Erfahrungsbericht über

Olympia LCD-8110

Gesamtbewertung (4): Gesamtbewertung Olympia LCD-8110

8 Angebote von EUR 4,69 bis EUR 13,40  

Alle Olympia LCD-8110 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Olympia Taschenrechner LCD-8110

5  13.10.2010 (18.11.2010)

Pro:
Preiswert, 229 Funktionen, pflegeleicht, Schmutzresistent

Kontra:
Display von der Seite schlecht lesbar, fehlende "BASE - N" Funktion

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

xhertax

Über sich:

Mitglied seit:13.10.2010

Erfahrungsberichte:52

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 77 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo, liebe Leser und Leserinnen!

Heute berichte ich gemeinsam mit meinem Mann, über den technisch wissenschaftlichen Rechner Olympia LCD-8110

Produktdaten:
-------------------
Technisch wissenschaftlicher Rechner Modell LCD 8110
Kunststoffgehäuse, Material der Tasten: Kunststoff
Art der Anzeige: LCD, 12- und 10-stelliges Display, 2-zeilig
60 x 17,5 mm großes Display, Batteriebetrieb, 229 Funktionen
Farbe: Anthrazit, Abmessungen: 148 x 77 x 15 mm, Gewicht: 109 g
Grundrechenarten, Speicherfunktion: 9, 0-Tast, Totallöschen, Korrektur
Hyperbolische Funktionen, Koordinatentransformation, Statistik,
Standardabweichung, Regression, Analyse, Permutation, Kombinationen,
Bruchrechnung / Dezimalrechnung, Einheitenumrechnung

Hersteller:
--------------
Olympia Business Systems Vertriebs GmbH
D-45525 Hattingen, Weg zum Wasserwerk 10
Web: http://www.olympia-vertrieb.de

Kaufgrund/Preis: (Autor: mein Mann)
-----------------------
25 Jahre hat mein Oldtimer, ein Sharp Taschenrechner gute Dienste geleistet, nun hat er seinen Geist aufgegeben. Also muss ein Neuer her, denn obwohl ich mir zutraue alle Berechnungen die ich benötige auch schriftlich erledigen zu können, bin ich doch einigermaßen bequem. Als Vergleich, die Wäsche wird ja auch nicht mehr von Hand gewaschen, das erledigt eine Maschine. Der alte Taschenrechner beherrschte die Grundrechenarten und ca 25 Funktionen, war also vollkommen ausreichend. Was mir nicht gefallen hat waren die Gummitasten, zum einen sahen sie zum Schluss recht schmuddelig aus und zum anderen waren die Zahlen und Ziffern darauf kaum noch lesbar. Im Thomas Phillips Shop bin ich dann über den "Olympia LCD 8110" gestolpert, zum Preis von 3,99 Euro. Also, nicht lange nachgedacht und mitgenommen.

Das Gerät:
---------------
Der wissenschaftliche Taschenrechner LCD-8110 von Olympia, besteht aus schwarzem Kunststoff mit den Maßen 15cm x 7,5cm x 1,3cm und ist 82 Gramm leicht. Das Display und die Tasten werden durch eine abnehmbare Kunststoffschale geschützt. Die Tasten sind in Blöcken aufgeteilt und farblich markiert, die obere Reihe hellgrau mit den Funktionen Ausschalten, Modus, Shift, Alpha und Replay. Darunter ein dunkelgrauer Block mit Wissenschaftlichen-, Speicher- und Klammer-Funktionen. Im unteren Drittel der Zahlenblock und die Grundrechenarten sowie Einschalten und Löschfunktionen. In diesem Block sind die Tasten etwas größer als die anderen Tasten, das macht auch Sinn da ich Zahlen weitaus mehr nutze als Funktionen. Die Tasten bestehen alle aus ganz glatten Kunststoff, ein große's Plus, denn da durch kann sich kaum Schmutz absetzen. Die Tastenbeschriftung ist sehr gut lesbar und offensichtlich eingearbeitet, man kann sie nicht abkratzen. Das war mein persönlicher Qualitätstest.

Das Display ist 63 x 17 mm groß und zweizeilig, die obere Zeile zeigt die Eingabe also die Rechenoperation an und die untere Zeile das Ergebnis. Die obere Zeile ist 12stellig und wird als "Punkt Matrix", die Untere ist 10stellig und wird als "7 Segment Anzeige" dargestellt. Beide Zeilen sind sehr gut lesbar, solange man den Rechner gerade im Blickfeld hat. Dieses kleine Manko ist aber durchaus akzeptabel weil es keine Hintergrundbeleuchtung gibt und das wiederum schont die Batterie. Die Batterie ist eine Knopfzelle

Bilder von Olympia LCD-8110
Olympia LCD-8110 Olympia LCD-8110
Scanbild Olympia LCD-8110
vom Typ LR44x2, das Batteriefach kann auf der Rückseite des Rechners mit einem kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher geöffnet werden. Über die Lebensdauer hab ich leider noch keine Erfahrung. Dem Taschenrechner liegt eine Kurzanleitung in 4 Sprachen bei, im Internet kann man aber bei Olympia eine ausführliche Bedienanleitung in diversen Sprachen als PDF-Datei herunter laden.

