Samsung ML 1610

Bilder der Ciao Community

Samsung ML 1610

Der Samsung Schwarzweiß-Laserdrucker ML-1610 bietet komfortablen Desktop-Druck mit hochwertigen, professionellen Druckergebnissen zu wirtschaftlichen ...

> Detaillierte Produktbeschreibung

92% positiv

11 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Samsung ML 1610"

veröffentlicht 09.10.2011 | aprilkind
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 55
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro siehe Bericht
Kontra s Bericht
sehr hilfreich
Druckqualität
Geschwindigkeit
Benutzerfreundlichkeit
Betriebskosten
Installation

"ein bisschen Nostalgie..."

Hallo,

ich möchte hier über den Drucker berichten, den wir 2006 für den damals gemeinsamen Haushalt mit meinem damaligen Freund erwarben.

+++ Wie kamen wir an den Drucker +++

Der Samsung Drucker stieß im September zu unserer Elektronikfamilie in unserem Haushalt. Als Studenten hatten wir immer etwas auszudrucken, seinen es Skripts oder Begleitzettel zu Referaten die wir halten musste, da war ein eigener Drucker unumgänglich, schließlich wollten wir weder im Copy Shop einziehen noch deren Lebensunterhalt darstellen.

+++ Kriterien für unseren Drucker +++

Wichtig war uns:
- Schnelligkeit (so ein Skript kann ganz schön viele Seiten haben)
- nicht billig, aber günstig sollte er sein (eben gute Qualität zum kleinen Preis)
- günstiger Unterhalt (nicht, dass wir uns nachher dumm und dämlich zahlen an neuen Patronen)

Nicht wichtig war hingegen:
- Farbe (schwarz-weiß reichte uns vollkommen, dazu kommt, dass s/w einfach deutlich günstiger ist)

Außerdem möchte ich hier noch kurz auf die Vor- und Nachteile von Laserdruckern und Tintenstrahldruckern eingehen:

~*~ Laserdrucker ~*~

Vorteile:
- gegen UV-Licht und Feuchtigkeit resistente Ausdrucke
- Wartungsarmut
- präziserer Druck - wenn man sich die Zeit nimmt und mal mit der Lupe vergleicht
- niedrige Unterhaltskosten

Nachteile:
- Die Druckqualität bei Fotos lässt zu wünschen übrig - unserer kann ja aber eh nur s/w und wir brauchen ihn auch nicht für Fotoausdrucke
- beim Drucken wird Feinstaub frei

~*~ Tintenstrahldrucker ~*~

Vorteile:
- einfacher Aufbau = niedrige Herstellungskosten
- tolle Farbspektren - natürlich nur bei Farbdruckern interessant
- kein Feinstaub

Nachteile:
- hohe Unterhaltskosten
- eher Wartungsintensiver - Düsen trocknen schneller ein

Nachdem wir diese Punkte nun geklärt hatten, fiel unsere Wahl auf einen Laserdrucker und so machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Gerät.

+++ Unser neuer Drucker / Preis / Lieferung +++

Unsere Wahl viel auf den Samsung ML 1610, damals hat er bei Amazon etwa 75 Euro gekostet. Amazon lieferte gewohnt schnell nach bereits 4 Tagen (musste ja nach Österreich). Heute kostet das Modell nur noch knapp 60 Euro bei Amazon - jedenfalls sagt Dooyoo das, klickt man aber auf das Angebot wird man zu Tonerpatronen weitergeleitet. Ich habe den Drucker auch sonst nirgends finden können - leider.

+++ Der Hersteller: Samsung +++

Im Internet:
www.samsung.de

Anschrift:
Samsung Electronics GmbH
Am Kronberger Hang 6
65824 Schwalbach/Taunus

Der Hauptsitz der Firma ist in Seoul

+++ Technische Daten +++

Schnelligkeit: 16 Seiten / Minute (nach dem Test - Ausdrucken von 50 Seiten Skript - können wir dies bestätigen)
Auflösung: 600 x 600 dpi (dots per inch) - sehr gut also
Anschluss: USB, für alte Druckeranschlüsse ist er nicht mehr geeignet, hier bräuchte man einen Konverter, der das LPT-Signal in ein USB-Signal umwandelt
Aufwärmen: Druck der 1. Seite erfolgt nach < 10 Sek.
Speicherkapazität: 2 MB
Prozessor: Samsung SPGPm 150 MHz
Schnittstellen: USB 1.1 (kompatibel mit 2.0)
Kompatibilität: Win 98 / Me / 2000 / XP, verschiedene Linux-Versionen
Papierzufuhr: 150 Blatt
Papierausgabe: 50 Blatt (top-down)
unterstützte Formate: von 76 x 127 mm (BxL) bis 216 x 356 mm (BxL)
bedruckbare Materialien: Normalpapier, Briefumschläge, Etiketten, Folien, Postkarten

