Perth

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Perth"

veröffentlicht 28.07.2014 | anni.waldmann
Mitglied seit : 18.06.2014
Erfahrungsberichte : 4
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Gute Einkaufsmoeglichkeiten, tolles Nachtleben, sehr freundliche Menschen
Kontra Isoliert, manchmal sehr teuer
besonders hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Sehenswürdigkeiten
Sicherheit
Gastfreundlichkeit

"Perth - die traumhafte Metropole an Australiens Westkueste!"

Perth liegt mir als Stadt sehr am Herzen, da ich dort über ein halbes Jahr im Rahmen meines Work&Travel-Aufenthaltes gewohnt habe. Deshalb würde ich gerne meine Erfahrungen mit euch teilen. Natürlich kann ich nur über das schreiben, was ich selbst erlebt habe. Viel Freude beim Lesen meines Berichts! Kommentare und Anmerkungen sind immer willkommen!

Allgemeine Infos über Perth


Wie man in vielen vorherigen Berichten schon lesen konnte, ist Perth die isolierteste Großstadt der Welt. Wenn man allerdings dort lebt, bekommt man wenig davon mit, da die Stadt einfach super interessant ist und einem beinahe alles bieten kann.
Perth besteht aus vielen verschiedenen Stadteilen (Northbridge, Joondalup, Burswood, Applecross, East Perth, City Beach um nur einige zu nennen…) und jeder Teil ist unterschiedlich und hat seinen besonderen Reiz.
Perth liegt direkt an der Westküste und am Swan River (dort gibt es Flußdelfine!).

Kultur und Sehenswürdigkeiten


Sehr bekannt ist Perth für den Kings Park. Dieser liegt hügelig und man hat einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und den Swan River. Man kann dort tolle Sonnenuntergänge beobachten und auch wenn es heiß ist, einen kühlen Nachmittag mit Picknick im Schatten genießen! Auch am Swan River kann man spazieren gehen und den Flußdelfinen zuschauen.
Kulturell hat Perth ebenfalls ein paar Sachen zu bieten. Das Nationalmuseum von Westaustralien kann besichtigt werden, ebenso wie die Art Gallery of Western Australia. Konzerte und Ballets werden in der Perth Concert Hall aufgeführt. Allerdings sollte man sich da schon im Voraus um die Karten kümmern! Kinos gibt es auch, wir waren aber nie in einem.
In Fremantle gibt es des öfteren verschiedene Festivals und auch in Perth besuchten wir einmal das Open Air Jazz Festival. Am besten einfach informieren, das Angebot in dieser Hinsicht ist in Perth super!
In der Innenstadt (Hay Street, Murray Mall) kann man super einkaufen und man findet dort wirklich alles von Lebensmitteln über Schuhe, Kleidung und Bücher. Es spielen dort viele Straßenmusiker und Artisten zeigen ihre Shows. Wer müde vom Einkaufen ist, kann sich auch einfach in ein Café am Forrest Place setzen und dem Trubel zuschauen.

Öffentliche Verkehrsmittel


Das öffentliche Verkehrsnetz (TransPerth) in Perth ist super, im CBD ist die Nutzung von Bus (die Yellow Cat - Linie) und Bahn kostenlos. Für die S-Bahn braucht man trotzdem eine Smart Rider Card. Diese kostet 10 AUD für Erwachsene (5 AUD ermäßigt). Mit dieser zahlt man bei längeren Strecken auch weniger.
Auch die Website bietet einen übersichtlichen Service mit Journey-Planner und eine Übersicht der verschiedenen Zonen.
Kurzer Tipp für Bus- und Bahnfahrer: Wenn man in Perth im Sommer eine längere Strecke Bus oder Bahn fährt, am Besten eine leichte Weste oder Jacke mitnehmen, da die Klimaanlagen wirklich für arktische Kälte sorgen und man sich relativ schnell erkältet.
Ein Taxi zu nehmen ist relativ teuer, außer man teilt es sich. Pünktlich sind die Taxis allenfalls, wenn auch oft nicht ganz ortskundig. Wir haben immer unser Handy als Navigationsgerät mitlaufen lassen, um zu prüfen ob wir auch zum Ziel kommen oder nur sinnlos in der Gegend herumfahren.