Test:
-------
Na dann wollen wir mal sehen was das Gerät kann. Bei der Erstinbetriebnahme drücke ich, wie in der Anleitung vorgegeben, zuerst den "Reset" Knopf auf der Rückseite des Rechners. Dieser ist versenkt angeordnet, läßt sich aber gut mit einem Kugelschreiber bedienen. Beim Einschalten mit der Taste AC erscheint in der Ergebniszeile eine Null, in der Operationszeile blinkt ein Cursor. Am unteren Rand wird der eingestellte Modus angezeigt. Bei meiner Rechenoperation kann ich 73 Schritte eingeben, dann wird der Cursor schwarz. Dies ist eine Warnung das der Speicherbereich fast voll ist, maximal gehen 79 Schritte, also im Extremfall muss die Berechnung aufgeteilt werden. Sehr schön ist die Korrektur während der Eingabe, mit den Replay Tasten kann ich in der Operationszeile, vor und rückwärts gehen und an den entsprechenden Stellen Änderungen vornehmen. Als erstes hab ich natürlich mal alles probiert was eigentlich nicht geht aber der Rechner läßt sich nicht überlisten, gnadenlos zeigt er mir alle Fehler an.

Bei endlosen Rechenoperationen kommt es zum Stk ERROR aber bei 10 Ebenen im numerischen Stapel und 24 Ebenen im Bedienungsstapel muss man schon heftig zulangen. Unzulässige mathematische Operationen werden mit Syn ERROR quittiert, verwende ich einen falschen Parameter meckert er mit Arg ERROR. Aber das gute ist, tritt innerhalb der Rechenoperation der Fehler auf, springt der Cursor an die entsprechende Stelle und ich kann eine Änderung vornehmen. Nach drücken der Taste = , wird der Rechenweg automatisch gespeichert und ich kann ihn über die Taste Ans wieder zurückholen. Das ist ganz praktisch wenn ich mehrere Ergebnisse mit unterschiedlichen Zahlen aber der gleichen Formel brauche. Zudem stehen 9 Tasten zur Verfügung wo ich Variablen die oft gebraucht werden hinterlegen kann.

Natürlich hab ich den Taschenrechner auch ganz normal getestet, also Grundrechenarten, Prozent, Wurzel usw., alles ganz Easy, allerdings muss man auf die Vorrangfolge der Operationen achten. Beim alten Rechner habe ich zB bei der Wurzelberechnung "9" "Wurzelzeichen" eingegeben, beim Olympia ist die Syntax etwas anders, hier gebe ich "Wurzelzeichen""9" ein, so wie man es auch spricht. Für mich ist diese Schreibweise, vor allem bei längeren Formeln, wesentlich angenehmer. Wird der Taschenrechner mal nicht ausgeschaltet, macht er dies nach einiger Zeit automatisch selbst. Jetzt schon bin ich von dem Rechner total überzeugt aber auch wenn ich die anderen Funktionen kaum oder selten brauchen werde, will ich sie doch testen. Also gehen wir ans Eingemachte !

Leider kann man hier im Skrip nicht mit Sonderzeichen arbeiten, das würde die Beschreibung wesentlich vereinfachen. Aber nichts desto Trotz, ich versuch es mal. Bei den Grundrechenarten gibt es nicht viel zu berichten, zuerst den Modus kontrollieren der sollte auf COMP stehen und kann da auch solange stehen bleiben, wenn man nicht gerade mit wissentschaftlichen Funktionen oder speziellen Anzeigeformaten arbeiten muss. Dann werden die Zahlen einfach eingegeben und mit der Taste "=" erscheint das Ergebnis. Zur Verfügung stehen die Tasten "+" addieren, "-" subtrahieren, "x" multiplizieren und "-:" dividieren. Klammer auf "(" und Klammer zu")", bei gemischten Aufgaben nicht vergessen. Alte Weisheit, Punkt geht vor Strich Rechnung.

