Romanisme Partea I - Puya

Bilder der Ciao Community

Romanisme Partea I - Puya

> Detaillierte Produktbeschreibung

60% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Romanisme Partea I - Puya"

veröffentlicht 26.01.2015 | celles
Mitglied seit : 27.02.2011
Erfahrungsberichte : 2274
Vertrauende : 192
Über sich :
Gut
Pro auch einige einfallsreiche Lieder dabei
Kontra ich stehe nicht so auf Rap
sehr hilfreich
Cover-Design:
Klangqualität:
Langzeithörspaß:
Häufigkeit der Nutzung
Dieser Tonträger ist:

"Puya rappt über rumänische Politik auf rumänisch !"

Romanisme Partea I - Puya

Romanisme Partea I - Puya

Grüß Gott aus Wien !

Nachdem ich eigentlich Lieder aus Rumänien sehr gerne habe, habe ich mir die CD von Puya besorgt. Puya ist in Rumänien ein bekannter Rapper. Ich habe mir die CD ein bisschen vorher angehört, aber nur ansatzweise.

Viel ist auch bei den Schnuppersachen nicht zu hören. Ich habe diese CD gekauft, weil diese Lieder alle auf rumänisch gesungen oder gerappt werden und auch nur zeitweise englische Vokabel eingeworfen werden.

Diese CD gab es schon um die 14 Euro und es war mal wieder eine Sonderpressung von amazon.de. Das Cover ist schon das Gleiche wie beim Original, aber man sieht schon am schwarzen Rand.

Auf dem Cover ist Puya mit seinem Kopf und einer schwarzen Mütze zu sehen.


1 Intro 1:23

Da geht es schon sehr rappend mit einem Moskitosound im Hintergrund los. Das ist fast ein bisschen nervend.


2 Voocooderu' lu' George 0:18

Hier ist ein bisschen Voodoo Sound angesagt. Das Lies ist sehr kurz und es wird eigentlich nur mit einem Soundeffekt gespielt und die Stimme von Puya verzerrt.


3 Undeva-n Balkani (Somewhere in the Balkans) 4:13

Hier ist das Lied mit recht guter Musik unterlegt und diese zieht hin und her und es gibt auch so Sounds wie von einer Trompete. Auch wird das Lied in Etappen wie bei digitalen Aussetzern unterbrochen und im Refrain wird auch noch englisch mit eingebaut. Das Lied gefällt mir am besten auf der CD.


4 Aaaa!!! Nu vezi nimic (Aaaa!!! You don't see anything) 3:54

Hier ist die Musik schon sehr hell und fast galaktisch. Die Stimme von Puya ist sehr erregt und der AAA Schrei im Refrain, wo er sagt, dass der andere nichts sieht, ist schon bezeichnend und das Lied gefiel mir jetzt besser, als am Anfang.


5 Sus pe bar (Up on the bar) 3:42

Dieses Lied dürfte eine Cover Version sein und war ein bekannter Rap auf Englisch. Ich weiß leider nicht mehr den Titel mehr, aber ich denke es ist etwas von Eminem und auch hier bekommt Puya beim Rappen männliche Unterstützung


6 Luni.marti.miercuri (Monday, Tuesday, Wednesday) 4:43

Die Musik bei diesem Lied ist sehr dumpf und von vielen Bässen geprägt. Auch ist der Rap hier gar nicht so dominant und es gibt viele raplose Partien, dafür jault eine weibliche Stimme aus dem Hintergrund, während Puya die Wochentage vor- rapt.


7 Merita un Oscar (It deserves and Oscar) 3:33

Die Musik ist ziemlich wechselnd und hat keinen einheitlichen Rhythmus und wechselt auch in der Höhenlage. Das Gleiche gilt auch für das Rappen von Puya. Irgendwie komme ich mit diesen künstlerischen Freiheiten aber nicht ganz zurecht.


8 Imbracat la 4 ace (Well dressed) 4:06

Hier ist der Rap schon ziemlich schnell und er wird von allerlei möglichen und unmöglichen Lauten begleitet. Das Lied ist eine wilde Mischung aus Klängen, die zusammen einen recht aktiven und up-tempo Rap ergeben.


9. Ohh, nu (Ohh no) 3:16

Hier denkt man auch beim Hören eher an einen typischen amerikanischen Rap mit vielen Hupgeräuschen und verzerrten Stimmen. Auch mischt sich im Refrain noch eine andere männliche Stimme ein.


10 Ce bine e sa fii peste (How good is to be a fish) 3:28

Das Lied, dass es gut ist ein Fisch zu sein, ist sehr von Klatschen und eher von Brummen begleitet, während zwei Männer dahinrappen. Mir ist der Song schon ein Stück zu minimalistisch und ich höre diesen nur selten.


11 Pustoaica (The kid) 2:49

Hier übernimmt das weibliche Geschlecht die Führung und die Männer sind hier im Nebenteil zu hören. Die Musik ist sehr einfach gestrickt und hat auch wieder Klatscheffekte integriert. Auch dieser Rap ist nicht ganz mein Fall.


12 N-am banii de la tata (I don't have money from my father) 2:54

Hier wieder ein echter Rap, der auch wieder sehr bassige Elemente in sich hat und auch etwas unangenehme tiefe Töne. Das Lied kann man mit der Zeit mögen, wenn man nicht alle Lieder nacheinander hört.


13 Yeu, yeu, yeu 3:40

Hier klimpert die Kasse und auch die Töne sind tief. Puya singt von Nicolae und Elena Ceausescu und macht einen Rückblick in die düsteren Zeiten Rumäniens.


F A Z I T

Die Songtexte haben schon tiefsinnige und gesellschaftskritische Texte. Hierzu muss man aber schon alles verstehen und auch den Stil der CD sowie schon sehr Rap mögen, um an der CD viel Gefallen zu finden. Ich habe mich leider nie mit ihr anfreunden können und würde diese CD sicher nicht nochmals kaufen.

Danke fürs Lesen

Celles


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1123 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Rjoel veröffentlicht 14.04.2016
    Schön
  • masterlanguages veröffentlicht 13.02.2015
    cool
  • Queen500 veröffentlicht 11.02.2015
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Romanisme Partea I - Puya

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Atomic Keyword: Hip Hop / Rap

Atomic Veröffentlichungsdatum Jahr: 2011

EAN: 0885686064153

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 23/02/2014