Maße: (BxTxH) 35,8 x 29,9 x 21,7 cm
Gewicht: 5,5 kg

es gibt Sparfunktionen für: Toner, Papier, Energie und Zeit
Strom: im Sleep-Modus: 0 dB (A), im Stand-by-Modus: < 35 dB (A), im Betrieb: < 50 dB (A)

+++ Inbetriebnahme und Erfahrung +++

~*~ Installation ~*~

Die Installation ist denkbar einfach gewesen über Autoplay (nach Einlegen der CD lief das Installationsprogramm von selbst ab), ich lasse das einfach komplett durchlaufen, für alles andere besitze ich nicht genug know-how. Dann immer nur "Weiter" klicken bis schließlich "Fertigstellen" erscheint. Schnell auch noch dadrauf geklickt und schon ist alles getan, der Drucker ist installiert. Bei uns lief der Drucker als Netzwerkdrucker, damit sowohl mein Freund als auch ich immer auf das Gerät zugreifen konnten ohne Laptop, Drucker oder Kabel bewegen oder umstecken zu müssen. Hier gab es nie Probleme!

~*~ Patronenwechsel ~*~

Druckerpatronen sind sehr teuer, wir nur arme Studenten, daher stellte uns der erste Patronenwechsel vor eine Herausforderung:

Eine Originalpatrone kam nicht infrage, also los zu Ebay (im übertragenden Sinne natürlich, wir bewegten uns ja nicht irgendwohin sondern nur im Internet...)

Dort fanden wir Nachfüll-Patronen zum unschlagbaren Preis von 5,90 Euro + 9,90 Euro Versand. Zwar war ich noch etwas skeptisch, mein damaliger Freund aber um so enthusiastischer und überzeugt davon, dass man ja für knapp 16 Euro auch das Risiko eingehen könne, dass es nicht perfekt passt. Schließlich zahlt man ja für eine Original-Patrone schon fast soviel wie für den Drucker selbst. Da musste ich ihm Recht geben und willigte in den Kauf ein.
Als das Paket eine Woche später eintrudelte war ich doch etwas erstaunt. Und meine Skeptik baute sich erneut auf:

Es handelte sich nicht um eine Patrone, wie man sie eben kennt, sondern um eine Flasche die ein schwarzes Pulver enthielt!

Das konnte nicht gut sein...
Das Pulver sollte nun in die alte, leere Patrone eingefüllt werden und zwar folgendermaßen: Mit Mundschutz, Handschuhen und Trichter (wurde alles mitgeliefert, auch eine tolle Beschreibung). Ich bestand auf die korrekte Durchführung, schließlich ist das Pulver toxisch und das wollte ich auf gar keinen Fall im Zimmer verteilt haben.
Laut Beschreibung ist wie folgt vorzugehen:

1. Mundschutz aufsetzen, Handschuhe anziehen.

2. Mit der Hand wird aus dem Papierschacht ein großer Griff gezogen.

3. Das, was ihr jetzt in der Hand haltet ist die Patrone. An ihrer Seite hat diese einen kleinen Deckel der nun zu öffnen ist.

4. Nun kann der kleine mitgelieferte Trichter in das Loch gesteckt werden und das Pulver *vorsichtig* und *langsam* hineingeschüttet werden. Am besten, man macht das zu zweit, denn die Patrone sollte gut fixiert sein. Leider gab es nur einen Mundschutz und nur ein paar Handschuhe... Ich griff dann auf Gummihandschuhe mit denen ich sonst spüle zurück und band mir ein Küchentuch vor Nase und Mund. Ganz ohne dass was daneben ging klappte es leider trotzdem nicht, es war dann aber auch schnell aufgesaugt, alles einmal gründlich gewischt und wir schweißgebadet...

