Erfahrungsbericht über

Pioneer MEH-P 5100 R

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Pioneer MEH-P 5100 R

 

Alle Pioneer MEH-P 5100 R Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Meine Empfehlung: Pioneer MEH-P5100R

5  19.08.2001 (19.09.2002)

Pro:
Ausgezeichnete Empfangs -  und Klangeigenschaften

Kontra:
relativ kleine Tasten, nur 10 Zeichen von MD - Titel und Track - Titel sichtbar

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Klang

Ausstattung

Bedienung

Installation


TorstenSchlegel

Über sich:

Mitglied seit:02.05.2001

Erfahrungsberichte:14

Vertrauende:3

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 44 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo liebe ciao-User,

hier der erste Erfahrungsbericht zum MiniDisk-Autoradio MEH-P5100R:

Mit dem Kauf eines neuen Autos im Dezeber 2000 (SKODA Octavia Combi 1.9 TDI, siehe auch meinen Erfahrungsbericht dort) stellte sich natürlich auch die Frage nach der Anschaffung eines neuen Autoradios. Ich habe mich mal bei Pioneer über die aktuellen Angebote informiert., da die herstellerseitig angebotenen Modelle einerseits meist von geringer technischer Qualität, andererseits m.E. maßlos überteuert sind. Das ist zumindest nach meinen Erfahrungen bei SKODA, VW, Opel, Ford so, wo man für ca. 650 DM Aufpreis ein RDS-Kassettenradio bekommt, das zwar gestalterisch auf den Fahrzeuginnenraum abgestimmt ist, qualitätsmäßig aber eher in der 149 DM-Kategorie einzuordnen ist....

Ich muß noch dazusagen, dass ich bereits seit 1992 Autoradios von Pioneer verwende, zunächst ein relativ einfaches Gerät mit Kassettenteil, später dann ein RDS-Kassettenradio mit 6fach-CD-Wechsler. Da dieses Radio im alten Auto geblieben war, der CD-Wechsler aber im neuen Auto am neuen Radio arbeiten sollte, war ich also "gezwungen", bei Pioneer zu bleiben. Doch das fiel mir nicht schwer, da ich von der Qualität und den gebotenen Eigenschaften überzeugt bin.

Warum MiniDisk ? Nun, bei den eingefleischten Fans renne ich natürlich offene Türen ein, für die anderen sei nur soviel gesagt: MiniDisk vereint die Vorteile von Magnetbandkassette und CD in sich: von der Kassette die Möglichkeit, eigene Alben von den verschiedensten Quellen her aufzunehmen und zusammenzustellen, von der CD die Qualität (bei Direkt-Aufnahme von der CD dank optischer Digitalverbindung keinerlei Qualitätsverlust !) und die Möglichkeit, direkt einzelne Titel anzuspringen, dazu kommt noch das einfache Editieren eines aufgenommenen Mediums (Herauslöschen, Verschieben einzelner Tracks) und die Möglichkeit, der Minidisk sowie jedem einzelnen Track einen Namen in alphanumerischen Zeichen zu geben (wie bei CD-Text). Bespielt werden die MiniDisks bei mir zu Hause auf einer Pioneer NS-8, aber das nur am Rande.

So, nun aber zum Gerät selbst. Am Anfang zitiere ich einfach mal ein Stück des Prospektes, da ich diese Sachen selbst auch nicht anders beschreiben kann <g>:

Tunerteil

Highspeed PLL-Tuner mit ARC-5, Adaptives RDS, EON und PTY, NEWS-Funktion, UKW,MW,LW, 24 Stationsspeicher, BSM (Best Station Memory), Local Search schaltbar

Verstärkerteil

"EEQ"' Easy Equalizer: Parametrischer 3-Band Equalizer: 5 Werkseinstellungen + individueller Speicher, Frequenz und Q (Bandbreite) regelbar, Loudness in 3 Stufen regelbar, Front Image Enhancer in 3 Stufen regelbar

Ausstattungsmerkmale

MD-Wiedergabe mit 20-Bit D/A Wandler, Scan, Repeat, Random Play und Pause, IP-Bus-Funktionen: Steuerung für CD-Wechsler mit Scan, Repeat, Random Play und Pause, Programmierung + Titelspeicher für 100 CDs, Dynamikkompression + digitale Bassanhebung, CD-Text (jeweils in Verbindung mit entsprechend ausgestatteten Wechslern), Steuerung für DAB-Tuner oder MD-Wechsler, kompatibel mit Sprachsteuerung CD-VC50 (Sonderzubehör)

Anschlussmöglichkeiten

Cinch-Vorverstärkerausgange, ISO-Stecker

Sonstige Merkmale

Telephone Mute (Telefonstummschaltung), Lenkradfernbedienung nachrüstbar (Sonderzubehör), Front Titangrau, Multicolor-Display, Tastenbeleuchtung umschaltbar Grün/Orange, voll abnehmbare Frontplatte mit Etui, RFP-Alarm (Türkontaktanschluss)

Systemmerkmale

Source Level Adjuster (Quellenpegelanpassung), MOSFET45: 4x45/ 27 W (max./ DIN sinus)


Soviel zur Technik, hier noch ein paar praktische Erfahrungen und Erläuterungen von mir: Der Tuner ist wirklich klasse. Ich sage das so begeistert, da ich genügend andere Autoradios, auch namhafter Hersteller kenne, bei denen das nicht so ist. Die Bezeichnung "HighSpeed-Tuner" ist wirklich gerechtfertigt, denn während man das Radioprogramm über einen Sender empfängt, sucht der Tuner im Hintergrund ständig nach weiteren Sendestationen, die das gleiche Programm ausstrahlen und schaltet blitzschnell - fast kaum merklich - auf eine bessere Frequenz um, wenn die eingestellte nicht mehr optimal empfangen werden kann. Dazu eine sagenhafte Selektivität: Ich kann hier in unserer Gegend (Nähe Jena) den Sender NDR2 vom Torfhaus auf 92,1 MHz klar empfangen (Entfernung zu Sender: etwa 110 km), obwohl in etwa 40 km Entfernung auf 92,0 MHz Radio PSR aus dem Vogtland sendet.

