Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi

Bilder der Ciao Community

Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi"

veröffentlicht 05.05.2017 | AnjaS911
Mitglied seit : 06.09.2006
Erfahrungsberichte : 738
Vertrauende : 162
Über sich :
♥ ♥ ♥ Früher war mehr Lametta.... und früher waren definitiv mehr (Gegen-)Lesungen. ♥ ♥ ♥ Wer hilft meinen letzten Berichten auf die 100? ♥ ♥ ♥
Ausgezeichnet
Pro WUnderschöne Moschee...
Kontra NIcht ganz einfach zu erreichen...
sehr hilfreich

"...Moschee.wie.in.1001.Nacht..."

Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi...

Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi...

Einer unserer Freunde, der geschäftlich des Öfteren in den VAE zu tun hatte, meinte, dass wir in Abu Dhabi unbedingt die Sheikh-Zayed-Moschee ansehen müssten. Denn sie sei wirklich beeindruckend und wunderschön und einen Besuch wert. Gesagt, getan…

Per Hop-on-off-Bus…

Wir erreichten die Moschee, deren offizieller Name übrigens Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan Mosque lautet, die die Größte in den Vereinigten Arabischen Emiraten und eine der Größten der Welt ist, mit dem Hop-on-off-Bus, der seine Haltestelle direkt vor der Moschee hat. Am Stadtrand befindet sie sich und verfügt – angesichts der Tatsache, dass hier einige Tausend Gläubige Platz finden – über einen entsprechend riesigen Parkplatz.

Öffnungszeiten…

Geöffnet ist sie übrigens von Samstag bis Donnerstag zwischen 9 und 22 Uhr (letzter Einlass ist um 21.30 Uhr) und freitags 16.30 bis 22 Uhr. Der Eintritt sowie die Gruppenführungen sind erfreulicherweise kostenlos. Wir nahmen an keiner Führung teil – wobei diese, wie man uns sagte, wirklich interessant sein sollen – sondern besichtigten die Moschee auf eigene Faust. Zwar hätte uns die Führung schon interessiert, aber zeitlich war es leider nicht möglich.

Einige Regeln…

Natürlich gelten bei dieser Moschee auch einige Regeln. Die strengste Regel ist – wie zu erwarten - die Kleiderordnung. Direkt im kleinen Gebäude des Eingangs erhalten die Frauen kostenlos dunkle Abayas, mit denen sie sich verhüllen können und ein Kopftuch. Ich hatte mein eigenes Tuch dabei und die nette junge Frau, welche die Gewänder ausgab, half mir es um den Kopf zu legen. Bei Männern ist man weit weniger streng. Solange sie eine lange Hose und ein T-Shirt oder Hemd tragen, ist alles okay…

Kinder dürfen die Moschee nur in Begleitung Erwachsener betreteb. Und natürlich sind solche Dinge wie Essen oder Rauchen nicht gestattet (wobei ich mich ganz ehrlich frage, wie überhaupt irgendjemand auf solch eine Idee kommen könnte). Auch der Austausch von Zärtlichkeiten – wie beispielsweise Händchen halten – ist hier weder angemessen, noch gerne gesehen. In der Hauptgebetsshalle sollte man auch weder die Wände, noch die Säulen berühren und sich auch nicht unbedingt auf den Boden setzen… Ein Kind setzte sich und sogleich kam einer der Aufseher herbei geeilt. Hier wird schon darauf geachtet, dass man sich an die Regeln hält. Und ich finde auch, dass es etwas mit Respekt zu tun hat diese einzuhalten.

Sein letzter Wunsch…

Die Moschee, deren Bau im Jahr 2004 begann und die im Herbst 2007 fertiggestellt wurde wurde nach Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan benannt. Es war sein letzter Wunsch in der Hauptstadt seines Emirates eine große Moschee zu bauen und hierfür hinterließ er aus seinem Privatvermögen die unglaubliche Summe von 350 Mio. Euro (oder waren es USD?). Insgesamt sollen sich die Baukosten auf Gesamtkosten auf etwa 715 Millionen US-Dollar belaufen haben. Und es heißt, dass hier 52 Architekten ihre gestalterischen Visionen verwirklicht haben.
Die Fertigstellung dieser Moschee der Superlative , die sich auf einem 56 Hektar großen Gelände befindet, erlebte der im Übrigen auf deren Gelände bestattete Sheikh leider nicht mehr…

Schuhe aus…

Vor der Moschee befinden sich einige Springbrunnen. An ihnen vorbei gelangt man in den Eingangsbereich. Hier müssen die Besucher, welche die Gebetshalle besuchen wollen ihre Schuhe ausziehen – wie in jeder Moschee - und können diese in einem der sehr zahlreich vorhandenen Regale unterbringen…

Weißer Marmor…

Schon von außen ist die mit weißem Marmor – Weiß ist für Muslime die Farbe des Friedens -verkleidete Moschee mit ihren 80 Kuppeln und den vier in eine Höhe von über 100 m ragenden Minaretten beeindruckend. Ein klein wenig erinnerte sie mich an den Taj Mahal in Indien.