~*~ Garantie ~*~

Die Garantie beträgt - wie in Deutschland für elektronische Geräte üblich - 2 Jahre. Gebraucht haben wir die nicht, der Drucker läuft und läuft und läuft... oder besser gesagt: er druckt und druckt und druckt... (mittlerweile habe ich mich von Drucker und Freund getrennt, letzter Stand ist aber, dass er immer noch tut (2011) ;)...)

~*~ Gibt es denn auch negatives zu berichten? ~*~

Ja, das gibt es in der Tat, wobei ich gleich betonen möchte, dass es aber Kleinigkeiten sind:

Das Papier kommt bisweilen etwas wellig aus dem Drucker, das ist aber nicht extrem, scheint irgendwas mit dem Papiereinzug zu tun gehabt zu haben, wir haben nicht herausfinden können warum das passiert.

Wenn der Drucker heißläuft - was bei Dauerbetrieb und nach ca. 250 Seiten der Fall ist - streikt die Papierzufuhr. Dann werden mehrere Papiere auf einmal eingezogen oder es legt sich eins quer - Papierstau ist dann die Folge.
Das ganze lässt sich natürlich prima verhindern indem man einfach in Etappen ausdruckt, das habe ich dann auch immer gemacht. Zudem hatte ich doch eher selten Dokumente mit über 200 Seiten, daher war es kein ständiges Problem.
Geärgert hat sich da eher mein Ex der dann immer den Überblick verlor, was jetzt noch gedruckt werden musste und meist auch bis zum Schluss mit dem Drucken wartete, dann konnte er nicht mehr Etappenweise drucken, weil er in Zeitnot war und er hatte öfter Dokumente mit bis zu 500 Seiten. Seither ist mein Vokabular an Flüchen und Schimpfwörtern enorm gestiegen...

+++ FAZIT +++

Wir waren mit dem Kauf unseres Druckers sehr zufrieden, vor allem auch mit dem Preis-Leistungs-Verhältniss, denn das war top! Für kleines Budget war es ein absolutes Schnäppchen - lediglich bei der Patronennachfüllung würde ich nicht mehr auf das Pulver zurückgreifen, hier täte es auch eine no-name Patrone die 20 Euro kostet, dafür aber nicht so eine Sauerei macht und zudem nicht so gesundheitsschädlich ist.

Wie gesagt besteht die Beziehung nicht mehr, der Drucker ist ein Scheidungsdrucker geworden und blieb bei meinem Ex. Soweit ich weiß lebt er dort aber glücklich und zufrieden.

So, nachdem ich nun über 2 Stunden an diesem Bericht gesessen habe geht es mir wie meinem Profilbild, ich bin erledigt... Ich hoffe, dass ich euch helfen konnte eine Entscheidung zu treffen und freue mich über:
- Lesungen
- Bewertungen
- Kommentare

Vielen Dank.

Foto kann ich leider keins mehr machen, den Drucker hat ja jetzt mein Ex... Sorry!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 579 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Volker111 veröffentlicht 09.10.2011
    Günstiger Preis ;-)
  • Jenna87w veröffentlicht 09.10.2011
    BH
  • BefamousV veröffentlicht 09.10.2011
    Sehr gut :)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Samsung ML 1610"

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Samsung ML 1610

Produktbeschreibung des Herstellers

Der Samsung Schwarzweiß-Laserdrucker ML-1610 bietet komfortablen Desktop-Druck mit hochwertigen, professionellen Druckergebnissen zu wirtschaftlichen Kosten. Mit seiner kompakten Größe und seinem attraktiven, modernen Design ist der ergonomische Samsung ML-1610 die perfekte Lösung für jedes moderne Büro oder Zuhause.

Haupteigenschaften

Produktbeschreibung: Samsung ML-1610 - Drucker - monochrom - Laser

Druckertyp: Arbeitsplatzdrucker - Laser - monochrom

Formfaktor: Desktop-Gerät

Gewicht: 5.5 kg

Mediengrößenklasse: A4

Max. Mediengröße: A4 (210 x 297 mm)

Max. Mediengröße (angepasst): 216 mm x 356 mm

Druckgeschwindigkeit: Bis zu 16 Seiten/Min. - s/w - A4 (210 x 297 mm) ¦ Bis zu 17 Seiten/Min. - s/w - ANSI A (Letter) (216 x 279 mm)

Max. Auflösung (S/W): 600 dpi

Schnittstelle: USB

Prozessor: SPGPm 150 MHz

RAM Installiert (Max.): 2 MB (2 MB)

