Joggen Tabletten Tee macht sauber

5  14.05.2001

Pro:
alles

Kontra:
nix

Empfehlenswert: Ja 

Thelse-Else

Über sich:

Mitglied seit:03.11.2000

Erfahrungsberichte:60

Vertrauende:8

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 22 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo, meine lieben Freunde, ich finde es super von euch, dass ihr diese Meinung angeklickt habt, und ich wäre euch noch dankbarer, wenn ihr das auch bei meinen anderen Meinungen machen würdet. Ich bin im Moment noch am Üben, aber ich gebe mir Mühe.

Eure Thelse-Else

Joggen- der Weg ist das Ziel
Klare Luft atmen, Herbstlaub aufwirbeln. Ein paar Tipps für den herbst und den Winter zum Laufen.

1) Investiert in eure Schuhe. Zeit und Geld. Viele Sportgeschäfte bieten einen Laufbandtest. Praktisch bei Sauwetter: Schuhe aus Goretex – wasserdicht und atmungsaktiv; z.B. von Nike
2) Laufkleidung nach dem Zwiebelsystem – ein paar schichten übereinander. Sinnvoll sind Mikrofaserprodukte, sie absorbieren den Schweiß und fühlen sich trotzdem trocken an. Nicht mit Baumwolle kombinieren, sonst geht der Effekt verloren. Wichtig: Auf das individuelle Temperaturempfinden achten!
3) Ein Pulsmesser mit Uhr macht Sinn- sonst schießen sie vor lauter Begeisterung womöglich über ihr Trainingsziel hinaus.
4) Unbedingt aufwärmen. Vor jedem Training Waden und Oberschenkel dehnen. Nachher noch mal. Und viel trinken!
5) Mut zur Langsamkeit. Anfänger sollten abwechselnd laufen und gehen, 10 mal je 1 Minute. Dann nach und nach auf längere Laufzeiten steigern.
6) Nicht aufgeben, den inneren Schweinehund entschlossen an die Leine legen. Regelmäßig laufen bringt den Spaß.

Sport statt Tabletten
Aktiv gegen die schwarze Glocke auf der Seele: Sport kann genauso viel bewirken wie Antidepressiva. So das Ergebnis einer von mir gelesenen Studie des DukeUniversity Medical Center in North Carolina (?? Bin mir nicht ganz sicher ??). Der erste Gruppe bestand aus 156 Versuchsteilnehmern mit klinischer Depression. Sie mussten vier Monate lang dreimal pro Woche ein Sportprogramm absolvieren. Der zweiten Gruppe wurde ein Antidepressivum verabreicht, die dritte Gruppe kombinierte beides.
Am Ende der vier Monate zeigten alle drei Gruppen eine vergleichbare Besserung. Im Detail ist dieser Effekt noch nicht erforscht. Möglicherweise verleiht Sporteln ein positives Gefühl von Können und Leistung. Riesenvorteil der No-drug-Therapie: die Nebenwirkungen bleiben aus. Gute Nachricht für Aktive: „Sport kann vorbeugen, depressiv zu werden“, sagte der Leiter der Studie.

Tee putzt sauber
Ein Teebeutel auf dem Nachttisch, einer im Wohnzimmer, ein paar im Büro. Sollen sich die Leute ruhig wundern. Ist gut für die Gesundheit, können euch aufklären. Tee saugt nämlich Formaldehyd auf. Dieser Übeltäter sitzt vor allem in frischer Farbe und Klebstoff und kann Kopfweh, Übelkeit und einen rauen Hals auslösen.
Die aromatischen Beutelchen können die Formaldehyd-Konzentration in der Raumluft um 60 bis 90% senken, das haben japanische Forscher in Tokyo entdeckt. Die Blätter von schwarzen oder grünem Tee sollen übrigens am besten wirken.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
andilein77

andilein77

16.05.2001 17:12

Das stelle ich mir lieber Pflanzen in die Wohnung. Sieht schöner aus. Ist aber eine gute Idee. Gruß andilein77

ChampMrE

ChampMrE

14.05.2001 15:24

Guter Bericht mit nützlichen Tipps, ich würde aber in Zukunft auf den Einführungsabschnitt verzichten, das schreit dann doch ein wenig nach spamming, wenn Du weiter gute Berichte schreibst wirst du dich auch so bei Ciao durchsetzen können.

curlywurly

curlywurly

14.05.2001 15:18

Hättest du den Einführungssatz am Anfang des Bericht weggelassen, dann wäre er sehr nützlich.Aber meiner Meinung nach hat Eigenwerbung in einem Erfahrungsbericht absolut nichts zu suchen.....sorry...Gruss Angelika

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 717 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (96%):
  1. andilein77
  2. Feeenherz
  3. rider-of-apocalypse
und weiteren 20 Mitgliedern

"hilfreich" von (4%):
  1. curlywurly

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.