Erfahrungsbericht über

Samsung UE46D7090

Gesamtbewertung (5): Gesamtbewertung Samsung UE46D7090

2 Angebote von EUR 44,99 bis EUR 1.229,00  

Alle Samsung UE46D7090 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Tolles Design, Bildmängel, unbrauchbare Aufnahmefunktion

2  04.08.2012

Pro:
Design

Kontra:
unbrauchbare Aufnahmefunktion, umständliche Bedienung, Bildmängel, häßlicher Standfuß, häßliche FB

Empfehlenswert: Nein  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Bildqualität

Klang

Bedienung

Ausstattung

mehr


Tom_S

Über sich:

Mitglied seit:04.05.2000

Erfahrungsberichte:8

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 22 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Design


Der Fernseher sieht wirklich schick aus, fast randlos (nur ca. 11 mm Rand an den Bildseiten), extrem dünnes Gehäuse.

Nur dieser Fuss! Sieht aus, als hätte man ihn von einem Sessel aus den siebziger Jahren abgeschraubt - in meinen Augen völlig missraten!

Bild


Es handelt sich um einen LCD-Bildschirm mit (leider nur) Edge-LEDs als Lichtquelle.

Auf den ersten Blick ist der Bildeindruck fantastisch. HD-Quellen kommen gestochen scharf und auch hochskaliertes SD-Material wird gut dargestellt. In den Grundeinstellungen ist das Bild etwas zu schreiend bunt und mit übermässigem Kontrast, aber das kann man ja selbst einstellen.

Von der Seite sollte man aber besser nicht auf den Schirm schauen. Auch der Samsung zeigt ein typisches Verhalten für LCD-Bildschirme: schon bei geringfügig schrägen Blickwinkeln nimmt der Kontrast rapide ab (dunkle Bildteile werden deutlich heller = grauer) und die Farbintensität geht merklich zurück.
Wie alle LCD-Fernseher kann er kein vernünftiges, richtig dunkles Schwarz darstellen. Bei normaler Raumhelligkeit fällt dies nur wenig auf, aber in abgedunkelten Räumen stört dieses Dunkelgrau anstelle von Schwarz schon sehr. Wenn dieser Fernseher ein komplett schwarzes Bild anzeigt (Abspann eines Filmes an der passenden Stelle angehalten), kann man damit fast ein komplettes Wohnzimmer ausleuchten - zumindest ist es dann ohne weitere Lichtquellen noch hell genug um sich zu orientieren. Was noch mehr nervt sind deutlich sichtbare Lichteinbrüche an den Ecken. Überhaupt ist die Hintergrundausleuchtung mit Edge-LEDs nur sehr schwer gleichmäßig hinzubekommen. Auch Samsung hat sich diesbezüglich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Bei diesem Fernseher sitzen die LEDs nur an den Schmalseiten. Interessanterweise ist das Bild am linken und rechten Rand (da wo die LEDs sind) etwas dunkler, während es am oberen und unteren Rand einen deutlich helleren Streifen aufweisst. Im Gegensatz zu einem Gerät mit vollflächiger LED-Beleuchtung (LEDs auf der ganzen Fläche hinter dem gesamten Display angeordnet) ist natürlich auch kein richtiges local Dimming (lokale Änderung der Stärke der Hintergrundbeleuchtung in Abhängigkeit vom Bildinhalt zur Kontraststeigerung und damit zur Erzielung eines besseren Schwarzwertes) möglich. Jeder gute Röhrenmonitor konnte ein viel besseres Schwarz zustande bringen. Diesbezüglich ist die LCD-Technik noch lange nicht ausgereift, wenngleich ich bezweifle, daß sie das jemals sein wird. Wahrscheinlich wird die LCD-Technik dann doch früher oder später durch andere Techniken, wie z.B. OLED abgelöst werden.

3D funktioniert mit der mitgelieferten Shutterbrille gut, aber es gibt ja leider kaum 3D Material.

Ton


Ziemlich erbärmlich. Da man in einem derartig dünnen Gehäuse nunmal keine brauchbaren Lautsprecher unterbringen kann, ist der Klang entsprechend sehr dünn (keine Bässe, ziemlich schrill bei höheren Lautstärken). Wer sich diesen Fernseher kauft, sollte unbedingt auch noch eine Surround-Anlage für einen guten Ton mit einplanen.

Bedienung


Sehr umständlich. Um z.B. nur mal die Helligkeit zu verändern muß man sich erst in die Untiefen eines Menüs hangeln.

