Schmetterlingsgarten - Tipps & Tricks

Bilder der Ciao Community

Schmetterlingsgarten - Tipps & Tricks

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Schmetterlingsgarten - Tipps & Tricks"

veröffentlicht 05.11.2003 | Perro72de
Mitglied seit : 11.12.2002
Erfahrungsberichte : 39
Vertrauende : 6
Über sich :
Aus der Versenkung wieder aufgetaucht. Mal sehen was mir wieder schönes einfällt ;-)}. Grüße an alle PERRO72de PS: Für erworbenes Vertrauen freue ich mich besonders gern ;-)}
Ausgezeichnet
Pro Buntes Wirrwar im Garten und Balkone!
Kontra hm? Gibt es da welche?
sehr hilfreich

"Keine Schmetterlinge im Garten?"

Hallo! Heute wieder was von meiner „Mückenfänger“ Seite.

Dieses Jahr Schmetterlinge im Garten gehabt?
Nein?

Wie ziehe ich Schmetterlinge in meinem Garten?
Es ist meistens einfacher als gedacht. Einiges muß beachtet werden, das ist wie immer der Fall.


1.) Die Schmetterlinge schlüpfen ja erst aus der Puppe und vorher waren sie Raupen.
Dort sollte als erstes angefangen werden, wenn man den Garten für die nächste Saison aufgliedern möchte.

Viele Pflanzen die bei uns als Unkraut weggerissen und aus dem Garten verbannt werden, sind Futterpflanzen der Schmetterlingsraupen. Als bestes und beachtenswerte Pflanze ist die Brennessel. Von ihr ernähren sich eine Vielzahl der Raupen, hier die wohl bekanntesten.
- das Tagpfauenauge, das durch seine dunkelrote Färbung und den großen Augenflecken auffällt.
- der Kleine Fuchs, mit seinen roten Flügeln mit schwarzen Flecken und dem bläulichem Band.
- der Admiral, der stolze Schwarze mit weißen Punkten und roten Bändern
- der C-Falter oder auch Weißes C, mit seinen rötlichen zerfranst aussehenden Flügeln
- das Landkärtchen, das Saisondemorphismus aufweist, d.h. die Frühjahrsform ist rot mit schwarzen Flecken, die Sommerform ist schwarz mit weißem Band und Flecken, die Herbstform ist schwarz mit rötlichen Bändern

Also ruhig ein kleinen sonnigen Platz mit Brennesseln für die Räupchen stehen lassen, denn wenn keine Raupen sind, dann gibt es auch keine Falter.

Ebenso gibt es viele andere Pflanzen, die als Nahrung von Raupen genutzt werden. Löwenzahn wird viel von Bärenfaltern genutzt, Ampfer auch von Bärenfaltern aber auch vom Großen Feuerfalter. Verschiedene Gräser wie Pfeifengras, Knäulgras, Rispengras, Schwingel usw. diese sind Nahrungsquellen für viele Augenfalter und andere.

Es muß ja nicht gleich der ganze Garten verwildern, doch ein kleiner sonniger Fleck sollte jeder Schmetterlingsfan freihalten. Und die verschiedenen Blüten sehen das ganze Jahr schön aus und ziehen weitere Schmetterlinge an. Pflegen muß man dann dieses kleine Einode auch. Beste Zeiten ist das Mähen und Kultivieren Frühjahr bis Mitte April und im Herbst ab September. Wenn es ein schöner sonniger Wetter wird, sollte die Pflege nicht vor Mitte Oktober/November stattfinden, da einige Schmetterlinge noch eine weitere Generation in die Welt setzt.

2.) Wie schon im Punkt 1.) können weitere Anpflanzungen geplant werden, Sträucher, Bäume.

Wie sieht es aus mit einer Brombeerstrauch? Das ist ein wunderbares Raupenareal, wo viele Raupen und Puppen, auch Falter, Überwinterungsmöglichkeiten finden. Für uns selber bringt es eine Augenweide mit vielen Blüten, wo wir wieder bei den Schmetterlingen sind, und prächtige, wohlschmeckende Beeren hervor bringt.
Ein geben und nehmen sozusagen *g*.
Hier gedeihen z.Bsp. die Raupen von der Achateule, der große bräunlichocker farbene Eichenspinner und die mit Flecken besetzte Roseneule (Nachtfalterarten).
Selbst Vögel und Kleingetier finden im Brombeerstrauch einen Lebensraum und Nistmöglichkeiten.

