Erfahrungsbericht über "Ryanair"

veröffentlicht 15.09.2001 | Schwarzwaldelch
Mitglied seit : 20.10.2000
Erfahrungsberichte : 48
Vertrauende : 2
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Preis, Geschwindigkeits
Kontra Bezahlmöglichkeiten, Zustand einzelner Flugzeuge
sehr hilfreich

"Zum ersten, zum zweiten - NOCHMAL"

Tja, da stand ich. Etwas mulmig war mir ja schon zumute, als ich das erste Mal ein Flugzeug betrat. Zumal es dann noch die Billigfluglinie Ryanair war.

Begonnen hat das Abenteuer mit dem Entschluß, endlich wieder nach Irland zu fahren. Eigentlich wollte ich mit Eurolines hinfahren, aber dieses Jahr gab es keine Direktverbindungen und von Deutschland aus Busse im Ausland zu reservieren war am Schalter nicht möglich. Die Bahn nahm mit Ermäßigung (Twen Ticket Wochenendticket bis Aachen) inklusive Fähre für hin und zurück fast 800,- DM (das muss man sich überlegen).

Meine Tante gab mir dann den Tip, ich solle mal bei Ryanair auf der Homepage nachschauen, die würden Direktflüge nach Shannon, also in die Urlaubsregion anbieten. Und siehe da, für ca. € 170,- hab ich dann noch einen Flug hin und zurück bekommen, inklusive Steuern und Gebühren. Aber es gab ein Problem: Bezahlung mit Kreditkarte(EUROCARD/MASTERCARD/VISA/VISA ELECTRON), und die hat nicht jeder im Haus, jedoch kann man das Problem lösen, indem man jemanden mit Kreditkarte kennt. Hier wäre eine Bezahlungsmöglichkeit mit EC-Karte oder Überweisung wünschenswert. (MITTLERWEILE PER 0190er Hotline möglich, aber teuer) Dann wird die Buchungsbestättigung ausgedruckt und man kann zum Flughafen fahren.

Tja, da stand ich nun (zum Glück nicht ganz allein sondern mit meiner Urlaubsbegleitung) und stieg ein. Der Chek-In ging glatt, zwei Stunden vor Abflug öffnen die Schalter in Hahn. Wenn man mit dem Auto kommt fährt man auf der A61 bis Rheinböllen und dann über die Bundesstraße bis zum Flughafen, kann man eigentlich nicht verfehlen. Das Gebäude bzw. der Flughafen hat den Vorteil, dass man sich nicht verlaufen kann, jeder Wal*Mart um die Ecke ist größer, das Personal ist freundlich.

In den Flieger ist man dann relativ zügig gekommen, Familien mit Kindern durften zuerst einsteigen, Kinder dürfen nicht an Notausgängen sitzen! Die Maschiene machte einen leicht schmutzigen Eindruck, aus manchen Polstern quillte leicht der Schaumstoff hervor (oh Gott, mein erster Flug). Die Stewardessen waren freundlich, die Security-Information war allerdings nur auf Englisch. Dann startete die Maschiene, sie hob ab, ganz sanft, viel sanfter als ich es mir vorgestellt hatte. Relativ zügig wurde dann mit dem Getränkeverkauf begonnen. Und dann nuschelte der Pilot etwas in die Lautsprecher, die aber nicht gut waren und so konnte man nicht verstehen wie das Wetter in Shannon sei. Auch die Landung war sanft, und so stiegen wir aus. Nachdem wir die MKS-Matte überquert hatten konnte man dann auf das Gepäck warten, zuerst wurde noch ein anderer Flug abgefertigt, jedoch wurden die anderen Gepäckbänder nicht genutzt, vielleicht hätte man dort auch den nächsten Flug abfertigen können???

Der Flughafen Shannon ist mit Bus Eireann gut ans Busnetz Irlands angeschlossen, die Einzelfahrkarte nach Limerick kostet IR£4,70. Vor dem Rückflug hatte ich etwas mehr Zeit den Flughafen anzuschauen. Das Gebäude sieht von außen dem Irischen EXPO-Pavilion sehr ähnlich. Die Abflughalle ist modern ausgestattet, alles sehr übersichtlich, eine nette Cafeteria, die IKEA-Ambiente versprüht und ein rießiger Duty-Free-Shop.

Der Rückflug war dann noch schöner, man hat eine Bordkarte bekommen (freie Platzwahl, aber was zum ins Urlaubsalbum einkleben). Die Maschiene für den Rückflug war deutlich gepflegter, das Personal war das selbe. Und nach zwei diesmal noch angenehmeren Flugstunden waren wir wieder in Hahn.