Sehr schön ist die Bruchrechnung, weil man da manchmal verzweifeln kann aber wir haben ja den Olympus, der den grauen Zellen die Arbeit abnimmt. Ganze Zahlen und auch Brüche werden so wie sie auch auf Papier geschrieben werden mithilfe der Taste "ab/c" eingegeben. In der Operationszeile werden die Bruchstriche als rechtwinkliges Häkchen angezeigt. Das Ergebnis wird immer dezimal angezeigt, brauche ich den Wert aber als Bruch läßt sich die dezimalzahl darstellen, indem ich den Wert eingebe mit "=" bestätige und mit der Taste "ab/c" in einen Bruch wandeln. Zum Beispiel 1,25 ergibt 1 1/4 . Benötige ich einen Bruch ohne ganze Zahl drücke ich die Tasten "SHIFT" und "ab/c" das ergibt dann 5/4. Natürlich funktioniert das Ganze auch umgekehrt.

Kommen wir nun zur Prozentrechnung, die wird im alltäglichen Leben öfter gebraucht als man sich eigentlich vorstellt, dabei ist es ganz egal ob es um Gewichte, Geld, Temperaturen, Möglichkeiten oder auch was immer geht. Die Aussage das sind so und soviel Prozent, fällt mit Sicherheit mehrmals am Tag, also muss man damit auch rechnen können. Leider liegt die "%" Funktion unter der Taste "=", man muß sie also immer mit "SHIFT" aktivieren aber auch daran gewöhnt man sich. Beispielweise kann ich berechnen wieviel sind x % von einer Summe, oder wieviel % sind die Summe X von der Summe Y oder was erhalte ich wenn ich von der Summe Y, x% abziehe. Damit sind die einfachen Prozentrechnungen schon abgedeckt.

Die folgenden Anwendungen gehören nicht zum täglichen Gebrauch, aber jeder Schüler und Techniker bekommt früher oder später damit Kontakt. Kommen wir nun zu den wissenschaftlichen Funktionen, als erstes Berechnungen in der Trigonemetrie und den Arcusfunktionen. Jeder der einmal Dreiecke oder Polygone (Vielecke) berechnet hat, kennt die Funktionen von sin, cos, tan und cot, diese Art von Rechnungen können sehr aufwendig sein. Nicht so mit dem Taschenrechner, alle Winkelfunktionen und die daraus resultierenden Formeln lassen sich leicht handhaben. Dann hätten wir noch Hyperbel und Area Funktionen, darunter versteht man eine spezielle Kurve, die aus zwei zueinander symetrischen, unendlichen Hyperbelsehnen besteht. Bezeichnet werden diese Funktionen mit "sinh" und "csinh". Mit diesen Funktionen hab ich noch nicht gearbeitet, kann also nicht viel dazu sagen, auf jeden Fall beherrscht der Rechner sie.

Als nächstes kommt die Winkeleinheitenumrechnung, den eingegebenen Wert kann ich über die Taste "Shift" und "DRG" in verschiedenen Winkeleinheiten anzeigen lassen. Bei der Auswahl 1 dezimal, bei 2 als Radiant und bei 3 in Grad/Minute/Sekunde. Dann gibt es die logarithmischen Funktionen, wir erinnern uns ?, beim Logarithmus wird der Exponent in der Gleichung gesucht. Das macht mit dem Taschenrechner natürlich Spass, früher mußte man noch in ellenlangen Tabellen suchen. Das Gerät beherrscht auch per Tastendruck Quadratwurzeln, Kubikwurzeln, Zufallszahlen, Pi und Faktorielle. Grübel...Grübel Faktorielle ? ah ja "Fakultät" die Funktion, die einer natürlichen Zahl das Produkt aller natürlichen Zahlen, kleiner oder gleich, dieser Zahl zuordnet. Die nächste Fähigkeit sind die Funktionen "FIX", "SCI" und "RND", damit verändere ich meine Ergebnisanzeige indem ich die Dezimalstellen festlege, den Rechner runden lass oder er mir signifikante Ziffern anzeigt.

Die Funktion "ENG" erscheint mir ein bisschen überflüssig, hiermit wird lediglich umgerechnet, Meter in Kilometer und Gramm in Milligramm usw. Interessanter ist da schon die Koordinatenumrechnung, leider kann ich hier die Formel nicht ganz korrekt darstellen (Pol(x,y,),Rec(r0)). Damit kann ich Polarkoordinaten in rechtwinklige Koordinaten umrechnen und erhalte das Verhältnis zwischen zwei Punkten, durch Winkel und Abstände. Das nächste wären die Tasten "nCr" und "nPr", Kombination und Permutation. Das sind die Spiele mit Zahlen, was wäre wenn diese mit jener und so weiter verknüpft sind. Logische Verbindungen führen zum Ergebnis.

