Mein Nasenfahrrad von Ray Ban

5  24.01.2012 (01.02.2012)

Pro:
Tragekomfort  *  Optik  *  Verarbeitung

Kontra:
ich sehe keine, außer dass ich die Brille am falschen Ort kaufte ; - )

Empfehlenswert: Ja 

kimpoldi

Über sich: SCHREIBPAUSEN - Ende; ich werde aber deutlich weniger schreiben- lese aber trotzdem täglich und hau...

Mitglied seit:22.08.2006

Erfahrungsberichte:1023

Vertrauende:164

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 129 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

*** Wieso kaufe ich mir eine Brille von Ray Ban ??? ***

Hallo liebe Leser,

eigentlich hätte ich niemals gedacht, dass ich jemals eine bei anderen so begehrte Ray Ban Brille tragen würde. Aber es handelt sich ja auch nicht um eine Sonnen-, sondern um eine Sichtbrille. Mit mittlerweile beachtlichen Stärken, wie ich beim Arzt feststellen durfte.

Ich habe die letzten Jahre eigentlich ausschließlich Kontaktlinsen getragen, aber meine Augen machen mein unvernünftiges Verhalten damit, nach über 10 Jahren, nicht mehr gerne mit. Ich habe die Linsen viel zu oft über Nacht in den Augen gelassen, morgens und abends war mir das genestel einfach zu nervig. Das sollte man natürlich nicht tun und auch wenn mein Augenarzt sagte, dass meine Äuglein noch vollkommen in Ordnung seien, habe ich nun beschlossen, dass ich einfach zu unvernünftig für Linsen bin.

Also zurück zur Brille...

Probleme haben mir früher immer die Abrücke gemacht, die meine Brille auf meinem Nasenflügel hinterließen, zudem hat mich das eingeschränkte Sichtfeld durch das Gestell immer gestört. Nun, hat sich in den letzten 10 Jahren was getan... komme ich mit den aktuellen Modellen besser klar??
Der Selbstversuch zeigt folgendes :

*** Und dann? ***

Eigentlich hätte ich als Privatversicherte nicht knausern müssen, vor allem, da ich trotz Brillen- Zusatz in den letzten 4 Jahren meine Linsen schlichtweg selbst bezahlte, da mir der Gang zum Augenarzt und einem neuen Rezept (ich nutze ja Monatslinsen) einfach zu umständlich und stumpfsinnig erschien.
Somit wäre mir der Weg zum (teueren) qualifizierten Optiker vor Ort geebnet gewesen... die Kasse hätte sowieso bezahlt.
Doch ich hatte in einer Zeitschrift ein Brillengestell entdeckt, welches mich stark ansprach, dieses Modell gab es eben nur bei Apollo. Als ich es dann dort (nach langem Warten) endlich aufsetzen durfte, stellte sich heraus, dass es gar nicht zu meinem Gesicht passte... wie immer eben. Nun, da ich schonmal bei Apollo war - (das dritte Mal dann :-( - habe ich natürlich auch die anderen Modelle inspiziert.

Und dabei habe ich sie entdeckt : Eine transparente Brille von Ray Ban. Schon mit Rahmen, aber eben aus durchsichtigem Kunststoff. Ich war sofort verzückt, so sagte mir neben den Farben auch gleich die Form zu. Vor allem : Die Brille passte zu meinem Gesicht.
Nach einem weiteren (zeitaufwändigen) Besuch bei Apollo war klar : Die muss es sein, sonst keine... Das ich die auch woanders leichter hätte bekommen können, war mir damals nicht so klar.

Nun, heute reue ich es sehr, dass ich nicht einfach zum Optiker vor Ort ging, sondern mir den Stress einer großen Filiale aufhalste. Aber das soll nun nicht zum Inhalt dieses Testberichtes werden, ich werde vielleicht später noch über Apollo berichten.


*** Und, wie ist die Brille jetzt ? ***


Der TRAGEKOMFORT ???