Positiv: es gibt zahlreiche, sehr weit reichende Bildeinstellungsmöglichkeiten.

Die mitgelieferte Fernbedienung macht einen billigen, altmodischen Eindruck. Sie passt vom Design her so ganz und gar nicht zum Fernseher. Für einen absolut unverschämten Preis (mehr als 200 EUR!!!) kann man sich zusätzlich eine "intelligente" Fernbedienung im Design eines Smartphones mit (viel zu kleinem) Touchscreen kaufen. Abgesehen davon, daß man bei diesem Teil ständig am Scrollen oder Blättern ist (die Taste zum Aufruf des Menüs ist z.B. auf einem anderen Abschnitt als das Cursorkreuz zum Navigieren im Menü), hat es noch den Nachteil, daß es etwas alle 3 bis 4 Tage aufgeladen werden muß.

Die Senderverwaltung ist eine einzige Katastrophe:
Neulich haben sich z.B. die Namen einiger Digitalprogramme geändert, z.B. Eins-Extra => Tagesschau24, iMusic1 => iM1, Duna II => Duna World. Mein zig Jahre alter Topfield-Festplattenreceiver hat dies automatisch erkannt und die Senderliste entsprechend angepasst. Mein fast neuer Samsung-Fernseher ist dazu nicht in der Lage. Nun gut, mache ich es halt selber. Nur wie? Irgendwie hat Samsung anscheinend tatsächlich so etwas Elementares wie eine Umbenennfunktion für gespeicherte Sender vergessen! Selbst das von Samsung angebotene Tool zum etwas bequemeren Bearbeiten der Senderliste am PC (Samsung Channel List Editor, von der Bedienung her immer noch ziemlich umständlich) erlaubt keine Umbenennung. Wie bekomme ich die Sendernamen jetzt also aktualisiert? Der Samsung-Support hat doch tatsächlich vorgeschlagen, einen komplett neuen Sendersuchlauf plus anschließendem stundenlangen Neusortieren vorzunehmen!

Ich habe dann einen manuellen Suchlauf nur für die betroffenen Transponder (nur jeweils eine Frequenz) gemacht, aber auch dabei verhält sich der Fernseher ausgesprochen merkwürdig: Alle Sender des betreffenden Transponders werden am Ende der Senderliste hinzugefügt (neue wie auch alte!), und dabei werden (völlig sinnloserweise) schon vorhandene Sender an der ursprünglichen Position in der Senderliste gelöscht! Wer designt so einen totalen Unfug? Wird bei Samsung nicht nachgedacht bevor man etwas entwirft? Und wird so was nicht getestet? Warum gibt es keinen "intelligenten" Suchlauf, bei dem vorhandene Sender aktualisiert werden (Namensänderung etc.) und neue Sender am Ende hinzugefügt werden (sowas können andere doch schon seit Jahren)?

PS: Die Funktion um Sender zu verschieben, findet sich merkwürdigerweise nicht im normalen (Setup)-Menü oder irgendwo in der Nähe der Programmliste, nein, sie versteckt sich zwischen den Dutzenden von Icons im "Smart"-Screen.

Ich kann nur empfehlen, die Senderliste auf einen USB-Stick zu exportieren und dann dass Sortieren am PC vorzunehmen. Achtung - dabei gibt es anscheinend noch einen echt seltsamen Fehler in der Samsung-Firmware: wenn man die Senderliste direkt nach einem Scan exportiert, kann das Samsung-PC-Programm sie nicht lesen (Meldung "ungültiges Format"). Man muß nach einem Scan den Fernseher erst einmal aus- und wieder einschalten bevor man die Senderliste exportiert!

Aufnahmefunktion


Man kann einen USB-Festplatte an den Fernseher anschließen, was ansich eine tolle Idee ist, nur ist diese Funktion von Samsung leider ziemlich dilettantisch umgesetzt wurden.

Ich habe vor einiger Zeit eine 750 GByte 2,5" Festplatte an meinen Fernseher angeschlossen und eine ganze Reihe von Sendungen aufgenommen. Vor wenigen Tagen gab es plötzlich beim Versuch irgendeine dieser Aufnahmen abzuspielen eine sehr sehr seltsame Fehlermeldung bezüglich fehlender Rechte! Wer wagt es hier mir die Rechte an MEINEN AUFNAHMEN wegzunehmen? Früher habe ich Fernsehsendungen mittels (S-)-VHS-Kassetten aufgenommen. Da gibt es natürlich sinnvollerweise keine Möglichkeit
nachträglich irgendwelche Rechte abzuerkennen. Was soll also dieser Rechte-Blödsinn den Samsung anscheinend in Ihre Fernseher einbaut?

