Erfahrungsbericht über "Ravensburger Spiel - Take it easy"

veröffentlicht 15.09.2008 | boggart
Mitglied seit : 05.01.2006
Erfahrungsberichte : 62
Vertrauende : 12
Über sich :
Gerne Leserunden oder CIS, im PGB melden :)
Ausgezeichnet
Pro Spielidee, macht Spaß
Kontra nichts
sehr hilfreich
Spaßfaktor
Design
Langzeitspielspaß
Stabilität

"Nimms leicht, aber legs ohne Fehler"

Heute berichte ich über eins meiner Lieblingsspiele - das Ravensburger Spiel "Take it easy!". Das Spiel hab ich schon seit über 5 Jahren und spiele es immer noch sehr gerne und oft. Habe das Spiel immer auf Vorrat, um es zu verschenken. Wie ich damals auf das Spiel gekommen bin, weiß ich nicht mehr. Auch den Preis habe ich vergessen, heute kostet es um die 15€.
Erhältlich ist es in allen größeren Spielwarengeschäften, da das Spiel mittlerweile zu den Klassikern gehört und immer noch gut verkauft wird.
Das Spiel ist beim Ravensburger Verlag erschienen und war 1994 nominiert für das Spiel des Jahres.

Spielinfos:

Spieler: 2-6
Alter: ab 10
Spieldauer: ca. 30-45 Minuten

Verlaginfos:

Ravensburger Spieleverlag
Postfach 2460
D - 88194 Ravensburg
Internet: www.ravensburger.de

Aufmachung

Die Schachtel zeigt erstmal eine Zeichnung eines Menschen, dem der Kopf schwirrt und der von den wabenförmigen Spielsteinen umgeben ist. Also bereits eine deutliche Vorwarnung, dass dieses Spiel wohl das Gehirn beansprucht.
Die Spielbretter sind quadratisch und bestehen aus 19 wabenförmigen Feldern. Sie sind symmetrisch angeordnet und ergeben einen "Ball". In jeder Farbe gibt es dann noch ein Set mit sechseckigen Kärtchen, die das Spielbrett füllen sollen. Sie sind jeweils von 3 Linien durchzogen, die einen unterschiedlichen Zahlenwert (und deshalb auch unterschiedliche Farbe) aufweisen.
Die Linien ziehen sich senkrecht von oben nach unten, diagonal von links (nach rechts oben) und diagonal von rechts (nach links oben).

Senkrecht: 1 (Grau), 5 (Dunkelgrün), 9 (Gelb)
Diagonal links: 2 (rosa), 6 (rot), 7 (hellgrün)
Diagonal rechts: 3 (lila), 4 (hellblau), 8 (oranage)

Und nach Adam Riese gibt es dann 3³ Kombinationsmöglichkeiten, also insgesamt 27. Und es gibt 27 Kärtchen, jede Kombination einmal.
Das Design ist sehr schön gelungen, besonders die Kärtchen sind schön gestaltet. Die Farben unterscheiden sich deutlich in der Farbe und auch in der Form (unterschiedlich gezahnter Rand). Und so findet man die Teile recht schnell und Verwechslungen sind ausgeschlossen.

Spielinhalt:

6x27 Spielkärtchen in 6 verschiedenen Farben
6 Spielbretter
1 Spielblock
1 Anleitung

Spielregeln

Ein Spieler wird bestimmt, er spielt die "Glücksfee". Dieser Spieler dreht alle seine Kärtchen um, sodass die Zahlen nicht zu sehen ist. Runde für Runde deckt er nun immer ein Kärtchen auf. Am besten werden nun die Zahlen auf diesem Kärtchen von links nach rechts vorgelesen z.B. "sechs-fünf-drei". Dieses Kärtchen suchen sich nun auch alle Mitspieler und legen es auf ihr Spielbrett. Und zwar möglichst so, dass viele komplette Reihen entstehen. Denn nur komplette Reihen bringen am Ende Punkte. Und von denen natürlich die mit den meisten Punkten.
Es wird also im Laufe des Spiels immer verzwickter, die neuen Kärtchen zu plazieren und oft muss man sich entscheiden, welche Reihe man nun zerstört.
Wenn 19 Plättchen gezogen und gelegt worden sind, erfolgt die Abrechnung:
Jeder komplette Reihe wird gewertet und je nach Länge und Wert.
Eine komplette Reihe mit vier Neunen bringt z.b. 4*9=36 Punkte, eine Reihe mit drei Sechsen 3*6=18 Punkte usw.
Die Punkte werden addiert und auf dem Spielblock addiert.
Wer nach vier Runden insgesamt am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Natürlich kann man auch mehr oder weniger Runden spielen.

