Erfahrungsbericht über

Sanitas SBM 21

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Sanitas SBM 21

6 Angebote von EUR 17,99 bis EUR 44,99  

Alle Sanitas SBM 21 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Blutdruck

5  28.04.2011

Pro:
Ergebnisse, Preis, Zuverlässigkeit

Kontra:
nix

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Qualität/Verarbeitung:

Handhabung/Komfort:

Messergebnisse

mehr


blueberry-dream

Über sich:

Mitglied seit:07.04.2009

Erfahrungsberichte:610

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 91 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Zu Beginn meiner Schwangerschaft wäre ich einmal fast mitten in der Stadt umgekippt. Niedrigen Blutdruck hatte ich schon immer, aber so schlimm war es eigentlich noch nie. Als ich dann bei meiner Ärztin war, war mein Blutdruck schwer in Fahrt und wechselte von niedrig zu hoch, als wäre das gar nichts. Mir wurde daraufhin geraten, mir ein Blutdruckmessgerät anzuschaffen und eben jenen Druck mehrfach täglich zu kontrollieren.

Sanitas SBM 21


Dieses Gerät erstand ich bei Rossmann für sagenhafte 12 Euro. Sanitas kannte ich schon vom Namen her und da das Gerät vorher das Doppelte kosten sollte und nun im Angebot war, griff ich einfach zu. Infos zum Hersteller gibt es unter www.sanitas-online.de.

Lieferumfang

Im Karton befanden sich das Messgerät, zwei AAA Batterien, eine Bedienungsanleitung und ein Kasten für Transport und Aufbewahrung des Geräts. Mehr nicht. Reicht auch.

Der Test

Vor der ersten Messung musste ich natürlich erstmal die Batterien einsetzen. Gar nicht so leicht, denn das Batteriefach sitzt ganz doof zwischen Manschette und Messgerätschaft, dass man sich dabei fast die Finger brechen kann. Aber irgendwann war auch das geschafft und ich sags mal so, das Gerät soll mit einer Batteriefüllung 250 mal messen, da muss ich wirklich nur alle paar Wochen mal ran, das kann man überleben.

Als die Batterien eingelegt waren standen die Daten so ziemlich alle auf Null. Eigentlich klar. ähnlich wie bei Handy oder Radiowecker müssen hier auch erstmal Uhrzeit und Datum eingestellt werden. Das ist recht simpel, wenn man sich dabei an die Bedienungsanleitung hält. Die sollte man dafür unbedingt benutzen, denn sonst ist man mit den zwei Knöpfen am Gerät echt überfordert. Aber dank eben jener Anleitung hatte ich den Dreh schnell raus und seitdem ist die Uhrzeit eingestellt. Um die Uhrzeit zu stellen drückt man ein paar Sekunden auf beide Knöpfe und lässt sie dann los. Dadurch blinkt die jeweils zu stellende Ziffer auf und man kann diese durch einen Druck auf die M-Taste verstellen.

Die Messung ist für mein Empfinden sehr leicht. Man legt die Manschette um und drückt auf den Startknopf (Kreis, der oben durch einen Strich unterbrochen ist). Das Gerät selbst zeigt in Richtung Körper und man hält den Arm angewinkelt auf Herzhöhe. Die Position der Manschette sollte ungefähr einen Zentimeter unter dem Handgelenk sein, damit die Messung korrekt erfolgen kann. Wenn alles richtig sitzt, nicht zu fest, dass es einschneidet, aber auch nicht zu locker, dass es runterwuppt, drückt man einfach auf den Startknopf. Mit einem langezogenen Piepen beginnt die Messung. Das spürt man deutlich daran, dass es a) brummt wie bekloppt und b) die Manschette um den Arm immer enger wird. So ist es ja beim Arzt auch, da wird durch Pumpen die Manschette um den Arm immer enger. Wenn die Messung fertig ist, wird dieses durch ein kurzes, aber dreifaches Piepsen gemeldet. Sofort danach kann man die Messung ablesen (Blutdruck, Puls).

Aber woran erkennt man nun, ob die Messung hohem oder niedrigem Blutdruck entspricht? Ganz einfach. Das kann man hiermit auch ohne Medizinstudium. Neben dem Display ist eine Skala mit rot, gelb und grün zu finden. Ähnlich wie bei einer Ampel eben. Nach der Messung erscheint direkt neben der Skala ein kleines Rechteck und je nachdem ob es auf Höhe des grünen, gelben oder roten Bereichs ist, ist der Blutdruck zu hoch, bzw. niedrig oder eben leicht erhöht (gelb).