Übernachtungsmöglichkeiten


Da ich als Backpacker mit begrenztem Budget unterwegs war, habe ich vor allem Hostels als Übernachtungsmöglichkeit genutzt.
Die meiste Zeit haben wir in Banjos Backpackers in East Perth übernachtet, dem, meiner Meinung nach, besten Hostel der Stadt! Man zahlt dort zwischen 27 AUD und 30 AUD pro Nacht und Person, was für Perth im mittleren Bereich bei den Hosteln liegt. Man erhält frische weiße Bettwäsche, die man nach Belieben an der Rezeption wechseln kann. Einige Zimmer haben noch ein Bad, bei anderen muss man eben das Gemeinschaftsbad im Flur benutzen. Das Hostel ist sehr großräumig und vor allem sehr, sehr sauber und gepflegt. Auf die Einhaltung der Hausordnung wird streng geachtet, trotzdem ist die Stimmung super und die Gemeinschaft war dort immer einzigartig!

Ansonsten haben wir einmal das King Perth Hotel in Northbridge ausprobiert – ein Luxus. Die Zimmer sind sehr sauber, der Service ausgezeichnet. Die Rezeption ist sehr freundlich und gibt gerne Auskunft zu Ausflugsmöglichkeiten und Serviceleistungen. Wir hatten das Zimmer mit Frühstück gebucht und ich kann aus Erfahrung sagen, das Buffet ist riesig, mit einer vielfältigen Auswahl, und vor allem superlecker! Es gibt frisches Omelette, frischen Speck, frisches Obst, Kaffee, alles. Natürlich sind die Preise nicht mit einem Hostel zu vergleichen, aber es gibt ab und zu wirklich gute Last-Minute-Angebote!

Für die ganz Sparsamen kann ich auch den Campingplatz Fremantle Village (in Fremantle) empfehlen. Wir haben dort einige Wochen verbracht und der Campingplatz besticht durch seine tolle Lage (sehr nah am Strand), seine sehr sauberen Sanitäranlagen und die tolle Küche (mit Spülmittel). Auch die Innenstadt Fremantles ist nicht weit.

Perth´s Nightlife


In Perth´s sehr zentralem Viertel Northbridge steppt der Bär! Eigentlich kann man jeden Abend der Woche ausgehen, und vor allem am Wochenende sind die Straßen abends voll und die Stadt lebt!
Die meisten Clubs kosten Eintritt, es gibt aber auch einige, die bis zu einer bestimmten Uhrzeit kostenfrei sind (The Deen, The Mustang Bar, The Libray etc.). Australien ist generell nicht billig, und auszugehen erst recht nicht. Allerdings gibt es viele Specials für Backpacker, man sollte sich da genau informieren, dann spart man immer ein paar Dollar! (Einfach im Hostel nachfragen, da bekommt man immer und gerne Auskunft!) Ganz wichtig: In Australien benötigt man immer seinen Reisepass (deutscher Personalausweis zählt nicht) um seine Identität zu beweisen, ansonsten bekommt man keinen Eintritt in die Clubs!
Außerdem gibt es in Perth auch das Crown Casino. Der Eintritt ist frei, und wer einmal Las Vegas in klein erleben möchte ist hier definitiv richtig. Natürlich ein bisschen schicker anziehen, dann gibt es auch keine Probleme mit den Türstehern. Taxis warten auch immer viele vor dem Casino, also muss man sich ums nach Hause kommen ebenfalls keine Sorgen machen.

