Residhome Privilege Metz Lorraine, Metz

Bilder der Ciao Community

Residhome Privilege Metz Lorraine, Metz

Hotel - 10 Rue Lafayette, 57000 Metz, Frankreich - Mittelklassehotel - 130 Zimmer

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Residhome Privilege Metz Lorraine, Metz"

veröffentlicht 05.05.2009 | favour
Mitglied seit : 24.02.2000
Erfahrungsberichte : 60
Vertrauende : 7
Über sich :
IT Consultant und damit ständige unterwegs...
Sehr gut
Pro Preis, Sauberkeit, Freundlichkeit
Kontra Bett
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"günstig übernachten im Herzen von Metz"

Übersicht über die Einrichtung im Wohn/Schlafzimmer.

Übersicht über die Einrichtung im Wohn/Schlafzimmer.

Residhome Privilege Metz Lorraine, Metz
~ günstige Übernachtung im Herzen von Metz ~

Der 1. Mai ist ein Freitag und damit endlich wieder ein langes Wochenende in Sicht. Dazu noch das grandiose Wetter also was will man mehr...
Also was wir mehr wollten, war klar: etwas Neues sehen ;)
Deswegen sind wir mit dem Finger über die Landkarte gefahren und haben mal geschaut was man mit dem Auto so erreichen kann. Die Wahl fiel dann auf Lothringen im schönen Frankreich und da wir nicht so die Wanderer sind, wollten wir uns Städte anschauen – Nany und Metz.

Da es nur ein gemütlichen Wochenendtrip sein sollte und wir nicht gleich ein halbes Vermögen in ein bequemes Zimmer investieren wollten damit genug Geld für Sehenswürdigkeiten, Essen und Ausgehen übrig bleibt, haben wir die Preise verglichen. Als weitere Kriterien in unsere Suche ist die Lage im Stadtzentrum mit eingeflossen, man möchte Abends ja gern ein Gläschen französischen Wein genießen anstatt Auto zu fahren. Ansonsten hatten wir keine großen Ansprüche. Es mussten nicht viel Sterne sein, keine große Kette, einfach was gemütliches, sauberes, günstigeres.

Und die Suche konnte beginnen...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Allgemeine Informationen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auf das Residhome Aparthotel sind wir über die Vergleichsseite booking.com gestoßen. Nach Preis geordnet war es ziemlich vorne mit dabei und von der Lage in diesem Preissegment zu toppen. Nur ein bis zwei Minuten zum Fuß zum Bahnhof von Metz und ebenso wenige Minuten zu Fuß zum Stadtkern und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten hieß es. Die Umgebungskarte bestätigte dieses Bild und die Entscheidung war schnell gefallen.

Adresse:
Residhome Privilège Metz
10 Rue Lafayette,
57000 , Metz

Das Drei-Sterne-Hotel bietet verschiedene Studio Zimmer für 1 oder 2 Personen an. Sie entsprechen alle etwa der gleichen Ausstattung und bieten damit eine gute Grundlage für Kurztripps sowie längere Aufenthalte.
Eine Tiefgarage steht für 5,50€ pro Tag zur Verfügung und sogar Haustiere können mitgebracht werden, die Rate entspricht dann 4€ pro Nacht.
Wer am nächsten Morgen ein Frühstück einnehmen will, kann für 9€ das kontinentale Buffett nutzen.
Gekostet hat uns die Übernachtung 57€ in der Kategorie Studio-2-Person. Für ein Doppelzimmer ein annehmlicher Preis. Allerdings ist das eine spezielle Wochenendrate.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ankunft & Service
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Da wir an einem Samstag angereist sind, wurden wir ein paar Tage vorher von der Empfangsdame angerufen. Es wurde freundlich und in leicht gebrochenem Englisch erklärt, dass die Rezeption nur bis 11 Uhr Vormittags und dann ab 16:45 Nachmittags geöffnet hat. Da wir um die Mittagszeit anreisen wollten bekamen wir einen Code für die Eingangstür des Hotels per Mail und einen Code für das Schließfach.

Der erste Eindruck war somit ganz positiv und wir waren schon ganz gespannt ob es einen reibungslosen Ablauf geben würde mit der Schlüsselübergabe. Aber wir hatten ja als Backup noch die Möglichkeit bis 16:45 zu warten.

Ein kleiner Nachteil war, dass wir auch erst persönlich den Öffner für die Tiefgarage in Empfang nehmen konnten und deswegen bis dahin noch einen anderen Stellplatz für das Auto finden mussten. Aber irgendwie würden wir das schon meistern.

Also wir unsere Reise dann antraten war die erste Hürde die richtige Adresse im Navi auszuählen. Man fängt nämlich nicht an R, U, E für Rue einzutippen sondern schnappt sich gleich den richtigen Namen der Straße: Lafayette. Im Navi ist die Straße nämlich folgendermaßen abgespeichert: Lafayette (R. de). Nachvollziehbar wenn man das Prinzip verstanden hat aber es kann einen auch leicht in Panik versetzen wenn man sich wundert warum das Hotel, die Straße nicht existiert und man schon den Urlaub schwinden sieht ;)

Aber voilá kaum hat man die richtige Adresse eingetragen, fährt einen das Navi direkt bis vor die Haustür und berichtet über die Ankunft wenn man direkt vor der Tiefgarage steht.

Eine Anfahrt per Zug ist auch kein Problem, weil der Bahnhof sich ebenfalls in der Rue Lafayett befindet und es wirklich nur wenige Minuten Fußweg sind.

