Philips Lumea SC2001

Bilder der Ciao Community

Philips Lumea SC2001

> Detaillierte Produktbeschreibung

89% positiv

12 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Philips Lumea SC2001"

veröffentlicht 02.11.2010 | Schlumpfinchen1004
Mitglied seit : 09.09.2009
Erfahrungsberichte : 8
Vertrauende : 0
Über sich :
Mein Motto: Schenkt dir das Leben eine Zitrone, frag nach Tequila und Salz! Ich freue mich über jede Bewertung und jeden Kommentar und lese sehr gerne gegen.
Ausgezeichnet
Pro einfache Anwendung, keine Rasierpickel, absolut schmerzfrei
Kontra nichts
sehr hilfreich
Kaufanreiz
Handhabung/Komfort:
Rasieren:

"Endlich keine Rasierpickelchen mehr *Teil 1*"

Ich möchte euch heute Lumea von Philips vorstellen, das ich im Rahmen eines Produkttests für trnd testen darf.

Lumea ist ein Haarentfernungsgerät, das mit IPL-Technologie, ausgeschrieben "Intens Pulsed Light", funktioniert.
Es eignet sich für die Anwengsbereiche der Achseln, Bikinizone sowie für die Beine und ist nur für Frauen gedacht. Da Männerhaare eine andere, festere Strucktur haben, funktioniert die IPL-Technik von Lumea leider nicht bei Männerhaaren.

Hersteller:
--------------
Philips
www.philips.de

Was ist IPL-Technik?
-----------------------------
IPL sendet Licht auf alle sichtbaren Wellenlängen aus (wie ein Fotoblitz).
Diese Lichtimpulse bewirken, dass die Haare in einen natürlichen Ruhezustand (Schlafphase) übergehen. Das Haar fällt ganz natürlich von selbst aus und ein Nachwachsen wird gehemmt.

Wirkungsweise:
----------------------
Nur Haare, die gerade in der Wachstumsphase sind, sprechen auf Lichtbehandlungssysteme wie IPL an. Da es insgesamt drei Phasen der Haarentwickung gibt, befinden sich die Haare der behandelten Bereiche normalerweise gerade in verschiedenen Phasen des Wachstums. d.h. anfangs geht nur ein Teil der Haare in die Ruhephase über, Haare der anderen Entwicklungsphase wachsen zunächst weiter.

1. Sanfte Lichtimpulse werden auf die Haut projeziert.
2. Das Melanin im Haar absorbiert die Lichtimpulse.
(Melanin sind die farbgebenden Pigmente in Haut und Haar)
3. Dieses Licht erzeugt Wärme im Haar (ca. 70 Grad), die dann zum Haarfollikel
übertragen wird.
4. Hierdurch wird das Haarfollikel dazu gebracht, in eine natürliche Ruhephase zu
gehen.
5. Nun fällt das Haar auf natürliche Weise aus und ein Nachwachsen wird
verhindert.

Philips nennt einen Behandlungszeitraum von anfangs 4 - 5 Anwendungen in 2 wöchigem Abstand, bis tatsächlich keine Haare mehr nachwachsen. Es werden also auch keine beschönigenden Versprechungen gemacht. Frau weiß, dass sie nach 3 Anwendungen nicht mit haarfreier Haut rechnen darf.

Leider darf Lumea nicht von jeder Frau verwendet werden, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen, rät Philips von einer Verwendung von Lumea ab:
- die Anwendung im Gesicht (Lumea ist nur für die Anwendung unterhalb des
Halses vorgesehen)
- Wenn das natürliche Haar in den Behandlungsbereichen hellblond, weiß, grau
oder rot ist.
- Wenn Frau den Hauttyp VI hat (d.h. selten oder niemals Sonnenbrand bekommt
oder sehr dunkle Haut hat.
- Schwangere und Stillende
- Nicht in der Nähe von Piercings, Tätowierungen, Einstichstellen (z.Bsp. für
Insulin), Herzschrittmachern oder (Brust)implantaten.
- Bei Hautkrebs, Hautverletzungen, Gefäßerkrankungen, Immunsupressive
Störungen oder Hautallergien auf Licht.
- In der Nähe von Muttermalen, Sommersprossen (hier wird empfohlen, die
Muttermale und Sommersprossen mit einem weißen Kajal abzudecken und um
das Muttermal herum zu behandeln).
- Bei Collagenstörungen und Narben
- Bei Epileptikern mit Blitzempfindlichkeit
- Wenn man an Diabetes, Lupus Erythemadodes, Porphyrie oder
Herzerkrankungen leidet.
- Wenn eine Bluterkrankung vorliegt.
- Wenn Medikamente eingenommen werden, die zu Lichtempfindlichkeit und
Blutverdünnung führen.
- Wenn ein Immundefekt vorliegt.
- Nicht an Brustwarzen, Brustwarzenhöfen und Schleimhäuten anwenden.
- Innerhalb von 48 Stunden nach dem Sonnenbaden oder bei Sonnenbrand.
- Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