Die Brille sitzt perfekt, da ruckelt nichts, da zwackt es nicht. Das Gewicht der Brille ist sogar für meine empfindliche Nase erträglich, oder liegt es an der Verarbeitung?
Zum Glück schafft es diese Brille nämlich keine tiefen Kerben in meine Nasenwurzel zu stempeln - bei meiner Brille davor (auf der Küchenwaage wiegt die Alte sogar 2 Gramm weniger !) war das eine richtige Entstellung nach der Abnahme der Brille, die bestimmt für eine halbe Stunde anhielt.
Aber auch bei der ray Ban zeigt sich ein leichter Abdruck, aber nur, wenn ich die Brille den ganzen Tag trage, zudem ist dieser nicht annähernd so extrem und verschwindet nach wenigen Minuten.
Auf Grund dieser positiven Entwicklung... und ich habe bestimmt nicht die leichtesten und teuersten Gläser gewählt - macht das Brille tragen jetzt gleich viel mehr Spaß.

Die VERARBEITUNG ???

Das Gestell wurde sehr gut verarbeitet. So ist das Plastik fehlerfrei und ohne kleinste Kanten verarbeitet, zudem ist die Brille sehr resistent gegen Kratzer und / oder Abnutzungen jedlicher Art.
Ich bin da ja ein bisschen schusselig, oder nennen wir es unvorsichtig...
Aber die Brille ist auch nach meiner dreimonatigen Nutzung noch einwandfrei in Schuss.
Dieser Umstand liegt sicherlich auch an den tollen Bügeln, die nicht starr festsitzen, sondern einen leichten Bewegungsspielraum besitzen, so biegt sich das Scharnier immer ein wenig - auch nach außen. Sogar einhändiges Aufsetzen gelingt somit schadlos. Für Schusselchen wie mich, die ihre Brille gerne "überstrapazieren" ein glasklarer Pluspunkt. Die Bügel können so nämlich nicht so schnell abbrechen oder gar zerbrechen, sie geben meinen ungeschickten Bewegungen oder meiner ab und an lieblosen Behandlung gerne nach. Das weiß ich, jetzt da ich dieses "Patent" habe, doch sehr zu schätzen.

Die OPTIK ???

Nun, ich finde natürlich, dass es eine sehr schöne Brille ist. Leider mein Foto nicht ganz so aussagefähig und auch keines gelistet. Wer Lust hat, der kann hier nachsehen : www.optikdrecker.de unter Ray Ban RX 5179 c 2421 und kann hier ein professionelles Bild ansehen. Zudem stelle ich gerne ein persönliches Foto meiner geliebten Brille ein.

Zudem hier auch meine persönliche Beschreibung in Worten :

Das Gestell vorne, also der Bereich um die Gläser herum besteht aus einem durchsichtigen Plastik, nicht weiß, sondern durchsichtig. Die Bügel seitlich sind in einem weinroten Ton gehalten. Innen an den Bügeln zeigt sich sogar noch ein hübsches Muster, welches man ja aber auf Grund der Stelle nur bei genauem Hinsehen wahrnimmt.
Auf beiden Bügeln ist in goldener Schrift der Hersteller "Ray Ban" aufgedruckt - stört mich nicht, müsste aber auch nicht sein. Wie gesagt, eine oder gar diese Marke hätte es nicht sein müssen...

*** Fakten ***

*~* Daten

Breite : 130 mm
Steg : 16 mm
Höhe : 31 mm
Glasbreite : 53 mm
Länge : 140 mm
Farbe : transparent, violett
Geschlecht : Damen
Fassung : Vollrand ( aber durchsichtig ;-)
Material : Kunststoff
Form : Oval


*~* Hersteller

Ray Ban
Internetauftritt : http://www.ray-ban.com/germany


*~* Preis

Für das Gestell habe ich bei Apollo ungefähr 130 Euro bezahlt, mit Gläsern waren es jedenfalls ganz genau 249,99 Euro. Um so verwunderter bin ich jetzt, nachdem ich im Internet recherchiere und feststelle, dass es das Modell im Internet sogar als Gleitsichtbrille (inkl Gläsern) viiel günstiger gibt- nämlich für 235 Euro. Apollo ist also gar nicht so günstig... so habe ich meiner Krankenkasse wohl doch keinen Gefallen getan und auch noch seeeehr laaaange warten müssen...

*** Abschließendes Urteil ***

Auch wenn mich der Kaufort der Brille nicht überzeugen konnte, mit meinem neuen Nasenrad bin ich vollauf glücklich und zufrieden.

