Roche Pharma Xenical

Erfahrungsbericht über

Roche Pharma Xenical

Gesamtbewertung (29): Gesamtbewertung Roche Pharma Xenical

 

Alle Roche Pharma Xenical Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Diät-Unterstützung, kein Diät-Ersatz!

4  12.04.2004 (13.04.2004)

Pro:
Fettsünden in Maßen erlaubt

Kontra:
Eklige Nebenwirkungen, hoher Preis

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Wirkung:

Verträglichkeit:

Sättigungsgefühl:

Geschmack:

mehr


ASD1974

Über sich:

Mitglied seit:03.04.2003

Erfahrungsberichte:3

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 52 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Mitte Januar bin ich in eine Ernährungsberatungsgruppe (unter ärztlicher Leitung) eingestiegen, die u.a. auch mit Xenical arbeitet. Xenical wird hierbei als "Diät-Einstiegshilfe" verschrieben.

Erst einmal zum Produkt:

Es gibt die Packung mit 84 oder 42 Kapseln Inhalt. Die 84er-Packung kriegt man im allerbilligsten Falle für 84,- Euro, normal ist allerdings ein Preis von 90 bis 110 Euro. Es ist also kein wirklich preisgünstiges Produkt. Ich bestelle die Packung immer online für 84 bis 90 Euro. Ich finde schade, daß es keine Klein-Packung für eine Woche gibt, damit man mal testen kann, ob es das Richtige für einen ist.

Inhaltsangaben:

120 mg Orlistat, mikrokristalline Cellulose, Poly(O-carboxymethyl)stärke, Natriumsalz, Povidon, Natriumdodecylsulfat und Talkum.
Kapselhülle = Gelatine, Indigocarmin (E 132), Titandioxid (E 171) und Drucktinte (Drucktinte klingt ziemlich eklig)

Wechselwirkungen:

Hierzu steht nur allgemein im Beipackzettel, daß man die Einnahme mit seinem Arzt absprechen soll und daß man die Medikamente nicht zusammen mit Xenical einwerfen soll, bei einem gewissen Zeitabstand ist es aber kein Problem. Da Xenical verschreibungspflichtig ist, muß man mit seinem Arzt ja eh drüber reden. Ausdrücklich NICHT nehmen darf man Xenical bei chronischem Malabsorbtionssyndrom und Cholestase (Lebererkankung). Auch NICHT während der Schwangerschaft und Stillzeit, nicht einmal, wenn man gewissermaßen gerade dabei ist, schwanger zu werden.

Thema Pille: Damit verträgt sich Xenical eigentlich schon, solange man darauf achtet, daß man halt nicht zu übermäßigen Durchfall hat. Diese Info habe ich von meiner Ärztin. Ich nehme die Xenical Abends so zwischen 18 und 20 Uhr, meine Pille nehme ich dann so gegen 22 bis 22:30 Uhr.


Einnahme:

Man soll zu den fettigen Mahlzeiten 1 Kapsel schlucken, also 2-3 am Tag ... wer morgens wie ich gar nicht oder höchstens ein Brötchen mit Marmelade frühstückt, braucht auch keine Xenical einnehmen, da er ja kein Fett zu sich nimmt. So eine 84er-Packung würde also 4 Wochen halten, wenn man dreimal täglich eine Kapsel nimmt. Man kann die Kapsel ca. 30 Minuten vor dem Essen, während des Essens oder bis zu 1 Std. nach dem Essen einnehmen. Die Kapsel ist glatt und läßt sich ganz gut schlucken, sie schmeckt also nicht sonderlich auffällig. Ich habe mal probiert, eine Kapsel zu "teilen", in dem ich einfach die Kapsel geöffnet habe, die Hälfte des Inhalts so geschluckt habe und den Rest in der Kapsel gelassen, diese wieder geschlossen und dann später geschluckt habe. Es geht, ist nur recht krümelig bei der ersten Hälfte. Der rümelige Kügelchen-Inhalt schmeckt ziemlich neutral.