Tipps

Gut zu wissen ist es, dass jede Zahl genau auf neun Kärtchen abgebildet. Eine Vierer- und Fünferreihe mit Neunern sollte man eher nicht wagen, da es eher unwahrscheinlich ist, dass alle Neuner gezogen werden. Gut ist es, wenn man mit höheren Zahlen möglichst lange Reihen bildet. Und natürlich kann man auch mal eine Reihe mit Einsern zerstören um eine Reihe mit fünf Achtern zu vollenden.
Bei einer optimalen Runde können 307 Punkte erzielt werden, aber da darf dann kein Fehler drin sein. Und das kommt wirklich sehr sehr selten vor. Ich habe das noch nie geschafft und auch noch nie jemand gesehen. Wer meint, das kann ja nicht so schwer sein, der soll mal versuchen mit seinen 27 Kärtchen das Spielbrett fehlerfrei zu füllen. Selbst wenn man alle Kärtchen zur Verfügung hat, ist das nicht leicht.
Es dauert eine Weile, bis man ein bisschen Gespür für das Spiel hat und besser einschätzen kann, welche Reihe sich noch rentiert oder welche man besser aufgeben soll. Aber gerade das macht das Spiel aus.

Erfahrung

Das Spiel erfordert viel Kombinationsgabe und aufmerksames Denken. Nach ein paar Spiele kann man schon mal so aussehen wie der Junge auf der Schachtel. Da schwirrt der Kopf dann nur noch vor lauter Zahlen.
Aber wenn man es nicht übertreibt, ist "Take it easy" ein sehr schönes und kurzweiliges Spiel.
Die Altersangabe macht schon Sinn, für Kinder unter 10 ist das Spiel wirklich eher ungeeignet. Natürlich spielt Glück eine Rolle, wenn zum Beispiel das Teil, das drei Reihen vollenden würde, einfach nicht gezogen wird. Die Ergebnisse sind in jeder Runde sehr unterschiedlich, während ein Spieler gut 200 Punkte hat, was ein super Ergebnis ist, hat es ein andrer Spieler zu gerade mal 90 geschafft. Und das mit ein und denselben Karten.
In jeder Runde werden andere Karten gezogen, man kann also keine Kombination auswendiglernen. (Wen's interessiert, es gibt genau 2220075 Möglichkeiten)
Interessant ist es auch, eine Art Bestenliste aufzustellen, in der alle Werte über 200 eingetragen werden. Mein Top-Wert liegt bisher bei 217.

FAZIT:

"Take it easy!" ist ein sehr schönes Kombinationsspiel für 2-6 Spieler. Es fördert die Konzentration und die Kombinationsgabe. Es ist immer wieder schön, das Spiel in der Familie zu spielen und der Langzeitspielspaß ist sehr hoch.
Das Spiel gilt nicht umsonst mittlerweile als viel verkaufter Klassiker.
Ich empfehle das Spiel uneingeschränkt weiter, das Spiel eignet sich auch super als Mitbringsel und Geschenk.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 884 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • RIESENFUSS veröffentlicht 17.08.2012
    Das habe ich auch noch nicht gespielt. Aber man kann ja nicht jedes Spiel kennen. Ciao Thorsten
  • FlyingDagger veröffentlicht 21.04.2012
    sh
  • Rollersfan veröffentlicht 06.10.2008
    Kommt gleich auf die Weihnachtsliste :o) LG!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Ravensburger Spiel - Take it easy

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

EAN: 9783473673902

MPN: 67390

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 27/12/1999