Erfahrungsbericht über "Persona Teststäbchen (Elektronische Zyklus- und Temperaturtests)"

veröffentlicht 21.04.2003 | Maldiniter
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 2
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Keine Nebenwirkungen, einfache Anwendung
Kontra Monatliche Kosten von ca. 10 Euro, Relativ wenig Sicherheit (94%)
sehr hilfreich
Sicherheitsempfinden:
Bedienungsanleitung
Zuverlässigkeit
Anwendung:

"Verhütung ohne Hormone"

Seit zweieinhalb Jahren benutze ich nun meinen Persona und ich muss sagen, diese Investition hat sich sehr gelohnt.
Persona ist ohne Nebenwirkungen und einfach in der Anwendung, das einzige, was man zu tun braucht, ist 8 mal im Monat morgens ein Teststäbchen in den Urinstrahl halten (Im ersten Monat 16 mal).

*Sicherheit*

Auch wenn die Sicherheit (nach Angaben des Herstellers Unipath) nur 94% beträgt, kann ich sagen, dass bei mir das Sicherheitsempfinden sehr hoch ist.
Wem 94% zu wenig sind, der kann Persona auch mit anderen natürlichen Verhütungsmitteln kombinieren (zum Beispiel Temperaturmessen), was ich auch manchmal mache, um auf Nummer sicher zu gehen, aber meistens ist mir das Messen zu umständlich oder ich vergesse es...
Wenn man Persona und Cyclotest 2 Plus (97% laut Hersteller) zusammen anwendet, erreicht man nach meiner Rechnung sogar eine Sicherheit von 99,82%.

*Preise*

- Der Monitor

Die Anschaffungskosten für den Monitor sind abhängig von der jeweiligen Apotheke sehr unterschiedlich, hier empfiehlt sich genaueres Recherchieren vor dem Kauf! Auf der Persona-Internetseite kann man ein Startpaket für 84,99 Euro kaufen, das beinhaltet den Monitor und 16 Teststäbchen für den ersten Monat.
Hier würde ich empfehlen, einen zurückgestellten gebrauchten zu kaufen (zB bei Ebay), da diese entscheidend günstiger sind.

- Die Teststäbchen

Auch hier kann man sehr viele verschiedene Preise in den Apotheken finden, im Online-Versandhandel meiner Erfahrung nach am günstigsten zu erwerben. Hier reichen die Preise von 26 Euro bis 41 Euro für eine 3 Monatspackung!
Sogar bei Ebay sind die Teststäbchen erstaunlicherweise oft sogar noch teurer, was zeigt, dass viele Frauen (und Männer?) zu wenig Preise vergleichen.
Es gibt auch Teststäbchenpackungen für einen Monat (zwischen 10 und 13 Euro).

Man kann die Teststäbchen auch ohne den zugehörigen Monitor verwenden, dies ist allerdings sehr viel aufwendiger und Interpretierungsfehler sind nicht auszuschließen.

*Anwendung*

Am Morgen nach Einsetzen der Regelblutung drückt man den "m-Knopf", um dem Monitor mitzuteilen, dass ein neuer Zyklus beginnt.
Jeden Morgen hat man dann 6 Stunden Zeit, auf den Persona Monitor zu schauen, ob er grün, gelb oder rot anzeigt. (Diesen Zeitraum kann man frei wählen.)

-GRÜN:
Zeigt er grün an, ist man zu 94% unfruchtbar
-ROT:
zeigt er rot, sollte man ungeschützten Geschlechtsverkehr vermeiden, wenn man nicht schwanger werden möchte
-GELB:
zeigt der Monitor gelb, ist ein Test erforderlich: Man hält das Teststäbchen ca. 3 Sekunden lang in den Urinstrahl. Anschließend wird das Stäbchen in den Monitor gelegt, der es dann auswertet. Nach ca. 5 Minuten zeigt der Monitor entweder grün oder rot an, was dann bis zum nächsten Morgen so bleibt.
Vergisst man eines Morgens einen Test, oder wacht zu spät auf, hat man wahrscheinlich ein paar mehr rote Tage in dem Zyklus, auf die Sicherheit wirkt sich das allerdings nicht aus.

Nach einigen Monaten weiß man langsam, wann das gelbe Testlicht leuchtet (nämlich am 6. Zyklustag, und dann ab ca. dem 8./9. Tag an sieben aufeinander folgenden Tagen), das variiert von Frau zu Frau, je nachdem wie lang die durchschnittliche Zykluslänge ist. Wenn man also um den 15. Zyklustag herum das letzte mal für den Monat getestet hat, und der Monitor bereits grün zeigt, kann man den Monitor bis zur nächsten Regelblutung im Schrank lassen, denn dann weiß man, dass er die nächsten zwei Wochen nur noch grün zeigen wird.

Die durchschnittliche Zahl der roten Tage beträgt bei mir 9 - 10. Ich finde, damit kann man durchaus leben, wenn man bedenkt, dass man dafür seine Gesundheit nicht aufs Spiel setzt, wie beispielsweise bei der Pille.

*Gebrauchsanleitung*

Die Anleitung ist ein kleines Heft (meins hat 50 Seiten, aber soweit ich weiß, gibt es schon eine neuere Version). Hier wird alles genau und ausführlich erklärt inklusive häufig gestellter Fragen im Anhang. Falls doch noch Fragen offen bleiben, kann man auch die Persona-Hotline anrufen.
In jeder Teststäbchen Packung befindet sich außerdem noch eine weitere Kurzanleitung.

*Wann ist Persona nicht geeignet?*

- wenn die Zykluslängen mehr als 35 Tage oder weniger als 23 Tage betragen
- wenn man in den Wechseljahren ist
- wenn Antibiotika mit Tetrazyklin eingenommen werden
- während der Stillzeit
- wenn Sie sich einer Hormonbehandlung unterziehen
(Laut Angaben von Unipath)


*MEIN FAZIT*

Wer eine unkomplizierte und hormonfreie Alternative zur Pille sucht, für den ist Persona genau richtig.
Leider fallen jeden Monat Folgekosten von ca. 10 Euro an, aber dafür ist diese Methode nicht so aufwendig wie das Temperaturmessen.

Für den Partner ist diese Methode auch ok, mein Freund hat jedenfalls keine Probleme damit, an 9-10 Tagen des Monats Kondome zu verwenden!
Schließlich geht Verhütung nicht nur die Frau etwas an...

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 11209 mal gelesen und wie folgt bewertet:
84% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Nelike veröffentlicht 15.10.2010
    vielen,vielen Dank!
  • NoPill veröffentlicht 03.05.2010
    sehr guter Bericht > ich denke allerdings die aufmerksame Anwendung vom cyclotest 2 plus allein ist durchaus ausreichend
  • isumi veröffentlicht 07.07.2008
    sehr guter Bericht! Lg isumi
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Persona Teststäbchen (Elektronische Zyklus- und Temperaturtests)

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 30/10/2000