Schreiben in Cafés / Natalie Goldberg

Bilder der Ciao Community

Schreiben in Cafés / Natalie Goldberg

Gebundene Ausgabe - ISBN: 9783866710160, 9783866710603 - Verlag: Autorenhaus-Verlag

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Schreiben in Cafés / Natalie Goldberg"

veröffentlicht 19.06.2009 | Mone_s
Mitglied seit : 10.07.2004
Erfahrungsberichte : 179
Vertrauende : 21
Über sich :
Ich schreibe auch auf Dooyoo. Man möge mir mein Berichte-Recycling verzeihen, aber ich brauche Geld für neue Klamotten ;-)
Ausgezeichnet
Pro Sehr gute Denkanstöße, tolle Tipps und gute Übungen
Kontra -
sehr hilfreich
Aufmachung
Niveau

"Schreiben in Cafés"

Letztens habe ich ein paar Abende mit folgendem, lehrreichen Buch verbracht, welches ich euch nun präsentieren und empfehlen möchte. Es handelt sich um

Schreiben in Cafés

In diesem Ratgeber wendet sich Natalie Goldberg an alle schreibfreudigen Menschen und zeigt, wie man durch die richtige Einstellung, das optimale Setting, mit Hilfe entsprechender Übungen, sowie vielen, vielen Trainingseinheiten die Gedanken zu Papier und in eine schöne Form bringen kann. Durch ihre Tipps und Erzählungen, lernt der Leser wie man die richtigen Worte aus den hintersten Ecken des Hirns hervorlockt und endlich loslässt, um zu sehen, was bei der Verewigung der Gedanken herauskommt. Hierbei werden keine Stil- oder Grammatikübungen aufgeführt, es wird stellenweise sogar dazu geraten, sich in den Momenten des ersten Schreibens kein bisschen um die Rechtschreibung zu bemühen, denn das Einzige was zählt ist die Stimulierung des Geistes.

Natalie Goldberg

Ist Schriftstellerin, Dichterin und Dozentin. Sie lebt in Taos, New Mexiko und lehrt an Universitäten und in Schreibwerkstätten ihre Methoden des kreativen Schreibens, die sie in diesem Buch zusammengefasst hat.

Quelle: Schreiben in Cafés

Beurteilung

Vor einiger Zeit las ich ein Buch, welches in eine ähnliche Richtung ging, mich jedoch nicht richtig überzeugen konnte. Natürlich hatte ich Angst, dass es im vorliegenden Fall ebenso verlaufen würde, doch meine Sorge blieb glücklicherweise unbegründet. Stattdessen konnte ich in ein wundervolles Werk eintauchen und etliche Informationen bzw. Tipps aufnehmen.

Die knapp 200 Seiten des Buches sind in kleine Kapitel gegliedert, welche nicht in einem direkten Zusammenhang stehen, sondern jeweils ein separates Thema behandeln. So bleibt es dem Leser selbst überlassen, sich einen bestimmten Abschnitt herauszupicken, doch ich sah in dieser Vorgehensweise keinen besonderen Sinn und habe das Buch schlicht von vorne nach hinten durchgearbeitet. Wie auch immer man es hält, der Inhalt einer jeden Etappe ist lohnenswert und vermittelt interessantes Wissen rund um das Schreiben.
Die Autorin, welche als Dichterin, Schriftstellerin und Dozentin unterschiedlicher Schreibworkshops arbeitet, versteht etwas von ihrem Job und schafft es sowohl, den Leser zu fesseln, als auch wichtige Ratschläge zu erteilen. Im Laufe des Buches erhält man Einsicht in verschiedene Schreibübungen, aber auch Beispiele von persönlichen Arbeitsweisen der Verfasserin. Ihre Ideen lassen sich meist sehr gut in die Tat umsetzen und helfen dem Leser dabei, sich Methoden des kreativen Schreibens anzueignen.

Natalie Goldberg zeigt, wie schwer man es während seiner Schaffensphasen haben kann und erläutert, welche Möglichkeiten dabei helfen, das Vertrauen in die eigene Arbeit zu stärken. Sie sagt uns, wie einfach es sein kann, sich in eine bestimmte Stimmung zu versetzen, sie veranschaulicht wie wichtig es ist, sich Themenlisten zusammenzustellen und sie rät vor allem immer wieder dazu, niemals mit dem Schreiben aufzuhören.
Während der Lektüre erfährt man, wie die eigenen Texte zu einem Lebensgefühl werden können und warum sie genau das sollten. Man lernt den Mut aufzubringen, loszulassen und nicht in jeder Minute das eigene Werk zu kritisieren oder ständig zu korrigieren. Man soll sich lösen und ruhig den größten Mist verzapfen, solange man nur immer die Gedanken sprudeln lässt.

