Fachkraft für Schutz und Sicherheit

4  02.08.2003 (17.08.2003)

Pro:
Endlich Qualifikation durch neues Berufsbild

Kontra:
Hohes Anforderungsprofil

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Einstellungschancen:

Aufstiegschancen

Verdienstmöglichkeiten:

Sozialleistungen:


RolfJR

Über sich:

Mitglied seit:02.07.2003

Erfahrungsberichte:18

Vertrauende:2

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 37 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ein neues Berufsbild wurde geschaffen ! Seit 01. August 2002 gibt es den neuen Ausbildungsberuf (nach dem BBiG) . Diesen neuen Beruf möchte ich hier kurz beschreiben.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit
===================================

Damit wurden die Voraussetzungen gelegt, Qualifikation in die Sicherheitsbranche zu bringen und dem schlechten Image von Sicherheitsunternehmen in Deutschland entegegen zu wirken.

Die Ausbildungsinhalte und die Tätigkeitsgebiete dieses neuen Ausbildungs(=Lehr)berufes möchte ich hier darstellen.

Zunächst geht der bisherige Anlernberuf mit IHK-Abschluss ( Gepr. Werkshcutzfachkraft-IHK) in dem neuen Berufsbild auf. Die letze offizielle Prüfung zur Werkschutzfachkraft soll im Oktober 2005 letztmalig vor der IHK abgenommen werden.Dies gilt auch für den Werkschutmeister (IHK), der sich dann Industriemeister für Schutz und Sicherheit (IHK) nennt.

Aufgabengebiet
==============

- Im Bereich Objektschutz führt die Fachkraft für Schutz und Sicherheit hauptsächlich Kontrollgänge durch und überwacht die Zutrittsberechtigungen (z.B. im Bereich Werkschutz).
- Sie prüft und überwacht u.a. Sicherheits- und Schutzausrüstungen.
- Die Überwachung einschlägiger Vorschriften aus den Bereichen Arbeits-, Brand-, Umwelt und Datenschutz gehören ebenfalls zu den Aufgaben der FfSuS. Weiterhin
- Sicherung von Geld- und Werttransporten
- Personenschutz
- Veranstaltungsschutz
- Verkehrsdienst
- Ermittlung und Aufklärung von sicherheitsrelevanten Sachverhalten im Betrieb

Ausbildungsvoraussetzungen
===========================

In der Regel guter Realschulabschluss, wobei z.B. die Firma Merck in Darmstadt Fachholschulreife oder Abitur voraussetzt. (BASF in Ludwigshafen: mind. Realschulabschluss)

Ausbildungsdauer
================
2 1/2 bis 3 Jahre je nach Schulabschluss.

Ausblidungsinhalte
==================

- Sicherheit und Gesundheitsschutz
- Umweltschutz
- Rechtsgrundlagen für private Sicherheitsdienste
- Leistungen von Sicherheitsdiensten
- Schutz und Sicherheit
- Objektschutzplanung
- Ermittlung, Aufklärung und Dokumention von sicherheitsrelevanten Sachverhalten und Schadensereignissen.
- Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel
- Erste Hilfe
- Planung und Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
- Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationstechnik
Team- und Kooperationsarbeit

Abschlussprüfung
================
Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Schriftliche Prüfung:

Fach Schutz und Sicherheit
Fach Situationsgerechtes Verhalten udn Handeln
Fach Recht
Fach Wirtschafts- und Sozialkunde

Inhalte:

Schutz- und Sicherheit:
- Maßnahmen der präventiven Gefahrenabwehr sowie Maßnahmen der Sicherung
- Sicherheitstechnische Einrichtungen
- Arbeits-Brand und Umweltschutz
- Planung und Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
- Daten.- und Informationsschutz

Situationsgerechtes Verhalten udn Handeln:
- Konfliktpotentiale
- Tätermotive udn Täterverhalten
- Eigenschutz

Rechtsgrundlagen:
- ERkennen und Berwerten von rEchtsverstößen
- Rechte von Personen und Institutionen
- Bewertung von Gefährdungssituationen unter rechtlicher Hinsicht
- Rechtliche Voraussetzungen des Tätigwerdens

Wirtschafts- und Sozialkunde
- Allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge (z.B: BWL)


Mündliche Prüfung:

Hier ist eine vorgegebene Aufgabe einzureichen, die dem Prüfungsausschuss zur Vorbereitung des Fachgespräches dienen soll.

Ausbildungsvergütung
====================

Die Höhe der Ausbildungsvergütung scheint noch nicht einheitlich geregelt. Während eine IHK-Empfehlung aus Bayern bei ca. Euro 320,-- im 1. Ausbildungsjahr bis 480,-- im 3. Ausbildungsjahr liegt, bietet Fa. Merck in Darmstadt folgende Vergütungen an:
1. Ausbildungsjahr: Euro 607,-- brutto
2. Ausbildungsjahr: Euro 665,--
3. Ausbildungsjahr: Euro 738,--

Was die BASF anbietet, ist mir nicht bekannt. Auf diese Firmen beziehe ich dann auch meine Bewertung unten.

Weiterbildungsmöglichkeiten
===========================

Als Weiterbildungsmöglichkeit gibt es nach einer gewissen zeitlichen Tätigkeit im Beruf die Möglichkeit, der Aufstiegsweiterbildung zum
Industriemeister für Schutz und Sicherheit.

Eine weitere Weiterbildungsmöglichkeit bietet derzeit nur die Verwaltungsfachhochschule in Kiel an. Dort besteht die Möglichkeit, in modularer Form eine Weiterbildung zum Sicherheitsfachwirt (FH) zu absolvieren.

Ausbildungsbetriebe
===================

Bisher sind mir nur die Firmen BASF und Merck bekannt, die bereits ausbilden. Mehr ist aber sicherhlich über die jeweilige IHK oder das Arbeitsamt zu erfahren.

Es gibt sicher eine Reihe von Erfahrungen mit Tätigkeiten in der Sicherheitsbranche. Da der Beruf "Fachkraft für Schutz und Sicherheit" erst ab August 2002 neu geschaffen wurde, gibt es dazu noch keine konkreten Erfahrungswerte. Bleibt abzuwarten wie das neue Berufsbild ankommt und sich etablieren kann.


RolfJR

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Bennyruster

Bennyruster

24.10.2004 12:01

Sehr guter Bericht!!! Lieber Gruß Benny

chief69

chief69

04.08.2003 03:20

Vielleicht kannst Du den Bericht noch ein wenig ausbauen. Meld Dich nach einem Update! lg

seni2002

seni2002

03.08.2003 20:17

schöner bericht

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 10901 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. Bennyruster
  2. Herm2000
  3. VFR750
und weiteren 31 Mitgliedern

"hilfreich" von (8%):
  1. frank.nonnenmann
  2. kroetenfieber
  3. michelle975

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.