen - wer weiss schon ...)

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
H.Arendt

H.Arendt

08.09.2003 19:43

Etwas vermisst habe ich eine kurze Auflistung der technischen Details...trotzdem ein guter Bericht! :-)

beko

beko

03.12.2002 17:46

Wie schnell ist der Autofocus? Präzision der Belichtungsmessung (Diafilm)?

DeVevier

DeVevier

12.07.2002 20:56

Hi der Bericht ist gut, zeigt aber wenige der vielen Details der F80. Der Vergleich mit der F70 ist prima, ist aber eigentlich nur Schmankerl, denn um die geht es hier ja nicht. Gruß Dev.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3513 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (82%):
  1. fabianmamma74
  2. DeVevier
  3. gracia
und weiteren 15 Mitgliedern

"hilfreich" von (18%):
  1. H.Arendt
  2. beko
  3. koons
und einem weiteren Mitglied

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Nikon FM 3 A Nikon FM 3 A
Spiegelreflexkamera - mit DX-Kodierung - ohne eingebauten Blitz - ohne Autofokus
2 Testberichte
Zum Angebot für € 39,98
Nikon F 65 / N 65 Nikon F 65 / N 65
Spiegelreflexkamera - mit DX-Kodierung - mit eingebautem Blitz - mit Autofokus - silber
17 Testberichte
Jetzt kaufen
Nikon F6 BODY Nikon F6 BODY
Spiegelreflexkamera - mit DX-Kodierung - ohne eingebauten Blitz - mit Autofokus - Schwarz
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 1.680,70