Zur Rückfahrt nutzten wir für DM 20,- den Charterbus, der uns dann in 1 3/4 Stunden direkt vor den Hauptbahnhof brachte.

*****************************************************
DAS UPDATE - London für €38,-
Tja, knapp ein dreiviertel Jahr nach meinem Tripp nach Shannon kamen wir in unserem English-LK auf die Idee einen Kurztripp in die Englische Metropole London zu machen, zu unserer Überraschung sogar zum Thronjubiläum unserer aller Lizbeth. Naja, auf jeden Fall schauten wir im Internet nach und siehe da, Ryanair bot den günstigsten Flug mal wieder an: Hahn-Stansted für €38,- incl. Steuern, da überlegt man nicht zweimal. Der Flug ging montags abends um 11 und der Rückflug am Donnerstag morgen um dreiviertel acht. Durch die neuen Flugziele war Ryanair ein wenig überlastet, zusätzliuch galten sonderbedingungen für die Flüge über London im Zeitraum des Jubiläums, so dass wir immerhin 50 min Verspätung hatten. Tja, dadurch verpassten wir den letzten Shuttle-Train, so dass wir den Bus nehmen mussten, immerhin 2h Busfahrt für GB£8,00. Tja, ansonsten ließe sich noch sagen: wie immer hat alles geklappt, der Flughafen Stansted ist ein total übersichtlicher Flughafen, hell, freundlich, so wie man es sich wünscht, und in Hahn waren wir dann wieder pünktlich zurück.
RYANAIR - IMMER WIEDER GERN
*****************************************************

Die Facts:

>> Ticketversorgung übers Internet oder 0190er Hotline
>> Bezahlung nur mit Kreditkarte (kostet €5,- Bearbeitungsgebühr) oder per Bankeinzug über eine teure 0190er Hotline
>> Preise deutlich günstiger (Aer Lingus verlangt um die € 310,- für die Strecke Frankfurt-Shannon, Buzz (als nächstgünstige Airline) verlangt für Frankfurt-London jeweils €59,- pro Strecke)
>> Keine Tickets, nur Bestätigungscode
>> keine Ticketrückgabemöglichkeit
>> Anreise zum Flughafen Hahn mit Auto (A61 + Bundesstraße) oder Charterbus ab Frankfurt Hbf oder Flughafen Terminal A (Kostenpunkt DM 20,- (ca €10,-) für einfache Strecke)
>> kleiner, aber feiner Flughafen Hahn
>> Maschienen unterschiedlich gepflegt, allerdings ist die Sicherheit immer gewährleistet.
>> Für Service an Bord muss man Zahlen. (in € und GB£)
>> Butterweicher Starts und Landungen

Weiter Informationen zu Ryanair:
vom Flughafen Hahn werden London Steansted, Glasgow und Shannon angesteuert - außerdem auch noch Mailand, Montpellier, Pisa, Bournemouth, Perpignan,
Pescara und Oslo Torp, demnächst auf Forli, Rom, Girona(Barcelona)und Stockholm. Aus Lübeck und Friedrichshafen erreicht man nur London Steansted. Für den Süddeutschen Raum sind Salzburg und Strasbourg als Abflugsort sicherlich auch interessant. Die Maschienen sind vom Typ Boing 737-300 und sind gebraucht aus Holland erworben worden.
Mittlerweile hat Ryanair auch 100 neue Boing 737-800 erworben. Gewartet werden die Maschienen anscheinend bei der Lufthansa.

Aufpassen: manchmal gibt es Aktionen den Flug für €0,01 + Steuern , zur Zeit von Strasbourg nach London.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2465 mal gelesen und wie folgt bewertet:
96% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • pepilino veröffentlicht 03.08.2006
    Ein sehr hilfreicher Bericht für mich als Erstinformation. Denn ich bin noch nie geflogen. Klasse! LG pepilino
  • millerntor veröffentlicht 06.03.2002
    Das mit der Kreditkarte ist aber wirklich blöd - in Deutschland doch kaum gebräuchlich.Gibt`s da keine andere Möglichkeit Tickets zu bestellen??
  • DessiTramp veröffentlicht 04.03.2002
    Moin moin! Guter Bericht, Schwarzwaldelch-Andy! ;-) Und, what's up? Alles fit bei dir? Also mit Ryanair bin ich noch nie geflogen - was für ein Jammer! Bye bye
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Ryanair"

Produktdaten : Ryanair

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 24/11/1999