Anwendung:
-----------------

Bis die Haut haarfrei ist, (die ersten 4 - 5 Anwendungen) müssen die zu behandelnden Hautpartien vor der Behandlung rasiert werden. Dies ist notwendig, da die Haare auf der Haut verbrennen können.
Verbrannte Haare wiederum können zu Verunreinigungen auf dem Lichtfenster führen, die die Lebensdauer und die Funktion des Gerätes negativ beeinflussen können.
Nachdem die Haut rasiert wurde, wird die Lichtintensität eingestellt. Diese ist abhängig von der Haut- und Haarfarbe.
Vor und nach jede Anwendung muß das Lichtaustrittsfenster, der Rahmen und das Behandlungsfenster mit dem im Lieferumfang enthaltenen Reinigungstüchlein gereinigt werden. Das ist wichtig, um Verschmutzungen und Fusseln zu vermeiden. Die wiederum könnten zu Hautirritationen führen.
Lumea ist um das Lichtfenster herum mit Kontaktschaltern ausgestattet, die das Sicherheitssystems des Gerätes bilden. Um einen Lichtimpuls auslösen zu können, müssen alle Kontaktschalter auf der Haut aufliegen. So wird verhindert, dass versehentlich ein Lichtimpuls ausgelöst werden kann. Wenn alle Kontaktschalter auf der Haut aufliegen, leuchtet auf der Rückseite des Lumea eine Bereitschaftsanzeige. Erst wenn diese Anzeige leuchtet, kann ein Lichtimpuls ausgelöst werden.
Man drückt nun das Lichtfenster sanft auf die Haut bis die Bereitsschaftsanzeige leuchtet und drückt dann die Blitztaste. Der Blitz wird ausgelöst.
Danach wird die nächste Hautpartie "geblitzt". Um möglichst keine Stelle zu vergessen, empfiehlt Philips, überlappend zu arbeiten, ohne jedoch dieselbe Stelle zweimal zu behandeln.

Die Anwendung ist absolut schmerzfrei! Man spürt beim Auslösen des Blitzes, dass die behandelte Hautpartie warm wird und vereinzelt ein leichtes Pieksen in der Haut. Das Pieksen ruht daher, dass die Wärme über das Haar in die Haarwurzel geleitet wird. Sollte die Anwendung oder die eingestellte Lichtintensität als zu warm empfunden werden, kann die Lichtintensität eine Stufe niedriger gestellt werden. Somit ist dann auch der ausgelöste Blitz nicht mehr so warm.
Nachdem die Haut haarfrei ist, sollte in den Achselhöhlen und der Bikinizone alle zwei Wochen und an den Beinen alle 4 Wochen behandelt werden, damit die Haut dauerhaft haarfrei bleibt.

Das Gerät funktioniert über einen Akku, der ca. 1 1/2 Stunden zum vollständigen Laden benötigt. Leider reicht die Akkuleistung nicht aus, um sich einmal "von oben bis unten", also beide Achselhöhlen, Bikinizone und beide Beine in einem Zug zu behandeln. Ich habe meinen Rythmus so gelegt, dass ich an einem Tag Achseln und Bikinizone und am nächsten Tag die Unterschenkel behandle.
Die Verwendung über den Akku ist deshalb sehr praktisch, weil man das Gerät überall wo man möchte, benutzen kann, ohne ein störendes Kabel zu haben oder sich bei der Behandlung irgendwie verrenken muß, nur damit das Kabel nicht im Weg ist.