Auf der Straße waren ebenfalls Parkplätze verfügbar und so stiefelten wir gleich zum Eingang des Hotels. Das äußere Gitter war unverschlossen und die Schiebetür ließ sich problemlos mit dem Code öffnen. Zur linken gab es dann ein paar Schließfächer an der Wand und wieder ein Eingabefenster. Und Sekunden später hatten wir unsere Zimmerkarte. Echt ein gutes Prinzip und wie ich fand keine Serviceeinbuße für den Kunden. Mich persönlich hat es nicht gestört, dass ich nicht 24h am Tag jemanden an der Rezeption erreichen kann.

Das Auto hat während des ersten Stadtbummels auch ein günstiges Plätzchen (4h für 2€) auf einem öffentlichen Prakplatz gefunden und später bezogen wir unseren Platz in der Tiefgarage. Ein eigenes Abteil nur für Hotelgäste mit freier Platzwahl.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zimmer
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Zimmer ist in einem klassischen aber modernen Design eingerichtet.Vom Flur aus konnte man in ein kleines Badezimmer, das ausgestattet war mit einer Badewannen/Dusch Kombination, einem Waschbecken und einem WC. Es lagen große und kleine Handtücher bereit, es gab Möglichkeiten zum Aufhängen und für die Grundversorgung von Shampoo und Seife war gesorgt. Alles hygienisch verpackt und sorgfältig geputzt. Ein Fön steht auch zur Verfügung.

Weiter den Flur entlang ist auf der linken Seite eine Küchenzeile. Zwei Herdplatten, ein Waschbecken und ein Geschirrhalter springt einem ins Auge. Auch für Geschirrtücher, Lappen und Spülmittel ist gesorgt. Auf Augenhöhe steht eine Mikrowelle und die Ober und Unterschränke sind mit Besteck, Tellern, Tassen, Gläser und Töpfern ausgestattet. Das einzige was ich komisch fand war, dass Teebeutel und Schokoladenpulver auf einem kleinen Teller angerichtet waren aber kein Wasserkocher in Sicht. Den hätte ich wirklich gerne gehabt.

Noch einen Schritt weiter und man kommt ins Wohn-/Schlafzimmer. Die Einrichtung ist in einem dunklen braun bis schwarz gehalten und wirkt dadurch sehr edel. Mir persönlich hat vorallem die Tapete an der Wand wo das Sofabett stand super gefallen. Ein paar Ornamente aber alles in dezenten dunklen Farben. Gut fand ich auch das keine Aquarelle von namenlosen Künstlern im Blumenmotiv an der Wand hingen sondern Bilder die Metz in früheren Jahren zeigten.
in der Wand eingelassen ist ein großer Wandschrank mit zwei Schiebetüren, ebenfalls in dunkler Fassade. In einem Regal steht der LCD Fernseher und ein schmaler Schreibtisch der bei Bedarf nach vorne auszuziehen steht für den Laptop bereit. Genau wie das LAN Kabel für den frei zugänglichen Internetzugang.
Das Bett ist ein ausgeklapptes Sofa und zu beiden Seiten stehen langgezogene Rollcontainer aus dunklem Holz.
Ich fand die Einrichtung sehr praktisch und vorallem für längere Aufenthalte sehr passabel. Man kann es sich wirklich wie in einem Wohnzimmer umbauen und alles kann individuell für die aktuelen Bedürfnisse angepasst werden.
Das einzige was natürlich nicht so Vorteilhaft bei der Sofa – Bett – Kombination ist, ist das der Schlafkomfort darunter leidet. Das Bett hat gequietscht und die Matratzenqualität entspricht keinem richtigen Bett mit Lattenrost. Deswegen würfe ich bei längeren Aufenthalten eher ein anderes Hotel beziehen, aber für einen Kurztrip am Wochenende war es völlig ausreichend.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Fazit
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich fand das Hotel für die Übernachtung die perfekte Wahl. Die Lage war wirklich ein super Startpunkt für das Sightseeing und um Abends nochmal ins Metzer Nachleben einzusteigen. Man konnte alles super zu Fuß zu erreichen und brauchte sich nicht die Füße platt laufen.
Die Ausstattung hat den Ansprüchen für einen Wochenendtrip voll erfüllt und war für den Preis unschlagbar.
Das Personal war sehr höflich und hat nicht perfekt Englisch gesprochen aber genug um sich zu verständigen.
Also ich war zufrieden mit der Betreuung würd es auf jedenfall für Kurztrips weiterempfehlen.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3387 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • RoundaboutFlorence veröffentlicht 05.05.2009
    Prima Bericht!!
  • dette_88 veröffentlicht 05.05.2009
    prima bericht, freut mich! (:
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Residhome Privilege Metz Lorraine, Metz

Produktbeschreibung des Herstellers

Hotel - 10 Rue Lafayette, 57000 Metz, Frankreich - Mittelklassehotel - 130 Zimmer

Haupteigenschaften

Long Name: Residhome Privilege Metz Lorraine

Klassifikation: Mittelklassehotel

Zimmer: 130

Typ: Hotel

Adresse: 10 Rue Lafayette, 57000 Metz, Frankreich

Straße: 10 Rue Lafayette

Postleitzahl: 57000

Region/Bundesland: Lorraine

Stadt: Metz

Land: Frankreich

Kontinent: Europa

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/08/2008