Sauber, klar, schlicht und edel wirkt sie auf die Besucher. Die Moschee verbindet traditionelle mit durchaus modernen Architekturelementen und das gefiel uns sehr gut. Sie war so ganz anders als wir es erwartet hatten. Marokkanische Vorbilder und traditionelle Stilelemente, natürliche Baumaterialien wie Marmos und Stein und jede Menge Kristalle, viel Gold und Halbedelsteine…

Die Moschee selbst in von künstlichen Wasserbeckenumgeben, was einfach wunderschön aussieht. Der sigelende Effekt ist beeindruckend und wir haben uns saen lassen, dass sie nachts von die Mondphasen wiederspiegelnden Lichtern angestrahlt wird, was ebenfalls einen faszinierenden Anblick darstellt. Ich gebe zu, dass ich das sehr gerne gesehen hätte…

Im Außenbereich befinden sich weit über 1.000 Säulen, verziert mit modern anmutenden und farbenfrohen Mustern aus Halbedelsteinen. Alles wirkt sehr geschmackvoll. Wir waren beeindruckt.

Typisch arabisch sind in der Moschee sind eigentlich nur die vier Minarette. Die Säulenbogen kommen im maurischen Stil daher mit ihren marrokanischen Verzierungen,

Wie so Vieles in den Vereinigten Arabischen Emiraten, so ist auch diese Moschee eine Moschee der Superlative. Von außen wirkt sie absolut beeindruckend – und kommt man ins Innere, so steht dies der Außenansicht kein bisschen nach.

Die Gebetshallen wurde mir weißen Marmor aus Italien verkleidet, in den sich kunstvolle farbige Bllumenmuster aus Halbedelsteinen einfügen. Wie überall in den Emiraten ist auch hier nur das Beste gut genug.

Ind er Hauptgebetshalle befindet sich der größte Teppich der Welt. Entworfen wurde er von einem iranischen Künstler und geknüpft haben ihn 1.200 Frauen aus nordiranischen Dörfern. 18 Monate dauerte es, bis der ins Guiness-Buch der Rekorde aufgenommene Teppich fertig war. Er besteht übrigens aus unglaublichen 2,2 Milliarden Knoten!

Und nicht nur der Teppich ist im Guiness-Buch der Rekorde aufgeführt – auch der Leuchter, der sich in der 70 m hohen, vergodelten Kuppel der Gebetshalle befindet ist dort aufgeführt. Über 1 Million Kristalle sind in diesem weltgrößten, 8 Tonnen schweren Swarowski-Leuchter enthalten, der einen Durchmesser von 10 m hat und 15 m hoch ist. Übrigens kommt dieser Leuchter mit seinen grünen, roten, gelben und weißen Swarowski-Kristalltropfen, der auf mich schon ein klitzeklein wenig kitschig wirkte, aus Deutschland. Gefertigt wurde er von einer Münchner Firma.

Ganze 10.000 Gläubige finden im Innenraumd er Moschee Platz und im Innenhof ist genügend Platz für 30.000 weitere Gläubige – summa sumarum können sich hier ungalublcihe 40.000 Gläubige zum Gebet versammeln.

Fotografieren erlaubt…
Es gibt unzählige wunderschöne Motive in dieser Moschee, in der erfreulicherweise das Fotografieren erlaubt ist. Egal wohin das Auge blickt – überall pracktvolle und vielfältige Details von den kunstvoll gewebten Teppichen über farbenfrohe Mosaike bis hin funkelnde Swarowski-Kristallen.

Fazit...

Die Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi gehört defintiv zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Vereinigten Arabischen Emirate. Und nicht umsonst zählt sie zu den schönsten Moscheen weltweit. Viel weißer Marmor, florale Verzierungen aus Halbedelsteinen. Wunderbare Details und die geschmackvoll-modern wirkenden Ornamente begeisterten uns an dieser Moschee, die im Gegensatz zu vielen anderen Moscheen auch von Nicht.Moslems besucht werden darf. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass diese Moschee so modern daher kommt – und gleichzeitig fühlt man sich hier ein wenig wie in einem Märchen aus 1001. Nacht.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 407 mal gelesen und wie folgt bewertet:
71% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Ofenmaus veröffentlicht 15.06.2017
    sh
  • Andarta veröffentlicht 29.05.2017
    Sh & liebe Grüße :-) Andarta
  • Esme1989 veröffentlicht 19.05.2017
    Eine wunderschöne Moschee und ein toller Bericht
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 25/04/2017