Die Brille besitzt einen hohen Tragekomfort, so zeichnet sich kein extremer Abdruck auf meinem Näschen ab und das Gestell schränkt mein Sichtfeld so gut wie nicht ein (besser können das nur Kontakt- Linsen, ein Brillengestell ist eben immer ´da´) .

Zudem ist die Brille optisch wie für mich geschaffen. Sie ist modern, aber nicht zu ausgefallen... an Brillen kann ich das überhaupt nicht leiden. Die Größe der Brille ist für mich optimal, so ist sie nicht sehr groß, was an mir schrecklich ausschaut, an anderen aber super aussehen kann. Sie ist aber auch nicht zu klein, denn auch wenn mir das steht und ich das mag, bei den kleinen Gestellen wird das Sichtfeld zu stark eingeschränkt, man sieht ständig den Rand und dies stört mich schon, deshalb bin ich ja irgendwann auch komplett auf Linsen umgestiegen.

Mit dieser Brille bin ich aber wieder zum richtigen Brillenliebhaber geworden, meine Linsen drücke ich mir nur noch ungefähr jeden zweiten Tag in die Äuglein, ansonsten darf die Ray Ban auf meine Nase springen.

Dieses Brillenmodell schafft es tatsächlich auch mich als Brillen- Abtrünige wieder zurück zur Brille zu holen. So ist die durchsichtige Fassung vorne einfach toll, so wird mein Sichtfeld damit fast nicht mehr eingeschränkt.
Zudem zeigt sich die Brille als im Alltag sehr belastbar. Die federnden Schaniere an den Bügeln erlauben und verzeihen so macnche unleibsame Behandlung.
Mit der Verarbeitung bin ich also sehr zufrieden, so schafft es dieses Nasenrad auch, meine Nasenflügel zu schonen- hässliche Abdrücke gehören der Vergangenheit an.
Also in den letzten 10 Jahren hat sich wirklich was getan ... auch ich finde jetzt eine (diese ;-) Brille, die mir steht, passt und auch ernsthaft zusagt.

Natürlich vergebe ich an dieses Brillengestell von Ray Ban sehr gerne die vollen 5 Sterne. Ich selbst bin 100 % überzeugt und überlege nun ernsthaft, ob ich mir dieses Brillengestell für den Sommer auch mit Tönung zulege. Ja, ich denke schon- aber dieses Mal gehe ich gleich zu einem richtigen Optiker ;-)

*~*~*~*~*
Bilder von Ray-Ban RX5179
Ray-Ban RX5179 IMGA0004 - Ray-Ban RX5179
Ray-Ban RX5179
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
LoewieLoew

LoewieLoew

06.03.2012 14:40

Gut beschrieben, warum du dich gerade für dieses Modell entschieden hast. Man muss eine Brille sehen, aufsetzen und sagen: ja, DIIIEEE ist es. Alles andere hat keinen Zweck. Dass du die Brille mit Gleitsichtgläsern im Internet billige rgesehen hast, kann vielleicht daran liegen, dass dieses aber nur bei genau gleicher Sichtstärke beider Gläser gilt? Das ist nämlich der Trick an der Sache. Und genau die gleiche Stärke auf beiden Augen hat fast niemand. Ich habe sogar 2,0 Dioptrien Unterschied! BH und LG Loewie

x-o-r

x-o-r

23.02.2012 15:16

Sieht aus wie deine von Apollo

Cerafina

Cerafina

14.02.2012 07:09

Endlich kann ich mein Versprechen einlösen...LG

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2858 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (31%):
  1. LoewieLoew
  2. x-o-r
  3. Cerafina
und weiteren 37 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (69%):
  1. spar_ass
  2. iceman1005
  3. Bluebirdunfa
und weiteren 86 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Ray-Ban RB3025 Ray-Ban RB3025
für Herren, Unisex
1 Testbericht
Zum Angebot für € 79,00
Ray-Ban RB4101 Ray-Ban RB4101
für Damen - 2008, 2010
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 101,39
Ray-Ban RB2132 Ray-Ban RB2132
für Unisex, Herren - 2008, 2009
3 Testberichte
Zum Angebot für € 79,90