Wirkunsgweise:

Nach Einnahme der Xenical-Kapsel soll diese im Magen-Darm-Trakt die Fette aus dem Essen aufnehmen und binden und dann unverdaut ausscheiden. Da der Körper diese Fette nicht verdaut hat, machen diese gebundenen Fette den Körper auch nicht dick. Also ißt man etwas, das dann nur zu einem geringeren Teil auf die Hüften geht. Wenn man also die individuelle Tagesmenge an Kalorien zu sich nimmt und dabei Xenical benutzt, werden zwangsläufig von diesen Kalorien wieder welche ausgeschieden und man nimmt ab. Wenn man darüberhinaus auf Fette achtet, also sich gesund und fettbewußt ernährt und dazu vielleicht ein wenig Sport macht, sollte der Effekt noch größer sein.

Nebenwirkungen:

Es gibt 3 mir bekannte Nebenwirkungen: Erstens kann man Darmgrummeln und -geräusche bis hin zu Krämpfen haben, zweitens kann man Durchfall oder seltsamerweise auch Verstopfung bekommen und drittens scheidet man gewissermaßen die unverdauten Fette in Form eines übelriechenden gelblich-orangen Öles aus.

Darüber hinaus beobachten einige Leute auch eine Art Sättigungsgefühl. Es ist wohl eher eine Art Völlegefühl, weil man sich ein wenig aufgebläht vorkommt. Der Bauch fühlt sich rund und voll an, also braucht man nichts essen. Das beobachte ich besonders tagsüber ab dem Mittagessen bei der Arbeit. Ich esse so gegen 12:30 Uhr und nehme da meine Xenical ein. Ich habe dann meist erst wieder so gegen 19 Uhr Hunger.

Diese Nebenwirkungen sind abhängig von der Menge Fett in dem verspeisten Essen. Ißt man einen fetten Burger mit Pommes und Mayo, darf man sich über die Nebenwirkungen nicht wundern. Ißt man hingegen einen schönen Salat mit einem leichten Joghurtdressing, wird man kaum Nebenwirkungen haben.

Die Nebenwirkungen können bei jedem unterschiedlich sein ... manche Leute haben einfach nur dieses ölige Beiwerk beim Stuhlgang, andere schlagen sich mit Bauchkrämpfen rum, wieder andere habe alles auf einmal.

Unangenehm sind auch die "Xenical-Unfälle", wie ich sie nenne ... man kann Blähungen bekommen, die man gar nicht kontrollieren kann, muß dann plötzlich leicht pupsen (hört keiner) und hat dann eine eklige ölige Ausscheidung in der Unterwäsche. Äußerst unangenehm!

Einnahmedauer:

Laut Hersteller kann man Xenical problemlos bis zu 2 Jahren nehmen. Laut meiner ärztlichen Beratung in der Diätgruppe kann man Xenical 6 Monate nehmen ohne Vitaminmangel zu bekommen. Einige Vitamine benötigen nämlich Fett, um in den Körper zu gelangen. Nimmt Xenical nun das ganze Fett aus der Nahrung, können diese Vitamine nicht mehr aufgenommen werden. Da ein normaler Mensch aber einen gewissen Vorrat an Vitaminen gespeichert hat, kann er problemlos 6 Monate Xenical nehmen. Danach kann man Xenical auch weiterhin nehmen, sollte aber die Vitaminzufuhr mit zusätzlichen Präparaten gewährleisten.

Meine persönliche Erfahrung:

Xenical ist für mich keine eigenständige Diät, man kann also nicht ein paar Xenical einwerfen und nimmt dann gemütlich ab. So funktioniert das leider nicht. Xenical ist eher eine Diät-Einstieg-Hilfe, die bewirkt, daß man mehr auf die Fette im Essen achtet. Wenn man nämlich unter den Nebenwirkungen leidet, achtet man automatisch darauf, diese zu umgehen, indem man halt weniger Fett zu sich nimmt. Xenical vermiest einen also fettiges Essen. Ich selbst habe seit Mitte Januar gemütlich 5kg abgenommen. Bei der Menge, die ich abnehmen muß, ist das ein Witz. Ich sehe es aber realistisch: Ich habe mir nicht viel Mühe gegeben, auf Fett und meine Leckereien zu verzichten, also darf ich nicht viel mehr erwarten. Ich habe Eis, Pizza, Pasta, Schokolade und alles gegessen, was ich mag, und habe mich nur leicht eingeschränkt.