Vorteile des Lumea gegenüber anderen Haarentfernungsmethoden:
---------------------------------------------------------------------------------------------

- Keine herumfliegenden Haare wie bei der Epilation oder der Trockenrasur.
- Absolut schmerzfreie Anwendung
- kein Geschmiere wie bei Enthaarungscremes.
- Lumea besitzt eine hochwertige und langlebige Lampe, die keinen teuren
Lampenwechsel erforderlich macht.
- es treten keine Rasierpickelchen und keine eingewachsene Haare auf
- die Haut ist bei Einhaltung der Anwendungsintervalle dauerhaft haarfrei


Philips nennt eine Lebensdauer von ca. 5 Jahren - mindestens jedoch 40.000 Lichtblitze.

Preis:
--------
Das Gerät kostet 499.-- Euro

Mein erster Eindruck:
-----------------------------

Lumea sieht aus wie ein kleiner Reisefön und liegt auch so in der Hand. Er ist mit 750 gr. nicht gerade ein Leichtgewicht, aber es ist nicht unangenehm oder gar zu schwer mit ihm zu arbeiten.
Ich muß gestehen, dass ich vor der ersten Anwendung etwas Bammel hatte, weil ich keine Vorstellung davon hatte, wie sich denn der Blitz anfühlen würde. Ich dachte an die Lichtbehandlungen im Kosmetikstudio, die ziemlich schmerzhaft sind. Zum Glück konnte ich mich dann doch überwinden und drückte voller Erwartungen und Respekt die Blitztaste. Zu meiner Überraschung tat es nicht weh! Im Gegenteil, ich empfand die Wärme sogar als angenehm.

Die Anwendung ist einfach und geht schnell. Für die Behandung eines Beines (Unterschenkel) benötige ich ca. 15 Minuten. Achselhöhlen gehen mit 2 Minuten pro Seite recht fix und für die Bikinizone brauche ich pro Seite ungefähr 10 Minuten, was aber auch daran liegt, dass ich hier ein echtes Haarproblem habe. Die Anwendung an den Beinen ist zugegeben, etwas mühselig. Man muss hier schon ziemlich aufpassen, wo man schon behandelt hat und wo noch nicht, damit man nicht durcheinander kommt.
Ich habe nun die 3. Anwendung hinter mir und bin an den behandelten Hautpartien fast haarfrei aber ganz Pickelfrei. Leider war das in der Vergangenheit nicht der Fall, da meine Haut (vorallem in der Bikinizone) mit Rasierpickeln und eingewachsenen Haaren reagierte.
Bei der Anwendung in der Bikinizone hatte ich die ersten Behandlungen ein leichtes Gefühl von Sonnenbrand, das aber völlig normal ist und nach zwei Stunden wieder verschwunden war.
Ich finde Lumea eine tolle Inovation zur dauerhaften Haarentfernung, wenn auch die Liste der Einschränkungen sehr lang ist.
Der Preis hört sich zunächst wahnsinnig hoch an! Vergleicht man den Preis allerdings mit einer Laserbehandlung oder Lichtbehandlung im Kosmetikstudio, ist der Preis hierzu gering (Eine Behandlung im Studio kostet ca. 50 Euro und es sind bis zu 10 Behandlungen pro Körperseite nötig, damit die Haare dauerhaft - aber auch hier nicht für immer! - weg sind). Legt man den Anschaffungspreis in Monaten um, kostet Lumea bei einer Lebensdauer von 5 Jahren pro Monat 8,36 Euro.
Ich werde Lumea weiterhin benutzen und nach Ende der Testphase nochmals berichten.
Bis jetzt bin ich absolut begeistert und kann Lumea jedem, der die Nase von nachwachsenden Stoppeln, Rasierpickelchen und eingewachsenen Haaren voll hat, nur empfehlen!

Uff! Das war jetzt richtig viel!! Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Falls jemand Fragen hat, nur zu!

Ansonsten bedanke ich mich fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 6279 mal gelesen und wie folgt bewertet:
91% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • lilamanta veröffentlicht 26.11.2014
    sh
  • straus07 veröffentlicht 03.04.2013
    Vertrauen ausgesprochen
  • LustigerKunde veröffentlicht 05.01.2013
    ich hörte von sowas! interessant... vor allem für große flächen und ungünstige stellen, wa? jedenfalls: guter bericht - besonders hilfreich! tschüssi!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Philips Lumea SC2001"

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Philips Lumea SC2001

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Hersteller: Philips

Gerätetyp: Epiliergerät

Energieversorgung: Batterie

EAN: 8710103499886

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/03/2010