Erfahrungsbericht über "Rise of the Tomb Raider (Playstation 4)"

veröffentlicht 24.10.2016 | dojima_dragon
Mitglied seit : 10.01.2014
Erfahrungsberichte : 221
Vertrauende : 30
Über sich :
Ein großes Danke an die tollen Wertungen und Werter :-) PS: meine Kritiken erscheinen zum Teil auch auf anderen Plattformen.
Sehr gut
Pro siehe Bericht
Kontra siehe Bericht
sehr hilfreich
Grafik
Sound
Bedienung
Spieltiefe:
Anleitung:

"Tolles Gesamtpaket"

Knapp ein Jahr mussten Playstation 4 Spieler auf Rise of the Tomb Raider warten, doch pünktlich zum 20. Geburtstag der populären Videospielreihe veröffentlciht Square Enix das Spiel auch auf Sonys aktueller Plattform in einer speziellen Birthday-Edition. Diese enthält neben dem Spiel und einem schicken Artbook auch alle bereits erschienenen und neue DLCs.

Lara´s Abenteuer geht weiter

Nach den Geschehnissen auf Yamatai zieht es Lara in der neuesten Episode nach Sibirien, wo sie die sagenumwobene Stadt Kitezh sucht. Dort soll sich das Geheimnis zur Unsterblichkeit befinden, wonach bereits der Vater von Lara Croft - verzweifelt – gesucht hat. Doch nicht nur Lara ist an der Lüftung dieses Jahrhunderte alten Geheimnisses interessiert, auch der Trinity-Orden ist dem Geheimnis auf der Spur und hält nicht sonderlich viel von den Bestrebungen der jungen Croft. Und dann ist da ja auch noch die unwirkliche Natur Sibiriens...

Mit Rise of the Tomb Raider knüpfen die Entwickler von Crystal Dynamics direkt an die Geschehnisse des Reboots von 2013 an. Dieser hat der Serie seinerzeit ungemein gut getan und das Franchise auf eine neue und sehr viel erwachsenere Stufe gehievt. Das Gameplay von damals wurde weitestgehend beibehalten, aber um einige neue Elemente erweitert.

So spielt der Suvival Faktor nun eine weitaus größere Rolle als im Vorgänger. War dieser dort eigentlich nur in den ersten knapp zwei Spielstunden einigermaßen wichtig, so muss man in Rise of the Tomb Raider wirklich immer wieder neue Ressourcen sammeln, um beispielsweise neue Waffen herstellen zu können oder spezielle Outfits freizuschalten. Das artet leider teilweise in eienr regelrechten Sammelwut aus, denn will man wirklich alle Outfits, Rüstungsgegenstände, Waffen und Fähigkeiten haben, so muss man sehr viel Zeit in das sammeln der erforderlichen Ressourcen stecken. Das kann mitunter etwas Mühsam sein, hat mich aber durchaus bei Laune gehalten.

Atemberaubende Welt

Das liegt aber auch an der wirklich schön gestalteten Welt von Rise of the Tomb Raider. Erneut haben die Entwickler eine halb offene Open World geschaffen, in welcher man sich recht frei bewegen kann. Hier gibt es alle möglichen geheimen Orte zu entdecken und erkunden, darunter auch wieder die optionalen Gräber, die man bereits aus den Vorgängern kennt. Hier haben die Entwickler aber eine gehörige Portion Qualität oben drauf gepackt und diesmal nicht nur optisch unterschiedliche, sondern auch in Hinsicht auf die Rätsel und Aufgaben sehr individuelle Erlebnisse geschaffen.

Auch in den eigentlichen Hauptverlauf finden sich nun deutlich mehr Kletter- und Rätseleinlagen, womit einer der wenigen Kritikpunkte des Vorgängers beinahe obsolet geworden ist. Trotzdem gibt es nach wie vor viele Kämpfe, die aber gewohnt viel Spaß machen und dank der guten Steuerung einfach von der Hand gehen. Das Waffenarsenal wurde im übrigen ordentlich aufgestockt und wie bekannt, lassen sich die Waffen auch upgraden.

Neu sind diverse Nebenmissionen, die man von NPCs in der Spielwelt erhält. Hier zeigt sich aber eine kleine Schwäche, denn die Entwickler haben leider nicht sehr viel mehr zu bieten, als die typischen „zerstöre x, suche y“ Missionen von Open World Games.

Das Komplettpaket

Playstation Spieler werden mit einer wirklich hübschen Grafik und fantastischen Sound belohnt. Zwar macht Rise of the Tomb Raider aufgrund des vor einigen Monaten erschienenen Uncharted 4 mittlerweile nicht mehr ganz die atemberaubende Perofmance, wie noch im letzten Jahr auf der Xbox One. Trotzdem haben wir es hier mit einem über weite Strecken eindrucksvollen Game zu tun.

Playstation Spieler dürfen sich vor allem über das Komplettpaket freuen, das Square Enix und Crystal Dynamics geschnürt haben. Die vorliegende Version enthält nämlich sämtliche bereits erschienenen Erweiterungen, einen neuen Koop-Modus und eine Playstation VR exklusiven Abschnitt.

Fazit

Mit Rise of the Tomb Raider hat nun endlich der Kracher auch die Playstation 4 erreicht. Knapp ein Jahr nach dem Release auf der Xbox One ist das Action-Adventure immer noch sein Geld wert, zumal die Verantwortlichen passend zum 20. Jubiläum ein wirklich feines Paket zusammengestellt haben. Hier kann man also getrost zugreifen und hat für viele Spielstunden Spaß ohne Ende.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 275 mal gelesen und wie folgt bewertet:
98% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Karry2000de veröffentlicht 22.11.2016
    sh
  • Fredericke07 veröffentlicht 13.11.2016
    sh
  • hochsauerlaender veröffentlicht 30.10.2016
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Rise of the Tomb Raider (Playstation 4)

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Long Name: Rise of the Tomb Raider

Genre1: Actionspiel

Kennung: Playstation 4

Studio: Square Enix

Hersteller: Square Enix

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/11/2014