Kurz danach hat der Fernseher die Festplatte gar nicht mehr erkannt. Mehrfaches An- und Abstecken der Festplatte sowie Aus- und Einschalten des Fernsehers haben daran nichts geändert. Am PC wurde die Platte erkannt, aber als unformatiert. Ich konnte die Festplatte neu formatieren (womit dann natürlich alle Aufnahmen endgültig weg waren) und dann hat der Fernseher die Platte auch wieder erkannt / ich konnte sie dann auch am Fernseher formatieren.

Ich vermute einen Fehler im von Samsung verwendeten proprietären Dateisystem oder im Samsung-Festplattentreiber. Der Samsung Support schiebt die Schuld natürlich auf die verwendete Festplatte. Mir wurde empfohlen statt der 2,5" Festplatte eine 3,5" Festplatte mit separater Stromversorgung zu verwenden. Dies wäre aber ziemlicher Unfug, da mit einer derartigen Festplatte auch dann Strom verbraucht werden würde, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist (es sei denn, man würde immer auch noch das Netzteil für die externe Festplatte ein- und ausstecken - ganz tolle Idee Samsung!).

Es stellt sich natürlich die Frage warum Samsung überhaupt ein eigenes Dateisystem und nicht einen etablierten Standard wie NTFS verwendet. Mit dieser unsinnigen Art und Weise der Festplattenanbindung erreicht Samsung, daß man keinerlei Backup von Aufzeichnungen vornehmen kann (z.B. für den Fall daß sich so ein Fehler wiederholt). Außerdem kann man damit die Aufnahmen auch nicht an einen Computer übertragen um sie dort zu schneiden und auf DVD-Rohlinge zu speichern. Auf meine Frage an den Samsung-Support warum Samsung diese Einschränkungen vorgenommen hat, wurde mir mitgeteilt "die Sender" würden das aus Kopierschutzgründen so verlangen. Das ist natürlich Unfug. Es gibt auf dem Markt zahlreiche Festplattenrekorder ohne derartige Nutzergängelungen. Zur rechtlichen Situation: Privatkopien von Material, welches aus einer offensichtlich legalen Quelle stammt, wovon man bei den deutschen Fernsehsender ja wohl ausgehen kann, sind erlaubt (ob die Sender das jetzt besonders mögen oder nicht)! Früher hat man Fernsehsendungen auf Kasetten aufgenommen, heutzutage verwendet man DVD- oder Blu-Ray-Scheiben oder eine Netzwerkfestplatte.

Leider erlaubt Samsung auch nicht an einer zentralen Stelle eine generelle automatische Aufnahmevor- und -nachlaufzeit für Timer-Aufnahmen festzulegen. Ich hätte z.B. gerne 2 Minuten Vorlauf und 10 Minuten Nachlauf, damit auch bei kleineren Programmverschiebungen die Sendung vollständig aufgenommen wird. Man kann zwar die Zeiten bei der Programmierung aus dem EPG heraus nachträglich korrigieren, aber dieses muß man für jede einzelne Aufnahme machen. Und dummerweise geht dann der Name verloren, d.h. die Aufnahme wird dann nicht unter dem Namen der Sendung abgespeichert, sondern nur unter dem Namen des Senders - was natürlich ausgesprochen unpraktisch ist!

Eine Funktion zum Schneiden von Aufzeichnungen am Fernseher hat Samsung anscheinend ganz vergessen (zwecks Anfangs- und Endschnitt, Entfernen von Werbung).

Durch Benutzung einer Festplatte ergibt sich natürlich auch die Möglichkeit einer Time-Shift-Funktion (zeitversetztes Fernsehen). Bei Festplattenrekordern läuft die Time-Shift-Funktion üblicherweise immer automatisch mit, so daß man laufende Sendungen jederzeit pausieren oder zurückspulen kann. Bei Samsung muß man diese Funktion jedesmal von Hand starten, was sehr unpraktisch ist. Wenn ich einen Anruf bekomme oder jemand an der Tür klingelt, möchte ich mich doch nicht erst mit der Fernbedienung des Fernseher auseinandersetzen um diese Funktion einzuschalten.