Eine tolle Sache ist der Equalizer: hier kann man das Klangbild getrennt nach Höhen , Mitten und Tiefen für jeden Geschmack und jede Musikrichtung einstellen. 5 voreingestellte Klangbilder und ein selbst konfigurierbares stehen zur Verfügung.

Klangmäßig ist das MEH-P5100R allererste Wahl: die Signale kommen sehr sauber über den gesamten Frequenzbereich aus den angeschlossenen Lautsprecher, kraftvolle Bässe, ausgezeichnet verständliche Mitten und sehr transparente Höhen, dazu eine ausgezeichnete Kanaltrennung zwischen links und rechts. Für die meisten Ansprüche dürfte die Ausgangsleistung von 4x27 Watt Sinus (4x45 Watt Musik) auch absolut ausreichend sein und die Anschaffung von Zusatzendstufen und Subwoofern entbehrlich machen.

Der Minidisk-Tuner macht ebenfalls eine gute Figur: keinerlei Aussetzer im rauen Fahrbetrieb, keine Probleme bei Temperaturen von -20 °C bis +50°C, die ja im Innenraum des Autos schon mal auftreten können.

Besonderes Lob verdient das Display: sehr hell (bei Bedarf dimmbar), klar ablesbar und mit allen wichtigen Informationen, die Hintergrundbeleuchtung der Tasten ist zwischen hellgrün und rot umschaltbar. Einen kleinen Nachteil möchte ich aber nicht verschweigen: ich habe die meisten meiner MiniDisks mit Disknamen und Tracknamen versehen. Auf dem Display erscheinen aber nur die jeweils ersten 10 Zeichen, die anderen laufen erst nach Druck auf die Taste "Scroll" einmal durch und die Anzeige wechselt dann wieder auf die ersten 10 Zeichen. Naja, aber man sollte ja auch seine Augen lieber auf die Straße als auf das Display richten...

Ein weiteres kleines Manko sind die relativ kleinen Tasten für Senderspeicher und CD-Direktanwahl. Diesen Nachteil habe ich allerdings etwas ausgeglichen, da ich das Gerät mit einer IR-Lenkradfernbedienung betreibe und somit meine Hände zumindest während der Fahrt am Steuer lassen kann.

Gekauft habe ich das Gerät bei meinem örtlichen TV-/HiFi-/Car-Hifi-Händler, der auch den Einbau erledigt hat. Die Fernbedienung war im Preis inbegriffen (zählt eigentlich als Sonderzubehör ist ist getrennt zu erwerben). Das Radio einzubauen ist dank ISO-Stecker und entsprechender Vorrüstung eigentlich kein Problem, aber der CD-Wechsler ist incl. Kabelverlegung schon eine Sache von 1-2 Stunden.

Alles in allem kann ich das Radio jedem empfehlen, der Wert auf sauberen Radioempfang und ausgezeichnete Klangeigenschaften legt. Die Möglichkeiten, MiniDisks abzuspielen und einen CD-Wechsler anzuschließen (dank IP-Bus funktioniert auch mein alter Wechsler von 1995 noch an diesem Radio), machen das Radio zur Entertainment-Zentrale Ihres Autos.

Achja, noch als letzter Hinweis: das Radio hat innerhalb der Pioneer-Famile auch noch zwei größere Brüder: P-7100R und P-9100R. Wem's nicht auf das Geld ankommt, der kann ja ruhig nach diesen Geräten greifen, aber für alle anderen sei gesagt: die Technik (Tuner/MD-Player/Verstärker) ist die gleich wie beim P-5100R, lediglich die Displays sind um einiges aufwendiger gestaltet (OEL-Technologie) und damit auch entsprechend teurer (das 9100R kratzt in der UVP des Herstellers schon an der 2000 DM-Marke...)

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
peter378

peter378

24.09.2002 00:56

weiter so;) bald bist blau^^ mfg peter

Gold-Locke

Gold-Locke

03.09.2001 03:10

Hi lieber Torsten;) ein schöner Bericht, der keinerlei Hintergründe offen läßt. Von einer Lenkradfernbedienung habe ich vorher noch nie etwas gehört oder gelesen. Was es nicht alles gibt?! Aber ich bin eh kein technisches Genie. lg. rosi

Timo00

Timo00

19.08.2001 18:00

Super Bericht !!!!! GRuß Timo00

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1555 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Zwecktest
  2. gerhardh
  3. nasrilla
und weiteren 44 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Pioneer DEH-1600UBG Pioneer DEH-1600UBG
Autoradio - abnehmbares Panel - mit MP3-Wiedergabe - 200 Watt
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 53,01
Pioneer DEH-4600BT Pioneer DEH-4600BT
Autoradio - abnehmbares Panel - mit MP3-Wiedergabe - 200 Watt
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 91,69
Pioneer DEH-1600UBB Pioneer DEH-1600UBB
Autoradio - abnehmbares Panel - mit MP3-Wiedergabe - 200 Watt
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 51,90
Verwandte Tags für Pioneer MEH-P 5100 R