Professionell gibt uns Natalie Goldberg zu verstehen, wie wir mit einem Haufen verrückter Übungen und jeder Menge Training besser werden. Dies alles geschieht zudem auf eine absolut sympathische Art. Goldberg bleibt nicht sachlich, sie lässt jede Menge Gefühle einfließen und erzeugt dadurch einen ganz besonderen Reiz. Die Autorin erzählt viel über sich selbst, doch in jeder ihrer Ausführungen steckt die Schriftstellerin, oder oftmals auch die Dozentin, so dass alle Beiträge eine Form von Hilfe darstellen. Auch Ideen oder Anregungen von ihren Freunden oder Auszüge ihrer Workshops helfen dabei, die Materie immer besser zu begreifen. Hierbei ist es egal, für welche Art des Schreibens man sich als Leser interessiert. Ob man nun Gedichte, Kurzgeschichten oder Romane verfassen möchte. Ob man sich im Tagebuch-, Berichte- oder Artikelschreiben üben will. Ob man einen Brief, einen Werbetext oder eine Annonce notieren mag – all diese Vorhaben können durch die vorliegenden Tipps erleichtert werden.

Durch das Buch wird man angeleitet und animiert, man fühlt sich jederzeit gut beraten und kann eine ganze Menge an Hinweisen erhalten. Ich selbst habe mir während des Lesens etliche Dinge notiert. Übungen auf die ich zurückgreifen möchte, Ideen zur Einbürgerung von hilfreichen Verhaltensweisen (Das Erstellen von Themenlisten etc.), die Namen von genannten Autoren und noch Vieles mehr. Bereits während des ersten Durchgangs war ich restlos begeistert von „Schreiben in Cafés“, doch ich werde diesen Ratgeber noch sehr viele weitere Male zur Hand nehmen. Sei es, um mich praktisch mit den Übungen zu befassen oder auch nur, um bereits Gelesenes aufzufrischen. Der Ratgeber beinhaltet eine enorme Fülle an Themen. Es geht um Gedanken, Konzentration, Obsessionen, äußere Einflüsse, die Frage nach dem Warum, dem richtigen Ort zum Schreiben, das Überarbeiten, Regeln, Abläufe usw. Kurz: Es scheint nichts zu geben, worauf die Autorin nicht eingeht.

Wer zu diesem Buch greift, erhält eine Menge Denkanstöße und lernt, seine eigene Freude am Schreiben noch zu verstärken. Wer Motivation braucht wird sie definitiv erhalten.

Schreiben in Cafés
Natalie Goldberg
ISBN: 9783932909658
Preis: 16,80 €
Seiten: ca. 200


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 921 mal gelesen und wie folgt bewertet:
97% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Cosmay veröffentlicht 14.04.2010
    Campsy hat Recht: das Cover schreit nahezu "Hände weg, ich bin albern", aber so gesehen klingt es nicht uninteressant...wobei ich das nun trotzdem nicht lesen muss ;)
  • BabyPuk veröffentlicht 18.07.2009
    Hört sich sehr interessant an.
  • WxxxW veröffentlicht 23.06.2009
    Allein vom Buchcover hätte ich mir nicht viel erwartet, aber Dein ausführlicher Bericht klingt sehr überzeugend!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Schreiben in Cafés / Natalie Goldberg

Produktbeschreibung des Herstellers

Gebundene Ausgabe - ISBN: 9783866710160, 9783866710603 - Verlag: Autorenhaus-Verlag

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - fest (Hardcover)

Nummer der Ausgabe: 3

Ausgabe: 3., Aufl.

Erscheinungsdatum: 2009

EAN: 9783866710603

Titel: Schreiben in Cafés

Übersetzer: Kerstin Winter

Kategorie: Sachbücher / Kunst, Literatur

Medium: Gebundene Ausgabe

Kurzbeschreibung: Mehr als 1 Million Exemplare der Originalausgabe. In neun Sprachen übersetzt - als neue Übertragung ins Deutsche.

Biographische Notiz: Natalie Goldberg ist Schriftstellerin, Dichterin und Dozentin. Sie lebt in Taos, New Mexico und lehrt an Universitäten und in Schreibwerkstätten ihre Methoden des kreativen Schreibens, die sie in diesem Buch zusammengefasst hat.

Lieferstatus: lieferbar

Verlag: Autorenhaus-Verlag

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

EAN: 9783866710160

Autor: Natalie Goldberg

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 15/03/2006