Wenn jemand also nach Weihnachten bis zum Sommer wieder in den alten Bikini passen will, kann er durchaus mit Xenical bequem abnehmen, ohne sich groß anzustrengen. Wenn jemand bei Essenseinladungen und Partys nicht auf die dort angebotenen Leckereien verzichten will, kann er auch sehr bequem Xenical nehmen. Man kann ja bis zu 1 Std. nach dem Essen noch die Xenical einnehmen. Man muß dabei nur planen, wann man ggf. auf Toilette kommt.

Die Schnelligkeit der Wirkung ist hier auch sehr unterschiedlich. Bei der ersten Einnahme mußte ich nach 15 Minuten flitzen, nun immer so nach 30-60 Minuten. Nehme ich beim Abendessen eine Xenical, muß ich manchmal erst am nächsten Morgen.

Fazit:

Xenical ist etwas für Faule, die wenig abnehmen wollen, dafür aber kaum auf etwas verzichten möchten.

Xenical ist etwas für figurbewußte Genießer, die hin und wieder reinhauen wollen, ohne am nächsten Tag einen Schock auf der Waage zu erleben.

Xenical ist etwas für Schwache, die viel abnehmen müssen und einen langen Weg vor sich haben. Hier hilft Xenical bei der Ernährungsumstellung. Ich zähle mich zu dieser Gruppe und bin froh, daß Xenical mich langsam zwingt, meine Ernährung auf Fettarmut umzustellen.

Ich habe schon mehrfach über 20kg in nur 6 Monaten abgenommen, diese danach aber in nur 3 Monaten wieder drauf gehabt. Ich halte daher das langsame Abnehmen mit Xenical genau richtig für mich. Ich denke, ich werde Xenical noch bis Jahresende nehmen und danach "alleine" weitermachen.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
mxyz1

mxyz1

27.05.2006 23:23

Sehr ausführlicher und informativer Bericht.Gruß Marko

ASD1974

ASD1974

13.04.2004 22:19

Hallo Dosenpfand, ich muß gestehen, ich hatte erst nicht gesehen, wo ich das noch nachträglich in meinen Bericht schreiben kann ... habe ich nun gefunden und nachgeholt. :-)

Dosenpfand

Dosenpfand

13.04.2004 10:51

Die Angaben solltest du in deinem Bericht ergänzen ;) Nicht jeder liest sich die Kommentare durch. Ich finde deinen Bericht schon sehr hilfreich. Nu kommt ein Aber zum Produkt: Vor mir liegen nun noch 35 kg zum abspecken. Ich merke, wie ich abnehme durch gesündere Ernährung. Ich halte gar nichts mehr von Diäten und von "Diäthilfen". Diäten sind nur eine Qual für den Körper. Was ganz wichtig ist, ist die Ernährung richtig umzustellen (hab ein paar leckere Rezepte hier bei Ciao geschrieben) und sich zu bewegen. Wenn noch einiges vor dir liegt, dann fang mit Spaziergängen an :) Bisher hab ich ohne Diät sogar mit Schokolade und Sahnetorte und ohne irgendwelche Mittelchen 10 kg abgenommen. Ich merk schon wie es mir anfängt besser zu gehen. Den Rest will ich nun auch noch schaffen. Dir wünsche ich noch ganz viel Erfolg ASD. Ich weiß ja nicht wie du dich momentan ernährst, wenn du ein paar Tipps von mir brauchst, meld dich einfach in meinem Gästebuch :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 18618 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. NRWsVitaminC
  2. mxyz1
  3. Eminencia
und weiteren 49 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.