Druckersprache: SPL (Samsung Printer Language)

Medientyp: Briefumschläge, Transparentfolien, Etiketten, Normalpapier, Banner

Gesamte Medienkapazität: 150 Blätter

Monatliche Kapazität (max.): 5000 Seiten

Stromversorgung: Wechselstrom 230 V

Systemanforderungen: Microsoft Windows 98/ME/2000/XP

Microsoft Zertifizierung: Certified for Windows Vista

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 35.8 cm x 29.9 cm x 21.7 cm

Hersteller: Samsung

EAN: 8808979548590

Allgemein

MPN: ML-1610/SEE

Druckertyp: Arbeitsplatzdrucker - Laser - monochrom

Formfaktor: Desktop-Gerät

Drucker

Druckgeschwindigkeit: Bis zu 16 Seiten/Min. - s/w - A4 (210 x 297 mm) ¦ Bis zu 17 Seiten/Min. - s/w - ANSI A (Letter) (216 x 279 mm)

Anschlusstechnik: Verkabelt

Schnittstelle: USB

Max. Auflösung (S/W): 600 dpi

Druckersprache: SPL (Samsung Printer Language)

Prozessor

Prozessor: SPGPm 150 MHz

RAM

RAM Installiert (Max.): 2 MB / 2 MB (Max)

Medienhandhabung

Medientyp: Briefumschläge, Transparentfolien, Etiketten, Normalpapier, Banner

Mediengrößenklasse: A4

Max. Mediengröße: A4 (210 x 297 mm)

Max. Mediengröße (angepasst): 216 mm x 356 mm

Mediengrößen: Legal (216 x 356 mm), 76 x 127 mm

Größe der Briefumschläge: US No 10 (104.7 x 241.3 mm), International DL (110 x 220 mm), International C6 (114 x 162 mm), International C5 (162 x 229 mm), Monarch (98.4 x 190.5 mm)

Karten- / Etikettengröße: A4 (210 x 297 mm), ANSI A (Letter) (216 x 279 mm), 101.6 x 152.4 mm

Mediengewicht: 60 g/m² - 163 g/m²

Gesamte Medienkapazität: 150 Blätter

Vorlageneinzug für Medien: 1 x automatisch - 150 Blätter - A4 (210 x 297 mm) Gewicht: 60 g/m² - 90 g/m²

Kapazität

Monatliche Kapazität (max.): 5000 Seiten

Erweiterung / Konnektivität

Verbindungen: 1 x USB - 4 pin USB Type B

Verschiedenes

Enthaltene Verbrauchsmaterialien: 1 x Tonerkassette - bis zu 2000 Seiten &brvbar; 1 x Transferriemen - bis zu 50000 Seiten &brvbar; 1 x Fuser - bis zu 50000 Seiten &brvbar; 1 x Pickup-Rolle - bis zu 50000 Seiten

Certified for Windows Vista: Das "Certified for Windows Vista"-Logo ist eine Kompatibilitätskennzeichnung für Anwendungen und Geräte, die für Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und verbesserte Sicherheit einem strengen Testprogramm unterzogen wurden.

Stromversorgung

Stromversorgungsgerät: Stromversorgung - intern

Erforderliche Netzspannung: Wechselstrom 230 V

Nötige Frequenz: 50/60 Hz

Leistungsaufnahme im Betrieb: 300 Watt

Leistungsaufnahme im Standby/Ruhezustand: 6 Watt

Software / Systemanforderungen

Erforderliches Betriebssystem: Microsoft Windows 98/ME/2000/XP

Details der Systemanforderungen: Windows 98/2000/ME - Pentium II - 400 MHz - RAM 64 MB - HD 300 MB ¦ Windows XP - Pentium III - 933 MHz - RAM 128 MB - HD 1 GB ¦ Linux - Pentium 4 RAM 256 MB

Umweltschutzstandards

ENERGY STAR: Ja

Umgebungsbedingungen

Min Betriebstemperatur: 0 °C

Max. Betriebstemperatur: 32 °C

Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 20 - 80%

Schallemission (Standby): 35 dBA

Schallemission (Betrieb): 50 dBA

Abmessungen und Gewicht

Breite: 35.8 cm

Tiefe: 29.9 cm

Höhe: 21.7 cm

Gewicht: 5.5 kg

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 24/01/2007