So ist mein morgendlicher Blutdruck vor dem Aufstehen bei ca. 78 zu 58 natürlich deutlich zu niedrig. Deshalb leuchtet dann das Rechteck im unteren grünen Bereich auf. Wenn der obere Wert bei ca. 140 liegt, ist das Rechteck auf Höhe des gelben Feldes. Ist er bei über 150, so ist der Blutdruck deutich erhöht und man sollte es ruhiger angehen lassen. Ein solches Ergebnis hatte ich nur einmal, nach einem Gespräch mit einem ziemlich dummen Menschen. Solange so etwas nicht regelmäßig vorkommt und dabei lange anhält (ich mein den Messwert, solche Gespräche kommen leider öfter mal vor), ist alles gut. Ist der Wert allerdings ständig im gelben bzw. roten Bereich, so sollte man einen Arzt aufsuchen. Mein Blutdruck ist generell im niedrigen Bereich. Das ist fürs Kind nicht schlimm und für den Fall der Fälle habe ich Kreislauftropfen dabei.

Der letzte Wert wird immer automatisch gespeichert und beim nächsten Start angezeigt. Man kann, wenn man seine Werte zu einer gewissen Uhrzeit speichern möchte, diese durch mehrmaliges Drücken der M-Taste an der Stelle speichern (gut erkennbar an der Ziffer in der unteren linken Ecke) wo man möchte. Durch einen Druck auf den Startknopf hat man seine Eingabe bestätigt.

Nach der Benutzung verstaue ich das Gerät in seiner Box. Das war anfangs nicht so einfach. Aber mittlerweile habe ich den Dreh raus, man stopft dazu einfach das eine Ende der Manschette unter das Gerät und kann dann locker den Deckel der Box verschließen.

Das Messgerät ist dank seiner großen Manschette für Handgelenke bis zu 19,5 cm Umfang geeignet. Dünner als 14 Umfang cm sollten die Handgelenke dann doch nicht sein, denn das würde kein oder ein falsches Messergebnis bewirken.

Die Manschette kann man übrigens nicht waschen, das Gerät selbst kann man mit einem nebelfeuchten Tuch gut abwischen.

Fazit

Ich bin soweit zufrieden. Um meinen Blutdruck misst es richtig (habs mal mit der Messung der Sprechstundenhilfe verglichen). Mehr soll es ja auch gar nicht. Von daher vergebe ich fünf Sterne und eine Empfehlung. (Was an dem Tag beim Arzt bei mir los war? Keine Ahnung, da war mein Körper wohl völlig durcheinander.)

Bilder von Sanitas SBM 21
Sanitas SBM 21 Foto0542 - Sanitas SBM 21
Sanitas SBM 21
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
miss_chocolate

miss_chocolate

02.01.2012 10:33

Man darf sich aber nicht verrückt machen =)

Alwini

Alwini

21.05.2011 20:19

Immer einen Blaubeertraubenzucker ^^ und Blaubeerwasser ^^ in der Tasche haben und genug EISEN + Folsäure zu sich nehmen, ... dann dürfte es mit dem Blutdruck in der Öffentlichkeit gut klappen

Sendorra

Sendorra

12.05.2011 18:09

Großartig berichtet!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
SANITAS Blutdruckmessgerät Oberarm SBM 21

SANITAS Blutdruckmessge​rät Oberarm SBM 21

Das Oberarm-Blutdruckmessgerät für die sichere Messung zuhause.

€ 17,99

Händler kann Preis
erhöht haben

lidl.de 74 Bewertungen

Versandkosten: EUR 4,95

Verfügbarkeit: 3 Tage

     zum Shop  

lidl.​de

Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Sanitas SBM 21 Oberarm-​Blutdru​ckmessgerät

Das Sanitas Blutdruckmessgerät SBM 21 ist ein Oberarm-Blutdruckmessgerät für die ...

mehr

€ 23,82

Händler kann Preis
erhöht haben

Amazon.de Marketplace Drogerie 166 Bewertungen

Versandkosten: Kostenlose Lieferung

Verfügbarkeit: keine Angabe

     zum Shop  

Amazon.​de Marketplace Drogerie

Provita Apotheken Marketing- und Handels GmbH SANITAS SBM 21 Oberarm Blutdruckmessgerät 1 St

Provita Apotheken Marketing-​ und Handels GmbH SANITAS SBM 21 Oberarm .​.​.

...

€ 23,98

Händler kann Preis
erhöht haben

Bodfeld-apotheke.de 31 Bewertungen

Versandkosten: EUR 4,48

Verfügbarkeit: keine Angabe

     zum Shop  

Bodfeld-​apothek​e.​de

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2240 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (12%):
  1. Sendorra
  2. fredbaer
  3. Empoyerment
und weiteren 8 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (88%):
  1. geistreich
  2. miss_chocolate
  3. Carmelita2905
und weiteren 77 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Sanitas SBC 21
Blutdruckmessgeräte - Batteriebetrieb - Messung am Handgelenk
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 14,85
Sanitas SBM 42
Blutdruckmessgeräte - Batteriebetrieb - Messung am Oberarm
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 17,99
Sanitas SBM 50
Blutdruckmessgeräte - Batteriebetrieb - Messung am Oberarm
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 27,90