Auch der Weißdorn ist für eine Vielzahl von Falterraupen unterschiedlichster Arten ein wohlwollender Strauch. Er hat zwar einige Dornen, doch die macht er mit seinen kleinen weißen Blüten und den roten Früchten, er zählt zu den Rosengewächsen, wieder wett. Im übrigen läßt sich aus Weißdorn ein wunderbarer Wein herstellen. Für Kräuterkenner enthalten die Blätter und Blüten herzwirksame Stoffe.
Wie bei dem Brombeerstrauch ist er auch für Vögel und Kriechtiere ein Lebensraum.

Über Bäume brauche ich ja nicht viel erzählen. Obstbäume sind gern besuchte Blütenträger und auch die Früchte ziehen viele Schmetterlinge an. Nur als Futterpflanze können Raupen in einer Übervölkerung Schaden anrichten. Hier als Tip, bevor man mit der Chemischen Keule zuhaut.
Viele Raupen von Schädlingen gehen zum überwintern in den Boden. Hier hilft im Frühjahr das Anbringen von Klebestreifen. Wenn die Raupen aus ihrem Quartier auftauchen, müssen sie den Stamm hinauf und bleiben am Band kleben. Ein weiterer Schutz ist das anlocken von Vögeln, wie der Blau- und der Kohlmeise. Sie sind sehr Fleißige Sammler und echte Turner. Wer die putzigen Gesellen mal genauer beobachtet hat, weiß wovon ich schreibe *g*.

Einige werden sich jetzt bestimmt fragen, warum ich auch auf die Bekämpfung einzelner Falterarten eingehe. Ganz einfach. Wenn einzelne Arten überhand nehmen, gibt es bald Futtermangel und viele andere Arten werden dann verdrängt und müssen verhungern oder einen anderen Futterbaum suchen.

3.) Blüten sind nicht nur ein muß für jeden Gartenfreund, sondern auch Anflugplätze von Insekten. Nur gehen nicht alle Falter an die ein und die selbe Blüte. Einige gehen nur auf weiße, andere auf rote und wieder andere nur auf bläuliche. Aber vielen ist es egal *g*. Auch die Form der Blüte ist entscheidend dafür ob sie von einer bestimmten Falterart besucht wird. Schwärmerarten, sie sehen den Kolibris ähnlich, bevorzugen kelchartige. Durch die langen Saugrüssel kommen sie so besser an den Necktar, übringens der Saugrüssel vom Windenschwärmer kann bis zu 10 cm werden.
Und so hat auch jeder Schmetterling seine bevorzugte Blüte.

Welche kann ich nun pflanzen, um eine Vielzahl von Schmetterlingen in meinen Garten zu ziehen?

Die wohl bekannteste Pflanze ist der Sommerflieder. Dieser ist reich an Blüten und hat einen intensiven Duft, der jeden Schmetterling in der Umgebung magisch anzieht.
Welcher nun der richtige ist und sich am besten in dem Garten einfügt, könnt ihr in meinem Bericht vom 29.01.03 nachlesen:
„Sommerflieder“, „Welche Art des Sommerflieders soll ich pflanzen?“.
Dort stehen eine Vielzahl von Arten mit aussehen und Beschreibung.

Auch andere, stark riechende Blütenpflanzen ziehen Schmetterlinge an, wie z.Bsp. der Ziertabak.

Grundsätzlich beachten sollte man:
viele Farben, unterschiedliche Blütenformen und Duftnoten. In diesem Falle sind keine Grenzen gesetzt und können von jedem individuell eingeplant werden, je nach Geschmack.

In heißen Sommertagen empfiehlt es sich, eine Schale mit Wasser aufzustellen. Auch Tiere haben Durst ;-D}. Ein sehr guter Nebeneffekt ist die Abminderung der Angriffslust von Wespen im Garten. Also Vorsicht, es kommen dann nicht nur Schmetterlinge um zu trinken.

So, das soll es erst einmal gewesen sein mit den Tips. Nun wünsche ich Euch gutes Wetter und gute Ideen für die Umsetzung.

Tschau und Grüße Euer

PERRO72de

PS: Balkone können auch mit Pflanzen geschmückt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3080 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Dark-Dragon veröffentlicht 11.05.2011
    sehr Hilfreicher bericht :D Schmetterlinge sind gute Fotomotive wie ich finde ^^
  • piranha67 veröffentlicht 08.03.2004
    hi, wann schreibst du den nächsten bericht?
  • ursand veröffentlicht 07.03.2004
    sehr schöner beitrag, der mich sehr anspricht und mir lust bereitet auch einen beitrag dazu zu verfassen ;-). wir haben einen naturnahen garten und sehr viele pflanzen eingesetzt, die sowohl von schmetterlingen als auch die nachfaltern sehr gern aufgesucht werden. die brennesselecke fehlt auch nicht ;-). lg uschi
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Schmetterlingsgarten - Tipps & Tricks

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 26/07/2003