Attraktionen in der Umgebung

Fremantle
Fremantle wird mit gutem Grund al seines der kulturellen Zentren Perths bezeichnet. Es liegt 19 km südwestlich vom CBD und ist mit der Fremantle Line in 26 min von Perth Hbf zu erreichen. Fremantle liegt an der Mündung des Swan River und besitzt daher einen großen Hafen. In der Innenstadt gibt es Unmengen an Bars, Cafés, Pubs und Restaurants. Es gibt viele kleine Shops mit handgefertigten Kleinigkeiten, Klamotten, 2nd-hand-Bookshops und jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag 18 Uhr die Fremantle Markets. Wenn man dort sonntags kurz vor Schluss erscheint, kann man sehr billig Obst, Gemüse und andere Lebensmittel kaufen.

Penguin Island & Seal Island
Penguin Island liegt vor Rockingham, nicht weit vom Festland. Eigentlich könnte man fast zu Fuß zur Insel laufen, vor allem bei Ebbe, das ist aber verboten, da dort schon Leute ertrunken sind. Also kann man eine kleine Fähre zur Insel nehmen und dort wirklich Pinguine sehen. Seal Island liegt nicht weit davon entfernt. Beide Inseln eignen sich wunderbar für einen Tagesausflug. Der Strand in Rockingham ist ebenfalls schön und außerdem kann man sich nebenbei noch die reiche Wohngegend anschauen.

Südliches Westaustralien: Margaret River, Salmon Beach, Elephant Rocks
Wer etwas mehr Zeit hat, kann sich mit dem Auto oder Bus (TransWA) weiter in der Süden Westaustraliens vorwagen. Zu empfehlen ist das allerdings nur im australischen Sommer, da es im Winter im Süden nahezu jeden Tag regnet. Margaret River ist eine nette Küstenstadt, inmitten einer wunderschönen Weinregion. Es gibt eine zentrale Einkaufsstraße mit Shops und Cafés. Es gibt auch viele Läden, die Surfbretter und Zubehör verkaufen, da in der Region auch viele Surfer unterwegs sind. Wer gerne surft, sollte in dieser Region trotzdem sehr vorsichtig sein, es gibt sehr, sehr viele Haie in Westaustralien. Während unserer Zeit dort gab es einige Unfälle.
Weiter im Süden, eigentlich schon an der Südküste liegt der wunderschöne Salmon Beach mit tollen Felsformationen und einem riesigen Lachsvorkommen (wie der Name schon verrät). Schwimmen sollte man auch hier nicht, wegen der Haie. Das kleine Örtchen Windy Harbour ganz in der Nähe bietet sich dafür an. Die ganze Gegend ist voller Avocado- und Kiwi-Plantagen, auch Äpfel, Erdbeeren und Wein werden angebaut.
Wendet man sich dann an der Küste entlang Richtung Osten, gelangt man zu den Elephant Rocks und später nach Esperance. Die Elephant Rocks werden so genannt, da sie aus der Ferne wirklich wie Elefanten aussehen, meist in Gruppen zusammenstehend. Im Sommer kann man hier auch toll schwimmen gehen, im Winter eher nicht. Greenpool liegt direkt daneben, ein toller Sandstrand der ebenfalls dazu einlädt, einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Mein Fazit


Ich liebe Perth. Für mich verkörpert die Stadt die perfekte Mischung aus Isolation und Zivilisation. Durch den belebten Flughafen erreicht man die nächsten großen Städte in wenigen Stunden, möchte man eher nicht so viel Zivilisation und Menschen um sich haben, fährt man einfach in den Süden oder Norden und genießt die tolle australische Landschaft. Die meisten Menschen, die wir dort trafen waren sehr freundlich und hilfsbereit, das öffentliche Verkehrsnetz war gut und sogar das Wetter war absolut perfekt in Perth. Schließlich ist Perth die Stadt mit den meisten Sonnenstunden in Australien.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1022 mal gelesen und wie folgt bewertet:
60% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Queen500 veröffentlicht 01.08.2014
    da war ich noch nicht. LG Michael
  • Hedwig_2010 veröffentlicht 01.08.2014
    BH und LG
  • Eierkuchen70 veröffentlicht 29.07.2014
    ein bh von mir, lg guido
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Perth

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 29/12/1999