Ein eigenes Kapitel ist die Statistik. Die statistischen Berechnungen gliedern sich in Standartabweichung, Muster /Population, Arithmetische Mittel, Datenzahl, Summe der Werte x und Summe der Werte x². Die Auswertung der eingegebenen Datensammlung und deren Vergleich, sowie die systematische Auswertung von Verbindungen zwischen Erfahrungen und Theorie, liefert das Ergebnis. Da bei dieser Art von Dateneingabe oft Mehrfacheingaben vorkommen, gibt es eine spezielle Taste "Shift"und ";" mit der man die Eingabe zb 57 mal, wiederholen kann.

Als letztes noch ein paar Worte zu Regressionsberechnung, diese gliedert sich in lineare, expotentielle, logarithmische, E-Regression und umgekehrte Regression. Dabei handelt es sich um Ausgleichsrechnungen, die Regression beschreibt eine möglich Korellation zwischen Datenpunkten mit einem angenommenen Zusammenhang. Die meisten der vorgenannten Funktionen werden von Otto Normalverbraucher kaum verwendet, sollte es aber doch nötig sein ist der Olympia Rechner eine große Hilfe. Für die Eingabe der Formeln und Daten, steht im Internet ein Download in PDF-Format bereit, in dieser Anleitung wird Schritt für Schritt jede Anwendung mit einem Beispiel erklärt.

Fazit:
--------
Ich bin von diesem Olympia LCD 8110 vollkommen überzeugt, er hat ein formschönes Design liegt gut in der Hand, ist absolut pflegeleicht und über das Preis / Leistungsverhältnis brauchen wir erst gar nicht reden. Diesen Rechner kann ich jeden der so was braucht empfehlen. Ob er für einen Wissenschaftler geeignet ist, hängt von der benötigten Speicherkapazität und der Internen Rechnergenauigkeit ab, diese nimmt bei speziellen Operationen ab. Aber all das soll uns nicht interessieren, diese Genauigkeitsbereiche liegen ausserhalb unserer Dimensionen. Was mir an dem Rechner fehlt ist die "BASE-N" Funktion, die Umrechnung von Zahlen in binären, oktalen, dezimalen und hexadezimalen Werten, was man halt so als Elektrotechniker braucht. Aber weder Display (siehe oben) noch fehlende Funktion kann den Rechner abwerten, daher volle Punktzahl, 5 Sterne +

Vorteile: Preiswert, 229 Funktionen, pflegeleicht, Schmutzresistent
Nachteile: Display von der Seite schlecht lesbar, fehlende "BASE-N" Funktion

Hzl. Dank fürs Lesen, Hzl. Grüsse und have a nice Day, Herta
by xhertax (Dooyoo und Ciao)
Fazit: Der Mathematiker schreit Hurra, mit dem Taschenrechner von Olympia


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
AnnaHaeberle

AnnaHaeberle

03.04.2011 22:04

Klasse Bericht.

Demmering

Demmering

06.02.2011 11:20

sehr gut berichtet

reginamanni

reginamanni

25.11.2010 20:13

BH & LG Gina

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Olympia LCD-8110 (Taschenrechner)

Olympia LCD-​8110 ​(Taschenrechner)

Olympia LCD-8110 (Taschenrechner) - Marke: Olympia ; Aus der Kategorie: Computer ...

mehr

€ 4,69

Händler kann Preis
erhöht haben

computeruniverse.net 128 Bewertungen

Versandkosten: EUR 4,99

Verfügbarkeit: 4 Woche

     zum Shop  

computerunivers​e.​net

OLYMPIA LCD-8110 Schulrechner

OLYMPIA LCD-​8110 Schulrechner

Der ideale Begleiter für Schule oder Büro. Mit 2-zeiligem LCD-Display, ...

mehr

€ 4,99

Händler kann Preis
erhöht haben

bueroshop24.de 59 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,51

Verfügbarkeit: Auf Lager

     zum Shop  

bueroshop24.​de

Olympia Taschenrechner LCD - 8110, Wissenschaftlicher Tischrechner

Olympia Taschenrechner LCD -​ 8110, Wissenschaftlic​her Tischrechner

Grundpreis: 5.40 / Stück Der ideale Begleiter fur Schule oder Buro. Mit ...

mehr

€ 5,40

Händler kann Preis
erhöht haben

Amazon.de Marketplace Büro 170 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,99

Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 -​ 2 Werktagen.​.​.

     zum Shop  

Amazon.​de Marketplace Büro

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2312 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (8%):
  1. AnnaHaeberle
  2. reginamanni
  3. XXLALF58
und weiteren 3 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. schotterkoenig
  2. schlagergalaxie
  3. hochsauerlaender
und weiteren 68 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Olympia CPD 3212 S Olympia CPD 3212 S
Druckender Tischrechner
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 61,50
Olympia LCD 1110 Olympia LCD 1110
Taschenrechner
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 3,93
Olympia LCD 5112 Olympia LCD 5112
Tischrechner
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 9,30