Played-A-Live (Single) - Safri Duo

Bilder der Ciao Community

Played-A-Live (Single) - Safri Duo

> Detaillierte Produktbeschreibung

96% positiv

33 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Played-A-Live (Single) - Safri Duo"

veröffentlicht 14.05.2002 | Blound-Froggy
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 50
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro absolut geniale Mischung aus Schlaginstrumenten und Keyboards
Kontra nichts
sehr hilfreich

"Verdammt gut getrommelt!"

Berlin schwitzt. Gelangweilte Minen stecken in Blechlawinen hinter ihren Lenkräder fest. Freitagnachtmittag. Wir reihen uns ein – Wochenendeinkauf. Im Radio dudelt eintönig, unterbrochen von Verkehrsmeldungen, Musik. Plötzlich ein Ruck, der Kreislauf kommt in Schwung.

Bongos klopfen an – einfach, ohne Schnörkel, ohne Vorwarnung „knock, knock“. Meine Hand schnellt zum Lautstärkeregler – zu spät. Mein Mann war schneller und dreht den Knopf einmal um sich selbst. Ahhh, da ist es noch mal, „knock, knock“ – kernig, prägnant, . Die Lautstärke stimmt, denn mir schlägt das dumpfe Pochen gegen die Brust. Der Herzschlag wird einen Tick schneller – ich bin hellwach. Bongos, Percussions (eine Art Schlaghölzer) und Schlagzeug vereinen sich in einem Rhythmus, bei dem meine Füße wie von Geisterhand mitstampfen. Im Hintergrund ein dunkler, tiefer synthetischer Keyboard-Takt. Er macht das Zusammenspiel der Schlaginstrumente perfekt.

Fast fühlt man sich in einen Urwald versetzt, der ganze Körper beginnt sich im Takt der kraftvollen Schläge zu bewegen. Und der Bass hämmert durch den Kopf.
Nach 50 Sekunden unvermittelt ein kurzes Ruhen der Schlagstöcke. Die Keyboards steigern sich langsam in höheren Klängen in der Lautstärke, immer mehr anschwellenden - bis sie , nun fast sphärisch klingend, voll in den Rhythmus der Schlaginstrumente eingebunden sind. Ich habe ne Gänsehaut!

Ich lasse mich treiben, gepeitscht von den elektronischen Klängen und den Schlagzeugen. Eine kraftvolle Mischung aus Sound und Vibration lässt die Staubkörner in der Luft gefrieren. Bis die Keyboards wieder ganz langsam leiser und dumpfer werden – um dem großen Finale Platz zu machen. Nach ca. 2 Minuten ist es soweit: Uffe Savery und Morton Friis trommeln sich die Seele aus dem Leib, malträtieren die Schlaginstrumente – eine Vorstellung der Extraklasse! Meine Hände klopfen bei dieser halbminütigen Einlage den Takt auf dem Armaturenbrett mit.

Nochmal ein Einsetzen der Keyboards, schneidender Beat der Schlagzeuge bis dann mit einem Bongoschlag nach 3 Minuten alles vorbei ist. Nochmal kurz durchatmen. Viel zu schnell vorbei!


Schon im vorigen Sommer stürmten Safri Duo alle Charts mit ihrem einprägsamen Song. Selbst Leute, die nichts mit Techno/Dance am Hut hatten drehten plötzlich ihre Stereoanlagen auf, klopften bis zur Extase den Takt der Schlagzeuge mit. Diese kraftvolle Mischung aus dumpfen Bongos, Schlagzeug in seiner vielfältigsten Art, klassischen Trommeln, Percussions und den sphärisch anmutenden Klängen der Keyboards ist eingängig und irgendwie genial. Vocals vermisst man nicht – wie auch, die Musik sagt genug.


Kaum zu glauben, dass Uffe Savery und Morton Friis aus dem kühlen Norden, genauer Dänemark kommen. Vor allem haben diese „Bürschen“ am Königlich Dänischen Konservatorium für Musik studiert –alle Achtung! Irgendwann war es wohl Zeit für eine Veränderung. Und aus dem Duo, dass sich auf klassische Stücke spezialisiert hatte und schon in ausverkauften altwürdigen Musiktempels wie Royal Albert Hall in London, Carnegie Hall in New York oder der Oper von Sydney spielten wurde „Safri Duo“.

Den beiden merkt man den Spaß an der Musik an! Und nur deshalb kommt wohl auch dieser Song so glaubwürdig und stark rüber. Wenn man ihn hört wird man automatisch mitgerissen und kann sich der Genialität des Zusammenspiels nicht entziehen. Der Name des Duos entstand übrigens aus dem Zusammensetzen der Anfangssilben ihrer Nachnamen.

Ich glaub meine Mutter würde kopfschüttelnd die Hände über dem Kopf zusammenschlagen ob der Lautstärke, mit der dieses geniale Stück gehört werden MUSS. Sie hasst nämlich diverse Milchreisbubis mit getunten Autos, die nix anderes im Sinn haben, als ihre Umwelt mit ihren fahrenden Soundmaschinen die Gegend zu beschallen.

Ich sag da mal jetzt lieber nix dazu – man muss halt Prioritäten setzen! *grins*

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 674 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • DJTOMCAT veröffentlicht 08.04.2003
    Gerade weil die 3 Minuten Version zu kurz ist, habe ich mich dran gesetzt um beim Auflegen wenigstens ne 5 bzw 11 Minuten version zur Hand zu haben *g* Aber es ist unglaublich wie lange die dann auf der Tanzfläche aushalten. Ich find die scheibe auch einfach nur genial. Grüße Björn PS: ich liebe bummbumm Autos *g*
  • DagSonja veröffentlicht 16.06.2002
    Ich liebe dieses Lied, das geht schön in die Beine. Gruss DagSonja
  • Tina.S veröffentlicht 06.06.2002
    Ooooja! Genauso kommt Safari Duo rüber! Erste Sahne! Du musst Musik lieben das lese ich zumindest vollstens raus.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Played-A-Live (Single) - Safri Duo

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 22/03/2001