Internet-/Smart-TV-Funktionen


Nach einem Klick auf die Smart-Taste bekommt man einen völlig unübersichtlichen Bildschirm mit dutzenden Schaltflächen vorgesetzt. Hier kann man Online-Videotheken besuchen, im Internet surfen, aber hier findet man auch einen Zugang zu den Aufzeichnungen einer angeschlossenen USB-Festplatte sowie die Funktion zur Verwaltung der Sender-/Kanalliste. Ehrlich gesagt habe ich hier in den Monaten, die ich den Fernseher jetzt besitze, noch nichts wirklich brauchbares gefunden. Im Internet surfen geht am Computer nun mal viel bequemer.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Tom_S

Tom_S

09.08.2012 21:33

PS: Ich dachte bisher, gerade alle Sky-zertifizierten Receiver (z.B. die berüchtigten Humax-Receiver) leiden unter der Krankheit die Aufnahmen nicht mehr herausgeben zu wollen! Jedenfalls gibt es bei den nicht Sky-zertifizierten Topfield-Receivern keine solchen Einschränkungen gegen die Interessen der Nutzer.

Tom_S

Tom_S

09.08.2012 21:27

@lehnin: Nicht ich verwechsele HD mit HD+ - sondern anscheinend Samsung. Das HD+ ein ganz großer Müll ist und in diesem Fall + Minus bedeutet ist mir natürlich schon lange klar - über die mit HD+ verbundenen absurden Nutzereinschränkungen brauchen wir hier nicht zu diskutieren. HD+ wird mir niemals ins Haus kommen. Aber Samsung hat halt leider auch für richtiges HD (also nicht diesen HD+-Krampf) in einem Akt vorauseilendem Gehorsams gegenüber den TV-Sendern jede Menge sinnlose und nutzerunfreundliche Einschränkungen implementiert - und dies hat mich natürlich masslos verärgert!

CubeSigns

CubeSigns

08.08.2012 12:41

Ich finde den Standfuß einfach schrecklich, wie kann man sich soetwas ins Wohnzimmer stellen? danke für den Bericht

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Für Samsung Ue46d7090 Ue46d8000 Ue46d8080 Brateck® Led Lcd Tv Wandhalter Tüv/gs

Für Samsung Ue46d7090 Ue46d8000 Ue46d8080 Brateck® Led Lcd Tv Wandhalter ...

original brateck tv wandhalter 11063 bitte stellen sie mit hilfe aller bilder ...

mehr

€ 44,99

Händler kann Preis
erhöht haben

ebay.de 4626 Bewertungen

Versandkosten: 0...

Verfügbarkeit: auf Lager

     zum Shop  

ebay.de

Samsung UE46D7090 116 cm (46 Zoll) 3D-LED-Fernseher, Energieeffizienzklasse A (Full-HD, 800Hz, DVB-T/C/S2 Tuner, HDMI, VGA, WLAN) titan-schwarz

Samsung UE46D7090 116 cm (46 Zoll) 3D-LED-Fernseher, Energieeffizienzklasse ...

116cm(46") Samsung UE-46D7090LSXZG

€ 1.229,00

Händler kann Preis
erhöht haben

Amazon.de Marketplace  Elektronik & Foto 167 Bewertungen

Versandkosten: Kostenlose Lieferun...

Verfügbarkeit: Versandfertig in 4 -​ 5 Werktagen.​.​.

     zum Shop  

Amazon.de Marketplace Elektronik & Foto

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1932 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (5%):
  1. Summertime_1981

"sehr hilfreich" von (95%):
  1. Werner86
  2. duderally
  3. Tommy1959
und weiteren 18 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Samsung UE48H6290 Samsung UE48H6290
48 Zoll - 16:9 Format - 3D-fähig - vorinstallierte Apps - Auflösung: 1920 Pixel - 1080 Pixel - mit Full HD (1080p)
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 662,01
Samsung UE55H8090 Samsung UE55H8090
55 Zoll - 16:9 Format - 3D-fähig - Smart TV - Auflösung: 1920 Pixel - 1080 Pixel - mit Full HD (1080p)
1 Testbericht
Zum Angebot für € 1.574,00
Samsung UE50HU6900 Samsung UE50HU6900
50 Zoll - 16:9 Format - LED Beleuchtung - nicht 3D-fähig - Smart TV - Auflösung: 3840 Pixel - 2160 Pixel - mit Full HD (1080p)
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 899,00