Erfahrungsbericht über

Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB

 

Alle Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Sensitiver Alleskönner

4  28.02.2011 (14.08.2011)

Pro:
Preis - Leistung, leichte Bedienung, guter Klang, breites Formatspektrum, guter Akku

Kontra:
Sortierung der Dateien

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Klang

Ausstattung

Bedienung

Verarbeitung

Service

mehr


SMCDero

Über sich: Hier sollen Berichte über bestimmte Artikel/Produkte Platz finden, mit denen ich positive oder eben ...

Mitglied seit:27.09.2010

Erfahrungsberichte:8

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 30 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Mein alter Mp3-Player hat nach 4 Jahren Dienst aufgrund von kaputtem Akku das Handtuch geworfen. Es musste also ein Neuer her.

Da meine Mutter bereits einen Sansa Fuze besitzt und von diesem ziemlich begeistert ist, habe ich mich auf die Suche nach einem solchen gemacht und bin dabei auf den Nachfolger, den Sansa Fuze Plus gestoßen. Zu einem phänomenalen Preis von ca. 54€ wurde ein Mp3-Player mit Video, Foto und Podcastfunktionen angepriesen, die 8 GB interner Speicher sollen einfach erweiterbar sein und alle gängigen Formate unterstützt werden.

Das bewährte Drehrad wurde durch ein kapazitives Bedienfeld ersetzt. Neben den üblichen 4 Richtungen (Oben, Unten, Links, Rechts) gibt es eine Zurück- und eine Play/Pause-Taste. Auf der Oberseite sitzt der Ein- und Ausschalter, an der linken Seite der Lautstärkeregler. Alles gut erreichbar.

Das Bedienfeld reagiert schon auf die sachteste Berührung, nicht immer angebracht und praktisch, aber mit ein wenig Eingewöhnzeit bekommt man den Dreh raus. Negativ fällt allerdings die Tastensperre auf. Diese wird durch gedrückthalten der Play/Pause-Taste bewirkt und durch einen Schub auf dem Bedienfeld von unten nach oben wieder aufgehoben. Durch die extrem empfindliche Fläche passiert dies leider öfter als gewollt.
NACHTRAG: Durch ein Update der Firmware mit Hilfe der beiliegenden Software wird die Tastensperre auf den On/Off Button verlegt. Einmal kurz drücken und schon ist die Tastensperre aktiviert/deaktiviert. Dieses Problem wurde also gelöst.

Der Rest der Bedienung fällt allerdings positiv aus.
Das Menu ist übersichtlich, klar strukturiert und kann nach den eigenen Bedürfnissen verändert werden. In den jeweiligen Menupunkten kann zwischen den zuletzt genutzten Titeln per Schnellzugriff entschieden oder eine neue Wahl getroffen werden.

Die mitgelieferten Ohrstöpsel bieten ein erstaunlich sattes Klangbild, bisher hatte ich kein Verlangen sie durch höherwertigere zu ersetzen.

Die Videos haben für das relativ kleine Display eine sehr gute Qualität. Für lange Filmabende natürlich ungeeignet, aber dies sollte in der Kategorie Mp3-Player bekannt sein, es ist eben kein Fernseher.

Die werksseitige Angabe von 24h Akkuleistung kann ich nur bestätigen, ich lade bei täglicher nutzung ca 1x pro Woche.

Eine kleine Besonderheit stellt das breite Spektrum an kompatiblen Formaten dar. AAC, FLAC, Mp3, WMA, AVI, WMV, OGG, xVID, noch kein einziges Format wurde verschmäht.

Dank eines micro-SD Steckplatzes kann die Sammlung beliebig erweitert werden, die Karten werden schnell ausgelesen und sind sowohl über das normale Musik/Video etc. Menu ansteuerbar, wie auch über ein eigenes "Kartenmenu".

Bei der Sortierung der Musiksammlung ist allerdings eventuell einige Mühe erforderlich, denn bei mir wurden nur ID3-Tags erkannt. Ich kann nicht ausschließen, dass mir ein Fehler bei der Bedienung passiert ist, kann aber auch nur aus meinen Erfahrungen beurteilen. Wer seine Sammlung bereits nach ID3 geordnet hat, der dürfte keinerlei Probleme haben, wer aber alles "unsortiert" in einem Ordner hat, wie ich, der sollte sich ein wenig Zeit nehmen, damit alles erkannt wird.

Die Erkennung klappt bei mir sowohl unter Windows XP, wie auch unter Linux problemlos, doch werden die ID3-Tags beim bespielen mit Linux nicht erkannt (Distribution: Ubuntu 10.04).

Fazit
Für den niedrigen Preis ist der Sansa Fuze+ im Preis-Leistungsverhältnis nicht zu überbieten, er kann alle Formate abspielen, die mir bekannt sind, inklusive AAC und M4A Dateien, sein Bildschirm ist scharf und die intuitive Touchfeldbedienung funktioniert mit ein wenig Übung sehr gut. Durch seine lange Akkuleistung wird er zu einem täglichen Begleiter und wenn einmal Musik etc richtig aufgespielt sind möchte man nichts anderes mehr nutzen.
Für mich ein klarer Apple-Konkurrent, der dank des tollen P-L-Verhältnisses gewonnen hat.

Klare Kaufempfehlung!
Bilder von Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB
Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB u_08386276 - Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB
Sandisk Sansa FUZE PLUS 8 GB
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
EMALOVIC

EMALOVIC

28.02.2011 23:01

spitzen Bericht, SH

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1434 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Katzimoto
  2. Paula680
  3. hundeliebe02
und weiteren 27 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Sandisk CLIP Sport 8 GB Sandisk CLIP Sport 8 GB
Tragbare Media-Player - ohne DAB
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 50,96
Sandisk Sansa CLIP Sport Sandisk Sansa CLIP Sport
Tragbare Media-Player
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 44,00
Sandisk Sansa CLIP ZIP 4 GB Sandisk Sansa CLIP ZIP 4 GB
Tragbare Media-Player - ohne DAB
3 Testberichte
Zum Angebot für € 24,99